Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Donald Trump. Dritter Weltkrieg oder Weltuntergang?

©Jaysong
Mo Nov 14, 2016 8:38 pm
avatar
Scharfkralle
Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 23.12.15
Alter : 19

@Himbeernase
Himbeernase schrieb:
Wenn man nicht zu einer der Randgruppen gehört, für die Trump als Präsident das Ende bedeutet, oder einem diese Randgruppen vollkommen egal sind, dann ist Trump objektiv betrachtet wiklich die bessere Wahl.

Randgruppen ist gut... Trump hat sich bisher nur negativ gegen Abtreibung geäussert und überhaupt gegen Kontrazeptiva für Frauen. 
Inzwischen ist eine Regelrechte Panik ausgebrochen und Frauen lassen sich die Spirale einsetzen, weil es nahe liegt, dass Trump den Zugang zu jenen Mitteln erschweren wird, zusammen mit der Abtreibung.

Daher würde ich deine Aussage gerne etwas umformulieren:
Trump ist für die heterosexuellen weissen Männer, welche sich einen Dreck um Frauen oder die LGBT-Community scheren..



©Gast
Mo Nov 14, 2016 8:42 pm
avatar
Gast

Es heißt ja "Trump sei frauenfeindlich."
Aber ganz ehrlich ich habe nur auf "Krieg gegen Russland!" Geachtet da mir das im Moment viel wichtiger war (obwohl ich auch ein Mädchen bin xP)
Da gibt es ja die Randgruppen aber ich weiß - ganz ehrlich- nicht was das ist.
Kann mich da jemand aufklären?
PS: Ich schreib doch weil ich einfach nicht Wiedersehen kann zu schreiben :P



©Jaysong
Mo Nov 14, 2016 9:28 pm
avatar
Scharfkralle
Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 23.12.15
Alter : 19

@Steinjunges: Mit Randgruppen sind Beispielsweise Leute aus der LGBT-Community (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender), Andersfarbige oder in Trumps Fall ganz stark die Mexikaner gemeint.



©Himbeerstern
Di Nov 15, 2016 6:48 am
avatar
Oberster Heiler
Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 17.12.13
Alter : 23

@Monsunschrei Klar muss man in den USA alles an Medikamenten und Gesundheitsbetreuung selber zahlen. Aber das war jetzt ja auch nur ein Beispiel. Ja mit der Homoehe sind die USA wirklich schon weiter als wir. Worauf ich hinaus wollte ist einfach das in Sachen Trans tatsächlich Deutschland fortschrittlicher ist. Immehin kann man in den USA eine trans Person töten und kommt ohne Strafe davon wenn man sagt das man Angst bekommen hat als man rausgefunden hat das die Person trans ist. Das wird Trans Panic genannt und könnte man von der bedeutung her gleichsetzten mit dem was bei uns als Notwehr bekannt ist.

@Kronjunges Ich kenn mich mit den LGBT+ Dingen auch nur so gu aus weil ich auf FB viele amerikanische LGBT+ Gruppen geliked hab und dort auch oft Artikel geteilt werden, von Dingen die da grad so aktuell sind.

@Steinjunges Ich muss den anderen zustimmen haten sieht durchaus anders aus. Ich zumindest hatte nicht die Absicht dich zu haten. Für mich ist dies einfach nur eine gewöhnliche Diskussion. 2 Seiten die der anderen ihre Ansichten schildern.
Das du ein Mädchen bist überrascht mich grad xD aber nur weil in deinem Profil (bzw unter deinem Ava neben deinen Posts) angegeben ist das du männlich bist xD aber das nur nebenbei.



©Gast
Di Nov 15, 2016 7:06 am
avatar
Gast

@Himbeernase also das wusste ich nicht aber ich finde die Waffengesetze in Amerika auch bisschen überzogen, das gleiche wie mit denn Transleuten ist ja auch mit stark pikmentierten, finde ich ziemlich schade...vorallem fürs 21. Jahrhundert.



©Jaysong
Di Nov 15, 2016 4:55 pm
avatar
Scharfkralle
Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 23.12.15
Alter : 19

@Monsunschrei: Trump will die Waffengesetze ja noch zusätzlich lockern, da er der Meinung ist die Polizei könne ja nicht überall sein und jeder müsse sich selber verteidigen können. *facepalm*



©Gast
Di Nov 15, 2016 7:30 pm
avatar
Gast

@Himbeernase
Ich stelle meinen Lieblingscharakter "Steinfell" dar.
Ich melde mich überal so an weil ich ihn liebe *-*



©Himbeerstern
Mi Nov 16, 2016 7:48 pm
avatar
Oberster Heiler
Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 17.12.13
Alter : 23

ja zum Waffengesetzt sag ich lieber gar nix xD das is ein Witz xD
Das Land der Freiheit das ich nicht lache als Minderheit bist du da zum Teil echt am Ar***


@Steinjunges Achso xD ich war halt einfach davon ausgegangen das du da dein Geschlecht angegeben hast weil das hier ja kein RPG Forum ist wo man Charas darstellt xD wir haben ja seperate RPGs xD



©Funkentanz
Do Jan 05, 2017 1:20 pm
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 759
Anmeldedatum : 18.05.16
Alter : 19

Halli Hallo
Wow, da hast du aber Dampf abgelassen. Hut ab, so gut hätte ich mich nie ausdrücken können.
Ich habe wirklich keine Lust mir die ganzen drei Seiten durchzulesen um zu sehen, was ihr hier schon diskudiert habt. Ich hoffe ihr könnt es mir verzeihen.
Aber ich stimme dir komplett zu. Trump ist jemand, der am besten in seinen eigenen vier Wänden bleibt, abgeschrotet von der Außenwelt. Ich finde es traurig, dass er überhaubt so weit gekommen ist.
Das Problem bei dieser Wahl war sicherlich, dass Clinton auch nicht wirklich sympatisch ist, wenn auch sympatischer als Trump. Und ein großes Problem war sicherlich auch die Wahl selbst. Da die Amerikaner eine sehr komplizierte Art haben ihre Präsidenten zu wählen und sich nicht einfach an der Anzahl der Stimmen für einen Kanditaten orientieren, sondern nach Mandaten im Parlament gezählt wird, hatte Clinton leider keine Chance.
Ich würde euch wirklich gerne erklären wie es genau funktioniert, aber ich selbst habe das System nicht durchschaut.
Ein Zeichen dafür, dass die Amerikaner nicht zufrieden waren mit der Wahl, waren die Proteste nach der Wahl. Immerhin waren die Amerikaner wirklich weit vorne, wennn es um Gleichberechtigung geht oder die Akzeptanz den Homosexuellen gegenüber. Mit Trump haben sie wieder einen rießen großen Sprung zurück gemacht und das finde ich wirklich traurig. Obama hat Amerika wirklich weit gebracht, er wurde von der ganzen Welt akzeptiert und respektiert.
Das Feuer, welches in mir brannte (das klingt jetzt aber wirklich schön poetisch XD) als ich hörte, dass Trump Präsident werden würde ist mittlerweile abgekühlt und ich hoffe einfach nur, dass es so ruhig bleibt wie es jetzt ist.
Was mir nur gerade eingefallen ist und auch ein wenig hier her passt ist die Präsidentenwahl in Österreich.
Unser lieber Herr Hofer hat bei der letzten Diskussion mit Herrn Professor Van der Bellen versucht den Trumpeffekt zu nutzen. Das bedeutet er hat während der Disskussion sehr aggressiv reagiert. Ich bin wirklich froh, dass er das gemacht hat, denn ich glaube er hätte gute CHance gehabt unser Bundespräsident zu werden, hat die Chancen aber bei dieser Disskussion verspielt.
In diesen Fall finde ich den Trumpeffekt wirklich super. XD
Das wars von mir.
~Funke



©Tränenklang
So Jan 08, 2017 5:08 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 137
Anmeldedatum : 21.09.16
Alter : 17

Ich muss sagen, ich habe selten einen so ignoranten Titel gesehen. Eine Diskussion sollte zwar die Möglichkeit einer Meinungsäußerung bieten, und es ist auch euer gutes Recht, eure Meinung hier frei zu äußern, aber der Titel und die Argumentation ist aufdringlich, beinahe aufzwingend, und wirken beinahe wie eine Verhetzung.
Eine Diskussion stellt die persönliche Meinung dar, welche man mit sachlichen Argumenten begründet.

@Bachfeuer schrieb:
Vor allem bei seinem Programm bekomme ich das große Kotzen und frage mich: Wie zum f*** hat dieser (ich drücke es jetzt so aus das ich es auch schreiben kann, weil mir für seine richtige Beschreibung einfach die Worte fehlen) hirnrissige, rassistische, sexistische Mann, der keine Ahnung von Politik hat und dem irgendjemand ins Gehirn gekackt hat, das gar nicht existiert, es geschafft eine so geballte Masse an dummen, strohgefüllten oder mit gar nichts gefüllten Köpfen für sich zu gewinnen???? Ich würde echt über die nicht vorhandene Intelligenz lachen wenn es nicht so traurig wäre, was sie damit geschafft haben!
Diese Äußerungen sind alles andere als sachlich. Dies ist eher ein so genannter Rant als ein Diskussionsansatz.

Hier kommt meine Argumentation, weshalb Trump besser ist als Clinton. Hierbei beziehe ich mich lediglich auf meine Meinung und sachliche Argumente.

1. Clinton droht mit einem Krieg - Trump nicht.
Unsere liebe Frau Clinton, die (Zitat) "eindeutig das kleinere Übel" ist (vgl. Startpost), drohte nicht nur China, sondern auch Russland mit einem Krieg. Das würde nicht nur für diese Länder Krieg bedeuten, sondern für die ganze Welt - Russland und China gehören zu den Weltmachten in Sachen Wirtschaft. Wie viele Produkte nutzen wir, auf denen "Made in China" oder "Made in Russia" steht? Und wie viele Produkte gäbe es davon nicht mehr für das geringe Geld, welches wir dafür auf den Thresen legen?
Würde ein Krieg ausbrechen, in den China verwickelt wäre, würde die Produktion von Produkten für den Weltmarkt wie zum Beispiel Spielzeuge und Elektronik verringert werden und ein größeres Augenmerk auf die Produktion von Utensilien zur Kriegsführung, z.B. Waffen und Flugzeuge, gelegt werden.
Das würde zunächst zu einem steigenden Preis für unseren "Allerlei Krimskrams" aufgrund des sinkenden Angebotes und der dennoch hohen Nachfrage bedeuten und könnte dazu führen, dass die Stereokopfhörer aus China für 5€ im Elektronikfachgeschäft auf einmal 20€ kosten.
Zudem befinden wir - Europa - uns genau zwischen den Fronten. Amerika im Westen und Russland/China im Osten. Ein Krieg zwischen diesen beiden - oder dreien - Komponenten würde keinesfalls einfach an uns vorbei ziehen. Im schlimmsten Fall würde Europa direkt in diesem Krieg involviert werden und damit ein weiterer, dritter Weltkrieg ausbrechen, den wir alle fürchten.

Trump hingegen hat bisher keinerlei Intentionen gezeigt, einen Krieg mit Russland und/oder China anzuzetteln und wird, sofern man meinen Quellen vertrauen kann, lediglich in das Kriegsgeschehen eingreifen, welches sich aktuell durch beispielsweise den Syrienkrieg ("IS") abspielt.
Natürlich sind Trumps Handlungen teilweise sehr kritisch einzusehen, beispielsweise einige Twitter-Posts. Jedoch wollen wir hoffen, dass sich dieses Verhalten noch ändert oder diverse Äußerungen in nächster Zeit einfach zurück gehalten werden, da sie einfach als Provokation angesehen werden könnten.


Dies stellt zunächst meine Hauptargumentation dar. Trump wird vermutlich ganz akzeptabel, wenn man ihn auf den richtigen Weg lenkt.
Ich habe vor Clinton ehrlich gesagt mehr Angst gehabt als vor Trump.

LG
Cosme



©Himbeerstern
Di Jan 10, 2017 6:47 am
avatar
Oberster Heiler
Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 17.12.13
Alter : 23

Ich muss sagen ja die Aussicht auf einen Krieg ist natürlich etwas was einen großen Einfluss auf die Meinung haben kann ob jemand als Präsident geeignet ist oder ebend nicht.

Dennoch ist Trump finde ich in keiner weise ein Vertrauenswürdiger Mensch. Denn den einen Tag sagt er X den anderen Tag genau das Gegenteil.
Er postete auf einer Socialmediaplattform mal "Das man ihn doch bitte erschießen soll, wenn er sich jemals als Präsidentschaftskandidat aufstellen lassen sollte."
Und jetzt ist er auf dem Weg ins weiße Haus.
Klar Meinungen und Ziele können sich ändern. Aber dies war nur ein Beispiel. Würde ich mir jetzt die Mühe machen wollen (und hätte ich gade die Zeit dafür) könnte ich da noch mehr Beispiele für nennen (mit Belegen).
Aber grade dieser Wankelmut von ihm ist der Grund dafür dass ich kein Vertrauen dazu habe das Trump wirklich keinen Krieg möchte.
In meinen Augen ist er einfach ein größen Wahnsinniger Mann, dem man soviel Macht nicht hätte geben dürfen. Jemand der seine Meinung alle paar Tage ändert die Befehlsgewalt über ein so mächties Millitär geben ist finde ich alles andere als eine Sichere Sache.

Und dazu kommen dann noch seine ganzen rassistischen, sexisstischen, homophoben und transphoben Ansichten die diesen Mann für mich einfach zu einem der denklich ungeeignetsten Menschen machen, um ein Land zu leiten und zu regieren.



 Ähnliche Themen

-
» Donald Trump. Dritter Weltkrieg oder Weltuntergang?» Donald Trump: Neuer US Präsident??!» Sie will zurück zum Ex oder auch nicht?!» Herz oder Verstand, worauf sollte man hören ?» 2076- Der Weltuntergang naht
Seite 3 von 3
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3


Finsterkatzen :: Allgemeines :: Clanlager