Forum Wegweiser Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Krieger groß und klein, Regeln müssen immer sein. Drum bitten wir einen Besuch beim Sonnenaltar zu begehn, um die Regeln zu lesen und zu verstehn. Meldet ihr euch neu hier an- endet euer Name nun mit einem -Pakal hinten dran. Haltet euch stets an diese göttlichen Schriften, damit nicht die Götter schlecht über euch richten.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

 Senar - City of Stars

©Elasha-Pakal
Mo Apr 08, 2019 9:30 pm
Elasha-Pakal
Sklave
Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 04.03.19

Senar - City of Stars Empty

Senar - City of Stars

# FSK 14
# Fantasyforum
# Prinzip der Ortstrennung
# Rollenspiel: geschlossen
# Erstellt am: 07.04.2019
Kurze Version der Storyline
Vor 2 Jahren geschah etwas, das keiner erwartet hätte.
Eine Stadt, um die sich Legenden rankten tauchte plötzlich aus dem Himmel auf.
Senar, die Stadt aus den Sternen, viel vom Himmel und landete auf der Erde. Niemand weiß, wieso die Stadt plötzlich vom Himmel fiel, doch nun liegt sie auf der Erde und steht für alle offen.
Jahrtausende lang schwebte die Stadt im Himmel, verdeckt von den Sternen. Forscher bemühen sich darum das Geheimnis der Stadt zu lösen, Menschen tun beinahe alles, um die Bewohner Senars zu sehen, der laut legenden Wunderschöne und doch seltsam verstörende Wesen darstellen sollten. Doch was, wenn das alles gar nicht so mysteriös ist, wie angenommen? Was, wenn die Einwohner Senars ihren eigenen Gott verärgert haben und deswegen auf die Erde verbannt wurden?
Man muss wissen, dass Senar eine auserwählte Stadt ist. Eine Stadt, die vom Gott Mython auserwählt und in den Himmel gebracht wurde. Die Einwohner ussten schwören nach den Gesetzen der Natur zu leben und sie zu ehren und respektieren. So wurden sie von den Menschen auf der Erde abgekapselt. Doch nicht nur auf der Erde wurden Fortschritte in der Technologie, in der Medizin und anderswo gemacht. Auch auf Senar. So lernten die Einwohner nicht nur mit der Magie umzugehen, die Mython ihnen schenkte. Sie fanden ebenso wie die Erdenbewohner heraus wie sie an Technologie gelangten, bauten mehr Häuser, Schulen, Krankenhäuser. Sie bauten ebenso Autos und entwickelten Telefone, Fernseher und alles andere das auch auf der Erde erhältlich war.
Mython gefiel dies gar nicht. Die Einwohner Senars brachen ihren Schwur und lebten nicht nach den Gesetzen der Natur, so wie es ihnen vorgeschrieben war. Und so wurden sie verbannt. Mython ließ seine auserwählte Stadt fallen, ließ sie auf die Erde krachen und sah zu, wie die Menschen auf die Aufmerksam wurden.
Aus Mythons Sicht haben die Bürger Senars versagt und waren seines Segens nicht mehr wert, die Magie nahm er ihnen jedoch nicht. So gab es immer noch etwas das sie von den Menschen unterschied und sie besonders machte. Hatten aber alle Senaren den Schwur Mythons gebrochen und waren verbannt worden? Nein. Eine Gruppe Auserwählter Senaren hielt sich noch immer an ihren Schwur und wurden vom Gott Mython oben im Himmel behalten. Nun, nach zwei Jahren, werden sie von Mython auf die Erde gelassen, um den Senren endgültig zu erledigen.

Auf der Erde leben nicht nur Menschen. Sie teilen sich den Ort mit den verschiedensten Kreaturen.
Die Senaren, welche die Magie beherrschen, Chimären, eine seltsamen Mischung aus Mensch und Tier, Fabelwesen wie Vampire und Werwölfe, die bei Nacht Furcht und schrecken Verbreiten, Dämonen, die den Menschen schaden wollen und schließlich den Seros, ehemalige Senaren welche von Mython auf die Erde gesandt wurden um den Senaren zu schaden.
Bei all den unterschiedlichen Wesen, wie lange wird sich der kleine Frieden auf Erden noch halten?



Seite 1 von 1


Finsterkatzen :: Stammesfreundschaften :: Farndickicht
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen