Forum Wegweiser Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Krieger groß und klein, Regeln müssen immer sein. Drum bitten wir einen Besuch beim Schimmerfelsen zu begehn, um das Gesetz der Krieger zu lesen und zu verstehn. Haltet euch stets an das Gesetz und eure Pflichten, sonst wird der SternenClan über euch richten.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Pfotenbote - Halloween Ausgabe

©Aisuchana
Mo Nov 02, 2020 9:28 pm
Aisuchana
Zweiter Anführer
Anzahl der Beiträge : 7197
Anmeldedatum : 15.08.14

Pfotenbote - Halloween Ausgabe Empty
Begrüßt mit mir: den schusseligsten Fussel in Finsterkatzenhausen!
MICH

Denn wer hat die Halloween Aufgabe am 30.10. fertig gehabt und ls Entwurf gespeichert, aber am 31. vergessen zu posten?
I'm sorry, ich hoffe ihr habt dennochSpaß beim Lesen.

Übrigens sind die Beiträge diesmal so lang, dass ich es leider auf zwei aufteilen muss. I'm sorry.

  • » Herzlich Willkommen
    Herzlich Willkommen zurück zum Pfotenboten liebe Leser!
Und ich würde mal sagen: Happy Halloween!

    Wieder einmal hat sich unser Schreiber-Team zusammengesetzt, um ein paar tolle Beiträge für Euch zu schreiben, passend zu unserem Thema: Halloween.

    Danke schonmal an @Rubinstern, @Ratze, @Flammensturm und @Aisuchana, für die Texte.
    Dazu möchten wir noch @Staren und @Polarfuchs erwähnen und uns für die tollen eingeschickten Storys bedanken! Ihr erhaltet jeweils 20 Punkte für Euer Hogwartshaus!

    Dann will ich Euch gar nicht lange weiter auf die Folter spannen:
    Have Fun!

    Viel Spaß beim Lesen und wir freuen uns alle über Euer schaurig-schönes Feedback!

    Euer Pfotenboten-Team

    Written by Aisuchana
  • » Neuigkeiten
    Namensänderung:

    Am 20. September gab es eine Namenszeremonie aufgrund unseres Style wechsels. Viele sind wieder zu ihren ehemaligen, alten Clannamen zurückgekehrt.
    Herzlichen Glückwunsch an eure neuen Namen:
    Habichtfeuer! Leopardenblut! Flammensturm! Distelblüte! Graystripe! Polarfuchs! Hüterelfe! Ravenstar! Rubinstern!


    Beförderungen:

    Es gab in letzter Zeit keinerlei Beförderungen, die wir hier erwähnen könnten. Allerdings auch keine Rangabgänge, was heisst ihr macht es gut! Weiter so!



    Der RPG-Bereich

    Wir haben im Zusammenhang mit der Rückkehr unseres Warrior Cats Styles ein neues Haupt RPG eröffnet. Es ist erstaunlicherweise gut angelaufen, und wir hoffen weiterhin auf reges mitspielen. D wir leider keine Heiler haben die sich um das RPG kümmern könnten, hat Rubinstern die Leitung übernommen. Es darf sich gerne noch eingeschrieben und mitgespielt werden. Die Planung dazu findet ihr hier.



    Allgemeines


    Neue Mitglieder:

    Wir begrüßen im Forum:
    Lavendeljunges welche aus der ersten Generation Finsterfussel stammt und früher mal sehr aktiv war, jetzt zu uns zurück gekehrt ist.
    Winterfell ebenfalls ein altbekanntes Gesicht, besser bekannt als Ai oder Sansa zum Beispiel. Schön dass auch du wieder den Weg zu uns gefunden hast.


    Ränge:

    Es werden noch immer Heiler gesucht, die sich um den Gamebereich kümmern.
    Wer Interesse an diesem Rang hat, findet alle nötigen Infos rund um die Aufgaben und die Bewerbung hier.


    Spiele:

    Wir haben gerade eine neue Runde Choose begonnen. Es werden aber auch noch Mitspieler für die neue Runde Werkatzen von Finsterwald gesucht, melden könnt ihr euch gleich hier. Ausserdem wird in Absehbarer Zeit unsere dritte Spielrunde von Für narnia! unter der Leitung von Staren zur Anmeldung offen stehen.[/url]


    Sonstiges:

    Pünktlich zu unserem halbjahres Geburtstag wurden wir von Wellenschatten und Rubinstern mit der Umgestaltung des Forums überrascht. Wir haben nun unseren alten lila Warrior Cats Style wieder, mit ein paar Verbesserungen natürlich.[/url]


    Chatabend:

    Zu Halloween wurde von Polarfuchs ein kleiner gemütlicher Chatabend geleitet, welcher anscheinend bei den Anwesenden sehr gut ankam. Wir haben bemerkt das es wieder etwas vermehrt ab und an Leute Abends im Chat hat und hoffen dass sich das nicht so bald wieder verläuft.
    Written by Rubinstern mit Vorlage von Wellenschatten
  • » Harry Potter
    Magische Wesen


    In der Welt von Harry Potter gibt viele Magische Wesen und dieses mal werde ich euch ein paar Magische Wesen vorstellen.

    Hauself: Der Hauself ist Kniehoch, hat Tennisball große Augen,spitz zulaufenden Fledermausohren, die Nase ist knubbelig,spitz oder so ähnlich wie eine Schnauze und die Stimme ist piepsig.Die Hauselfen werden vom Amt für die Neuzuteilung von Hauselfen im Zauberministerium als unbezahlte Hausgehilfen zugeordnet.Wenn sie für eine Familie oder eine Familie bestimmt worden sind,dann übernehmen sie jede Hausarbeit,Botengänge und Wachdienste.Außerdem fühlen sie durch die Schweigepflicht von Ihrer Familie bzw der Einrichtung gebunden und das machen sie bis zu ihrem Tod.Wenn sie gegen die Regeln verstoßen,bestrafen sie sich selbst und sie haben magische Kräfte. Zum Beispiel können sie an Orten apparieren und sie führen die Zauber mit ihren Fingern aus.Hauselfen ist das tragen von Zauberstäben verboten.Da sie Sklaven sind,tragen sie fast gar keine Kleidung.



    Dobby: Er hat eine piepsige,durchdringende Stimme.Von der der Größe her geht er bis zu den Knien und seine Augen sind so groß wie ein Tennisball.Er war ein Sklave von den Malfoys,aber war nicht mit seinem Leben zufrieden und er möchte selbst entscheiden wem er dient.Am Ende des 2 Schuljahres befreit Harry Dobby  mit einem Trick und Dobby  ist stolz auf seine Befreiung.Er war trotzdem noch eine Sklave,aber für seine Dienste verlangte er jetzt ein bisschen Geld.


    Irma Durgard: Sie war um 1900 die Dienerin von Corvus Lestrange und sie war eine Halbelfe. Nagini und Rue Phillip Lorand wollten sie besuchen und sie wollten wissen wer sie wirklich ist.Der Kopfgeld/Tierwesenjäger Gunnar Grimmson hat sie leider getötet.


    Hokey ist eine winzige Hauselfe,sieht uralt aus und sie hat sehr viele Falten und die Haut ist sehr dünn.Ihre Herrin hatte sie schon als kleines Kind gepflegt und aufgrund des Alters kümmert sie sich immer noch um die Herrin.


    Kreacher: Der Hauself dient der Familie Black und er ist ihnen treu ergeben.Er trägt nur einen Lendenschutz,seine Augen sind blutüberlaufen und wässig grau und er hat eine dicke Nase. Kreacher ist schon ziemlich alt und aus seinen Fledermausohren wachsen weiße Flederrmausohren. Nach der Familientradition werden die Hauselfen geköpft,wenn sie aufgrund des Alters kein Tablett mehr tragen können.Dazu wird es aber nicht kommen,denn seit dem Tod seiner Herrin ist er der einzige Bewohner des Hauses.Seit über 12 Jahren hat er sehr viele Portraits,der verstorbenen Blacks als Geschäftspartner.


    Winky: Sie dient als Hauselfe der Zaubererfamilie Crouch und sie ist sehr loyal,hat braune Augen und sie hat eine Knollennase.



    Geister: Sozusagen sind Geister Menschen,die Tod sind,aber sie können die Welt nicht verlassen.Sie haben eine silber-gräuliche Erscheinung.Geister können durch alle möglichen Objekte gehen. Der Geist ist die Körperlose Seele eines Zauberers/Hexe und Magische Wesen können nur zu Geistern werden.Geister haben Angst vor dem Tod oder sie haben eine starke Verbindung zu den Orten,die sie heimsuchen.


    Cuthbert Binns ist ein Professor in Hogwarts und er unterrichtet Geschichte der Zauberei.Seine Stimme ist sehr monoton,sodass fast alle Schüler bei seinem Unterricht sofort eindösen,selbst bei spannenden Themen,wie Koboldaufstände oder Riesenverfolgungen. Die Namen seiner Schüler merkt er sich nicht und er mag es gar nicht,wenn jemand eine Frage stellt.Das ist für ihn eine Unterrichtsunterbrechung und zu  Lebzeiten unterrichtete er in Hogwarts.


    Blutige Baron ist der Hausgeist von Syltherin. Sein Umhang ist mit silrigem Blut bespritzt,er redet fast nie und er hat ein ausgemergeltes Gesicht.Unter den Geistern hat er den Rang des inoffiziellen Oberhaups.


    Edgar Cloggs:Im Gegensatz zu den anderen Geistern,kann er Gegenstände festhalten und er kann richtig zupacken.Außerdem spielt er keine Streiche,sondern er hilft auch bei den Quidditchspielen.


    Fast Kopfloser Nick: Ist der Hausgeist von Gryffindor. Er bevorzugt es mit dem vollen Namen Sir Nicholas de Mimsy- Porpington angeredet zu werden.Er trägt eine Strumpfhose und eine steife Halskrause.Dank der Halskrause kann er seinen Kopf abklappen und klemmt seinen Kopf daran fest.Sein Kopf hängt dann nur noch an einem Hautfetzten. Beim jährlichen Willkommensfest sitzt er am Tisch der Gryffindors. Am 31.10.1492 wurde er von Muggeln hingerichtet,aber er wurde nicht vollständig geköpft,deshalb ist er fast Kopflos.Sein Todesurteil ist eigentlich ein Missverständniss. Denn er wollte einer Dame mit einem Zauberspruch die schiefen Zähne richten wollen,aber der Zauberspruch ging aber schief und sie hatte nun Fangzähne.


    Die Maulende Myrte starb als Schülerin im Frühsommer 1943 in Hogwarts. Sie war eine muggelstämmige Hexe und dort war sie ziemlich unglücklich.Deshalb flüchtete sie ins Mädchenklo,weil sich alle über ihr Aussehen lustig machten.Eines Tages ging sie wieder aufs  Mädchenklo und sie fand dem geheimnen Zugang zur Kammer des Schreckens.Dort traf sie einen Basilisken und er tötete die maulende Myrte.Sie beschloss sich als Geist zu rächen,aber ihr Feindin wandte sich an die Geisterbehörde.Von nun an lebte sie im Mädchenklo.


    Fetter Mönch ist der Hausgeist von Hufflepuff und seinen Namen hat er durch sein Aussehen.


    Sir Patrick Delaney Podmore: Er ist der Anführer der Jagd der Kopflosen.Das ist ein Sportverein für die Geister,die geköpft wurden.Sie spielen auch mit ihren eigenen Köpfen verschiedene Ballspiele.Der Geist hat einen Vollbart und er lacht gerne.



    Kobolde:Sie werden in fast allen Mythologien beschrieben.Ihr Aussehen variiert und sie sind ziemlich klein.Sie suchen Schätze,die sie horten und die Schätze werden streng bewacht.In der HP Welt sind Kobolde spitzbärtige schlaue Männer,sie sind sehr schlau,erreichen eine Größe von 1 Meter und sie haben lange Finger und Füße.Dort arbeiten sie z.B. in Banken oder als Schmied.In der Bank tragen sie rot-goldene Uniformen.Man merkt das die Kobolde in der Bank das Sagen haben.Das Marmorgebäude der Bank ist viel größer,als die Läden in der Winkelgasse.An der Eingangstür ist ein Gedicht mit Goldlettern. Darin droht das Gedicht die Besucher böses an,wenn  sie mit unlauten Absichten kamen.Es gab mal einen Konflikt zwischen den Kobolden und den Zauberern.Die Kobolde kämpfen schon sehr lange das sie als fremdbestimmte Zauberwesen behandelt werden.Im 14 Jahrhundert versuchte der Magische Rat mit den Kobolden eine politische Ordnung zu vereinbaren.Die Magischen Wesen konnten eine Rangordnung aller Magischer Wesen durchsetzten.Im 16 Jahrhundert gab es sogar Koboldaufstände. Das Koboldbindungsbürö regeln die politischen Konflikte zwischen den Magischen und den Kobolden.Es gibt trotzdem noch einige Konflikte,wie das Recht auf einen Zauberstab,das sie die magischen Kräfte benutzen und das Eigentum der Kobolde.


    Algluff der Abstoßende.Seinen Beinamen hat er durch seinen widerlichen Gestank.Den Schweiß verkaufte er an Stinkbombenherstellern.


    Bodrod der Bärtige:Er war der Anführer von den Koboldaufständen.


    Bogrod: Er arbeitet in der Zauberbank Gringotts. Er ist ein erfahrender Mitarbeiter und er hat die Befugnis,Kunden persönlich zu ihrem Verlies zu begleiten.


    Eargit der Häsliche: Er war der Abgeordnete bei der ersten Versammlung,die der Magische Rat einberief.Er und ein paar andere Kobolde kamen aus Protest nicht zur Versammlung.Stattdessen brachten sie andere magische Wesen mit,wie Augureys,Trolle,Porlocks. Dadurch wurde die Versammlung abgebrochen.


    Elfrich der Eifrige:In den vergangenen Jahrhunderten hatten sie einen Aufstand in der magischen Welt ausgelöst.


    Gornuk: Der Kobold arbeitete in der Zauberbank und er ist 1998 gestorben.


    Gringrott: Er ist der Gründer der Zauberbank.


    Griphook: Er arbeitet auch in der Zauberbank.


    Hodrod: Er ist ein bekannter Schlägertyp und Ende des 20 Jahrhundert saß er im Gefängnis,wegen eines Anschlags auf drei Zauberer.


    Nagnok: Der Kobold arbeitete in der Zauberbank und er wurde von einem unzureichend ausgebildeten Sicherheitstroll des Zauberministeriums getötet.


    Ragnok: Er fungiert im Sommer 1995 als Bill Weasleys Kontaktmann zu den Kobolden.Bill Weasley kennt Ragnok durch die Arbeit bei der Zauberbank und er vertraut ihm an,dass Voldemord zurückgekehrt ist.


    Ragnuk der Erste.Er war der König der Kobolde und er war der ursprüngliche Besitzer von den Kobolden angefertigten magischen Schwertes.


    Ug der Unzuverlässige:Der Kobold ist ein Schwindler.Zum Beispiel organisierte er das Demiguise-Derby und die Zuschauer konnten nichts von dem Wettkampf sehen.Als es ihnen klar wurde,floh der Kobold mit den Einnahmen.


    Urg der Unsaubere:Er lebte im 18 Jahrjundert er war der Anführer der damaligen Koboldaufstände.


    Vargot: Der Kobold fiel bei einer Schlacht im 18 Jahrhundert und später entpuppt er sich als entlaufender Hauself.


    Pukwudgie William:Er lebt in den Wäldern in Nordamerika. Heutzutage arbeiten immer noch Pukwudgies in der Schule und es nicht bekannt,wie  alt die magischen Wesen werden.William ist mittlerweile ein alter Pukwudgie und er ist ca. 300 Jahre alt.


    Riese:In der Hp Welt leben die Riesen in einer Bergregion.Dort sind sie in einer Siedlung,aber sie sind Einzelgänger und daher bekämpfen sie sich.Bei den Kämpfen sterben auch ein paar Riesen.Dort ist das Motto:nur die stärkeren überleben und die schwachen sterben.Der Gurg ist der Häuptling von den Riesen.Die Wesen erreichen eine Größe von acht Metern und sie besitzen keine Magie.Daher sind sie sehr wütend,wenn Hexen und Zauberern sie mit ihren Zauberkräften angreifen. Magische Gegenstände sind bei den Riesen sehr beliebt.Riesen sind praktisch immun gegen Magie,aber es gibt eine Ausnahme und das ist der Conjunktivitits-Fluch.In den Kämpfen sind sie meistens auf die dunkle Seite.Das Zauberministerium hatte schon immer einen Hass gegen Riesen.Sie sind gewalttätig,brutal und dumm.Die Halbriesen werden auch gehasst.Aber zum Glück gibt es Riesen, die nicht brutal sind.


    Fridwulfa: Sie lebte in Großbritannien und Ende 1920 war sie einige Jahre mit einem Zauberer zusammen.Dieser Zauberer war Mr.Hagrid und beide sie bekamen ein Kind.Das Kind war der Rubeus Hagrid. Die Mutter war zu wild und um das Kind zu kümmern.Daher verließ sie nach einiger Zeit die Familie.Von nun an lebte sie in den Bergen.


    Golgomath: Der Riese ist sehr brutal,denn seine Vorlieben sind Halsketten aus menschlichen und tierischen Knochen.Im Sommer 1995 hat er sich als Häuptling bemächtigt.Diese Stellung hat er sich folgendermaßen erkämpft:In einem Kampf hat er den Vorgänger besiegt und dabei hat er ihn den Kopf abgerissen.Die Macht nennt man auch Gurg-Stellung.


    Grawp: Das ist der Halbbruder von Hagrid. Er kann nicht so reden und er kann kein Englisch.Deshalb weiß man nicht,ob er wirklich so heißt und sein Alter ist auch unbekannt.Aber er ist jünger als Hagrid .Sie haben sich erst als Erwachsene kennengelernt und aufgrund seiner Größe(5Meter) ist er sehr klein.Dazu besitzt er einen großen kugelrunden Kopf und er besitzt nur ein Ohr.Die Augen sind braun und klein,seine Nase ist platt,der Mund ist schief und er hat gelbliche Zähne.


    Gurg: Das ist der Häuptling von den Riesen.


    Karkus: Er war mal auch ein Gurg.


     Quelle:https://harry-potter.fandom.com/de/wiki/Kategorie:Magische_Wesen
    https://harrypotter.fandom.com/de/wiki/Geist

    Written by Flammensturm
  • » Mittelerde
    Völkerkunde in Mittelerde Teil 2 "Die Elbenvölker"

    Über die Elben allgemein


    Die Elben sind die ältesten denkenden Lebewesen Ardas (der Welt), die ersten Kinder Ilúvatars. Sie erwachten, als Varda, die Gebieterin der Gestirne, die Sterne von neuem mit dem Tau des Silberbaums Telperion von Valimar entzündete (damals begann das Zeitalter der Sterne). Die Elben gehören zu den intelligentesten und geschicktesten Lebewesen Ardas. Sie verfügen über starke Magie, begreifen diese aber, anders als die Menschen, als nicht außergewöhnlich, da sie für sie alltäglich ist. Elben sind groß gewachsen, oft über zwei Meter, von anmutiger Gestalt, doch trotzdem außergewöhnlich stark und zäh. Elben können lange Strecken in kurzer Zeit zurücklegen ohne zu schlafen. Sie fallen lediglich in einen Halbschlaf, in dem ihre Sinne ruhen, jedoch ihre Augen offen bleiben. Dies macht sie zu einer der ausdauerndsten Rassen Ardas. Es dauert etwa 50 Jahre, bis Elben ausgewachsen sind.

    Obwohl die Elben den Menschen in allen Gebieten überlegen sind, sind sie weder bessere Menschen noch haben sie nur gute Seiten. Man kann sagen, dass sie extremere Charaktere und Individuen sind: größer, stärker, geschickter, schöner und intelligenter; aber ebenso skrupelloser, brutaler, arroganter, eitler und stolzer. Hierfür sind Fëanor und einige seiner Söhne gute Beispiele.

    Der Sammelbegriff für alle Elben ist QUENDI, „die mit Stimmen sprechen“. Allerdings nannten sie sich später nicht mehr selbst so, nur in der Überlieferung blieb diese Bezeichnung erhalten.

    Der Begriff QUENDI umfasst also alle Elben, die sich zur Zeit ihres Erwachens am See von Cuiviénen noch nicht in Stämme aufteilten. Erst ihre unterschiedliche Reaktion auf die Einladung der Valar nach Aman führte zu ihrer Einteilung in verschiedene Völker:


    Eldar"

    Jene, die die Reise antraten (unabhängig davon wie weit sie kamen), nennt man die ELDAR (Silm. Kapitel III). Die Elben von Aman bezeichneten später alle Elben mit ELDALIE (Elbenvolk), obwohl genau genommen die AVARI (s. unten) ebenfalls Elben sind. Das führte insofern zu keinen Problemen, als man von den AVARI ohnehin kaum mehr etwas hörte.

    Die ELDAR haben also gemeinsam, dass sie sich alle auf die Reise nach Aman begaben. Sie können weiter unterteilt werden in die


    Vanyar"

    Die „Blondelben“ (vanya heißt „hell, schön“ auf Quenya) waren die ersten, die nach Aman (das Segensreich im Westen) kamen. Sie blieben auch dort und spielen deshalb in den Geschichten um Mittelerde keine Rolle mehr. Es war die kleinste der Gruppen, die nach Aman aufbrachen.

    Auch in Galadriel, Tochter Finarfins, steckt somit Blut der Vanyar. Ihr gold- und silberblondes Haar zeugt von dieser Verwandtschaft (Galadriel heißt „Mädchen, mit Strahlenkranz gekrönt“ in Sindarin).


    Noldor"

    Sie waren die zweite Gruppe, die der Einladung nach Aman Folge leisteten.

    Sie sind nach ihrem Wissen benannt. Man nennt sie auch die „Hochelben“ oder wegen ihrer späteren Geschichte die „Verbannten„. Quenya wurde ihre Hochsprache. Sie lernen viel von Aulë, sind Künstler, Handwerker und Entdecker gleichermaßen.

    Ihr größter Künstler Fëanor erschuf die Silmaril (das grösste Wunder der Elben), die  Palantíri (Sehenden Steine) und auch die sogenannte Tengwar, die Elbenschrift.

    Fëanors Revolte gegen die Valar führte zu viel Unheil, unter anderem zu Sippenmord und Verbannung aus Aman. Nur einige Noldor schlossen sich nicht an und blieben zurück (ihr König war Finarfin).


    Teleri (Einzahl Teler)"

    Sie stellten die größte Schar und brachen als letzte auf; daher ihr Name „Die Letzten„. Sie brauchten so lange, weil sie so unentschlossen waren. Sie selbst nannten sich Lindar, „Die Singenden“.

    Sie spalteten sich in drei Gruppen:

    Die NANDOR

    überlegten es sich noch vor dem Nebelgebirge anders und blieben zurück. Sie nannte man später auch LAIQUENDI, Grünelben, und waren sehr naturverbunden. Sie wanderten schließlich nach Ossiriand. Ihre besonderen Fähigkeiten lagen in der Jagd (Bogenschützen). Die WALDELBEN des Dritten Zeitalters sind mit ihnen verwandt (und auch mit den SINDAR, hier fand eine Vermischung statt). Thranduil aus dem Hobbit ist im 3. Zeitalter der König der Waldelben aus dem Düsterwald und Legolas aus HdR ist sein Sohn.

    Die SINDAR
    (Grauelben) blieben in Beleriand, kamen also auch nie nach Aman. Elwe (Thingol) war ihr Fürst (aus seiner Verbindung mit der Maia Melian entsprang Lúthien).
    Einer ihrer weisesten und ältesten Vertreter ist Círdan, der Schiffbauer, der auf Anraten von einem Valar mit seinen Teleri an den Küsten von Mittelerde blieb (–> SEEELBEN) und lange Narya, den roten der Ringe der Macht trug (jener Ring, den er später an Gandalf weiter gab).
    SINDAR und NANDOR zusammen nennt man auch ÚMANYAR (= „nicht von Aman„, weil sie nie dort waren).

    SOLOSIMPI
    Ein Teil der TELERI ließ sich schließlich übersetzen und wohnte erst in Tol Eressea und dann in Eldamar. In den Verschollenen Geschichten heißen sie SOLOSIMPI („Flötenspieler„). Diese Elben blieben auch in Aman und schlossen sich nicht der Rebellion der NOLDOR an.


    Avari"

    Jene Elben, die die große Reise niemals antraten, werden die Widerstrebenden oder AVARI genannt. Von ihnen hörte man nichts mehr weiter. Sie spielen in Tolkiens Mythologie keine weitere Rolle mehr.

    --------------------------------------


    Allegmeine Sammelbegriffe


    Moriquendi"

    SINDAR + NANDOR (beides TELERI) + AVARI
    Der Name bedeutet „Dunkelelben„, weil sie nie das Licht der Bäume sahen.


    Calaquendi"

    Das „Gegenstück“ zu MORIQUENDI: Lichtelben, jene also, die zu den Zeiten der Zwei Bäume nach Aman kamen (VANYAR + NOLDOR + ein Teil der TELERI)

    So das waren die Beschreibungen die ich euch zu den verschiedenen Elenstämmen geben kann. Ich habe versucht so wenig Mittelerde Info wie möglich reinzupacken, die euch verwirren könnte, die welche meinen letzten Beitrag hier bereits gelesen haben, werden bestimmt durch einige Begriffe etwas weniger verwirrt sein. Schlussendlich stecken etliche Jahrjunderte von Geschichte zwischen den Aufteilungen der Völker, sodass ich es nicht geschafft habe alles so ausführlich zu schreiben, wie ich es natürlich wollte, aber dafür müsste ich euch erst über den "Juwelenkrieg" der Elben und das Zeitalter der zwei Bäume Laurelin und Telperion aufklären.. und das wäre ein riesen Brocken. Ich hoffe ihr habt dennoch ein bisschen was verstanden, die die es interessiert werden ja dann Ortsnamen oder so sowieso googeln gehen^^ Oder lest einfach "Das Silmarillion on J.R.R.Tolkien xD Nächstes mal gehts mit der Völkerkunde weiter^^

    Written by Rubinstern





©Aisuchana
Mo Nov 02, 2020 9:49 pm
Aisuchana
Zweiter Anführer
Anzahl der Beiträge : 7197
Anmeldedatum : 15.08.14

Pfotenbote - Halloween Ausgabe Empty
Da die Codes im 2. Post leider nicht Funktionieren wollen, möchte ich Euch die fleißigen Beiträge dennoch nicht vorenthalten.

Warrior Cats:
 

Heros&Villains:
 

Disney:
 

Science Fiction:
 



©Aisuchana
Mo Nov 02, 2020 9:53 pm
Aisuchana
Zweiter Anführer
Anzahl der Beiträge : 7197
Anmeldedatum : 15.08.14

Pfotenbote - Halloween Ausgabe Empty
Part 3 (Der letzte, versprochen)

Funny Interview by Starreporterin Ruby:
 

Story No1:
 

Games:
 

Story No2:
 



©Staren
Di Nov 03, 2020 5:55 pm
Staren
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 15194
Anmeldedatum : 31.08.14

Pfotenbote - Halloween Ausgabe Empty
:OOO Eine neue Ausgabe :DD
Nicht so schlimm, dass sie nicht an Halloween kam - da kann man die ja jetzt in Ruhe lesen und damit man auch ein wenig "Grusel"-Feeling hat, liest man den Boten einfach wenn's dunkel ist. Das sollte ja nicht so schwer sein :DD

Wo fange ich - am Anfang - gut - kein Problem...
Danke, an das Pfotenboten Team für diese Ausgabe, eure investierte Zeit und Mühe, die ihr wieder erbracht habt :D Ich bin schon gespannt, ob er auch dieses Mal meinen Anforderungen gerecht wird xD (Spaaaß, Staren weiß natürlich, dass er das wird :D)

Ui, Polar hat auch eine Geschichte eingeschickt :DD *gespannt*

:DD Ein Artikel über ein paar Wesen aus HP :D *saugt die neuen Infos auf* Die Kobolde haben sehr lustige Beinamen xD

Yaaay, der zweite Teil der Völkerkunde :D Ui *stolz* Ich habe dieses Mal besser durchgeblickt als letztes Mal. Also danke, dass du weniger Mittelerde-Begriffe rein gebracht hast :DD Ich bin schon gespannt auf den nächsten Teil ^-^

Aha, Warrior Cats läuft immer noch xD Yo, ein neus Special-Adventure... - ne, das erweckt das Interesse auch nicht wieder :( Uh, Fanartikel :DD Also ich besitze keine - obwohl kann man die Sammelkarten aus den Büchern mit dazu zählen? Wahrscheinlich eher nicht...Ich glaube, früher gab es nicht so viel, sonst hätte ich vllt. ein oder zwei Sachen ^^ Die Solitär-Spielkarten fände ich allerdings sehr interessant :D xD

Huh? *verwirrt* Worum geht es jetzt in Nr.1? ISt sie sich jetzt schon bewusst, dass das ihre Kräfte sind?
2. klingt ganz gut - hm... aber nicht zwingend etwas, was ich mir ansehen würde, tbh ^^' Aber das 3. finde ich jetzt schon spannend und ich habe mir gerade nur diesen Artikel durchgelesen :'D

Awww, Stitch *^* Nee, Stitch ist doch der einzig gute in dem Film :D xD
Ja, Scar ist schon echt fies, obwohl ich finde, die 3. Hyäne sieht noch viel fieser aus:
die drei Hyänen:
 
Ansonsten weiß ich tatsächlich nicht genau, wie ich die nächsten anordnen würde ^^

Uff... der Star Wars Artikel war eeeeetwas zu lang ^^' Hab' so bei der geschätzten Hälfte aufgehört - sry :(

Also Mr. Skellington gibt ausgesprochen gute Antworten auf die Fragen xDD - Nom nom nom - Toblerone *^* - aber bei diesen Fragen geht das auch gar nicht anders :P xD

Ui, Polars Geschichte ist echt nice :DD Und dann auch noch WaCa bezogen - Respekt :D

:DD Das erste Spiel klingt wirklich cool :D Hab davon tatsächlich noch nie was gehört, aber scheint mir ganz interessant zu sein.
Das zweite Spiel haben wir, glaube, schon mal so gespielt. Aber nur mit Zetteln und so - also selbst gemacht xD
Das letzte scheint mir sehr interessant, aber iwie auch nicht ^^' :'D Also hat mich nicht so überzeugt, aber es gibt bestimmt Leute, die sowas gerne spielen und nein sagen würde ich jetzt auch nicht, wenn mich jemand zum Mitspielen einlädt ^-^

Das war wirklich eine sehr lange Ausgabe - tut mir echt leid, dass ich den einen Artikel nicht zu Ende gelesen habe, aber sooo viel lesen wollte ich dann auch nicht und so spannend fand ich das nicht - da hätte man mich schon mit Schokolade oder so locken müssen xD Ne, aber vielen Dank für diese Ausgabe und ich freue mich auf die nächste :DDD



©Saraeg
Do Nov 19, 2020 8:19 pm
Saraeg
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 1180
Anmeldedatum : 26.03.16

Pfotenbote - Halloween Ausgabe Empty
Auch von mir dickes Lob und ein riesen Dankeschön an die fleißigen Schreiber, wobei ich Staren zustimmen muss, beim StarWars-Artikel war Flam wohl etwas zu fleißig/übermotiviert.

Am spannendsten fand ich definitiv Story Nummer eins, auch weil sie im Warrior-Cats-Universum angesiedelt war. Bei Story Nummer zwei fand ich den Perspektivenwechsel zum Schluss echt genial! Wie die ganze Geschichte dann auf einmal in einem ganz anderen Licht erscheint!

Sehr lesenswert fand ich auch mal wieder das Funny Interview, auf jeden Fall hat es seinem Namen alle Ehre gemacht.

Die Serien klingen ziemlich interessant, nur leider bin ich bereits momentan ziemlich ausgelastet und weiß nicht, wann ich die Serien und Filme alle schaun soll, die ich mir bereits vorgemerkt habe. Aber auf die Liste kommen sie trotzdem noch.

Und auch die Spiele klingen vielversprechend, am meisten Tempel des Schreckens, das reizt mich echt am meisten. Aber bald ist ja eh Weihnachten...^^

Bei den anderen Themen muss ich leider zugeben, dass die Chemie nicht so ganz passt, Disney war noch nie so wirklich meins, aber Spaß gemacht hat es trotzdem, die Artikel zu lesen.

Insgesamt wieder eine mega gelungene Ausgabe, nochmal dickes Lob an die fleißigen Schreiberlinge, ich freu mich schon auf die nächste Ausgabe. Und vielleicht kommt ja auch nochmal ein passendes Thema, wo mir auch was zu einfällt



©Gesponserte Inhalte

Pfotenbote - Halloween Ausgabe Empty



Seite 1 von 1


Finsterkatzen :: Wichtiges :: Schimmerfelsen