Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 The School of the Elements - SoE Play

©Donnerlied
Di Nov 15, 2016 8:03 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 324
Anmeldedatum : 08.05.16
Alter : 17

Alenia -in Nick's Zimmer | bei Nick [[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]], Annabell [[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]], Adriana [[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]]
Schülerin im GT-Erde-Stamm

Alenia schluckte schwer, als Nick mit einem Leder gebundenen Buch zurück kam. Das musste das Fotoalbum sein, das Fotoalbum mit den ganzen Fotos ihrer Eltern. Leicht unsicher nahm sie ihm das Buch aus den Händen und schenkte ihm ein liebreizendes Lächeln. Der Einband fühlte sich weiß und alt an und als Alenia das Buch auf ihren Schoss legte, um es aufzuschlagen, zögerte sie erneut. Taio war in der zwischen Zeit aufgestanden und blickte nun gespannt auf das Buch auf Alenias Schoß.
Als sie es jedoch noch nicht öffnete, wandte er sich fragend an seine Partnerin. "Du weißt, du musst das nicht aufmachen.", erklärte er ihr, worauf sie nur mit dem Kopf schüttelte. "Nein Taio. Ich muss.", hauchte sie und öffnete ein wenig entschlossener das Buch.

Auf der ersten Seite war kein Bild. Nur eine Inschrift. 'Silan und Haio Harris.', stand darauf geschrieben und mit leicht zitternden Händen öffnete sie die nächste Seite. Hier konnte man das erste Bild sehen. Zwei Menschen, die zusammen und Händchen haltend vor einem See standen und sich anstrahlten. Auf dem anderen zwei Männer, die sich freundschaftlich auf die Schulter klopften.
Als Alenia umblätterte, erblickte sie sofort ein weiteres Bild, welches ihr sofort ins Auge sticht. Erneut sind auf dem Foto zwei Männer zu sehen. Der eine, ist der Mann, der schon auf dem ersten Foto zu sehen war und der zweite erinnert einen ein bisschen an eine junge Version von Nick. Ein leichtes Lächeln huschte über ihr Gesicht. Auf der gegenüberliegenden Seite, waren verschiedene Bilder von der Frau mit einem Babybauch. Die darauffolgenden Seiten waren dann voll mit Baby Fotos und dem ein oder anderen Familienfoto.

Auf einer der letzten Seite war noch ein Bild, unter welchem aber etwas stand. Ein Foto, welches erneut einen Klos in Alenia Hals stecken ließ. Auf diesem konnte man wieder die beiden Menschen und das Baby erkennen, nur das dieses mal die Frau das Kind auf dem Arm trug. Ein kleines Kind, welches in einer weißen, viel zu großen Strickjacke eingewickelt wurde und fröhlich in die Kamera lachte. Dies jedoch war nicht der einzige Grund, warum sich Tränen ihn ihren Augen sammelten. Die Frau blickte freundlich und voller Fürsorge auf das Kind herab und auch der Mann hatte eine Hand um das Kind gelegt und sah es liebevoll an.
Eine perfekte Familie wie sie im Buche steht. Unter dem Bild stand etwas in fein säuberlicher Schrift geschrieben. 'Wir werden immer für dich da sein.'

Mit einer schnellen Bewegung, schlug sie das Buch zu und hätte beinahe die Nase von Taio in dem Buch eingequetscht. Das Fotoalbum ließ sie auf ihren Schoss fallen, ehe sie ihren Kopf in ihre Hände stützte und schwer schluckte.Währen die beiden nicht gestorben, würde sie bestimmt ein perfektes Team ergeben. Eine perfekte Familie. Langsam liefen ihr die Tränen aus den Augen und Taio, der neben ihr stand, vergrub tröstend seine Schnauze ihn ihrer Seite.


Zuletzt von Luchsseele am Mi Nov 16, 2016 3:45 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet



©Gast
Di Nov 15, 2016 9:41 pm
avatar
Gast

Sahteen | GA-Luftstamm | in seinem Zimmer -> bei Almin @Luchsseele
Er wurde gerade mit der Melodie eines neuen Liedes fertig und ordnete es ein als ihn Happy daraufhinwies dass jemand da war, Sahteen drehte sich um und erblickte Almin den Vertrauensschüler seines Stammes und sagte freundlich zurück : Morgen, Almin


Bluette - Feuerstamm (Schülerin) -> im Vulkan, bei Melody @Wirbelsturm
Sahteen - Luftstamm (Schülersprecher) -> in seinem Zimmer, bei Almin @Luchsseele
Kiana - Erdstamm (Lehrerin für Musik) -> ansprechbar, in ihrem Zimmer
Takumi-Wasserstamm (Schüler) -> im Wald, bei Jasmine @Strahlenpfote



©Gast
Di Nov 15, 2016 10:17 pm
avatar
Gast

Flawell || GI > Feuer-Stamm || Im Vulkan bei Astile (@Luchsseele)

Erschrocken atmete der Junge aus und wurde stocksteif im festen Griff des Heilers und traute sich kaum, sich umzudrehen. Ne oder? Da entdecke ich schon ausnahmsweiße mal etwas spannendes, dann kommt da gleich so ein aufgeblasener Wichtigtuer und meint sich aufspielen zu müssen. Die rote Füchsin zu seinen Füßen gurrte leise, was wohl ein Schmunzeln sein sollte, entfernte sich von der Steinwand und strich Astile um die Beine. Ich würde aufpassen. Er hat deine Schwester erwähnt. Augenblicklich sackte Flawell etwas in sich zusammen. Und wie soll ich dann noch aus der Nummer rauskommen? Vermutlich hat Rukima schon den halben Stamm auf mich gehetzt. Auja! Die hellblauen Augen der Kätzin begannen erfreut zu leuchten und die dunkelrote Füchsin hüpfte aufgeregt in die Luft. Das war so lustig das letzte Mal! Der Schüler verdrehte nur die Augen und ignorierte sein verrücktes Bindungstier, dass normalerweiße gegen jede Art von Blödsinn war. Nur bei Jagden wurde sie so aufgeregt, dass sei jede Vernunft verlor. Er atmete einmal tief durch und versuchte sich zu konzentrieren. Brenne! Brenne, wie eine Fackel! Doch wie sollte es anders ein, funktionierte seine Extra Fähigkeit nie dann wenn sie sollte. Wenns unpassend ist, bin ich eine lebendige Fackel! Aber wenn ich es ausnahmsweiße einmal gebrauchen könnte, klappt gar nichts! Also blieb ihm nur die Altbekannte Technick: Zeit schinden, bis der Heiler unaufmerksam wurde und er flüchten konnte. Zumindest das kannst du! Nicht hilfreich Eris. Also drehte er sich so gut es ging, in dem Griff um und blinzelte den Erwachsenen unschuldig an. Was ist denn los? Außerdem, wer will mich festbinden?




©Donnerlied
Mi Nov 16, 2016 2:21 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 324
Anmeldedatum : 08.05.16
Alter : 17

Astile -in den Gängen | bei Flawell[[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]]
Heiler im GI-Feuer-Stamm

Still beobachtete er den kurzen Austausch, zwischen Bindungstier und Partner und auch wenn er nicht wusste, worüber sie dachten, konnte er es sich recht gut vorstellen. Bestimmt planen die beiden, wie sie ihm am besten entkommen konnten. Dies würde er jedoch nicht so schnell zulassen. "Soll ich Rukima holen gehen?", fragte Fakwes seinen Bindungspartner und landete wieder auf seiner Schulter. Bestimmt würde sich Astile dadurch eine menge ersparen, jedoch wollte er erst selber herausfinden was da wirklich passiert ist.

Als Flawell dann zum ersten Mal seinen Mund auf machte und ihn fragte was denn überhaupt los war und wer ihn festbinden wollte, musste der junge Mann tief seufzen. Auf die 'Ich-stelle-mich-mal-dumm' Nummer hatte er gerade wirklich keine Lust. "Nun das will ich lieber von dir hören? Schließlich läuft deine Schwester ja nicht ohne Grund wie eine Furie durch die Gänge und sucht nach dir.", gab er ein wenig genervt von sich. Würde er nun weiter versuchen ihn zu täuschen und ihm sagen er wüsste von nichts, würde er Fakwes doch losschicken um sie zu hohlen.


Almin -in Sahteen's Raum | bei Sahteen [[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]]
Vertrauensschüler im GA-Luft-Stamm

Ein wenig unsicher, ob er vielleicht störte, trat der Schüler an den Schreibtisch von Sahteen heran und lugte über dessen Schulter auf das Blatt mit den Noten. Er selber war nicht so ein Musikgenie und daher sagten ihm die Noten überhaupt nichts. Almin konnte ja nicht einmal ein Musikinstrument spielen und daher brauchte er auch keine Noten. Es sei denn, ihre neue Musiklehrerin würde sich entscheiden eine Arbeit über Noten zu schreiben. Dann wäre Sahteen der erste an den er sich wenden würde, um Noten zu lernen.
"Ich hoffe ich störe dich nicht. Was machst du gerade.", fragte er und nickte dem Bindungstier von Sahteen grüßend zu. Asrael hielt still und saß nur auf der Schulter von seinem Partner.



©Strahlenlicht
Mi Nov 16, 2016 3:06 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 471
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 14

Jasmine Stafford || Luft || Schülerin || Im Wald bei Takumi [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die Schülerin lächelte leicht bei der Begrüßung von den Jungen und antwortete auf seine Frage hin mit einen kleinen Schulterzucken: "Einfach für ein wenig Entspannung. Der Wald eignet sich nunmal am besten dazu." Ein kleines Grinsen umspielte ihre vollen Lippen als ihr dunkelbrauner Blick wieder zu ihren Waldkauz huschte und sie noch ergänzte: "Außerdem mag es Smoke hier auch - eigentlich." Smoke hatte immer noch sein Federkleid wie verrückt aufgeplustert und starrte den Husky wie wild mit seinen großen, schwarzen Knopfaugen an. Jeder Versuch ihn da runter zu hohlen wäre wohl zwecklos, dachte sich Jasmine. Sie wandte sich wieder Takumi und seinen kleinen Freund zu, dem es hier wirklich zu gefallen schien. "Und was machst du hier?" fragte sie und lächelte den Hund warmherzig an. Sie konnte den Grund schon vermuten, fragte aber trotzdem bei den Fall sie hätte sich mit diesen Gedanken vertan.

Vane Clark | Vertrauensperson | In den Schulgängen | wartet auf Antwort von Mirabella [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



http://www.city-of-doom.forumieren.com
©Wirbelsturm
Mi Nov 16, 2016 3:59 pm
avatar
Höhlenwächter
Anzahl der Beiträge : 2365
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 97

Mirabella || Lehrerin > Biologie || Erd-Stamm (GT) || Bindungstier: Gepard || Läuft durch die Schule -> angesprochen wird Vane [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Mira sah den Mann vor sich erstmal lange Zeit nur an, bis sie seinen fragenden Blick bemerkte. Er schien auf eine Antwort zu warten. Verlegen schaute sie zu ihren Seelentier. Dieser seufzte nur und nickte in Richtung der Blätter, die Vane ihr abgenommen hatte. Er will wissen wohin du willst. Achso, dachte sie sich, na klar, da hätt' ich auch selbst drauf kommen können. Die schenkte ihm ein entschuldigendes lächeln, dafür das er solange auf die Antwort warten musste und meinte;Ich war auf dem Weg zu meinem Zimmer, hier... Weil sie nicht glaubte, das er wissen würde, wo sich genanntes Zimmer befand, fügte sie noch schnell; "Es ist gegenüber von deinem", hinzu.



http://schneefrostclan.forumieren.com/
©Gast
Mi Nov 16, 2016 6:21 pm
avatar
Gast

Flawell || GI > Feuer-Stamm || Im Vulkan bei Astile (@Luchsseele)

Wütend knurrte der Schüler leise, als Astile nicht auf sein Manöver einging, sondern ihn fragte, was passiert sei. Das würde mich allerdings auch mal interessieren. Ich war ja gerade mit Faolon jagen und du hüllst dich zu dem Thema ja ins Schweigen. Unangenehm berührt legte Flawell den Kopf schief und spielte nervös an seinem Shirt herum, dessen Kragen der Heiler ja immer noch festhielt. Hilf mir lieber ihn abzulenken, damit ich ihm nicht antworten muss! Eris trat hinter dem Heiler hervor und sah ihn fragend aus ihren hellblauen Augen an. Ich dachte du willst auf Zeit spielen? Dann holt er nur Ruki. Darauf kann ich verzichten! Misstrauisch mussterte die Füchsin ihn noch einmal, dann drehte sie sich um und rannte los. Eris! Doch sein Bindungstier blieb still und schloss ihn nur aus ihrem Kopf aus. Was soll das denn? Verwirrt und vielleicht auch ein kleines bisschen verletzt sah Flawell der Füchsin nach und wand sich dann mit einem tiefen Seufzer wieder an den Heiler. Rein theoretisch, könnte sein, dass ich etwas kaputt gemacht habe. Dann könnten wir angefangen haben uns zu streiten. Und, immer noch theoretisch, könnte passiert sein, dass ich meine Extra Fähigkeit nicht unter Kontrolle gehabt hätte und, vielleicht, irgendwelche wichtigen Unterlagen abgefackelt habe. Theoretisch könnte es jetzt auch sein, dass sie etwas sauer auf mich ist. Und nicht sehr theoretisch ist es, dass sie mich umbringt, wenn ich dir erzähle, was ich zerstört hätte.



©Donnerlied
Mi Nov 16, 2016 6:41 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 324
Anmeldedatum : 08.05.16
Alter : 17

Astile -in den Gängen | bei Flawell[[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]] -> alleine
Heiler im GI-Feuer-Stamm

Er zog ein wenig verwundert die Augenbrauen hoch. Das war die einzige Reaktion die von Astile kam, als Flawell ihm erklärte was er angestellt hatte. Von Rukima wusste er zwar, dass er ihren Ordner abgefackelt hatte, aber von einem Streit wusste er nichts. Da konnte es auch mal passieren, dass die Fähigkeiten der Schüler ein wenig aus dem Ruder laufen. Er selber hatte damals, einmal auferstehen sein ganzes Bett in Flammen aufgehen lassen und das nur wegen einem Albtraum.
Ärger hatte er dafür auch bekommen, und zwar ziemlich viel Ärger. In dieser Hinsicht konnte er Flawell schon ein wenig verstehen, aber vor der Situation weg rennen, nützt ihm auch nichts.
"Soll ich sie nun holen?", fragte Fakwes erneut und wollte sich schon in die Luft begeben, als der junge Mann mit dem Kopf schüttelte.
"Ich weiß schon was du in Brand gesetzt hast. Einen Ordner fürs neue Schuljahr mit all den neuen Schüler und den Alten aus dem Stamm mit ihren ganzen bisherigen Zeugnissen. Sie ist ganz schön sauer. Bluette und Melody sind meines Wissens die einzigen, die davon noch wissen. Ich würde mich also von den beiden verhalten.", gab er Flawell als Tipp und streichelte Fakwes über den Kopf. Er wollte sich gerade zum Gehen wenden, als ihm noch etwas einfiel.
"Ach und Flawell. Ich an deiner Stelle würde die Sache nicht solange auf dir sitzen lassen. Es wird nicht besser und versuche deine Fähigkeiten ein wenig unter Kontrolle zu bringen."
"Was wird denn das jetzt? Was willst du denn sagen, wenn du Rukima triffst. Was sagst du ihr im Bezug darauf, dass du ihren kleinen Bruder laufen gelassen hast?", fragte der Phönix schon fast ein wenig empört. "Wenn soll ich gesehen haben? Flawell? Da musst du dich täuschen. Den habe ich eine Zeit schon nicht mehr gesehen. Deine Augen erden auch immer schlechter.", gab Astile seine Meinung kund und man hörte von Fakwes nur noch ein Murmeln, welches er aber nicht entziffern konnte.



©Gast
Mi Nov 16, 2016 7:09 pm
avatar
Gast

Flawell || GI > Feuer-Stamm || Im Vulkan

Verdutzt sah er dem Heiler nach und lächelte leicht. Danke Flüsterte er kaum hörbar, während er beobachtete wie Astile mit seinem Bindungstier wegging und ihn alleine zurückließ. Du weißt, dass du es eigentlich verdient hättest, dass er dich zu Ruki schleift. Eris, eine dunkelrote Füchsin, schlich wieder aus dem Gang, indem sie vor ein paar Sekunden verschwunden war. Wo warst du denn? Fragte Flawell sein Bindungstier leise und ging vor ihr in die Hocke und strich ihr vorsichtig über den Kopf. Ich bin nach dorthinten gelaufen, um möglichst viel Lärm zu veranstalten, damit Astile unaufmerksam wird. Die Füchsin schnaubte beleidigt und entzog sich seinen Händen. Aber scheinbar hast du meine Hilfe ja gar nicht gebraucht.



©Wintercrown
Mi Nov 16, 2016 7:30 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 26.06.16

Nick| GT/ Stamm - Erde | in seinem Zimmer unter der Erde (Lager des Erdstammes) angesprochen wird Annabell [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] + Alenia [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] + Adriana @Melisandere

Er hatte ja mit allem gerechnet aber nicht damit das Alenia in Tränen ausbrechen würde. Er warf Theo einen Blick zu der schüttelte aber nur den Kopf und so blieb Nick wohl nix anderes übrig als sie so zu trösten. Hey kleine, ich weiß es ist schwer ich vermisse sie auch und glaub mir ich wünschte ich könnte sie dir zurück bringen. Langsam legte er eine Hand auf ihre Schulter und versuchte so gut es ging zu lächeln aber man konnte sehen das auch er seine Tränen nur schwer zurück halten konnte. Für einen kurzen Moment, nur einen Augenblick, leuchteten die Symbole auf seinem gesammten Körper auf und wren auch allgemein durch seine Kleidung hindurch zu sehen.



©Donnerlied
Mi Nov 16, 2016 7:45 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 324
Anmeldedatum : 08.05.16
Alter : 17

Alenia -in Nick's Zimmer | bei Nick [[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]], Annabell [[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]], Adriana [[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]]
Schülerin im GT-Erde-Stamm

Sie ließ es raus. Alles was sich in den letzten Tagen angestaut hatte, schwoll nun in Form von Tränen aus ihr heraus. Die Gedanken an ihre Eltern und die Geschichten von Taio, waren nur ein Teil davon, da das Fotoalbum und der letzte Satz den größten Teil zu verschulden hatte, dass Alenia nun vor ihrem Adoptiv-Vater und zwei Schülerinnen weint.
Sie war schon immer sehr emotional gewesen und das wird bestimmt auch so bleiben, aber wie Taio immer gesagt hat. Wer seinen Kummer nur in sich hineinfrisst, hat keinen Platz mehr für die schönen dinge im Leben. Alenia war da das bete Beispiel. Sie fraß den Kummer nicht in sich hinein, sondern ließ ihn raus, wann immer er heraus wollte.

Durch den ganzen Tränenwasserfall merkte sie erst reichlich spät, dass Nick zu ihr getreten war und ihr aufmunternde Worte zusprach. Im eigentlichen wollte sie lächeln, aber es ging redlich schief und es flossen nur noch mehr Tränen. In diesem Moment fühlte sie sich kalt. Es war wie ein kalter Schauer der über ihren Rücken lief, aber nie ein Ende fand.
Alenia konnte sich nicht zurück halten und umarmte Nick einfach. Es war ihr egal, was die beiden Schülerinnen denken oder was Nick denkt. Hauptsache sie hatte nun jemanden bei dem sie sich ausheulen konnte. "Warum haben sie mich zurück gelassen?", fragte sie mit kratziger Stimme durch den Tränen Wall hindurch und drückte kurz danach ihr Gesicht wieder in die Kleidung von Nick.



©Wintercrown
Mi Nov 16, 2016 8:12 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 26.06.16

Nick| GT/ Stamm - Erde | in seinem Zimmer unter der Erde (Lager des Erdstammes) angesprochen wird Annabell [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] + Alenia [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] + Adriana @Melisandere

Er seufzte und konnte nichts anderes tun als sie zu umarmen und ihr tröstend über den Rücken zu streichen. Er wusste ja das sie sehr emotional war aber das war dann selbst für ihre verhältisse etwas sehr heftig. Bei ihrer Frage hatte auch er plötzlich einen Kloß im Hals und antwortete nur schwach. Glaub mir das haben sie nicht sie haben dich geliebt und...sie hatten mit diesem Unfall..nicht gerechnet. fas entsprch zwar nicht ganz der Wahrheit aber gelogen war es auch nicht...das hatte definitiv keiner von ihnen kommen sehen. Alles hat seinen Preis. Das wusstest du. Ja, das wusste ich...



©Donnerlied
Mi Nov 16, 2016 8:38 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 324
Anmeldedatum : 08.05.16
Alter : 17

Alenia -in Nick's Zimmer | bei Nick [[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]], Annabell [[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]], Adriana [[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]]
Schülerin im GT-Erde-Stamm

Sie spürte, wie Nick ihre Umarmung erwiderte und ihr über den Rücken streichelte und das brachte Alenia noch einmal zum Schluchzen. Sie spürte seine Körperwärme und ihr wurde augenblicklich warm. "Ein Unfall.", hauchte sie ihm leicht nach. Es dauerte eine Zeit, bis sie sich aus der Umarmung löste und ihm mit kratziger Stimme ein leises Danke zu hauchte. Sie hatte sich beruhigt. Zumindest sah es äußerlich so aus, aber in ihrem Inneren tobte immer noch ein ziemliches Gefühlschaos.
Bis jetzt ist sie gut mit dem Gedanken umgegangen, dass sie nie wirklich Eltern gehabt hatte. Außer Nick und vielleicht Taio, gab es da niemanden den sie auf der Welt hat.
Alenia stellte sich kurzer Hand auf die Zehnspitzen und drückte Nick kurz einen Kuss auf die Wange, ehe sie sich wider in ihren Sessel neben ihm fallen ließ. Nun war ihr Warm und Taio, der bis gerade eben noch stumm vom Sessel zugesehen hatte, setzte sich nun vor ihre Füße und legte seine Schnauze auf ihren Schoss und blickte sie mit großen Augen an. "Deine Augen sind rot.", stellte er nüchtern fest und Alenia lachte kurz auf und rieb sich mit den Händen die letzten Tränen aus dem Gesicht.
Ein Unfall. Ein Unfall hat ihre Eltern und sie getrennt. Alles durch einen Unfall, den niemand vorher sehen konnte.
Alenia legte ihren Kopf gegen die Rücklehne und schloss ihre Augen, die inzwischen ziemlich brannten. Ein Unfall war an allem Schuld.


// Sorry Wintaa. Ich hoffe du tötest mich jetzt nicht.



©Gast
Mi Nov 16, 2016 9:29 pm
avatar
Gast

Sahteen | GA-Luftstamm | in seinem Zimmer, mit Almin @Luchsseele
Nein du störst überhaupt nicht ich bin gerade fertig geworden, meinte er. Ach ich hab ein wenig komponiert, das übliche halt. und du? was hast du heute so gemacht? Danach nickte er Asrael zu bevor er kurz alle Blätter zu einem Haufen machte und in einen Ordner am Schreibtisch hineingab.

Takumi | GE-Wasserstamm | im Wald bei Jasmine @Strahlenpfote
Nja, Mai wollte her kommen und lief einfach drauf los, antwortete er shlichtweg, ja es ist wirklich ein guter ort zum entspannen. Kaum hatte er diese Worte gesagt kam Mai auh schon auf ihn zugerannt und sprang auf ihn. Hey meinte er als die kleine Hündin auf ihm oben lag und nicht einen hieb mit dem Schwanz tat. Kurze Zeit später aber nahm er die kleine Hündin in die Hand und setzte sich in einen Schneidersitz und tat Mai hinein. Mann es war aber gerade so bekwem, beschwerrte sie sich Für dich vielleicht, gab er ihr kurz zurük. Sieht so aus als müsste ich hier noch eine Weile bleiben, stellte er lachend fest.

Bluette - Feuerstamm (Schülerin) -> im Vulkan, bei Melody @Wirbelsturm
Sahteen - Luftstamm (Schülersprecher) -> in seinem Zimmer, bei Almin @Luchsseele
Kiana - Erdstamm (Lehrerin für Musik) -> ansprechbar, in ihrem Zimmer
Takumi-Wasserstamm (Schüler) -> im Wald, bei Jasmine @Strahlenpfote



©Strahlenlicht
Mi Nov 16, 2016 10:51 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 471
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 14


Vane Clark || Feuer || Vertrauensperson || Gängen der Schule, bei Mirabella [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Der große, junge Mann nickte auf ihr Antwort hin verständnissvoll, und richtete seinen übernatürlichen, bernsteinfarbenden Blick dann zu der besagten Tür. Sie war nicht mehr weit weg, also würde es kein großes Problem darstellen, all die Sachen möglichst schnell und einfach in Mirabellas Büro zu beförden. Nicht, dass Vane wollen würde so schnell wie möglich wieder von hier abhauen zu können, auch wenn es eine ungewohnte Situation war. Er hatte jedoch immer noch diese unnatürliche Ruhe in seinen Augen und seiner Mimik, auch als er schonmal los ging. Sein Schweif streifte schlaff am Boden hinter ihn her, was ihn aber so gut wie gar nicht störte. Der muskulöse Körper bon Shar folgte seinen Schritten direkt neben seinen Beinen, sodass der Mann jede Bewegung deutlich spüren konnte. Als Vane die Tür erreichte, drückte er die Klinke mit den Ellebogen nach unten, denn würde er eine Hand verwenden, würden die ganzen Blätter in einen Chaos zu Boden fallen, und das wollte er natürlich nicht. Überraschenderweise ging die Türe auf und war nicht abgeschlossen. Wer sollte auch während der Ferien auf die Idee kommen, in das Büro einer frisch gebackenen Lehrerin zu kommen? Der muskulöse Mann trat ohne große Bedenken ein, schaute sich auch nicht um als er sich in der Mitte des Raums befand sondern ließ die Blätter einfach vorsichtig auf den Schreibstisch nieder. Shar setzte sich neben Vane, welcher gerade aufschaute, die Arme erneut hinter den Rücken verschränkte und nun auf seine neue Kollegin wartete. Den Rest würde sie sicherlich alleine schaffen, so viel war es nicht. Und wenn er sich dabei täuschte, konnte er ja immer noch zur Hilfe eilen.



Jasmine Stafford || Luft || Schülerin || Im privaten Wald, bei Takumi [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die Schülerin konnte nicht anders als amüsiert zu lächeln, als sie das Schauspiel betrachtete was sich vor ihren beinahe schwarzen Augen abspielte. Zu sehen, wie ein eher kleinerer Hund eine viel größere Person umwarf, sah schon ziemlich albern aus und brachte die junge Frau zum lachen, aber damit lachte sie ihren Freund nicht aus, eher lachte sie mit ihm, wie sie gerade feststellte. Er legte das Hündchen in seinen Schneidersitzt, Jasmine tat es ihm gleich, nur natürlich ohne den Hund. Stattdessen hörte sie plötzlich das Flattern von Flügern, dass ein Gewicht auf ihren Unterarm. Jasmine hob ihn ein wenig an sodass Smoke auch gemütlich sitzen konnte und strich mit den linken Zeigefinger sanft über seinen Kopf, sie lächelte dabei. Anscheinend hatte er sich auch mal wieder getraut, sich vom Baum zu entfernen, auch wenn er noch etwas aufgeweckt wirkt. "Bald fängt die Schule wieder an, was?" sprach Jasmine um ein Gespräch zum Gange zu bekommen. Sie genoss es, Takumi in ihrer Nähe zu haben und sich mit ihm zu unterhalten. Er scheint ihr immer ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern, egal was er tut, egal wie traurig oder wütend sie doch gerade war, er schaffte es immer wieder, und sie bewunderte ihn dafür.



http://www.city-of-doom.forumieren.com
©Donnerlied
Do Nov 17, 2016 4:39 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 324
Anmeldedatum : 08.05.16
Alter : 17

Almin -in Sahteen's Raum | bei Sahteen [[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]]
Vertrauensschüler im GA-Luft-Stamm

Nachdenklich legte er den Kopf schief, um zu überlegen. Was hatte er denn heute schon groß getan. Eigentlich nichts, außer ein wenig spazieren. "Nichts Erwähnens wertes. Und bei dir so?", fragte er den Schülersprecher und lehnte sich gegen den Schreibtisch. Dabei flog Asrael von seiner Schulter und landete neben Happy.
"Sag mal. Zum neuen Schuljahr wird es ja eine neue Lehrerin geben. Ich glaube in Musik. Müssen wir sie im Namen der Schüler nicht noch begrüßen oder können wir uns das dieses mal sparen?", fragte er Sahteen und blickte nachdenklich aus dem Fenster. Sonst hatte der Schülerrat neue Lehrer immer zu Anfang des Jahres im Namen der Schüler begrüßt. Ob es dieses mal auch so sein würde, müsste Sahteen entscheiden.



©Gast
Do Nov 17, 2016 8:51 pm
avatar
Gast

Takumi GE-Wasserstamm | im Wald bei Jasmine @Strahlenpfote
Ja, meinte er, dann ist die ruhe wieder vorbei was? Er mochte es wenn er und Jasmine einfach reden, er genoss es einfach in ihrer Nähe zu sein, aber er wusste nicht genau wieso. Als er kurz den Blick von Jasmine abwand und zu Mai blickte merkte er dass die kleine Hündin eingeschlafen war.

Sahteen | GA-Luftstamm | in seinem Zimmer mit Almin @Luchsseele
Nichts ausergewöhnliches gab er kurz zur antwort. Er lehnte sich gegen die Lehne von seinem Schreibtischsessel und beobachtete die Landschaft draußen. Als Almin in fragte ob die neue Lehrerin in Musik so wie üblich begrüßt werden soll, meinte er: Ich glaube schon, ist ja bis jetzt jedes Jahr so gewesen, also warum etwas ändern?

Bluette - Feuerstamm (Schülerin) -> im Vulkan, bei Melody @Wirbelsturm
Sahteen - Luftstamm (Schülersprecher) -> in seinem Zimmer, bei Almin @Luchsseele
Kiana - Erdstamm (Lehrerin für Musik) -> ansprechbar, in ihrem Zimmer
Takumi-Wasserstamm (Schüler) -> im Wald, bei Jasmine @Strahlenpfote



©Strahlenlicht
Do Nov 17, 2016 9:22 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 471
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 14

Jasmine Stafford || Luft || Schülerin || Im Wald bei Takumi [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

"Ja, leider, denke ich." antwortete Jasmine ihren Freund mit einen kleinen, amüsierten lächeln, während sie immer noch über den gefiederten Kopf von Smoke fuhr. Der Waldkauz hatte die Augen beinahe geschlossen und schien das streicheln zu genießen, so oft tat es Jasmine nähmlich auch schon wieder nicht. "Aber irgendwie freue ich mich schon drauf, dass es wieder vorbei ist. Irgendwann wird es nunmal wirklich langweilig und man vermisst seine Freunde aus den anderen Stämmen, sonst wäre ich auch nicht in den Wald gekommen." Wieder schlich sich ein schönes Lächeln auf ihr Gesicht und sie schaute Takumi mit glänzenden, dunklen Augen an. Das sie besonders ihn vermisst hatte, verschwieg sie ihn natürlich. Was würde er nur denken, wenn Jasmine plötzlich famit rausplatzen würde?



http://www.city-of-doom.forumieren.com
©Donnerlied
Fr Nov 18, 2016 1:24 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 324
Anmeldedatum : 08.05.16
Alter : 17

Almin -in Sahteen's Raum | bei Sahteen [[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]]
Vertrauensschüler im GA-Luft-Stamm

Er nickte nur zustimmend und ließ seinen Blick durch das Zimmer von Sahteen schweifen. Es war fast genauso aufgebaut wie seins, nur dass neben seinem Bett eine große goldene Stange für Asrael stand und ein Blick aus dem Fenster war natürlich anders. Außerdem war sein Schreibtisch nicht so voll mit Blättern mit Noten zu gestapelt. Auf seinem Stapelten sich eher Bücher.
"Hast du sie eigentlich schon getroffen? Ich noch nicht und ich hoffe, dass sie nicht so eine Schräge Schraube ist wie so ein paar andere Lehrer.", sagte er leicht kichernd und musste unwillkürlich an eine alte Lehrerin denken, die wirklich ziemlich schräg drauf war.



©Strahlenlicht
Fr Nov 18, 2016 7:29 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 471
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 14

(Jaden || Feuer Stamm || Schüler || In seinen Zimmer)

Jaden saß in seinem beinahe leeren Zimmer, er hatte einen grauen Kapuzenpullover ohne Ärmel und eine zerrissene, schwarze Jeans an. Er lehnte lässig gegen die harte Wand, der Boden war angenehm warm sodass er auch nicht fror. In seiner rechten Hand, die er vor sich hielt, flammte ein kleines, rotes Feuer vor sich her und formte sich immer wieder um. Jadens unnatürlich, hellgrüne Augen schauten das wärmende Feuer gelangweilt an. Es waren zwar Ferien, aber das interessierte ihn eh nicht. Er tat eh nichts anderes, als in seinen Zimmer zu hocken und nichts zu unternehmen. Was sollte er auch sonst tun? Mit seinen Stammesgenossen abhängen? Sicherlich nicht! Die würden sich doch eh niemals mit ihm abfinden, aber er ist da nicht anders. Sie sind nicht so wie er. Keiner ist so wie er. Er ist ein Außenseiter, ein Freak, und das findet er auch gut so. Er wurde schon öfters wegen seiner gefärbten Haare, voll tattoovierten Körper und den Piercings angestarrt, aber die wissen doch nicht, wovon sie reden. Keiner weiß, wovon sie reden, wenn sie über Jaden sprachen. Plötzlich erlosch die Flamme in einen leisen Zischen, als Jaden die Hand zu einer Faust ballte. »Du vertiefst dich zu sehr in deinen Gedanken.« sprach plötzlich eine sehr tiefe Stimme in Jadens Kopf. Jadens glühender Blick schaute zu den großen weißen Löwen, der neben ihn am Boden lag. Jaden schnaufte, und antwortete Scar: »Was weißt du denn schon? Du bist ein Löwe, du hast doch keine Ahnung.« Wie jeder andere in diesen verfluchten Stamm. »Ich bin aber klug genug, um sagen zu können, dass du dir zu viele Gedanken über deine Vergangeheit und besonders um deine Mutter machst. Lass sie doch endlich los...« Er kam nicht dazu, zuende zu sprechen, da Jaden in der nächsten Sekunde plötzlich die Faust heftig auf den Boden schlug und Scar vor Pberraschung zusammen zuckte. Jadens Augen funkelten plötzlich zornig und er fauchte sein Bindungstier warnend an: »Wag es ja nicht, diese Worte in den Mund zu nehmen, Scar! Du magst zwar mein Bindungstier sein, aber du hast noch lange kein Recht darüber zu urteilen!« Jadens wütende Stimme schallte durch den Raum, Scar antwortete nicht darauf, das prachtvolle Tier kannte ihn anscheinend gut genug um zu wissen ihn nicht darauf zu antworten. Stattdessen senkte das Raubtier seinen Blick und legte den Kopf auf seine massigen Pfoten. Jadens Atem, der schneller geworden war, beruhigte sich langsam wieder etwas. Nochmal schnaufte er, schüttelte leicht den Kopf und stand dann auf. Ohne ein Wort zu sagen ging er aus sein Zimmer und ließ Scar zurück, der ihn überraschenderweise auch nicht folgte. Vor seinem Zimmer schloss er kurz die Augen und hohlte tief Luft. War ja klar, dass er ihn so anschnauzen musste.



http://www.city-of-doom.forumieren.com
©Wintercrown
Fr Nov 18, 2016 7:34 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 26.06.16

Nick| GT/ Stamm - Erde | in seinem Zimmer unter der Erde (Lager des Erdstammes) angesprochen wird Annabell [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] + Alenia [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] + Adriana @Melisandere

Glaub mir ich wünchte ich könnte es ungeschehen mchen aber es gibt keinen Zauber der die Toten zurück holen kann, zumindest nicht so wie wir uns das wünschen. Er seufzte und ließ sich in den Sessel fallen und nahm einen tiefen Schluck aus seinem Becher.Okey, ich denke wir sollten das Thema wechseln wie wäre es wenn wir eine Frage runde machen ? Alles was ihr über die Elementekunde wissen wollt. Jetzt habt ihr Gelegenheit dafür. Er lächelte breit in die Runde, das war wenigstens etwas wovon er was verstand, im trösten war er eine Niete.



©Donnerlied
Fr Nov 18, 2016 8:09 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 324
Anmeldedatum : 08.05.16
Alter : 17

Ayla -in ihrem Zimmer -> in den Gängen -> vor Jadens Raum |angesprochen Jaden[[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]]
Schülerin im GI-Feuer-Stamm

Zum wievielten mal lief sie nun durch ihr Zimmer? Bei dem zehnten mal hatte Ayla aufgehört zu zählen und auch Odin hatte bestimmt nicht mitgezählt. Der weiße Tundra-Wolf lag mit geschlossenen Augen in dem großen Doppelbett von seinem Bindungspartner und es schien das ganze auf und ab Gerenne von ihr ihn auch nicht wirklich störte. Odin interessierte es eh nur wenig, was Ayla tat. Er war da, wenn sie ihn brauchte und sonst war es ihm herzlichst egal, welche Probleme sie schon wieder hatte. Seiner Meinung nach, hatte sie schließlich immer irgendwelche Probleme.
Ayla lief immer noch im Zimmer auf und ab und grübelte nach. Worüber sie im eigentlichen Nachdenken wollte, hatte sie schon wieder vergessen. Sie kam oft von Thema ab und vergaß das eigentliche Thema, so auch dieses mal. Ayla hatte sich mit Odin unterhalten und sie wollte ihm noch etwas ganz wichtiges mitteilen, jedoch machte ihre Gesprächslaune ihr einen Strich durch die Rechnung und nun hatte sie es vergessen. In der Hoffnung ihr würde es wieder einfallen, war sie dann aufgesprungen und fing an im Zimmer auf und ab zurennen.
"Lass es doch einfach auf sich beruhen. Es wird dir bestimmt bald wieder einfallen.", kommentierte Odin nun doch und der weiße Tundra-Wolf öffnete eine bis vor kurzem noch geschlossenen Augen. "Du sagst das so leicht. Du vergisst nie etwas. Es war wirklich wichtig.", knurrte sie ihm schon fast entgegen und schlug sich ein paar mal gegen den Kopf, in der Hoffnung das würde ihrem Erinnerungsvermögen auf die Sprünge helfen, jedoch vergebens. Es war weg. Und wenn es erst mal weg war, war es auch weg. Zwar nicht für immer, aber dennoch für eine ziemliche Zeit.

Mit einem Seufzer massierte sich die 18-jährige ihre Schläfe und ging an Odin vorbei, um zur Tür zu gelangen. "Ich vertrete mir mal die Beine. Bin bald wieder da.", gab sie ihrem Bindungstier als Information und streichelte ihm beim Vorbeigehen einmal kurz durch das dichte Fell, ehe sie ihre Zimmertür öffnete. "Füße vertreten? Ich frag mich, was du gerade die ganze Zeit über gemacht hast.", brummte ihr Odin entgegen, jedoch bekam Ayla dies nur am Rande mit, da sie schon aus der Zimmertür getreten war und diese gerade schließen wollte, hielt aber noch kurz inne um ihm zuzulächeln und sie dann vollständig zu schließen.

Die Gänge im FeuerClan Lager waren für sie immer endlose Höhlen, wo sie nie wusste, ob diese nun enden würden oder nicht. In den ganzen Jahren, in denen sie nun schon hier unten lebt, war sie nie einen der Gänge bis zum Ende gegangen. Noch nie. Schon immer hatte sie sich das Vorgenommen, aber nie hatte sie Zeit dafür gefunden. Auch wenn Ayla nicht wirklich viel zu tun hatte, fand sie immer etwas anderes, was sie erledigen musste und da rückte halt die Tour in den Hintergrund. Selbst als sie Ferien anfingen, hatte sie es sich vorgenommen und sogar Odin wäre mitgekommen. Nun waren sie bald schon vorbei und geschafft hatte sie es immer noch nicht.

Als sie an einem der vielen Zimmer vorbeiging, vernahm sie aus diesem einen dumpfen schlag, welcher Ayla aus ihren Gedanken riss. Kurz darauf folgten ein wütender Ausruf, der so erbost klang, dass Ayla unwillkürlich zusammen zuckte. Da hatte bestimmt jemand schlechte Laune und ließ das an seinem Partner aus. Erst zögernd, dann aber mit festen Schritten ging sie auf die Tür zu und hob die Hand um an diese Anzuklopfen. Wenn da wirklich jemand gerade ziemlichen Stress mit seinem Bindungstier hat, sollte sie wohl besser eingreifen. Wer weiß zu welchem Schüler diese wütende Stimme gehörte.
Entschlossen klopfte sie an die Tür von dem Zimmer und wartete dann vor diesem auf eine Reaktion. In Gedanken machte sie sich schon auf alles mögliche bereit, denn es konnte ja alles passieren.


Zuletzt von Luchsseele am Fr Nov 18, 2016 8:35 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet



©Strahlenlicht
Fr Nov 18, 2016 8:34 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 471
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 14

(Jaden steht eigentlich schon vor der Tür, aber ich tu mal so als ob er noch drin wäre xD)

(Jaden || Feuer Stamm || Schüler || In seinem Zimmer, bei Ayla [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können])

Bevor er noch zu einen weiteren Gespräch kommen konnte, worauf Jaden nun wirklich so gut wie keine Lust hätte, klopfte es plötzlich an seiner Tür. Jadens hellgrüne Augen schaute verwundert auf und starrten das dunkle Holz der Türe an. Scar tat es ihn gleich, seine weißen Augen folgten seinem Blick und die selbe Verwunderung stand ihm ins Gesicht geschrieben. Jaden überlegte kurz, ob er vielleicht nicht einfach sitzen bleiben und warten sollte, bis die Person wieder gehen würde, aber nach kurzen zögern ließ er ein genervtes Brummen ertönen, legte den Kopf in den Nacken und drehte mit den Augen. Der Blick des weißen Löwens huschte wieder hinüber zu Jaden, dann legte er aber wieder den Kopf auf die Pfoten und ließ seine Bindungsperson aufstehen, nur um dann mit genervten Schritten die deutlich zu hören waren zur Türe ging und diese Unsanft aufstieß. 'Ich schwöre, wenn das nun irgendein Typ ist der sich bei mir beschweren will, den knall ich erstmal einen.' dachte sich Jaden immer noch gereizt von der kleinen Streiterei mit seinem Bindungstier. Aber als er die Person sah, die gekloppft hatte, hielt er kurz erstaunt inne. Ein Mädchen stand vor der Türe, ungefähr in seinem Alter mit langen, dunkelblonden Haar. Sie kam ihn nicht bekannt vor, er ließ sich ja auch so gut wie niemals draußen blicken und kannte somit auch so gut wie niemanden aus seinen Stamm. Das änderte jedoch nichts daran, dass er genervt war. Schlagen würde er sie natürlich nicht, sie war ein Mädchen. "Was willst du?" fuhr er sie unfreundlich an. Er hatte keine Lust auf ein Gespräch mit einer fremden Person, die ihn warscheinlich eh nur wegen seines Aussehens verurteilen wird.



http://www.city-of-doom.forumieren.com
©Donnerlied
Fr Nov 18, 2016 8:51 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 324
Anmeldedatum : 08.05.16
Alter : 17

// Jetzt haben wir uns aneinander vorbeigeschrieben. Habe es leider zu spät bemerkt und den Post oben noch einmal umgeändert. Na ja, leider zu spät... Ist jetzt aber wieder wie vorher. Entschuldige xD

Ayla - vor Jadens Raum |angesprochen Jaden[[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]]
Schülerin im GI-Feuer-Stamm

Die Reaktion kam jedoch für Ayas Geschmack viel zu schnell und erschrocken wich sie ein bis zwei Schritte zurück, als die Tür plötzlich aufgestoßen wurde. Sie hatte zwar die Schritte gehört, aber jedoch nicht daran gedacht, dass die Person die Tür so aufstoßen würde. Dabei hätte sie es eigentlich ahnen müssen, was sie aber nicht gemacht hatte. Immer noch mit einem erschrockenen Gesichtsausdruck, starrte sie förmlich den Jungen vor sich an. Es war nicht nur das plötzliche Tür-aufreißen, welches sie im ersten Moment so geschockt hatte. Eher tat das Aussehen des Jungen vor ihr einen großen Teil dazu bei. Die Tattoos, die gefärbten Haare und die Piercings fielen ihr sofort ins Auge und ließen ihr einen kalten Schauer über den Rücken laufen.
Die unfreundliche Frage, was sie denn von ihm wollte, machte die Sache nicht gerade besser und so blieb sie erst einmal still und starrte ihn nur an. Jedoch auf dem zweiten Blick, merkte sie wohl, dass der Junge ungefähr in ihrem Alter sein musste und dem Anschein nach auch noch ein Schüler war. Zumindest, wenn er in den Unterricht geht. Bei so einem Aussehen musste sie schließlich unweigerlich an einen Schulschwänzer denken.

Jedoch blieb das nicht lange so. Sie empfand es schließlich, als äußerst unhöflich jemanden so anzustarren und auch wenn er unfreundlich zu ihr war, hieß das ja nicht gleich, dass sie es auch sein musste. Zumindest hatte sie vor, freundlich zu bleiben, aber irgend etwas in ihr ließ das nicht zu.
"Reg dich mal ab. Du bist zu Laut, dass man ja halbwegs taub wird.", fauchte sie ihn an, ebenfalls unfreundlich. Etwas was sie im eigentlichen ja vermeiden wollte, aber nun war es schon aus ihrem Mund entwichen und erst Herzschläge später bereute sie diesen Satz schon wieder. Wütende Menschen sollte man nicht noch wütender machen, als sie es schon sind. Innerlich verfluchte sie sich schon und machte sich auf eine ebenfalls wütende Stimme von dem Schüler bereit, da dieser von diesen Satz bestimmt ziemlich provoziert wurde. Auch mit einem Angriff musste sie rechnen. Leider. Odin war nicht ihr und gegen den Muskelprotz von Schüler vor ihr, konnte sie schmächtiges Ding nicht wirklich viel ausrichten. Sie war nur wendig und flink und könnte bestenfalls den Schlägen ausweichen, aber garantiert nicht parieren. Da blieb auch nur eine Möglichkeit und das war die Flucht.



©Strahlenlicht
Fr Nov 18, 2016 9:12 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 471
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 14


(Jade || Feuer Stamm || Schüler || Vor seinem Zimmer, bei Ayla [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Jaden zog eine Augenbraue hoch, als das kleinere Mädchen so eine unfreundliche Antwort ablieferte. Dann senkten diese sich aber sofort wieder, er machte einen bedrohlichen Schritt auf sie zu und verschränkte die muskulösen, tattoovierten Arme vor der Brust. Seine grünen Augen verdunkelten sich und starrten das Mädchen warnend an. »Ach ja? Weißt du was? Das ist mir scheiß egal.« zischte er zurück. Jaden brauchte nun wirklich niemanden, der ihn blöd anstarrt und ihn nur noch mehr reizte. Ja, dieser auffälliger Blick ihrerseits war ihm natürlich nicht entgangen, sogar sofort auf den ersten Blick aufgefallen. Seine Muskeln spannten sich vor Zorn an, aber plötzlich spürte er einen Körper seine Beine streifen. Sein grüner Blick schaute hinab und erkannte den weißen Pelz von Shar. Die weißen, intelligenten Augen schaute ihn ruhig entgegen. »Sei nicht so harsch zu ihr. Du bist es selbst Schuld, wenn sie dir so unfreundlich antwortet. Hast du dir mal selbst zugehört?« Jaden funkelte seinen Bindungstier zuerst genervt an, dann seuftze er aber, und seine Muskeln verloren an Anspannung. Sein Blick wandte sich wieder an das Mädchen, entschuldigen tat er sich jedoch nicht. Er hatte sich noch nie entschuldigt. Okay, früher vielleicht, sein alter ich, der ach so nette, höfliche Jaden von nebenan, aber dieser Jaden war schon lange ertrunken. »Hast du sonst noch was zu meckern?« grunmelte der Muskelprotz, war diesmal aber nicht mehr so angrifslutig wie zuvor.seine Stimme klang eher gelangweilt.



http://www.city-of-doom.forumieren.com

 Ähnliche Themen

-
» The School of the Elements - SoE Play» Blubb4Games.de - die neue Let's play und Gaming Plattform» Night School» Let's play together!» MMFF lets get play
Seite 3 von 7
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter


Finsterkatzen :: Rollenspiele :: Mini RPGs :: Mini RPGs Play