Forum Wegweiser Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Krieger groß und klein, Regeln müssen immer sein. Drum bitten wir einen Besuch beim Sonnenaltar zu begehn, um die Regeln zu lesen und zu verstehn. Meldet ihr euch neu hier an- endet euer Name nun mit einem -Pakal hinten dran. Haltet euch stets an diese göttlichen Schriften, damit nicht die Götter schlecht über euch richten.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Doctor Who, Geschichtlich korrekt?

©Feyre
Fr Jan 11, 2019 12:55 pm
Feyre
Hoher Tempelwächter
Anzahl der Beiträge : 2620
Anmeldedatum : 27.07.15

Doctor Who, Geschichtlich korrekt? Empty
So nun mal ein etwas anderes Thema.
Wer sich mit Doctor Who wirklich befasst hat weiß, das diese Serie nicht nur für Abenteuer und Spaß gedacht war, sondern auch einen Lernfaktor haben sollte. Immer wieder stößt man auf Episoden die ein Ereignis behandeln, welches wir sonsr wohl im Geschichts unterricht durch nehmen würden.

Nehmen wir als Beispiel die neue Staffel und die Episode "The witch Finders". Diese Episode behandelt das Thema Die Hexenverfolgung in Salem, wenn auch mit einem anderen "hintergedanken". Denn hier sind nicht die Menschen schuld am hängen der Hexen, sondern Aliens.
Ein anderes Beispiel könnte die folge " Let's kill Hitler" sein, welche wir mit dem 11.Doctor erleben. Hier wird der Führer nicht zu erst von den Tinetravellern von seiner tortur gerettet, nein er wird von ihnen sogar in einen Schrank gesperrt.
Andere Beispiele an Geschichtsstuff sind auch episoden die den 1. So wie 2.Weltkrieg als kulissenscene benutzten usw.
Aber jetzt hier die Frage. Wenn es doch auch eine Lernserie sein soll, ist dafür nicht vieles ziemlich inkorrekt? Ich weiß der Spaß und das Abenteuer sollen im Vordergrund stehen, aber ein falsch überbrachtes Geschichzsereignis kann zum verhängniss werden.

Was meint ihr? Ist Doctor Who wirklich eine lernserie so wie beschrieben, oder eher nicht. Viele Episoden weisen ja richtige Fakten aus, wie z.B. die Episode mit Rosa Parks, also wir sehen ja das doch irgend wie auf Geschichtliches geachtet wird. Aber irgendwie finde ich das man deswegen nicht gleich die serie als lernserie abstempeln sollte. So jetzt will ich aber wissen was ihr denkt ^^



©Siahr
Fr Jan 11, 2019 4:36 pm
Siahr
Fährtenleser
Anzahl der Beiträge : 1500
Anmeldedatum : 27.11.17

Doctor Who, Geschichtlich korrekt? Empty
Hmm, schwierig. Also ich habe bisher nicht viele Folgen der Serie gesehen und die, die ich gesehen habe, haben sich mehr mit der Zukunft auseinandergesetzt.
HALT STOP. Gar nicht wahr. Es ging darum, dass ein Forscherteam irgendwo geforscht hat, eine fremde Spezies, die Wasser gespien hat fand und von dieser Spezies gekillt wurde, ohne dass der Doktor sie retten konnte. Hab da nicht ganz so gut aufgepasst tbh.

Aaaber ich würde aus den Stichproben, die ich bekam, eher sagen, dass uns etwas zusätzliches Geschichtswissen vermittelt wird, was nicht zwangsweise zur Allgemeinbildung gehört.
Allerdings steht der Abenteuerfokus im Vordergrund, sodass ich der Meinung bin, dass es keine Serie ist, die uns aktiv was beibringt und uns beim Lernen hilft. Ich habe bspw. gar nicht wirklich auf das Geschichtliche geachtet und kam gut klar.



http://damascenon.forumieren.de
Seite 1 von 1


Finsterkatzen :: Sci-fi :: Doctor Who