Forum Wegweiser Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Krieger groß und klein, Regeln müssen immer sein. Drum bitten wir einen Besuch beim Schimmerfelsen zu begehn, um das Gesetz der Krieger zu lesen und zu verstehn. Haltet euch stets an das Gesetz und eure Pflichten, sonst wird der SternenClan über euch richten.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Ein neuer Stern - PLAY - Teil 1

©Hüterelfe
Sa März 27 2021, 11:34
Hüterelfe
Scharfkralle
Anzahl der Beiträge : 888
Anmeldedatum : 30.04.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty
Nemesis;; Bronzepfote ♀ 006 [ Mondsee im Toter Wald ]
"Nemesis", erwiderte sie stumpf auf seine Vorstellung hin. Sie wusste, sie hätte sich wohl höflicher ausdrücken sollen. Sie konnte schon förmlich ihre Tanten in ihrem Kopf hören, warum sie sich nicht vernünftig vorstellen konnte. Warum sie nur so rüppelhaft sein musste und so eine Schande.
Doch das lag nun alles hinter ihr. Sie konnte sich also verhalten wie sie wollte!
So heranwachsende Katzen in der Trotzphase waren doch was feines...
Neugierig lauschte sie den Worten des Katers und legte verwirrt ihre Ohren an. Auf dem Hof auf den sie gelebt hatte, gab es Geschichten von diesen "Clans". Doch es waren eben immer nur Geschichten für sie gewesen. Eine weit entfernte Vergangenheit, die sie niemals erreichen würde. Wie eine Legende. Nun von diesem Kater zu hören, sie alle wollen diese Clans wieder zusammenführen, klang doch sehr weit herbei geholt.
"Und wo ist euer Stern?", fragte sie neugierig und ließ ihren Blick einmal mehr über die Menge schweifen. Der Flammenkater hatte sich als Glutschimmer vorgestellt. Laut den Geschichten war er nicht der Anführer. Dann würde sein Name Glutstern heißen. Jeder der Anführer hatte diesen Stern in diesen seltsamen Namen.
"Nun...ein paar von euch sollten doch bestimmt wissen, dass es hier keinen guten Ort gibt um sich nieder zu lassen. Warum solltet ihr also in dieses verbrannte Stück Land kommen?"
So ganz ergab die Geschichte des Katers keinen Sinn. Vielleicht waren sie ein wilder Haufen von Katzen, die andere zwangen für sich zu arbeiten?
Nemesis Gedanken drohten weiter abzuschweifen. Doch die Stimme, die sie schon vorher vernommen hatte, sprach dazwischen und versicherte ihr, dass sie nichts vor diesen Katzen zu befürchten hatte. Sie solle ruhig mit ihnen gehen und ein neues Zuhause finden.
Aber konnte es so einfach sein?
Glutschimmer ;;Angesprochen
Schemenlicht, den Clan ;;Erwähnt

@Ravenstar
@Restlicher Clan



https://wolves-oblivion.forumieren.de/
©Ravenstar
Mo März 29 2021, 14:51
Ravenstar
Co-Anführer
Anzahl der Beiträge : 1600
Anmeldedatum : 19.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty
Glutschimmer, m, Toter Wald

Der rote Kater hörte seiner gegenüber zu. Nemesis...Diesen Namen habe ich noch nie gehört, also kenne ich sie wohl nicht, dachte er sich nur. Als sie nach dem Stern fragte, knetete Glutschimmer leicht verunsichert den Boden. Sie hat recht, noch haben wir keinen Stern..., kam ihm der Gedanke, welchen er aber schnell wieder aus dem Kopf schlagen konnte. Er blickte ganz kurz zu Schemenlicht. Nein, der Sternenclan wird ihn ganz bestimmt zu unserem Stern machen. Er wird wohl darauf warten, bis wir unseren Grundstein für den Wiederaufbau des Clans gelegt haben. Ich bin mir da ganz sicher.Er blickte wieder die Kätzin vor sich an und überlegte kurz, ehe er antwortete: "Tatsächlich haben wir im Moment keinen Stern. Jedoch wurde Schemenlicht vom Sternenclan mit der Aufgabe betraut, den Clan wieder aufzubauen." Er prüfte kurz sein eben gesagtes, ob er jetzt schon verrückt genug für die Kätzin klingen würde oder nicht und fügte noch hinzu: "Auch ich habe Träume gehabt und Stimmen gehört, welche mich letzten Endes zu ihm geführt haben."

Einige Momente der Stille liess der rote Krieger dahinziehen. Er räusperte sich und setzte weiter zum Gespräch an: "Ich bin hier selbst Zuhause gewesen. Dass es im toten Wald nicht viel Beute gibt, ist mir bekannt. Wir sind nur auf der Durchreise, um Katzen zu finden, welche die Blutlinie der ehemaligen Clankatzen in sich tragen, oder gewillt und interessiert sind, sich uns anzuschliessen. Unser Endziel ist das Finden eines schönen Platzes, wo wir uns als Clan aufbauen und einnisten können, um nach dem ehrbaren Gesetz der Krieger und dem Willen des Sternenclans leben zu können. Und was treibt dich hierher?", fragte er noch nach.

Plötzlich hörte er Geräusche, welche nicht weit von der Katzengruppe weg waren. Er schaute zum Clan und deutete ihnen, dass jemand nachschauen soll, was das war. Hoffentlich nicht ärger... Wobei wir sind genug, um den Gefahren zu trotzen.

Angesprochen: @Hüterelfe
Erwähnt: @Koboldstern + @Clan
Es dürfte sonst gerne mal jemand schreiben und sich dem Post von @Silberträne annehmen :D



©Ratze
Mo März 29 2021, 21:13
Ratze
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1760
Anmeldedatum : 14.09.15

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty
Farn des dunklen Waldes[W] - toter Wald

genervt von dem ständigen Laufen und Beute teilen war Farn wieder kratzbürstiger als die anderen Katzen. Ihr Misstrauen dauerte weiterhin an und wirkliche Freundschaften hatte sie immer noch nicht geschlossen. Trotz der zunehmenden Zahl an Katzen fühlte sie sich einsamer denn je.
Farns Aufmerksamkeit wandte sich der neuen Katze. Sie sagte, sie würde Nemisis heißen. Ihre gelbgrünen Augen musterten die schildpattfarbene Katze skeptisch. Die wirkte wie eine Katze ihres alters, wenn überhaupt nur wenige Monde älter. Bekommt sie auch so einen komischen Namen mit Licht? rutschte ihr raus und sie legte den Kopf schief. Entweder wird das eine Freundschaft oder Feindschaft... dachte sich die junge Katze und warte auf eine mögliche Reaktion.

erwähnt: Nemisis (Hüterelfe)
Ansprache: an irgendjemanden

Bach: rollt nur die Augen wegen Farn; ansprechbar

Wolke: bei den anderen



©Bone
Di März 30 2021, 00:58
Bone
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 3685
Anmeldedatum : 28.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty
Meerestraum / w / toter Wald

Nach einer, zumindest für Meerestraum, eher unruhigen Nacht, machten sie sich wieder auf den Weg. Es dauerte nicht lange, bis Meerestraum ein nur allzu bekannter, beißender Geruch in die Nase stieg. Sie kannte den Geruch von zuhause. Verbrannte Erde. Ein kurzer Strich jagte durch ihr Herz, als sie sich daran erinnerte. Wie es Wolkenjäger wohl ging? Ob er sie noch suchte? Wahrscheinlich dachte er, dass sie tot sei. Sie schüttelte sich kurz, um diese trüben Gedanken loszuwerden. Hier war es ganz und gar nicht wie zuhause. Die Luft stank mehr. Die Erde war dunkler. Weniger Leben.
Während Meerestraum in ihrem Kopf die Unterschiede zu ihrem Zuhause aufzählte, beobachtete sie recht teilnahmslos, wie Glutschimmer die Führung übernahm, als sie tiefer in das ausgestorbene Gebiet eindrangen. Wieso sie das taten war ihr schleierhaft. Hier gab es nicht genug Nahrung für die Gruppe, keinen Unterschlupf und andere Katzen vermutlich auch nicht. Wenn man natürlich von der schildpattfarbenden Katze absah, die gerade aufgetaucht war. Worüber die Neue sich mit dem roten Kater unterhielt bekam Meerestraum allerdings nicht wirklich mit, denn etwas anderes hatte ihre Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Es war ein Geräusch gewesen, so leise, dass sie fast gedacht hatte, dass sie es sich eingebildet hatte, aber nur fast. Mit gespitzten Ohren schaute sie sich um, die meisten anderen scheinen nichts gehört zu haben, jedenfalls sah kaum einer so aus. Angestrengt versuchte sie die Ursache ausfindig zu machen und gerade, als sie aufgeben wollte hörte sie es erneut, der Wind trug es aus östlicher Richtung zu ihr herüber. Es war ziemlich leise, doch Meerestraum war sich sicher, dass es ein Knurren war. Als sie zu den anderen Katzen schaute bemerkte sie Glutschimmers Blick, es schien, als wollte er sie auffordern nachschauen zu gehen. Kurz schaute Meerestraum sich zu beiden Seiten um. Keine der umstehenden Katzen reagierte.

Genervt rollte Meerestraum mit den Augen, das konnte doch nicht wahr sein. Jetzt musste sie wirklich schauen, was es mit dem Knurren auf sich hatte? Sicher war es nur ein Zweibeiner mit seinem Hund. Dennoch stapfte sie los, schließlich war die 100 Wiederholung bezüglich der Clanbildung nicht gerade interessanter. Auf dem Weg stoppte sie kurz neben Arackniss.
„Da ist ein Geräusch“, informierte sie ihn kurz und nickte in die entsprechende Richtung „Glutschimmer scheint zu wollen, dass wir uns das angucken. Vermutlich nichts interessantes...“, mauzte sie langsam und fügte dann belustigt hinzu. „...aber sicherlich spannender als hier.“ Meerestraum hoffte, dass das als Argument reichte, damit Arackniss mitkommen würde.

Sie schaute sich kurz um, sollten sie noch jemanden mitnehmen? Ihr Blick stockte kurz, als er auf Puck landete.
Sollte sie ihn auch fragen? Doch Meerestraum verwarf den Gedanken so schnell wie er gekommen war. Es war ihr nun doch irgendwie unangenehm, dass sie gestern ihre Beute geteilt hatten. Stattdessen sagte sie zur nächstbesten Katze in ihrer Reichweite:
„Da ist etwas, was wir überprüfen müssen.“ Als Meerestraum feststellte, dass es sich dabei um den braunen Jellicle handelte verstummte sie. Hoffentlich faste er das als Information und nicht als Aufforderung auf sie zu begleiten, sie konnte sich schöneres vorstellen.

Angesprochen:
Arackniss @Himbeernase
Jellicle @Koboldstern

Erwähnt:
Puck (Stormprancer)
Glutschimmer (Ravenstar)
restlicher Clan

@Silberträne ~ wir/ ich sind auf dem Weg :'D nicht das du verzagst, weil keiner kommt



©Koboldstern
Di März 30 2021, 10:23
Koboldstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5595
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty
[Schemenlicht|m|Wald 1| Toter Wald]

Ohne zu zögern hatte der graue Kater seinem Glutschimmer die Führung im Wald überlassen. und er sah auch gespannt zu, wie er dei Situation mit der fremden Kätzin anging. Nur als die Sprache auf den "Stern" gebracht wurde, bekam er kurz heisse Ohren. Er war zwar ausersehen, um den Clan neu zusammen zu führen, doch er war sich nicht sicher , ob er wirklich dazu geeignet war, deren Anführer zu werden. er hatte bisher immer vermieden länger darüber nachzudenken. Daher erwiderte er auch nichts, als Glutschimmer die Frage beantwortete, sondern blinzelte eher verlegen in den Clan und versuchte die Gesichter der anderen Katzen dabei zu lesen. Er war mit einem mal ganz mit sich selber beschäftigt. So bekam er auch nicht mit, wie sich einige Katzen langsam vom Clan entfernten, da seine Gedanken irgendwo beim Sternenclan und den Anführern herum schwebten.

@Ravenstar

[Jellicle/ Glühnebel| Toter Wald]

Der Kater hatte das Geräusch selber bemerkt, dass von der westlichen Seite her an sie heran drang. Er sah den Wink des roten Katers jedoch nicht, da sein blick schon in besagte Richtung gewandt war. Er war so konzentriert darauf es ausfindig zu machen, dass er richtig zusammenzuckte, als Meerestraum ihn darauf ansprach. Er warf einen kurzen Blick in Richtung Glutschimmer, der jedoch schon wieder mit dem Neuankömmling beschäftigt war. Ihm war nicht wohl dabei Schemenlicht von der Seite zu weichen. Ihm galt seine Loyalität. nicht dem Clan. So zögerte er einen Augenblick, als das Geräusch erneut erklang. Er erstarrte, er kannte dieses Geräusch! das war e9in Fuchs, er hatte bei sich zuhause oft genug mit diesen lästigen Biestern zu tun gehabt, um ihr Knurren zu erkennen. Die Frage war nur warum er so knurrte. Und er war sich nicht sicher, ob sie es herausfinden sollten. Er trat unschlüssig von einer Pfote auf die andere, bevor er an Meerestraums Seite sprang. Das ist das knurren eines Fuchses! Wenn wir dahin wollen, sollten wir auf jeden Fall ein paar Katzen mitnehmen. er blickte sich schnell um. Doch dann entschied er sich um. Schliesslich war es ja nicht umsonst ein Clan. Ein Fuchs, da ist ein Fuchs in der Nähe! er rief laut genug, dass die anderen Katzen ihn eigentlich hören sollten.

@Bone
@Clan






Weitere Charas

Schemenlicht|m|Wald 1] bei Black Pearl
Zula /Schilfregen|w|Wald 1-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Wald 1 - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w|Wald 2 ->Wald 1 mit Wynter, Noctis, Wolke
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
Raupenpfote|m|?
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Hüterelfe
Mi März 31 2021, 23:16
Hüterelfe
Scharfkralle
Anzahl der Beiträge : 888
Anmeldedatum : 30.04.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty
Nemesis;; Bronzepfote ♀ 007 [ Mondsee im Toter Wald ]
Ihre Ohren zucken, als Nemesis eine Antwort auf ihre Frage erhielt. Sie hatten also noch keinen Anführer und das schien den Kater vor ihr zu beschämen. Kurz zuvor hatte der Kater den Blick von ihr abgewandt und zu einem anderen Kater geschaut. Nemesis hatte nicht ganz verfolgen können wer es war, doch es musste wohl der Kater sein, der am beschämsten drein blickte.
Ein wenig war dieser Clan doch amüsant. Sie zogen durch das Land, ohne einen Anführer und sammelten irgendwelche Katzen auf. Diese Katzen sollen wohl alle das Blut des Clanes inne tragen, doch genauso konnten sich Streuner wie sie dazu gesellen und versuchen die Macht an sich zu reißen.
Was der SternenClan jedoch sein sollte verstand die schildpattfarbe Katze nicht und ihre Augen wirkten leicht irritiert, als der flammenfarbene von diesem Clan sprach.
Gab es etwa schon einen Clan? Warum sollten sie dann eine Katze damit beauftragen die Katzen zu suchen? Warum ging deren Anführer nicht selbst los? Woher sollte der Anführer dieses SternenClans denn sonst wissen ob Schemenlicht gute Clankameraden heranzog?
Als der Kater jedoch weiter sprach, wusste Nemesis gar nicht weiter. Wie er solle Träume gehabt haben und Stimmen gehört? War er etwa verrückt?!
Gut. Ihr sagte auch eine Stimme, sie solle sich nicht so anstellen und eine Katze am Rande, die ein wenig Geisterhaft wirkte, versuchte sie auch dazu zu überreden sich diesen Katzen anzuschließen. Doch auch wenn Nemesis jetzt ihr ja geben würde, war für sie klar, dass es noch kein Vertrauen zu ihnen gab. Das müsste sich schon zeigen ob sie diesem Schemenlicht vertrauen konnte.
Sollte sie also nun ihre Geschichte erzählen? Von Anfang an bis jetzt? Nein, dass war noch zu früh.
"Ich hab mich hier her verlaufen, als ich auf der Suche nach Beute war", antwortete sie schlicht und blickte dem Kater in die Augen.
Bis zu dem Punkt als eine Stimme das Gespräch unterbrach. Überrascht wandte Nemesis ihren Blick ab und traf auf denen von zwei Gelbgrünen, die ein wenig an die ihren erinnerten, aber komplett unterschiedlich waren. Sie schien etwas jünger zu sein, als die schildpattfarbene und noch nicht ganz gelernt zu haben, was Regeln sind.
Innerlich entstand großes Interesse zu der gefleckten. Doch ihre Worte drangen zu weit durch, so dass sie nur auf diese reagieren konnte.
"Was für komische Namen mit Licht?", fragte Nemesis wie aus der Pistole geschossen und blickte zwischen dem Kater und der Katze hin und her. Musste sie ihren Namen nun hergeben?
Glutschimmer ;;Angesprochen
Schemenlicht, Farn des dunklen Waldes ;;Erwähnt

@Ravenstar
@Ratze



https://wolves-oblivion.forumieren.de/
©Silberträne
Mi März 31 2021, 23:25
Silberträne
Schüler
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 09.02.21

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty
Traumsee und Silberträne, w&w, toter Wald

Der Fuchs drängte die beiden immer weiter den Stamm hinauf. Silberträne versuchte noch einen letzten verzweifelten Versuch und sprang dem Fuchs auf den Rücken und verbiss sich in seinem Nackenfell. Dieser knurrte wild und versuchte sie abzuschütteln. Daraufhin verstärkte Silberträne ihren Biss, während der Fuchs sich auf den Rücken warf und sie unter sich begrub. Traumsee jaulte erschrocken und sprang vom Baum herab. Doch der Fuchs stand schon über Silber und schnappte nach ihrer Kehle. Traumsee attackierte ihn von der Seite, doch der Fuchs wich schnell genug aus.Das werden wir nie durchhalten dachte sie.

@Bone Haha danke:D



©Bone
Fr Apr 02 2021, 00:08
Bone
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 3685
Anmeldedatum : 28.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty
Meerestraum / w / toter Wald

Etwas überrascht registrierte Meerestraum das Zögern des Katers neben sich. Der war doch sonst immer so taff. Allein optisch sah er mit seiner muskulösen Statur schon aus, als würde er gerne anderen eins auf die Mütze geben und jetzt kniff er?
„Was ist? Hast du Schiss alleine zu gehen“, fragte sie spöttisch, aber so leise, dass Jellicle es wohl kaum hörte. Doch nur einen Augenblick später sprang er zu ihr und informierte sie, dass es sich um einen Fuchs handelte. Einen Fuchs? Nachdenklich schaute Meerestraum in die entsprechende Richtung. Sie hatte noch nie einen Fuchs gesehen. Luchse kannte sie aus den Bergen, natürlich, aber einen Fuchs? Sie kannte nur Geschichten von ihnen.
Als Jellicle den ganzen Clan  informierte schaute Meerestraum ihn verwirrt an. Was war denn seine Mission? Wollte er sie alle nervös machen? Die meisten von ihnen waren vermutlich noch nie mit etwas gefährlicherem als einem Besen konfrontiert worden. Es wäre viel einfacher gewesen einfach die Katzen anzusprechen, die er mitnehmen wollte. So würden Farn und Kameko doch sicher nur wieder nerven und Black Pearl würde in Panik verfallen. Sie seufzte innerlich.
„Es wäre wesentlich einfacher, wenn wir gar nicht gehen würden“,
sagte sie dann und blickte Jecille an. Aber irgendwie ahnte sie schon, dass das keine Option war. Schnell lief sie zu Blatt und stupste sie leicht an.
„He Blatt komm du auch mit ja?“, mauzte sie und lief dann einige Schritte in Richtung des Fuchses. Sie stockte kurz und warf einen Blick zu Jecille.
„Zu dritt wird das schon gehen. Wenn keine Katze dort ist, gibt es für uns keinen Grund einzugreifen und ich meine... ist ja wohl ziemlich unwahrscheinlich, dass wir in diesem Niemandsland auf noch eine Katze stoßen.“ Kurz stockte sie.
„Falls doch, dann wären wir zu viert. Wenn die Katze noch lebt ist davon auszugehen, dass sie kein totaler Schwächling ist“

Angesprochen:
Jellicle @Koboldstern
Blatt @Flammensturm

Erwähnt:
Farn
Kameko
Black Pearl


PS: Bitte lest meine Posts auch wirklich durch :( es ist jetzt schon vermehrt vorgekommen, dass der Folgepost Logikfehler aufgeworfen hat...



©Flammensturm
Sa Apr 03 2021, 21:45
Flammensturm
weiser Mentor
Anzahl der Beiträge : 2823
Anmeldedatum : 08.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty
Blatt/Weiblich/Toter Wald
Wir liefen weiter bis wir den toten Wald erreichten.Der Wals ist echt unheimlich Nach einiger Zeit begegnen wir ein schreckliches Tier.Was ist das für ein Tier? und bald erfuhr sie das es sich um einen Fuchs handelte.Dann hat jemand sie angestupst.Natürlich komme ich mit und sie hat noch nie gegen einen Fuchs gekämpft.
Angesprochen:Bone



©Koboldstern
Mo Apr 05 2021, 20:29
Koboldstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5595
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty


[Jellicle/ Glühnebel| Toter Wald]

Der grosse, stämmige Kater warf noch einen Blick zu den anderen Katzen, dann entscheid er das sie selber wissen mussten, was sie machen wollen. Bevor er sich jedoch wieder zu Meerestraum umdrehte, schnappte er noch ein Nicken von Schemenlicht in seine Richtung auf, was ihm den letzen kleinen Kick gab. Schliesslich hatte er den jungen kater vor nicht allzu langer Zeit seinerseits vor einem Fuchs gerettet. Wenn er sich die anderen Katzen so ansah, mochte es gut sein, dass er einer der wenigen war, der schon gegen diese Viecher gekämpft hatte. Und wenn es sich einmal gelohnt hatte einzugreifen, vielleicht würde es das wieder tun. Ausserdem war es eigentlich immer ne tolle Gelegenheit, wenn man einen Fuchs eins auf die Schnauze geben konnte, entschied er für sich und preschte dann in die Richtung des Geräuschs davon. Er war sich ziemlich sicher dass andere Katzen ebenfalls dem Geräusch folgen würden. Im Notfall, hörten sie den Fuchs ja, das hiess die anderen Katzen würden auch seinen Hilferuf hören, jedoch wusste er im gleichen Moment in dem er den Gedanken fasste, dass er niemals so tief sinken würde. Als ob er nicht mit einem räudigen Fuchs fertig würde, wenn es sein müsste. Je näher er dem geknurre kam, desto eher war er sich sicher, dass ein Kampf im Gange war. Und dann hörte er ein fauchen und begann sich bewegende Schemen wahrzunehmen vor sich. irgendwie war es neblig, somit konnte er nichts genaues ausmachen, bevor er nicht recht in der Nähe war. tatsächlich kämpfe eine Katze mit einem Fuchs. Doch dann strengte er seinen Blick an. War es vielleicht mehr als eine? Er versuchte genauer zu sehen um die Situation einzuschätzen und blieb unweit des Gerangels stehen.

@Bone
@Clan

@Bone Polarfuchs Charaktere wurden auf ihren Wunsch hin alle gelöscht. zusammen mit unserem vorherigen heiler. Somit existiert auch Kameko nicht mehr






Weitere Charas

Schemenlicht|m|Wald 1] bei Black Pearl
Zula /Schilfregen|w|Wald 1-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Wald 1 - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w|Wald 2 ->Wald 1 mit Wynter, Noctis, Wolke
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
Raupenpfote|m|?
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Ratze
Mo Apr 05 2021, 22:42
Ratze
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1760
Anmeldedatum : 14.09.15

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty
Farn des dunklen Waldes[W] -  toter Wald

Die grüngelben Augen nahmen die Formen von zwei großen Kugeln an. Mit einer Antwort von Nemisis hatte sie weniger gerechnet. Sie wusste nun, dass sie genauer überlegen muss was sie nun sagt. "Naja weißt du..." setze die junge Katze an "Schemenlicht sagte wir bekommen auch so Clannamen und sein Name endet auf >>Licht<< und ich denke, dass wir als Zeichen der Gemeinsamkeit auch alle so ähnlich heißen? Ich verstehe es ehrlich gesagt immer noch nicht ganz. zuckte sie letztendlich mit den Schultern und überlegte, ob sie sich schon vorgestellt hat. "Ich bin übrigens Farn des dunklen Waldes. Das ist hier allen irgendwie zu lang und daher nennen mich alle nur Farn. Du kannst dir also aussuchen, wie du mich nennen willst. Falls du mit mir reden willst. erklärte sie kurzgefasst, warum alle Katzen sie nur Farn nennen. Vor Unsicherheit, was sie nun sagen soll, trat sie mit einer Pfote auf die andere und schaute verlegen rein. Wann geht es nun weiter? Wo kommen wir nun hin? Was muss ich jetzt noch sagen? Nerve ich wieder alle Clankatzen? sie kiff in Gedanken vertieft ihre Augen zu und legte den Kopf etwas schief, in der Hoffnung, das ihre Körpersprache auf die anderen Katzen nicht merkwürdig wirken würde.



erwähnt: Schemenlicht
Ansprache: Nemisis @Hüterlefe

Bach: rollt nur die Augen wegen Farn; ansprechbar

Wolke: bei den anderen



©Bone
Di Apr 06 2021, 14:07
Bone
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 3685
Anmeldedatum : 28.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty
Meerestraum / w / toter Wald

Überrascht blinzelte Meerestraum, als Jellice an ihr vorbei preschte. Bis vor wenigen Augenblicken hatte er noch gewirkt, als würde er warten wollen, dass sich noch andere Katzen anschlossen und jetzt watetet er nicht mal auf sie und Blatt? Sei's drum, dachte sie und folgte ihm mit schnellen leichtfüßigen Schritten. Wenig später hatte sie ihn eingeholt und blickte an ihm vorbei. Er hatte recht gehabt, es war tatsächlich ein Fuchs und zu Meerestraums Überraschung war dort auch eine Katze. Zwei sogar, um genau zu sein. Wer hätte denn damit gerechnet?
Ihr Blick wanderte zu Jellice, der die Situation scheinbar versuchte zu analysieren. Ihrer Meinung nach gab es da recht wenig zu analysieren oder planen, schließlich gab die Umgebung nicht gerade viel her. Meerestraum konnte zwar keine Details erkennen, aber sie war sich recht sicher, dass die anderen Katzen nicht mehr lange machen würden.
„Dann wollen wir wohl mal Held spielen, oder?“, schnurrte sie belustigt und war Blatt und Jellice einen kurzen Blick zu. Ein wenig nervös war sie schon, aber das würde sie den anderen nicht zeigen.
„Du eignest dich vermutlich besser als Angreifer als ich“, mauzte Meerestraum und deutet auf den stark gebauten Jellice. Sie gab es ungern zu, aber sie war nicht gerade eine gute Kämpfern. Natürlich, sie war ziemlich schnell und konnte hoch springen, aber es mangelte ihr definitiv an Kraft und gerade die wäre wohl praktisch, wenn man einen Gegner in die Flucht schlagen wollte.
„Also werde ich mich wohl damit begnügen ihn ein bisschen abzulenken, damit die beiden...“, sie zuckte zu den zwei fremden Katzen. „...sich erholen können.“ Kurz huschte ihr Blick zu Blatt.
„Deine Stärken kenne ich nicht, aber du wirst schon wissen, ob du lieber angriffen möchtest oder eben nicht.“ Mit diesen Worten drehte sie sich zum Fuchs und rannte auf ihn zu. Sie gab sich nicht wirklich Mühe leise zu sein. Wozu auch? Sie wollte ihn ja nur irritieren. Als sie ihn erreicht hatte grub sie die Krallen in seine Flanke, der "Schaden", den sich anrichtete war kaum der Rede wert. Sie machte keinen Stopp sondern flitzte an ihm vorbei. Besser sie blieb in Bewegung. Der Fuchs gab ein wütendes Knurren von sich.

Angesprochen:
Jellice @Koboldstern
Blatt @Flammensturm

Aah Leute ich hoffe das passt so owo ich hab echt keine Ahnung mehr, wie die kämpfe mit Füchsen so ablaufen ~ (ah und danke für den Hinweis mit Polarfuchs, ich dachte das würde sich nur auf den Heiler beziehen :'D)



©Ratze
Di Apr 06 2021, 22:32
Ratze
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1760
Anmeldedatum : 14.09.15

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty
Wolke | W | Wald 1

Die weiße Katze erhob sich auf die Pfoten. Sie fühlte sich besser. Schwach aber schon besser. "Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich glaube wir sollten weiter gehen. Wir müssen gucken, dass wir woanders hinkommen. Fragt mich nicht warum, aber ich habe das Gefühl, dass es die richtige Entscheidung ist." Ihr Blick wandte sich an Spice. Sie wusste nicht warum, aber sie fühlte sich mit der möglichen Idee weiter zu gehen sehr wohl. Sie wusste nicht wieso und hoffte einfach, dass die anderen Katzen mitziehen würden. Wolke schaute von Spice nun zu Wynter und Noctis. Hoffentlich halten sie mich jetzt nicht für eine Katze, die über andere bestimmen will. flackerten Sorgen in ihr auf und schaute wieder zu Spice. "Was denkst du?" fragte sie als Zeichen, dass sie die Meinung der anderen Katzen hören möchte

Erwähnt: Wynter, Noctis
Angesprochen: Spice [@Koboldstern]




Flocke der weißen Wolken | w | toter Wald


die braungefleckte Katze schaute zwischen den Bäumen hindurch. Sie suchte nichts. Die Gedanken schwirrten zurück an den Traum von letzter Nacht. Ein merkwürdiges Gefühl flammte in ihren Knochen auf. Etwas im inneren treibte sie voran. So viele Katzen habe ich noch nie gesehen. dachte sich Flocke der weißen Wolken und schüttelte ihren Kopf. Sie leckte sich eine der weißen Pfoten und wischte sich damit durch ihr Gesicht. Sie erhob sich auf die Pfoten und hob ihre Nase. Tief zog sie die Luft ein. Sie roch weder Beute noch andere Lebewesen, nur die Pflanzen in ihrer Umgebung. Sie zuckte mit ihrer Schwanzspitze hin und her. Sie wusste nicht, ob sie nun frustriert sein solle oder nicht. Der Traum von den unbekannten Katzen tauchten in der letzten Zeit immer wieder mal auf. Sie spürte keine Angst sondern reine Neugier. Mit einer großen Gelassenheit setzte sie ihre Reise fort durch den toten Wald und spitzte dabei ihre Ohren, in der Hoffnung auf Beute oder andere Katzen zu stoßen.

-> läuft zufällig in Richtung der Clankatzen



Farn -> ansprechbar
Bach -> ansprechbar



©Koboldstern
Do Apr 08 2021, 10:22
Koboldstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5595
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty
[Jellicle/ Glühnebel| Toter Wald]

Der Braune warf der Kätzin kurz einen scharfen Blick zu. Na toll, jetzt durfte er sich also mit dem Untier auseinander setzen. Doch er überlegte nicht lange, da Meerestraum anscheinend sowieso schon entschlossen war, ihrem Plan zu folgen und davon preschte. Jellicle setze also sofort nach, und als der Fuchs sich in die Richtung der neu angetroffenen Kätzin drehte, die ihn blitzschnell angegriffen hatte, machte er sich die Ablenkung zu nutze und hechtete mit lautem Gebrüll auf den Rücken des Fuchses. er krallte sich fest in die Schulterblätter des Unholds und versuchte ihn am Genick zu erwischen, während der Fuchs aufheulte und wild um sich schlug, um das krallenbewährte Gewicht auf seinem Rücken wieder loszuwerden.

@Bone
@Silberträne

[Spice / Onyxriss|w|Wald 2 ->Wald 1]

Die Katze wünschte sich gerade, dass es mal endlich aufhören würde zu regnen und ihr nasser pelz mal richtig trocknen könnte, als sie angesprochen wurde. Wolke war es hier anscheinend genau so unwohl, wie ihr selber und darüber war sie irgendwie froh. Auf den Vorschlag hin, doch weiter zu ziehen, suchte sie den blickkontakt zu Wynter und Noctis, jedoch schien keiner der beiden etwas dagegen einzuwenden haben. Also erhob sich die Kätzin zu voller Grösse und lächelte in Wolkes Richtung. Ich würde sagen, worauf warten wir dann noch? Lasst uns einen sichereren Ort finden als diesen zerstörten Wald. Ausserdem knurrt mein Magen auch langsam. Vielleicht finden wir unterwegs noch etwas zum Jagen. Sie setze ihre Pfoten auf das Gras auf. Es war immer noch komisch, nicht den kühlen Steinboden der Berge unter den Füssen zu haben. Doch es schien ganz so. als würde sie sich daran gewöhnen müssen. Sie prüfte kurz die Luft und zuckte dann mit den Schultern. Eine Richtung schien so gut zu sein wie die andere. Also setze sie sich in Bewegung und liess die umgestürzten Bäume hinter sich. So wie es aussah würden sie den Schutz der bäume nun gegen grüne Ebenen eintauschen für die nächste Zeit.

@Ratze
@Askari und @Himbeernase wir ziehen eure charas einfach mit bis ihr wieder einsteigt


[Raupenpfote|m|beim Mondsee]

Der kleine Kater blickte mit grossen Augen auf die glitzernde Wasserfläche vor ihm. Es schien noch nicht mal die Sonne, und trotzdem raubte dieser Ort ihm irgendwie den Atem. Die Luft schien süsslicher als sonst zu sein und irgendwie umgab eine magische Aura den kleinen See, der sich vor ihm erstreckte. Der Ort schien von den ganzen Verwüstungen rund um ihn herum irgendwie verschon geblieben zu sein.  Der schweif des jungen rot getigerten Katers wippte vor Begeisterung hin und her. Er wusste nicht ob er schon einmal so etwa schönes gesehen hatte. Er vergass die Regentropfen, die ihm fein ins Fell regneten und den knurrenden Magen bei dem Anblick.





Weitere Charas

Schemenlicht|m|Wald 1] bei Black Pearl
Zula /Schilfregen|w|Wald 1-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Wald 1 - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w|Wald 2 ->Wald 1 mit Wynter, Noctis, Wolke
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
Raupenpfote|m|beim Mondsee
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Silberträne
Mo Apr 12 2021, 12:10
Silberträne
Schüler
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 09.02.21

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty
Flammenpfote/Farina, w, beim Mondsee

Flammenpfote war in ihrem kleinen Versteck in der Nähe des Sees kurz eingenickt. Sie war müde. Müde von diesem schlechten Wetter, müde vom allein sein und der Einsamkeit. Auf einmal fiel ein gr. Wassertropfen durch die Blätter genau auf ihre Schnauze und sie schreckte hoch und maunzte missmutig. Sie schüttelte sich den Pelz und schaute zurück zum See. Ihr Fell sträubte sich, während ihre Augen zu einem roten Pelz, der an ihrem Lieblingsplatz lag und wie sie vor kurzer Zeit aufs Wasser hinaus starrte.
Flammenpfote verfiel misstrauisch in Kauerstellung und schlich versteckt näher an die fremde Katze heran.
Als sie schon fast zu nah war, kauerte sie sich hinter einem bewachsenen Stein und beobachtete ihn weiter.

Angesprochen:
Raupenpfote @Koboldstern

Silberträne & Traumsee, w, Toter Wald

Sie bemerkten die fremden Katzen erst, als sie sich mitten drin befanden. Sie ließen erschrocken vom Fuchs ab und sahen den fremden Katzen zu, die anfingen den Fuchs zu attackieren. Silberträne atmete einmal tief durch, der Fuchs schien erst einmal abgelenkt zu sein. Somit konnte sie nach Traumsee sehen.
Alles okay bei dir? ,fragte sie besorgt. Ja, alles gut, miaute Traumsee, doch Silberträne bemerkte einen schmerzvollen Unterton in ihrer Stimme und sah ein kleines Blutrinsal an ihrem Vorderbein hinunterlaufen. Silberträne schob Traumsee unter eine dicke Wurzel Wir kümmern uns gleich darum, miaute sie bevor sie sich wieder in den Kampf stürzte.




©Hüterelfe
Di Apr 13 2021, 17:28
Hüterelfe
Scharfkralle
Anzahl der Beiträge : 888
Anmeldedatum : 30.04.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty
Nemesis;; Bronzepfote ♀ 008 [ Mondsee im Toter Wald ]
Ruhig hörte die junge Katze zu, während sie sich innerlich fragte, wie da nun der Wasserfall ausgebrochen ist. Scheinbar redeten diesen Katzen hier alle besonders gerne und viel. Selbst der rote Kater hatte viele Worte genutzt. Oder sprach sie einfach zu wenig? Ihre Tanten hatten ihr zwar immer wieder gesagt, sie solle noch so unhöflich sein und einfach nur daneben stehen. Sie hatte es immer abgetan, weil ihre Tanten einfach grausig waren. Doch da sie nun mit diesen Haufen von Katzen begegnet war, wankte ihre Welt in der Hinsicht ein wenig.
Verwirrt legte Nemesis ihren Kopf schräg, als die Katze mit dem langen Namen mit dem Satz endete: "Falls du mit mir reden willst."
Nemesis verstand diese Aussage nicht. Wieso sollte man nicht mit einer fremden Katze reden? Beziehungsweise wieso sollte sie mit einer Fremden reden? Nemesis redete Grundsätzlich nicht gerne mit fremden Katzen, doch das hieß nicht, dass sie ihnen dies direkt an den Kopf warf. Es wirkte auf die Schildpattfarbe ein wenig so, als hätte Farn des dunklen Waldes kein Rückgrat. Irgendwie enttäuschend.
"Das werde ich später entscheiden. Doch was ich nicht ganz verstehe ist, warum ich nun meinen Namen ändern soll und das auch noch in irgendwas mit 'Licht'", antwortete Nemesis, während ihr Blick zwischen ihren beiden Gesprächspartner hin und her wanderte. Musste sie jetzt wirklich ihren Namen ändern? Es war ein komisches Gefühl ihren Namen ablegen zu sollen und einen neuen anzunehmen. Es war irgendwie als würde sie ihr Fell ablegen.
Farn des dunklen Walders ;;Angesprochen
Schemenlicht, Glutschimmer ;;Erwähnt

@Ravenstar
@Ratze



https://wolves-oblivion.forumieren.de/
©Koboldstern
Mi Apr 14 2021, 10:49
Koboldstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5595
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty
[Schemenlicht|m|Wald 1| Toter Wald]
Endlich holte die Wirklichkeit den Kater wieder ein und er wandte sich dem Geschehen vor sich zu, dem er eigentlich schon die ganze Zeit hätte folgen sollen. Irgendwie fühlte er sich nach seinen Gedanken an den Sternenclan nun viel Zuversichtlicher. Er blickte Nemesis an. Wenn der Sternenclan dir einen neuen Namen geben würde, bin ich mir sicher , dass er genau so gut zu dir passen wird, wie dein jetziger. Nur weil ich Schemenlicht  als Namen gekriegt habe, heisst das nicht, dass alle anderen im Clan genau so heissen werden wie ich. Jede Katze hat im Clan ihren ganz eigenen Namen. Ich weiss nicht genau was der Sternenclan mit uns vorhat, bisher haben nur ich und Glutschimmer unsere Namen vom Sternenclan erhalten. Falls du mit uns mitkommen solltest, bin ich mir sicher, dass der Sternenclan sich deinen Wünschen auch annehmen wird. Er blickte die scheinbar leicht skeptische Kätzin freundlich an.

@Hüterelfe

[Jellicle/ Glühnebel| Toter Wald]

Nach dem er sich einen Moment lang am Nackenfell des Fuchses festgeklammert hatte, wurde er dann doch abgeworfen. Doch er stand sofort wieder auf, und sprang den Fuchs erneut an, der gerade von einer der anderen Katzen abgelenkt war. Diesmal hatte er richtig Glück. das Tier bäumte sich gerade in dem Moment auf, als er angriff, und Jellicle erwischte den Hals des Feuerfarbenen Untiers. Ein schrilles aufjaulen zerriss die Luft und der Fuchs liess sich zu Boden fallen. Der grosse braune Kater musste loslassen, um nicht darunter begraben zu werden, doch im gleichen Moment als dieser losliess, ergriff der Fuchs seine Chance und sprang über die restlichen Katzen davon und hetze über die verdorrte Landschaft. Etwas schwer atmend stand Jellicle da und blickte, noch mit gesträubtem Fell dem Feind nach, um sicher zu gehen, dass er auch wirklich weg war.



@Bone
@Silberträne

[Raupenpfote|m| beim Mondsee]

Nachdem er sich die aussergewöhnliche Aussicht lange genug angeschaut hatte, meinte der junge Kater, hinter sich ein Rascheln gehört zu haben. Er drehte sich um. Eine Maus wäre genau das, was er jetzt gebrauchen konnte. Er starrte in die Büsche und lauschte. Doch das Geräusch war verschwunden. hatte er seien chance vielleicht vertan? er hoffte nicht, schliesslich knurrte sien Magen schon seit Stunden. Langsam liess er sich zu Boden gleiten und näherte sich ganz langsam dem Gebüsch aus dem er das Rascheln vermutete. Seine Kauerstellung liess zu wünschen übrige, und er bemerkte zu spät, dass sein Schweif leicht über den Boden schleifte. er fluchte leise und setze sich auf. jetzt hätte er bestimmt alle Beute im Umkreis verscheucht. ein genervtes, leises Knurren entglitt ihm während er darüber nachdachte, wie unaufmerksam er war.

@Silberträne






Weitere Charas

Schemenlicht|m|Wald 1] Toter Wald
Zula /Schilfregen|w|Toter Wald-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Toter Wald - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w| ->Wald 1 mit Wynter, Noctis, Wolke
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
Raupenpfote|m| beim Mondsee
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Ratze
Mi Apr 14 2021, 16:45
Ratze
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1760
Anmeldedatum : 14.09.15

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty
Wolke | W | Wald 2 -> Wald 1
Sie schaute Spice an und nickte zustimmend und erhob sich auf die Pfoten. Die weiße Katze holte tief Luft und zuckte nur mit ihrer Schwanzspitze. Die Müdigkeit steckte immer noch in ihren Knochen, aber sie mussten einfach weiter.
Mit leichten Sprüngen lief sie neben Spice aus dem Wald und trat ebenso auf die grüne Ebene. "Glaubst du wir werden andere Katzen noch finden? Andere wie wir, die auf der Flucht sind?" fragte sie schlussendlich ihre neue Weggefährtin und schaute sich kurz um, dass sie keine Katze auf dem Weg in ihre vermutlich neue Heimat verlieren würden. Wie wird es weitergehen? Was machen wir wenn wir einen neuen Halt gefunden haben? grübelte die Katze und schaute in den Himmel. Hoffentlich wird bald wieder die Sonne scheinen... ergänzte sie gedanklich beinahe flehend. Sie erinnerte sich daran, wie Spice den knurrenden Magen erwähnte und prüfte die Luft. Sie ließ ihren Schwanz durch den Staub schleifen vor Frust, dass sie nichts gerochen hat. Eventuell würden die anderen Katzen eine Beutespur aufnehmen können.


Erwähnt: Wynter, Noctis
Angesprochen: Spice [@Koboldstern]




Farn des dunklen Waldes | w | toter Wald

Sie musterte die Schildpattfarbe Katze nochmal von oben nach unten und zuckte mit den Schultern. Der schielende Blick wanderte hinüber zu Schemenlicht, welcher der neuen Katze gerade versuchte zu erklären, wie das mit den anderen Namen aussehen würde und zog die Augenbraue hoch. Ein Name der zu uns passt? Also ich finde mein Name passt zu mir.. Farn runzelte die Stirn, da sie von der Idee nicht sonderlich begeistert war, hielt es jedoch für schlau kein weiteres Wort zu sagen. Somit wandte sich die braun gefleckte Katze von den anderen ab.

erwähnt: Schemenlicht, Nemesis



Flocke der weißen Wolken | w | toter Wald


Eine Pfote setzte die die braungefleckte Katze nach wie vor vor die andere und prüfte weiter die Luft. In der Zwischenzeit hatte sie einen kleinen Vogel erlegen können. Ein kleiner stiller Seufzer entweichte der Katze und sie wusste nicht mehr genau wo sie hinsollte, nachdem das Unterwetter in den letzten Tagen gewütet hat. Sie wusste nicht so ganz, wo sie hingehen sollte. Traurig schaute sie sich die Pflanzen links und rechts von ihrem Weg an. Sie sahen nicht sonderlich gut aus. Jedoch verfolgten sie immer noch die Gedanken ihrer Träume von anderen Katzen. Sie prüfte die Luft. KATZEN! sie hielt sofort an. Ihr Fell sträubte sich leicht vor Nervositiät. Wie lange der letzte Kontakt zu anderen Katzen war konnte sich Flocke selber nicht mehr beantworten. Ein halber Mond muss es mit Sicherheit gewesen sein. Sie leckte sich schnell ihr Schulterfell wieder glatt und setzte sich weiter in Bewegung.
Der Katzengeruch wurde immer stärker und sie erkannte, dass es sich um mehrere Katzen handelte Wie in meinen Träumen... vorsichtig näherte sie sich der Gruppe. Langsam hörte sie Stimmen und erkannte mehrere Fellfarben zwischen den Sträuchern. Sie erkannte eine schildpattfarbene Katze vor sich, welche gerade mit einem dunkelgrauen Kater im Gespräch war. Dieser Kater wirkte recht jung und hatte einen weißen Bauch. Sie legte den Kopf schief. Irgendwas an dieser Situation war sehr merkwürdig. Von den beiden Katzen wandte sich eine Katze ab, die aussah wie sie selber nur etwas jünger. Sie zuckte mit den Schultern und richtete ihren blauen Blick wieder auf das Gesicht von dem Kater und wartete auf eine Reaktion, ob man er sie entdeckt hätte.


erwähnt: Schemenlicht, Nemesis, Farn des dunklen Waldes



Bach -> ansprechbar



©Gesponserte Inhalte

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 14 Empty



Seite 14 von 14
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14


Finsterkatzen :: Rollenspiele :: Ein neuer Stern (Haupt RPG)