Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Survival - Runde 1

©Rehstern
Do Jun 29, 2017 8:00 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 3226
Anmeldedatum : 05.06.15
Alter : 13

[Out : @Greifensichel : *Geräuschvoll einatmen* :0 Ach herrje. Habe ich wohl ganz vergessen zu posten xD Tut mir aufrichtig leid :d Ich werde wieder jeden Tag posten, versprochen oh große Staren :d Und was ich noch sagen wollte.. diese Abgabetermine setzen mich voll unter Druck deswegen habe ich auch nicht gepostet da es schon zu spät war :0 Denke dann immer, dass ich sowieso zu spät bin und es eh nix mehr bringt. ^^]

•••

Rehschatten hatte sich langsam wieder von ihrem Schock erholt und versuchte den Schmerz in ihrer Pfote zu ignorieren. Tapfer hielt sie mit ihren Gefährten Schritt. »Ich finde wir sollten den schmalen Gang entlang laufen.«, schlug sie vor und machte eine nachdenkliche Miene. Der Gang war zwar sehr schmal aber vielleicht führte er raus aus dieser Höhle und das war ja ihr Ziel. Nachdenklich schaute sie in den Gang. Doch sie erkannte nicht sonderlich viel. Nur Dunkelheit welche sich darin ausbreitete. Sie schluckte. Ihr Blick glitt zu den anderen und sie musterte diese mit einem fragenden und relativ neugierigen Blick. Zwar wollte sie den Gang nehmen, aber sie wollte natürlich die Meinung der anderen hören. Vielleicht hatten sie eine bessere Idee. In dem Moment meldete sich leise ihr Magen. Er grummelte vor Hunger und kurz verzog sich ihre Miene ein wenig. Ein bisschen peinlich berührt versuchte sie ihren Magen zum Schweigen zu bringen.[A]



©Greifensichel
Do Jun 29, 2017 9:12 pm
avatar
2.Anführer
Anzahl der Beiträge : 12547
Anmeldedatum : 31.08.14
Alter : 9

@Rehstern
Nicht so wild. Du kannst von mir aus so lange noch posten, wie ich meinen Teil noch nicht gepostet habe. Es ist nicht schlimm, wenn ich dann nochmal etwas ändern muss ^^* Ich hoffe nur, dass ihr mir verzeihen könnt, dass der Post nie ganz pünktlich kommt :'D



©Himmelsdiamant
Do Jun 29, 2017 9:30 pm
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1351
Anmeldedatum : 09.12.15
Alter : 14

Tropfensilber fixierte den Fuchs mit seinen Augen und entschied sich dann im Bruchteil der nächsten Sekunde, dass er den Fuchs am Bauch attackieren will, da er dies für dir bessere Möglichkeit hält, um eher einen Treffer zu erzielen.

Möglichkeit A



©Schokokiller
Do Jun 29, 2017 9:44 pm
avatar
Weiser Mentor
Anzahl der Beiträge : 785
Anmeldedatum : 07.12.15

Rabenfluch
Ja, ich bin auch für den schmalen Gang. Hochklettern ist mir Dann doch zu gefährlich. Man sollte aber den Weg markieren falls dass hier im Kreis geht und wir das nicht mitbekommen miaute die schwarze Kätzin und gähnte dann noch einmal kurz. Schlafen ging eben einfach immer.
Antwort A



©Dei-Chan
Do Jun 29, 2017 9:49 pm
avatar
Junges
Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 07.04.17

Schlangenpfote
Erleichtert, dass nichts wirklich schlimmes passiert war, und Rehschatten noch laufen konnte, setzte der Schüler sich hin. "Ich bin auch für den Gang. Ich war ja schon in ihm und dort wars eigentlich ganz ruhig und es gab keine Probleme."
Möglichkeit A



©Nott
Do Jun 29, 2017 10:39 pm
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 633
Anmeldedatum : 30.04.16
Alter : 10

Kupferschädel
Es schien nicht aufhören zu wollen. Gerade die ersten vertrieben erklang nun ein neuer Schrei des Kampfes. Noch etwas erschöpft vom vorherigem klettern, eilte die Kriegerin dennoch los um den anderen zu helfen und sie zu unterstützen. Um erst jedoch die Lage zu checken und einen kleinen Moment verschnaufen zu können schlich sie sich vorsichtig an.
[B]



http://warriors-cats-rpg.forumieren.com/
©Himmelherz
Fr Jun 30, 2017 2:26 pm
avatar
Waldwächter
Anzahl der Beiträge : 3834
Anmeldedatum : 24.07.14
Alter : 18

Out: Da keiner was dagegen hat und ich keine Zeit habe werde ich einfach die selbe Antwort wie @Mythenfeuer wählen (sollte ich die zeit finden dann schreibe ich aber noch was)

~Sky



©Lilienbrüllen
Fr Jun 30, 2017 2:40 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 28.01.17
Alter : 20

Fliederpfote

Froh das er den Heiler Helfen konnte lief er mit im zum Treffpunkt zurück. Dort angekommen legte er die Kräuter beiseite und suchte weiter zu Helfen. Als der Kampflärm erklang zuckte er aber zusammen.
Da die anderen sich scheinbar heranschleichen wollen beschloss er noch voller Energie den Feind zu verwirren und zu erschrecken. Es war bestimmt der selbe der ihre Kräuter zerstört hatte. Also Rannte Fliederpfote in die Richtung des Kampfes und fing kurz davor an wild herumzuschreien.

[Antwort D]



©Flockentanz
Fr Jun 30, 2017 2:41 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 14.04.16
Alter : 17

Nebellicht
Nachdem bereits einige ihre Meinung kundgetan hatten - ausnahmslos hatten alle bis jetzt für den schmalen Gang gestimmt - überlegte die Kätzin noch immer. Über den unteren Tunnel zurück zu kehren, war gelinde gesagt nahezu unmöglich, da es sehr steil hinab - beziehungsweise nun hinauf - ging und schon das Hinunterkommen nicht ohne Verletzungen abgelaufen war. Der obere Gang wäre eine Möglichkeit, bei diesem wussten sie zumindest zu 100%, dass dieser aus der Höhle hinausführte, allerdings war es anstrengend, hinauf zu klettern und so gut wie alle hier waren erschöpft. Der schmale Gang, den sie und Schlangenpfote ausgekundschaftet hatten, war die einige echte Alternative, allerdings wussten sie nicht, ob er überhaupt einen Ausgang hatte und wenn sie nur im Kreis liefen, würde das auch nichts nützen. Aber dennoch... wenn jemand von ihnen beim Klettern auf dem Weg zum oberen Pfad abstürzte, nutzte ihnen das auch nichts und schlimmstenfalls konnten sie diesen Weg später noch immer wählen. "Ich bin auch für den schmalen Gang" tat sie schließlich kund und auch Himmelherz schloss sich ihrer Meinung an.

Antwort A

@Himmelherz, ich hoffe mal, es ist in Ordnung so, wenn ich dich einfach in meinen Post inkludiere^^ Wenn nicht, kann ich es auch ändern



©Knochensplitter
Fr Jun 30, 2017 4:05 pm
avatar
Heiler
Anzahl der Beiträge : 3041
Anmeldedatum : 28.03.16

Eichelschweif
Er zuckte nervös mit den Ohren, er wollte eigentlich nicht zurück in die Höhle, besonders nachdem es so geklungen hatte, als wäre etwas eingebrochen. Allerdings konnte er seine Kameraden auch nicht zurück lassen. Sollte er einfach warten und essen besorgen? Schließlich bräuchten seine Kameraden sicher fressen, wenn sie zurück kamen, aber was wenn er jetzt seine Zeit hier vergeudete und seine Kameraden nicht zurück kämen? Und sein Rettungsversuch zu spät käme? Nervös knetete er den Boden, eigentlich hatte er sich schon entschieden, er musste sich nur dazu durchdringen dieser Entscheidung zu folgen. Er seufzte niedergeschlagen. "Ich denke wird sollte gucken, ob es einen Weg zur Höhle gibt, um die anderen raus zu holen, von hier aus ist dies sicher einfacher. Ich mache mir Sorgen, dass sie sonst gefangen sind", mauzte er mehr zu sich selbst und wart einen Blick auf die Höhle.
Antwort B



©Flammensturm
Fr Jun 30, 2017 6:44 pm
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 986
Anmeldedatum : 08.03.16

Nachdem sie die Höhle erkundet haben endschied sie den Schmalen Weg zu nehmen.
(A)



©Greifensichel
Sa Jul 01, 2017 6:50 pm
avatar
2.Anführer
Anzahl der Beiträge : 12547
Anmeldedatum : 31.08.14
Alter : 9

Diamond scheidet aus

@Schokokiller
Dein Chara hat sich zwar nicht mehr in der Höhle befunden, aber ich habe jetzt mal so getan, als wäre er die ganze Zeit noch dort gewesen ;)

Nächster Termin: 3.7.2017 um 19.30 Uhr

Story

Nachdem Runentänzerin Geräusche wahrgenommen hatte und gefragt hatte, was da los sei, beschlossen sie, Rubinhauch, Diamantpfote und Kupferschädel sich vorsichtig anzuschleichen. Als sie nah genug waren sahen sie einen Fuchs, welcher mit einer Katze im Maul versuchte Tropfensilber abzuwehren. Diamantpfote überlegte nicht lange und stürmte auf den Fuchs zu. Sie hatte schon einmal einen Fuchs besiegt und würde auch dieses Mal den Fuchs verjagen. Der Fuchs war schon ein wenig erschöpft, sein Bauch blutete durch Tropfensilber und als Blattschnee sich tot stellte, dachte er, dass sie dies wirklich wäre und lies sie auf den Boden fallen (-1LP), um sich dann den anderen beiden zu widmen. Nachdem Tropfensilber dem Fuchs erfolgreich den Bauch aufgekratzt hatte, bekam er Verstärkung. Diamantpfote sprang auf den Fuchs zu und er konnte den Geruch von den anderen Katzen wahrnehmen. Der Fuchs jedoch hatte sie gesehen, riss sein Maul auf und biss zu. Die anderen Katzen, welche im Gebüsch saßen sprangen wie auf Kommando auf den Fuchs zu. Etwas erschrocken, dass der Fuchs nun die nächste Katze im Maul hatte, zielte Rubinhauch mit ihren Krallen auf das Gesicht des Fuchses. Plötzlich hörten sie einen wilden Kampfschrei, der aus dem Nichts zu schienen kam. Fliederpfote rannte auf den Fuchs zu und lenkte diesen ab, sodass sie ihn weiter bekämpfen konnte und Möwenschrei und Schattenfrost sich dem Kampf anschlossen. Doch anstelle des Fuchses zu bekämpfen, rannte Fliederpfote an diesem vorbei. Kurz danach war nichts mehr vom brüllenden Schüler zu hören. Geholfen hatte er ihnen ziemlich, denn kurz danach ergriff der Fuchs die Flucht. Er hatte Diamantpfote kurz vor dem Gebüsch fallen gelassen und nun lag sie schlaf da, ihr Brustkorb hob und senkte sich nicht mehr (-16LP ->†).  Sternenfänger hatte sich währenddessen nicht bewegt und gehofft, dass der Fuchs sie nicht wieder bemerken würde.
 
Die Katzen holten Diamantpfote zu ihnen. Sie legten sie zwischen zwei Bäume. Rubinhauch trauerte um ihre Schülerin und nachdem die anderen gegessen hatten und Rubinhauch einen Wühler zu sich genommen hatte, schliefen sie alle neben Diamantpfote ein und verabschiedeten sie.
Am nächsten Morgen vergruben der zweite Anführer und zwei Krieger die Schülerin und dann beschloss der Clan weiter nach den anderen zu suchen. Dieses Mal liefen sie stur geradeaus. Sie kamen an einer Höhle vorbei, welche nach den Kriegern roch jedoch eingestürzt war und so liefen sie weiter, bis sie von weitem einen seltsamen Ort ausmachen konnten. Überall standen komische Dreiecke und komische Tiere liefen auf nur zwei Beinen zwischen ihnen her.
 
Eichelschweif hatte ein Weilchen gebraucht um sich dazu zu dringen, den anderen zu helfen. Er wollte gerade den Gang der Höhle wählen, als es erneut polterte und ein Stein haargenau vor seiner Schnauze auf Boden. Vielleicht würde er auch Ausgang oberhalb der Höhle suchen. Der Krieger wollte auf die Höhle hinauf klettern, rutschte jedoch ab und fiel wieder nach unten (-2LP).  Er beschloss deshalb weiter zu suchen. Es war schon spät und es müsste wohl bald Nacht sein. Er lief in die Richtung, außerhalb der Höhle, wo er vermutete die große Höhle zu finden. Doch offensichtlich hatte er sich geirrt und sah von weitem nun einen Lichtschimmer. Was war das? Er nahm einen merkwürdigen Geruch wahr.
 
Die sechs Katzen in der einstürzenden Höhle beschlossen den schmalen Gang zu nehmen und hofften, dass er sie nach draußen brachte. Sie folgten dem schmalen Gang eine Ewigkeit. Es war sehr eng, so dass sie rechts und links die Wand des Ganges streiften und an manchen Stellen der Fels sich in ihr Fell grub (-1LP).  Nicht nur dass es sehr eng, auch ab und zu regnete es von oben und an diesen Stellen war es sehr glitschig. Als der Gang steil bergauf ging rutschte Schlangenpfote aus (-2LP) und kullerte nach hinten und stieß gegen Rehschatten (-1LP), welche daraufhin ebenfalls fiel und nach unten rutschte, bis die beiden gegen Rabenfluch stießen und dieser die beiden aufhalten konnte. Als der Gang wieder gerade verlief waren sie bereits ein ganzes Stück bergauf gelaufen. Und kurz darauf, stieß Nebellicht gegen eine Wand (-1LP). „Hier ist der Gang zu En…“, wollte sie sagen, doch sie hatte bis eben nicht gemerkt, dass der Gang nun breiter war, so dass sie sich wieder frei bewegen konnte. „Wo sind wir?“, fragte sie.  Dann hörte sie, dass tippeln von kleinen Pfoten. Mäuse? Sie fiel in die Jagdkauer und sprang in die Richtung, von der sie ein Tippeln hörte. Mit gekonntem Biss, tötete sie die Maus. Als alle etwas gegessen hatten, beschlossen sie sich erst einmal, sich auszuruhen, denn hier waren sie sicher vor Regen und konnten momentan keine Gefahr ausmachen. Am nächsten Morgen stellten sie eine Art Treppe fest und einen weiteren Raum, der an diesen grenzte.

Entscheidungen
Fliederpfote, Schattenfrost, Möwenschrei, Diamantpfote, Kupferschädel, Rubinhauch, Runentänzerin, Blattschnee, Sternenfänger:
 

Eichelschweif:
 

Schlangenpfote, Flammenblüte, Rehschatten, Nebellicht, Himmelherz, Rabenfluch:
 



©Flammensturm
Sa Jul 01, 2017 6:56 pm
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 986
Anmeldedatum : 08.03.16

Nachdem wir den Schmalen weg gegangen sind und sich ausgeruht hatten. Überlegte Feuerblüte was sie machen wollten. Ihre wunde tut noch weh von den Schmalen Gang. Sie sah dann wieder zur Treppe und beschloss die hochzugehen.
(A)



©Irrlichttau
Sa Jul 01, 2017 8:21 pm
avatar
Waldwächter
Anzahl der Beiträge : 3286
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 26

Rubinhauch

Die junge Kriegerin dachte erst nach, wohin sie gehen sollt, beschloss dann aber sich von der linken Seite her zu nähern.Und zu gucken was dann passiert.

[-> Antwort A-2 wurde gewählt.]



http://www.finsterkatzen.com
©Mercyheart
Sa Jul 01, 2017 9:15 pm
avatar
Oberster weiser Mentor
Anzahl der Beiträge : 6374
Anmeldedatum : 15.08.14
Alter : 17

Da Rubinhauch sich von links zu nähern begann entschied sich Runentänzerin, nachdem sie den seltsamen Ort noch etwas beäugt hatte, von dieser Seite auf der sie waren zu nähern.

Antwort A-1



©Winterfee
Sa Jul 01, 2017 10:07 pm
avatar
Finsterschattenjäger
Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 14.05.17
Alter : 15

Möwenschrei

Als sie sah wie Rubinhauch sich nach links wandte schloss sie sich ihr schnell an. Sie dachte fals es eine Gefahr geben sollte wären sie zu zweit aufjedenfall stärker wie allein

Antowrt A.2



©Himmelsdiamant
So Jul 02, 2017 9:02 am
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1351
Anmeldedatum : 09.12.15
Alter : 14

Tropensilber beäugt den seltsamen Ort misstrauisch und blickt diese Richtung. Schließlich geht vorsichtig einige Schritte, um Runentänzerin zu folgen. Da schon zwei Krieger die andere Richtung gewählt haben, hält er es für klüger, sich der einzelnen Kätzin anzuschließen

Möglichkeit A-1

[Out: Weil ich bis Freitag aufgrund einer Klassenfahrt nicht anwesend bin, würde @Reiherschatten solange für mich übernehmen.]



©Laubherz
So Jul 02, 2017 2:56 pm
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 700
Anmeldedatum : 16.02.16
Alter : 16

Blattschnee überlegt kurz und siehht sich um. Schließlich entscheidet sie sich, sich dem Ort von links zu nähern.
[Antwort A2]



©Knochensplitter
So Jul 02, 2017 5:59 pm
avatar
Heiler
Anzahl der Beiträge : 3041
Anmeldedatum : 28.03.16

Eichelschweif
Eichelschweif zitterte noch immer ein bisschen und zuckte nervös mit dem Schnurrhaaren, am liebsten wäre er direkt umgekehrt und hätte sich erst einmal einen Platz zum schlafen gesucht, allerdings konnte er jetzt nicht einfach kneifen. Er wollte seine Clankameraden nicht im Stich lassen, denn er war ein loyaler Kater. Ihm war zwar bewusst, das es böse für ihn ausgehen konnte, denn es konnte sich bei diesem Geruch auch um etwas gefährliches handeln. Er hoffte allerdings eher auf etwas wie Krähenfraß. Langsam mit zitternden Pfote schob er sich auf den Geruch zu, immer bedacht wo er hintrat. Vielleicht würde er die Quelle des Geruches ja sehen und könnt gegebenenfalls fliehen.
Antwort A



©Nott
So Jul 02, 2017 6:26 pm
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 633
Anmeldedatum : 30.04.16
Alter : 10

Kupferschädel
Die Kriegerin sah zu wie einige schon den seltsamen Ort erkundete. Auch sie fragte sich was sich dort wohl befinden würde. Jedoch wollte sie noch etwas weiter gucken ob es nicht vielleicht noch mehr zu erkunden gab. Daher entschloss sie sich weiter zu gehen und links ab zu biegen. Vielleicht befand sich dort ja noch mehr.
[B - 2]



http://warriors-cats-rpg.forumieren.com/
©Kettenklang
So Jul 02, 2017 9:00 pm
avatar
Höhlenwächter
Anzahl der Beiträge : 1696
Anmeldedatum : 23.03.14
Alter : 14

Schattenfrost
Sie sah um sich als sie ein seltsames objekt erkannte. Sie sah das ein paar ihrer clangefährten eine andere richtung einschlugen somit entschied sie sich von rechts an das objekt ranzugehen.



A3



©Himmelherz
Mo Jul 03, 2017 2:27 pm
avatar
Waldwächter
Anzahl der Beiträge : 3834
Anmeldedatum : 24.07.14
Alter : 18

Am Morgen saßen alle Katzen zusammen und waren am überlegen was sie den nun tun wollten. Feuerblüte entschied sich die Treppe hochzugehen doch Himmelherz war sich unsicher den er möchte mittlerweile schon gerne aus der Höhle raus aber auf der anderen Seite wollte er auch umbedingt die Höhle weiter erkunden. Er sagte zu Nebellicht "Also so langsam möchte ich schon aus dieser Höhle raus weshalb ich wahrscheinlich die Treppe hochgehen werde. Aber ich wenn du den Raum noch erkunden möchtest dann folge ich dir."

[Antwort A]

~Sky



©Schokokiller
Mo Jul 03, 2017 4:34 pm
avatar
Weiser Mentor
Anzahl der Beiträge : 785
Anmeldedatum : 07.12.15

Rabenfluch
Langsam hatte die schwarze Katze echt genug von Hölen. Die Treppe wirkte da um einiges vielversprechender, auch wenn sie diese nur hochgehen würde, wenn gerade keine Katze auf der Treppe stand. Ich schließe mich Flammenblüte an murmelte Rabenfluch mehr zu sich selbst als zu den anderen.

Antwort A

@Greifensichel
Sorry. Meinegüte, ich muss blind sein. Alles Ernstes, ich hab deinen ganzen Post übersehen. Ich sollte mal darüber nachdenken meine Brille mal öfter zu tragen.



©Namida
Mo Jul 03, 2017 7:57 pm
avatar
Heiler
Anzahl der Beiträge : 2156
Anmeldedatum : 27.07.15
Alter : 17

Sternenfänger überlegte einen Moment. Sie hatte so einen ähnlichen Ort schon einmal auf einer patrouille gesehen. Damals hatte sie einen großen Bogen um diesen ort getan. Doch jetzt packte sie die Neugier. Sie würde sich dem Ort nähern. Sternenfänger wollte unbedingt herraus finden, ob der Ort wirklich so gefährlich war oder es doch nette Geschöpfe waren. Langsam lief sie darauf zu.

[Antwort A3 wurde gewählt]



©Lilienbrüllen
Mo Jul 03, 2017 8:09 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 28.01.17
Alter : 20

Fliederpfote

Aufgrund dessen das dies nun wieder eine Neue Situation war folgte Fliederpfote einfach seiner Mentorin.


[Antwort A3]



©Gesponserte Inhalte




 Ähnliche Themen

-
» Survival - Runde 1» BB-8+Bis an die Grenzen = 3 Aktionen die Runde, ohne Stress?» [IA] Gefecht; Ende der Runde Timing» Fight for your Survival!» Der Zombie Survival Guide. Überleben unter Untoten
Seite 7 von 9
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter


Finsterkatzen :: Games :: The Survivals