Forum Wegweiser Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Krieger groß und klein, Regeln müssen immer sein. Drum bitten wir einen Besuch beim Schimmerfelsen zu begehn, um das Gesetz der Krieger zu lesen und zu verstehn. Haltet euch stets an das Gesetz und eure Pflichten, sonst wird der SternenClan über euch richten.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Was ist los?

©Kummerkatze
Mi Mai 23, 2018 2:02 pm
Kummerkatze
Schüler
Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 19.02.16

Was ist los? Empty
Hey,
ich weiß nicht so genau wie ich dieses Thema anfangen soll...
Wie ich es überhaupt schaffen soll, es so darzustellen, wie es auch tatsächlich ist.

Ich fang einfach mal damit an, dass das Hauptgefühl in meinem Leben seit einiger Zeit Angst ist.
Ich hab Angst vor allem irgendwie, besonders wenn es um soziale Kontakte geht. Vor dem Start meiner Ausbildung hatte ich mega Angst, jetzt immer auf dem Hinweg hab ich Angst davor, was mich erwartet, etwas falsch zu machen.
Ich hab Angst, meine Freunde und meinen Freund zu verlieren. Ich hab Angst, dass sie hinter meinem Rücken über mich reden und mich alle nur verarschen wollen, während ich mir gleichzeitig aber einrede, dass das vollkommener Müll ist - diese Stimme wird jedoch irgendwie immer leiser in letzter Zeit.
Dazu kommt voll das Konkurrenzdenken und Eifersucht.
Ihr müsst wissen, mein Freund hat einen Kumpel und ich hab meine Mitbewohnerin und die beiden naja, daten kann man das noch nicht nennen, aber die beiden treffen sich jedenfalls und meine Mitbewohnerin (im Folgenden nur noch Franzi) würde sich sogar auf eine Beziehung mit ihm einlassen.
Ich weiß nicht warum, aber immer wenn die beiden sich treffen, bin ich eifersüchtig. Immer wenn mein Freund und ich was mit seinen Freunden vorhaben, und jemand von denen lädt Franzi mit ein, bin ich eifersüchtig.
Als die beste Freundin meines Freundes letztens zu Franzi meinte, sie würde voll gut in deren Freundeskreis passen, wenn sie mit jenem Kumpel zusammenkommen würde, bin ich auch richtig eifersüchtig geworden - mir wurde sowas nämlich noch nicht gesagt... danke dafür.
Aber auch wenn Franzi und mein Freund etwas zusammen unternehmen, dann werde ich extrem eifersüchtig, vor allem wenn sie mir dann auch davon erzählt oder mir Bilder schickt.
Das Ding ist, ich will das eigentlich überhaupt nicht sein, ich will sie nicht als Konkurrenz sehen oder eifersüchtig sein, ich versuch mir auch immer die positiven Sachen davon vor Augen zu halten, z.B. dass ich froh sein kann, dass sich alle gut verstehen, aber ich kann das irgendwie einfach nicht akzeptieren.
Noch dazu kommt auch wieder die komplett sinnlose Angst, meinen Freund an Franzi zu verlieren, oder ihn generell zu verlieren, weil er sich in mir getäuscht hat oder so... (Wir sind erst seit 2 1/2 Monaten zusammen) das frisst mich einfach nur noch auf....

Und dann kommt zu dieser ganzen Geschichte noch ein Gedanke, den ich wohl schon immer unbewusst in mir trug, aber nun felsenfest akzeptiert habe.
Ich will sterben.
Nicht durch Suizid, das könnte ich niemals, auch meine Familie und Freunde mit dem Wissen, dass ich das selber gemacht habe, zurücklassen, nein, das könnte ich niemals.
Nein, mehr durch etwas.... "Außergewöhnliches" (Mir fällt grade kein anderes Wort dafür ein)
Ich stell mir in letzter Zeit immer wieder neue Szenarios vor, beispielsweise ein tödlicher Autounfall oder wie ich überfallen und ermordet werde oder ein Amoklauf.
Diese Vorstellungen ermöglichen es tatsächlich, dass ich für minimale Zeit die ganzen Ängste und Gefühle vergesse und mich leicht fühle.

Dass das nicht normal ist, ist mir bewusst. Mich interessiert einfach, wie das kommt und ob (und wenn ja, wie) ich von diesen Ängsten, dieser Eifersucht und dem Konkurrenzdenken weg kommen kann.
Irgendwelche Ideen?
(Einen Therapeuten anzusprechen, trau ich mich nicht, da ich Angst hab, der könnte mir das alles nicht glauben und mich als aufmerksamkeitsgeil abstempelt. Auch keiner aus meinem Umfeld weiß darüber so detailliert bescheid, aus dem gleichen Grund)



©Bone
Mi Mai 23, 2018 10:07 pm
Bone
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 3630
Anmeldedatum : 28.03.16

Was ist los? Empty
Hallo Kummerhätzchen ^^,
ich sage es gleich zu Anfang, ich bin kein Experte. Aber wenn ich mir deine Ängste/ Gedanken so angucke und dann meine Notizen, die ich mir beim lesen gemacht habe, dann ergibt sich für mich ein ziemlich klares Bild. Ich vermute, dass deine Probleme von einer Unzufriedenheit mit dir selbst herrühren, du bist mit irgendetwas an dir (z.B. Charakter, Aussehen etc.) nicht zufriedenen.
Um das zu „beweisen“, möchte ich noch einmal auf deine Freundin (Franzi) eingehen, von der du dir Sorgen zu machst, dass sie dich aus deinem Freundeskreis/Umfeld/Partnerschaft verdrängen könnte. Da ich keine Andeutungen gesehen habe, dass sie das mit Absicht macht oder es eine Vorgeschichte gibt.. gehe ich davon aus, dass du (ggf. auch unterbewusst) der Ansicht bist, dass sie besser wäre als du. Das siehst du damit bestätigt, dass gesagt wurde, dass sie gut in den Freundeskreis passen würde. Das solltest du dir allerdings nicht so zu Herzen nehmen, wer auch immer das gesagt hat, hat sicher nicht darüber nachgedacht, dass du dich dadurch angegriffen fühlen könntest. Es passiert leider oft, dass Leute etwas sagen, was von anderen missverstanden wird. Ich bin mir aber sicher, dass das nichts damit zu tun hat, dass du nicht dazu passt. Wahrscheinlich wirst du eh schon als Mitglied des Freundeskreises gesehen deswegen wurde das auch nicht gesagt ^^, man sagt ja nicht zu deinen Freunden, dass sie sich gut als Freunde eigenen würde. (Okay das ist echt verwirrend geschrieben, ich hoffe du hast verstanden, was ich meinte. Auf den Punkt gebracht: Du passt in den Freundeskreis und bist schon Teil davon). Dann aber noch mal zu dem Grundproblem mit der Eifersucht. Ich denke, dass du so unzufrieden/ unsicher bist und dass du das Gefühl hast, dass Franzi irgendwie besser wäre als du und deswegen machst du dir auch solche Sorgen. Aber das ist nicht so. Keiner von euch beiden ist besser oder schlechter als der andere. Du solltest gar nicht erst versuchen dich mit ihr zu vergleichen, denn man kann sich nicht vergleichen. (Vor allem weil Menschen dazu neigen sich in vergleichen schlecht darzustellen) Du bist gut so wie du bist und deine Freunde und besonders dein Freund wissen was sie an dir haben und schätzen dich so wie du bist. Die Freund ist mit dir zusammen, weil er dich so mag, wie du bist, das solltest du dir immer vor Augen halten. Und jetzt fragst du dich vermutlich, was du dagegen tun kannst. Die ultimative Lösung gibt es leider nicht. Ich kann dir nur sagen, dass du dich mit dir selbst anfreunden musst, was ich meine ist, dass du lernen musst „dich selbst zu lieben“. Du musst versuchen dich so zu akzeptieren wie du bist und auch wissen, dass du gut so bist wie du bist. Du hast viele gute Eigenschaften darüber solltest du dir bewusst sein/ werden. Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan, deswegen ist es immer gut, wenn man sich anderen Menschen anvertraut, denn so etwas kann man meistens nicht alleine schaffen. Ich würde dir empfehlen doch mal mit deinem Freund zu sprechen, er wird das verstehen und er wir dich ganz sicher nicht für „aufmerksamgeil“ halten. Ich denke, dass er dir am nächsten steht und dir damit am meisten Sicherheit geben kann und auch in seinem Freundeskreis das vllt mal ansprechen könnte etc. eine weiterer Option wäre deine Freundin (es ist ja manchmal leichter mit der Freundin zu reden).
Kommen wir zum nächsten Punkt, nämlich deiner Arbeit und der Angst davor. Wie du selbst sagst hast du Angst zu Versagen (bzw. Fehler zu machen). Wie ich auch schon gesagt habe, bist du sehr unsicher und scheinbar auch nicht von deinen eigenen Fähigkeiten überzeugt und daher kommt diese Angst. Wie ich bereits erwähnt habe, musst du lernen dich mit dir selbst anzufreunden und du hast die Fähigkeiten. Jetzt fragst du dich „Woher will die das denn wissen“. Es ist so, dein Ausbildungsbetrieb hat dich als Auszubildende angenommen, weil sie der Meinung sind, dass du geeignet für den Beruf bist, sie glauben also an deine Fähigkeiten. Und klar, es kann sein, dass du irgendwann Mal einen Fehler machst, aber jeder macht Fehler und das kann sowohl in der Ausbildung, sowie als Ausgelernter passieren. Also mach dich nicht verrückt damit, du kannst das ^^.
Und jetzt zum vorletzten Teil (sorry, dass ich so viel Rede owo). Also der Teil mit dem Sterben. Ich muss sagen, dass mir erst hier richtig ein Licht aufgegangen ist. Zu erst einmal, muss ich sagen, dass solche Gedanken nicht gut sind und du diese nicht weiter verfolgen solltest auch wenn es Erleichterung zu verschaffen scheint. Wieso sie diese Wirkung haben kann ich nur vermuten. Ich denke, dass du Angst hast, dass du nichts besonderes bist und dich keiner bemerkt, wo wir dann wieder bei dem Thema Unsicherheit sind. Aber du bist was besonderes, jeder ist auf seine Art besonders :).
Leider kann ich dir nicht sehr viele Tipps geben, weil der Prozess der „Selbstakzeptanz“ sehr individuell ist. Ich habe früher auch einige Probleme damit gehabt (zugegebenermaßen etwas weniger) und mir haben besonders gute Freunde geholfen. Ich denke, dass es dir auch helfen könnte, wenn du dich jemanden anvertraust, da der Prozess alleine kaum zu schaffen ist. Also, du solltest dich jemandem anvertrauen, das kann dein Freund, eine Freundin oder halt auch ein Therapeut sein. Und niemand, besonders nicht der Therapeut, wird denken, dass du irgendwie aufmerksamgeil bist, nur weil du mal ansprichst, wie du dich fühlst und vor was du Angst hast. Die werden das verstehen. Den ganz zum Therapeuten kann ich dir nur empfehlen, lieber einmal zu viel als einmal zu wenig hin gehen. Manche Dinge kann man alleine nicht schaffen. Und ja.. noch mal zum Abschluss: Du bist gut und besonders so wie du bist, vertraue in deine Fähigkeiten, denn die hast du.
~ LG Bone

Postscriptum: Wenn du noch Fragen o.ä. hast, dann schreib gerne noch mal hier und frag nach ^^



Seite 1 von 1


Finsterkatzen :: Schmutzplatz :: Archiv