Startseite

Regeln

Mitgliederliste

Registrierung

Suche


© Codes & Design by Traiceheart
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Bei Problemen sind wir jederzeit für dich da!

Klickt auf den Button:

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3


Bran

avatar
Heiler

Anzahl der Beiträge : 727
Männlich Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 15

Geheime Pläne // Harry Potter RPG [Play]



[Sorry, falls irgendwas mit dem Post nicht in Ordnung ist, muss erst wieder reinkommen^^']

Olive Mara Abrams | Hufflepuff | Hogwarts; Große Halle | 19:15 | erwähnt Collin, Lunaria und Myrcella

Wie immer wenn ihre Emotionen besonders stark waren, waren ihre Zauberkräfte auch stärker. Ihre mit "Incendio" herbeigerufene Flamme, war diesmal beträchtlich größer und reichte aus um einige Schlangen von den Geschwistern weg zu scheuchen. Sie nickte den erleichtert und dankbar dreinsehenden Zwillingsmädchen zu und bedeutete ihnen, es ihr gleichzutun. Nicht ohne einen Anflug von Neid sah sie die große Flamme des Ravenclawmädchens, doch deren Bruder brauchte ihre Hilfe, denn wie es schien konnte er sich kaum mehr auf den Beinen halten. Der Erstklässler wimmerte undschloss die Augen, als Olive ihn hochhob, aus der Reichweiteder umherkriechenden Schlangen, als... endlich. Der Schulleiter rief etwas, vollführte eine flüssige Bewegung mit seinem Zauberstab und die Schlangen verwandelten sich in Äpfel zurück. Schnell setzte sie den Gryffindor auf den Steinboden und dessen Schwestern kamen herbeigelaufen, die Hufflepuff in Tränen aufgelöst, die Ravenclaw ernst und besorgt. "Eddie!", rief Erstere und kniete sich neben ihren kleinen Bruder, der augenverdrehend meinte:"Du sollst mich doch nicht mehr so nennen, Jill....mein Bein tut so weh...eine Schlange hat mich gebissen...muss ich jetzt sterben?" "Du stirbst nicht!", fauchte ihn die Ravenclaw an. Etwas unbehaglich, fragte Olive die Geschwister:"Habt ihr gesehen, was für eine Schlange es war?" "Eine Viper", antwortete die Ravenclaw wie aus der Pistole geschossen, "aber ich konnte nicht genau erkennen, welche Art es war, dafür ging es zu schnell. Die Muskelschmerzen sind charakteristisch für diese Schlangenart." Olive war immer noch überrascht, wie viel Wissen Ravenclaws in ihren Gehirnen speichern konnten, Collin hatte sie auch öfter verblüfft, aber sie bezweifelte, dass er so gut über Schlangen Bescheid wusste. "Nun Edward, du bist einer der wenigen Erstklässler, die die Ehre haben, gleich an ihrem ersten Tag  in Hogwarts die Krankenstation von innen zu sehen!", informierte sie den Jungen, wobei sie hoffte mit Edward als Namen richtig zu liegen. Doch glücklicherweise nickte der schwach lächelnde Edward nur und ließ sich widerstandslos von ihr hochheben. Sie sah zu seinen Schwestern, die hinter ihr her staksten, wobei sie versuchten, möglichst wenige Äpfel zu berühren, als ob jeden Moment wieder eine Schlange daraus hervorbrechen könnte. Jill, die Hufflepuff wischte sich die Tränen aus dem Gesicht und blickte verängstigt auf den Boden, während ihre Zwillingsschwester auf sie einredete. Sie blieb unentschlossen stehen. Sollte sie gleich hinauf zur Krankenstation laufen, oder auf weitere Instruktionen des Schulleiters oder der Hauslehrer warten? Würde das zu lange dauern? Würde sie schnell genug zur Krankenstation kommen? Warum konnte sie nicht auch so schlau sein und wissen was genau jetzt zu tun war? Olive war haltlos überfordert. Ob Lunaria Rat wüsste? Sie hatte ja eine Schlange. Oder Collin? Oder Myrcella?


Alexei Raven Sullivan | Slytherin |Hogwarts; Große Halle | 19:15

Er hatte die Schreie der anderen Schüler nur unterschwellig, gedämpft und wie aus größerer Entfernung gehört, dennoch war es angenehm, als sie durch das Eingreifen des Schulleiters verschwanden und der Stille wichen, die er gewöhnt war. Er hoffte, dass nicht allzu viele Schüler gebissen worden waren und wie um zu überprüfen, ob er nicht geträumt oder sich etwas eingebildet hatte, kniete er sich hin und hob einen Apfel vom Boden auf. Alec sah  manche der Slytherins, Hufflepuffs, Gryffindors und Ravenclaws von den Bänken und sogar Tischen heruntersteigen, viele umarmten ihre Freunde, oder die Person, die zufällig neben ihnen stand, reichten einander zumindest die Hand. Andere starrten verstört, nachdenklich oder fassungslos auf den Boden, wiederum andere sahen zum Schulleiter und dem Lehrer-Tisch, warteten auf Anordnungen und Erklärungen. Er selbst steckte seinen Zauberstab zurück in seinen Umhang und versuchte so gut es ging sein Selbstmitleid, das nun - nach dem Adrenalin während des Kampfes gegen die Schlangen - wieder am Zug war, niederzukämpfen. Die Tatsache, dass er alleine hier dastand, umgeben von einer Schar erleichterter Slytherins, die zwar weniger herzlich als die anderen Häuser, aber dennoch gutgemeint ihren Freunden ihre Erleichterung bekundeten, machte ihm mehr zu schaffen als sie sollte. Man sollte meinen er hätte sich daran gewöhnt allein zu sein, in allem was er tat, doch manchmal war er sich nicht sicher ob ein Homo sapiens - von Natur aus ein Gruppenbildendes Tier - sich überhaupt daran gewöhnen konnte. Er war bei weitem kein geselliger Mensch, aber nicht einen Menschen hier zu haben, dem er irgendwie seine Gedanken mitteilen konnte, der ihm das Gefühl von Sicherheit, von Zugehörigkeit gab schmerzte, fraß ihn innerlich auf. Um nicht - oder zumindest weniger - darüber nachzudenken, hatte er sich in der Arbeit vergraben - ganze 5 Jahre lang. Alexei war sich nicht sicher, ob er es auch noch ein weiteres Jahr durchstehen konnte. Nasha kam kreischend zu ihm geflogen und krallte sich in seine Schulter. Er streichelte sie und beneidete sie um ihre Freiheit, darum, dass sie fliegen konnte wohin es ihr beliebte, trotzdem blieb sie bei ihm. Sie war vielleicht die einzige Freundin die er je haben würde und er hätte sie um nichts in der Welt hergegeben. Und trotzdem... einen menschlichen Freund zu haben wäre toll. Er wandte seine Aufmerksamkeit wieder dem Schulleiter zu, abwartend was nun geschehen würde.


Dieser Beitrag wurde am So Jun 18, 2017 9:48 pm erstellt.

KONTAKT:



Knochensplitter

avatar
Heiler

Anzahl der Beiträge : 2959
Anmeldedatum : 28.03.16

Geheime Pläne // Harry Potter RPG [Play]




Die Zusammenfassungen wurden aktualisiert.

@Alle meine lieben Mitspieler :3
Wegen der Inaktivität in letzter Zeit (ich weiß, dass es bei allen Gründe gibt) und auch, weil ich das Gefühl habe auf der Stelle zu treten habe ich mich für einen weitern Skip entschieden :). Das Abendessen wir übersprungen bzw. das weitere Abendessen und wir skippen zum nächsten Morgen. Die Verletzten befinden sich auf der Krankenstation und alle anderen wurden ins Bett geschickt. Die Lehrer haben deutlich gemacht, dass sie so ein Verhalten (also so einen "Streich") nicht noch einmal dulden/ zulassen und das der Verursacher, wenn er gefunden wird, bestraft wird.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Dieser Beitrag wurde am Do Jun 22, 2017 8:28 pm erstellt.

KONTAKT:

Geheime Pläne // Harry Potter RPG [Play]

Ähnliche Themen

-
» Geheime Pläne // Harry Potter RPG [Play]
» Harry Potter- Forum
» Pity the living - Harry Potter Rollenspiel FSK 14
» Behind the words - Harry Potter RPG
» Harry Potter-Time of the Marauders
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Finsterkatzen :: Rollenspiele :: Mini RPGs :: Mini RPGs Play-
Gehe zu:
__________________________________________