Forum Wegweiser Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Krieger groß und klein, Regeln müssen immer sein. Drum bitten wir einen Besuch beim Schimmerfelsen zu begehn, um das Gesetz der Krieger zu lesen und zu verstehn. Haltet euch stets an das Gesetz und eure Pflichten, sonst wird der SternenClan über euch richten.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Silver Bond Kapitel 2


Was soll Bärenpfote tun?
Weisspfote und Stolzpfote aufhalten und fragen was los ist
Silver Bond Kapitel 2 Fk-na-1620%Silver Bond Kapitel 2 Fk-na-15
 20% [ 1 ]
Zu Oststern und Donnervogel gehen und hoffen dort etwas mitzukriegen
Silver Bond Kapitel 2 Fk-na-160%Silver Bond Kapitel 2 Fk-na-15
 0% [ 0 ]
Bei Schattenblitz nachfragen
Silver Bond Kapitel 2 Fk-na-160%Silver Bond Kapitel 2 Fk-na-15
 0% [ 0 ]
Zur Gruppe der Kätzinnen gehen um dort etwas ausfindig zu machen
Silver Bond Kapitel 2 Fk-na-1680%Silver Bond Kapitel 2 Fk-na-15
 80% [ 4 ]
Das Getümmel einfach ignorieren und sie Beute auf den Frischbeutehaufen legen
Silver Bond Kapitel 2 Fk-na-160%Silver Bond Kapitel 2 Fk-na-15
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 5
 

©Koboldstern
Fr März 12 2021, 10:10
Koboldstern
Anführerchen
Anzahl der Beiträge : 5862
Anmeldedatum : 16.12.13

Silver Bond Kapitel 2 Empty
Kapitel 2


Schweigemond überlegte einen Moment lang, ob er seinen Bruder auf die gefahren hin ansprechen sollte, entschied sich dann aber doch dagegen. Sie hatten noch Zeit genug sich dann darüber zu streiten. Elchsilber sah glücklich aus, und er wollte ihm den Moment nicht zerstören. Daher reihte er sich zwischen den anderen Gratulanten ein und bekräftigte seine Glückwünsche mit einem Schulter Lecken, als er dann dran war.  Er war fast die letzte Katze, nach ihm kam nur noch eine hübsche dunkelrote Katze. Klar hatte sich Rotfeder mal wieder als letzte angestellt. Sie wollte wohl einfach nicht mehr gestört werden mit ihm. Ein verschmitztes Grinsen schlich sich heimlich auf Schweigemonds Gesicht.  Er mochte Rotfeder schon immer gerne, sie war Biberschweifs Schwester und hatte sich eine Zeit lang mit ihm und seinen Brüdern in der Kinderstube und danach auch im Schülerbau getummelt. Elchsilber hatte schon damals lieber mit ihr gespielt, als mit seinen Wurfgefährten und daher war es irgendwie nie eine Frage gewesen, dass die beiden zusammen gehörten. Es gab einfach Katzen, bei denen man das schon von klein auf merkte. Er selber war immer von Kleinhirsch hochgenommen worden, weil er Biberschweif nachrannte. Er hatte immer gesagt, dass er wohl der einzige mit klarem verstand sei, als Schüler. Doch Biberschweif wollte nicht mit Schweigemond zusammen sein. Sie fand wohl, er eigne sich besser als Freund. Um ehrlich zu sein, wusste Schweigemond gar nicht, ob ihr bewusst war, dass er sie liebte. Zwar waren sie oft zusammen unterwegs gewesen, doch als sie mit Rotfeder zusammen zur Kriegerin ernannt wurde, während die drei Brüder noch 2 Monde hatten, bevor sie die Prüfung ablegen konnten, war sie Schattenblitz irgendwie näher gekommen. Schweigemond hasste den Blick den sie dem zweiten Anführer zuwarf. erst war er voller Bewunderung gewesen, und irgendwann liess es sich nicht mehr leugnen, dass die beiden sich mochten. Obwohl Schattenblitz schon fast ein ganzes Katzenleben älter war als sie . Dagegen konnte Schweigemond nicht ankommen. Trübsal Blasend sah er zu wie Rotfeder und Elchsilber sich umschlangen und gegenseitig die Zungen gaben.

"Machst du dir Sorgen?" Schweigemond zuckte zusammen, als die helle Stimme fast direkt an seinem Ohr erklang. Er hatte nicht bemerkt dass eine der beiden jüngsten Kriegerinnen das Clans neben ihm Platz genommen hatte. "Warum, sollte ich?" Er antwortete ihr eher kühl. Grüne Augen blitzten ihn sorgenvoll an. "Nun ja, was wenn Elchsilber...", "Er wird nicht! " Sofort unterbrach er sie und spürte wie Wut in ihm aufkam. Wie konnte sie es wagen anzunehmen, dass sein Bruder zu schwach sein würde? Oder war er eher wütend auf sich selber, weil er genau das die ganze Zeit selber dachte? "Entschuldige, ich wollte dich nicht verstimmen. Du sahst nur ein bisschen einsam aus. Ich dachte vielleicht möchtest du reden." Flatterherz blickte auf ihre schwarzen Pfoten. "Ich komme gut allein zurecht. ich brauche keine Schülerin die mich bemuttert. Geh besser mit deiner  Schwester jagen oder so." Er schnippte etwas energisch mit dem Schweif in Richtung, in der er Flinkreh, Flatterherz' Wurfgefährtin stehen und mit einer anderen Katze reden sah. Er bemerkte auch nicht den schmerz erfüllten Blick, mit dem die grünen Augen ihn bedachten, bevor die junge Kriegerin stillschweigend aufstand und davon schlich.

Bärenkralle duckte sich und stiess den kleineren Schüler mit einem heftigen Stoss von den Pfoten. "Hey! das war unfair!" rief der rot getigerte Schüler der sich wieder vom Boden aufrappeln musste. Er schüttelte sich den Pelz von den vielen Tannennadeln sauber, die dort stecken geblieben waren. Bärenpfote kringelte sich fast vor Lachen. "Du siehst aus wie ein Igel der sich eingerollt hat Glutsilber!" Er fing sich für den Kommentar einen beleidigten Blick von seinem besten freund ein. "Du weisst genau, dass du keine Chance hättest, wenn Qualmsilber bei uns wäre. dann würde ich dich zerfetzen wie eine klitzekleine Maus." Bärenpfote hielt den Kopf schief. "Ja aber wenn du mit deinem Seelenband Gefährten da bist, ist es ah für alle unfair. Du musst auch alleine kämpfen können und nicht darauf vertrauen, dass euer Band eure Fähigkeiten verschmelzen lässt und stärkt. Was machst du wenn du mal angegriffen wirst  und sie nicht in der Nähe ist? "  Glutsilber sah etwas verlegen auf seine Pfoten, bevor er sich mit entschlossenem Blick wieder Bärenpfote gegenüber stellte." Also gut, greif nochmal an! Diesmal bin ich schneller!"  Noch bevor sich der kleinere es versah, war er schon wieder von dem stämmigen braun gescheckten Kater auf den Rücken geworfen worden. Etwas unbeholfen strampelte er, als Bärenpfote ihn plötzlich zu Boden drückte.  Er versuchte mit seinen Hinterpfoten dessen Bauch zu bearbeiten, doch Bärenpfote liess sich davon nicht beirren. Als würde er es gar nicht richtig merken, verlagerte er sein Gewicht auf die Vorderpfoten, die den jüngeren Schüler am Boden fest nagelten. "Ich glaube ihr hattet genug für heute. Lasst uns ins Lager zurück gehen.. Auf dem Weg dürft ihr noch etwas fangen, wenn ihr etwas erwischt."  Tiefwasser, Bärenpfotes Mentor trennte die beiden. ineinander verkeilten Fellbälle. Bärenpfote konnte genau sehen, dass sein Freund niedergeschlagen war. Er stupste ihn von der Seite kurz an. "Ach sei nicht so, du kannst dafür besser klettern. Das mit den Kampfzügen kriegst du auch noch raus." Das stimmte Glutsilber gleich etwas versöhnlicher. erneut schüttelte er seinen Pelz durch und machte sich dann auf, in Richtung Lager. "Scht! hörst du das?" Bärenpfote blieb stehen und strengte sich an zu lauschen. Er liess seine Ohren in alle Richtungen spielen. Dabei bemerkte er, dass Tiefwasser, der hinter ihnen her ging, stehen geblieben war. Glutsilber war schon in Kauerstellung gegangen, als er endlich den Geruch eines Streifenhörnchens wahrnahm. Er sog die Luft ein und konnte den Geruch deutlich spüren. An einer grossen Tanne vor ihnen klammerte sich das Tierchen am unteren Bereich des Stammes fest und schien nur darauf zu warten gefangen zu werden. Glutsilber wollte ihm den Gefallen anscheinend nicht verwehren und sprintete zwei grossen Sprüngen zum Baum und an den Stamm hoch. Es quiekte, als der Schüler das Tierchen erwischte und über seinen Kopf in Richtung Bärenpfote schleuderte. Der fing es geschickt mitten aus der Luft auf und beendete mit einem lauten Knacken sein Leben. "gut geworfen!" "gut gefangen!" riefen sich die beiden Kater grinsend zu. Tiefwasser war zu ihnen gekommen und schüttelte den Kopf. "Könnt ihr beiden dieses Beute werfen Spiel nicht mal lassen? " Die beiden Schüler wechselten einen Blick und riefen wie aus einem Munde "Nein!" Bärenpfote wusste dass es wie ein Kinderstuben Spiel aussah, doch es war ihm egal. es war ihre ganz eigene Jagd Technik die sie beiden sich ausgedacht hatten. Und nicht mal Qualmsilber konnte sie so gut mit Glutsilber nachmachen, wie Bärenpfote und er es schafften. Es ging nicht lange und sie hatten, sehr zum Missfallen von Bärenpfotes Mentor, auf diese Weise noch eine junge Lerche gefangen.

Bärenpfote war etwas verwirrt als er zusammen mit Glutsilber und Tiefwasser wieder ins Lager kam. Überall wuselten Katzen herum. es war eine riesige Aufregung. Schattenblitz lief auf und ab und schien ruheloser als je zuvor, während Plattnase, einer der Ältesten anscheinend vergeblich versuchte, seinen alten Freund zu beruhigen. Er sah wie Oststern mit Donnervogel diskutierte, und eine Gruppe Kätzinnen die Köpfe zusammen steckten, während Weisspfote und  Stolzpfote sich an ihnen vorbei aus dem Lager drängten und es anscheinend sehr eilig hatten. Bärenpfote war verwirrt. Was ging hier vor sich?



@Flammensturm
@Saraeg
@Stormprancer
@Himbeernase
@Pandora
@Grasherz



https://www.finsterkatzen.com
©Stormprancer
Fr März 12 2021, 11:01
Stormprancer
Mentor
Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 27.11.20

Silver Bond Kapitel 2 Empty
Hab beim ersten Kapitel irgendwie versäumt zu schreiben, dann kriegst du jetzt erst mal ne kleine Info was und wies bei mir bisher so ankommt. Allgemein mag ich deine Namen mal wieder, Flatterherz find ich richtig cute. Aber auch sonst sehr "bildliche " Namen. Ich finde auch dass du die ganze Sache rund um dieses so mysteriöse Silver Bond im ersten Kapitel sehr schön beschrieben hast, ich dachte fast ich könnte es sehen und fühlen beim Lesen. Leider steig ich nicht wirklich, was es nun damit auf sich hat und was denn sie extrem gefährlich dran sein soll, ausser dass du ja schon angetönt hast, dass schon Katzen davon Wahnsinnig geworden sind usw. (Kann ich mir vorstellen, die ganze Zeit mit wem anderen verbunden zu sein, was wenn man den nicht mag?) ich dachte generell beim Einstieg irgendwie dass dieses Band zwischen Gefährten oder so da ist und eher so von Geburt an.. Das ist etwas mit Elchsilber, was ich nicht erwartet habe. nice
Wie wir von dir gewohnt sind, wirfst du erst mal wieder mit ein paar Namen um dich und ein paar Verbindungen zu anderen Katzen, aber wenn man kurz in der Charakterliste nachguckt, ist das nicht ganz soo schlimm. hahaha

Ich mag die Dynamik zwischen den drei Brüdern, davon scheinen Kleinhirsch und der andere mit dem silber Teil ja recht aufgeweckt zu sein und noch sehr spielerisch, während Schweigemond seinem Namen getreu eher ruhiger scheint. Auch hast du mir schon am Anfang das herz gebrochen, ich dachte Biberschweif und Schweigemond würden dann wohl im verlauf zusammen finden, aber anscheinend hast du anderes mit ihm vor, da er ja eine unerwiderte liebe zu hegen scheint.. (PS kann es sein, dass er Biberschweif anschmachtet, während er nicht merkt wie Flatterherz ihn anschmachtet? Oder interpretiere ich da schon zu viel rein? xD)

Bärenpfote finde ich auch cool, durch ihn kriegen wir einen Einblick in ein Silberbond Paar, dass es schon etwas länger gibt, ich denke da werden wir durch die Freundschaft noch mehr über Kampf und Jagdweisen erfahren und wie das so abgeht. Generell find ichs irgendwie cool, dass wir aus der Sicht von zwei Charakteren die Geschichte lesen, die beide anders mit einem Silver Bond verbunden sind, allerdings nicht direkt aus der Sicht des Silver Bonds.. Wobei vielleicht kommt das ja noch. Wir sind ja erst am Anfang.

Trotzdem scheint schon was im Lager passiert zu sein, und ich kann grad gar nicht abschätzen ob es was gutes oder eher was schlechtes ist von deiner Beschreibung her, Also den Anführer und die Heilerin zu belauschen find ich jetzt nicht grade die beste Idee. Und so eilig wie die Schüler es zu haben scheinen, würde ich denen jetzt eher auch nicht in die Quere kommen wollen, könnte wichtig sein, dass die schnell sind. Schattenblitz scheint ja sehr aufgebracht zu sein, wenn die anderen Katzen ihn nicht wirklich beruhigen können, daher habe ich mich dafür entschieden, dass er doch mal zu der Katzengruppe gehen sollte, Vielleicht sind das alles so "Lästerschwestern" dann erfährt der da garantiert was los ist hahahahaha

Alles in allem cooler Start, freue mich mehr zu erfahren Silver Bond Kapitel 2 3236567562 Silver Bond Kapitel 2 3383078614



©Saraeg
Fr März 12 2021, 15:01
Saraeg
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 1427
Anmeldedatum : 26.03.16

Silver Bond Kapitel 2 Empty
Da kann ich Stormprancer echt nur zustimmen, es ist einfach echt total interessant geschrieben und mit diesem Silver Bond was komplett neues, was man aus Warrior Cats sonst so überhaupt nicht kennt.
Und auch ich dachte bei der Einführung, dass dieses Silver Bond von Geburt an besteht und nicht irgendwann mal auftaucht. Aber auch voll cool diese Idee, dass sich die beiden Katzen und ihre Fähigkeiten vereinen und gemeinsam stärker sind.

Aber richtig gut finde ich auch, dass du zwischendurch andeutest, dass das Band auch gefährlich sein kann und es anscheinend nicht alle überleben, aber das erstmal nicht weiter ausführst. Denn die Katzen, die sich unterhalten, müssen sich das ja nicht erzählen, weil es ja alle wissen. Das bringt halt auch echt nochmal zusätzlich Spannung darein.

Was mich auch noch interessieren würde, ist, ob diese Katzen davor halt auch schon sowas wie ein Herz und eine Seele waren, es aber einfach nicht wirklich bemerkt haben? Oder können da auch einfach zwei Katzen zusammen kommen, die sich vorher mit dem Arsch nicht angeschaut haben oder sich auf den Tod nicht ausstehen können? Denn dann wäre das Band ja echt eine richtige Bürde, wenn man trotzdem irgendwie mit dem klar kommen muss.
Und allgemein, nach welchem Prinzip werden die Katzen ausgesucht?

Fragen über Fragen, aber ich finde es echt gut, dass du nicht gleich die komplette Spannung rausnimmst und alles verrätst.

Und zur aktuellen Entscheidung: Ich hatte kurz überlegt, die beiden Schüler aufzuhalten und die zu fragen, da man sich ja unter Gleichaltrigen eher austauscht, als wenn die beiden zum ZA oder so gingen, aber vielleicht haben sie ja eine wichtige Aufgabe, die so schnell wie möglich ausgeführt werden soll oder so.
Also vielleicht tatsächlich besser zu den Kätzinnen und da mitlauschen



©Gesponserte Inhalte

Silver Bond Kapitel 2 Empty



Seite 1 von 1


Finsterkatzen :: Games :: Choose... :: Choose Archiv :: Silver Bond :: Silver Bond Teil 1