Forum Wegweiser Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Krieger groß und klein, Regeln müssen immer sein. Drum bitten wir einen Besuch beim Sonnenaltar zu begehn, um die Regeln zu lesen und zu verstehn. Meldet ihr euch neu hier an- endet euer Name nun mit einem -Pakal hinten dran. Haltet euch stets an diese göttlichen Schriften, damit nicht die Götter schlecht über euch richten.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 geplante Veränderungen

©Synthenia
Mi März 13, 2019 8:09 pm
Synthenia
Fährtenleser
Anzahl der Beiträge : 1488
Anmeldedatum : 27.11.17


Werkatzen von Finsterwald
~geplante Änderungen~

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, wurde im Fährtenlesernest viel über das Thema Werkatzen diskutiert, beraten und letztendlich schon geplant.
Ich möchte euch in diesem Thema einen kleinen Einblick gewähren (besonders auch, was das Design für den Rollen- und Regelthread betrifft).
Ihr könnt gern eure Eindrücke mit uns teilen, protestieren und Änderungen vorschlagen.


Und bitte fühlt euch nicht erschlagen - die Änderungen werden nicht von heute auf morgen vorgenommen, sondern nach und nach. Wie der genaue Zeitplan aussieht, ist noch nicht bekannt und liegt in den Händen unserer Priester.

Designänderungen

  • die Farben und Namen für die einzelnen Parteien innerhalb des Games wurden 'angepasst', damit sie weniger im Auge wehtun:
    Finsterkatzen, Werkatzen, Einsamen (Drittpartei), Unbestimmt (Rollen, die sowohl Finster als auch Wer sein können wie z.B. Jäger), Gefährten
  • Allgemein der Aufbau des Rollen- und Regeln-Threads soll nun so aussehen wie der Thread


Regeländerungen

  1. Sich selbst darf man bei der Finstersternwahl nicht wählen (Vorschlag), aufstellen natürlich schon
    » Bei der Clangerichtswahl kann man sich aber gern selbst wählen, wenn man will xD

  2. Rollen, die den Spielleiter irgendetwas fragen dürfen, bekommen ihre Antwort erst nach dem Phasenthread

  3. Der Spielleiter soll ein Protokoll anfertigen, in dem alle Aktionen der Spieler und Events festgehalten werden (für die vereinfachte Fehlersuche und Regelverstöße-Suche)

  4. Alle Beiträge, die wirklich NICHTS mit dem Game zu tun haben, werden OHNE VORWARNUNG gelöscht
    » Zukünftig soll es dafür auch Strafpunkte geben

  5. Enthaltungen bei Clangerichtswahlen sollen es NICHT mehr geben (Vorschlag)
    » ausgenommen dabei die Finstersternwahl

  6. Hinweise sollen nicht mehr mit fettgedruckten Buchstaben (oder ähnliches) versteckt werden
    » Bitte schreibt lieber in Rätseln wie
    "Keine Ahnung, wieso Spieler X so transparent ist..." (Hinweis auf Tarnrolle) oder
    "Ich glaube, Y kann ziemlich bissig sein und ich möchte eher nicht von ihr gebissen werden" (Hinweis auf Urwer)

  7. Die Werkatzen dürfen sich nicht gegenseitig ihre Rollen verraten (wird nun offiziell in die Regeln reingenommen)

  8. Der RPG-Schreibstil ist erlaubt, sollte aber mit wertvollem Inhalt gefüllt sein und auch Theorien beinhalten
    » aber in Ich-Perspektive!


Strafstimmen und -Punkte

Wird etwas angepasst:
  • Strafpunkte erhaltet ihr, wenn ihr inaktiv werdet und kann eine Disqualifikation bedeuten
    » In der ersten Tagesphase und Nachtphase gibt es keine Strafpunkte (erste Tagphase = Sternwahl)(Vorschlag)
    » Für das Nicht-Wählen (ausgnommen Sternwahl) gibt es eine Strafstimme
    » Für das Nicht-Posten innerhalb einer Phase gibt es einen Strafpunkt
  • Zwei Strafpunkte ergeben eine Strafstimme
    » Ab 6 Strafpunkten oder 3 Strafstimmen scheidet ihr aus
  • Strafstimmen sind Stimmen, die ihr während einer Clangerichtswahl zusätzlich gegen euch habt
    » Diese bleiben für 2 Clangerichtswahlen bestehen
  • Wenn ihr entschuldigt seid, erhaltet ihr weder Strafpunkte noch Strafstimmen


Jedem Spielleiter steht es frei, die Strafpunkte-Regelungen abzuändern

Rollenänderungen

Verteilung
  • Spielleiter darf selbstständig wählen, welche Rollen er im Spiel mit rein nimmt
  • Pro Runde sollen 1/3 der Spieler Werkatzen sein
    » Wenn es nicht aufgeht, wird abgerundet
  • Pro Runde soll es einen Einsamen (Drittpartei) geben
    » Urblutjäger und Urblutlehrling gehören dabei einer Einsamen-Partei an und wenn es den Urblutjäger gibt, gibt es automatisch auch den Urblutlehrling
  • Jede Partei soll zu 1/3 aus Minirollen bestehen (weiteres dazu unten)
  • Die Rollenverteilung wird per Losverfahren entschieden!
    » Spielleiter darf sich nicht nach Wünschen einzelner Spieler richten!
    » Spieler dürfen aber darum bitten, eine weniger aufwendige Rolle zu bekommen, falls man weniger Zeit hat als geplant (kann ja vorkommen)

Spezial-, Mini- und Normalo-Rollen
  • Es wurde ja vorgeschlagen, Normalo-Finster und Werkatzen mit reinzunehmen
    » war innerhalb des Fährtenlesernests etwas umstritten
  • Daher soll es zu den Spezialrollen (wie Heiler, Seher, Ältester) auch Minirollen geben, die nur bedingt was können und nur einmalig ihre Fähigkeit einsetzen dürfen oder nur 'passiv' was können
    » uns ist klar, dass es im Spiel schon solche Rollen gibt, aber es soll einen festen Anteil an Minirollen geben
    » Eine genaue Auflistung, welche Rolle welcher "Kategorie" angehört, folgt

Finsterkatzen

Sternenkatze:
 

Ältester:
 

Königin:
 

Junges:
 

Die Mürrische Katze:
 

Tageslichtkrieger:
 

Schwarzer Kater:
 

Anwaltskatze NEU:
 

Kräuterkatze NEU:
 

Kranke Katze:
 


Werkatzen

Verwandelte Werkatze NEU:
 

Ehemaliger Jäger NEU:
 

Hungrige Werkatze:
 

Rebellenkatze:
 


Einsamen

Urblutjäger:
 

Urblutlehrling NEU:
 

Lebendiger Blutjäger NEU:
 

Einsame Werkatze:
 


Unbestimmt

Jäger:
 


Für die Gefährten hat sich nichts geändert. "Einsame" (also Blutjäger, Einsame Wer, Knobelkatze) dürfen nicht vergefährtet werden. Und Dreiergespanne kann es auch nicht geben (durch z.B. Ehemalige Streunerin)

Inspirationen für neue Rollen

Wurden abgelehnt oder sind nur grobe Ideen, die für eine Annahme noch verändert/angepasst werden müssen.

Weiße Kätzin:
 

Anwaltskatze 2.5:
 

Depressive Katze:
 

Mischling:
 

Singende Katze:
 



Es steht den Admins und Fährtenlesern stets frei, die Regeln/Rollen zu erweitern und zu verändern!


Zuletzt von Synthenia am Do März 14, 2019 12:07 am bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet



http://damascenon.forumieren.de
©Sprenkel-Tecun
Mi März 13, 2019 9:18 pm
Sprenkel-Tecun
Bauer
Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.02.19

Hey, ich finde die geplanten Änderungen wirklich super! Vor allem, was die Designänderungen, die Regeländerungen und die Strafstimmen und -punkte angeht. Auch hast du diesen Post hier wirklich wundervoll und übersichtlich gestaltet. Danke für die ganze Mühe, welche wahrscheinlich vor allem an dich (@Synthenia ) und @Shoyo geht. An alle weiteren, die dazu beigetragen haben, natürlich auch noch meinen Respekt und Dank.

Bei den Rollenänderungen habe ich folgendes anzumerken:

- Ich verstehe nicht, wieso die Sternenkatze nicht mehr die genaue Werkatzen-Rolle erfahren soll. Denn bei den Finsters erfährt sie ja auch die genaue Rolle. Oder erfährt sie da etwa nur noch, dass es eine Finster ist, aber auch nicht die genaue Rolle?

- Also eigentlich finde ich »Die Katze mit dem bösen Blick« toller als »mürrische Katze«. Habt ihr diese Änderung vorgenommen, da der Name sonst sehr lange wäre?

- Bei dem Tageslichtkrieger habt ihr geschrieben, dass wenn er gelyncht wird, kein Clangericht stattfindet. Ist das genau gleich gemeint, wie zum Beispiel beim Jungen? Denn dort habe ich es so verstanden, dass dann bei diesem einen Clangericht dann einfach gar keine Katze stirbt. Oder habe ich das falsch verstanden und es würde eine andere Katze gelyncht werden, auch wenn das Junge mehr Gegenstimmen hätte? In dem Fall würde dann im Falle des Tageslichtkrieger wirklich keine andere Katze gelyncht werden. Aber somit wäre dann allen klar, wer Tageslichtkrieger ist. Ist das so gemeint? Eventuell müsste man dies bei allen Rollen, welche immer oder teilweise vor dem Lynchen geschützt sind, nochmal genauer definieren.

Alle anderen Vorschläge zu den Rollen finde ich wirklich super! Einfach genial, eure Ideen - wirklich ein sehr großes Lob!!!

Nun noch kurz zu den Inspirationen für neue Rollen:
- Die Anwaltskatze 2.0 finde ich eigentlich ne echt coole Idee. Nur würde ich sie halt nicht Anwaltskatze nennen, da es ja schon eine Rolle mit dieser Bezeichnung gibt. Das Gleiche gilt auch für die Anwaltskatze 2.5.

- Die depressive Katze finde ich so eigentlich ganz cool und wäre dafür, diese Idee umzusetzen.

- Den Mischling finde ich sinnlos und nicht umsetzbar. Denn wenn er alle Werkatzen kennt, jedoch zu den Finsters gehört, ist das Spiel viel zu einfach für die Finsters.

- Die singende Katze finde ich aber wieder echt toll und wäre dafür, die Idee umzusetzen.

Meine Frage ist nun: Was sollte dann deiner Meinung noch angepasst werden an diesen Rollen? Denn meiner Meinung nach sind die eigentlich ganz in Ordnung, bis auf den Mischling und halt die Namensbezeichnung Anwaltskatze.

LG Sprenkel-Tecun



©Shahar
Mi März 13, 2019 9:30 pm
Shahar
Jadeträger
Anzahl der Beiträge : 2001
Anmeldedatum : 09.12.15

Klingt sehr interessant und ich muss sagen, dass mir der Großteil der geplanten Veränderungen bzw. der Vorschläge recht gut gefällt :3

Noch ein paar Unklarheiten, die mir aufgefallen sind:
@Synthenia schrieb:
(Älteste) Der Älteste ist eine zähe Katze und kann beim ersten Versuch der Werkatzen nicht getötet oder verwandelt werden.
Bedeutet das dann, dass die Werkatzen eine zweite Verwandlung durchführen dürfen oder das diese ganze entfällt?

@Synthenia schrieb:
(Junge) Das Junge darf sich nicht mehrmals bei derselben Katze verstecken (ausgenommen Königin, dort darf es zweimal übernachten)
In aufeinanderfolgenden Nächten oder insgesamt im Spiel?

@Synthenia schrieb:
(Tageslichtkrieger) Fressen dagegen die Werkatzen sie, verstimmen sie sich an ihrem Hauskätzchennlut den Magen und können in der nächsten Nacht niemanden fressen.
Wird niemanden fressen gleichgesetzt mit 'dürfen keine Aktion ausführen'? Also auch keine Verwandlung o.ä.?

@Synthenia schrieb:
(Tageslichtkrieger) Außerdem darf sie Katzen mit Katzenkekse bestechen. Diese vertreten dann einen Tag lang dieselbe Meinung wie der Tageslichtkrieger und muss auch dasselbe wie er im Gericht wählen (überschreibt alle Wahlregelungen für diesen Tag).
Eine unbegrenzte Zahl an Keksen und Bestechungsopfern? Wie genau soll das ablaufen?

@Synthenia schrieb:
(Urblutjäger) Er erhält zum Beginn des Spiel 2 Namen von Werkatzen mitgeteilt (die erste und letzte Werkatze der Spielerliste).
Wäre es hier vllt aus Fairnessgründen angebracht, anzumerken, dass er diese nicht so deutlich verraten sollte, um länger am Leben zu bleiben? Habe ich mittlerweile selbst schon in zwei Runden miterlebt und ist ziemlich frustrierend, weil man sich absolut nicht verteidigen kann. Entsprechend halte ich es für angebracht, es noch einmal zu erwähnen, trotz der geplanten Regel bezüglich der Hinweise.

@Synthenia schrieb:
(Einsame) » Gehört aus Fairnessgründen zu den Einsamen und nicht mehr zu den Werkatzen.
Ich würde vorschlagen hier noch einmal explizit zu erwähnen, dass sie sich mit den anderen Werkatzen nicht mehr absprechen darf.

@Synthenia schrieb:
Für die Gefährten hat sich nichts geändert. "Einsame" (also Blutjäger, Einsame Wer, Knobelkatze) dürfen nicht vergefährtet werden.
Wie soll das ablaufen, wenn sie die Ehemalige im Clangericht wählen? Den Spieler mit der nächsten Stimme zum Gefährten machen?


Von den neuen Rollen gefällt mir besonders der Mischling, weil er die Möglichkeit bietet auch als mehr oder weniger aufgedeckte Werkatze, sich noch zu verteidigen. Hier finde ich es eigentlich schade, dass er nicht aufgenommen wurde ^^


Falls mir noch etwas einfällt poste ich einfach nochmal :'D Ich hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelfen.


Liebe Grüße
~Shahar



©Fenira
Mi März 13, 2019 10:40 pm
Fenira
Adliger
Anzahl der Beiträge : 578
Anmeldedatum : 14.04.16

Zitat :
Solange die Königin lebt und nicht bekannt ist, kann das Junge nicht durch das Clangericht sterben

Also, nur dass ich das richtig verstehe: Sollte man die Königin im Gericht hängen wollen, überlebt sie, wird aber später ihr Junges im Gericht gewählt, verstirbt dieses, weil sie bekannt ist. Was passiert dann mit der Königin, stirbt sie dann auch oder bleibt sie am Leben?

Ich gebs nur ungern zu, aber was genau hat sich beim Jäger/Ehemaligem Jäger verändert? Er hat ja schon immer seine Fähigkeit verloren, sobald sein Vorbild gestorben ist, oder? Okay, habs beim Weiterlesen gemerkt, dass mit dem "Er wird zum Urblut" ist neu

Bezüglich der Strafstimmen und -punkte... 2 Punkte zählen ja als eine Stimme, allerdings zählen nur die Stimmen zum Clangericht dazu, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe. Ist das dann so, dass die Punkte und Stimmen extra geführt werden oder werden die Punkte automatisch zu Stimmen, sobald man 2 oder mehr hat? Außerdem steht da, dass man keine Strafpunkte erhält, wenn man abgemeldet ist - Wie sieht es da mit Stimmen aus? Es wäre ja iwi blöd, wenn man diese dennoch erhalten würde. Und die 1. Tagphase: bezieht sich diese auf die Sternwahl oder die erste "richtige" tagphase mit Clangericht?

Zitat :
Pro Runde soll es einen Einsamen (Drittpartei) geben

Sehe ich das richtig, dass es hier entweder Urblut, Lehrling, Jäger oder Einsame Wer geben soll? da tritt ja iwi das Problem auf, dass der Lehrling nur Sinn macht, wenn es auch einen Urblut gibt, aber wenn es nur einen geben kann.... ihr versteht mein Dilemma, oder? xD

Und bezüglich der Minirollen: Wird es da noch eine genaue Auflistung geben, welche dazugehören werden?

Zitat :
Ältester: Diejenigen, die beim Clangericht für ihn gestimmt haben, dürfen in der darauffolgenden Nacht ihre Fähigkeiten nicht einsetzen. (Vorschlag)

Also diese Option empfinde ich als etwas extrem, vielleicht könnte man das so abwandeln, dass die erste Person/ersten 2-3 Leute (vllt. auch mit prozentzahlen, also das erste Drittel/Viertel), die ihn gewählt haben, in der Nacht nichts machen dürfen. Ich stelle mir das als ziemlichen Nachteil für die Finsters vor, da ja meist nicht nur Weris für die Lynchung einer Person verantwortlich sind, bei diesen aber einfach jemand anders aus dem Rudel das Fressopfer weiterleiten kann, während bei den Finsters die Rolle einfach auf Eis gelegt wird.

Beim Tageslichtkrieger finde ich unbegrenzte Kekse fast ein bisschen zu viel, obwohl man seinen Vorrat wohl um ein paar aufstocken kann. Dennoch darf man nicht vergessen, dass ja jeder, den er besticht, weiß, welche Rolle er hat - und das ist bei einer solchen Rolle eher ein Nachteil, da die Wahrscheinlichkeit, dass er mal eine Wer erwischt, schon recht hoch ist und ihn diese nicht fressen werden.

Zur Anwaltskatze: Hier muss man noch festlegen, wann diese ihre Entscheidung treffen muss. Vor dem Gericht, nach dem Gericht, etc.

Bei der Rebellenkatze würde ich noch hinzufügen, dass die Wahl statt des Gerichts stattfindet, so kann es auch zu keinen Unklarheiten mehr kommen.

Beim Urblutjäger (bzw. der Beschreibung der normalen Blutjäger) sollte man evtl noch hinzufügen, ob diese darüber benachrichtigt werden, dass sie nun Blutjäger sind und evtl. wer ihr Anführer ist.

Bzgl. der neuen Rollen gefällt mir die Singende Katze recht gut und auch die Anwaltskatzen finde ich nicht schlecht, auch wenn diese noch etwas überarbeitet und genauer spezifiziert werden müssen. Vom Mischling bin ich nicht der größte Fan, wie ich gestehen muss, da ich wie Sprenkel das Problem des Ausplauderns sehe und die depressive Katze... nun ja, seinen eigenen Tod als Finster hervorzusehen ist ziemlich schwer, vor allem als neuling stelle ich es mir nahezu unmöglich vor, aber es wäre ne Überlegung wert.

Davon abgesehen, finde ich es echt super wie viel Mühe ihr euch gemacht habt und bis auf die paar Sachen, die ich oben angemerkt habe + die Dinge, die Sprenkel und Shahar aufgezeigt haben ist alles wirklich schön geliedert, logisch und übersichtlich ^^



©Shahar
Mi März 13, 2019 11:09 pm
Shahar
Jadeträger
Anzahl der Beiträge : 2001
Anmeldedatum : 09.12.15

@Sprenkel-Tecun @Fenira Ich habe den Mischling so verstanden, dass er nciht erfährt, wer die Werkatzen sind, sondern einfach nur von den Abfragerollen als solche gesehen wird und damit einen kleinen Nachteil für die Finsterkatzen darstellt, der das aber ziemlich interessant gestalten kann, wie ich finde (wie eben auch das vermutliche Vorbild dieser Rolle, der Lykantroph der Pegasus Variante des Originalsspiels). Falls das aber so gedacht war, dass er alle Werkatzen kennt, ist das natürlich unsinnig und würde mir definitiv nicht zusagen. :'D

Liebe Grüße
~Shahar



©Synthenia
Mi März 13, 2019 11:18 pm
Synthenia
Fährtenleser
Anzahl der Beiträge : 1488
Anmeldedatum : 27.11.17

Danke erstmal an euch drei für die positive Annahme des Threads^^
Auf ein paar Sachen möchte ich nochmal eingehen und dementsprechend im Thread anpassen (z.B. was unklar ist näher erläutern)

@Sprenkel-Tecun
Zitat :
Ich verstehe nicht, wieso die Sternenkatze nicht mehr die genaue Werkatzen-Rolle erfahren soll. Denn bei den Finsters erfährt sie ja auch die genaue Rolle. Oder erfährt sie da etwa nur noch, dass es eine Finster ist, aber auch nicht die genaue Rolle?

Nein, von den Finsterkatzen und co. erfährt sie noch die Rolle, nur die expliziten Rollen der Werkatzen bleiben ihr verborgen.
Dies hat den Hintergrund, dass es der SK ja eigentlich egal ist, welche Rolle die Werkatzen genau haben und dass wir fanden, dass sie vllt. etwas zu stark damit ist.
Andererseits ist es ja ziemlich unwahrscheinlich, erstmal eine Wer zu finden und dann auch gleich bei der ersten Abfrage die Urwer zu finden.
Vielleicht lassen wir sie also so. Je nach dem, was ihr so darüber denkt

Zitat :
Also eigentlich finde ich »Die Katze mit dem bösen Blick« toller als »mürrische Katze«. Habt ihr diese Änderung vorgenommen, da der Name sonst sehr lange wäre?

Jaaa, genau deswegen. Wobei »Mürrische Katze« auch nicht optimal klingt. xD

Zitat :
Bei dem Tageslichtkrieger habt ihr geschrieben, dass wenn er gelyncht wird, kein Clangericht stattfindet. Ist das genau gleich gemeint, wie zum Beispiel beim Jungen? Denn dort habe ich es so verstanden, dass dann bei diesem einen Clangericht dann einfach gar keine Katze stirbt. Oder habe ich das falsch verstanden und es würde eine andere Katze gelyncht werden, auch wenn das Junge mehr Gegenstimmen hätte? In dem Fall würde dann im Falle des Tageslichtkrieger wirklich keine andere Katze gelyncht werden. Aber somit wäre dann allen klar, wer Tageslichtkrieger ist. Ist das so gemeint? Eventuell müsste man dies bei allen Rollen, welche immer oder teilweise vor dem Lynchen geschützt sind, nochmal genauer definieren.

Nope, das nächste Clangericht (also am nächsten Tag) fällt dann aus. Er wird aber gelyncht und dadurch erfahren ja alle, welche Rolle er hatte.
Beim Junges hast du Recht - genau zu dem Zeitpunkt gibt es kein Opfer, weil die Königin ihr Junges vor dem Gericht schützt (solange sie am Leben ist und noch nicht erkannt wurde^^) Da sehen auch alle, dass sie das Junge töten wollten, aber es gibt kein Ersatzopfer, sondern keiner wird gelyncht.
Ich definiere das mal etwas genauer^^

Zitat :
Die Anwaltskatze 2.0 finde ich eigentlich ne echt coole Idee. Nur würde ich sie halt nicht Anwaltskatze nennen, da es ja schon eine Rolle mit dieser Bezeichnung gibt. Das Gleiche gilt auch für die Anwaltskatze 2.5.

Ja, auch den Namen »Anwaltskatze« finden wir nicht toll, also bräuchte man für die, die 2.0 und 2.5 schöne Namen xD

Zitat :
Den Mischling finde ich sinnlos und nicht umsetzbar. Denn wenn er alle Werkatzen kennt, jedoch zu den Finsters gehört, ist das Spiel viel zu einfach für die Finsters.

Ja, you got a point. Deswegen wurde sie auch abgelehnt. Aber vielleicht könnte den Grundgedanken beibehalten und irgendwas anderes draus machen^^

Zitat :
Meine Frage ist nun: Was sollte dann deiner Meinung noch angepasst werden an diesen Rollen? Denn meiner Meinung nach sind die eigentlich ganz in Ordnung, bis auf den Mischling und halt die Namensbezeichnung Anwaltskatze.

Gerade bei der Singenden Katze fanden wir, dass ihre Fähigkeit vielleicht etwas zu stark ist. Auch waren wir uns nicht sicher, welcher "Partei" wir die Singende Katze zuordnen. Die Finsters haben an sich genug gute Rollen, aber als Wer würde ich sie auch nicht einsetzen wollen.
Der Gedanken war, die vielleicht der Blutjägerpartei zu geben, aber auch das wäre zu stark.
Vielleicht könnte man aus ihr - ähnlich wie die Knobel - eine eigene Partei machen.
Ansonsten wollten wir euch erstmal nicht mit zu vielen Sachen überrollen und - wie du gemerkt hast - haben wir noch keine guten Namen xD

@Shahar
Ältester schrieb:
Bedeutet das dann, dass die Werkatzen eine zweite Verwandlung durchführen dürfen oder das diese ganze entfällt?

Ja, sie behalten ihre Verwandlungsfähigkeit, sozusagen schlägt der Versuch einfach fehl ohne dass das 'Gift' verbraucht wurde. Sie können also noch verwandeln und beim zweiten Versuch auch den Ältesten.

Junges schrieb:
In aufeinanderfolgenden Nächten oder insgesamt im Spiel?

Im gesamten Spiel war unserer Vorschlag, aber die Priester hatten sich dazu noch nicht genau geäußert.

TLK schrieb:
Eine unbegrenzte Zahl an Keksen und Bestechungsopfern? Wie genau soll das ablaufen?

Schlecht formuliert. Die Idee war, dass er eine unbegrenzte Anzahl an Keksen, er darf aber immer nur eine Katze pro Tag bestechen. Vielleicht limitieren wir das auf 2 oder 3 Kekse (trotzdem nur eine Katze pro Tag), was jetzt im Nachhinein sinnvoller ist.
Beim Clangericht wählt er einfach automatisch dasselbe wie der TLK, muss also nicht extra eine PN schicken. Ansonsten muss die bestochene Katze den Theorien des TLK für einen kompletten Tag zustimmen und darf nichts gegen ihn sagen. Per PN muss dem Bestechungsopfer dann mitgeteilt werden, wer der TLK ist, damit das funktioniert (deswegen wahrscheinlich eine Kekslimitierung)

Zitat :
Wie soll das ablaufen, wenn sie die Ehemalige im Clangericht wählen? Den Spieler mit der nächsten Stimme zum Gefährten machen?

Genau.^^

@Fenira
Zitat :
Also, nur dass ich das richtig verstehe: Sollte man die Königin im Gericht hängen wollen, überlebt sie, wird aber später ihr Junges im Gericht gewählt, verstirbt dieses, weil sie bekannt ist. Was passiert dann mit der Königin, stirbt sie dann auch oder bleibt sie am Leben?

Die Königin stirbt nicht, das wäre ja sonst sowas wie ein schlechtes Gefi-Paar^^

Zitat :
Bezüglich der Strafstimmen und -punkte... 2 Punkte zählen ja als eine Stimme, allerdings zählen nur die Stimmen zum Clangericht dazu, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe. Ist das dann so, dass die Punkte und Stimmen extra geführt werden oder werden die Punkte automatisch zu Stimmen, sobald man 2 oder mehr hat? Außerdem steht da, dass man keine Strafpunkte erhält, wenn man abgemeldet ist - Wie sieht es da mit Stimmen aus? Es wäre ja iwi blöd, wenn man diese dennoch erhalten würde. Und die 1. Tagphase: bezieht sich diese auf die Sternwahl oder die erste "richtige" tagphase mit Clangericht?

Sobald man zwei Strafpunkte hat, werden diese automatisch zu einer Strafstimme, die man gegen sich hat.
Und ja, man bekommt weder Strafstimmen noch Strafpunkte, wenn man abgemeldet ist^^
1. Tagphase bezieht sich nur auf die Sternwahl-Phase.
Das erste Clangericht wäre also die 2. Tagphase.

Zitat :
Und bezüglich der Minirollen: Wird es da noch eine genaue Auflistung geben, welche dazugehören werden?

Jap, im endgültigen neuen Rollenerklärungsthread wird das nochmal schöner abgetrennt^^
Bisher sind wir uns aber uneinig, was nun Spezialrollen und was eher Minirollen sind^^

Zitat :
Also diese Option empfinde ich als etwas extrem, vielleicht könnte man das so abwandeln, dass die erste Person/ersten 2-3 Leute (vllt. auch mit prozentzahlen, also das erste Drittel/Viertel), die ihn gewählt haben, in der Nacht nichts machen dürfen. Ich stelle mir das als ziemlichen Nachteil für die Finsters vor, da ja meist nicht nur Weris für die Lynchung einer Person verantwortlich sind, bei diesen aber einfach jemand anders aus dem Rudel das Fressopfer weiterleiten kann, während bei den Finsters die Rolle einfach auf Eis gelegt wird.

Ja, das haben wir uns dann auch gedacht. Dein Vorschlag klingt auf jeden Fall angenehmer^^

Anwaltskatze schrieb:
Hier muss man noch festlegen, wann diese ihre Entscheidung treffen muss. Vor dem Gericht, nach dem Gericht, etc.

Vor dem Gerichtsergebnis, nach dem Gericht wäre etwas spät und im Nachhinein kann keine Katze wiederbelebt werden^^
Dabei würde ich es ihr freistellen, ob sie ihre Entscheidung schon in der Nacht davor trifft oder nicht.

An diesem Punkt nochmal ein großes Danke für euer Feedback. Ein paar Unklarheiten werde ich mal nachträglich im Text anpassen^^

EDIT:

Zum Mischling:

Er wird ins Rudel wirklich "aufgenommen" und dürfte mit im Rudelchat schreiben, wenn auch nichts entscheiden oder Werstern werden.
Ansonsten wäre das eine ziemlich nachteilige Fähigkeit für ihn, wenn er einfach als Werkatze gesehen wird ohne irgendwas dagegen machen zu können. Aber wenn ihr ihn lieber so wollt, kann man das auch so machen xD
Ich seh schon, auch unter euch ziemlich umstritten xD


Zuletzt von Synthenia am Do März 14, 2019 12:10 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet



http://damascenon.forumieren.de
©Fenira
Mi März 13, 2019 11:34 pm
Fenira
Adliger
Anzahl der Beiträge : 578
Anmeldedatum : 14.04.16

@Shahar

Interessant, wie unterschiedlich man das interpretieren kann :D Ich hätte die Aussage "Die Werkatzen denken jedoch, er gehört zu ihnen und nehmen ihn ins Rudel auf" dahingehend interpretiert, dass er von ihnen als Wer wahrgenommen wird und folglich also auch in den Besprechungsserver etc. eingeladen wird. Falls es aber so gemeint ist, wie du es beschreibst, wäre ich dafür ^^



Edit: Och Puma, musstest du deinen Post gerade dann senden, wenn ich meinen abschicken wollte? xD @Synthenia

Bezüglich der SK: Im Grunde ist es ziemlich egal, ob sie nun die Rolle der Wer erfährt oder nicht, von daher habe ich nichts dagegen, wenn sie nur noch erfährt, dass sie eine Wer vor sich hat.

Bei der Singenden Katze würde ich vorschlagen, diese zwar den Finsterkatzen zuzuordnen, jedoch eine Regel hinzufügen, dass aus dem Pool der "mächtigen" Rollen nur eine gewisse Anzahl pro Runde herausgenommen werden kann, also z.B. nur 3 von 5 etwa gleich starken Rollen im Spiel vertreten sind.

Zur Anwaltskatze: Ich muss ehrlich gestehen, ich bin kein allzu großer Fan davon, denn man weiß ja nie, wer die meisten/zweitmeisten Stimmen hat bevor das Ergebnis da ist. Eventuell könnte man das dahingehend umändern, dass die Anwaltskatze noch vor dem offiziellen Ende eine PN mit den Namen + der Stimmen bekommt (allerdings ohne dabei zu nennen, wer wen gewählt hat), bevor sie ihre Entscheidung trifft? Ansonsten wäre das ein regelrechter Schuss ins Blaue

Nochmal zum Mischling: Vielleicht könnte man die Rolle dahingehend verändern, dass er die Weris auf keine Art und Weise verraten darf? Wenn er aber als letzte Weri noch am Leben ist, haben die Finster gewonnen? Da er aber dann ziemlich arm dran ist, passiert bei seinem Tod irgendetwas, was den Weris (nicht allzu massiv) schadet, wie z.B. eine oder zwei zusätzliche Stimmen gegen eine bestimmte Wer (probably diejenigen, die beim Clangericht für ihn gestimmt haben? Oder den Werstern?) Wobei das auch recht offensichtlich wäre. Eine andere Option wäre, dass er einen "Abschiedsbrief" an die Finsters schreibt, der einen Hinweis auf eine Wer enthält, ähnlich wie die Geisterkatze im Special, also bestehend aus einem Buchstaben?



©Shahar
Mi März 13, 2019 11:53 pm
Shahar
Jadeträger
Anzahl der Beiträge : 2001
Anmeldedatum : 09.12.15

Den Mischling kann mal wohl wirklich recht verschieden interpretieren :'D
Wobei da bei mich da wie immer wohl sehr das Grundspiel beeinflusst und ich ihn eben wie den Lykantrophen wahrgenommen habe.
Für mich wäre aber eine weitere, nicht sicher bzw. definitiv seitenzugehörige Partei/Person, eher hinderlich, weil es da ja mittlerweile doch genug Auswahl gibt, die deutlich ausgereifter ist als der Mischling.
Ich sehe diese Rolle eben eher als kleinen Malus für die Finsterkatzen an, eine Herausforderung eben. um das Spiel spannender zu gestalten, was auch dazu beiträgt, die Sternenkatze ein wenig zu schwächen. Um das Balancing aber dann richtig einschätzen, wann er jetzt eingesetzt gehört, ist kann sich dann wiederum eher schwieriger gestalten. Wenn es aber in Zukunft nicht mehr diverse Leiter, sondern feste gibt, sollte dieses Problem sich eigentlich irgendwie auch erübrigen. Also mir gefällt der Mischling in einer Variante, wo er nur als Werwolf gesehen wird, diese aber nicht selbst kennt, deutlich besser :3 Aber mal sehen, was andere noch dazu meinen.

Zur depressiven Katze noch kurz: Sie wirkt auf mich eher unausgereift von der Idee her. Bzw. ist mir ihr wirklicher Vorteil bzw. Nutzen nicht so recht bewusst. Ich meine meistens ist ja der Heiler schon ziemlich zögerlich, was das Todesblatt betrifft …, da muss es nicht unbedingt noch mehr, teils zufällige, Tote geben, wenn ihr versteht, was ich meine ^^

Liebe Grüße
~Shahar



©Dschinan
Gestern um 1:15 pm
Dschinan
Jadeträger
Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 26.05.16

Erst einmal meinen großen Respekt, dass ihr beide (Synthenia und Shoyo) euch so viele Gedanken zum Game gemacht habt und auch sehr viele sinnvolle Ängerungen vorgeschlagen habt. Im großen und ganzen muss ich sagen, dass ich von diesen Ideen eigentlich sehr überzeugt bin, auch wenn mich manches etwas irritiert. Aber vieles kann ich nur unterstützen ^^

Ich fände es wirklich richtig gut, wenn die Sternenkatze nur noch erfährt, dass XY eine Werkatze ist und nicht mehr die genaue Rolle, da die SK bis jetzt ja schon etwas übermächtig ist und sie so einfach nicht mehr soo viel Kraft hätte, auch wenn es nur eine kleine Änderung ist.

Die Änderung mit dem Ältesten, Königin und Junges finde ich von den Rollen her auch ziemlich verständlich, da ich mich selbst auch immer gewundert hab, was der Älteste und die Königin miteinander zu tun haben sollten. Auch wenn ich mir die neue Rollenbeschreibung nochmal durchlesen muss, um alles zu checken xD

Zur mürrischen Katze gibt es ja nicht viel zu sagen; ich finde die Namsänderung auf jeden Fall gut, weil die Katze mit dem Bösen Blick ja schon ziemlich lang war ^^

Die Änderung vom schwarzen Kater finde ich auch sinnvoll :3 Die Kräuterkatze und die Anwaltskatze gefallen mir persönlich ebenfalls ziemlich gut, da sie einfach ein bisschen etwas Neues ins Spiel bringen und man dadurch auch nicht mehr alles so 'vorhersehen' kann.

Was die kranke Katze angeht, so finde ich, dass die durch die Änderung richtig OP ist, da dadurch ja recht viele freigesprochen werden können. Wenn man davon ausgeht, dass eine Werkatze von oben drei Mitspieler entfernt ist und von vier, dann können ja schon einige freigesprochen werden (wie Shoyo auch gesagt hat). Außerdem würde mich interessieren, wer stirbt, wenn zwei Werkatzen gleich weit entfernt sind? Entscheidet dann einfach der Spielleiter?

Zur verwandelten Werkatze und zum ehemaligen Jäger gibt es ja nicht allzu viel zu sagen ^^ Die Änderung der hungrigen Werkatze und der Rebellenkatze finde ich shchvgut, da sich die Werkazenndadurch vielleicht zweimal überlegen, ob sie die Rolle einsetzen :3

Was die gesamte Urblutjäger-Partei angeht, so hoffe ich, dass sie dadurch vielleicht mehr Chancen auf einen Sieg haben, da dies bis jetzt ja eigentlich nicht hatten. Aber mir persönlich würde es noch besser gefallen, wenn die Namen der Werkatzen nicht verraten darf, da er dir Namen ja eigentlich auch nur weiß, um einen Vorteil zu haben.

Die Änderung der einsamen Werkatze finde ich für sehr angebracht, da sie bis jetzt ja noch keine Chance hatte zu gewinnnen und ich diese Rolle eigentlich sehr mag ^^

Zu den Rollen, die noch nicht im Spiel erscheinen: Mir persönlich gefällt die weiße Kätzin eigentlich ziemlich gut, ebenso wie die Anwaltskatze 2.5, auch wenn letztere wahrscheinlich noch etwas ausgebaut werden muss. Von der depressiven Katze bin ich persönlich ehrlich gesagt nicht so überzeugt, da wir, wie Shahar schon sagte, schon genügend zufällige Tode haben und sie noch unausgereift wirkt (sry fürs Nachplappern ^^). So wie der Mischling im Originalspiel vertreten ist, so wie ihn auch Shahar geschildert hat, fände ich ihn eigentlich ziemlich nice, da die Sternenkatze einfach nicht mehr ganz so OP ist und man nicht mehr ganz darauf vertrauen kann, was die SK sagt. Die singende Katze mag ich ehrlich gesagt nicht so gerne, da sie doch relativ viel Macht hat durch ihr Wissen ...

Aber wie gesagt, bin ich sehr positiv überrascht und freue mich schon darauf, mit diesen Änderungen zu spielen :D

Liebe Grüße
Dschinan



©Shahar
Gestern um 1:57 pm
Shahar
Jadeträger
Anzahl der Beiträge : 2001
Anmeldedatum : 09.12.15

Mir ist noch etwas zur Einsamen Werkatze eingefallen, was ich kurz anmerken möchte. :3
So wie ich da jetzt verstanden habe, darf sie sich ja nicht mehr mit den anderen Werkatzen absprechen, allerdings würde ich es für sinnvoll halten ihr, unter der Voraussetzung, dass sie ihr Wissen nicht allzu offensichtlich andeuten darf, dieselben Werkatzen wie dem Urblut zu verraten. Ebenfalls fände ich es sinnvoll, wenn sie in der Nacht nicht von den Werkatzen gefressen werden kann, also nie oder vllt wie der Älteste beim ersten Mal nicht. Irgendetwas eben in diese Richtung, weil sie es ja schon tagsüber bei den Clangerichten schwer genug hat. Und vom Sinn her bleibt sie ja weiter eine Werkatze, also wäre es weniger logisch, wenn die anderen sie ohne Probleme einfach in der Nacht fressen könnten.

Liebe Grüße
~Shahar



©Grasherz
Gestern um 2:57 pm
Grasherz
Regentänzer
Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 24.07.17

Man könnte eventuell auch eine Rolle hinzufügen, bei der diese Rolle jede Nacht oder jede 2. oder so aussuchen kann, wer eine 2. Stimme bekommt. Das halt jemand statt einer dann 2 Stimmen für das Clangericht zur Verfügung hat. Man selber kann sich auch wählen oder nicht, das könnte ja ausgemacht werden



©Gesponserte Inhalte




 Ähnliche Themen

-
» Schiffsmanöverübersichten und Referenzkarten» Neuer ALG II–Rechner in Excel veröffentlicht» In 3 - 7 Wochen ein veränderter Mensch?» Ex-Verhalten verwirrend! Kontaktsperre richtig?» VAMPIRE
Seite 1 von 1


Finsterkatzen :: Games :: Die Werkatzen von Finsterwald