Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Saphirjunges & Himmelsdiamant

©Himmelsdiamant
So Feb 11, 2018 8:00 pm
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1713
Anmeldedatum : 09.12.15

Himmelsdiamant tritt von einer Pfote auf die andere und zuckt unruhig mit ihren Ohren. Sie ist nicht zum ersten Mal als Mentorin einer Schülerin ausgewählt worden, aber immer wieder ist dies für sie eine neue Herausforderung, gewissermaßen eine Ehre. Auch ist die Kätzin wie so oft viel zu früh am Lagerausgang, denn anfangs will sie keinesfalls zu spät kommen, um dadurch vielleicht einen schlechten Eindruck zu hinterlassen. Ihr ist nämlich zu Ohren gekommen, dass unter all den jungen Katzen durchaus auch einige Ungeduldige sind. Zwar schätzt sie ihre Schülerin nicht so ein, aber sich selbst vorzubereiten empfindet sie als wichtig. Genau dafür bleibt ihr jetzt noch genügend Zeit. Gedanklich ist die Mentorin auch schon längst -und ziemlich eifrig- dabei, den heutigen Tag zu planen. Noch schwankt sie, mit was sie am besten beginnen sollte. Jagd- oder Kampftraining? Beides ist natürlich sehr wichtig für den Alltag eines jeden Kriegers, weswegen eine Ausbildung in diesen Bereichen auch nötig ist. Ein wenig kürzer kann bei Himmelsdiamants neuer Schülerin allerdings der Bereich des Allgemeinwissens über den FinsterClan (das Forum) kommen, denn man hat ihr gesagt, dass die junge Kätzin schon ziemlich vertraut mit allem hier ist und sich schon gut zurechtfindet. Dennoch würde die Kriegerin ein wenig über den Clan erzählen, während sie sich auf den Weg zu einer Sandkuhle im Wald machten. Dort könnten die beiden dann immer noch wählen, was für ein Training sie zuerst bevorzugen. Der Blick der Kätzin schweift einen kurzen Moment gen Himmel ab. Kühler morgendlicher Windhauch zerzaust ihr das Fell, ihr Blick ist immer noch ganz gebannt von der anbrechenden Dämmerung. Leise Schritte auf dem Untergrund reißen Himmelsdiamant wieder aus ihren Träumereien. Sie wendet sich auch sogleich voll Vorfreude zu der Verursacherin des Geräuschs um, @Saphirjunges.



©Gast
So Feb 11, 2018 8:41 pm
avatar
Gast

Die junge Kätzin hatte vor lauter Aufregung und Vorfreude kaum einen Pfotenschlag ordentlich ausführen können.
Sie war so gespannt darauf, wie ihre erte Trainingsstunde bei ihrer Mentorin @Himmelsdiamant ablaufen würde, dass es ihr schwer fiel, noch an irgendetwas anderes zu denken. Sie hatte sich versucht zu beeilen, um niemanden allzu lange auf sich warten zu lassen. Sogar die Beute innerhalb des Lagers hatte sie außer Acht gelassen. Schließlich nahm man sich auch als Krieger erst davon, wenn ihm etwas davon zustand. Und das war erst zu dem Zeitpunkt, an welchem man seine Arbeit getan hatte. Innerlich mit Stolz gefüllt, weil sie all das bedacht und berücksichtigt hatte, legte sie noch an Tempo zu, um zur Sandkuhle im Wald zu gelangen. Sehr bald kam auch @Himmelsdiamant in Sicht, was dzu führte, dass das Fell der deutlich jüngeren Katze aufgeregt begann zu prickeln. Sie glaubte zu spüren, dass das Training wunderbar werden würde. So stellte man es sich zumindest immer als Junges vor, nicht wahr? Leicht außer Atem bei ihrer Mentorin angekommen, schenkte die Jungkatze der erfahreneren Kätzin ein strahlendes Lächeln, welches bis zu ihren Augen reichte. Höflich neigte sie den Kopf und nahm sich noch ein paar weitere Sekunden, um nicht völlig aus der Puste zu sein, wenn sie sprach. Dann setzte sie begeistert an: „Womit wollen wir den beginnen? Mit den Jagd- oder Kampftechniken? Mit Wissen über den FinsterClan? Mit allem?“ Verlegen knetete sie den Boden unter ihren Pfoten, als sie erkannte, dass sie mit all den Fragen eventuell bereits zu weit gegangen, unruhig oder vorschnell gewesen sein konnte. Also ermahnte sie sich innerlich erstmal die Klappe zu halten und der anderen Katze die Führung zu überlassen.



©Himmelsdiamant
Di Feb 13, 2018 6:55 pm
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1713
Anmeldedatum : 09.12.15

Himmelsdiamants Augen beginnen zu funkeln, als sie den Feuereifer ihrer Schülerin bemerkt, deswegen antwortet sie sie ein wenig bedächtig: "Ich schlage zuerst einen Ausflug durch das Territorium vor. Was hältst du davon @Saphirjunges?" Mit leicht schief gehaltenem Kopf und einem ordentlich um ihre Pfoten gelegtem Schweif denkt die Mentorin noch einen Augenblick nach. "Damit das alles nicht zu langweilig ist, könnten wir die Theorie mit Übungen zu Jagd- und Kampftechniken verbinden, wenn wir die passenden Orte dafür erreichen. Schließlich ist unser Territorium ziemlich vielfältig, ob dir das Fangen von Fischen oder von Mäusen mehr liegt, wirst du dann hoffentlich auch bald herausfinden", fügt die Kätzin begleitet von einem zufriedenem Schnurren hinzu. So hat sie ihr Training noch nie gestaltet und hält das dementsprechend für eine gute, neue Idee. Schließlich blickt sie aus ihren blauen Augen die junge Kätzin vor ihr an und stellt dann eine weitere Frage: "Ich kenne dich ja bisher kaum, deswegen wäre es auch gut für mich zu wissen, was du denn hier im FinsterClan besonders ansprechend findest oder bisher am wenigsten kennst. Dann kann ich dir nämlich besonders darüber erzählen." Es gibt ja viele interessante Ecken im Clangebiet, alle sind überaus lohnenswert, sich einmal damit zu befassen. Jedoch muss besonders einem Mentoren bewusst sein, dass die Schüler keine stundenlangen Vorträge hören wollen und man sich auf das Wichtigste konzentrieren sollte. Natürlich kann das bei jedem ein anderer Punkt sein. Zumindest vorschlagen will ich einige Orte, um die Entscheidung eventuell etwas erleichtern zu können. "Im Lager fällt einem jeden Junges ja bestimmt der Schimmerfelsen und alles Wichtige, Organisatorische darum herum auf (die Kategorie 'Wichtiges'), aber nicht für jeden ist beispielsweise ein besonderer Rang im Clan erstrebenswert. Sich auf das einfache Kriegerleben zu konzentrieren ist ein genauso angesehenes Ziel beim FinsterClan. Wenn dies also nicht dein Interesse weckt, dann könnte das eher der Fleck in unserem Lager sein, wo sich die jungen Katzen treffen, um miteinander zu spielen (die Kategorie 'Rollenspiele' oder 'Games'), oder du bist einfach neugierig und erkundest lieber die Baue im Lager (die Kategorie 'Probleme'). Vielleicht aber auch etwas ganz anderes?", fahre ich dann nach einer erneuten kurzen Pause fort. Ich bemerke schon, dass ich viel zu viel auf einmal rede und unterbreche mich deswegen. Einen ewigen Monolog will ich nicht führen, weshalb ich Saphirjunges Antwort abwarte.



©Gast
Fr Feb 16, 2018 11:09 am
avatar
Gast

Erleichterung machte sich im Brustkorb der jungen Kätzin breit, als sie das Funkeln in den Augen ihrer Mentorin erblickte. Es war kein Funkeln, welches Saphirjunges dazu aufrief sich zurückzuhalten, es spiegelte viel mehr die Freude der erfahreneren Katze darüber wieder, dass ihre Schülerin eifrig bei der Sache zu sein schien. Mit dieser Feststellung machte sich ein freudiges Lächeln auf dem Maul von Saphirjunges breit und automatisch begann auch ihr Schweif aufgeregt zu zucken. Als @Himmelsdiamant ihren Vorschlag erläuterte, während der Bekanntmachung des Lagers an passender Stelle auch die Jagd- und Kampfkunst zu trainieren, sträubte sich das Fell die kleinen Kätzin vor elektrisierender Aufregung. Dieses Mal waren es ihre Augen, die vor Begeisterung leuchteten. „Das ist ein wunderbarer Vorschlag.“, maunzte sie fröhlich und meinte es auch genau so. Den darauffolgenden Worten der Mentorin folgte Saphirjunges wachsam, während sie in den richtigen Momenten nickte, um zu zeigen, dass sie aufmerksam zuhörte und ihr Wissen in den angesprochenen Bereichen bereits relativ weit fortgeschritten war. Zumindest hoffte sie das. „Ich bin auch gespannt, bei welcher Beute sich meine Jagdkunst als am effektivsten zeigen wird.“, dachte sie, ehe sie sich wieder zusammenriss, den Worten von @Himmelsdiamant weiter zu folgen. „Am interessantesten finde ich zwar den Bereich unserer Spiele innerhalb des Clans (Rollenspielbereich), aber ich glaube, ich habe mich bereits genügend mit ihm, seinen Regeln und den notwendigen Informationen auseinandergesetzt. Ich weiß welchen unserer Heiler oder Heilerschüler ich wann, wofür anschreiben kann und wie ich mich an den Spielen anmelde, sollte mein Interesse geweckt sein.“ Sie legte den Kopf schief, wie um zu überlegen, von welchem Bereich im Lager sie noch nicht viel wusste. „Tatsächlich bin ich mit dem Bereich der andersartigen Spiele nur innerhalb des FinsterClans (Games) nicht so vertraut. Unter Wettbewerben und unserer Trainingskuhle kann ich mir zwar etwas vorstellen. Dafür bin ich aber mit The Survivals und Die Werkatzen vom Finsterwald nicht vertraut. Sollte man da sich außerhalb des Bereiches noch bestimmtes Wissen ansammeln oder genügt es, wenn ich mich mit den entsprechenden Informationen auseinandersetze. Wie gesagt, damit habe ich mich noch nicht auseinandergesetzt.“, beendete sie leicht verlegen ihren eigenen Redeschwall. Offensichtlch hatte sie, was das anging, einiges mit ihrer Mentorin gemeinsam. Sie beide mochten oder konnten sich nicht recht kurz fassen. Aber damit konnte Saphirjunges umgehen.



©Himmelsdiamant
Mo Feb 19, 2018 6:38 pm
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1713
Anmeldedatum : 09.12.15

Himmelsdiamant setzt sich langsam in Bewegung, um in die Nähe des Flusses zu kommen, blickt über die Schulter zu @Saphirjunges und gibt der Schülerin ein kurzes Zeichen mit ihrem Schweif, ihr zu folgen. Die Mentorin antwortet währenddessen noch: "Zu deiner Frage: allzu viel brauchst du über diese beiden Spiele nicht wissen, denn das Survival beispielsweise ist momentan, soweit ich das weiß, pausiert. Ich selbst bin ein zwar ein sehr großer Fan von den Werkatzen von Finsterwald, jedoch genügt es wohl bei Interesse, einfach die Regeln und Informationen zu lesen." Die Kriegerin behält ein immer ziemlich gleiches Tempo bei, schneller als Gehen, aber als Rennen würde sie es auch noch nicht bezeichnen, denn das wäre auf Dauer zu anstrengend. Am heutigen Tag würden sie sich ihre Kräfte gut einteilen müssen. Deswegen beschließt sie, kurz anzuhalten und zu verschnaufen. Die beiden Katzen befinden sich nun am Waldrand, eine Wiese erstreckt sich vor ihnen und verschiedenste Gerüche wehen herüber. Himmelsdiamants Blick schweift über die vielen bunten Blumen, die blühen, gibt ab und an einen kleinen Kommentar ab: "Schau! Siehst du die rote Blume dort, Saphirjunges? Ich weiß, Heilerkatzen sind wir zwar nicht, aber ein wenig über Kräuter zu wissen ist auch gut für einen jeden angehenden Krieger. Dies beispielsweise ist eine Mohnpflanze. Bestimmt kennst du ihre Samen, die unsere Schmerzen betäuben können und uns auch gut in den Schlaf helfen." Im noch immer ein wenig schwachen Licht der Sonne glitzern Tautropfen wie Perlen auf einem Spinnennetz, was ebenfalls das Interesse der Mentorin weckt. Mit der Schnauze deutet sie in die entsprechende Richtung. "Und das, weißt du für was es unser Heiler benutzt?" Himmelsdiamant konnte sich gut vorstellen, dass Saphirjunges den Prozess, wie das Spinnennetz nach Kämpfen verwendet Urde bestimmt schon beobachtet haben könnte.



©Gast
Di Feb 27, 2018 7:21 pm
avatar
Gast

Während die erfahrene Mentorin dem jungen Kätzchen eine Antwort lieferte, spitzte dieses aufmerksam ihre Ohren und behielt dabei auch das Gesicht von @Himmelsdiamant im Auge. Wie als könne sie ihr besser folgen, wenn sie diese während dem Sprechen anblickte. Schließlich nickte sie langsam, während sie ihre Geschwindigkeit dem Lauftempo der Mentorin anpasste und schließlich mit ihr gemeinsam innehielt. „Gut. Dann werde ich mich eigenständig darüber informieren, sollte ich Interesse an einer der beiden Spiele entwickeln.“ Schließlich schweifte ihr Blick samt ihrer Gedanken ab, als Himmelsdiamant das Thema wechselte und auf die rote Mohnblume aufmerksam machte. Saphirjunges lächelte bei der Erläuterung von Seiten der Kriegerin und zeigte mit ihrem wachsamen gesichtsausdruck, dass sie weiterhin den Worten der anderen Kätzin folgte. Dann wandte sie ihr lächelnd das Gesicht zu. Ihr Wissen zum Thema Spinnennnetz war gefragt worden. Dann wollte sie sich doch mal beweisen. „Wie Spinnenweben von Heilerkatzen verwendet werden habe ich schon gesehen. Sie bieten sich zum Verbinden von Wunden und Brüchen, soll dabei das Blut stoppen und ich könnte mir vorstellen, dass sie auch vor Dreck schützen könnten. Schließlich sollten sich offene Wunden oder Brüche nicht auch noch entzünden.“ Einen Moment lang blieb sie noch still, ehe sie noch hinzufügte: „Mohnsamen darf man aber, soweit ich weiß, keinen trächtigen Kätzinnen geben oder? Spinnenweben sind ja harmlos. Aber ich meine einer der Heiler einmal gehört zu haben, als dieser davon abriet einer Schwangeren Mohnsamen zu verabreichen.“ Verunsichert mit leicht schief gelegten Kopf sah sie zu der Kriegerin auf. Sie konnte nicht mer auswendig sagen, ob sie nicht etwas durcheinander brachte.


Off: Sorry für die späte Antwort D:



©Himmelsdiamant
Di März 13, 2018 3:19 pm
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1713
Anmeldedatum : 09.12.15

Himmelsdiamant nickte stolz, nachdem Saphirjunges ihr Wissen über Spinnenweben verkündet hatte. Die Antwort ihrer Schülerin war fehlerfrei, was sie dieser auch noch kurz bestätigte, bevor sie deren andere Frage beantwortete: "Deine Annahme ist ganz richtig, Königinnen, die Jungen erwarten, sollte man möglichst keine Mohnsamen geben. Dies kann ich dir nur bestätigen." Ein warmes Gefühl breitete sich in der Brust der Mentorin aus, denn sie konnte sich, obwohl sie sich nie sonderlich am Weg einer Heilerkatze interessiert gezeigt hatte, daran erinnern. Während sie diese Worte aussprach traten die beiden Katzen auf eine sonnenbeschienene, eigentlich recht große Lichtung hinaus. Der Tau glänzte noch feucht an den langen Grashalmen und Himmelsdiamant spitzte sofort die Ohren, als sie ein Rascheln hörte. Dieser Platz war ein guter für die Jagd, ob Mäuse, Vögel oder andere Tiere des Waldes spielte kaum eine Rolle. Mit den Augen verfolgte sie auch schon eine Spitzmaus, die schnell ins Unterholz, wahrscheinlich in Richtung ihres Baues davonhuschte. Auch wenn die Pfote der Mentorin kurz unruhig zuckte, hielt sie sich zurück, denn schließlich wollte sie ja @Saphirjunges etwas beibringen und sie sollte es auch sein, die das gelernte anwandte. Sie hob ihre Nase ein wenig und spürte eine leichte Briese, die in ihre Richtung wehte und den Geruch von Beute mit sich brachte. Ein guter Zeitpunkt für eine erste Lektion bei der Jagd. Spürst du den Wind? Vielleicht weißt du oder kannst es dir zumindest vorstellen, wieso es wichtig ist, darauf zu achten, von wo er kommt? Wenn man sich anschleicht darf man das nie vergessen!", stellte sie der jüngeren Katze eine weitere Frage.



©Gesponserte Inhalte




Seite 1 von 1


Finsterkatzen :: Schmutzplatz :: Archiv