Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Dragon Clans - Play

©Wellenfrost
So Feb 25, 2018 5:52 pm
avatar
Weiser Mentor
Anzahl der Beiträge : 6539
Anmeldedatum : 13.09.14
Alter : 68

Maud - Rattendrache || Flügler
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Stolz streckte Maud ihre Brust heraus. Das Lob ihrer Familienmitglieder tat gut. Ein wohlig warmes Gefühl breitete sich langsam in ihrem Körper aus, hinab bis zu ihrer Schwanzspitze. Mauds Füße kribbelten vor Freude und Glück. Sie war so dankbar eine so wundervolle Familie zu haben.
"Na du beherrscht deine Kräfte ja schon wie ein Experte.", hörte sie gerade Daora gerade sagen. "Naja, ich habe schließlich auch den besten Großvater,
der mir viel mit Konzentration beigebracht hat"
, sagte sie fröhlich und sah ihrem Großvater dabei in die eisblauen Augen. Es gab vieles, was Maud an ihrer Familie liebte, aber zu einem großen Teil war es auch die Vielfalt. Alle hatten so unterschiedliche Elemente und dennoch waren sie sich vom Charakter ähnlich. Syron teilte sich zwar mit seiner Mutter Kanoys den Schatten, aber Maud selbst hatte das komplette Gegenteil ihrer Mutter als Element. Während Seraph den Regen liebte und das Wasser zum überleben brauchte, konnte Maud es einfach verdampfen lassen. Aber dies war wiederum praktisch für Daoras metallenes Schuppenkleid. So unterstützen sie einander und das war, was Maud bewunderte.
Sie sah kurz zu ihren Eltern rüber, die sich tief in die Augen blickten. Ganze Flüsse austrocknen?, dachte die Drachendame nach Seraphs Worten. Die Vorstellung als mächtiger Drache über die Berge zu fliegen und mit Leichtigkeit die Flüsse und Bäche unter ihr auszutrocknen. In diesen Gedanken versunken saß Maud da und erkannte nur unscharf, wie sich die Schwänze ihrer Eltern umeinander umschlungen. Diese Geste ließ sie darüber nachdenken, ob sie wohl selbst jemals ihre Liebe finden würde. Ich will auch sowas.
Nach all den Jahren benehmen sich die Beiden immer noch wie frisch verliebt, sagt Kanoy immer. Und wenn das frisch verliebt ist, muss Liebe wirklich etwas wunderbares sein..
Vielleicht würde eines Tages ein hübscher Rattendrache auf sie warten.. Die Stimme ihres Großvaters riss sie aus ihrem Tagtraum. Maud streckte sich und gähnte laut. Sie nahm den Regen um sie herum kaum noch war, eigentlich war es ein wenig angenehm in einer solchen Nacht. "Jagen?", fragte Maud verwirrt auf Daoras Frage hin. Sie war anscheinend so fest in ihre Gedanken versunken gewesen, dass sie nichts mehr mitbekommen hatte. Plötzlich hörte Maud hinter sich vertraute Geräusche. Füße die hart auf den Boden aufstampften. Ängstlich duckte die Flügerin sich ein wenig. Mit eingezogenem Kopf sah sie zu dem Drachen hinauf. Er überragte sie um ein ganzes Stück, war sogar größer als ihr Vater. Aber die Größe war nicht das schlimmste an Nergigante. Es waren auch nicht die spitzen Stacheln oder die bösartigen Augen - es war viel eher sein hasserfüllter Charakter. Maud fand ihren Meister sogar noch schlimmer als Dereven, obwohl sie diesen schon gar nicht leiden konnte. Aber Nergigante - er sah nicht nur bedrohlich aus, er war auch sehr unhöflich und unnötig aggressiv. Außerdem hasste er Jungdrachen, vor allem Rattendrachen. So gut wie jeder Büffeldrache konnte die angeblich hinterlistigen Rattendrachen nicht ausstehen, was Maud wütend machte. Aber sie würde sich niemals ungehorsam gegenüber einem von ihnen Verhalten, sie wusste wie gefährlich das werden konnte.
Und heute schien für Nergigante ein besonders schlechter Tag zu sein, die Wut stand ihm tief in die orangefarbigen Augen. Vermutlich war er verärgert über die Entscheidung der Fürstin, einen Rattendrachen statt ihm gegen Dereven kämpfen zu lassen. Ihr Meister wäre vermutlich zu gerne selbst General geworden. Maud reagierte kaum, als Nergigante sie anfuhr. Erst als sie seinen scharfen Schwanz in ihrer Seite spürte und ein wenig zurücktaumelte, war sie wieder voll da. Der Schmerz war erträglich, aber durch diese Situation fuhr Panik in Maud auf. Im Lager würde er sich vermutlich zurück halten, aber wenn die Beiden allein draußen waren? Sie unterdrückte ihr Zittern und versuchte sich ihre Angst kaum anmerken zu lassen. "B.. Bis nachher!", sagte sie gezwungen fröhlich zu ihrer Familie. Als sie Neovedis ansah, grinste sie ein wenig. "Pass so lange ich fort bin für mich auf den Clan auf, General Neovedis!", sprach sie in einem gebieterischem Tonfall. Bevor sie aber ihren Meister noch mehr verärgerte und einen weiteren Schlag riskierte, sprang sie auf und folgte ihm aus dem Lager hinaus. Dabei versuchte sie sich selbst zu beruhigen. Er wird mir schon nichts tun, konzentriere dich einfach auf die Jagd. Dann seufzte sie müde und ging weiter.



http://my-wolf-heart.forumieren.com/
©Saphirstern
Mo März 05, 2018 7:24 am
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 2372
Anmeldedatum : 12.02.14
Alter : 22

Kelsis || Büffeldrache|| Fürstin|| Lager
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Noch während ihr general anweisungen gab hatte sich die Fürstin des Clans abgewabdt und beobachtete nun von einer höher gelegenen Stelle das geschehen. Das Nergigante sie angefahren hatte ihn zu erwählen lies sie an sich vorbeiziehen. Inmerhin wollte sie dies ja auch. Sie warf einen Blick in Richtung Crimsons Bau. Er war ja zu verantworten das sie einen dieser Ratten hatte antreten lassen solln. Sie schüttelte leicht ihren Kopf und schleuderte damitveinige wassertropfen von ihren Schultern. Keine dieser Ratten war zu einem General fähig. Sie schnaubte aus und wandte ihren Kopf mit gebleckten Zähnen wieder dem gesamten Clan zu. Troz des lauten gewitters hörte sie wie sich die Drachen zusammen sammelten oder sich der ein oder andere beschwerte mit auf die Jagd oder Patroullie zu gehen. Sie seufzte leise mehr genervt als belustigt. Der Clan sollte doch einsehen das sie gemeinsam mer erreichten auch wenn das ohne die Ratten ging.
Es schien ewigkeiten zu dauern bis sich der Clan in bewegung setzte. Als erstes verlies Nergigante das Lager gefolgt von seinem Flügler Maud. Die anderen Clanmitglieder schienen sich dennoch nur sehr wage zu bewegen wollen weswegen sie Fürstin sich nun erhob und zurück hinab am die Seite Derevens sprang. Ihr Blick glitt zu den Drachen rundum und blieb eine weile an denen hängen die sich nicht voran bewegten. Dann sah sie nochmal zu ihrem General
"Kanoy und nesryn offenbar seid ihr Beide für eure Aufgabe zu langsam" knurrte sie die Namen der beiden ohne sie anzusehen. "Ihr bleibt hier und werdet auf das Lager acht geben" mit dem Blick suchte sie nach den Drachen und sties schnaubend die Luft aus. "Ojutai nimm Elisien und Syron mir und geht auf die Jagd" befahl sie den beiden und wandte sich dann ihrem General zu. " Dereven du wirst mich auf eine Patroullie begleiten" sie stieß die Luft aus. "Vielleicht trefen wir auf Nergigante und werden ihn und seinen Flügler mitnehmen" fügte sie noch grimmig hinzu und blickte in die Runde.


(Farben und alles wie immer wenn ich am Comp bin^^)



©Gast
Mi März 07, 2018 7:42 am
avatar
Gast

Kanoy | Rattendrache | Lager
"Elisien, Kanoy herkommen. Ihr werdet mich auf Patrouille begleiten." Bei dem strengen Ton von dem nun neu ernannten General Dereven setzte sich Kanoy in Bewegung. Doch als sie bei ihm angekommen war, stieß die zweite Drachendame hinzu. Sie schien nicht gerade erfreut.
"Warum muss ich mit dir auf Patrouille?", knurrte sie unwirsch. "Warum nimmst du nicht Nergigante? Er ist doch eh zu groß und laut was soll er da groß für einen Beute mitbringen", zickte sie weiter. Kanoy unterdrückte ein belustigendes Schnauben.
"Wenn du mit dieser Einstellung auf Patrouille gehst, wird sie dir erst Recht nicht gefallen.", versuchte Kanoy sie zu besänftigen. Auch sie war Mal in einer Phase gewesen, wo sie auf nichts und niemanden Lust hatte. Innerlich seufzte sie. Ich bin schon sehr alt... Bald muss ich meinen Posten aufgeben.



©Wintercrown
Mi März 07, 2018 8:45 pm
avatar
Heilerschüler
Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 26.06.16

Ojutai / Büffeldrache / Lager

Wie ihr wünscht Herrin. Der Drache lächelte eiskalt, das versprach interessant zu werden mit zwei so starken Persönlichkeiten an der Spitze des Clans. Vor allem der neue General hatte ihn fasziniert, mit seinen 5 Köpfen war er definitiv etwas besonderes vor allem da sie entgegen aller Wahrscheinlichkeit nicht gegeneinander arbeiteten sondern viel mehr eins waren, die Geisteskraft von fünf doch das Bewusstsein von einem Wesen, welch interessante Anwendungen sich daraus wohl ergeben würden. Eines war klar diesen gedanken gang würde er verfolgen aber jetzt musste er seine neuen Gefährten finden ehe ihre ANführerin noch einen Wutanfall bekam.
Elisien zu finden war nicht schwer, sie war kaum zu überhöhren und ihre Miene verriet alles. Nun, meine Liebe dann wird es dich freuen das es eine Planänderung gab du und Syron, ihr werdet mich auf einen Jagdausflug begleiten vielleicht kannst du dich dort dann auch etwas austoben. Oh und Kanoy, ich würde mir nicht zu viel daraus machen, irgendwann wird der Tag kommen an dem der Wert jedes Drachen klar erkannt wird.



©Flammensturm
Sa März 10, 2018 8:47 pm
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1230
Anmeldedatum : 08.03.16

Neovodis/Rattendrache/Lager
"Ich der General werde hier aufpassen" sagte sie und stellte sich gerade vor wie sie zur Generalin ernannt würde.Das wäre schön dachte sie.Ich werde hart Trainieren um das zu schaffen.Sie sah wie ihre FreundinMaud das Lager verließ.Sie ging zur Fürstin Kelsis und fragte:"Was kann ich machen? und wartete auf eine Antwort.Sie setzte sich hin und schaute zu ihr hoch,dabei bemerkte sie wie klein sie war.Sie ist erst vor kürzlich Flügler geworden und muss noch einiges lernen.



©Runenstern
So März 11, 2018 5:22 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 4244
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 21

[Crimson / Rattendrache - Medicus / Lager]

Leise murrend, starrte er auf seinen Vorrat an Kräuter. Er hatte nun einiges für den verletzen Rattendrachen verwenden müssen und ausgerechnet, das Moos war ihm ausgegangen. “Prima. Jetzt kann ich auch noch meine Vorräte aufstocken. Diese verfluchten Büffeldrachen.“, fauchte er und er nahm ein Bündel Löwenzahn in seine Pranke. Aber kurz hatte er nicht aufgepasst, und die Pflanze zerfiel zwischen seinen Krallen. “Wie ich es hasse!“, brüllte er dann. Kurz war es ihm egal, ob andere Drachen ihn hören konnten. Es war kein Geheimnis, dass er diese Arbeit nicht gerne mochte. Aber so sehr er sich dagegen sträubte, es fehlte ich nicht an Wissen und Können. Er hatte in seinen Jahren noch nicht viele Drachen verloren, wenn es noch Hoffnung für sie gab.
Schlecht gelaunt ließ er den schlafenden Verletzend dann alleine in der Höhle zurück und schob sich aus der Dunkelheit. Kelsis beachtete er rote Drache nicht, die wohl gerade einige Mitglieder um sich scherte. Seine Augen suchten nach jemand anderen. Es dauerte einen Moment, bis er die kleine rote Gestalt entdeckte. Kurz zuckten die Federn an seinen Flügel und er schob sich über den nassen Boden. “Scatha!“ Für einen Moment wurde Cirmsons Atemzug unregelmäßig, doch er schüttelte dann den Kopf. “Bist du gerade auf den Weg zum Training?“ Der Rattendrache hielt vor der Meisterin an und legte den Kopf ein wenig schief. Sie war etwas kleiner als er, wenn auch nicht viel. “Meine Vorräte sind fast leer und ich würde dich und deinen Flügler begleiten, wenn es in Ordnung ist.“ Crimsons Ohr zuckte leicht und er legte die Flügel dichter an seinen Körper heran. Der leichte Nieselregen setzte sich in seinen Federn fest und machte sie schwerer. Er würde heute wohl kaum eine große Runde fliegen und die Suche auf den Boden begrenzen. Und dazu würde es sich tatsächlich gut anbieten, wenn er ein Training begleitete.



©Saphirstern
Di März 13, 2018 9:20 am
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 2372
Anmeldedatum : 12.02.14
Alter : 22

Kelsis/Fürstin/Büffeldrache/Lager bei Kanoy und Dereven
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ihr Blick wanderte zu der äteren Drachin Kanoy. Vermutlich hatte sie aufgrund ihres alters nicht ganz ihre Anweisung mitbekommen. "Du wirst hier bleiben und auf das Lager achtgeben" wiederholte sie daher mit einem leicht bissigem Unterton. Dann wandte sie sich von dieser wieder ab und nickte Ojutai kurz zu als dieser ihre neuen anweisungen ohne fragen zustellen annahm und die Gruppe verlies um seine drachen die ihn begleiteten zusammen zusuchen. "Gut" sie schnaubte leicht und wandte sich ihrer Gruppe zu als eine junge Stimme hinter ihr erklang. Sie wandte sich erneut um und blickte auf den kleinen Flügler herrab. "Dein Meister wird sich darum kümmern" brummte sie und hob kurz den Blick um nach dem kleinsten Drachen unter ihnen ausschau zu halten. "Sie wird dich schon finden" sie wandte sich dann wieder ihrer Gruppe zu und wartete darauf das sie aufbrechen konnten

Scatha/Meister/Rattendrache/Lager bei Crimson und Neovodis
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gerade war die verkündigung des neuen generales vorbei als die Drachen sich teilten ubd in verschiedene Aufgaben und Tätigkeiten zusammen gerufen wurden. Auf den befehl des generals schienen sich kaum die Dracheb zu bewegen weswegen die Fürstin einschritt und erneut Drachen herum befeligte. Sie seufzte bei dem Anblick und wandte sich etwas davon ab als ihr Name plötzlich gerufen wurde. Sie wandte den Kopf um den etwas größere Medicus Crimsom aif sich zukommen zu sehen. "Crimson" rief sie ihm entgegen und setzte sich auf um dem Medicus entgegen zu gehen. Sie mochte diesen Drachen. Er war ein guter Freund und immer da wenn man ihn brauchte. Sie richtete ihren Kopf etwas hoch um ihm ins Gesicht zu sehen. "Natürlich kannst du mit uns kommen" beantwortete sie seine Bitte. "Wir werden zuerst auf die spitze des Berges gehen damit Neovodis noch das fliegen erlernt" erklärte sie ihm und warf dan suchend ihren Blick durch die runde um den Flügler zu finden. Sie erblickte diese vor der Fürstin und schluckte kurz in der hoffnung das dieser Büffeldrache ihren Flügler nicht gleich auffraß aber glücklicherweise wandte sich die Fürstin wieder ab. "Neovodis!" Rief Scatha den jungen Flügler und bedeutete dieser mit einem nicken ihres Kopfes herran zu kommen.



©Flammensturm
Di März 13, 2018 8:03 pm
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1230
Anmeldedatum : 08.03.16

Neovodis/Rattendrache/Lager
Ich nickte zur Antwort und suchte nach meinen Meisterin.Bisschen später entdeckte ich ihn und hörte wie sie nach mir ruft und lief schnell zu ihr."Ja,was machen wir heute Meisterin? fragte ich aufgeregt.Ich freute mich schon  aufs Training und ich schaute sie an.Ich wartete auf eine Antwort und setzte mich hin.Endlich gehe ich jetzt auch Trainieren.dachte sie.



©Gast
Fr März 16, 2018 7:31 am
avatar
Gast

Kanoy || Lager || Rattendrache || @Drachenstern

Sie verneinte sich unter dem bissigen Ton der Fürstin. "Wie ihr befiehlt" Sie musste wohl damit leben, von anderen zurechtgewiesen zu werfen. Kanoy war nunmal alt. Aber sie würde ihren Posten nicht so schnell abgeben...



©Runenstern
Mi März 28, 2018 9:12 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 4244
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 21

Crimson / Rattendrache / Medicus

Das Ohr des roten Drachens zuckte leicht und die Enden eines Maules hoben sich leicht nach oben. Es verbesserte seine Stimmung ungemein, wenn er mit Scathanach draußen gehen konnte. Crimson warf einen Blick über seine Schulter und schenkte Kelsiseinen kalten Blick. Sollte sie doch mit ihren Büffeldrachen nach draußen gehen. Irgendwann würde sie schon merken, dass die Ratten viel schlauer und besser waren. Der Medicus drehte den Kopf zurück zu Scatha. Ihr Vorschlag klang logisch und er würde sie auch zur Trainingsstunde begleiten. Nassus schlief gerade und er würde nicht so schnell wieder erwachen - nicht mit dem Wunden, die er besaß.  “Ich füge mich ganz deinen Plänen. Ich werde nur auf den Weg nach ein paar Kräutern suchen. Ihr müsst Euch also nicht gestört fühlen.“ Crimsons Stimme war weniger harsch, als wie er sie sonst an den Tag legte. Als die Drachin ihren Schüler rief, drehte er etwas den Kopf und beobachtete den Flügler, der auf sie zu kam. Er gab keine Antwort auf die Frage des Jüngern, sondern sah zurück zu Scatha. Dabei deutete er ihr, dass sie entscheiden konnte wann sie los gingen und auch wohin zuerst.



©Saphirstern
Do März 29, 2018 3:17 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 2372
Anmeldedatum : 12.02.14
Alter : 22

Scatha/ Mitglied/Meister/ Rattendrache [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ihr Blick senkte sich zu dem Flügler der beinahe schon ihre Größe hatte. "Zu allererst werden wir dir das Fliegen beibringen. Ein Drache der das Fliegen nicht erlernt wird viele Nachteile im Kampf als auch mit der Jagd haben" erklärte sie dem jungem Drachen und schüttelte sich dann etwas durch sodass ihre Schuppen ein kleines Rasselgeräusch von sich gaben. Danach wandte sie ihre Blick wieder zu dem Medicus Crimson. "Wenn es dich nicht stört könntest du ihr auch ein paar der Kräuter die du brauchst erklären oder zeigen. Auch wenn Kelsis das anders sieht finde ich sollten Flügler auch ein paar Kenntnisse von dem haben was du tust." Sie spuckte die Worte über Kelsis Vorgangsweise fast schon verächtlich aus. Ein Flügler sollte zumindest ein paar der Kräuter kennen. Für Notfälle war dies bestimmt nicht schlecht. Sich wieder an Neovodis wenden stieß sie diese mit ihrem Flügel leicht an. "Aber mach dir keine sorgen wir werden viel mehr trainieren als uns mit Kräutern zu beschäftigen" sagte sie ihr da sie nicht wollte das ihr Flügler sich nur mit Kräutern rumschlagen musste. "Ein paar Kräuter zu kennen ist immer gut aber wir werden Crimson nicht den ganzen tag aufhalten" versicherte sie ihr und lächelte ehe sie bedeutete das sie losgingen. Den Weg würden sie zu fuß hinlegen. Dabei konnte Neovodis dann auch das Klettern lernen und hier und da konnte sie ihr dann auch gute Plätze für die Jagd zeigen.



©Flammensturm
Fr März 30, 2018 8:45 pm
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1230
Anmeldedatum : 08.03.16

Neovodis/Rattendrache/Lager [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Au ja Fliegen sagte sie und freute sich das sie fliegen lernt.Sie freute sich so sehr das sie ein paar fragen stellte:Wo lerne ich fliegen?Was muss ich dabei beachten?Auch das sie ein paar Kräuter kennen lernt fand der Junge Flügler auch interessant.Sie freute sich das ihr Training beginnt und sie ist gespannt was sie heute lernt.Sie war so aufgeregt das vor Freude herumhüpft und sie folgte ihren Meister als er das Zeichen gab losgehen.Während sie losgehen dachte sieIch werde ein großer stake Drache und dafür werde ich Trainieren .



©Libellenlied
Mo Apr 23, 2018 10:01 am
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 167
Anmeldedatum : 28.01.17
Alter : 20

Dereven / Büffeldrache / General [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Fürstin Kelsis Ordnete Laut seine Anweisungen um. Ein bisschen störte es ihn schon doch es lag an der Langsamkeit der anderen und nicht an seinen Anweisungen.
Demütig Senkte er seine Köpfe vor ihr und nahm so ihre Anweisungen an.
"Ich wäre bereit wann immer ihr aufbrechen Wollt Fürstin." Sagte er laut und Streckte seine Flügel schon mal ein bisschen.



©Runenstern
Sa Mai 19, 2018 2:05 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 4244
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 21

[Crimson / Medicus / Rattendrache [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]]

Die Ohren des roten Drachens zuckten leicht nach vorne, als Scatha davon sprach, ihrer Schülerin das Fliegen beizubringen. Kurz erinnerte er sich daran, wie seine erste Flugstunden ausgesehen hatte. Jetzt konnte er zwar Flügen, doch bei windigen Tagen fiel es ihm ein wenig schwerer, als den anderen. Das Leder seiner Flügel wies einige Risse auf. Doch Crimson hatte sich daran schon gewöhnt. Sein Kopf drehte sich dann zu Neovodis. “Ich werde Ihr die Grundkräuter zeigen. Es würde euch dir nicht schaden, dein Wissen noch etwas aufzufrischen. Wer weiß, man es notwendig ist.“ Crimson sah die kleiner Drächin nun wieder an und suchte den Blick in ihre Augen. Ein wenig wollte er es auch tun, um gegen Kelsis zu handeln. Die Fürstin würde nicht darüber bestimmen können.
“Wenn das nun geklärt ist, dann sollten wir uns jetzt auf den Weg machen. Der Regen wird nicht besser werden und der Tag wird nicht auf uns warten.“ Es störte den Medicus nicht wirklich, dass seine Schuppen nass wurden. Jetzt wo es regnete, waren die Kräuter frischer und sie würden vielleicht auch etwas länger ihre Wirkung behalten. Nur das Trocknen war schwieriger, wenn die Blätter nass waren. Er musste aufpassen, dass sie nicht verfaulten und das nicht aufgrund seiner Klauen. Ohne noch auf eine weitere Antwort zu warten, setzte er sich in Bewegung und schob seinen Körper zum Ausgang des Lagers. Kaum hatte er den Bereich verlassen, lockerte sich sein Schritt und er atmete tief durch. Wie er diesen Ort doch hasste.



©Flammensturm
So Mai 20, 2018 5:37 pm
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1230
Anmeldedatum : 08.03.16

Neovodis/Flügler/Rattendrache [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Sie schauteCrimson an und hörte zu was er zu ihr sagt.Sie fand es interessant die Grundkräuter zu sehen und das Fliegen zu lernen.Sie freute sie schon auf den Tag und wartete bis es losging.Es regnete,als sie losgingen,aber das störte Neovodis nicht.



©Bernsteinjunges
Mo Mai 21, 2018 6:36 pm
avatar
Junges
Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 14

Shura ~ Rattendrache || (erfahrenes) Mitglied || Element: Geist || Angesprochen wird Kelsis [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Und schon wieder ein blutrünstiger Kampf, bei dem es Verletzte wegen einer gewissen Art von Drachen geben würde, die sich für etwas Besseres hielten; Büffeldrachen. Seufzend wickelte sie ihren Schwanz um ihre sitzende Gestalt und schaute runter auf den „Kampf“. Er war definitiv nicht fair, Shura hätte von Anfang an sagen können, wer gewinnen würde, das musste die Rattendrachin zur eigenen Schande ihrer Rasse gestehen. Rattendrachen waren körperlich eben im Nachteil, wenn es um Kämpfe ging. Nassus hätte auf seinen Verstand setzen müssen, wenn er auch nur die geringste Chance gegen dieses Ungetüm mit den 5 Köpfen hätte haben wollen. Aber warum tat die Fürstin so etwas? Sie musste wissen, dass Nassus nicht gewinnen konnte…oder wollte sie genau das? Ihn  bloßstellen, um damit die gesamte Art seinerseits bloßzustellen? Funktionierte ja wirklich prächtig. Der Kampf wurde schnell beendet, zu Gunsten von Dereven, einem eingebildeten –wer hätte es gedacht?- Büffeldrachen. Schnaubend faltete sie ihre Flügel auseinander, spannte ihre Muskeln abwechselnd an und drehte sich einmal um sich selbst. Wenigstens waren es diesmal nicht unbedingt tödliche Verletzungen gewesen. Die weiße Drachin mit den blauen Sprenkeln auf den Schuppen sah nach hinten, zu Dereven, dem neuen General, der fast nichts abbekommen zu haben schien. Natürlich. Augenrollend sprang sie von der Erhöhung, auf der sie bis eben dem Geschehen gefolgt war, zog ihre Schwingen eng um ihren Körper, um einen perfekten Sturzflug hinzulegen und breitete eben genannte erst kurz vor dem Fels-Ende aus, so dass sie knapp über die Köpfe ihrer Mitdrachen hätte fliegen können, wenn sie es nur gewollt hätte. Allerdings verspürte die Drachendame gerade nicht unbedingt dieses Verlangen, weshalb sie ein paar Meter abseits sanft landete und anschließend die weiteren Gespräche weiter verfolgte. Da sie im Schatten stand und von den vielen Büffeldrachen gut verdeckt wurde, bemerkte Kelsis sie anscheinend nicht- oder beachtete sie einfach so schon nicht. Grinsend tänzelte sie auf die Fürstin zu, nachdem diese endlich freier zu sein schien und legte dort angekommen, ihren Kopf schief. „Und welche Aufgabe wird mir zuteil, meine Fürstin?,“ fragte sie mit melodischer Stimme.



©Saphirstern
Di Mai 22, 2018 1:05 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 2372
Anmeldedatum : 12.02.14
Alter : 22

Scatha/Rattendrache/Mitglied bei Crimson [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] und Neovodis [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ihre Lefzen hoben sich zu einem leichten lächeln an als sie die Begeisterung in der Stimme ihrer Flüglerin vernahm. Danach ging es dann auch schon los. Scatha lies den älteren Drachen voran gehen damit sie sich zuerst ein paar der Kräuter ansehen konnten. Sobald Neovodis die wichtigsten kennen würde oder zumindest mal gesehen hatten würden sie ihn in Ruhe seine Kräuter ernten lassen während sie sich zu den Felsenklippen begaben wo ihr Flügler das Fliegen erlernen sollte. Der Regen prasselte noch immer in Strömen auf sie herab durch das Geäst der dicht verzweigten Bäume. Kleine Tropfen sammelten sich zu größeren an un klatschten schon mehr oder weniger auf sie herab. Scatha schüttelte sich etwas und versuchte den Himmel durch die Blätter zu erkennen. "Das Fliegen wird für einen Anfänger so nicht ganz so leicht sein aber durch das Wetter trainierst du auch gleich deine Muskeln stärker durch und wirst so bei schönerem Wetter es leichter haben zu fliegen" erklärte sie ihr um sie wegen des schlechten Wetters aufmuntern zu können


Kelsis/Büffeldrache/Fürstin

Sie kniff die Augen zusammen und warf ihrem General einen kurzen blick zu. eine ganze Drachen gruppe die über das Land hinweg flog würde viel mehr Aufmerksamkeit erregen weswegen sie noch ein weiteres Mal ihre Meinung änderte. "ich habe es mir anders überlegt du wirst hier bleiben und während meiner Abwesenheit das Kommando tragen" erklärte sie und wandte sich von der Gruppe ab um demnächst los fliegen zu können als eine Stimme sie zurück rief. Die Fürstin wandte den Kopf herum und erblickte einen Rattendrachen vor sich welcher sie nach Anweisungen fragte. Kurz knirschte sie mit den Zähnen bevor sie antwortete "Du kannst das Gebiet umfliegen, halte nach verdächtigem Ausschau oder wenn du Beute siehst solltest du sie erlegen und zurück ins Lager schaffen". Nachdem die gold geschuppte geendet hatte stieß sie sich vom Boden ab und schlug sich duch den harten kühlen Regen hoch empor bis der Nachthimmel ihren Goldenen Körper verschluckte


(an alle ihr müsst die Drachen  nicht nach ihren Rängen benennen das ist wie gesagt nur der rang name ihr könnt sie per namen ansprechen ^^)



©Bernsteinjunges
Di Mai 22, 2018 9:17 pm
avatar
Junges
Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 14

Shura ~ Rattendrache || (erfahrenes) Mitglied || Element: Geist || Angesprochen werden irgendwie Kelsis & Scatha [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -> Mit dabei: Crimson [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] und Neovodis [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Shura musste nicht mal ihre Ohren anstrengen, um das Knirschen von Zähnen zu hören, welches unwiderruflich von der Fürstin kommen musste.  Beinahe hätte sie geschnaubt- aber natürlich nur beinahe. Es war kein Geheimnis –oder zumindest kein besonders gut behütetes- das Kelsis ihre Art verabscheute. Nur warum verstand sie nicht ganz; Rattendrachen waren schließlich nur weniger (Körperlich) stark, Geistig aber ihrer Meinung nach um Längen gewiefter. Doch das behielt sie bei dem niederträchtigen Gesichtsausdruck der Fürstin lieber für sich. Die Blauäugige öffnete ihr Maul, um zu antworten, da breitete Kelsis plötzlich ihre Schwingen aus und schoss im wahrsten Sinne des Wortes hinauf in den Himmel. Diesmal unterdrückte Shura kein Schnauben, während sie der anderen trocken nachrief: „Danke für diese detailreiche Auskunft.“ Kopfschüttelnd sah sie sich einige Augenblicke später im provisorischen Lager der Drachen um, welches sich langsam aber sicher leerte. Warum hatte sie überhaupt nachgefragt? Immerhin hielt die Blaugesprenkelte sich so gut wie nie an die Anweisungen, die ihre Anführerin ihr gab. Über sich selbst lachend, stieß sie sich vom Boden ab und hatte so einen weitestgehend guten Blick auf das Geschehen unter sich, wobei sie bei einer vertrauten Gestalt hängen blieb und so gleich einen rasanten Sturzflug hinlegte. Scatha war eine ihrer besten Freundinnen hier und Shura kam es so vor, als hätten sie Ewigkeiten nichts mehr zusammen gemacht, da diese eine Schülerin zugeteilt bekommen hatte.  „Hey, Sweetheart. Wo geht’s denn so flott hin? Zum Training?“

---
Ich hoffe es ist nicht weiter schlimm, dass ich Shura sich einfach dazugesellen lasse ^^"



©Flammensturm
Mi Mai 23, 2018 6:21 pm
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1230
Anmeldedatum : 08.03.16

@Bernsteinjunhns ich hätte nichts dagegen.
Neovodis/Flügler/Rattendrache bei Crimson[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] und Scatha[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Sie lief den beiden Drachen hinterher und ihr war ein bisschen mulmig, weil sie das Fliegen in den Regen lernte und der Regen prasselte einfach hinab.Aber als ihr Mentor,versuchte sie ein bisschen aufzumuntern,fühlte sie sich schon ein bisschen besser.Mir ist ein bisschen mulmig,weil es so viel Regnet,aber ich freue mich auf das Fliegen.Sie lief einfach weiter und sie ist gespannt ,wo es jetzt hingeht.



©Runenstern
So Jun 03, 2018 4:50 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 4244
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 21

[Crimson / Rattendrache / Medicus]

Der rote Drache lauschte dem Gespräch von Scatha und Neovodis. Seine Pfoten bewegten sich dabei rasch über den Boden. Er erinnerte sich kaum noch an seine ersten Flugversuche. Er war immer mehr damit beschäftigt gewesen, die Erde unter ihm nicht ständig zu verwesen. Er hatte es sogar geschafft einen ganzen Baum unter sich zu Staub zerfallen zu lassen. Crimson schüttelte leicht den Kopf und marschierte weiter. Aber sie hatten noch kaum das Lager verlassen, als er eine erneute eine Stimme hinter sich vernahm. Zu seinem Glück gehörte sie nicht Kelsis. Die Stimme war ein wenig höher und auch bekannter.
Der Rattendrache blieb stehen und drehte den Kopf nach hinten. Shura hatte sich zu ihnen gesellt und Crimson musterte die Drächin für einen Moment. Er hatte sie oft mit Scatha beobachtet. Shura, wenn du schon hier bist, kannst du uns auch begleiten. Ich werde jemanden brauchen, der mir mit dem Tragen der Kräuter hilft.“ Auch wenn die Drächin ihn nicht angesprochen hatte, so konnte sie sich zugleich nützlich machen.



©Saphirstern
Mi Jun 06, 2018 12:02 am
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 2372
Anmeldedatum : 12.02.14
Alter : 22

Scatha/Rattendrache/Meister-Mitglied

Gerade stapften sie noch durch den dichten wald wo dicke tropfen von den Blätternauf sie hetab fiehlen. Flügelschläge ließen die kleine Wyvern stehen bleiben und nach oben blicken. Zuerst erkannte sie nur einen Schatten der nähe kam bevor sie ihre Freundin Shura am Geruch und anschließend an der Schuppenfarbe erkannte. "Hey" rief sie ihr durch das prasseln des Regens zu welcher ihre Stimme fast übertönte. Innerlich hoffte sie der Regen würde etwas nachlassen damit Neovodis es nicht allzu schwer hatte mit dem fliegen. Sonst mussten sie das ganze verschieben und erstmal auf eine jagd am boden konzentrieren oder eher ein kampf training. "Wir machen uns auf den Weg zu den Felspitzen damit mein Flügler das Fliegen erlernen kann. Ich hoffe nur das Wetter spielt mit" sie seufzte aus und blickte auf ihre Flügel welche duech die schweren wassertropfen leicht zitterten. Als Crimson vorschlug oder eher um Hilfe fragte neigte die rote Wyvern den Kopf. "Das wär doch ne idee so können wir zusammen ein bisschen was unternehmen und gleichzeitig auch unseren Pflichten nachgehn. Ihr Blick glitt kurz zu den beiden Drachen bevor sie sich wieder ihrem Flügler zuwandte. "Komm wir werden noch ein Stück gehen müssen bis wir dort sind und ich denke Crimsons Kräuter werden auch etwas weiter entfernt von den anderen Drachen sein"

(Farbe und so wd am computer^^)



©Flammensturm
Fr Jun 08, 2018 6:58 pm
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1230
Anmeldedatum : 08.03.16

Neovodis /Flügler/Rattendrache/ unterwegs mit Crimson [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können],Scatha @Saphierstern
Sie folgte den beiden Drachen, aber als der fremde Drache hinzukommt.. Ging sie zu sie/er hin und fragteWer bist du?.Dann folgte sie den Drachen und freute sich schon auf das Training.Es regnet immer noch stark, aber das störte den Jungen Flügler nicht.Wann sind wir ungefähr da? fragte sie und schaute Scatha an.



©Bernsteinjunges
Fr Jun 15, 2018 4:19 pm
avatar
Junges
Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 14

Shura ~ Rattendrache || (erfahrenes) Mitglied || Element: Geist || Angesprochen werden  Scatha @Drachenstern ; Crimson @Wächterstern und Neovodis [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Auf Crimsons halbe Anordnung hin, nickte die weiß-blaue Drachendame mit dem Kopf und zeigte somit ihr Einverständnis. Anderen Drachen zu helfen fand sie um Längen nicht so nervig, wie zum Beispiel Beute für diese übergroßen Büffeldrachen zu fangen, auch wenn diese Tätigkeit die Anwesenheit eines ihrer liebsten Hobbies forderte: Das Fliegen. Bei dem Gedanken an den ständig zwischen sanften und stürmischen Winden wechselnden Flug, kribbelten der Rattendrachin die Flügel und ein leichtes, angenehmes Lächeln schmückte Shuras Maul. „Natürlich helfe ich dir. Wir Rattendrachen müssen immerhin zusammenhalten, meinst du nicht auch?“ In halbem Ernst zwinkerte sie dem Medicus zu und wandte sich dann ihrer besten Freundin zu. „Bestimmt wird es bald besser. Immerhin kann es nicht ewig regnen,“ erwiderte sie und blickte aus dem Augenwinkel zu Scatas Schülerin. „Wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass der Regen auch einige Vorteile mit sich bringt. Wer weiß, vielleicht ist dieser Jungdrache ja auch ein Naturtalent in Sachen Flugtechniken erlernen?“ Shura erinnerte sich nur zu gut an ihre eigenen Flugkünste, welche damals der rettende Anker für sie gewesen waren. Hätte sie diese nicht gehabt, wären so einige wichtige Abenteuer und Lektionen ihrerseits wohl ins Wasser gefallen. Keine angenehme Vorstellung. Ihre Gedanken wurden jäh von der Jungdrachen-Dame unterbrochen, als diese sie etwas fragte. „Mein Name ist Shura. Ich bin eine alte Freundin deiner Meisterin…und du musst –wenn ich mich nicht irre- Neovodis sein, ihre Schülerin. Bist du schon aufgeregt wegen der Flugstunde?“



©Knochensplitter
Fr Jun 15, 2018 7:53 pm
avatar
Heiler
Anzahl der Beiträge : 3300
Anmeldedatum : 28.03.16

Seraph / Rattendrache / Mitglied

Seraph hob den Kopf, als sie erneut Befehle durch das Lager donnern hörte, dieses Mal stammten sie von Kelsis selbst. Vermutlich hatte es der goldenen Drachendame zu lange gedauert, bis sich die anderen Drachen in Bewegung gesetzt hatten. Sie war ein sehr ungeduldiger Drache, weshalb die Reaktion eigentlich zu erwarten gewesen war. Auch dieses mal schien es, dass Seraph keiner Gruppe zugeteilt worden war und in Gedanken kuschelte sie sich bereits wieder in ihr Nest.Es war schließlich Nacht und sie wollte und sollte schlafen. Nur die Sonne brachte ihr und den Pflanzen, die sich um ihren Torso schlangen, die nötige Kraft. Allerdings horchte sie auf, als Syrons Name gerufen wurde. Er wurde für die Jagd zugeteilt. Lieber hätte sie ihn mit zurück ins Nest genommen und sich noch ein paar Stunden in seiner Wärme gesuhlt , aber Kelsis war heute definitiv nicht in der Stimmung zu Verhandlungen.. wenn sie das überhaupt jemals war. Dennoch beruhigte es Seraph, dass es nur die Jagd war, zu dem ihr Gefährte eingeteilt worden war. Bei der Jagd konnte nicht so viel passieren wie bei einer Patrouille, also müsste sie sich auch weniger Sorgen machen. Während Seraph noch diesem Gedanken nach hing kam Nergigante auf die Gruppe zu stolziert. Der Drache war äußerlich genau so stachelig wie innerlich. Er verlangte von jedem einen „gebührenden“ Respekt, obwohl er kaum einem anderen Drachen Respekt entgegen brachte, denn der Drache war zu niemandem wirklich nett. Und sehr zu Seraphs Leidwesen war er auch Mauds Meister. Eigentlich hatte sich Seraph jemanden.. nun ja netteres für ihre Tochter gewünscht. Dennoch wusste sie, dass der griesgrämige Drache gute Arbeit leisten würde. Soweit er wusste war der Drache lange alleine gewesen, er wusste also, was Maud lernen musste um eine gute Drächin zu werden. Der Blick, denn Nergigante hatte machte Seraph allerdings Sorgen, denn dieser war noch finsterer als sonst. Der Drache schien wütend zu sein und als wollte er dieses unter Beweis stellen gab er Maud einen kräftigen Schubs, um sie aufzufordern ihm zu folgen. Seraph warf dem Drachen kurz einen wütendem Blick zu, wandte ihre Aufmerksamkeit dann allerdings schnell wieder ihrer Tochter zu, denn der Hieb ihres stacheligen Meisters musste geschmerzt haben. Doch Maud machte ein tapferes Gesicht und ließ sich nicht davon beeindrucken. Auch wenn Seraph das Gefühl hatte, dass die kleine sich sorgen über die Laune ihres Meister hatte, welcher bereits davon marschierte. Gerne hätte Seraph ihn noch zusammen gestaucht, doch zum einen wäre es sinnlos, da der Büffeldrache ohnehin nicht auf sie hören würde, wenn er ihr überhaupt zuhören würde. „Du schaffst das schon, Kopf hoch“, rief sie ihrer Tochter hinterher, welchem ihrem Meister folgte. Dann wandte Seraph ihre Aufmerksamkeit wieder Syron zu, welcher noch immer dicht neben ihr stand und Maud nachschaute. „Ich denke du solltest dich auch langsam auf den Weg machen Syron“, sagte sie und drückte ihren Kopf kurz unter seinen. „Heute ist nicht der beste Tag um jemanden warten zu lassen, nicht das die noch jemand den Kopf abreißt“, schmunzelte sie, löste sich von Syron und schob und leicht in die Richtung der Jagdpatrouille.



©Gesponserte Inhalte




 Ähnliche Themen

-
» Kampf der Clans - was ist das?» Kampf der Clans» Drei Clans, ein Schicksal - Anmeldung und Info» Clans of Ice (Anfrage)» Blubb4Games.de - die neue Let's play und Gaming Plattform
Seite 2 von 2
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2


Finsterkatzen :: Rollenspiele :: Mini RPGs :: Mini RPGs Play