Forum Wegweiser Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Krieger groß und klein, Regeln müssen immer sein. Drum bitten wir einen Besuch beim Sonnenaltar zu begehn, um die Regeln zu lesen und zu verstehn. Meldet ihr euch neu hier an- endet euer Name nun mit einem -Pakal hinten dran. Haltet euch stets an diese göttlichen Schriften, damit nicht die Götter schlecht über euch richten.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 [Der Film] Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

©Marijanke
Mo Jan 21, 2019 4:43 pm
Marijanke
Adliger
Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 16.01.19

[Der Film] Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind Empty
Handlung (von Wikipedia) schrieb:
Im Jahr 1926 erreicht der exzentrische Magizoologe Newt Scamander per Schiff die Stadt New York. Er kommt mit seinem verwitterten Koffer nach Amerika, in den mehr hineinpasst, als man im ersten Moment vermuten möchte. So befindet sich darin eine ganze Sammlung seltener und als gefährlich angesehener magischer Kreaturen, die Newt auf seinen Reisen rund um den Globus finden konnte, darunter auch ein Niffler und seine Bowtruckles. Newt ist nach Amerika gekommen, um seinen Donnervogel Frank, den er in Ägypten aus den Fängen von Tierhändlern gerettet hat, zurück nach Arizona zu bringen, wo sein natürlicher Lebensraum ist. Hiernach will er zurück nach England, um dort sein Buch Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind zu beenden, in dem er beschreibt, warum man solche Tierwesen schützen sollte. Zunächst macht der Magizoologe aber mit der amerikanischen Zauberergesellschaft Bekanntschaft, die es vorzieht, sich vor Nicht-Zauberern zu verstecken, weil die Vorbehalte gegenüber Magie hier viel größer sind als in Großbritannien. Zudem hinterlässt seit einiger Zeit in New York ein mysteriöses Wesen eine Spur der Verwüstung, und einige in der Bevölkerung machen die magische Gemeinschaft dafür verantwortlich. So versucht Mary Lou Barebone, die als fanatische Anführerin der Second Salemers das Vermächtnis der Hexenprozesse von Salem fortführt, die Stimmung gegen die New Yorker Zauberwelt anzuheizen. Der Zauberer Percival Graves steht mit ihrem Adoptivsohn Credence in Kontakt, einem jungen, verstörten Mann, den er für einen Squib hält und von dem er Hinweise auf eine sehr junge Hexe mit starken magischen Kräften zu erhalten hofft. [...]
Außerdem macht Newt Scamander weitere Bekanntschaften mit Porpentine (Tina) und ihrer Schwester Queenie Goldstein, nachdem der Muggel Jacob fälschlicherweise den Koffer mit Newts Tierwesen für seinen eigenen gehalten und ihn geöffnet hat, woraufhin er von einer dieser Wesen angegriffen wurde. Zu viert machen sie sich gemeinsam auf die Suche nach den verloren gegangenen Tierwesen und geraten tiefer in die magischen Unruhen der Stadt, als sie es sich zuerst erhofft hätten.



Meiner Meinung nach hat uns Joanne K. Rowling mit dem Drehbuch dieses Filmes erneut bewiesen, dass sie eine talentierte, kreative Autorin ist und zur magischen Welt weit mehr zu erzählen hat, als in den Harry Potter Büchern kundgetan. Der Film stellt einen wundervollen Einstieg in eine neue, vor der Zeit des Auserwählten spielenden Geschichte dar. Man lernt Charaktere kennen, die alle mit viel Herzblut erstellt und ins Leben gerufen wurden. Ebenso verhält es sich mit der Umsetzung der Tierwesen.
Der Handlungsverlauf ernnert beinahe an ein Buch, denn es sind nicht ausschließlich düstere, spannende Szenen dabei, sondern auch farbenfrohe, lustige, schöne Einblicke. Mit der Wahl der Schauspieler bin ich sehr zufrieden. Insbesondere was Newt, Jacob und Queenie angeht.
Es ist auch schön die Welt der Hexen und Zauberer außerhalb von England kennenzulernen. Man stellt schnell fest, dass sich je nach Land oder Kontinent sich doch vieles in gewisser Weise unterscheidet und das empfinde ich nicht nur als spannend, sondern auch als glaubwürdiger. Das dieser Film noch nicht ganz so Action belastet ist, finde ich für den ersten Teil sehr angenehm. Der Ausgang des Filmes lässt jedoch ganz deutlich den Wunsch nach mehr wachrufen denn...
Achtung Spoiler FB1:
 

Was sagt ihr zu dem ersten Teil? Was gefällt euch an ihm besonders gut oder eventuell auch gar nicht?
Mich würde wirklich jede Form von Meinung zu diesem Film interessieren. Mal sehen, wir sehr wir uns diesbezüglich unterscheiden oder ähnlich sehen.



https://www.warriorcatsforum.de/

 Ähnliche Themen

-
» Was tun gegen Ameisen im Zimmer» Bleistiftmalerei // Für zwei Austräge offen die KEINE Hauskatzen sind
Seite 1 von 1


Finsterkatzen :: Harry Potter Universum :: Phantastische Tierwesen