Forum Wegweiser Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Krieger groß und klein, Regeln müssen immer sein. Drum bitten wir einen Besuch beim Schimmerfelsen zu begehn, um das Gesetz der Krieger zu lesen und zu verstehn. Haltet euch stets an das Gesetz und eure Pflichten, sonst wird der SternenClan über euch richten.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Ein neuer Stern - PLAY - Teil 1

©Himbeernase
Di Sep 14 2021, 21:24
Himbeernase
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 1277
Anmeldedatum : 17.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
[Himbeere|w|neues Terri]
Die Kätzin schnurrte freudig darüber das sie Schemenlichts Blick richtig gedeutet hatte, als dieser ihr Antwortete.
Und dies machte Himbeere nur noch glücklicher darüber sich dem Clan angeschlossen zu haben. Abgesehen davon das sie immer schon eher gesellig gewesen war, anders als die anderen Katzen denen sie hin und wieder im Wald am Fluss begegnet war, hatte sie nun das Gefühl weit mehr gefunden zu haben als sie anfangs Gedacht hatte.
Auf Schemenlichts Aussage das sie nun erstmal weiter sollten nickte die Hellgraue, sie stand gerade auf als der Kater ihr unverhofft auf die Schulter tippe und davon stürme, doch nicht ohne ihr die Aufforderung nachzurufen ihn zu fangen.
Kurz zuckte sie überrascht mit den Ohren und jagte dann hinter dem Kater her. Na warte du wirst schon sehen wie ich kann. rief Himbeere ihm lachend nach.
Wobei sie in einem Wettschimmen wohl eine bessere Chance gehabt hätte Schemenlicht tatsächlich zu fangen, so lief die Kätzin doch fast in ihn hinein als er plötzlich stehen blieb.
Ein überraschtes "Huch" war alles was ihr entfuhr, ehe sie seinem Blick folgte und sofort verstand was den Kater auf einmal so gefesselt hatte.

Erwähnt: /
Angesprochen: Schemenlicht @Koboldstern


[Arackniss|m|neues Terri]
Der kleine war so in seinen Gedanken gefangen, das sich sein Fell aufstellte und ihm ein leises Fauchen entwich als er plötzlich angesprochen wurde. Er blickte zu dem Kater dessen Stimme ihn etwas an den brummenden Ton seines Vaters erinnerte und doch noch etwas anderes in sich mitschwingen hatte, was er nicht ganz einordnen konnte.
Jellicle hatte er während ihres Wegs immer mal wieder beobachtet. Und der Kater schien deutlich mehr Erfahrung und Kraft zu haben als ihr eigentlicher Anführer. In seinem alten Zuhause wäre so eine Verteilung der Macht undenkbar.
Ach, Glaubst du das? miaute der schwarze Kater mit einem Hauch Herausforderung in der Stimme.
Zwar konnte Respektlosigkeit gegenüber dem Falschen Schmerzhaft enden. So viel hatte Arackniss in der Vergangenheit gelernt, dennoch hatte es ihn niemals dazu gebracht vor anderen Katzen zu kuschen. Ausgenommen vielleicht gegenüber seinem Vater.

Erwähnt: Schemenlicht
Angesprochen: Jellicle @Koboldstern



©Koboldstern
Mi Sep 15 2021, 11:11
Koboldstern
Anführerchen
Anzahl der Beiträge : 5878
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
[Schemenlicht |neues Terri]

Als er spürte wie etwas leicht gegen seinen Körper stiess, wandte er sich um. Himbeere war wohl fast in ihn rein gerannt. er musste unwillkürlich grinsen, bei dem Gedanken daran wie das für alle andern lustig ausgesehen hätte, hätte sie ihn tatsächlich über den Haufen gerannt. " Schau doch, ein Wald! Das ist ein gutes Zeichen! riechst du die viele Beute auch? Und ich kann bisher keine anderen Katzen Gerüche ausmachen. Und schau da vorne zwischen den Bäumen sind noch mehr der Blumen. Ich glaube wirklich, dass wir auf dem richtigen Weg sind." Ein Lächeln glitt ihm übers Gesicht und er sah sich kurz um, ob der Rest des Clans ihm in diesen eher dunkel aussehende Wald folgen würde. die meisten Katzen hatten sich schon in ihrer Nähe eingefunden und starrten ebenfalls in die Bäume.

Angesprochen:
@Himbeernase



[Jellicle/ Glühnebel||m|neues Terri]

Der Kater zuckte eher unbeeindruckt mit den massigen Schultern. Der kleine Kater wollte wohl mit jedem Streit anfangen. Er hatte nur Glück , dass Jellicle gerade nicht nach einer Diskussion oder noch besser nach einem Kampf zumute war. Er hatte gesehen wie der Welpenkater vor den Bäumen stehen geblieben war. Schemenlicht musste etwas gesehen haben. Er lief ein paar Herzschläge lang fast neben dem kleinen, widerspenstigen Dunklen her. Dann deutete er mit der Schweifspitze in Richtung der anderen Katzen des Clans, die sich vor den Bäumen langsam alle einfanden. auch sie waren nicht mehr weit weg und er sah nun den Grund für den Stopp. "Vielleicht gehst du hier nicht verloren, aber wenn du zwischen den Bäumen da vorne verschwindest...Aber naja musst du selber wissen, zwingt dich ja keiner." Er hob die eine Augenbraue während er mit Arackniss sprach. Langsam freute er sich schon auf die Antwort. Was hätte der Kleine wohl jetzt wieder auszusetzen? Er kam nicht umhin, ihn irgendwie eher amüsant zu finden, als nervig, wobei er sich dachte, dass das vielleicht auch ganz schnell mal ins Gegenteil umschlagen konnte, war er selber grade nicht so gut gelaunt.

Angesprochen:
@Himbeernase


[Zula /Schilfregen|w|neues Terri]

Die Augen der Kätzin wurden gross, als sie den Wald vor ihr auftauchen sah. Was von weitem wie vereinzelte Bäume aussah, war eher eine kleine Lichtung die von Bäumen umsäumt war, die auf der anderen Seite der Lichtung standen diese dicht an dicht zusammen. Ein gelber Pfad schlängelte sich über den Waldboden. sie blickte sich nach dem roten Kater um, neben dem sie die ganze Zeit gelaufen war. " Schau mal Glutschimmer! Ein Wald! Das könnte perfekt sein. Hmm ich rieche Beute! " Ihr lief das Wasser im Maul zusammen. Begeistert blickte sie zu Glutschimmer hinüber, sie hoffte, dass er sich ebenso freuen würde wie sie.

Angesprochen:
@Ravenstar



[Raupenpfote|m| neues Terri]

Die ganze Zeit hatte er sich mit seiner Schwester unterhalten. Das hatten sie eigentlich schon die gesamte Zeit über gemacht, und er fühlte sich inzwischen, als wären die beiden noch nie von einander getrennt gewesen. er vertraute ihr blind, dass wusste er. Plötzlich kam die kleine Katzengesellschaft ins Stocken. Er wandte seinen Blick den Katzen an der Spitze zu. Sie waren stehen geblieben. Neugierig holte er auf. Vor ihnen lag ein Wald. Er war noch nie wirklich in einem richtigen Wald gewesen. Furch kroch ihm die Wirbelsäule entlang. Was wenn er hier böse Füchse gab? Er hatte so viele schlimme Geschichten über Füchse gehört. Verängstigt machte reinige Schritte rückwärts und starrte zwischen die dunklen Baumstämme.

Erwähnt:
@Silberträne




Weitere Charas

Schemenlicht|m|neues Terri
Zula /Schilfregen|w|neues Terri
Jellicle/ Glühnebel||m|neues Terri
Spice / Onyxriss|w| neues Terri
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
Raupenpfote|m| neues Terri
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Ravenstar
Mi Sep 15 2021, 15:10
Ravenstar
Co-Anführer
Anzahl der Beiträge : 1688
Anmeldedatum : 19.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
Glutschimmer, m, neues Territorium

Als der Blick des roten Katers auf den Wald fiel, blieb er einen Augenblick lang stehen. Sein Körper füllte sich mit Wärme und in seinen Augen begann es zu funkeln vor Freude. Ohne den Blick von dem Antlitz des Waldes zu nehmen, sagte er zu Zula: "Ja, dies scheint eine super Gelegenheit zu sein, unser Lager im Schutze des Waldes irgendwo zu finden. Strategisch ist es zumindest sehr schlau, wenn wir nicht mitten auf einem offenen Feld unser Lager aufschlagen." Sein Kopf drehte sich langsam zu dem seiner Gefährtin. Als die beiden weiter trotteten, legte Glutschimmer den Kopf ein wenig schief und fragte Zula: "Wir werden hoffentlich schon bald möglichst unser Clanlager aufgeschlagen haben und dann nach den Gesetzen des Sternenclans leben. Was mich auf eine Frage bringt..." Er pausierte einige Herzschläge lang, ehe er fortfuhr: "Natürlich ist die Namensgebung dann ein grosses Thema. Wenn du rein theoretisch einen Kriegernamen aussuchen könntest. In welche Richtung würde dieser sich bewegen?" Mit amüsiertem Grinsen wartete er auf ihre Antwort.

Angesprochen: @Zula



©Koboldstern
Mi Sep 15 2021, 18:45
Koboldstern
Anführerchen
Anzahl der Beiträge : 5878
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
[Zula /Schilfregen|w|neues Terri]

Verdutzt hielt die hübsche Schildpatt Kätzin inne. Sie hatte noch nie darüber nachgedacht, dass siech ihr Name ändern würde. Sie wusste natürlich dass es Krieger Namen gab, aber ihr war einfach nie in den Sinn gekommen, dass sie eines Tages auch einen haben könnte. Sie druckste verlegen rum. " Ich weiss nicht. Vielleicht bekomme ich ja gar keinen Krieger Namen. Wer entscheidet das überhaupt? Denkst du alle Katzen hier ändern jetzt ihre Namen?" Schnell schlug sie sich den Schweif vor die Schnauzte. Hoffentlich nahm er das nicht falsch auf, schliesslich hatte Glutschimmer früher auch mal anders geheissen. Aber bei ihm war es der Sternenclan gewesen der ihm den Namen gegeben hat. Zula war sich nicht sicher ob sich der Sternenclan diese Arbeit für alle Katzen machen würde. Und noch weniger sicher war sie sich, ob sie falls sie einen Namen kriegte, überhaupt etwas mitzureden hatte. Soviel sie wusste, hatte sich Glutschimmer seinen Namen ja auch nicht ausgesucht. " Ich glaube ja nicht dass der Sternencaln Wünsche von allen annimmt. Ich denke wenn ich wählen könnte, würde ich etwas nehmen wollen, was mich an die reise mit dir erinnert." Sie blinzelte ihn an und schaute dann verlegen zu Boden. das hatte sie nicht wirklich gesagt oder? Dummer Fellball.



Angesprochen:
@Ravenstar





Weitere Charas

Schemenlicht|m|neues Terri
Zula /Schilfregen|w|neues Terri
Jellicle/ Glühnebel||m|neues Terri
Spice / Onyxriss|w| neues Terri
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
Raupenpfote|m| neues Terri
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Bone
So Sep 19 2021, 23:54
Bone
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 3710
Anmeldedatum : 28.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
Meerestraum / w / Wald südöstlich der Hasenhügel

Meerestraum zuckte ein wenig belustigt mit den Schnurrhaaren, als Puck versprach ihr zu zeigen, was Abenteuer waren. Irgendwie empfand sie eine Art der Vorfreude darauf, obwohl sie eigentlich absolut nicht der Typ für Abenteuer war. Meistens waren Abenteuer doch nichts anderes als eine Unvorsichtigkeit oder eine große Dummheit oder Beides. Das änderte allerdings was nichts daran, dass Abenteuer einen gewissen Reiz hatten, dem Meerestraum allerdings stets widerstand.

In Gedanken trabte sie hinter Puck her und betrachtete den Wald vor sich. Mittlerweile hatte sie sich daran gewöhnt, dass sie ständig in Wäldern waren, aber sie würde die Berge, die sie in einiger Entfernung sehen konnte definit bevorzugen. Vielleicht hatte sie Glück und diese mysteriösen Blumen führten sie direkt in die Berge und sie würden dort ihr Lager aufschlagen? Sie schüttelte den Kopf über diesen Gedanken, das würde sicher nicht passieren.
Je schneller sie Gewissheit hätte, desto besser. Meerestraum prüfte kurz die Luft, konnte allerdings nur den Geruch von Beute wahrnehmen, etwas bedrohliches wie ein Fuchs oder Luchs schien nicht in unmittelbarer Nähe zu sein.
„Was in diesem Wald wohl lebt? Füchse? Andere Katzen? Scheint ein guter Ort zum jagen zu sein“, mauzte sie nachdenklich und setzte sich dann langsam in Bewegung. Mit gespitzten Ohren und wachsamen Augen trabbte sie in den Wald hinein.


Angesprochen: irgendjemanden (?)
Erwähnt: Puck (Stormprancer)


Zuletzt von Bone am Do Sep 23 2021, 00:51 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet



©Ratze
Mi Sep 22 2021, 09:55
Ratze
Heiler
Anzahl der Beiträge : 1869
Anmeldedatum : 14.09.15

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
Wolke |w| neues Terri
Sehr in Gedanken vertieft über die Reise und der merkwürdigen Blume bemerkte die weiße Katze nicht, dass sie angesprochen wurde. Sie schüttelte nervös den Kopf und schaute Spice an. "Oh tut mir leid. Die Gedanken an die Blume haben mich so in den Bann gezogen.". Erst jetzt bemerkte sie, dass Gipfeljunges zusammen mit Farn davon rannte. "Ja doch ich denke, dass wir nachgucken sollten. So können wir uns auch etwas die Beine vertreten!" sie schnurrte bei dem Gedanken. Wie es wohl eines Mondes sein wird? Den Jungen hinterher zu rennen?. "Ich ähm muss auch mit dir reden." gab sie zu und merkte, dass sie ihr Geheimnis nicht länger mit sich rumtragen kann.

Angesprochen: @Koboldstern
Erwähnt: Gipfeljunges, Farn



Bach |m| neues Terri
der graue Kater war erleichtert, dass die Blume gefunden wurde und sie ihrem neuen Ziel immer näher kamen. Er hörte die Stimme von Meerestraum und kam schneller angelaufen. "Ich denke schon, dass hier Füchse leben werden. Ich denke eher weniger, dass andere Katzen hier leben werden." fing er an zu sprechen und freute sich über einen Gesprächspartner. "Ich kann mir aber auch sehr gut vorstellen, dass hier gute Beute rumlaufen wird. Wenn du magst können wir, wenn wir angekommen sind, zusammen mit einer weiteren Katze auf Beutesuche gehen. schlug Bach vor, um bessere Kontakte im zukünftigen Clan zu finden.



Farn - neues Terri bei Gipfeljunges
Flocke - neues Terri & ansprechbar



©Ravenstar
Mi Sep 22 2021, 14:10
Ravenstar
Co-Anführer
Anzahl der Beiträge : 1688
Anmeldedatum : 19.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
Glutschimmer, m, Neues Territorium

Glutschimmer legte auf die Bedenken von Zula betreffend des neuen Namens den Kopf schief. Er überlegte kurz, ehe er antwortete: "Nun, das einzige, was ich weiss, ist dass eigentlich die Zeremonie in einem Clan immer vom Anführer gemacht werden und er die Namen aussucht. Es ist jedoch seine Deutung, ob und wie der Sternenclan bei der Namenssuche hilft, jedoch denke ich, dass wir die Namensthematik mit dem Clan mal in Ruhe anschauen müssen, sobald wir das Lager erreicht haben." Nachdem er geendet hatte, hörte er seiner Gefährtin weiter zu und leckte sich verlegen über das Brustfell. Er bemerkte die offensichtlich peinlich berührte Reaktion seiner Gegenüber und machte zwei Schritte auf sie zu, so dass sich seine Nasenspitze auf ihrer Stirn wiederfand. Glutschimmer schloss die Augen und liess ein kaum merkliches Schnurren von sich geben, ehe er sprach: "Für nichts in der Welt würde ich diese gemeinsame Reise mit dir zusammen vergessen." Er leckte ihr liebevoll über ihr gesenktes Haupt und sah sie lächelnd an.

Angesprochen: @Koboldstern / Zula



©Gipfeljunges
Mi Sep 22 2021, 20:20
Gipfeljunges
Junges
Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 02.06.21

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
Gipfel
männlich | Junges/Schüler | neues Terri | #5




Mit verzogenem Gesicht schüttelte Gipfel seine Pfote, während Farn ebenfalls das seltsame wesen betrachtete. Da sie es auch nicht kannte, legte Gipfel einen Moment den Kopf schief und beobachtete die Stachelkugel durch zusammengekniffene Augen.
“So wie ich das sehe haben wir ein neues Lebewesen entdeckt!”, verkündete er wichtigtuerisch. “Ich finde wir sollten unsere Entdeckung benennen und die anderen warnen, dass man das Fell nicht berühren darf, weil das weh tut!”
Er reckte unterstreichend seinen Schweif in die Höhe, überzeugt davon, dass er mit seinem Verantwortungsbewusstsein beeindrucken würde.
“Ich schlage vor, wie nennen es Stachelfell! Hat Schemenlicht nicht auch gesagt, wir sollen uns die Umgebung etwas anschauen? Er ist bestimmt beeindruck wenn wir ihm von unserer Entdeckung berichten.”
Erwartungsvoll starrte er Farn an und wartete ihre Reaktion ab.

Erwähnt: Schemenlicht
Angesprochen: Farn des dunklen Waldes @Ratze

Pic made by Carleon
(sorry dass ich so lang gebraucht habe)



©Koboldstern
Mi Sep 22 2021, 22:36
Koboldstern
Anführerchen
Anzahl der Beiträge : 5878
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty

[Zula /Schilfregen|w|neues Terri]

Als Glutschimmer ihr seine Zuneigung zeigte, erwiderte sie diese ebenso liebevoll. Sie kam nicht umhin zu denken, dass sie ihre Bestimmung in ihm bereits gefunden hatte, was sollet da noch besseres kommen? Dann blickte sie wieder dem Wald entgegen. Vergnügt schnipste sie mit dem linken Ohr, als sie bemerkte, dass sie gar nicht mehr so ängstlich war, wie noch vor Monden. Sie wusste ja, dass Glutschimmer und alle anderen Katzen bei ihr waren. "Ich habe keine Ahnung, wie soll eine Katze sich denn alle neuen Namen merken können für so viele Katzen? na immerhin muss ich mir keine Sorgen machen, dass ich deinen Namen vergessen könnte." Ein zufriedenes Schnurren drang tief aus ihrer Brust. Dann deutete sie mit der Schweifspitze zu den Bäumen. " Denkst du es ist noch weit? "

Angesprochen:
@Ravenstar



[Spice / Onyxriss|w| neues Terri]

Neugierig spitzen sich die bepinselten, braunen Ohren der grossen Tigerkätzin, als ihre Freundin meinte, dass sie ihr etwas erzählen wollte. Kurz schweifte ihr Blick noch einmal zu den beiden jungen Katzen, doch sie sah, das bereits fast alle Katzen sie inzwischen überholt hatten, und einige sogar schon an ihnen vorüber gezogen waren. Was auch immer so spanendes in diesem Busch war, konnte nichts gefährliches sein. Ihr Beschützerinstinkt legte sich ein wenig und sie kam zur Ruhe. "Was wolltest du mir denn sagen? Dass du dich auf dieses neue zuhause freust? Ich zu meinem Teil hoffe, dass es nicht im Wald ist, mir wären berge lieber. Irgendwie war sie mit einem Schlag ein wenig nervös geworden. Wolke würde ihr doch nicht sagen, dass sie den Clan verlassen würde oder? Sie würde doch hier bleiben? Neben Noctis, dem stillsten aller stillen Kater, war sie ihr die liebste Katze der Gruppe gewesen bisher. Vielleicht lag es auch einfach daran, dass sie schon einiges miteinander durchgestanden hatten, bevor sie auf den Clan getroffen waren. Sie scharrte mit den Krallen langsam die erde unter ihren Pfoten auf.


Erwähnt:
@Himbeernase

Angesprochen:
@Ratze




Weitere Charas

Schemenlicht|m|neues Terri
Zula /Schilfregen|w|neues Terri
Jellicle/ Glühnebel||m|neues Terri
Spice / Onyxriss|w| neues Terri
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
Raupenpfote|m| neues Terri
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Bone
Do Sep 23 2021, 01:23
Bone
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 3710
Anmeldedatum : 28.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
Meerestraum / w / Wald südlich der Hasenhügel

Meerestraum drehte den Kopf zur Seite, als sie die schnellen Schritte von Bach hörte und kurz darauf auch seine Stimme vernahm. Tatsächlich gehörte der dunkelgraue Kater zu den wenigen Katzen der Gruppe, die Meerestraum schon an den Schritten erkennen konnte, das lag ganz einfach daran, dass sie schon einige Male mit ihm auf der Jagd gewesen war.

„Mmh wieso glaubst du nicht, das Katzen hier sein könnten?“, fragte sie nun irritiert und betrachtete den Kater kurz skeptisch von der Seite. Sie hatten schließlich auch ziemlich viele Katzen im toten Wald gefunden, wieso sollte es dann in diesem tendenziell beutereichen Gebiet keine Katzen geben? „Aber soll mir nur Recht sein, je weniger Katzen und andere Räuber hier sind desto besser, denn so dümmer ist die Beute.“ Während sie sprach folgte sie weiter langsam und äußerst wachsam den Blumen aus dem Traum tiefer in den Wald hinein.

Als sie Bachs Frage beantwortete bliebt sie kurz stehen und schaute ihn ernst an.
„Ich gehe mit jedem Jagen, der mir kein Klotz am Bein ist. Wenn du das von dir behaupten kannst gut, wenn nicht, dann musst du dir jemand anderes suchen“, erklärte Meerestraum mit selbstbewusster Stimme und schaute den Kater aus ihren eisblauen Augen prüfend an. Wohl wissend, dass sie mit ihren kaum vorhandenen Fähigkeiten im Unterholz zu schleichen wohl eher ihr eigener Klotz war. Zwar war sie besser geworden, aber nicht so, dass es sie zufrieden stellte, allerdings sagte ja niemand, dass in einem Gebiet mit Unterholz gejagt werden müsste.

Angesprochen: Bach (@Ratze)
Erwähnt:



©Stormprancer
Sa Okt 02 2021, 08:44
Stormprancer
Mentor
Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 27.11.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
[Puck/ Sturmstolz /m/Neues Territorium]

Gerade als er so in Gedanken war, trabte Meerestraum an ihm vorbei in den Wald hinein. Er blieb kurz verwundert stehen, dass sie die Führung übernahm, obwohl Schemenlicht und die anderen noch am Waldrand herum standen, zuckte dann aber mit den Schultern und wollte ihr schon folgen, als er von Bach überholt wurde. Sein Ohr zuckte etwas unwillig, als er bemerkte, dass er sich mit der Kätzin unterhielt. Und sie stichelte gegen ihn, wie sie es auch bei Puck machte. Der Kater verspürte einen kurzen, komischen Stich. dann wandte er den Kopf ab und trabte stattdessen zu den anderen Katzen. Er würde ihr nicht wie ein Entenjunges nach rennen. Kurze blickte er sich um, stellte sich dann neben den grossen Roten Kater. Was denkst du Glutschimmer, wird unser Lager in diesem Wald liegen?

angesprochen: Glitschimmer @Ravenstar

erwähnt: Meerestraum @Bone , Schemenlicht @Koboldstern



©Ravenstar
Fr Okt 08 2021, 15:09
Ravenstar
Co-Anführer
Anzahl der Beiträge : 1688
Anmeldedatum : 19.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
Glutschimmer, m, Neues Territorium / Sorry für die späte Antwort!

Gerade, als der rote Kater Zulas Frage beantworten wollte, hörte er, wie ihn Puck von der Seite her eine ähnliche Frage stellte. Seine Ohren stellten sich auf und er wandte seinen Blick gegen den Kater, welcher sich neu zu ihnen gesellt hatte. Er blickte kurz in die Richtung des Waldes und prüfte die Umgebung, ehe er mit bedachter Stimme langsam antwortete: "Nun, wenn ich mir die Umgebung so ansehe und wir dank den Zeichen des Sternenclans wissen, dass wir auf dem richtigen Weg sind..." Er hielt kurz inne und analysierte die Umgebung genauer, ehe er fortfuhr: "Es wäre gut möglich. Wenn man sich anschaut, könnte es gute Plätzchen für ein Lager geben in diesem Wald. Zeichen des Sternenclans hin oder her, wenn ich ein Kater auf der Suche nach einem neuen Wohngebiet wäre, dann wäre dies hier der Ort, wo ich als erstes suchen würde." Nachdem er seine Suche in die Ferne beendet hatte, drehte er mit einem warmen Lächeln seinen Kopf wieder zu Puck. "Ich würde also sagen, wir dürfen zur Abwechslung einmal voller Hoffnung sein."

Erwähnt: @Koboldstern / Zula
Angesprochen: @Stormprancer / Puck



©Ratze
Mo Okt 11 2021, 12:25
Ratze
Heiler
Anzahl der Beiträge : 1869
Anmeldedatum : 14.09.15

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
Farn |w| neues Terri bei Gipfel
Die braungefleckte Katze runzelte die Stirn. Was zur Krähe ist das? fragte sich Farn und spürte doch eine unerwartete Unsicherheit aufflammen. Bis sie die Stimme von Gipfel hörte. "Stachelfell?" wiederholte die junge Katze den Vorschlag. "Ich denke dass das schon irgendwie stimmt. Ich meine es hat ja Stacheln. Wir sollten das unbedingt den Anderen zeigen. sprach Farn ihre Gedanken laut aus "Vielleicht kann man es als Frischbeute benutzen. Es könnte dann keiner sagen, dass wir zum Wohle des Clans gehandelt haben." miaute sie und betrachtete das komische Ding vor ihr.

Angesprochen: Gipfel @Gipfeljunges
Erwähnt:



Wolke |w| neues Terri bei Spice
"Ob ich mich auf das neue Zuhause freue? Ohja und wie. Freust du dich? Ich meine klar die Berge. Sie fehlen mir auch irgendwie aber ich bin gespannt." schnurrte sie bei dem Gedanken daran, dass sie bald mit vielen neuen Katzen, ihrer neuen Familie, zusammen leben wird und ihre Junge aufziehen wird. "Aber ja was ich dir eigentlich sagen wollte, weil du meine Freundin bist. Die der ich hier am meisten traue. Ich erwarte Junge. ich weiß es auch schon etwas länger." fing an sich Wolke zu erklären "Aber ich weiß auch, dass es bald alle wissen und es gibt keinen Vater. Ich habe Angst." gab sie schlussendlich zu und schaute auf ihre weißen Pfoten in der Hoffnung, dass Spice sie nicht verurteilen würde.

Angesprochen: Spice @Koboldstern
Erwähnt: ihre Jungen


Bach |m| neues Terri bei Meerestraum
Bei den Worten von Meerestraum stellte er seinen Schweif auf. Die Worte ließen seine Energie und Motivation aufflammen. Er fühlte sich das erste Mal seit Tagen so energiegeladen wie lange nicht mehr. "Ich werde der letzte Kater sein, der hier jemanden ein Klotz am Bein sein wird. Ich liebe jagen und die Gesellschaft von motivierten Katzen." miaute er glücklich. Glücklich darüber, dass es sich bei ihr um eine energiegeladene Katze handelt. Er schüttelte kurz seinen Kopf. Fast hätte er die ersten Worte von Meerestraum vergessen. "Da hast du Recht. Je weniger Katzen desto dümmer die Beute." bestätigte er nochmals.


Flocke- ansprechbar



©Bone
Mi Okt 13 2021, 20:56
Bone
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 3710
Anmeldedatum : 28.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
Meerestraum / w / Wald südlich der Hasenhügel

Meerestraum zucke belustigt mit den Schnurrhaaren, als Bach ihr antwortete. Sie hatte nicht wirklich mit einer positiven Reaktion auf ihre Aussage gerechnet, nicht dass sie irgendetwas spezielles erwartet hatte, schließlich hatte sie nur die Wahrheit gesagt, dennoch seine Reaktion überraschte sie. Meerestraum drehte sich zu dem dunkelgrauen Kater um, erst jetzt stellte sie überrascht fest, dass Puck ihnen nicht gefolgt war. Sie ließ ihren Blick kurz schweifen und entdeckte ihn am Rand des Waldes zusammen mit Glutschimmer und dessen Gefährtin oder in welcher Beziehung auch immer die beiden Katzen zueinander standen.

Sie zuckte kurz genervt mit dem Schwanz und musterte den schwarz gefleckten Kater mit zusammengekniffenen Augen. Eigentlich konnte es ihr ziemlich egal sein, ob Puck ihr folgte oder nicht. Nein, es sollte ihr egal sein, unwillig darüber, dass sie überhaupt darüber nachgedacht hatte schüttelte sie den Kopf und richtete ihre Aufmerksamkeit dann wieder komplett auf den dunkelgrauen Kater vor sich.

„Du hältst mich also für eine motivierte Katze?“, fragte sie Bach etwas skeptisch. „Nicht unbedingt eine Eigenschaft, die ich mir zuschreiben würde. Ich will einfach endlich ankommen“, gab sie zu und richtete den Blick auf die Blume vor ihren Pfoten. Irgendwie war es doch absurd, dass sie der Spur einer Blume folgten, die jemandem im Traum erschienen war.

Angesprochen: Bach (@Ratze)
Erwähnt: Puck (@Stormprancer), Glutschimmer



©Schlammjunges
Mi Okt 27 2021, 14:45
Schlammjunges
Junges
Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 09.10.21

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
Casper | m | neues Terri in der Nähe von Farn und Gipfel


Der kleine braune Kater Casper hatte sich bis hier her durchschlagen können. Sein Fell war ganz verklebt und voller Blätter und kleiner Zweige. Verängstigt von seinem langen Sprint und den unbekannten Geräuschen die er noch nie gehört hatte, huschte er von einem Busch zum anderen. Vor lauter Stress war sein Kätzchenfell ganz gesträubt am Nacken und seine Krallen pieksten dauernd Blätter vom Boden auf, da er vor lauter Anspannung diese nicht einziehen konnte. Casper blieb immer wieder stehen und schüttelte sich vorsichtig verwelkte Blätter von der Pfote. Als er ein Blatt endlich los bekommen hatte, nahm er sich einen kurzen Moment und sah sich um. Nichts. Nur Fremde Gerüche. Da! Casper sprang vor Schreck in die Luft und rannte so schnell er konnte zum nächsten Baum der umhüllt von Sträuchern war. Panisch sprang er in das Gestrüpp und krallte sich an die Rinde des Baumes. Er schmiegte sich so gut er konnte an die braune kalte Rinde. Was ihn erschreckt hatte? Stimmen. Fremde Stimmen ganz in der Nähe. Er hatte die Augen zugekniffen vor Angst und die Ohren flach angelegt. Als aber die Stimmen nicht näher kamen, öffnete er vorsichtig erst das eine, dann das Auge. Seinen Griff an der Rinde, ließ er aber nicht lockerer werden. Er versuchte durch das dichte Gestrüpp hinaus zu sehen, ob er die fremden Kreaturen erkennen konnte. Casper konnte sie nicht sehen, nur hören. Seinen Griff wollte er aber auch nicht lösen... Aber anscheinend waren die fremden nicht auf ihn fixiert, sondern auf etwas anderes. Casper traute sich aber nicht erleichtert durch zu atmen. Stattdessen gab seine Kehle ein klägliches leises maunzen von sich. Der kleine braune Kater legte wieder flach die Ohren an und drückte seine Wange nun ebenfalls gegen die Rinde. Er wollte nicht gesehen werden... Aber vielleicht können sie mir helfen? Aber vielleicht auch nicht... Vielleicht sind sie böse? Wieder stieg ihm ein klägliches maunzen in die Kehle und wieder drückte er sich an die Rinde, da er so Angst hatte was passieren würde. Aber vielleicht würde auch gar nichts passieren, da sie ihn nicht hörten? Abwarten...

Angesprochen: /
Erwähnt: Indirekt Farn ( @Ratze ), Gipfel ( @Gipfeljunges)



©Stormprancer
Do Nov 04 2021, 10:01
Stormprancer
Mentor
Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 27.11.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
[Puck/ Sturmstolz /m/Neues Territorium]

Der gescheckte Kater blinzelte von dem Roten hin zum Wald und wieder zurück. der schien ja äusserst erfreut darüber zu sen, dass die Aussichten eher auf Bäume zeigte. Puck zuckte kurz mit dem Schweif, nickte dem Kater zu und sah sich nach unterbewusst Meerestraum um. Als er jedoch bemerkte, wie sie mit einem anderen Kater sprach, rumorte etwas unwillig in seinem bauch. Sofort wandte er den Blick ab. etwas unbeholfen tappte er von einer Pfote auf die andere, bis er in der Nähe die beiden jüngeren des Clans ausmachte, die irgendwie angestrengt in die Büsche zu starren schienen. war da etwas? Neugierig schlenderte der Kater zu den Jungkatzen hinüber.


erwähnt: Glitschimmer @Ravenstar, Farn ( @Ratze ), Gipfel ( @Gipfeljunges) ,Meerestraum @Bone



©Koboldstern
Do Nov 04 2021, 11:10
Koboldstern
Anführerchen
Anzahl der Beiträge : 5878
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
[Schemenlicht |neues Terri]

Nachdem er gefühlt eine Ewigkeit auf den Wald gestarrt hatte, welcher sich vor ihnen entfächerte, fasste er sich wieder. Sein Blick glitt zu Himbeere." Komm, wir beginnen diesen neuen Lebensabschnitt zusammen." Er setze eine seiner Pfoten auf den Boden, welcher in sanften Krümeln zwischen seinen Ballen kitzelte. Der Geruch nach Beute war betörend, doch sein Verlangen danach, sein neues zuhause zu finden, war grösser als jeder Hunger. er konnte förmlich spüren, wie sie mit jedem Schritt Näher kamen. er wusste es bis in die Schwanzspitze.


Angesprochen:
@Himbeernase



[Jellicle/ Glühnebel||m|neues Terri]

Ausnahmsweise schien der kleine schwarze Kater irgendwie keine Gegenworte mehr zu finden. Jellicle grinste in sich hinein und sah wieder nach vorne. Schemenlicht, an der Spitze aller Katzen, tat gerade die ersten Schritte in den Wald hinein. Der grosse braune Kater musste daran denken, wie er den kleinen Welpenkater zum ersten Mal gesehen hatte. Er hatte sich seither verändert. er schien nun viel erwachsener und sicherer zu sein. Als hätte er seine Bestimmung gefunden. Jellicle fragte sich, wie er so eine Ausstrahlung bekommen konnte. Allerdings, etwas musste ja von Anfang an an ihm besonders gewesen sein, schliesslich wusste er selber nicht genau, warum er dem Kater überhaupt in erster Linie gefolgt war, geschweige denn die ganze Reise mitgemacht hatte.

erwähnt:
@Himbeernase


[Zula /Schilfregen|w|neues Terri]

Sie genoss die Streicheleinheiten des grösseren Katers. Auch als Puck kurz zu ihnen stiess, nur um sich dann nicht ganz so glücklich aussehend wieder zu entfernen, war ihr blick weiterhin auf den Wald gerichtet. Sie musste zugeben, es fühlte sich richtig an. und hier wären sie sogar vor dem bisher ewiganhaltenden regen geschützt, sollte der dann wieder zurück kommen. Zula fühlte sich unter Bäumen inzwischen sehr wohl. ein Schnurrend entglitt ihrer Kehle. Ich freue mich darauf. Ich denke auch dass wir es bald geschafft haben.

Angesprochen:
@Ravenstar



[Spice / Onyxriss|w| neues Terri]

Überrascht riss die Kätzin die Augen auf, als sie die Neuigkeiten ihrer Freundin hörte. Ihr Blick glitt unweigerlich sofort zu ihrem Bauch. Man sah schon, dass sie nicht dünn war, aber sie hatten in letzter Zeit auch echt gut gejagt. Ihr war es tatsächlich nicht aufgefallen. Sofort wurde ein Gefühl in ihr wach. Sie schaute Wolke in die Augen. Du musst keine Angst haben. Ich werde dir helfen, so gut ich kann. Wer braucht schon einen Vater, wenn er einen ganzen Clan hat? Hast du darüber nachgedacht es Schemenlicht zu sagen? Ich denke er würde sich bestimmt sehr freuen.
Sie schnurrte beruhigend, und blinzelte ihrer Freundin aufmunternd zu.

angesprochen: Wolke @Ratze



Weitere Charas

Schemenlicht|m|neues Terri
Zula /Schilfregen|w|neues Terri
Jellicle/ Glühnebel||m|neues Terri
Spice / Onyxriss|w| neues Terri
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
Raupenpfote|m| neues Terri
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Ratze
So Nov 14 2021, 12:42
Ratze
Heiler
Anzahl der Beiträge : 1869
Anmeldedatum : 14.09.15

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
Flocke |w| neues Terri bei Gipfel
Die größere braungefleckte Katze runzelte die Stirn. Sie sah wie ihre Schwester mit einer anderen Katze davon rannte. Irgendwie breitete sich in ihr ein gutes Gefühl aus. Ein Gefühl des Ankommens. Sie ließ ihren Blick über die anderen Katzen schweifen und bemerkte, wie Wolke angeregt mit einer anderen Katze sprach. Hmm was da wohl los ist? Die scheinen sich ja irgendwie über etwas zu freuen. Flocke zuckte mit den Schultern und suchte erneut Schemenlicht zwischen den anderen Katzen, damit sie eine ungefähre Einschätzung bekommen könnte, wie lange sie noch auf Reisen sein würden. Wenn sie wirklich eine etwas besondere Katze sein sollte, dann müsste sie doch langsam auch mehr Informationen darüber bekommen müssen

Angesprochen:
Erwähnt: Schemenlicht, Wolke, Farn



Wolke |w| neues Terri bei Spice
Ihr Herz machte unzählig viele Sprünge vor Freude, als sie die Worte ihrer Freundin hörte. "Oh ob ich das Schemenlicht erzähle? Naja früher oder später muss ich das machen und naja es war doch auch mal die Rede von einer Heilerkatze...diese haben wir noch nicht und ich hoffe, dass wir jetzt bald das Lager finden, damit ich die Gruppe nicht unnötig lange aufhalte, weil die Kleinen noch nicht so laufen können wir wir. Wolke rannten hunderte Gedanken, Fragen und Sorgen durch den Kopf. Wie lange wird es noch dauern? Wie werden sie aussehen? Werden sie nach ihrem Vater fragen? Wie sollen sie heißen? Es werden die ersten richtigen Clankaten. die vielen Gedanken brachten aber auch ein Gefühl von Sicherheit.
"Also ja ich werde es ihm demnächst jetzt noch sagen. In der Hoffnung, dass wir dann auch ein Lager haben, damit wir nicht so überrascht werden.


Angesprochen: Spice @Koboldstern
Erwähnt: ihre Jungen, Schemenlicht


Bach |m| neues Terri bei Meerestraum
"Ja irgendwie halte ich dich für eine motivierende Katze" miaute der Kater freundlich "Ebenso kann ich die Ambition nachvollziehen endlich anzukommen. Wir können froh sein, dass wir diese Blume gefunden haben und ich glaube, dass wir nicht allzu lange brauchen werden." beendete er seine Worte zuMeerestraum.
Der Kater wusste jedoch jetzt nicht so genau, was er nun sagen sollte. "Ich würde da vorne mal die Sträucher untersuchen." sagte Bach schließlich und rannte einige Fuchslängen vor, um die Sträucher zu untersuchen nach Hinweisen über andere Katzen oder potentielle Gefahren.


Farn- ansprechbar



©Koboldstern
Mi Nov 17 2021, 11:22
Koboldstern
Anführerchen
Anzahl der Beiträge : 5878
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
[Spice / Onyxriss|w| neues Terri]

"Keine Sorge, du gehörst jetzt zu einem Clan. und da das die ersten Clanjungen sein werden, bin ich mir ganz sicher, dass alle Katzen sich darum streiten würden, wer deine Jungen tragen dürfte, sollten sie kommen, bevor wir unsere neue Heimat gefunden haben. und ich bin natürlich zuerst dran! Was denkst du wie viele kleine Fell Bündel, sich in ,meinem, flauschigen pelz verstecken könnten?" Sie lachte kurz auf bei der Vorstellung. Dann deutete sie mit der Schweifspitze in die Richtung, in der der graue Pelz von Schemenlicht gerade zwischen den Bäumen verschwand. Ausserdem denke ich nicht, dass es nicht lange geht, bei dem Tempo welches er gerade vorlegt. Seine Pfoten werden uns den Weg zeigen, komm! Schnurrend stupste sie ihre Freundin spielerisch in die Seite und lief los, um den Anschluss nicht zu verpassen. Ihre Laune schien untrüblich zu sein.

angesprochen: Wolke @Ratze



Weitere Charas

Schemenlicht|m|neues Terri
Zula /Schilfregen|w|neues Terri
Jellicle/ Glühnebel||m|neues Terri
Spice / Onyxriss|w| neues Terri
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
Raupenpfote|m| neues Terri
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



@Clan es wäre schön wenn wir unser Lager bald erreichen könnten, dafür müsstet ihr aber schon ein wenig mitschreiben^^'



@Hüterelfe
@Bone
@Ravenstar
@Himbeernase
@Silberträne
@Gipfeljunges
@Schlammjunges


bei mir abgemeldet:

@Leopardenblut
@Flammensturm
@Lavendeljunges


Spieler die in letzter Zeit geschrieben haben, wurden nicht getagt





https://www.finsterkatzen.com
©Schlammjunges
Do Nov 18 2021, 11:09
Schlammjunges
Junges
Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 09.10.21

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
Casper | m | neues Terri in der Nähe von Farn, Gipfel und Puck

Casper seine Krallen wurden allmählich müde und er spürte wie seine kleinen Muskeln in seinen Vorder- und Hinterpfoten das Zittern anfingen. Kläglich gab er ein hilfloses miauen von sich. Er spitzte die Ohren als er noch jemand fremdes in seiner Nähe witterte. Ich will zu meiner Mama. Dachte er sich nur in diesem Moment und miaute verängstigt nach ihr. Seine Pfoten zittern mehr und mehr und irgendwann gaben seine Krallen auf und zogen sich ein. Casper kullerte von der Baumrinde, an die er sich so sehr gepresst hatte. Casper landete auf feuchten verwelkten Blättern sowie auf weichem Moos. Weh getan hatte er sich nicht. Der kleine braune Kater kam langsam auf die Pfoten und behielt sich dennoch im Dickicht des Gebübschs, was den Baum umgab. Seine noch kurzen Schnurrhaare zuckten als er den Geruch von den Fremden Katzen vernahm. Sein brauner Schweif zuckte ganz leicht. Was Taten die ganzen Katzen hier ?

Angesprochen: /
Erwähnt: Farn ( @Ratze ) Gipfel ( @Gipfeljunges ) Puck ( @Stormprancer )



©Stormprancer
Do Nov 18 2021, 17:54
Stormprancer
Mentor
Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 27.11.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty


[Puck/ Sturmstolz /m/Neues Territorium]

Kaum war er bei den beiden jungen Katzen angekommen, die angestrengt in ein Gebüsch schauten, als neben ihm etwas knirschte und knackste. Erschrocken drehte er sich im Sprung um, als etwas ins Gras plumpste. Er machte den Buckel und musste ein Fauchen unterdrücken, bis er bemerkte, dass ein kleiner brauner Fellball etwas unsanft auf dem Boden gelandet war. Bei genauerer Betrachtung konnte er erkennen, dass es sich um eine kleine Katze handelte. Er machte vorsichtig einen Schritt darauf zu und streckte die Nase in die Luft. Die Katze war noch recht jung, wo war die Mutter? Er sah sich suchend um. Hatte sie sich versteckt? "Hallo" ,meinte er daraufhin nur zu dem Jungen und hielt den Kopf dabei neugierig schief.

angesprochen: Schlammjunges (@Schlammjunges)
erwähnt: Farn ( @Ratze ), Gipfel ( @Gipfeljunges)






©Schlammjunges
Do Nov 18 2021, 18:10
Schlammjunges
Junges
Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 09.10.21

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
Casper | m | neues Terri bei Puck

Der junge Kater hatte zwar gehofft dass seine Bruchlandung nicht allzu laut war, aber die größere Katze hatte ihn bemerkt. Er behielt sich weiter im Dickicht und schaute durch den Schatten zu der Katze hinaus. Nur seine kleine Nase ragte aus dem Gebüsch und seine kleinen Kulleraugen leuchteten durch die dunklen Blätter. Casper winselte ganz leise vor Angst und hab ein leises miauen von sich. Sein Fell, was eigentlich noch Flaum war, ragte in alle Richtungen, da er versuchte es zu sträuben. Er sah aber eher aus wie ein explodierter Fellball. Was sollte der kleine tun? Jetzt wurde er gesehen, weg rennen konnte er nicht. Seine kleinen Pfötchen waren ganz wund und seine Muskeln waren zu schwach,um einen schnellen Sprint hinzulegen. Dazu würde die größere Katze ihn mit Leichtigkeit einholen, also keine Chance. Casper sah also einfach versteinert weiter durch das Dickicht zu der großen Katze.

Angesprochen: Puck ( @Stormprancer )



©Stormprancer
Fr Nov 19 2021, 09:42
Stormprancer
Mentor
Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 27.11.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
[Puck/ Sturmstolz /m/Neues Territorium]

Nachdem er das Kätzchen einige Herzschläge lang still beobachtet hatte, ging er davon aus, dass es wohl Angst vor ihm haben misste. Deswegen setze er sich ruhig hin und kringelte bequem seinen Schweif u die Vorderpfoten. Ich bin Puck. Du brauchst keine Angst zu haben. Wer bist du? Und wo ist deine Mama? Seine Augen glänzten vor Neugier, als er sich noch einmal nach einer anderen Katze oder einem neuen Katzenduft erkundete. Aber die Luft gab keine anderen fremden Gerüche preis, wenn sich die Mutter irgendwo versteckte, dann war sie auf jeden Fall gut darin.

angesprochen: Schlammjunges (@Schlammjunges)



©Schlammjunges
Fr Nov 19 2021, 10:23
Schlammjunges
Junges
Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 09.10.21

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
Casper | m | neues Terri bei Puck

Er zuckte leicht zusammen, als der Kater ihn ansprach, aber er spitzte leicht die Ohren, als er allmählich merkte, dass der Fremde anscheinend nichts Böses wollte. C-Casper. Presste der aber immer noch verängstigte Kater aus sich heraus. Ich wurde meiner Mama weggenommen. Von Zweibeinern, weist du? Sprach Casper langsam und musste sich ein Schluchzen unterdrücken. Er wollte immer noch nicht wahr haben, dass er seine Mutter nie wieder sehen wird. Sein Flaum glättete sich aber allmählich, da es doch nicht so schlimm war, mit dem Fremden Later zu sprechen. Kennst du die Zweibeiner? Fragt er vorsichtig und trat einen kleinen Schritt aus dem Gebüsch, um den Kater besser sehen zu können. Vielleicht konnte Puck ihm ja helfen wieder heim zu kommen, auch wenn er noch nicht mal wusste wo das überhaupt war… Casper war schon viel zu weit weg von seinem geliebten Zuhause, von seiner geliebten Mutter. Dazu wusste Casper nicht einmal mehr, aus welcher Richtung er überhaupt gekommen war. Er streckt leicht seinen kleinen Kopf in Richtung Puck und beschnupperte ihn vorsichtig und behutsam. Casper wollte den Kater bis her nicht zu nahe kommen. Die Kater die er bei sich kennen gelernt hatte, waren oft sehr gemein zu ihm gewesen und somit hatte er eigentlich gelernt , sich einem Kater nicht zu nähern. Zumindest nicht den Katern, die noch nicht beim Tierarzt gewesen waren. Der kleine braune Kater sah nach seiner kurzen Schnupperrunde hoch zu den Kater. Meine Mama kennst du nicht, oder? fragt er ihn, hoffte aber das Gegenteil als Antwort zu erwarten

Angesprochen: Puck ( @Stormprancer )



©Stormprancer
Mo Nov 22 2021, 13:21
Stormprancer
Mentor
Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 27.11.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty
[Puck/ Sturmstolz /m/Neues Territorium]

Hallo Casper, freut mich dich kennen zu lernen. Nein ich habe in der Gegend hier schon länger keine Zweibeiner gesehen, tut mir Leid. Ich komme auch nicht von hier, also kenne ich deine Mama nicht. Ich bin mit dem Finsterclan gereist. Wir sind viele Katzen aus verschiedenen Orten die sich zusammen getan haben um als eine große Familie zu leben. Bestimmt darfst du mit uns mitkommen wenn du willst. Wir suchen gerade unser neues Zuhause.

angesprochen: Schlammjunges (@Schlammjunges)



©Gesponserte Inhalte

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 19 Empty



Seite 19 von 21
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20, 21  Weiter


Finsterkatzen :: Rollenspiele :: Ein neuer Stern (Haupt RPG)