Forum Wegweiser Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Krieger groß und klein, Regeln müssen immer sein. Drum bitten wir einen Besuch beim Schimmerfelsen zu begehn, um das Gesetz der Krieger zu lesen und zu verstehn. Haltet euch stets an das Gesetz und eure Pflichten, sonst wird der SternenClan über euch richten.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Ein neuer Stern - PLAY - Teil 1

©Ratze
Sa Nov 28, 2020 2:45 pm
Ratze
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1580
Anmeldedatum : 14.09.15

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
Farn des dunklen Waldes [w l windige Hügellandschaft]
Als Schemenlicht von den Ahnen im Himmel sprach schielte sie in den Himmel. Ihr Fell fing an zu kribbeln. Katzen im Himmel, die über euch oder auch mich wachen? Die wissen was mit meiner Zukunft ist sie wirkte sichtlich verunsichert. Ihr Magen knurrte wieder und sie schielte wieder auf das Kaninchen. Ich wäre eine Art Schülerin und hätte eine Katze, die für mich zuständig ist?. Der Gedanke daran nicht mehr alleine zu sein gab ihr Hoffnung Ich hätte soetwas wie eine Familie? Zusammenleben mit anderen kenne ich nicht. Was ist wenn ich das einfach nicht kann? gab sie zu und starrte auf ihre staubigen Pfoten. Ihr seid die ersten Katzen seit längerer Zeit, die ich hier rieche oder gesehen habe bemerkte sie und seufzte. Danke für deine Erklärung murmelte sie. Soziale Kontakte waren definitiv nicht Farns Stärke und sie schaute wieder zu Lavendel, die anscheinend im gleichen Alter wie sie ist, um sich anschließend an Schemenlicht zu wenden Ich kann es versuchen? sagte sie zögerlich Wer entscheidet über die Namen? wollte sie schlussendlich wissen aus Angst, das einzige zu verlieren, was sie von ihren Eltern bekommen hat.






Erwähnt/angesprochen:

-Lavendel
-Schemenlicht  @Rubinstern


Wolke -  Gebirge 1 -> ansprechbar
Bach - windige Hügellandschaft -> beobachtet das Geschehen
 



©Koboldstern
Sa Nov 28, 2020 3:05 pm
Koboldstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5218
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
[Schemenlicht|m|Windige Hügellandschaft]

Ein kleiner, freudiger Schauer durchfuhr Schemenlicht, als er die Wandlung der Katze vor ihm wahrnahm. Sie hatte wohl versucht so stark wie möglich auszusehen mit  ihrer Art, weil sie es schon immer sein musste. Der Krieger dachte daran, wie sie sich dann erst fühlen musste, wenn ihr langsam klar werden würde, das sie nicht mehr alleine dastehen würde. Du hättest mehr als eine Familie. Du hättest einen Clan. Der zusammenhält und für jeden einzelnen der Mitglieder kämpfen würde. Ich glaube etwas stärkeres als einen guten Clan der sich treu ist, kann es gar nicht geben. Stell dir nur mal vor, wen ein Adler einen von uns angreifen würde, und dann den ganzen Clan an den Federn hängen hat, weil wir uns alle beschützen.  Ich glaube das Zusammen leben mit anderen Katzen ist leichter als es scheint, wenn du es mal versuchst. Ich habe bisher auch nur mit einer einzigen alten Katze zusammen gelebt gehabt, und ich fühle mich jetzt wohler als je zuvor. Wenn du das nicht nach einer Weile so sehen solltest, steht es dir natürlich jederzeit frei, wieder ein Leben aufzunehmen, in dem du alleine bist, wenn du das willst. Aber du hast nun eine Wahl, wenn du möchtest darfst du dich uns anschliessen. Aber nur wenn du uns deinen Namen sagst. Er versuchte es jetzt mit einer kleinen Stichelei. Immerhin war sie ja doch noch jung, vielleicht würde ich der Humor ein wenig die Befangenheit geben. Er blickte zu Lavendel. Vielleicht würden sich die beiden aufgrund ihres ähnlichen Alters sogar recht schnell gut verstehen. Apropos Namen. Die Namen werden soviel ich weiss vom Anführer oder dem Sternenclan gegeben, es kann beides möglich sein. Ich habe meinen vom Sternenclan gekriegt. Und bei Glutschimmer der vorher als ich ihn kennen gelernt habe noch Daico hiess, habe ich vom Sternenclan in einem Traum Hinweise für seinen Namen erhalten. Alle anderen haben bisher ihre Namen erst einmal behalten, da wir noch keinen richtigen Anführer haben. Ich denke wir werden und dann darum kümmern, wenn wir unser Zuhause gefunden haben.


Angesprochen:
-Farn des dunklen Waldes @Ratze
-Glutschimmer @Ravenstar
-Lavendel @Lavendelpfote





Weitere Charas

Zula /Schilfregen|w|Windige Hügel-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Windige Hügel - ansprechbar
Schemenlicht|m|Windige Hügel - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w|Gebirge 1 - bei Little John und Noctis
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Stormpaw
Sa Nov 28, 2020 3:49 pm
Stormpaw
Schüler
Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 27.11.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
[Puck (Sturmstolz) - männlich - Stadt 1]

Er zog und zerrte an einem Stück Stoff, was aus einer Mülltonne rausschaute. Endlich hatte er es geschafft es gänzlich rauszuziehen. Er trug es zu den Essensresten die er vorher rausgefischt hatte und wickelte sie in den Fetzen. Das war super, so konnte er sich dann für ein zwei Tage unter seiner Lieblingsbrücke verkriechen, ohne dass er ins Nasse musste. das Essen würde reichen, und so musste er nicht mehrmals hin und her. Warum er früher nicht auf die Idee gekommen war. Hätte er sich einiges an Arbeit erspart. Er trug das Bündel durch die Strassen der Stadt und wünschte, es gäbe nicht so viele Zweibeiner hier. Andauernd musste er einem ausweichen.



©Ratze
Sa Nov 28, 2020 4:10 pm
Ratze
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1580
Anmeldedatum : 14.09.15

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
Farn des dunklen Waldes [w l windige Hügellandschaft]
die staubige braungefleckte Katze fing vorsichtig an zu nicken. Schlimmer kann es ja nicht mehr werden versuchte sie sich wieder stärker zu verkaufen als sie in der aktuellen Lage ist. Mein Name? sie legte den Kopf schief und zögerte. Lange ist es her, dass sie ihren Namen gesagt hat. Sie holte Luft und Farn des dunklen Waldes antwortete sie knapp und wartete gespannt auf die Reaktion von Schemenlicht, da ihr Name wesentlich länger und außergewöhnlicher war als die anderen Namen, die sie bisher so aufgeschnappt hat.





Erwähnt/angesprochen:

-Lavendel
-Schemenlicht  @Rubinstern


Wolke -  Gebirge 1 -> ansprechbar
Bach - windige Hügellandschaft -> beobachtet das Geschehen
 



©Lavendelpfote
Sa Nov 28, 2020 8:32 pm
Lavendelpfote
Schüler
Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 08.10.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
[Lavendel/w/Windige Hügellandschaft]
Sie schaute Farn des dunklen Waldes an. Hallo Farn des dunklen Waldes. Ich heiße Lavendel. Ich kann nur sagen das es ein tolles Gefühl ist in der Gruppe. Ich war viel alleine bis ich die anderen hier traf. Ich freue mich das du es versuchen möchtest. Und ich hoffe das du bei uns bleibst. Sie lächelte die andere Katze freundlich an.

Angesprochen:
@Ratze



©Koboldstern
So Nov 29, 2020 3:37 pm
Koboldstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5218
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
[Schemenlicht|m|Windige Hügellandschaft]

Der graue Kater grinste fröhlich in sich hinein, als die kleine Kätzin sich dann doch dazu entschloss mit ihnen mitzukommen. Er hatte aber auch gesehen, dass sie auf den Hasen geschielt hatte. bestimmt hatte sie Hunger. Eigentlich hatte der Clan vor nicht allzu langer Zeit bereits gejagt gehabt, er selber hatte noch keinen allzu grossen Hunger. Dann Hörte er den langen Namen der Kätzin und wunderte sich kurz, weshalb ihr Name mit einem Wald zu tun hatte, sie jedoch hier war. Doch das war nicht seine Angelegenheit, wenn sie etwas erzählen wollen würde, würde sie es schon tun. Das ist ein wunderbarerer Name! Ich hoffe nur dass wir dich nie schnell vor etwas warnen müssen, sonst bist du dann schon dran, bevor wir den Namen fertig ausgesprochen haben. Er lachte kurz ein wenig über seinen Witz und hoffte, dass es die Kätzin nicht falsch verstand. Ausserdem wie wärs wenn du dir mit Lavendel und Zula den Hasen teilst? Du gehörst ja jetzt zum Clan, also ist es kein Raub. Und wir haben eigentlich erst gegessen. Und wenn ihr fertig seit, würden wir dann weiterziehen.


Angesprochen:
-Farn des dunklen Waldes @Ratze
-Lavendel @Lavendelpfote





Weitere Charas

Zula /Schilfregen|w|Windige Hügel-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Windige Hügel - ansprechbar
Schemenlicht|m|Windige Hügel - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w|Gebirge 1 - bei Little John und Noctis
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Lavendelpfote
So Nov 29, 2020 4:26 pm
Lavendelpfote
Schüler
Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 08.10.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
[Lavendel/w/Windige Hügellandschaft]

Lavendel lächelte als Schemenlicht ihr anbot sich mit der neuen Katze das Essen zu teilen. Sie hatte zwar auch ziemlich Hunger aber wartete aus Höflichkeit bis Farn des dunklen Waldes zuerst etwas nahm. Schließlich wollte sie zeigen das sie die Clan regeln Respektierte und anderen gerne den Vorrang ließ. Respektvoll setzte sie sich der anderen Katze gegenüber und schnurrte erfreut.

Erwähnt:
Schemenlicht @Rubinstern
Farn des dunkeln Waldes @Ratze



©Ratze
So Nov 29, 2020 6:20 pm
Ratze
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1580
Anmeldedatum : 14.09.15

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
Farn des dunklen Waldes [w l windige Hügellandschaft]
zurückhaltend nickte sie Lavendel zu Ich äh ja mal gucken, was jetzt noch so passiert und wandte sich an Schemenlicht, welcher die Länge ihres Namens kommentierte. eintamen. Ausatmen riss sie sich zusammen und antwortete ruhig Ich denke ich sollte merken, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Ihr könnt mich ja sonst auch einfach Farn nennen oder Wald oder so? überlegte sie.
Unsicher schaute die gefleckte Katze unsicher zwischen dem Kater und dem Kaninchen hin und her. Ihr Magen knurrte, das Wasser lief ihr im Mund zusammen und sie war kurz davor sich über das Kaninchen zu stürzen. Ein Mitglied des Clans? Ich gehöre also doch zu etwas dachte sie nach und zögerte. Ihr Blick wandte sich wieder zu Lavendel und sie zwang sich ein kleines Lächeln auf. Vorsichtig nickte sie als Einverständnis für das Angebot und erhob sich auf ihre staubigen wackligen Beine. Beim auftreten ihrer verletzen Pfote verzog sie kurz das Gesicht, versuchte sich jedoch nichts anzumerken und begab sich vorsichtig und zögerlich zu dem Kaninchen. Nochmals schaute die junge Katze zu Schemenlicht, welcher ihr das Angebot gemacht hatte, um wirklich sicher zu gehen, dass nichts schlimmes passieren würde, wenn sie jetzt einen Stück von dem Tier nehmen würde. Anschließend richtete sie ihre Aufmerksamkeit auf das Kaninchen und biss vorsichtig zu. Wann hatte ich das letzte Mal wirklich Frischbeute? fragte sie sich, als sie den ersten Bissen schluckte.





Erwähnt/angesprochen:

-Lavendel @Lavendelpfote
-Schemenlicht  @Rubinstern


Wolke -  Gebirge 1 -> ansprechbar
Bach - windige Hügellandschaft -> beobachtet das Geschehen
 



©Koboldstern
So Nov 29, 2020 7:48 pm
Koboldstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5218
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
[Schemenlicht|m|Windige Hügellandschaft-> Stadt 1]

Es war nun bereits einige Stunden her, dass sie Farn des dunklen Waldes aufgenommen hatten. Sie waren nachdem Essen gleich weiter gewandert, und die Sonne schien sich langsam gegen den Boden zu wenden. Schemenlicht blickte hinter sich. Die Hügel waren flacher geworden, und langsam veränderte sich di Luft. Vor ihnen lag ein Menschenort. Ob sie vielleicht wenn sie daran vorbei gingen noch ein paar Katzen finden würden? Bei Zula hatte das im letzten Menschenort auch ganz gut geklappt. Ihm war nciht sinderlich wohl bei dem Gedanken wirklich in den Ort vorzudringen, vor allem jetzt wo sie so eine grosse Gruppe waren, würden sie schneller auffallen. Deswegen beschloss er, wirklich nur am Rand entlang zu gehen. Als die Sonne langsam einen rötlichen Schein bekam, hatten sie die ersten Zweibeinerbaue erreicht. Er blickte sich zu seinen Reisegefährten um. Bleibt nah zusammen. Wir werden einfach daran vorbei gehen. Seit leise und versucht den Zweibeinern so gut es geht aus dem Weg zu gehen. Wie gut dass es bald dunkel wird, das macht es für uns einfacher. Seine Stimme war leiser als sonst, dennoch war er sich sicher dass alle Katzen ihn gehört haben sollten

@Ravenstar
@Leopardenblut
@Himbeernase
@Polarfuchs
@Stormkit

Der Clan ist nun in eurem Gebiet angekommen, wir sind in Stadt 1.
Leitet eure zusammentreff storys ein, oder schreibt mir ne PN wenn ihr was absprechen wollt.


Angesprochen:
- den Clan






Weitere Charas

Zula /Schilfregen|w|Stadt 1-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Stadt 1 - ansprechbar
Schemenlicht|m|Stadt 1 - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w|Gebirge 1 - bei Little John und Noctis
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Lavendelpfote
So Nov 29, 2020 10:05 pm
Lavendelpfote
Schüler
Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 08.10.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
[Lavendel/w/Stadt 1]
Die kleine braun getigerte Katze fühlte sich so nah bei Menschen ziemlich unwohl. Sie konnte sich nicht vorstellen das es wirklich Katzen gab die hier leben können. Sie versuchte daher einfach in der Mitte der Gruppe zu laufen und blickte sich bei jedem kleinen Geräusch panisch um.



©Ratze
Mo Nov 30, 2020 1:06 pm
Ratze
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1580
Anmeldedatum : 14.09.15

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
Farn des dunklen waldes l w l Stadt 1
Farn trottete hinter den anderen Katzen her. Ihr Magen war so voll wie lange nicht mehr und es fühlte sich gut an. Jedoch machte ihr die neue Umgebung zu schaffen. Sie näherten sich der Stadt. Was ist das denn? dachte sie sich und blieb vor schreck stehen. Ihre Atmung wurde schneller und das Fell auf ihren Schultern plusterte sich etwas auf. Unsicher wanderte ihr Blick von links und nach rechts. Hier sollen Katzen wohnen? fragte sie sich und holte ihren Rückstand wieder auf. Der Schmerz in ihrer Pfote war fast verschwunden.



©Ravenstar
Mo Nov 30, 2020 5:49 pm
Ravenstar
Co-Anführer
Anzahl der Beiträge : 1468
Anmeldedatum : 19.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
Mavis, Nachtschatten, m, Stadt 1

Immer dieses gejammer, ich kann es langsam nicht mehr hören... Der schwarze Kater wollte es gekonnt ignorieren. Mir doch egal, wenn sie es herumliegen lassen will, dachte er sich bloss, ehe sie sich davonmachen wollte. Genervt schaute er ihr nach und erhob sich seufzend, gewillt ihr doch hinterher zu gehen und ihr seine Meinung zu geigen. Gerade, als Mavis seiner Wut freien Lauf lassen wollte, hörte er ein Ungeheuer vorbeifahren und einen Schrei. Erschrocken blieb er einen kurzen Moment wie angewurzelt stehen, bis er realisierte, dass sie nur nass geworden war. Aber wer konnte ihr den Schrei verübeln? Schliesslich war Wasser nicht gerade etwas, was auch jeder Streuner liebte. Er trottete zu Ayasha hinüber und erwartete eigentlich bereits weiteres beklagen. Er öffnete den Mund und wollte seiner Schadenfreude kund tun, schloss dieses aber sogleich wieder. Vor ihm war eine verschreckte, zitternde Kätzin, welche erst soeben die harte Realität eines Lebens ausserhalb der schützenden Wänden von Zweibeinern erlebte und zum ersten Mal, seit Mavis sie getroffen hatte, nicht einmal mehr einen Laut aus sich heraus brachte. Seine Wut entwich Mitleid. "Ist noch alles dran? Bist du verletzt?", fragte er sie, wohl im Wissen, dass ihr nichts anderes fehlte, als trockenes Fell und Wärme. Er versuchte so ihre Gedanken auf das zu lenken, was wichtig ist. Überleben. Dies wurde Mavis bereits früh im Leben gezeigt, dass dies das wichtigste Gut ist zu besitzen. Vielleicht würde ihr durch diese Frage auch ein wenig bewusst, dass es viel schlimmer hätte kommen können, als nassgespritzt zu werden. Er setzte sich vor die Kätzin hin und sprach mit ruhiger Stimme: "Komm, wir müssen schnell in der Nähe einen trockenen und vielleicht etwas wärmeren Unterschlupf suchen...Dort kannst du dich wieder ein wenig aufwärmen und trocken werden." Er stupste mit der Nase mitleidig in ihre Flanke und wollte sie zu einem nahegelegenen Haus unter eine allfällige Veranda oder ähnliches führen.


Angesprochen: @Leopardenblut



©Himbeernase
Di Dez 01, 2020 2:43 pm
Himbeernase
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 1213
Anmeldedatum : 17.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
[Arackniss|m|Stadt 1]
Der kleine Kater konnte es immer noch nicht so ganz fassen wie er es geschafft hatte sich in seine jetzige Lage zu manövrieren. Soviel zu was soll schon groß passieren. dachte er sich. Arackniss hatte sich eine Weile mit der blinden Kätzin, in die er gelaufen war, unterhalten. Eine ganze Weile um genau zu sein. Und irgendwie hatte es dazu geführt das sie beim einbrechen der Nacht gemeinsam in einer kleinen Sackgasse Unterschlupf gesucht hatten.
Arackniss hatte diese bewusst ausgesucht, da er wusste das sich weder sein Vater noch einer seiner Kumpanen hier rumtreiben würden.

Innerlich scholt sich der junge Kater dafür, doch je mehr er sich mit Kameko unterhielt, desto weniger hatte er das Bedürfnis zu seiner "Familie" zurück zu kehren. Es war ganz nett mal nicht ständig angefaucht zu werden.
Die Kätzin hatte ihm unteranderem von ihrem Wunsch erzählt die Stadt zu verlassen und das sie auch selber wusste das dies mit ihrer Blindheit sehr gefährlich war. Zumindest solange sie allein versuchen wollte umher zu ziehen.

Jetzt im Nachhinein musste Arackniss sich selber belächeln. Denn eher er wirklich darüber nachgedacht hatte, waren die Worte schon aus seinem Mund gewesen. "Ich komm mit."
Warum hatte er das gesagt?! Immerhin war er alles andere als gesellig. Aber je mehr er darüber nachgrübelte desto mehr drängte sich ihm der Gedanke auf das seine Zustimmung Kameko zu begleiten, eher ein Vorwand war seine "Familie" zu verlassen, ohne ein zu schlechtes Gewissen zu bekommen.
Andererseits hatte es ihn doch auch gefreut zu sehen wie sehr sich die Kätzin darüber gefreut hatte.

Noch hatten sie die Stadt allerdings nicht verlassen. Kameko hatte darauf bestanden sich noch von ihrer Schwester zu verabschieden. Arackniss hatte sie zwar begleitet, sich aber im Hintergrund gehalten. Und die Frage der Kätzin ob er sich nicht auch noch von jemandem verabschieden wolle nur kühl verneint.
Jetzt stellte sich für die beiden Weggefährten nur noch die Frage wohin sie wollten nachdem sie die Stadt verlassen würden. Keiner von ihnen kannte sich aus.




Arackniss|m|Stadt 1|mit Kameko / @Polarfuchs


Himbeere|w|Stadt 1
________________________

Fiyero|m|Rand von Stadt 2 -> Richtung windige Hügellandschaft mit Amara / @Leopardenblut

Noctis|m|Gebirge 1 -> Spricht mit Spice / @Rubinstern



Perlenjunges|m|ungeboren



©Stormpaw
Di Dez 01, 2020 3:59 pm
Stormpaw
Schüler
Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 27.11.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
[Puck (Sturmstolz) - männlich - Stadt 1]

Der Kater schlich an den Häusern vorbei und blickte zu der Sonne die unterging. Er war ganz in gedanken, als er plötzlich vor einer Gruppe Katzen stand. Erschrocken sah er die vielen Katzen an. Ob er noch wegrennen konnte?



©Ratze
Mo Dez 07, 2020 12:42 pm
Ratze
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1580
Anmeldedatum : 14.09.15

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
Farn des dunklen waldes l w l Stadt 1
Die junge Katze guckte erneut mit großen Augen auf diese merkwürdige Klotz-Gegend vor ihr. Was ist das? Hier soll es Katzen geben? sie fühlte sich veräppelt. Was sollen wir hier? Da soll es Katzen geben? Was ist das? brabbelte sie los und merkte, dass sie doch mehr Angst hatte, als sie zugeben wollte. Ihr Blick wandte sich zu Lavendel, Bach, Schemenlicht und den anderen, in der Hoffnung einer würde ihr die merkwürdige Gegend erklären.


Erwähnt:
@Lavendelpfote
@ich lul
@Rubinstern



Bach l ml Stadt 1
Entspannt trottete der Kater mit den anderen Katzen auf der Suche nach weiteren Mitgliedern für den Clan. Wie wohl mein Kriegername lauten wird? Ob ich direkt einen Schüler oder eine Schülerin bekomme? Werde ich irgendwann eine Gefährtin und Junge haben? Ob ich sogar eines Tages wie Schemenlicht ein Anführer sein könnte? Wobei dies würde seinen tot bedeuten...ne dann doch lieber nicht. Dafür wirkt er viel  zu freundlich. schweifte Bach ab, bis er ihr neustes Mitglied unsicher miauen hörte. Er drehte seinen Kopf zu der braungetupften Katze Ich bin dafür dass wir dich einfach Farn nennen schlug er vor, da ihm Farn des dunklen Waldes doch zu lang erschien Das ist eine Stadt. Hier leben nackte merkwürdige Kreaturen, die auf zwei Beinen laufen können - man nennt sie Zweibeiner. Diese Zweibeiner haben Katzen und naja es gibt auch in solchen Orten Katzen, die frei Leben wie wir im Wald oder wie du in der windigen Hügellandschaft. erklärte er der jungen Katze, in der Hoffnung, dass er nicht etwas wichtiges vergessen hat.

angesprochen/ erwähnt:
@Rubinstern
mich xD


_____________________________
Wolke l w l  Gebirge 1 -> ansprechbar



©Ravenstar
Mo Dez 07, 2020 5:52 pm
Ravenstar
Co-Anführer
Anzahl der Beiträge : 1468
Anmeldedatum : 19.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
Glutschimmer, m, Stadt 1

Glutschimmer trottete hinter den anderen Katzen her. Er wollte die Nachhut bilden und so den Clan von hinten beschützen. Zufrieden mit der Dynamik, welche sich in dem sich aufbauenden Clan breit machte, sah er am Horizont dir Sonne langsam untergehen. Als sie kurz zum stehen kamen, roch er plötzlich eine andere Katze, welche unvorsichtig plötzlich zu der Gruppe stiess. Der rote Kater machte einen bestimmt einen Schritt auf den Kater zu und beäugte diesen. Hm. Er scheint mir auf den ersten Blick nicht eine Bedrohung zu sein, vielmehr erscheint er mir ein verängstigt, dachte er sich und entschloss kurzerhand ein freundliches Lächeln in sein Gesicht zu zaubern, während er einige Schritte vor die anderen Katzen trat und sich gemütlich hinsetzte. "Na hallo. Wer hat sich denn hier zu uns verirrt?", fing der flammfarbene Kater an zu fragen, ehe er hinzufügte: "Du brauchst keine Angst vor uns zu haben, solange du uns keinen Grund gibst, dies zu ändern... Mein Name ist Glutschimmer. Wie heisst du?"


Erwähnt: @Stormpaw



©Stormpaw
Di Dez 08, 2020 12:08 pm
Stormpaw
Schüler
Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 27.11.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
[Puck (Sturmstolz) - männlich - Stadt 1]

Er blickte etwas erschrocken erst den roten Kater an, der ihn gerade angesprochen hatte, und aus der Karzengruppe hervortrat. Doch dann entspannte er sich wieder ein wenig.Der Kater war nicht wirklich böse, beschloss er in seinem Kopf. Äh hallo ich heisse Puck. Zu welchem Menschenbau gehört ihr denn?der muss ja riesig sein bei so vielen Katzen.



©Ravenstar
Mi Dez 09, 2020 5:33 pm
Ravenstar
Co-Anführer
Anzahl der Beiträge : 1468
Anmeldedatum : 19.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
Glutschimmer, m, Stadt 1

Gebannt wartete der rote Kater auf die Reaktion seines gegenübers. Als sich dieser doch vorstellte, antwortete Glutschimmer: "Freut mich, dich kennen zu lernen, Puck." Auf seine Frage nach dem Menschenbau, musste Glutschimmer schmunzeln. "Wir gehören keinem Zweibeinernest an. Wir sind ein Clan und ziehen gemeinsam umher, um ein Zuhause für uns zu finden. Aber fernab von Zweibeinern, in der Wildnis draussen." Der rote Kater legte seinen Kopf schief und fragte: "Du wohnst hier? Was machst du denn hier draussen?"



©Stormpaw
Mi Dez 09, 2020 8:49 pm
Stormpaw
Schüler
Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 27.11.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
Puck (Sturmstolz) - männlich - Stadt 1]

Er blickte Glutschimmer erst etwas verwirrt an. Dann fasste er sich wieder und nahm seinen gewohnten selbstsicheren Gesichtsausdruck wieder auf. Der ganze Ort ist mein Zuhause, ich kenne die Stadt in und auswendig. Ich habe noch nie von einem Clan gehört.heisst das ihr seit verwant? Ihr seht irgendwie nicht so aus.



©Polarfuchs
Do Dez 10, 2020 2:39 pm
Polarfuchs
weiser Mentor
Anzahl der Beiträge : 2133
Anmeldedatum : 02.05.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
Kameko | w | Stadt 1

Die blinde Katze unterhielt sich lange mit dem jüngeren Kater. Es erfreute sie, mal mit jemand anderen als ihrer Schwester zu reden. Sonst wurde sie immer von anderen Katzen ignoriert. Kameko erzählte ihm von ihrem Wunsch wegzuziehen. Die Welt zu entdecken. Das dies als Blinde jedoch gefährlich war wusste sie. Umso mehr freute sie sich, dass Arackniss anbot mit ihr zu gehen. Sie schlug vor sofort aufzubrechen....nachdem sie sich von ihrer Schwester verabschiedet hatte.

Ihre Schwester hingehen war alles andere als erfreut darüber. Sie flehte ihre Schwester an zu bleiben, doch Kameko wollte gehen. Der Abschied tat ihr schon etwas weh, doch das Fernweh und der Wunsch die Welt zu entdecken, war größer. Viel Größer als sie es je hätte beschreiben können.

Kameko gesellte sich wieder zu Arackniss und schmiegte kurz ihren Kopf gegen seinen. "Vielen Dank das du mich begleitest, Arackniss." miaute sie erneut, doch wohin sollten sie ziehen? "Wollen wir vielleicht in diese Richtung gehen?" fragte sie und deutete mit der linken Pfote nach Osten. Das dieser Weg sie schon sehr bald zu einer Gruppe führen würde, ahnte niemand.


Erwähnt: Arackniss, ihre Schwester
Angesprochen: @Himbeernase



©Himbeernase
Do Dez 10, 2020 6:43 pm
Himbeernase
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 1213
Anmeldedatum : 17.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
[Himbeere|w|Stadt 1]
Als Himbeere gemeinsam mit den anderen den Menschenort betreten hatte, rückte sie dichter an Schemenlicht herran. An einem so steinigem und kantigem Ort war die Hellgraue bisher noch nie gewesen und es war ihr etwas unheimlich.
Die Lichter schienen ihr alle so unnatürlich und die Luft roch unangenehm. Still zweifelte sie ob sich an einem solchen Ort überhaupt freiwillig andere Katzen aufhalten würden.
Doch dieser stille Zweifel war schnell verflogen als sie Gesellschaft bekamen.
Unweigerlich entspannte sich Himbeere etwas und sah zu Schemenlich, der Glutschimmer dieses Mal den Vortritt beim Reden gelassen hatte.
Warum hatte sie auch nur einen Moment gezweifelt.



[Arackniss|m|Stadt 1]
Der Kater war froh das Kameko seinen total verdatterten Gesichtsausdruck nicht sehen konnte als sie ihren Kopf gegen seinen schmiegte. Nicht nur hatte er absolut nicht damit gerechnet, nein dazu war er auch noch überhaupt nicht an solche Gesten gewöhnt. Arackniss brauchte einen Moment um sich wieder zu fangen und ignorierte ihr Danke daher vollkommen.
Auch bevor der kleine Kater auf Kamekos Frage antwortete hielt er kurz inne.
Die Richtung in die sie zeigte würde die beiden weiter weg vom Territorium seines Vater bringen und das war sehr in seinem Sinne.
Also nickte er kurz, eher zu sich selber als zu der Kätzin, diese konnte es ja ohnehin nicht sehen.
Ja die Richtung ist gut. Bleib dicht bei mir.




Himbeere|w|Stadt 1

Arackniss|m|Stadt 1|mit Kameko / @Polarfuchs
________________________

Fiyero|m|Rand von Stadt 2 -> Richtung windige Hügellandschaft mit Amara / @Leopardenblut

Noctis|m|Gebirge 1 -> Spricht mit Spice / @Rubinstern

Perlenjunges|m|ungeboren



©Polarfuchs
Do Dez 10, 2020 8:20 pm
Polarfuchs
weiser Mentor
Anzahl der Beiträge : 2133
Anmeldedatum : 02.05.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
Kameko | w | Stadt 1

Die Kätzin schmunzelte leicht und schnippte mit dem Schweif. "Na pass mal auf junger Kater. Denk ja nicht das ich wehrlos bin." miaute sie mit einem amüsanten Unterton. Oftmals wurde sie als wehrlos gehalten auf Grund ihrer Blindheit. Doch wehrlos war sie ganz uns gar nicht. Mit der Zeit hat sie gelernt sich zu wehren auch wenn sie ihre Gegner nicht sehen konnte. Kameko hatte gelernt sich auf ihre anderen Sinne zu verlassen. Sie tappte neben Arackniss her und spitze die Ohren. Sie wusste wenn er neben ihr ging oder nicht. Jede Katze hatte einen anderen Gangklang. Mit jedem Schritt näherten sie sich der fremden Katzengruppe und schon früh nahm sie den Geruch wahr. "Sag mal...Riechst du das? Hier riecht es nach ganz vielen Katzen." miaute sie verwundert und wartete gespannt auf eine Antwort von Arackniss.

Erwähnt: Arackniss, Katzengruppe
Angesprochen: @Himbeernase



©Himbeernase
Do Dez 10, 2020 11:32 pm
Himbeernase
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 1213
Anmeldedatum : 17.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
[Arackniss|m|Stadt 1]
Auf Kamekos Aussage hin schüttelte der Kater leicht schmunzelt den Kopf. Selbst wenn du nicht wehrlos bist. Du siehst nicht aus als hättest du besonders viel Kampferfahrung.
Die Kätzin roch die anderen Katzen weit früher als Arackniss und als sie den Geruch ansprach blieb er abrupt stehen. Katzen die in Gruppen unterwegs waren bedeuteten hier meist nichts gutes.
Das Fell des kleinen Katers sträubte sich unweigerlich und seine Muskeln spannten sich an.
Er öffnete das Maul, um den Geruch besser war nehmen zu können und war im ersten Moment erleichtert das er ihn nicht kannte.
Dennoch hieß das nicht das von dieser Gruppe nicht auch eine Gefahr ausgehen konnte.
Ja, das rieche ich auch. Die Anspannung, welche in seiner kühlen Stimme lag konnte er nicht zurück halten.




Himbeere|w|Stadt 1

Arackniss|m|Stadt 1|mit Kameko / @Polarfuchs
________________________

Fiyero|m|Rand von Stadt 2 -> Richtung windige Hügellandschaft mit Amara / @Leopardenblut

Noctis|m|Gebirge 1 -> Spricht mit Spice / @Rubinstern

Perlenjunges|m|ungeboren



©Ravenstar
Fr Dez 11, 2020 11:50 am
Ravenstar
Co-Anführer
Anzahl der Beiträge : 1468
Anmeldedatum : 19.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty
Glutschimmer, m, Stadt 1

Lachend schüttelte der Kater den Kopf. "Nein, wir sind nicht miteinander verwandt." Der Schweif von Glutschimmer deutete auf Schemenlicht. "Ich hatte Träume, welche mich beauftragten, jemanden zu finden. Dieser Jemand war er hier. Er wiederum hatte eine Mission. Nämlich einen Clan, welcher früher existiert hatte, wieder aufzubauen. Deshalb sind wir nun als Gruppe, also als Clan unterwegs." Der rote Kater suchte nacht passenden Worten, um es so verständlich wie nur möglich zu erklären. "Als Clan leben wir füreinander, kämpfen wir füreinander und sterben füreinander. Dieser Zusammenhalt und das Leben nach den Regeln, dem Gesetz der Krieger, macht einen Clan aus. Auf der Suche nach unserem neuen Zuhause, sind wir ebenfalls auf der Suche nach Katzen, welche uns auf dieser Reise begleiten möchten." Nachdem der Krieger geendet hatte, legte er den Kopf schief. Ob dies verständlich war?


Angesprochen: @Stormpaw
Erwähnt: @Koboldstern



©Stormpaw
Fr Dez 11, 2020 7:29 pm
Stormpaw
Schüler
Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 27.11.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty

Puck (Sturmstolz) - männlich - Stadt 1

Der Kater sah zurück zu den Häusern zwischen fenen er hervigetreten war. Klang eigentlich ganz cool, nach nem Abenteuer. Ob er nun allein oder mit andrten herumstrolchte... Könnt ihr noch einen Kater gebrauchen, der sich gut mit Zweibeinersachen auskennt? Ich weiss alles über diese Aufrechtgeher. Ich und ein Kumpel haben mal ein Spiel draus gemacht und gewettet wer mehr über sie rausfinden kann, aber leider ist der Kumpel nicht mehr aufgetaucht. Vielleicht kann ich in deinem "Clan" von nutzen sein. Sein Gesichtsaudruck war selbsticher, fast ein wenig arrogant-also wie immer.



©Gesponserte Inhalte

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 9 Empty



Seite 9 von 10
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter


Finsterkatzen :: Rollenspiele :: Ein neuer Stern (Haupt RPG)