Forum Wegweiser Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Krieger groß und klein, Regeln müssen immer sein. Drum bitten wir einen Besuch beim Schimmerfelsen zu begehn, um das Gesetz der Krieger zu lesen und zu verstehn. Haltet euch stets an das Gesetz und eure Pflichten, sonst wird der SternenClan über euch richten.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 PB: Weihnachtsausgabe

©Aisuchana
Sa Dez 25 2021, 20:14
Aisuchana
Zweiter Anführer
Anzahl der Beiträge : 7395
Anmeldedatum : 15.08.14

PB: Weihnachtsausgabe Empty
  • » Herzlich WillkommenHerzlichen Willkommen zurück Gast!
    Das Pfotenboten-Team wünscht dir wunderschöne Weihnachtsfeiertage!
    Wir hoffen du hattest einen fleißigen Weihnachtsmann und genießt ein paar freie Tage. Einen Guten Rutsch Euch schonmal ins neue Jahr und viel Spaß mit der etwas kleineren Ausgabe zum Abschluss dieses doch recht turbulenten und ereignisreichen und doch teils sehr ereignislosen Jahres.
    Blieb gesund liebes Fussel!

    Dein Pfotenboten-Team
    Aisuchana, Koboldstern, Ratze, Flammensturm

    [i|Written by Aisuchana[/i]
  • » Neuigkeiten
    Folgt
  • » Harry Potter

    Ravenclaw
    Heute möchte ich heute gerne das Haus Ravenclaw genauer vorstellen. Die Schüler sind besonders kreativ und intelligent.
    Die Gründerin ist Rowena Ravenclaw und das Wappen ist blau mit einem Bronzefarbenen Adler. Daher sind die Hausfarben:Blau/Bronze(Film Blau/Weiß).
    Der Leiter von Ravenclaw ist Professor Flitwick und der Hausgeist ist die graue Dame. Die Hausdame ist eher introvertiert, daher fällt sie nie auf.
    Auf der Westseite von Hogwarts befinden sich der Gemeinschaftsraum und die Schlafsääle. Bevor sie rein dürfen müssen sie entweder eine Frage oder ein Rätsel beantworten.
    Zum Beispiel:Wer war zuerst da? Der Phönix oder die Flamme?
Wo gehen die verschwundene Gegenstände hin?
Was denkt ihr wie kann man die Fragen beantworten?
    Schreibt das mal in die Kommentare.


    Written by Flammensturm[/written]
  • » Mittelerde
    Menschenvölker Mittelerdes

    Dúnedain

    (Sindarin für Westmenschen) sind im Legendarium Menschen aus Númenor, die nach dem Untergang ihres Reiches nach Mittelerde zurückkehrten.

    1) Die erste Gruppe stellt die Edain bzw. Dunedain dar, welche in Gondor und Arnor lebten. Sie stammten vom Haus Beors, Haus Hadors und Haus Haleths ab.

    Nach dem Ende des Krieges des Zorns, der Niederlage Morgoths und dem Ende des Ersten Zeitalters wurde jenen Menschen, die den Elben in ihrem Kampf gegen Morgoth beigestanden hatten, von den Valar die Insel Númenor geschenkt, die zwischen Mittelerde und Aman lag.

    Im Dritten Zeitalter wurden die Nachkommen jener Númenórer, die nach dem Untergang von Númenor die Reiche Arnor und Gondor in Mittelerde gegründet hatten, als Dúnedain bezeichnet.

    Nach dem Fall von Arnor und Arthedain verstreuten sich die nördlichen Dúnedain in alle Himmelsrichtungen. Ein Grossteil zog in die Gebiete südlich von Bruchtal, während kleine Teile der Population sich in West-Eriador vom Rest der Welt abwandten. Die Dúnedain des Nordens wurden von nun an Waldläufer genannt.

    Beschreibung

    Körperliche Eigenschaften
    Die Dúnedain waren grosse, starke Menschen. An körperlicher Kraft und Geschick konnten sie es sogar mit den Elben aufnehmen. Sie hatten helle Haut, in der Regel schwarze oder braune Haare und graue Augen. Unter denjenigen, die vom Hause Hadors abstammten, gab es auch einige Blondhaarige und einige, die Nachfahren des Hauses Haleth, galten als etwas kleiner und dunkler als die übrigen Dúnedain.

    Die Durchschnittsgrösse der Dúnedain wurde sprichwörtlich Mannshoch genannt und bezeichnete eine Körpergrösse von etwa 2 Rangar. Auch wenn dies eine recht späte Angabe war und aus einer Zeit stammte, in der die Dúnedain in Mittelerde längst nicht mehr die imposante Körpergrösse ihrer auf Númenor geborenen Vorfahren erreichten. Herausragend durch seine Grösse war selbst unter den Dúnedain Elendil, genannt „der Lange“, der sagenhafte 2,40 m gemessen haben soll.

    Ihre Lebensspanne, die vor der Besiedlung von Númenor etwa 70 Jahre betrug, verlängerte sich um viele Jahre. So sollen die Númenórer ausserhalb der Königslinie 200 Jahre und länger gelebt und nie an Krankheiten gelitten haben. Die Angehörigen der númenórischen Königsfamilie hingegen konnten 400 Jahre werden. Selbst nach dem Untergang Númenors, als ihre „Lebenskraft“ rapide abnahm, erreichten diejenigen, in deren Adern kein elbisches Blut floss, sogar im Dritten Zeitalter noch um die 100 Jahre.

    Die Dúnedain, die im Süden Mittelerdes, in Haradwaith, lebten und Schwarze Númenórer genannt wurden, vermischten sich im Laufe der Zeit mit den Haradrim. Ihre Nachfahren waren, wie beispielsweise Saurons Mund zeigt, trotzdem noch recht blass und gross gewachsen. Auch sie konnten vermutlich noch sehr alt werden.

    Die besonderen Eigenschaften der Dúnedain hingen damit zusammen, dass ihre Vorfahren in der Nähe des Segensreiches lebten und durch die Gunst der Valar und elbische Geschenke und Lebensmittel lange Zeit ohne Krankheiten, Entbehrungen und Mängel leben konnten, die die Menschen Mittelerdes schwächten, kleiner an Wuchs und kurzlebiger werden liessen.

    Kultur

    Dúnadan mit Flügelhelm
    Ein nicht unbedeutender Teil der Dúnedain lebte in den Städten Gondors: Minas Tirith, Pelargir, Linhir und Dol Amroth. Die Architektur der Städte zeugte von dem großen Wissen der Dúnedain in der Steinmetzkunst: Sie waren von hohen Steinmauern umgeben, die Strassen waren gepflastert, und die Hafenstädte besassen feste Kaimauern. Über die ländliche Bevölkerung ist weniger bekannt.

    Dúnedain trugen reiche und gut geschneiderte Kleidung, verziert mit wertvollem Schmuck. In den Tieflanden Gondors trugen sie hingegen meist leichte Tuniken, oftmals auch ohne Beinkleider. In kälteren Gebieten trugen sie wärmere Kleidung. Sie bevorzugten Federn und weisse Symbole auf schwarzem Untergrund.

    Dúnedain lebten in Einehe (Monogamie) und heirateten oft Angehörige anderer Völker. Die Linie wurde meist durch den Mann weitergeführt.

    Ihre Religion war sehr zurückhaltend und persönlich. Die Dúnedain verehrten Eru Ilúvatar (den "Gott") und fast alle anderen Valar, insbesondere Manwe, Orome und Varda, aber auch Morgoth (Melkor). Kennzeichnend war der Totenkult der Dúnedain, der noch aus númenórischer Zeit stammte. Die Leichname wurden einbalsamiert und in Mausoleen in Minas Tirith) oder in Hügelgräbern zur Ruhe gelegt. Seinen Ursprung hatte dieser Umgang mit den Toten in der Furcht der alten númenórischen Könige vor dem Tod. Auf diese Weise wurde versucht, die Angst vor dem Tod zu mindern.

    Sonstiges

    In der Filmtrilogie von Peter Jackson bezeichnet Haldir Aragorn einmal als einen der Dúnedain.
    In der Special Extended Edition von Der Herr der Ringe: Die Zwei Türme findet ein Gespräch zwischen Éowyn und Aragorn statt, in dessen Verlauf sie erfährt, dass er einer der Dúnedain ist.

    Namen

    Dúnedain (Singular: Dúnadan) ist Sindarin für Westmenschen (dûn „Westen“; Adan [pl. Edain] „Mensch“). Weitere Bezeichnungen für die Dúnedain waren:

    Westmenschen bzw. Menschen des Westens
    Grosse Menschen oder Stein-Volk (bei den Drúedain)
    Die Hohen (in den Aufzeichnungen von Gondor)
    Könige der Menschen
    Menschen vom Meer
    Menschen von Westernis
    Númenórer
    Tark bei den Orks, wahrscheinlich abgeleitet von dem Quenya-Wort tarkil, das im Westron einen Menschen númenórischer Abstammung bezeichnet
    Go-hilleg (bei den Menschen von Agar)




    2) Die zweite Gruppe stellt die Menschen von Rhovanion (auch Nordmenschen) dar, sprich: die Waldmenschen des Düsterwalds, die Eotheod bzw. die Rohirrim, die Beorninger , sowie die Menschen von Thal und die Menschen am Langen See. Sie sind stammverwandt mit dem Haus Hador und eventuell die Nachfahren der Menschen der Nordallianz. Die Hobbits, die früher auch dort lebten, gehören nicht zu dieser Menschengruppe, übernahmen aber deren Sprache.

    3) Die Dritte Gruppe sind die Menschen des hohen Nordens, also die Forodwaith, welche vermutlich von den Ostlingen des Ersten Zeitalters abstammen, und die von ihnen abstammenden Lossoth bei Forochel.

    4) Die Vierte Gruppe sind die Völker der Wilden Menschen. Zu ihnen gehören die Menschen des Gebirges und die Gwathuirim, die Vorfahren der Dunländer und der Menschen von Bree, eventuell auch die Bergmenschen von Rhudaur. Sie sind stammverwandt mit dem Haus Haleth.

    5) Die Fünfte Gruppe besteht aus den so genannten Puckelmännern, die Drúedain, die schon in Beleriand im Wald von Brethil auftauchten und deren Verwandte früher im nordwestlichen Teil des weissen Gebirges wohnten und noch immer westlich des Weißen Gebirges zwischen dem Lefnui und dem Angren wohnen.

    6) Die Sechste Gruppe stellt die Ostlinge dar, welche östlich des Meeres von Rhûn leben, wobei hier keine wirkliche Trennung der Völker möglich ist, da über diese und ihre Ländereien kaum Aufzeichnungen existieren. Ein bekanntes Teilvolk sind die Wagenfahrer und die mit ihnen verwandten Balchoth.

    7) Die Siebte Gruppe stellt die Südländer dar, also Menschen aus Khand, Harad und anderen unerforschten südlichen Ländern, wobei auch hier keine wirkliche Trennung möglich ist, da über diese Völker und ihre Ländereien kaum Aufzeichnungen existieren.

    8) Die Achte Gruppe stellen die Hobbit-Stämme der Harfüsse, Falbhäute und Starren dar, welche im Dritten Zeitalter am Anduin, in Bree sowie im Auenland anzutreffen sind. Ursprünglich stammen sie aber alle aus den Anduin-Tälern.

    Andere Namen

    Die Elben hatten viele Namen für die Menschen:

    Atani, das zweite Volk
    Hildor, die Nachkömmlinge
    Apanónar, die Nachzügler
    Engwar, die Kränklichen
    Fírimar, die Sterblichen
    "die Fremden", "die Unbegreiflichen", "die Selbstverfluchten", "die Tolpatsche", "die Nachtfürchtigen" und "Kinder der Sonne".


    Quellen: wikipedia /ardaworld.com

    Written by Koboldstern

  • » Warrior Cats
    „Ich heiße Echo und ich träume von Katzen mit Sternen im Fell.“

    Liebe Fussels. Ihr habt gewählt! Eure Katze der Ausgabe ist Echoklang.
    Die meisten wissen sicherlich, dass es sich bei Echoklang um die erste Heilerin des wiederaufgebauten WolkenClans handelt. Im Buch wird sie als eine kleine silbergrau gestreifte Katze mit grünen Augen bezeichnet. 
    Nun möchten wir noch einmal auf die Vergangenheit des ehemaligen Hauskätzchens zurückschauen. Wie einige wissen, ist Feuerstern zwischen den ersten beiden Staffeln (Sonderband: Feuersterns Mission) zusammen mit seiner Gefährtin Sandsturm auf die Reise gegangen, um den verschollenen WolkenClan wieder aufzubauen. Ihr Ziel war fast erreicht. Dem Clan fehlte jedoch nur eine Heilerin.
    Bis zu dem Morgen, wo sie Echoklang (damals noch Echo) fanden. Die graue Katze erzählte ihnen von ihren Träumen von anderen Katzen. Katzen mit Sternen in ihren Fellen.  So kam es, dass sie zum WolkenClan kam und dort von Sandsturm die ersten Grundlagen der Heilkunst erlernte. Später als Blattstern ihre neun Leben erhielt kam die junge angehende Heilerin in Kontakt mit ihrer Vorgängerin Rehauge, welche ihr fortan Ratschläge gab.

    Fakten über Echoklang:
    -ehemaliges Hauskätzchen
    -stammt nicht von ehemaligen WolkenClankatzen ab
    -Ihre Lernfähigkeit machte sie zu einer Heilerin
    -Sie durfte Tupfenpfote nicht als Heilerschülerin ausbilden, da diese eine Tageslichtkriegerin ist
    -Starb im Band „Dunkelste Nacht“ durch eine entzündete Verletzung


    Quelle: Feuersterns Mission; Schicksal des WolkenClans; https://warrior-cats.fandom.com/de/wiki/Echoklang#Feuersterns_Mission

    Written by Ratze

  • » Heros & Villains

    Folgt
  • » Disney
    10 witzige/eigenartige Disney-Fakten, die ihr vielleicht noch nicht kanntet

    In Disney-Filmen versteckt sich mehr, als der liebliche Anschein vermuten lässt. Jeder Zeichentrick-Liebhaber sollte diese Fakten kennen.

    1. Scars Schicksal
    In «König der Löwen» fragt Mufasa Zazu, was man mit Scar machen soll. Er antwortet, man solle ihn zu einem Bettvorleger verarbeiten. Drei Jahre später im «Herkules»-Film taucht Scar wieder auf: als Bettvorleger von Herkules

    2. Mufasa brüllt nicht wie ein Löwe
    Im «König der Löwen» brüllt kein einziger richtiger Löwe. Sondern der Synchronsprecher Frank Welker. Er brüllt in einen blechernen Abfalleimer. Der Rest besteht aus Soundeffekten.

    3. Scardolf Hitler
    Scars Lied «Seid bereit» basiert auf einer Szene des Nazi-Films «Triumph des Willens». Scar verkörpert Adolf Hitler, das Kliff, auf dem er steht, die Zeppelintribüne in Nürnberg.

    4. Nackte Brüste in Bernard und Bianca
    1999 wurden 3,4 Millionen Videokassetten von «Bernard und Bianca» zurückgerufen. Der Grund: In zwei Einzelbildern befand sich ein winziges Foto einer nackten Frau. Wer den Film normal schaut, bemerkt sie nicht. Auf der deutschen Version ist das Bild nicht zu sehen.

    5. Arbeitsbedingungen im Disney Land
    Besonders im Disneyland Anaheim leiden die Kostümträger unter schlechten Arbeitsbedingungen. Sie erhalten gerade mal den gesetzlichen Mindestlohn und müssen in einer bestimmten, sehr unbequemen, Haltung durch den Park laufen. Erst 2001 durften sie die von Disney verteilte Unterwäsche (eigene Unterwäsche zu tragen ist verboten) nach Hause nehmen, um sie zu waschen. Davor beklagten sich haufenweise Arbeiter, dass sie von anderen Personen getragene Unterwäsche erhielten, die nicht gewaschen worden war.

    6. Der totgeschwiegene Film
    Disney bemüht sich, keine Aufmerksamkeit auf den Film «Onkel Remus' Wunderland» zu lenken. Der 1946 gedrehte Film ist voll von rassistischen Stereotypen, die die Sklaverei in den Südstaaten auf die leichte Schulter nehmen. In den USA ist er nie auf VHS oder DVD veröffentlicht worden.

    7. Unten ohne
    Im Disney-Warner-Film «Falsches Spiel mit Roger Rabbit» geht es heiss zu und her. Des Filmes Sex-Symbol Jessica Rabbit ist in einer kurzen Szene unten ohne zu sehen. Die Zeichner des Films meinten dazu, dass dies ein üblicher Gag bei solchen Filmen sei.

    8. Die Erektion des Bischofs
    Während der geplanten Hochzeit zwischen Ursula und Prinz Eric in «Arielle, die Meerjungfrau» hat der Bischof eine Wölbung zwischen den Beinen. Fans sahen darin einen Penis. Disney bestreitet, dass es sich um eine Erektion handelt, es sollen die Knie des Bischofs sein. Sie haben die Wölbung aber später entfernt. War die Theorie also doch nicht so weit von der Wahrheit entfernt und das Ganze war ein weiterer Animatoren-Gag?

    9. Der Disney-Code
    In praktisch allen Disney-Pixar-Filmen wurde der mysteriöse Code A113 entdeckt. Laut der offiziellen Erklärung ist A113 die Nummer eines Schulzimmers am California Institute of Arts, wo viele Disney-Mitarbeiter studiert haben. Ist das aber alles? Gerüchten zufolge war Walt Disney schliesslich Antisemit, FBI-Agent und habe seinen Körper einfrieren lassen, um später wiederbelebt zu werden. Oder hängt der Code mit den Illuminati zusammen?

    10. DuckTales und die Illuminati
    Dagobert Duck muss in einer Episode zum Doktor. Er hat eine Krankheit, die nur Banker, Millionäre und Reiche befällt. Im Hintergrund ist eine Lesetafel zu sehen. Die darauf stehenden Buchstaben verändern sich während der Szene, an einem Punkt steht aber klar «Ask about Illuminati», also «Frage nach den Illuminati». Verschwörungstheorien-Futter par excellance!


    [size=10]Quelle: wikipedia

    Written by Koboldstern

  • » Science Fiction

    Was für Filme guckt Ihr gerne zur Weihnachtszeit?
Gehört da auch Science Fiction dazu?

    Die Queen schaut an Weihnachten wohl am liebsten den SciFi-Film „Flash Gordon“ bzw. Filme aus der Filmserie aus den Jahren 1936-1940.

    Flash Gordon ist ein weltbekannter Polospieler, der mit einem Flugzeug abgestürzt ist. Er und ein weiterer Überlebender treffen auf den etwas wahnsinnigen Dr. Zarkow, der beide zwingt mit einer selbstgebauten Rakete einen Kometen abzulenken, der auf die Erde zurast. Dies gelingt auch mit einer Bruchlandung, allerdings entpuppt sich der Kommt als ein aus der Bahn geworfener Planet, der mit zahlreichen Lebewesen bevölkert ist. Dort werden viele Abenteuer erlebt.

    Vielleicht ja eine Idee für Euren Feiertagsabend, statt den immerwährende 3 Haselnüssen für Aschenbrödel? :D

    [i|Written by Aisuchana[/i]

  • » Funny Interview

  • » WaCa
    „Ich heiße Echo und ich träume von Katzen mit Sternen im Fell.“

    Liebe Fussels. Ihr habt gewählt! Eure Katze der Ausgabe ist Echoklang.
    Die meisten wissen sicherlich, dass es sich bei Echoklang um die erste Heilerin des wiederaufgebauten WolkenClans handelt. Im Buch wird sie als eine kleine silbergrau gestreifte Katze mit grünen Augen bezeichnet.
    Nun möchten wir noch einmal auf die Vergangenheit des ehemaligen Hauskätzchens zurückschauen. Wie einige wissen, ist Feuerstern zwischen den ersten beiden Staffeln (Sonderband: Feuersterns Mission) zusammen mit seiner Gefährtin Sandsturm auf die Reise gegangen, um den verschollenen WolkenClan wieder aufzubauen. Ihr Ziel war fast erreicht. Dem Clan fehlte jedoch nur eine Heilerin.
    Bis zu dem Morgen, wo sie Echoklang (damals noch Echo) fanden. Die graue Katze erzählte ihnen von ihren Träumen von anderen Katzen. Katzen mit Sternen in ihren Fellen. So kam es, dass sie zum WolkenClan kam und dort von Sandsturm die ersten Grundlagen der Heilkunst erlernte. Später als Blattstern ihre neun Leben erhielt kam die junge angehende Heilerin in Kontakt mit ihrer Vorgängerin Rehauge, welche ihr fortan Ratschläge gab.

    Fakten über Echoklang:
    -ehemaliges Hauskätzchen
    -stammt nicht von ehemaligen WolkenClankatzen ab
    -Ihre Lernfähigkeit machte sie zu einer Heilerin
    -Sie durfte Tupfenpfote nicht als Heilerschülerin ausbilden, da diese eine Tageslichtkriegerin ist
    -Starb im Band „Dunkelste Nacht“ durch eine entzündete Verletzung


    Quelle: Feuersterns Mission; Schicksal des WolkenClans; https://warrior-cats.fandom.com/de/wiki/Echoklang#Feuersterns_Mission

  • »


  • » Freestyle
    MERRY CHRISTMAS AND A HAPPY NEW YEAR

[/size]



©Staren
So Jan 02 2022, 14:45
Staren
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 15614
Anmeldedatum : 31.08.14

PB: Weihnachtsausgabe Empty
Hey,
hab' mir jetzt auch mal endlich wieder Zeit genommen die neue Ausgabe zu lesen. Ich find's echt schön, dass ihr euch selbst in der Weihnachtszeit die Mühe gemacht habt und einige Artikel zusammengestellt habt, um uns eine Freude zu bereiten :D Vielen Dank!

Zur HP-Kategorie: Find's cool, dass Ravenclaw und insbesondere das mit den Fragen hervorgehoben wurden, was ja doch ein ziemlicher Unterschied zu den anderen Häusern ist. Die Fragen sind, wenn ich mich richtig erinnere aus Band 7. So aus der Kalten weiß ich die Antworten allerdings nicht und bin auch zu faul drüber nachzudenken ^^''''

Auch die Mittelerde Kategorie war wieder sehr informativ - da bin ich doch perfekt für den nächsten Lotr-Marathon vorbereitet und kann die anderen mit zusätzlichen Infos vollballern xD Wenn der größte Dúnedain bekannt ist, gibt's auch einen kleinsten? :'D Ne, aber die sind ja wirklich ziemlich groß gewochsen o.o Krass, dass die früher so lange leben konnten :o

Iwie lässt sich bei mir die WaCa-Kategorie nicht öffnen ^^' Vllt. kann man da noch was machen oder die ggf. wieder in 'nem Spoiler posten? # Oh, hab' gerade gesehen, dass bei Story - WaCa ist, dann hat sich das erledigt ^^

Die 10 Fakten zu Disney kannte ich größtenteils noch nicht - werd' ich auf jedenfall bei den nächsten Malen drauf achten, wenn ich mal wieder Disney schaue :D Ich bin auch schon gespannt, ob sie in die neuen Filme iwelche Easter Eggs einbauen ^-^

Den Scifi-Film kenne ich nicht, klingt aber iwie sehr lustig - pack' ich auf meine Liste der noch zuschauenden Filme.

Euch allen ebenfalls noch ein gesundes Neues! :D



©Aisuchana
Di Jan 04 2022, 10:09
Aisuchana
Zweiter Anführer
Anzahl der Beiträge : 7395
Anmeldedatum : 15.08.14

PB: Weihnachtsausgabe Empty
@Staren
Danke für dein Feedback! Und schön, dass dich die kleinere Ausgabe trotzdem so erfreut :)
Das mit Warrior Cars war seit letztem Mal irgendwie. Deshalb hab ich den Text doppelt reingepackt in eine leere Kategorie, damit es zu lesen ist.
Anscheinend ist irgendwas an unserem Code kaputt oder so :( Leider ist die Code Erstellen nicht mehr hier.

Aber Hauptsache es klappt überhaupt und alle erfreuen sich an den kleinen Texten.

@Koboldstern, die Disney Facts fand ich mega interessant :o



©Saraeg
Di Jan 04 2022, 20:17
Saraeg
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 1433
Anmeldedatum : 26.03.16

PB: Weihnachtsausgabe Empty
Das hab ich irgendwie komplett verpeilt, dass es eine neue Ausgabe gibt. Riesen Dankeschön an alle fleißigen Schreiber, die sich trotz des Weihnachtsstresses die Mühe gemacht haben, diese Ausgabe zusammenzustellen :3

Am besten fand ich ja die Kategorie Freestyle xD Ne Scherz, Disney, WaCa und Harry Potter fand ich auch mal wieder sehr interessant, wobei ich bei den Fragen tatsächlich passen. Was war zuerst da? Huhn oder Ei oder eben Phönix oder Flamme? Da ist es dann leider doch etwas zu lange her seit ich die Bücher gelesen habe.

Nochmal vielen vielen Dank für eure Mühe und ein verspätetes frohes neues Jahr an euch alle!



©Koboldstern
Do Jan 06 2022, 09:31
Koboldstern
Anführerchen
Anzahl der Beiträge : 5876
Anmeldedatum : 16.12.13

PB: Weihnachtsausgabe Empty
Soo eetwas zur Ruhe gekommen, und konnte die Beiträge, die ich nicht selber verfasst habe, nun auch mal noch lesen^^ Mal wieder sehr gelungene Ausgabe, danke an alle, die mitgemacht haben. PB: Weihnachtsausgabe 3502642793 Und es freut mich zusätzlich dass meine Fakten über Disney so gut angekommen zu sein scheinen^^



https://www.finsterkatzen.com
©Gesponserte Inhalte

PB: Weihnachtsausgabe Empty



Seite 1 von 1


Finsterkatzen :: Wichtiges :: Schimmerfelsen