Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Werkzauge der Magie

©Elbenstern
Mo Okt 09, 2017 4:35 pm
avatar
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 27

Die magischen Werkzeuge

Wenn wir traditionell als Hexen arbeiten, werden wir bald feststellen, daß ein paar Werkzeuge unerlässlich sind. Doch bevor wir losziehen und uns teure Gerätschaften anschaffen, ist es durchaus üblich, zunächst zu improvisieren. Die meisten magischen Gegenstände finden sich im Laufe eines Hexenlebens dann von ganz alleine ein.

Das 8oder Die) Athame
ist üblicherweise das erste Werkzeug, daß sich eine Hexe anschafft. Mit ihm wird der Kreis gezogen und so der Raum zwischen den Welten geschaffen. Üblicherweise hat das Athame einen schwarzen Griff und eine gleichseitige zweischneidige Klinge. Die Zweischneidigkeit der Klinge soll uns daran erinnern, daß wir mit dem Athame trennen und verbinden können, das heißt, wenn wir den Kreis ziehen, schaffen wir uns einerseits den Raum zwischen den Welten, andererseits grenzen wir diesen Raum von der Alltagswelt und allen störenden Einflüssen ab. Das Athame ist üblicherweise scharf wie der Verstand und wird deshalb dem Element Luft zugeordnet.

Mit dem Arbeitsmesser stellen wir weitere magische Werkzeuge, wie den Zauberstab her und wir können es gut benutzen, um Buchstaben oder Zeichen in Kerzen zu ritzen oder Runen auf Stäbe zu schnitzen. Das Arbeitsmesser hat in der Regel einen weißen Griff, aber ein gutes Taschenmesser tut ebenfalls seine Dienste. Wichtig ist, daß es nur im Kreis benutzt wird. Weil wir mit dem Arbeitsmesser kreativ arbeiten, wird es dem Element Erde zugeordnet.

Der Zauberstab
ist wahrscheinlich ebenfalls ein Gerät, daß sich jede Hexe im ersten Jahr zulegen wird. Oft wird der erste Stab von einem Haselstrauch geschnitten, weil man diesem magische Zauberkräfte nachsagt. Der Zauberstab sollte so lang sein, wie Dein Unterarm, gemessen vom Ellenbogen bis zum Ende des Mittelfingers. Der Stab symbolisiert die männliche Kraft und wird deshalb dem Element Feuer zugeordnet.

Das Pentakel
ist eine runde Scheibe, die entweder aus Metall, aus Stein oder Holz gefertigt wird. Es symbolisiert die Kraft der Erde und wirkt somit magnetisch. Es ist daher immer eine gute Idee, einen magischen Gegenstand auf dem Pentakel aufzuladen. Oft ist ein Pentakel mit magischen Zeichen verziert, doch es genügt am Anfang völlig, ein einfaches rundes Holzbrettchen zum Pentakel zu ernennen.

Die Weihrauchschale steht für das Element Luft und wird benutzt, um darin Weihrauch und Kräuter abzubrennen. Der Rauch soll uns helfen bestimmte energetische Schwingungen aufzubauen.

Der Kelch
repräsentiert alles Weibliche. Üblicherweise hat jede Hexe zwei Kelche, einen für den Wein und einen für das Wasser. Es gibt kein vorgeschriebenes Material für den Kelch, er kann aus Glas, Wasser, Metall oder Ton sein, ganz nach persönlichem Geschmack der Hexe.

Der Besen
wird benutzt, um den Kreis von allen störenden äußeren Einflüssen zu reinigen. Er wird dem Element Wasser zugeordnet.

Neben den genannten Geräten gibt es noch weitere, die wir nur im Kreis benutzen: Das Salzfass, den Kessel und den schwarzen Spiegel. Dazu kommen noch einige traditionelle Werkzeuge, die aber erst in höheren Initiationsgraden zum Einsatz kommen. Der Vollständigkeit halber sollen sie jedoch ebenfalls hier genannt sein. Es sind das Schwert, die Kordeln und die Geissel.



http://www.finsterkatzen.com

 Ähnliche Themen

-
» Tessia (Magie)» Das Buch der Dunklen Magie» Kylar´s Magie [Light Changing]» Mimiko Tachibana (Godslayer des Gift)» Diskussion zu "Die Zweige der Magie"
Seite 1 von 1


Finsterkatzen :: Allgemeines :: Magie :: Reale Magie (Kultur)