Forum Wegweiser Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Krieger groß und klein, Regeln müssen immer sein. Drum bitten wir einen Besuch beim Schimmerfelsen zu begehn, um das Gesetz der Krieger zu lesen und zu verstehn. Haltet euch stets an das Gesetz und eure Pflichten, sonst wird der SternenClan über euch richten.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Der gefallene Clan Kapitel 2


Was nun zu erst?
Ihr seit Nieselsee: hohl dir Katzen zu Hilfe, du hast keinen HS und die Kätzin ist zu schwach das alleine zu überstehen!
Der gefallene Clan Kapitel 2 Fk-na-160%Der gefallene Clan Kapitel 2 Fk-na-15
 0% [ 0 ]
Ihr seit Schilfpfote: Hol sofort die anderen 3 Schüler aus dem Schülerbau und renn mit ihnen zum Lagereingang!
Der gefallene Clan Kapitel 2 Fk-na-1620%Der gefallene Clan Kapitel 2 Fk-na-15
 20% [ 1 ]
Ihr seit Seidenfeder: Renn zu deinem Sohn und hilf ihm!
Der gefallene Clan Kapitel 2 Fk-na-160%Der gefallene Clan Kapitel 2 Fk-na-15
 0% [ 0 ]
Ihr seit Strahlenstern: Suche eine Gruppe Krieger zusammen um nachsehen zu gehen, was der Nachtclan will.
Der gefallene Clan Kapitel 2 Fk-na-1680%Der gefallene Clan Kapitel 2 Fk-na-15
 80% [ 4 ]
Stimmen insgesamt : 5
 

©Rubinstern
Mi Nov 04, 2020 4:02 pm
Rubinstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5177
Anmeldedatum : 16.12.13

Der gefallene Clan Kapitel 2 Empty
Kapitel 2

Zuerst dachte die noch klatschnasse junge Kätzin darüber nach, ob sie versuchen sollte mit Sprudelpfote zu sprechen. Irgendwie fand sie, dass die Schülerin vielleicht etwas vernünftiger war als Trockenpfote und der andere Schüler, der mit gesträubtem Fell neben ihr stand. Doch beim Anblick der gefährlich blitzenden Augen von Trockenpfote, verwarf sie den Gedanken wieder. Nach einem aggressiven Zischen in Sprudelpfotes Richtung, stellte sich dann auch die Schildpatt farbene Schülerin zu ihren beiden Clangefährten, wenn auch nur zögerlich. Doch selbst Schilfpfote war klar, sollte es gleich zu einem Gefecht kommen, würde Sprudelpfote gegen sie kämpfen. Also machte sie ihrerseits das einzige was ihr zu tun blieb und stellte sich neben ihren Bruder und Seidenfeder, die inzwischen schon fast über der Kätzin stand. „Verschwindet von unserem Territorium, ihr habt hier nichts zu suchen!“ Seidenfeders Augen hatten einen bösartigen Schimmer gekriegt, den Schilfpfote noch nie bei ihrer Mentorin gesehen hatte. Damit funkelte sie die arrogante Schülerin Trockenpfote unverwandt an. Trockenpfote ihrerseits schien kein bisschen Angst vor der erwachsenen Kätzin zu haben, sie stiess einen schrillen Schrei aus und stürzte sich mit ausgefahrenen Krallen auf den schwarzen Pelz der Kriegerin.

Doch bevor der Kampf noch richtig begonnen hatte, war er auch schon wieder vorüber. Schilfpfote war gerade auf dem rücken des anderen Schülers gelandet, als hinter ihr aus dem Unterhalt eine Jagdpatrouille des Funkenclans geeilt kam. Halbsonne mit ihrer Schülerin Hellpfote kam mit angelegten Ohren unter den Bäumen hervor gerannt. Dicht hinter ihnen kam Igelsprung, Halbsonnes Gefährte, mit einer dicken Elster im Maul nach gesprungen. Selbst Trockenpfote musste einsehen, dass sie nun keine Chance mehr hatten. Sie schlug noch einmal trotzig nach Seidenfeders Ohr, dann hisste sie ihren Clangefährten zu, dass sie sich zurückziehen sollten. Den Blick auf die nasse, erschöpfte Kätzin mit dem grünlich schimmernden Pelz, spuckte sie ihre Drohungen förmlich aus. Wartet nur, ihr werdet den Tag bereuen, an dem ihr uns diese räudige Katze nicht überlassen habt. Der Nachtclan wird dafür sorgen dass ihr die Strafe dafür in Blut abzahlen werdet!“ Dann machte sie fauchend kehrt und rannte zu dem schmalen Übergang, der das Funkenclanterritorium von den Blutfeldern trennte. Schilfpfote sah den drei Schülern, die ganz offensichtlich ohne einen einzigen Krieger unterwegs waren nachdenklich nach.
„Wir sollten sie so schnell wie es geht ins Lager und zu Nieselsee bringen. So wie sie aussieht, bin ich mir nicht sicher, wie lange sie noch hat bis die Jungen da raus wollen.“ Halbsonne blickte Seidenfeder zustimmend an, als diese die Worte ausgesprochen hatte. Sie hatte zwar nicht wirklich Ahnung davon, sie selber war eine recht junge Kriegerin, doch sie sah den runden Bauch der Kätzin auch und sie vertraute Seidenfeder, da diese bereits eigene Junge hatte. Kohlenglut und Schwalbenflügel waren ihre Söhne. Sie hatte zwar schon lange keine Jungen mehr gehabt, da ihr erster Gefährte Bärenstolz leider an einer Krankheit gestorben war, und sie lange keinen neuen wollte. Erst in letzter Zeit wurde sie immer häufiger mit Silbergischt zusammen gesehen. Dennoch hatte sie auf jeden Fall mehr Erfahrung als Halbsonne. “Nehmt Igelsprung bitte die Beute ab, und bringt sie ins Lager. Schilfpfote du kannst voran gehen, während wir Krieger die Kätzin tragen. Mach uns den Weg frei.“ Dann machten sich die drei erwachsenen Katzen daran die kugelrunde Kätzin unter grosser Anstrengung auf ihre Rücken zu hieven. Die Kätzin war zu schwach um auch nur eine Pfote zu heben und liess es einfach mit halb geschlossenen Augen mit sich geschehen.

Seidenfeder blickte in die warmen geben Augen des zweiten Anführers und schmiegte ihren schwarzen Pelz leicht an ihn, während sie beide Strahlenstern gegenüber sassen. Die junge Anführerin hatte alles genau wissen wollen, was vorgefallen war. Nieselsee hatte sich sofort um die hochschwangere Kätzin gekümmert, als sie mit ihr ins Lager kamen. Sie schlief nun, nachdem sie Mohnsamen gekriegt hatte, doch Strahlenstern schien dennoch sehr misstrauisch zu sein. Sie war erst wenige Monde Anführerin des Funkenclans, war aber schon immer eine ehrgeizige Katze gewesen. Auch war sie gar nicht so lange zweite Anführerin gewesen, bevor Himmelsstern der vorherige Anführer gestorben war. Sie hatten eine harte Blattleere gehabt und viele Kräuter waren leider durch die Kälte abgestorben. Himmelsstern, hatte sich geweigert Nahrung zu sich zu nehmen, nachdem es klar wurde, dass sie zu wenig hatten. Vor allem Goldwolke, die frische ihre Jungen geworfen hatte, hatte grosse Probleme gehabt. Der vorherige zweite Anführer Mauseohr war in der Winterzeit dann so geschwächt gewesen durch sein fortgeschrittenes Alter, dass er mit seiner Gefährtin in den Ältestenbau gezogen war. Und somit war Strahlenstern an seine Stelle getreten, da sie eine der besten Jäger im Clan war, und unermüdlich für ihre Clankameraden jagte, als sie es am meisten brauchten. Doch schlussendlich hatten sie Himmelsstern nicht mehr retten können. Gerade als die Blattleere sich zu ende neigte, war er endgültig gestorben. Nieselsee meinte, er wäre wahrscheinlich mehr als einmal am hunger gestorben, hätte es aber keinem gesagt, anders hatte sie es sich nicht erklären können.

Nun sass Strahlenstern ihnen also entgegen und hörte zu, wie Seidenfeder die Drohungen von Trockenpfote wiederholte. Ihr Fell war dabei leicht gesträubt. „Wir werden warte müssen was Nieselsee dazu meint, ich bin mir nicht sicher ob diese Kätzin tatsächlich die grüne Katze aus den alten Legenden sein soll..Nur weil sie ein paar Pflanzen im Pelz hatte`?“ Die Anführerin schien skeptisch zu sein. Doch dennoch lobte sie Schilfpfotes Mut vor ihrer Mentorin. „ich denke egal was sich da jetzt herausstellt, erst einmal ist sie sicher bei uns und das haben wir besonders Schilfpfote zu verdanken. Ich denke sie ist bald bereit für ihre Kriegerprüfung, natürlich nur, wenn du einverstanden bist Seidenfeder.“ Diese nickte nur andächtig.

Da vernahmen die Katzen, die sich im Anführerbau befanden eine Aufregung im Lager. Alle drei verliessen den Bau. Halbsonne kam zu ihnen gerannt. „Die Kätzin kriegt ihre Jungen!“ Kaum war die Nachricht ins Lager gelangt, als vom Lagereingang ein Warnschrei erklang. Es war Kohlenglut, der Wache gehalten hatte. „Nachtclan!!“



@Staren
@Flammensturm
@Shahar
@Saraeg
@Himbeernase
@Ravenstar
@Grasherz



https://www.finsterkatzen.com
©Staren
Mi Nov 04, 2020 5:13 pm
Staren
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 15203
Anmeldedatum : 31.08.14

Der gefallene Clan Kapitel 2 Empty
Hier jagt ja ein Ereigniss das nächste owo Wie wäre es mal mit einem ruhigen Kapitel? So zur Entspannung? xD
Also ich halte es für nicht sooo schlau, drei Schüler zusammen zu trommeln und mit denen zum Eingang zu marschieren - wenn vor dem Lager tatsächlich mehrere Krieger stehen, dann sind die Schüler ja tot bevor sie iwas anrichten können D:
Seidenfeder, die alleine zu ihrem Sohn rennt - hun... nee, das ist auch etwas überstürzt oder?
Ich finde 1. oder 4. tatsächlich am besten ^^ Auch wenn wir da das Risiko eingehen, dass vllt. Kohlenglut schwer verletzt wird oder gar stirbt (sry, falls das iwie keinen Sinn macht ^^') Da kann ich mich iwie noch nicht ganz entscheiden. Was meint ihr denn dazu? Oder würdet ihr eine der Antworten nehmen, die ich jetzt ausgeschlossen habe? Wenn ja, warum? ^-^
(Ach ja, passiert das dann alles gleichzeitig und wir schauen nur bei einem zu oder wie ist das gemeint? ^^')



©Rubinstern
Mi Nov 04, 2020 5:28 pm
Rubinstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5177
Anmeldedatum : 16.12.13

Der gefallene Clan Kapitel 2 Empty
@Staren..xD sagen wir so das was ausgesucht wird, geschieht...ob von dem anderen dann was so geschieht, oder ob die Katzen was ganz anderes machen oder nochmal was dazwischen kommt, das weiss man (ihr xD) halt nicht^^



https://www.finsterkatzen.com
©Shahar
Mi Nov 04, 2020 6:27 pm
Shahar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 2502
Anmeldedatum : 09.12.15

Der gefallene Clan Kapitel 2 Empty
Ich glaube ich würde gerne Strahlensterns Perspektive sehen, da die Kätzin ja doch ganz interessant zu sein scheint, besonders weil sie noch nicht viel Erfahrung bzw. Vorbereitungszeit hat/te, was das Anführersein angeht. Es wäre für mich vor allem spannend zu lesen, was sie so vom anderen Clan hält und wie sie halt allgemein eingestellt ist.
Im Moment wissen wir ja nicht wirklich was, außer, dass sie eben ehrgeizig ist, was ja nicht immer eine positive Eigenschaft sein muss.



©Saraeg
Mi Nov 04, 2020 7:32 pm
Saraeg
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 1182
Anmeldedatum : 26.03.16

Der gefallene Clan Kapitel 2 Empty
Also ich halte die erste Möglichkeit für nicht so klug. Sie bedeutet zwar nicht, dass der Rest nichts gegen den Nachtclan macht, dennoch bringt es nichts, wenn mehrere Katzen bei der Geburt helfen, wenn sie dann dabei von Nachtclankatzen angegriffen werden.

Bei der dritten Variante ist es halt eher riskant, sich erst mal nur mit einer weiteren Katze den Ankömmlingen entgegen zu stellen. Und da ich bezweifle, dass der Nachtclan zum Reden gekommen ist, könnte es vielleicht auch zu spät sein bzw. etwas zu lange dauern, erst mal Krieger zusammen zu rufen und Befehle zu verteilen. Und soo jung scheinen die Schüler ja auch nicht mehr zu sein, zumal sie ja nicht sehr lange allein gegen die anderen kämpfen werden



©Staren
Mi Nov 04, 2020 8:52 pm
Staren
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 15203
Anmeldedatum : 31.08.14

Der gefallene Clan Kapitel 2 Empty
Ah, oki, gut zu wissen und vielen Dank, Ruby :D

Ja, das stimmt irgendwie, Shahar. Würde mich halt auch interessieren, wie sie darüber denkt und wie sie handelt, gerade weil sie relativ "unerfahren" - naja, dadurch das sie das halt so 'schnell' geworden ist - ist. Kann mir irgendwie gut vorstellen, dass sie die Katzen vertreiben kann und so. Außerdem erfährt sie dann die Ereignisse aus erster Hand und bekommt sie nicht wieder erzählt *grübel* Vllt. entdeckt sie ja bestimmte Details oder so, lol xD - Ne, aber wenn man näher am Geschehen ist, kann man das vllt. besser beurteilen, obwohl eine gewisse Ferne natürlich auch ab und an gut tut.
Zu dem 'ehrgeizig' - ich denke, dass das größtenteils schon ziemlich positiv ist, weil es beim Jagen um den Clan ging, sprich sie wollte in dem Moment ja das beste für den Clan und hat sich sicherlich auch Sorgen gemacht etc. ...

Ach manno, ich wollte das eigentlich wählen, weil ich es wirklich interessant fände, wie die vllt. grüne Katze ihre Jungen zu Welt bringt - vllt. sind die ja komplett grün :o oder so xD Aber du hast natürlich recht, dass in dem Moment möglichst viele Krieger gebraucht werden, auch wenn wir noch gar nicht wissen, ob es sich wirklich um einen Angriff oder so handelt. Kann ja auch sein, dass nur zwei Katzen vor dem Lager hocken und irgendetwas mitteilen wollen. Aber es wirkt natürlich einschüchterner, wenn sehr viele Krieger die NachtClan-Katzen böse anfunkeln ^^

Oki, ich denke, dann werde ich auch das mit dem Sternchen wählen^-^



©Gesponserte Inhalte

Der gefallene Clan Kapitel 2 Empty



Seite 1 von 1


Finsterkatzen :: Games :: Choose... :: Choose Archiv :: Der gefallene Clan :: Der gefallene Clan Teil 1