Forum Wegweiser Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Krieger groß und klein, Regeln müssen immer sein. Drum bitten wir einen Besuch beim Schimmerfelsen zu begehn, um das Gesetz der Krieger zu lesen und zu verstehn. Haltet euch stets an das Gesetz und eure Pflichten, sonst wird der SternenClan über euch richten.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Ein neuer Stern - PLAY - Teil 1

©Lavendelpfote
Mi Nov 04, 2020 4:50 pm
Lavendelpfote
Schüler
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 08.10.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[Lavendel/w/Wald4]
Verlegen blickte die Katze zu Boden. J...Ja i..ich hab mich versteckt weil ich Angst hatte. I..Ihr seid alle so groß. Und so viele. Immer wieder blickte sie sich um. Ich heiße Lavendel. Sie richtete ihre Honiggelben Augen auf den Kater. Sie fühlte sich ungewohnt sicher in seiner nähe. Sie spürte das sie ihm Vertrauen konnte. Was du da erzählt hast....über Clans und das Zusammenhalten....das klingt interessant. Die junge Katze hoffte das sie nicht zu neugierig wirkte. Ihre Mutter hatte sie eigentlich immer gewarnt zu erwähnen das sie etwas über Clans wusste. Sei Vorsichtig. Dein Großvater kannte die Clans und hat sie verlassen. Erwähne besser niemals die Clans wenn du keinen Ärger willst. Die stimme ihrer Mutter hallte in ihren Ohren, doch aus irgendeinem Grund war sie sich sicher, dass diese Katzen für sie keine Gefahr darstellten.

Angesprochen: Schemenlicht @Rubinstern



©Rubinstern
Do Nov 05, 2020 12:39 am
Rubinstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5172
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[ Schemenlicht|m|Wald 4]

Etwas belustigt blickte der graue Kater die kleine Tigerkätzin vor sich an, als diese meinte, dass sie alle so gross waren. Er war selber relativ klein, wurde sich aber im nächsten Moment bewusst, das Jellicle ja immer noch schräg hinter ihm sass, und Lavendel wohl dann auch Glutschimmer gesehen haben musste, und somit schon ein Weilchen unter dem Busch gesessen hatte. Freut mich dich kennen zu lernen, ich denke zwar dass du das bereits mitgekriegt hast, aber trotzdem. Ich heisse Schemenlicht. Ich weiss dass das mit den Clans ziemlich aufregend klingt, nicht? Lebst du hier in diesem Wald? Bist du etwa alleine unterwegs? Prüfend hob er die Schnauze in die Luft, um zu versuchen andere Katzen zu wittern. Er konnte allerdings nichts riechen. Somit blickte er die junge Kätzin Lavendel fragend an. Sie war zwar schon nicht mehr wirklich ein Junges, dennoch schien sie ihm etwas jung, um alleine im Wald rum zu wandern. Allerdings hatte er auch keine Erfahrung damit, schliesslich war er ja selber noch nicht lange hier in der Wildnis auf sich selber gestellt. Vielleicht war es hier draussen ja ganz normal, dass so junge Katzen bereits auf sich selber schauen konnten.


Angesprochen: Lavendel @Lavendeljunges
                                   


Weitere Charas

Zula /Schilfregen|w|Dorf Wald 4-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Wald 4 - ansprechbar
Schemenlicht|m|Wald 4 - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w|Wald 2 - bei Little John
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Lavendelpfote
Do Nov 05, 2020 11:45 am
Lavendelpfote
Schüler
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 08.10.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[Lavendel/ w/Wald 4]
Ja ich....ich bin alleine unterwegs gab die kleine Katze zu. Sie versuchte zu überdecken wie hungrig sie war. Schemenlicht ist ein interessanter Name nach und nach schwand ihre Furcht. Sie setzte sich hin und legte den Schweif um ihre Pfoten. woher kommst du wenn ich fragen darf?


Angesprochen: Schemenlicht @Rubinstern



©Rubinstern
Do Nov 05, 2020 3:23 pm
Rubinstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5172
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[ Schemenlicht|m|Wald 4]

Freundlich blinzelte der junge Kater Lavendel an. Danke. Ich mag meinen Namen auch sehr. es ist ein richtiger Kriegername. Ich habe ihn vom Sternenclan bekommen, als er mich aufgesucht hat. Vorher hiess ich noch Schemenpfote, obwohl ich eigentlich nach dem Gesetzt der Krieger zu alt gewesen wäre für einen Schüler. Aber ich bin bei der bereits alten Schwester des Letzen Anführers des alten Finsterclans aufgewachsen, nachdem mein Vater verschwunden und wahrscheinlich gestorben ist. Sie hiess Aramis und war die Schwester von Nachtstern. Sie war älter als jede Katze die ich je gesehen habe, und wir haben bei einem Wanderzirkus bei den Menschen gelebt. Die haben ihr auch immer Medikamente gegeben, damit sie älter wird. Aber vor Kurzem ist sie leider gestorben, da waren wir gerade an einem Menschenort ganz in der Nähe der alten Clan Territorien. Und dann habe ich den Traum vom Sternenclan gekriegt. Es scheint so als ob es Schicksal gewesen wäre, dass wir genau zu der Zeit an den Ort kamen. Dann habe ich mich auf den Weg gemacht um die Nachfahren der Clankatzen zu suchen und wieder zu einen, so wie der Sternenclan es mir aufgetragen hat. So habe ich auch als erstes Glutschimmer getroffen, der vom Sternenclan zu mir geführt wurde, und dann seinen Kriegernamen von ihnen gekriegt hat. Und jetzt sind wir hier.

Angesprochen: Lavendel @Lavendeljunges
                                   


Weitere Charas

Zula /Schilfregen|w|Dorf Wald 4-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Wald 4 - ansprechbar
Schemenlicht|m|Wald 4 - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w|Wald 2 - bei Little John
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Lavendelpfote
Do Nov 05, 2020 3:50 pm
Lavendelpfote
Schüler
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 08.10.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[Lavendel/ w/Wald4]
Interessiert sah die kleine braune Schemenlicht an. meine Mutter erwähnte mal das ihr Vater auch zu einem Clan gehörte. Aber sie sagte es sei zu gefährlich darüber zu reden...
Sie zuckte kurz zusammen. Hatte sie zuviel gesagt? War es falsch dem Kater sowas zu sagen? Denn er gehörte zu einem Clan. Würde er sie angreifen? Hätte sie überhaupt eine Chance in einem Kampf? Schnell blickte sie sich um, damit sie einen Fluchtweg finden konnte.



©Rubinstern
Do Nov 05, 2020 4:13 pm
Rubinstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5172
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[ Schemenlicht|m|Wald 4]

Erstaunt hob Schemenlicht die Augenbrauen. Die kleine Kätzin ist eine Nachfahrin der Clans! na wenn das kein gutes Zeichen war! Also ich wüsste nicht, weshalb es gefährlich sein sollte darüber zu sprechen. Aber dann heisst das, dass du auch Clanblut in dir hast! Erfreut find seine graue Schwanzspitze wieder leicht an hin und her zu zucken. Also wenn du magst, und du es dir vorstellen kannst, darfst du dich gerne uns anschliessen. Dann würdest du wie der Vater deiner Mutter auch zu einem Clan gehören. Ich bin mir sicher wir werden noch ganz viele andere Katzen finden! Aber nur wenn du willst. Bei der Erwähnung, dass sie noch andere Katzen finden würden, warf er Blatt einen kurzen Seitenblick zu. Dann konzentrierte er sich aber wieder auf die kleine Lavendel und versuchte seine innere Aufregung zu verbergen und sie freundlich, aber möglichst still sitzend anzusehen.

Angesprochen: Lavendel @Lavendeljunges
                                   


Weitere Charas

Zula /Schilfregen|w|Dorf Wald 4-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Wald 4 - ansprechbar
Schemenlicht|m|Wald 4 - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w|Wald 2 - bei Little John
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Lavendelpfote
Do Nov 05, 2020 4:28 pm
Lavendelpfote
Schüler
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 08.10.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[Lavendel/ w/ Wald 4]
Lavendel war überrascht das der Kater keine Anstalten machte sie anzugreifen. ich dürfte wirklichmit euch kommen? fragte sie zögernd. a...aber ich kann doch nichtmal jagen. Wäre ich denn nützlich für euch? sie senkte ihren Blick zu Boden. Sie wusste das sie allen nur eine last war. Trotzdem hoffte sie das sie mitgehen durfte.

Angesprochen: Schemenlicht @Rubinstern



©Rubinstern
Do Nov 05, 2020 5:56 pm
Rubinstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5172
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[ Schemenlicht|m|Wald 4]

Schemenlicht bedachte die Kätzin kurz. Nun ich würde sagen, dass du bei uns wohl dann eine Schülerin wärst. Und es ist ganz normal dass die älteren Clanmitglieder, den jüngeren zeigen wie man jagt und kämpft und halt alles was man als Krieger dann wissen muss. Jede Katze egal wie alt oder wie klein oder wie gross wird dem Clan von nutzen sein, da brauchst du dir keine Gedanken drüber zu machen. Zum Beispiel werde ich auch noch lernen müssen wie man sich gegen Feinde verteidigt, das musste ich bisher noch nie. Aber es gibt immer Katzen, die wissen wie man gewisse Sachen macht, und die können einem das dann beibringen. Dann ist der Clan auch stak, wenn alle das gleiche lernen und könne, ist ein Clan fast unbesiegbar. Und wenn du dann selber eine grosse Kriegerin des Finsterclans bist, wirst du dein Wissen an die nächste Generation weitergeben. Mit fast schon verträumten aber vollauf begeisterten Gesicht, schwärmte Schemenlicht davon wie der Clan wachsen würde. er fühlte dieses warme, prickelnde Gefühl tief in sich drin, wenn er daran dachte.

Angesprochen: Lavendel @Lavendeljunges
                                   


Weitere Charas

Zula /Schilfregen|w|Dorf Wald 4-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Wald 4 - ansprechbar
Schemenlicht|m|Wald 4 - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w|Wald 2 - bei Little John
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Lavendelpfote
Do Nov 05, 2020 6:12 pm
Lavendelpfote
Schüler
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 08.10.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[Lavendel/ w/Wald 4]
Das klang alles wunderbar was Schemenlicht erzählte. dann würde ich gerne mit euch kommen Freudig erregt zappelte die junge Katze hin und her. Sie würde tatsächlich teil eines clans werden und jagen und kämpfen lernen. Ein lautes schnurren Klang aus ihrer Kehle .

Angesprochen: Schemenlicht @Rubinstern



©Flammensturm
Do Nov 05, 2020 7:55 pm
Flammensturm
weiser Mentor
Anzahl der Beiträge : 2650
Anmeldedatum : 08.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
Blatt/Weiblich/Wald 4 mit Schemenlicht und Lavendel
Sie hörte den beiden zu und alsSchemenlicht sie anschaute,platzte es aus ihr heraus.Ich möchte auch gerne mitmachen[i]Ich hätte nie gedacht das sie auch eine Nachfahrin ist.



©Rubinstern
Do Nov 05, 2020 10:08 pm
Rubinstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5172
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[ Schemenlicht|m|Wald 4]

Begeistert blickte Schemenlicht die beiden neuen Clanmitglieder des Finsterclans an. Er konnte sich kaum auf den Füssen halten vor lauter Freude. Willkommen im Finsterclan Blatt und Lavendel! Ich freue mich dass ihr nun auch ein Teil unseres Clans seit!. Dazu muss ich jetzt aber noch sagen, unsere Katzengruppe ist den ganzen Tag gewandert bis wir euch getroffen haben, und ich bin echt am verhungern. Gerade haben wir uns aufgeteilt um zu Jagen. Er sah die beiden neuen Kätzinnen begeistert an. Blatt war gut genährt und war ja alleine hierher gekommen, das hiess, dass sie zumindest irgendwie ihr Essen selber beschaffen konnte. Wie wärs wenn ihr beiden euch etwas besser kennen lernt? Blatt wenn du magst, wärs toll wenn du Lavendel vielleicht versuchen könntest etwas Beute zu machen. Ich werde mit Jellicle eine Jagdgruppe bilden. Wir haben dann also 3 zweiergruppen, damit keiner allein hier in der Fremde sein muss. Am besten bleibt ihr möglichst hier in der Nähe, Glutschimmer und Zula werden mit ihrer Beute dann zurückkommen, und ich und Jellicle ebenso, dann können wir dann alle gemeinsam essen, wie ein richtiger Clan. Zuerst dachte Schemenlicht darüber nach, ob er vielleicht jemanden der beiden neuen mit Jellicle losschicken sollte, jedoch war der Kater so schon nicht der leichteste gewesen, und er hatte die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass er ihn vielleicht doch noch zum bleiben im Clan überreden konnte. Und wenn er ihn jetzt überforderte.. ausserdem wären eventuell auch die beiden neuen Katzen mit seiner abweisenden Art etwas überfordert. Deswegen dachte er, dass es besser wäre die beiden Neueinsteiger sich gleich mal beschnuppern zu lassen. Er würde sich Mühe geben etwas mehr zu jagen, Jellicle war da ja nicht unbegabt, nur falls Blatt und Lavendel vielleicht nicht so viel machen würden. Schliesslich hatte Lavendel nicht wirklich Erfahrung. Er blickte die beiden an, ob das für sie wohl akay war.



Angesprochen: Lavendel @Lavendeljunges
Blatt @Flammensturm

Weitere Charas

Zula /Schilfregen|w|Dorf Wald 4-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Wald 4 - ansprechbar
Schemenlicht|m|Wald 4 - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w|Wald 2 - bei Little John
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Lavendelpfote
Do Nov 05, 2020 11:03 pm
Lavendelpfote
Schüler
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 08.10.20

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[ Lavendel/ w/Wald 4]
ja das wäre toll sie blickte Blatt begeistert an. kannst du mir wirklich jagen beibringen? aufgeregt wippte sie hin und her. Endlich würde sie in stande sein ihr eigenes Essen zu fangen.

Angesprochen:
Schemenlicht @Rubinstern
Blatt @Flammensturm



©Ravenstar
Fr Nov 06, 2020 9:32 am
Ravenstar
Co-Anführer
Anzahl der Beiträge : 1457
Anmeldedatum : 19.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
Glutschimmer, m, Wald 4 

 Glutschimmer nickte langsam, als sie ihm sagte, dass er das Eichhörnchen doch jagen solle. Mit einem freundlichen stups mit der Pfote, lächelte er sie an und flüsterte: »Dann schau gut zu.» Auf leisen Pfoten bewegte sich der rote Kater immer weiter vorwärts in die Richtung des Geruchs. Er hielt kurz inne, um die Luft zu prüfen und positionierte sich so, dass das Eichhörnchen ihn nicht riechen konnte. Er schlich an einem dicken Baum vorbei und konnte aus einiger Entfernung bereits die Form eines Eichhörnchens ausmachen. Da bist du ja!, dachte sich Glutschimmer erfreut, während er nach wie vor näher heranpirschte. Die Beute beschäftigte sich gerade mit einer Nuss, welche es offensichtlich am geniessen war. Dies war der perfekte Zeitpunkt. Wenige Schwanzlängen trennten den Kater noch von seiner Beute, als das Eichhörnchen ihn zu bemerken schien. Fluchtartig rannte es los und wollte auf den nächsten Baum hochklettern. Verdammt, du entwischst mir nicht! Mit diesem Gedanken setzte auch Glutschimmer los und spurtete schnell zu dem Baum, auf welchen das Eichhörnchen zu verschwinden versuchte, spannte seine Muskeln an und hob ab. Mit einem grossen Sprung, schaffte es der Krieger mit seiner Pfote das Eichhörnchen vom Baum zu reissen. Er landete auf dem Boden und konnte die Beute auf dem Boden festnageln. Mit einem zufriedenem Ausdruck, biss er schliesslich in das sich wehrende Eichhörnchen und erlöste es von seinem Leiden. 

Er hob das Eichhörnchen auf und trottete zu Zula zurück. »Da wäre es mir beinahe entwischt.», sagte er leicht verlegen mit dem Beutestück im Mund. Er verscharrte das Eichhörnchen im Boden und sah wieder seine Begleitung an. »Nun bist du an der Reihe. Lass uns noch etwas weniges jagen, damit wir für die anderen auch etwas haben. Dann können wir zurückkehren. Wenn du magst, kann ich dir einige Jagdtechniken zeigen. Für ein Eichhörnchen ist es meist von Vorteil, wenn man gut springen kann… Wie du ja gesehen hast.», sprach er lachend. Glutschimmer wusste nicht genau wieso, jedoch fühlte er sich in Zulas Anwesenheit wohl und warm. Zufrieden stieg ein leises Schnurren aus seiner Kehle.


@Rubinstern



©Leopardenblut
Fr Nov 06, 2020 2:48 pm
Leopardenblut
Krieger
Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 22.08.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[Ayasha/Kristallschauer | w | Stadt 1]

Ayasha spürte den Blick des Streuners auf sich ruhen während sie zögerte, mit sich haderte. Wollte sie sich wirklich dazu herablassen, eine Maus zu fressen, die weiß Gott wo überall schon gewesen war? War etwas Derartiges denn überhaupt genießbar? Sie konnte es sich eigentlich kaum vorstellen. Doch schließlich blieb ihr doch nichts anderes übrig, als sich missmutig eines der beiden Fellhäufchen zu nehmen – wobei sie bewusst das Kleinere nahm, zumal sie eben nicht beurteilen konnte, ob es ihr überhaupt schmecken würde - und sich damit wieder ein wenig in den Schutz des Dachvorsprungs zurückzuziehen. Sie starrte das Beutetier noch eine ganze Weile an, ehe sie sich dazu durchringen konnte, einen Bissen zu nehmen.
Es war definitiv essbar – wenn sie ehrlich war, war es sogar deutlich besser, als sie erwartet hatte, was sie durchaus positiv überraschte. Dementsprechend bedankte sie sich höflichkeitshalber bei Mavis, wobei ihr nicht entging, dass seine Augen süffisant aufblitzten. Sie verengte ihre Augen ein wenig. Auf seine Worte hin, dass er sie ja nicht verhungern lassen könne und dass er so etwas niemandem wünsche, senkte sie den Kopf in einer Geste der Dankbarkeit.
”Bild’ dir jetzt aber bloß nichts drauf ein …”, murrte sie kauend und schluckte den Bissen hinunter. ”Ich hatte auch schon besseres.” Das stimmte sogar, denn sie hatte eine ziemliche Vorliebe für frischen Fisch, den die Zweibeiner ihr hin und wieder abgegeben hatten. Und auch die rohen oder gebratenen Fleischbrocken waren nicht zu verachten. Sie widmete sich wieder ihrer Mahlzeit.

Ihre Ohren zuckten, als der Kater das Schweigen erneut brach. “Aber wie war das? Hakuna Mat... was? Was heißt denn das? Dies habe ich noch nie gehört.” ’Natürlich hat er das wieder gehört’, schoss es ihr durch den Kopf und sie spürte, wie ihr plötzlich trotz der eisigen Kälte der endenden Blattleere unter ihrem Pelz warm wurde. Schämte sie sich etwa dafür, dass er diese Worte gehört hatte? Sie schüttelte den Kopf. Es gab keinen wirklichen Grund beschämt zu sein.
Für einen Moment schloss die Kätzin die Augen und begann eine Melodie zu summen. Sie kannte den Text des Liedes nicht vollständig - das Jaulen der Zweibeiner hatte es praktisch unmöglich gemacht, die Worte zu verstehen. Doch die Melodie war ihr deutlich in Erinnerung geblieben. Ein Lächeln huschte über ihre Lefzen als sie daran zurückdachte, wie sie früher mit den Hausleuten auf dem Sofa gelegen und in ein flimmerndes Fenster hineingesehen hatte, hinter dem sich Gestalten bewegten, die Katzen überraschend ähnlich sahen. Oft waren gezeichnete Figuren hinter der matten Glasscheibe herumgehopst, hatten gejault. Und dann waren da diese wundervollen Melodien, die so angenehm und harmonisch waren, dass sie ihren Ohren kaum traute. Während sie summte, suchte sie nach der genauen Bedeutung der Worte, die sie in ihren Erinnerungen vergraben hatte.
Nachdem ein Teil der Melodie, die sie mit diesen Worten verband, verklungen war, öffnete sie die Augen wieder, blinzelte kurz und richtete ihren Blick auf ihr Gegenüber. Sie räusperte sich, musste erst ihre Stimme wiederfinden, ehe sie die Frage beantworten konnte.
“Hakuna Matata“, wiederholte Ayasha schließlich. “Es ist eine Art Leitspruch, wenn ich mich recht erinnere. Die Worte bedeuten so viel wie ‚Es gibt keine Probleme‘ oder ‚Alles ist in bester Ordnung‘... Ein wenig utopisch, aber naja.“ Sie zuckte mit dem Schweif und blickte zu Boden. Sicher wirkte das total lächerlich. Sie kam sich dämlich vor, wenn sie darüber nachdachte, dass sie – eine reinrassige, edle Zuchtkatze – sich an ein paar Worte klammerte um sich zu beruhigen und zu überwinden. Mit einem knappen Kopfschütteln quittierte sie den Gedanken und verspeiste den letzten Rest, der von der Maus übrig war. Die Knochen und alles andere, was sie nicht hatte essen können, schob sie auf einen kleinen Haufen zusammen und leckte sich anschließend die Pfoten sauber.

“Was macht man mit den Überresten von so einer Maus eigentlich? Wenn du schon so paranoid vor Hunden gewarnt hast wäre es wohl unklug, sie einfach hier liegen zu lassen, oder?“, fragte die Kätzin und tadelte sich bereits geistig dafür, dass sie überhaupt nachgefragt hatte. Was interessierte sie das eigentlich? Es war bestimmt damit verbunden sich die Pfoten schmutzig zu machen und dieser Gedanke missfiel ihr noch immer.


Angesprochen/Erwähnt: Mavis - @Ravenstar



©Flammensturm
Fr Nov 06, 2020 7:44 pm
Flammensturm
weiser Mentor
Anzahl der Beiträge : 2650
Anmeldedatum : 08.03.16

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
Blatt/Weiblich/Wald 4 mit Lavendel und Schemenlicht
Sie schaute zuerst zu Schemenlicht.Das ist eine sehr gute Idee und ich kann ihr das Jagen beibrindgn,denn ich lebe seit Jahren als Streunerin..Dann schaute sie zur LavendelNatürlich kann ich dir das Jagen beibringen. Ist das unser Treffpunkt? und dann schaute sie zuSchemenlicht
@Rubystern
@Laveendeljunges



©Rubinstern
So Nov 08, 2020 2:40 pm
Rubinstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5172
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[ Schemenlicht|m|Wald 4]

Mit grosser Freude sah der graue Kater, dass die beiden neuen Kätzinnen, sich bereits an einander interessiert fanden und schon besprachen, wie sie jagen gehen würden. Kurz dachte er an Glutschimmer, der noch gar nichts von Lavendel wusste. Der würde sich bestimmt auch mächtig freuen, wenn Schemenlicht ihm sagen würde, dass sie sogar gleich 2 neue Clanmitglieder hier im Wald gefunden hatten. Der weite Weg hierhin in diesen Wald hatte sich echt gelohnt. Er blickte kurz noch zu Blatt, als sie ihm eine Frage stellte. Ja , wir treffen uns hier wieder. Viel Glück euch beiden beim Jagen! Und viel Spass, die Lavendel. Er zwinkerte ihr kurz zu, wandte sich dann an seinen Jagdpartner und gab ihm mit einem Zucken der Schwanzspitze zu verstehen, dass die nun los konnten. Der braune Kater liess sich das nicht zweimal sagen. Ohne ein Wort verschwand er im Unterholz, und Schemenlicht folgte ihm sogleich.

[Zula /Schilfregen|w|Dorf Wald 4]

Konzentriert versuchte sich die junge Kätzin alles zu merken, als sie dem roten Kater zusah, wie er dem Eichhörnchen auf den Baum nachjagte. Sie war gerade doppelt froh, hatte sie das Tier nicht selber fangen müssen, sie glaubt nämlich nicht, dass sie das geschafft hätte. Erstaunt beobachtete sie , wie geschickt er vorging. Als er das Beutetier zu ihr zurück brachte, schwang Bewunderung in ihrem Worten mit. Wie gut du klettern kannst! ich musste noch nie wirklich so schnell klettern, ich glaube ich muss das zuerst noch üben. Aber ich bin sehr schnell, das weiss ich. Das wird mir bestimmt auch nützlich sein. Darauf hin stieg ein Duft in ihre Nase, den sie kannte. Das war Maus! Sie schnupperte nochmal, um die genaue Richtung festlegen zu können, und schlich sich vorsichtig und auf die Windrichtung achtend, auf einen grossen Baum zu, der ganz in der Nähe stand. Unter seinen Wurzeln, erkannte sie ein Loch, davor sass eine ganze kleine Mause Familie. Schien so als würden sie gerade im Boden nach Essen suchen. Perfekt. Sie liess sich in Kauerhaltung sinken, spannte ihre Muskeln an, und flog mit einem Satz auf die Tiere zu. Mit einem kräftigen Pfotenhieb schmetterte sie eine der Mäuse an den Baumstamm, und als die anderen panisch in ihr Loch verschwinden wollten, schnellte ihre andere Pfote vor, erwischte die letzte gerade noch am Schwanz, zog sie aus dem Loch, in dem ihr Kopf schon verschwunden war und biss ihr in den kleinen Nacken. Zufrieden mit sich, dass sie sogar 2 erbeutet hatte, sammelte sie auch die Maus ein , die sie so sehr an den Baum geworfen hatte, dass ihr Genick dadurch gebrochen war, und brachte sie zu Glutschimmer. Siehst du ich bin trotzdem ganz nützlich, auch wenn ich noch nie ein Eichhörnchen gejagt habe. Sie hoffte, dass er nicht von ihr enttäuscht sein würde. Dann machte sie es ihm nach und verbuddelte die beiden Mäuse bei dem ersten Beutestück.

Da vernahm sie ein komisches zwitschern. Sie drehte sich um. Eine Elster sass ganz in ihrer Nähe auf einem tiefhängenden Ast. Sie deutete gerade mit dem Kopf auf den Vogel, als dieser unter Gezeter sich in die Luft hob, und schwer schwankend ein Stück weg flog, um taumelnd auf einem anderen tiefen Ast zu landen. Zula erkannte, dass der Vogel an einem Flügel verletzt war. Wir sollten ihn verfolgen, schau sein Flügel funktioniert nicht richtig. Ich glaube nicht, dass er noch weit damit kommt. Zusammen sollten wir ihn fangen können, was meinst du? Der Vogel wird uns richtig satt machen. Ihr lief schon das Wasser im Mund zusammen, wenn sie daran dachte und ein magengrummeln bestätigte sie in ihrem bestreben. Fragend blickte sie den älteren Krieger an.


Angesprochen: Blatt @Flammensturm
Glutschimmer @Ravenstar

Weitere Charas

Zula /Schilfregen|w|Dorf Wald 4-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Wald 4 - ansprechbar
Schemenlicht|m|Wald 4 - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w|Wald 2 - bei Little John
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Himbeernase
Di Nov 10, 2020 4:08 pm
Himbeernase
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 1186
Anmeldedatum : 17.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[Noctis|m|Gebirge 1]
Elegant und geschmeidig bewegte sich der große Kater über die Felsen. Das von Regen feuchte Gestein fühlte sich angenehm kühl an, unter seinen Pfoten. Aus seinem Maul hing ein großer Vogel, welchen er kurz vorher erbeutet hatte.
Gelassen ließ er seinen Blick über die Berglandschaft schweifen. Sie strahlte eine Kraft und Ruhe aus, die Noctis sehr zu schätzen wusste. Auch wenn andere sie womöglich als karg, kalt und leer betrachten könnten. Der Kater mit den hellen Streifen sah mehr darin.
Es dauerte nicht lange da blieben seine blauen Augen an einer Öffnung in der Felswand hängen, was Noctis mit Zufriedenheit erfüllte. Eine Höhle, um sich auszuruhen und sein Essen zu genießen war nun genau das richtige.
Geschmeidig schlängelte er sich zwischen ein paar großer Felsbrocken hindurch und übersprang leichtfüßig einen kleineren Abgrund. Vor dem Eingang blieb der Kater stehen. Ihm stand nicht der Sinn nach einer unliebsamen Begegnung. Also legte er seine Beute nieder und prüfte die Luft. Mit einem kaum sichtbarem Nicken zu sich selbst stellte Noctis fest das die Hohle scheinbar leer war. Und so betrat er sie mit dem Vogel wieder im Maul.
Schnell gewöhnten sich seine Augen an die dunkleren Lichtverhältnisse. Tiefer in der Höhle legte sich der Kater nieder und begann langsam damit den Vogel zu verzehren. Nachdem sein erster Hunger gestillt war sah Noctis sich genauer um. Zu seiner Verwunderung entdeckte er ein Nest. Bedächtig trat er näher heran. Es roch nach einer anderen Katze, doch konnte er nicht genau sagen ob es sich um einen Kater oder eine Kätzin handelte. Ihm schien es als sei der Geruch schon älter und so machte er sich nicht weiter etwas daraus. Vielleicht hatte sich eine andere Katze vor ihm schon mal hier ausgeruht und war dann weiter gezogen.
Ihm sollte es recht sein. Immerhin hatte er somit jetzt sogar einen bequemen Ort zum liegen und entspannen. Noctis streckte sich lang in dem Nest aus und beschloss ein wenig die Augen zu schließen und den Geräuschen zu lauschen, welche von draußen herein drangen. So wie das pfeifen des Windes durch die Berge und hier und da der ein oder andere Ruf eines Vogels.


[Fiyero|m|Stadt 2]
Gut gelaunt schlenderte Fiyero durch den Zweibeinerort. Zwar war das Wetter nicht das beste doch auch das konnte seine Laune nicht trüben. Vor sich hin summend bewegte er sich fortwährend voran. Es war schon lange her seit er zuletzt hier in der Gegend gewesen war. Nun ja nicht genau hier sondern in einem anderen Zweibeinerort, einem deutlich kleinerem in der Nähe eines Flusses.
Aber das war ja auch nicht so wichtig.
Der schlidpatt Kater besuchte ohnehin nur selten einen Ort mehr als einmal. Und wenn doch war es ein besonderer Ort an welchem er sich ganz besonders wohl und frei fühlte.
Auch sein Aufenthalt hier würde kein besonders langer werden. Genaugenommen befand sich Fiyro schon im Aufbruch.
Er hatte hier bereits die ein oder andere Nacht verbracht. Natürlich nie allein, sondern jeweils mit einer anderen Kätzin, welche ihm die nächtlichen Stunden versüßt hatten.
Mit verzücken dachte er an die Schönheiten zurück, die er hier getroffen hatte. Und nun da er schon bald am Rand des Ortes ankommen würde, wirkten die Katzendamen in seiner Erinnerung noch schöner im Angesicht der Vergänglichkeit der gemeinsamen Zeit mit ihnen.
Nach einiger Zeit, die Fiyro damit verbracht hatte in Gedanken versunken und in Erinnerungen schwelgend umher zu schlendern, wand er seine Aufmerksamkeit wieder der Außenwelt zu.
Die gepflegt wirkende Grünfläche auf der er sich nun befand war auch bei diesem Wetter schön anzusehen. Und das weiche Gras kribbelte angenehm seine Pfotenballen.





Noctis|m|Gebirge 1 -> in der Höhle von Spice / @Rubinstern

Fiyero|m|Rand von Stadt 2 -> nahe bei Funke / @Mithrilglanz und Amara / @Leopardenblut


________________________

Auf Seite 4:
Arackniss|m|Stadt 1| warte auf Antwort von Kameko / @Polarfuchs

Himbeere|w|Frostfluss nahe Wald 4- bei Frost/ @Mithrilglanz und Meerestraum/ @Bone

Perlenjunges|m|ungeboren



©Rubinstern
Di Nov 10, 2020 5:27 pm
Rubinstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5172
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[Spice / Onyxriss|w|Wald 2 ->Gebirge 1]

Leicht genervt blickte sie zu dem kleinen Kater, der nun bereits zum vierten mal die Beute verscheucht hatte, der sie auf der Schliche war. Little John schien einfach nie stillsitzen zu können. Vor lauter Euphorie über den Fang, den sie machen würde, zappelte er jedes mal herum, einmal hatte er sie sogar angefeuert. Spice verdreht die Augen, als ihr auch die Drossel davon flog, an die sie sich gerade angepirscht hatte. Wie konnte man bloss so unkonzentriert sein? Da hatte sie sich in was schönes reinmanövriert. Ob sie es tatsächlich schaffen würde dem kleinen Kater das jagen beizubringen? Wobei . Wenn sie wieder in den Bergen waren, würde es auf jeden Fall weniger Äste und Blätter geben, mit denen der Kater Lärm machen konnte. Vielleicht würde ihm das Jagen auf dem Steinboden ja besser liegen? Sie beschloss, die Hoffnung nicht aufzugeben, als eine kleine Maus an ihr vorbeiflitzte. Sofort, schlug sie nach dem dummen Tier und erwischte es noch am Hinterbein.  Das war mehr Glück alles etwas anderes. Sie erlöste das kleine Tier von seinem fehlenden Verstand und teilte sich die kleine Beute mit dem jungen Kater, dem die Maus nicht schlecht zu schmecken schien. Dann blickte sie zum Himmel. Der Wind war etwas schwächer geworden, vielleicht hatten sie ja auf dem Heimweg Glück und würden doch noch einen Vogel erwischen. Spice zeugte Little John den Weg, den sie nehmen würden in die Berge hinauf, und half ihm auch über so manchen Felsbrocken, der etwas gross schien. zum glück machte die viele Energie des kleinen Katers seine fehlende Grösse und Muskelkraft wieder wett.
Endlich erblickte sie ihre kleine Felsspalte, in der sie sich zurückgezogen hatte. Ihre Laune wurde wieder etwas besser, und sie zog das Tempo an. Gleich würde sich der Kleine sowieso ausruhen können. Kurz vor dem Eingang hielt sie jedoch inne. Prüfend hob sie die Nase in die Luft. Hier roch es nach Kater! Sie kannte den Geruch nicht, da war sie sich ganz sicher. Sie blickte sich zu dem jungen Kater um und hielt ihn an, draussen zu warten, und auf keinen Fall reinzukommen, solange sie es nicht sagte. Dann schlich sie sich geduckt in die Höhle und blickte sich um. Ein leises grollen stieg der riesigen Tigerkätzin aus der Kehle, als sie einen fremden Kater in ihrem Nest liegen sah. Was bildete sich dieser Flohpelz eigentlich ein? Hey du! Was machst du in meinem Nest?! Der Kater schien nicht besonders klein zu sein, doch Spice hatte noch nie Angst vor einem Kampf gehabt. Wenn er sie angreifen würde, würde er sich noch wundern!




Angesprochen: Noctis @Himbeernase
(Littlte John von @Kabichtfeuer wurde bewusst und mit Einverständnis teils mitgespielt)
                                   

Weitere Charas

Zula /Schilfregen|w|Dorf Wald 4-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Wald 4 - ansprechbar
Schemenlicht|m|Wald 4 - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w|Wald 2 - bei Little John und Noctis
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Himbeernase
Di Nov 10, 2020 5:51 pm
Himbeernase
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 1186
Anmeldedatum : 17.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[Noctis|m|Gebirge 1]
Ein leises Grollen ließ Noctis aufhorchen. Gefolgt von der sehr verärgerten Stimme einer Kätzin. Mit aller Ruhe setzte sich der große Kater auf. Weder seine Mimik noch seine Körpersprache ließen seine Stimmung erahnen.
Und doch waren seine kalten Augen fest auf die Kätzin gerichtet.
Nun konnte er auch den Geruch wieder erkennen, ihrer war es der an dem Nest hing.
Fast schon bedrohlich langsam erhob sich Noctis und trat aus dem Nest heraus. Nun stand er dich vor der Kätzin. Meine Annahme war wohl falsch. sprach er leise mit seiner ruhigen Stimme, eher er zur Seite trat. Wobei es eher wirkte als spräche er zu sich selbst als zu derjenigen ihm gegenüber.
Geschmeidig begann Noctis sich zu seiner nicht ganz verzehrten Beute zu bewegen.




Noctis|m|Gebirge 1 -> Angesprochen Spice / @Rubinstern



________________________

Fiyro|m|Rand von Stadt 2 -> nahe bei Funke / @Mithrilglanz und Amara / @Leopardenblut

Auf Seite 4:
Arackniss|m|Stadt 1| warte auf Antwort von Kameko / @Polarfuchs

Himbeere|w|Frostfluss nahe Wald 4- bei Frost/ @Mithrilglanz und Meerestraum/ @Bone

Perlenjunges|m|ungeboren



©Rubinstern
Di Nov 10, 2020 7:22 pm
Rubinstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5172
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[Spice / Onyxriss|w|Wald 2 ->Gebirge 1]

Als der Kater sich erhob, sträubte sich das lange Flauschefell der Kätzin nach allen Seiten. Wollte er ihr etwa tatsächlich ihre Höhle streitig machen? Er hatte die Frechheit sich noch nicht einmal zu entschuldigen. Diese Kater! Immer dachten sie alle sie seien etwas besseres. Er beachtete sie Kaum, was sie nur noch wütender machte. Schliesslich war sie nicht zu verachten, ihre starken Muskeln konnte man unter ihrem grossen Körperbau sich wohl erahnen! Und er besass die Arroganz sich noch nicht mal mit ihr abzugeben? Konnte er nicht sehen, dass sie es mit ihm aufnehmen konnte? Und du hast auch noch dein Aas in mein Zuhause geschleppt? Weisst du eigentlich, dass das Scharfzähne (Gross/wild katzen) anlocken könnte?! Ausserdem stinkt jetzt mein Nest nach dir, jetzt muss ich die ganzen Federn neu sammeln, und weisst du eigentlich wie schwer es ist Moos hier oben zu finden? Spice bleckte die Zähn eund stellte sich vor dem Eingang auf. Ihr Fell aufgeplustert, sodass sie noch grösser schien, als sie sowieso schon war. Sie würde von diesem Kater beachtet werden! Und sie wollte zumindest eine Entschuldigung, sonst kannte der Arrogante Fuchsfrass was erleben!



Angesprochen: Noctis @Himbeernase
(Littlte John von @Habichtfeuer wurde bewusst und mit Einverständnis teils mitgespielt)
                                   

Weitere Charas

Zula /Schilfregen|w|Dorf Wald 4-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Wald 4 - ansprechbar
Schemenlicht|m|Wald 4 - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w|Wald 2 - bei Little John und Noctis
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Himbeernase
Di Nov 10, 2020 7:47 pm
Himbeernase
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 1186
Anmeldedatum : 17.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[Noctis|m|Gebirge 1]
Der Kater konnte der Fremden ihre Wut nicht übel nehmen. Immerhin war er in ihr Zuhause eingedrungen. Dennoch Überraschte es Noctis das sie ihn nun nicht einfach ziehen ließ, auch wenn man ihm das nicht ansah.
Weiterhin blieb der Gestreifte die Ruhe selbst als er ihr Antwortete. Es lag nicht in meiner Absicht Unannehmlichkeiten zu bereiten.
Ihrem Kommentar zu seiner Beute entgegnete er nichts, da er diesem keine größere Bedeutung zu maß. Er wusste um die gefahren die Scharfzähne mit sich brachten. Jedoch bezweifelte er das die Kätzin ihre Beute nicht auch in ihren Unterschlupf brachte. Somit kam er zu dem Schluss sie wolle einfach wütend sein und nutzte nun jedes Detail, um diese weiter zu rechtfertigen.
Durchdringend blickte Noctis die Kätzin an eher er wieder sprach. Wenn dies deinen Zorn lindert, bin ich gerne bereit meinen Teil bei der Beschaffung neuen Nestmaterials bei zu tragen.
Im Gegenteil zu der aufgebrachten Kätzin blieb seine Stimme sanft und wirkte durch das leichte hallen der Höhle im Klang noch melodischer.




Noctis|m|Gebirge 1 -> Angesprochen Spice / @Rubinstern



________________________

Fiyro|m|Rand von Stadt 2 -> nahe bei Funke / @Mithrilglanz und Amara / @Leopardenblut

Auf Seite 4:
Arackniss|m|Stadt 1| warte auf Antwort von Kameko / @Polarfuchs

Himbeere|w|Frostfluss nahe Wald 4- bei Frost/ @Mithrilglanz und Meerestraum/ @Bone

Perlenjunges|m|ungeboren




©Rubinstern
Di Nov 10, 2020 8:03 pm
Rubinstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5172
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[Spice / Onyxriss|w|Wald 2 ->Gebirge 1]

Als der Kater sein Maul aufmachte und einen ganzen Satz rausliess, direkt an sie gerichtet, klappte sie ihren Mund zu und blickte ihn erstaunt an. Seine Stimme klang sanft, ganz im Gegensatz zu allem was er ausstrahlte. Leicht verwirrt nahm die Kätzin nochmal einen Anlauf. Also die Federn von deiner Beute da wären mal ein Anfang... Plötzlich war sie sich etwas unschlüssig wie sie reagieren sollte. Er hatte sich zwar nicht direkt entschuldigt, es schien jedoch eigentlich nicht so als hätte er böse Absichten. Warum hast du dich eigentlich in ein Bett gelegt, wenn man doch klar riecht, dass es bereits jemandem gehört? Ihre Stimme war nun ebenfalls wieder etwas runter gekommen, und sie klang mehr interessiert als verärgert, auch wenn sie darauf achtete dass dennoch ein leichter Trotz in der Frage mitschwang. Während sie ihn im halbdunkel der Höhle musterte, hörte sie, wie es wieder anfing stärker zu regnen draussen. Auch wenn der starke Wind vom Morgen dafür inzwischen sehr abgeflaut war. Mäusedreck, jetzt muss ich im regen was fangen, das hat mir auch grade noch gefehlt. Aber der kleine Kater da draussen sollte was richtiges essen und reinholen muss ich ihn wohl auch, sonst erkältet der sich am Ende noch. Wird sich Regen ja nicht gewöhnt sein.Etwas unentschlossen verlagerte sie ihr Gewicht von einer Pfote auf die andere, wobei sie den dunklen Kater immer noch musterte.


Angesprochen: Noctis @Himbeernase
(Littlte John von @Habichtfeuer wurde bewusst und mit Einverständnis teils mitgespielt)
                                   

Weitere Charas

Zula /Schilfregen|w|Dorf Wald 4-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Wald 4 - ansprechbar
Schemenlicht|m|Wald 4 - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w|Wald 2 - bei Little John und Noctis
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Himbeernase
Di Nov 10, 2020 8:30 pm
Himbeernase
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 1186
Anmeldedatum : 17.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[Noctis|m|Gebirge 1]
Nun hat sie sich ja doch noch beruhigt. Dachte der Kater wohlgesonnen. Auch wenn sie etwas aus der Bahn geworfen wirkte. Mit einem leichten Nicken bedachte er ihre Worte zu den Federn. Sie sollen dir gehören.
Er hatte keine Verwendung für die Federn und wenn es sie friedlicher Stimmen würde gab er sie gern.
Sanft sprach er weiter Bediene dich auch ruhig an der Beute selber. ehe er mit Bedacht hinzufügte. Er ist frisch gefangen. War jedoch größer als mein Hunger und es wäre eine Schande ihn verkommen zu lassen. Als das sie nicht annehmen würde Noctis wolle ihr unterstellen nicht selber jagen zu können.
Einen Moment hielt er inne.
Peinlich berührt angesichts der Tatsache, das sein Defizit ihn überhaupt erst in diese Situation gebracht hatte.
Und doch konnte er nicht bestreiten das es ihm eine Willkommene Abwechslung war nicht allein zu sein.
Seine Lippen ließen nur die kleinste Andeutung eines beschämten Lächelns vermuten. Mein Geruchssinn neigt bei Weilen dazu mich zu trügen. So nahm ich fälschlicherweise an das Nest sei schon länger verlassen. gab er zu.




Noctis|m|Gebirge 1 -> Angesprochen Spice / @Rubinstern



________________________

Fiyro|m|Rand von Stadt 2 -> nahe bei Funke / @Mithrilglanz und Amara / @Leopardenblut

Auf Seite 4:
Arackniss|m|Stadt 1| warte auf Antwort von Kameko / @Polarfuchs

Himbeere|w|Frostfluss nahe Wald 4- bei Frost/ @Mithrilglanz und Meerestraum/ @Bone



©Rubinstern
Di Nov 10, 2020 8:57 pm
Rubinstern
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 5172
Anmeldedatum : 16.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[Spice / Onyxriss|w|Wald 2 ->Gebirge 1]

Als der Kater sich erhob, sträubte sich das lange Flauschefell der Kätzin nach allen Seiten. Wollte er ihr etwa Kurz konnte sich die Kätzin nicht verkneifen, den Kopf schief zu legen, bei seiner letzten Aussage. Ach der Arme, sein Geruchssinn Scheint beeinträchtigt zu sein! Sofort setze der Helferinstinkt der Grossen ein und sie fühlte sich sofort versöhnlicher. Ich werde dein Angebot dankend annehmen, also sowohl die federn, die du mir schuldest, als auch die Beute. Ich habe heute nämlich einen jungen Kater getroffen, der mit meine ganze Beute verscheucht hat. Ein schrecklich ungeschicktes Ding, aber ich hab ihn dennoch mit genommen. Man will ja nicht dass junge Katzen verhungern. Wenn es dir nichts ausmacht, würde ich die Beute ihm überlassen, wenn ich ihn herein bitte. Wenn du magst kannst du ebenfalls hier Unterschlupf suchen, solange das Wetter noch so nass ist. Da du ja sowieso schon mal hier bist. Nun nicht mehr so aufgebracht setzte sie sich etwa eine Schwanzlänge vor dem fremden Kater hin . Ich bin Spice, du sollst wissen mit wem du es zu tun kriegst, solltest du dir auch nur überlegen dem kleinen Kater ein Haar zu krümmen. So ganz ernst meinte sie den letzten Satz nicht, doch besser man hatte es mal erwähnt. Auch wenn er mit einem leichten Lächeln über ihre Lippe kam.


Angesprochen: Noctis @Himbeernase
(Littlte John von @Habichtfeuer wurde bewusst und mit Einverständnis teils mitgespielt)
                                   

Weitere Charas

Zula /Schilfregen|w|Dorf Wald 4-ansprechbar
Jellicle/ Glühnebel||m|Wald 4 - ansprechbar
Schemenlicht|m|Wald 4 - ansprechbar
Spice / Onyxriss|w|Wald 2 - bei Little John und Noctis
Oz|m|Hasenhügel-neues Terri|
--------
(Tropfenjunges-ungeboren)



https://www.finsterkatzen.com
©Himbeernase
Di Nov 10, 2020 9:25 pm
Himbeernase
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 1186
Anmeldedatum : 17.12.13

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty
[Noctis|m|Gebirge 1]
Nun war es an Noctis überrascht zu sein allerdings angenehm. Innerlich hatte er sich schon darauf vorbereitet von der Kätzin ausgelacht zu werden jedoch schien ihr eine der artige Reaktion nicht mal in den Sinn zu kommen.
Aufmerksam hörte er ihrer Erzählung zu und bedachte diese hin und wieder mit einem kaum merklichen zustimmenden nicken. So holperig ihr Start auch gewesen war so teilten sie auch einige Ansichten.
Außerdem war es Noctis wohl bewusst welche Wirkung er mitunter auf andere Katzen hatte. Die meisten hielten sich aufgrund dessen von ihm fern. So war es kein wunder das Spice zu Anfang direkt eine Kampfbereite Haltung eingenommen hatte.
Angenehm dich kennzulrenen Spice. Mein Name ist Noctis. Erwiderte der Kater ihre Vorstellung. Er setzt sich und legte gelassen seinen Schweif um sich herum. Du hast recht. Gerade junge Katzen, welche ihr ganzes Leben noch vor sich haben, sollte so ein leid erspart bleiben. Ich überlasse ihm gerne die Beute.




Noctis|m|Gebirge 1 -> Angesprochen Spice / @Rubinstern



________________________

Fiyro|m|Rand von Stadt 2 -> nahe bei Funke / @Mithrilglanz und Amara / @Leopardenblut

Auf Seite 4:
Arackniss|m|Stadt 1| warte auf Antwort von Kameko / @Polarfuchs

Himbeere|w|Frostfluss nahe Wald 4- bei Frost/ @Mithrilglanz und Meerestraum/ @Bone



©Gesponserte Inhalte

Ein neuer Stern -  PLAY - Teil 1 - Seite 6 Empty



Seite 6 von 9
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter


Finsterkatzen :: Rollenspiele :: Ein neuer Stern (Haupt RPG)