Forum Wegweiser Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Krieger groß und klein, Regeln müssen immer sein. Drum bitten wir einen Besuch beim Schimmerfelsen zu begehn, um das Gesetz der Krieger zu lesen und zu verstehn. Haltet euch stets an das Gesetz und eure Pflichten, sonst wird der SternenClan über euch richten.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Ein neuer Stern - PLAY - Teil 1

©Ratze
Mi Mai 26 2021, 16:09
Ratze
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1810
Anmeldedatum : 14.09.15

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 16 Empty
Flocke der weißen Wolken | w | toter Wald

"Weißt du. Ich denke dass sich dieser Nachtstern, von dem du gesprochen hast sich sicherlich bald erneut zeigen wird." erwähnte sie mit ruhigen Augen. "Zumindest ist es doch ein Gefühl der Sicherheit, wenn man weiß, dass es da Katzen gibt, die über einen wachen und einem so helfen die Andenken an etwas so großes nicht verblassen zu lassen." sprach Flocke weiter schaute kurz in die Richtung von Jellicle. Oh der ist ja wirklich riesig. war beim Anblick des Katers der erste Gedanke und die Aufmerksamkeit ging wieder hinüber zu Schemenlicht. "Ich glaube bei uns liegt es daran, dass wir weit verstreut waren, dass man so irgendwie die gleichgesinnten wiedererkennen kann. Irgendetwas mit einer Gruppe die mal so war wie ein Clan aber irgendwie auch nicht. Die Geschichten waren immer nicht ganz deutlich bei." fing sie an zu lachen und zuckte mit den Schultern "die kürzeren Namen haben aber wirklich ihre Vorteile!". Als der Kater von einer Katze mit einer ähnlichen Namenslänge sprach kribbelte ihr Fell und auf den Schultern plusterte es sich kurz auf Das kann eigentlich gar nicht sein. grübelte und leckte sich das Fell auf den Schultern wieder glatt. Die blauen Augen suchten die anderen Katzen ab und da war sie. Eine kleinere Kopie ihrer selbst. Flocke legte den Kopf schief "Als ob ich in eine Pfütze gucken würde und mein jüngeres Ich mir gegenüber steht..." brabbelte sie vor sich hin.  Scharf fingen die Gedanken an zu rasen Haben Ma und Pa noch weitere Jungen gehabt? Ist es ein Junges von Specht in hoher Birke oder von Tau des Morgenlichts? Sie dachte an ihre beiden Schwestern und erinnerte sich an ihre Fellfarben. Wie ein Blitzschlag erinnerte sie sich wieder an den Tag, als sie ihren Vater bei einem Spaziergang getroffen hat. Er erzählte von einer weiteren Schwester. Sie erinnerte sich an daran, wie sie zu ihrer Mutter ging und unteranderem ein kleines braungeflecktes Häufchen Fell sah. Wie kann das sein?. Sie wandte sich erneut an Schemenlicht "Wo habt ihr sie gefunden? Wann habt ihr sie gefunden?" ihre Freundlichkeit wich absoluter Ernsthaftigkeit und sie kniff ihre blauen Augen zusammen "Es war keine Katze in ihrer Nähe oder?". Der Blick huschte wieder zu der kleinen Version von ihr und wieder zurück "Ich weiß wer sie ist. Ihr müsstet sie in der windigen Hügellandschaft vermutlich mutterseelen allein gefunden haben..." Sie seufzte "Sie ist meine kleinste Schwester. Unsere Mutter wurde mit ihrem Wurf von Füchsen angegriffen." sagte sie schlussendlich schüttelte den Kopf "Ich wusste nur nicht, dass einer überhaupt überlebt hat."sagte sie schlussendlich und trauer stieg in ihr auf über den Verlust, den sie vor einigen Monden hinnehmen musste aber auch Hoffnung flammte in ihren Augen auf "Gehört sie jetzt zu euerem neuen Clan?"

Angesprochen: Schemenlicht @Koboldstern
Erwähnt: Jellicle, ihre zwei Schwestern. ihre Eltern, unbekannte Anzahl an jungen Geschwistern und Farn




Wolke | w | Wald 1

"Ja wir sollten die Beute verbuddeln, bis wir wieder hunger haben." sprach die Katze ihre Gedanken laut aus und fühlte sich seit längerer Zeit wieder gestärkt."Ich wäre aber ehrlich gesagt auch sehr froh, wenn wir uns etwas ausruhen können. Mir tun die Pfoten ebenfalls weh." beichtete sie und leckte sich die schmerzenden Ballen.
" Solange der Katzengeruch nicht plötzlich wieder stark wird sind wir denke ich auch in einer guten Position. Beute. Kaum Gefahr. So ein Unwetter ist hier vermutlich nicht zu erwarten. Zumindest hoffe ich dies.. Wolke schloss ihre Augen. Die Gedanken an den Haufen Schlamm. Die Geräusche der knackenden Bäume.  Ihr Fell sträubte sich etwas und schüttelte sich. Sie schaute von Spice zu Noctis "Ich glaube da vorne sieht es trockener aus. Was meint ihr?" sie schnippte mit der Schwanzspitze in die Richtung eines Gestrüpps, welches einige Fuchslängen weiter weg zwischen den Bäumen lag.


Angesprochen: Spice @Koboldstern
Erwähnt: Noctis



©Silberträne
Fr Mai 28 2021, 23:55
Silberträne
Krieger
Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 09.02.21

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 16 Empty
Sry für meinen späten Post...hab mir jetzt doch mal ein paar Minuten zeit genommen für einen kurzen Post. Finde es blöd, wenn ihr auf mich warten müsst

Flammenpfote|w|beim Mondsee

Ihr Atem stockte, als sie die Geschichte des Katers hörte ,,R..R...Rau..Raupenpfote" stammelte sie verwirrt. Sie mochte nicht, wie der kleine Kater ihre Gefühle durcheinander brachte. ,,Ich heiße Flammenpfote" flüsterte sie unhörbar. ,,Ich wohnte bei einer Zweibeinerin. Ich kann mich nicht mehr an alles erinnern." sie starrte den Kater konzentriert an. Ihr schossen Bilder von einer Familie durch den Kopf, die sich vor dem Regen in einem Bau verzogen. Wärme durchströmte ihren Körper. Diese Erinnerung war in ihr verborgen und der Gedanke daran schmerzte. ,,Ich wurde von einer alten Zweibeinerin geschnappt. Ich wehrte mich, doch ich war jung und schwach. Mein Klagen interessierte sie nicht. Sie stopfte mich in einen stinkenden, ungemütlichen Bau. Das letzte was ich hörte war...Neuseeles Rufe" miaute sie gefasst, was sie stark verwunderte, doch sie sah den jungen Kater mit traurigen und verwirrten Augen an: ,,Wie kann das sein?"


angesprochen: @Koboldstern
erwähnt: Neuseeles Clan


Silberträne und Traumsee|w|toter Wald


Die beiden Katzen kamen langsam aus ihrer Deckung, als sie mehre Katzen auf sich zu kommen sahen. Sie hatten vorher den unfreundlichen Kater "was von Fuchs und Katzen" rufen hören, also gab es jetzt wohl sowieso kein zurück mehr. Traumsee drückte sich eng an ihre Schwester, während sie auf die Katzen zu trotteten. ,,Wir brauchen Hilfe" miaute Silberträne mit fester und bestimmter Stimme, während Traumsee neugierig und mit leuchtenden Augen die ganzen betrachte: Es sind so viele...sowas habe ich schon ewig nicht mehr gesehen

angesprochen: Glutschimmer
Jellice
Zula
@Koboldstern
@Ravenstar
@Clan

Ich hoffe, dass ich niemanden vergessen habe



©Hüterelfe
So Mai 30 2021, 21:23
Hüterelfe
Scharfkralle
Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 30.04.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 16 Empty
Nemesis;; Bronzepfote ♀ 012 [ Mondsee im Toter Wald ]
"Warum sollte man dich nicht bei deinem ganzen Namen nenn?", fragte Nemesis die andere Katze und zuckte neugierig mit ihren Ohren. Ja, sie wusste der Name war lang. Doch es war ein Name. Genauso persönlich wie das eigene Fell. Und wer hieß den bitte sonst noch Farn des dunklen Waldes? Nemesis war stolz auf ihren Namen und wollte bestimmte keine Abkürzungen davon haben wollen. Neme oder Mesis oder Eme oder was sich sonst noch eine Katze ausdenken wollte, kam ihr nicht zwischen die Zähne.
Schnell fing Farn des dunklen Waldes an von ihrer Geschichte mit Schemenlicht zu erzählen. Mit aufgestellten Ohren und großen Augen lauschte die junge Katze, en Abenteuern ihrer neuen Kameradin. Zu gerne hätte sie gefragt, wie sie sich an der Kralle verletzt hatte, doch sie hielt sich zurück, um den Redefluss nicht zu unterbrechen. Nemesis wollte schließlich die ganze Geschichte hören.
Viel zu schnell wechselte die Geschichte jedoch von Farn des dunklen Waldes zu den Märchen, die ihr ihre Tanten immer erzählt hatten.
"Also Schemenlicht meint er ist ein Nachkomme der Anführer der Clans? Meine Tanten haben mir von diesen Märchen immer erzählt und meinten meine Mutter wäre eine von ihnen gewesen. Doch so ganz glaube ich nicht daran. Warum sollte erst jetzt ein Nachkomme kommen? Warum kam er nicht früher und hat mich und meine Mutter abgeholt", erwiederte die schildpattfarbene und blickte kurz zu Schemenlicht hinüber. Es fiel ihr mächtig schwer den netten Worten des Katers vollstes Vertrauen zu schenken. Doch was sollte sie schon machen? Die letzten Tage waren der Horror. So allein dadraußen hatte sich schwieriger gestaltet als gedacht.
Plötzlich fing eines ihrer Ohren an zu zucken und der Blick der grünen Augen wanderte zu Farn des dunklen Waldes zurück. "Deine Kralle an der du verletzt bist, wurde immer noch nicht behandelt?"
Leicht neugierig, leicht schockiert klang nun die bisher eher kühle Stimme der jungen Katze. Hatte sie etwa die ganze Zeit schmerzen gehabt, während sie hoffe dieser Schemenlicht würde sie zu einem dieser sogenannten Heiler bringen? Wut fing an in Nemesis Bauch zu brodeln. Doch sie wollte dem nicht nachgeben. Sie kannte sich zwar nicht mit Verletzungen aus. Doch sie kannte ein paar Kräuter gegen das eine oder andere Leiden.
Farn des dunklen Waldes ;;Angesprochen
Schemenlicht ;;Erwähnt

@Ratze
(Sorry fürs lange warten. Bei mir hat die Arbeit wieder begonnen, musste mich da erstmal ein wenig wieder rein fuchsen)



https://wolves-oblivion.forumieren.de/
©Koboldstern
Sa Jun 05 2021, 16:34
Koboldstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5695
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 16 Empty
[Raupenpfote|m| beim Mondsee]

Gespannt hörte er der Geschichte der Kätzin zu. Seine Ohren zuckten immer wieder, während ihm klar wurde, warum er keinerlei Drang verspürt hatte, dich gegen die Katze zu wehren. Sie kamen vom gleichen Ort! er musste sich unterbewusst irgendwie an sie erinnert haben. Ein Lächeln wanderte breit auf sein Gesicht. Ich erinnere mich! Wir sind Wurfgeschwister! Ich dachte gleich, dass dein Geruch mir irgendwie vertraut vorkam. Was für ein Zufall vielleicht gibt es den Sternenclan von dem Neuseele immer gesprochen hatte ja doch und er hat uns wieder zusammen geführt! Seine Schweifspitze begann zu zittern vor Aufregung und er fragte sich, ob die Kätzin sich wohl auch so darüber freute nicht mehr allein zu sein wie er. Ob sie nun zusammen bleiben würden? Er mochte den Gedanken nicht mehr alleine zu sein.

[/b]@Silberträne


[Schemenlicht|m|Toter Wald]

Während die gefleckte Kätzin erzählte was sie wusste und daraus schloss, nickte der Kater vor sich hin. er hatte es sich fast gedacht, als er den ebenfalls so langen Namen von Flocke mitgekriegt hatte. Sie sah der jüngeren Farn wirklich sehr, sehr ähnlich. Er blickte auf, als sie geendet hatte und lächelte. Farn hat gesagt, dass sie den Clan begleitet. Wir haben einige Katzen hier, die nicht ganz davon überzeugt sind, dass es den Sternenclan gibt, und dass meine Erzählungen stimmen, und die sich deswegen eher vage halten mit ihren Aussagen, aber sie meinte auf jeden fall, dass sie uns begleitet. Vielleicht solltest du mal zu ihr gehen? Irgendwie freute es ihn, dass Farn jetzt vielleicht wen hatte, dem sie vertrauen konnte. Der graue Kater lächelte Flocke aufmunternd zu.

@Hüterelfe
@Ratze


[Spice / Onyxriss|w| Wald 1]

Sie schaute dem Blick der Kätzin nach und erblickte genau was sie meinte. Sehr gut gesehen, ich denke wenn wir noch ein paar der Äste über den Busch ziehen würden, können wir uns sogar ne ganz trockene Höhle darunter bauen. Dann haben wir einen sicheren Unterschlupf für einige Zeit. Der Baum darüber hält sowieso schon den meisten regen ab. Ein bisschen Arbeit, und mehr Laub über dem Busch und wir sollten bis Morgen früh endlich wieder einmal trockenes Fell haben. zufrieden blickte sie sich zu Noctis um, der nur zustimmend nickte, und so still wie immer war. Das reichte der grossen Kätzin jedoch und sie hob einen Teil der Beute auf, die sie noch nicht gegessen hatten. Dann ging sie zu dem Busch hin, den Wolke gesehen hatte, legte die Beute an den Baumstamm gleich daneben und begann ein paar lockere Zweige unter dem Gebüsch hervor zu ziehen, und den Platz frei zu bekommen, damit alle drei Katzen sich bequem darunter legen können würden. Der Busch war einfach perfekt.

@Ratze
@Himbeernase







Weitere Charas

Schemenlicht|m|Toter Wald
Zula /Schilfregen|w|Toter Wald-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Toter Wald - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w| Wald 1 mit Noctis, Wolke
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
Raupenpfote|m| beim Mondsee
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Ravenstar
Di Jun 15 2021, 08:40
Ravenstar
Co-Anführer
Anzahl der Beiträge : 1640
Anmeldedatum : 19.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 16 Empty
Glutschimmer, m, Toter Wald

Glutschimmer bemerkte den Geschmack von Blut und beäugte die zwei Katzen, welche auf sie zukamen. Die Katze, welche um Hilfe gerufen hat, scheint nicht verletzt zu sein., dachte er sich und deutete Zula an, schnell zu der anderen Katze zu gehen. Er selbst sprang in wenigen Sätzen auch zu dieser hin und beäugte sie mit festem Blick. Sofort entdeckte er die Wunde an der rechten Vorderpfote. "Wir müssen sofort die Blutung stoppen! Sonst bleibst du nicht mehr lange auf den Beinen.", stellte er mit Schrecken fest und wandte seinen Blick zu Zula. Am liebsten hätte er ihr diesen Anblick erspart. Wie würde sie darauf reagieren? Doch dazu blieb nun keine Zeit. Er schüttelte sich den Gedanken aus dem Kopf und wandte sich an die Kätzin an seiner Seite. "Zula, bitte frag im Clan nach, wer sich mit dem Stillen der Blutung auskennt. Ich werde in der Zwischenzeit versuchen, mit Blättern die Wunde so gut es geht abzudrücken." Sein Blick schnellte zu der anderen Kätzin, welche um Hilfe gerufen hat. "Bring mir sofort möglichst grosse Blätter, welche wir vorübergehend auf die Wunde drücken können." Während er die Befehle aus reinem Impuls von sich gab, näherte er sich der verwundeten Katze vorsichtig. Der rote Krieger legte den Kopf schief und stellte sich mit wieder ruhiger Stimme vor: "Mein Name ist Glutschimmer. Darf ich mir deine Wunde genauer anschauen? Wir müssen sicher gehen, dass sie sich nicht entzündet." Mit fünf Schwanzlängen Abstand, wartete er geduldig auf die Zustimmung seiner Gegenüber.


Angesprochen:
@Silberträne / Silberträne & Traumsee
@Koboldstern / Zula



©Koboldstern
Di Jun 15 2021, 09:27
Koboldstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5695
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 16 Empty
[Zula /Schilfregen|w|Toter Wald]

Sie lief dem roten Kater hinterher und auch ihr stieg der Geruch von frischem Blut in die Nase. Sie sträubte kurz den Pelz und blickte unentschlossen zu den fremden Katzen. Was wenn sie ihr den Pelz zerfetzen würden? Doch sie schüttelte den Gedanken ab. Wann würde sie sich daran gewöhnen, dass sie nun in einem Clan war, und man sie nicht mehr so einfach herumschubsen konnte? Sie folgte Glutschimmer und auf seinen Wink hin, lief sie ebenfalls zu der verletzen Katze hin. Die Wunde sah ziemlich übel aus. Als der Rote sofort handelte und begann Aufgaben zu verteilen schaute sie ihn kurz erstaunt an, liess sich aber nicht lange ablenken. Ich wird gleich fragen! Die hübsche Schildpatt Kätzin wirbelte herum und rannte zurück zu den anderen Katzen. Kennt sich jemand hier mit Blutungen aus? Eine Katze ist verletzt! Glutschimmer versucht gerade Blätter auf die Wunde zu drücken. Weiss jemand etwas besseres? Sie schaute sich etwas gehetzt unter den Katzen um, ob jemand sich melden würde. Sie hatte noch nie so eine schlimme Wunde gehabt, bisher waren ihre Wunden immer selber wieder gut geworden, allerdings hatte sie sich auch den meisten Teil ihres Lebens versteckt oder hatte gebrauch von ihrer aussergewöhnlichen Schnelligkeit gemacht gehabt. Sie hatte keine Ahnung was zu tun war.

(@Ratze, @Hüterelfe ??)
@Ravenstar








Weitere Charas

Schemenlicht|m|Toter Wald
Zula /Schilfregen|w|Toter Wald-
Jellicle/ Glühnebel||m|Toter Wald - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w| Wald 1 mit Noctis, Wolke
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
Raupenpfote|m| beim Mondsee
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Ratze
Di Jun 15 2021, 15:00
Ratze
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1810
Anmeldedatum : 14.09.15

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 16 Empty
Farn des dunklen Waldes | w | toter Wald

die braungefleckte zog nur grübelnd die Augenbraue hoch. Darüber hatte sie bis heute nicht nachgedacht. "Ehrlich gesagt? Ich weiß es nicht. Es hieß damals er sei ja viel zu lang sich zu merken. sie peitschte mit dem Schwanz "Ich mag meinen langen Namen. Er ist anders.". Sie hörte sich die Geschichte an, die Nemesis ihr erzählte. "Ich weiß es nicht. Es müsste ja auch Vorfahren dazwischen gegeben haben.". Farn legte den Kopf etwas schief "So ganz habe ich das auch nicht verstanden. Bin eigentlich nur hier, weil ich auch nicht alleine sein wollte..." gab sie zu. Als die Frage nach ihrer Kralle kam hob sie ihre Pfote hoch und schaute sie sich an "Naja sie sieht wieder in Ordnung aus. Denke ich mal. Es tat nur sehr weh."

angesprochen: Nemesis @Hüterelfe


Flocke der weißen Wolke | w | toter Wald

Als der Kater von Farn und einer weiteren Katze sprach hielt sie inne. Oh bitte nicht... war der erste Gedanke doch sie nickte. "okay. Ich versuche es mal. Versprechen kann ich aber nichts." sagte sie sanft zu Schemenlicht und erhob sich auf die weißen Pfoten. Sie schluckte. Mit leisen Schritten bewegte sie sich auf Farn und Nemisis zu. "Hallo ihr zwei. I--ich bin Flocke der weißen Wolken." stellte sie sich zunächst vor. Ihre blauen Augen betrachten Farn aufmerksam. Jetzt wo sie der jungen Katze so unmittelbar vor der Nase stand konnte sie ihre Ähnlichkeit wirklich nicht mehr verleugnen. "Schemenlicht sagte ich solle euch etwas von den Ahnenkatzen berichten, weil sie auch zu mir gekommen seien. Ich will aber ehrlich zu euch sein... Es waren irgendwie nur Katzen, die auf einer Rosenweide saßen und immer wieder grüne Büschel hin und her geschoben haben.". Flocke fühlte sich total bescheuert und hoffte, dass die beiden jungen Katzen sie nicht auslachen würden. Doch bevor sie auf eine Antwort warten konnte hörte sie Tumult auf der Lichtung. Ihre Augen weiteten sich. Flocke wusste nicht warum aber sie drehte sich selbstbewusst um "hier!" rutschte ihr raus was?! dachte sie sich. Es war zu spät. Sie drehte sich zu Nemesis und Farn um "Mag mir eine von euch helfen?" insgeheim hoffte sie, dass Farn nicht mitkommen wollte, sondern ihre andere Bekannte.
Flocke eilte zu Zula. "Hi. äh keine Blätter. Spinnenweben. Wo genau ist die Katze?" sagte Flocke, ohne sich auch nur vorzustellen. Panik stieg etwas in auf, dennoch hatte sie das Gefühl irgendwie das Richtige zu tun.


angesprochen: Nemesis @Hüterlefe; Farn; Schemenlicht, Zula @Koboldstern


Wolke | w | Wald 1

Sie beobachte kurz, wie Spice die Zweige anfing zu rangieren. "Warte ich helfe dir!" sagte sie und sprang auf "Zusammen sind wir schneller!" schnurrte sie und suchte sich ebenfalls ein paar Zweige raus. "ich komme gleich wieder" brabbelte sie kurz und verwand etwas weiter weg im Unterholz. denk nach Wolke. dachte sie. Sie spitzte die Ohren und prüfte die Luft. ah! mit schnellen Schritten gelangte sie zu einem kleinen Baumstamm, an dem etwas Moos wachste. Mit einer Pfote kratze sie etwas davon an, damit sie sich damit ihre Nester belegen konnten. Es wird aber nicht für uns alle drei reichen. Glaube ich. Egal.. Nachdem sie ein kleines Büschel zusammen hatte, ging sie an den nächsten Stamm.
Mit zwei kleinen Moosbüscheln kehrte sie zurück. "Guckt mal. Ich habe noch etwas Moos gefunden. So könnten wir unsere Schlafplätze etwas gemütlicher machen." die weiße Katze strahlte vor Freude.

Angesprochen: Spice @Koboldstern



©Gipfeljunges
Mi Jun 16 2021, 20:04
Gipfeljunges
Junges
Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 02.06.21

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 16 Empty
Gipfel
männlich | Junges | Toter Wald


Noch ein Schritt… Mama könnte bereits da vorne sein…
Schon eine Weile versuchte Gipfel sich einzureden, dass der Bau, den er sich mit seiner Mutter und seinen Geschwistern teilte hinter jeder nächsten Erhebung, jedem nächsten Baum sein würde, obwohl er insgeheim wusste, dass er bekanntes Terrain schon lange verlassen hatte.
Müde hob er den Kopf, doch er registrierte seine Umgebung kaum - geschwächt vom Hunger und der Erschöpfung wie er war. Die Bäume? Sie sahen irgendwie seltsam aus, gar nicht gesund.
Eine Pause… Eine kleine Pause.
Er ließ sich an Ort und Stelle zu Boden fallen und atmete schwer. Würde er je wieder aufstehen können? Er versuchte es, kam auf die Pfoten, nur um wieder nach vorne umzukippen.
Das wars, dachte er. Ich werde hier liegen bleiben müssen.
Er kniff die Augen zusammen und hielt still, versuchte, irgendwie wieder zu Kräften zu kommen.
Mama… Wo bist du?
Wäre er nicht so müde, hätte er bestimmt laut gequengelt. Es war eine schlechte Idee gewesen, sie zu suchen. Insbesondere ganz alleine! Er wusste nicht wo seine Geschwister waren, hoffte aber, dass es ihnen besser ging als ihm.
Vielleicht war seine Mutter wieder zurück und sie saßen jetzt alle glücklich und satt im Bau… Er hätte niemals alleine losgehen dürfen!
Der Gedanke an seine Familie ließ ihn seine letzten Kraftreserven zusammennehmen und veranlasste ihn, sich wieder auf die Pfoten zu hieven und weiter zu torkeln.

Erwähnt: -
Angesprochen: -



©Hüterelfe
Mo Jun 21 2021, 00:24
Hüterelfe
Scharfkralle
Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 30.04.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 16 Empty
Nemesis;; Bronzepfote ♀ 013 [ Mondsee im Toter Wald ]
Farn des dunklen Waldes hörte ihr zu und gab ihr immer wieder eine Antwort. Sie schien aus dem selben Grund beim Clan zu sein, wie auch sie selbst es war. Innerlich seufze Nemesis erleichtert. Sie hatte wen gefunden mit dem man sich vielleicht anfreunden konnte. Jeden Falls schien Farn des dunklen Waldes keine schlechte Katze zu sein und sie war schon mal nicht nervig. Was ihr einige an Pluspunkte einbrachte.
Doch bevor Nemesis weiter mit ihr reden konnte, tauchte eine Katze auf und stellte sich ihnen vor. Sie meinte, sie solle ihnen von den Ahnenkatzen berichten. Nemesis verstand nicht so recht was das nun sollte. Ihr Blick fiel kurz auf den Anführer, der Flocke der weißen Wolke zu ihnen geschickt hatte.
Innerlich seufzend wandte sie ihre Aufmerksamkeit der braunen Katze zu. Diese schien nicht gerade das beste selbstvertrauen zu besitzen.
"Ich habe auch schon von Katzen geträumt, die ich nicht kenne. Aber kann auch sein, dass ich mir mir nur irgendwelche Streuner vorgestellt hab. Was macht dich so sicher, dass es Ahnenkatzen sind?", fragte die junge Katze und kniff misstrauisch ihre Augen zu. Die ganze Geschichte hatte nichts pfotenfestes für sie. Warum sollte sie einfach so den Worten von diesen Katzen glauben. Immerlich seufze sie einmal mehr. Sie tat es schon wieder. Misstraute jedem und schloss alle aus. Hatte sie sich nicht einst vorgenommen, das zu ändern?
Bevor sie jedoch sich irgendwie entschuldigen konnte oder auf eine andere Art die Bissigkeit ihrer Worte abzumildern, rief schon eine Katze durch die Menge nach jemanden der sich mit Verletzungen aus kannte.
Sofort horchte Nemesis auf und spitze ihre Ohren. Wie eine Maus, die aus einem Loch geschossen kam, antwortete die bis gerade eben noch sehr nervös wirkende Katze.
Überrascht blickte Nemesis wieder zu Flocke der weißen Wolke, nur um zu beobachten, wie diese wieder ein wenig nervös schien. Oder bildete sich Nemesis das nur ein?
Flocke wandte sich nun plötzlich zu ihnen und blickte Nemesis und auch Farn kurz an.
"Ich komme mit", erwiderte Nemesis. Warum sie genau nun mit kommen wollte, wusste sie nicht so recht. Doch da war jemand der Hilfe brauchte und etwas in ihr wollte helfen. Außerdem wusste sie, dass Sonnenhut und Mohnsamen gut gegen Schmerzen waren. Damit konnte man der Katze auch bestimmt etwas helfen.
Entschlossen folgte die schildpattfarbene Katze der Braunen. Sie blieben vor einer anderen stehen. Jedoch sah sie kerngesund aus. Es brauchte also jemand anderes Hilfe.
Flocke der weißen Wolke erzählte auch gleich, dass sie Spinnenweben brauchten um die Blutung zu stoppen. Davon hatte Nemesis noch nichts gehört, doch sie würde sich diese Information merken und beim nächsten Mal wieder abrufen.
"Ich bin Nemesis. Ich werde Flocke der weißen Wolke hier helfen", stellte sie sich beide für die andere Katze vor. Irgendwer musste ja einen Namen nennen, bevor man sich mit den Fellfarben ansprach.
Flocke der weißen Wolke, Zula ;;Angesprochen
Schemenlicht, Farn des dunklen Waldes ;;Erwähnt

@Ratze @Koboldstern



https://wolves-oblivion.forumieren.de/
©Koboldstern
Mo Jun 21 2021, 13:14
Koboldstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5695
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 16 Empty
[Zula /Schilfregen|w|Toter Wald]

Nervös drippelte die kleine Kätzin von einer Pfote auf die andere, nachdem sie den Hilferuf an den Clan ausgesandt hatte. Es half ihr gar nicht weiter, bei ihrer Unsicherheit, dass sich zwei Katzen aus der Gruppe zu lösen schienen, die sie gar nicht kannte. Sie hatte vorher mitgekriegt, dass Nemesis in den Clan aufgenommen worden war, doch die andere Katze war vom Rand der Lichtung her gekommen, und ihr gänzlich unbekannt. Sie schielte kurz in die Richtung und sah, dass Schemenlicht und Puck da sassen. Also War die zweite Kätzin, die Nemesis gerade Flocke der weissen Wolken genannt hatte, wohl auch neu dabei. Nachdem sie kurz nochmals verunsichert die Ohren spielen liess und die beiden musterte, beschloss sie, dass es wohl schon okay sein würde. Schliesslich hatten sie sich gerade angeschlossen, sie würden wohl keiner Katze etwas böses tun. Sie schaute den beiden abwechselnd in die Augen und deutete mit der Schweifspitze zu Glutschimmer hinüber, der sich entfernt hatte und vor einer Katze stand. Sie ist dort drüben bei Glutschimmer, ich glaube sie braucht schnell Hilfe. Dann wandte sie sich von den beiden Neulingen ab, sah sich schnell um, wer in ihrer Nähe stand. Sie entdeckte die helle Kätzin die sie vor dem grossen Wald gefunden hatten und die sich eher schüchtern gegeben hatte. Sie musste kurz überlegen um auf den Namen zu kommen. Black Pearl komm hilf mir, wir müssen Spinnweben sammeln und sie zu Glutschimmer bringen, schnell!

@Ratze,
@Hüterelfe
@Ravenstar
@Silberträne
@Stormprancer








Weitere Charas

Schemenlicht|m|Toter Wald
Zula /Schilfregen|w|Toter Wald-
Jellicle/ Glühnebel||m|Toter Wald - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w| Wald 1 mit Noctis, Wolke
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
Raupenpfote|m| beim Mondsee
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Silberträne
Di Jun 22 2021, 01:12
Silberträne
Krieger
Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 09.02.21

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 16 Empty
(Oh gott sry...hab gerade erst gesehen wie viele neue Beiträge hier sind. Irgendwie werden mir in letzter Zeit die ganzen neuen gar nicht angezeigt....tut mir leid :/)

Silberträne, w, toter Wald

Sie beäugte die ganzen Katzen, die in Scharren herbei eilten um ihrer Schwester zu helfen. Sie konnte ein Gemurmel über Spinnenweben, Blut und Blättern hören. Ein bisschen erinnert sie das durcheinander an einen Schwarm Bienen. Sie müssen aber ganz in Ordnung sein, wenn sie einer fremden Katze so schnell Hilfe anbieten, dachte sie versöhnlich.
Die silberne Kätzin trat auf Seite um die Katzen durchzulassen, blieb aber dennoch wachsam in Reichweite stehen. Sie würde ihre Schwester nicht mit den Fremden alleine lassen.
,,Ich bin Silberträne und das ist Traumsee, miaute sie, auch wenn sie sich unsicher war, ob ihr überhaupt jemand bei der Hektik zuhörte.
,,Wir leben schon länger in der Gegend, haben euch aber noch nie hier gesehen. Wer seid ihr?"

@Koboldstern | Zula
@Ravenstar | Glutschimmer
@Ratze | Flocke
@Hüterelfe

Traumsee, w, toter Wald

Traumsee bemerkte wie sich langsam die Kälte und die Anstrengung in ihren Gliedern bemerkbar machte. Sie beobachtete die bunte Scharr an Katzen faszinierend.
Eine fremde Katze kam auf sie zu und schien sich um ihre Wunde kümmern zu wollen. Sie hatte sowieso keine Wahl, außerdem schien diese Katze freundlich gesinnt zu sein.
Erschöpft ließ sie sich vor den Katzen auf den Boden nieder, damit sie es leichter hatten die Wunde zu versorgen.
,,Dankeschön, dass ihr mir helfen wollt", miaute sie mit einer sanften und zarten Stimme.

@Koboldstern | Zula
@Ravenstar | Glutschimmer
@Ratze | Flocke
@Hüterelfe

Flammenpfote, w, beim Mondsee

,,Jaa, ich erinnere mich!", miaute sie erstaunt und aufgeregt. Langsam war ihr Pelz durchtränkt mit Regenwasser und sie schüttelte sich. ,,Was hälst du davon, wenn wir uns einen geschützten Unterschlupf suchen? Ich denke, es ist sicherer, wenn du bei mir bleibst. Viel gewachsen bis du seit unserem Jungennest nicht mehr", fragte sie mit einem neckischen zur Seite gelegten Kopf.

@Koboldstern | Raubenpofte

Restliche Charas:
Wolkenjunges, m, ungeboren
Falkenherz, m, Zweibeinerort



©Ravenstar
Di Jun 22 2021, 09:05
Ravenstar
Co-Anführer
Anzahl der Beiträge : 1640
Anmeldedatum : 19.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 16 Empty
Glutschimmer, m, toter Wald

Glutschimmer schaute sich um und bemerkte, wie einige Katzen zu Hilfe eilten. Spinnenweben? Darauf wäre ich jetzt nicht gekommen, dachte er sich und trat einige Schwanzlängen leicht betreten zur Seite. Ein wenig beschämt senkte er den Kopf und nickte dankend den helfenden Katzen zu, welche zu wissen schienen, was sie tun. Einen kurzen Moment sah er dem Schauspiel vor seinen Augen fasziniert zu und dachte sich nur: Ich muss dies Schemenlicht mitteilen. Ich weiss ja nicht, ob der Sternenclan dies billigen wird, jedoch scheint mir, als ob wir eine Heilerin gefunden haben könnten.

Sein Ohr zuckte, als er die Stimme von Silberträne hörte. Er schaute auf und betrachtete die Kätzin erneut, ob sie auch wirklich keine Wunde mitgetragen hatte. Der rote Kater schüttelte sich seine Betretenheit aus dem Leibe und richtete sich wieder gerade auf, ehe er ihr antwortete: "Freut mich, euch kennen zu lernen." Er senkte seinen Blick ein wenig, ehe er anfügte: "Auch wenn die Umstände etwas fröhlicher sein könnten." Glutschimmers Schweif legte sich um seine Vorderpfoten und er fing an, sich langsam wieder etwas zu entspannen. "Dieselbe Frage könnte ich dir auch stellen, Silberträne, denn auch ich habe hier lange gelebt, ehe ich auf ihn gestossen bin." Er deutete mit seinem Schweif in Richtung von Schemenlicht. "Wir sind auf dem Weg, den alten Clan, welcher hier früher mal gelebt hat, aufleben zu lassen. Zu lange schon sind wir Katzen auf uns alleine gestellt gewesen, dies soll sich wieder ändern." Mit entschlossenem Blick wartete er auf ihre Reaktion, als er die Clans erwähnte.


Angesprochen: @Silberträne as herself xD
Erwähnt: @Koboldstern, Schemenlicht / @Silberträne, Traumsee



©Stormprancer
Di Jun 22 2021, 21:02
Stormprancer
Heiler
Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 27.11.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 16 Empty
[Black Pearl/ Eismoor/w/Toter Wald ]

Fast schon erschrocken blickte die hübsche Siam Katze zu der anderen, die sie gerade einfach angesprochen hatte. Sie hatte versucht am Rande zu hocken, während die Neuen begrüsst wurden, um nicht so aufzufallen. Es war ihr noch nicht so ganz geheuer mit so vielen Katzen zusammen zu sein. Sie spitze die Ohren, als Zula meinte, sie brauche ihre Hilfe. Sofort ging sie zu ihr. Niemand sollte behaupten können Black Pearl wäre nicht hilfsbereit. Sie hörte dem Anliegen der anderen zu und sprintete dann hinter ihr her. Nicht unweit war ein vermoderter Baum. Dort rannte sie hin, und wie sie gedacht hatte, gab es dort jede menge Spinnennetze. Sie überwand ihren Ekel und fing an das klebrige Zeig um ihre Pfote aufzuwickeln. dann schaute sie sich nach Zula um.


angesprochen: Zula @Koboldstern



©Gesponserte Inhalte

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 16 Empty



Seite 16 von 16
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16


Finsterkatzen :: Rollenspiele :: Ein neuer Stern (Haupt RPG)