Startseite

Regeln

Mitgliederliste

Registrierung

Suche


© Codes & Design by Traiceheart
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Bei Problemen sind wir jederzeit für dich da!

Klickt auf den Button:

Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 11 ... 22  Weiter


Schwarzschattenhimmel


Weiser Mentor

Anzahl der Beiträge : 1875
Weiblich Anmeldedatum : 27.05.15
Alter : 21

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Willkommen im Play, es ist nun Sonnenaufgang. Die Tageszeit und das Wetter werden in meinen Posts geändert. Die werden dann rot markiert sein.
Tageszeit: Sonnenaufgang
Jahreszeit: Blattfrische
Wetter: Es wird langsam warm und die Beute kommt nun immer mehr raus.


Ozeanstern
Anführer des Meeres-Clan
Der große dunkelgraue Kater erwachte langsam in seinem Nest. Seine Augen waren noch leicht verklebt von dem Schlaf. Er blinzelte mehr mals bis er ganz wach war. Er gähnte und riss sein Maul dabei weit auf, langsam erhob er sich und reckte sich. Seine Muskeln knackten dabei leise. Gut das die Blattleere uns verlassen hat, ich habe noch nie so eine harte Blattleere erlebt. Dachte er, sein Clan hatte wenig Fressen gehabt und das Wetter war kalt gewesen. Er schüttelte sich ehe er sich aus seinen Bau schob.
Seine Augen wanderten durch das Lager, aber er konnte nichts Verdächtiges sehen. Der Stein-Clan würde unsere Jungen auch aus unserer Kinderstube rauben. Er er seufzte und setzte sich hin, seine Rippen waren zu sehen, er hatte gehungert damit sein Clan etwas Fressen hatte.

Schreckenstern
Anführer des Stein-Clans
Der Anführer saß schon die ganze Zeit in seinem Nest, er hatte wenig geschlafen, seine Augen waren zusammen gekniffen und er blickte düster durch seinen Bau. Er würde sich bald eine Gefährtin nehmen, diese würde er erziehen, er hasste unerzogene Kätzinnen. Die können froh sein das ich es zu lasse das sie mit ihren Brüdern spielen dürfen wenn sie Junge sind, dass wird sich aber auch bald ändern! Dachte er und fuhr seine Krallen aus.


Eberhauer
Krieger des Stein-Clan
Der Kater erhob sich aus seinem Nest, seine Muskeln wölbten sich unter seinem Pelz. Langsam schob er sich aus dem Kriegerbau. Er sah sich um und reckte sich dann. Er hoffte das ihm heute keine unnütze Kätzin über den Weg laufen würde. Sicher wird Schreckenstern verlangen das ich mir eine Gefährtin nehme! Er schnaubte abfällig, wozu sollte er Junge in die Welt setzen? Die Dinger würde ihn entweder Stolz machen oder es waren alle Kätzinnen und diese würden ihm nur Schande bringen.
Sie mussten erzogen werden und genau das wollte er nicht. Seine Ohren zuckten wütend.


Dieser Beitrag wurde am Fr Okt 07, 2016 10:56 pm erstellt.

KONTAKT:



Demonjewel


Krieger

Anzahl der Beiträge : 212
Weiblich Anmeldedatum : 27.09.16

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Mondblitz
Heiler des Stein-Clans
Müde gähnte der weiße Kater mit dem schwarzen Strich auf dem Rücken, bevor er träge die Augen öffnete und sich verschlafen umsah. Sein Bau war noch in Dunkelheit getaucht und kühle Luft strich ihm über sein warmes Fell als er aufstand und sich müde streckte. Seine schwarzen Krallen gruben sich in sein dünnes Moosnest und zerrupften es noch weiter als eh schon war. Rasch blinzelte er ein paar mal um den Schlaf in seinen Augen los zu werden und musterte nachgiebig seine noch schlafende Gefährtin. Jeder andere Kater würde sie jetzt vermutlich aus dem Nest ziehen und rum scheuchen, doch er wand sich einfach nur ab und trottete auf den Bau Ausgang zu. Es war ihm zu mühsam jetzt seine Gefährtin aufzuwecken und sich den Hass in ihren Augen anzuschauen. Das konnte er auch später noch machen, wenn er ihr den Auftrag gab ihr Nest frisch auszupolstern. Vorsichtig lugte hinaus in das langsam erwachende Lager. Es wird langsam wärmer.[i] Sein Blick fiel auf den Schülerbau und auch wenn der Ausgang in die gegengesetzte Richtung zum Heilerbau konnte er einen dunkelroten Pelz erkennen. [i]Flusspfote! Seine Miene erhellte sich und er machte sich auf seinem Sohn einen guten Morgen zu wünschen.


Flusspfote
Stein-Clan Schüler
Flusspfote saß vor dem Schülerbau und beobachtete den Sonnenaufgang während er darauf wartete, dass irgendwer wach wurde und mit ihm jagen ging. Allein durfte er ja dank seines Vaters das Lager nicht verlassen. Die anderen Schüler schliefen noch und auch die Krieger pennten noch tief. Gelangweilt grub der dunkelrote Kater die Krallen in den Boden und ließ seinen Blick ruhelos durchs Lager wandern. Wenn zumindest ein paar Kätzin wach wären, die er böse beobachten könnte, bis sie ängstlich die Flucht ergriffen. Doch nichts war. Kommt schon! Ich will spielen! Böse schnurrte der Kater und ließ die Gier kurzzeitig in seinem Blick aufleuchten. Seine hellblauen fast weißen Augen blieben am Eingang des Heilerbaus hängen, den er nur sehen konnte, weil er einige Schritte vom Eingang des Schülerbaus entfernt saß. Weißes Fell blitzte am Eingang auf und schwarze Augen mit grünen Sprenkeln trafen auf seine. Still beobachtete er wie Mondblitz aus seinem Bau trat und sich auf den Weg zu ihm machte. Leise seufzte der junge Kater auf. Immerhin würde die Langweile verschwinden.


Dieser Beitrag wurde am Sa Okt 08, 2016 8:26 pm erstellt.

KONTAKT:



Nebelwolf


Krieger

Anzahl der Beiträge : 123
Weiblich Anmeldedatum : 21.05.16
Alter : 10

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Regenlicht
Kätzinnen-Heilerin im SteinClan
Müde streckte sich die Kätzin und lief langsam Richtung Ausgang des Baues. Als sie in das wärmer Sonnenlicht trat viel ihr Blick gleich auf einen der Kater. Immer glaubten sie das sie besser sind... Sie setzte sich auf ein schattiges Plätzchen Und reinigte ihr Fell ausgiebig. Dann ging sie zurück in den Heilerbau um zu überprüfen was so an Kräutern fehlte. Vorsichtig weckte sie dabei ihre Schülerin. Aufstehen!


Zuletzt von Rainkit am So Okt 09, 2016 10:35 pm bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet


Dieser Beitrag wurde am Sa Okt 08, 2016 9:30 pm erstellt.

KONTAKT:



Schwarzschattenhimmel


Weiser Mentor

Anzahl der Beiträge : 1875
Weiblich Anmeldedatum : 27.05.15
Alter : 21

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Schreckenstern
Anführer des Stein-Clan´s
Der Anführer erhob sich auf seine Pfoten und trat mit erhobenen Haupt aus seinem Bau. Er setzte sich hin und sah schon von weiten Regenlicht, Mondblitz und Flusspfote. Er nickte langsam. Er würde Flusspfote heute zum jagen mit nehmen. Er wollte das dieser junge begabte Kater mehr lernte, vor allem aber wollte er wissen was der Kater über die Erziehung der Kätzinnen zu sagen hatte.
Er wollte sein Wissen testen. Er erhob sich und ging zu dem Heiler und seinen Sohn. "Guten Morgen." Miaute er mit seiner tiefen und kalten Stimme. Er sah Mondblitz an. "Dein Sohn wird eines Tages sicher ein sehr starker Krieger werden." Miaute er und sah nun den Schüler an. "Ich will dich mit zur Jagd nehmen." Sagte er und sah den Schüler an.
Er würde sicher stark werden und den Clan sehr gute Dienste erweisen. Und wer weiß, vielleicht wird er eines Tages mein Stellvertretter, aber nur wenn er stark und loyal genug ist. Dafür würde der Anführer sorgen.

Eberhauer
Krieger des Stein-Clan´s
Der Krieger sah seinen Anführer zu Flusspfote und Mondblitz tretten, dann sah er auch schon Regenlicht. Diese Kätzin würde ich mir ja gerne als Gefährtin nehmen, ich würde sie dazu bringen das zu tun was ich will! Dachte er und sah sie mit zusammen gekniffenen Augen an.
Sie würde noch viel Ärger machen, dass spürte der Kater. Kätzinnen sind schwach, man muss sie mit starker Pfote erziehen! Dachte er bei sich. Ich werde mit Schreckenstern reden, ich will sie zur Gefährtin wenn sie noch keinen Gefährten hat. Dachte er und erhob sich, seine Muskeln spielten unter seinem Fell.


Dieser Beitrag wurde am Sa Okt 08, 2016 9:48 pm erstellt.

KONTAKT:



Nebelwolf


Krieger

Anzahl der Beiträge : 123
Weiblich Anmeldedatum : 21.05.16
Alter : 10

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Regenlicht
Kätzinnen-Heilerin im SteinClan
Als sie im Bau war dachte sie darüber nach wie sie Eberhauers Blick spürte und sah wie er sie musterte. In dem Moment hätte sie ihm am liebsten ihre Krallen über seine Schauze gezogen. Diese alten, wiederlichen Flohsäcke denken wirklich sie sind was besseres!, knurrte sie in Gedanken versunken


Zuletzt von Rainkit am So Okt 09, 2016 10:34 pm bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet


Dieser Beitrag wurde am Sa Okt 08, 2016 10:03 pm erstellt.

KONTAKT:



Nebelwolf


Krieger

Anzahl der Beiträge : 123
Weiblich Anmeldedatum : 21.05.16
Alter : 10

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Schattensprenkel
Krieger aus dem SteinClan
Der Kater spannte alle seine Muskeln an dehnte sich ausgiebig. Dann stolzierte er auf die Lichtung zu Schreckenstern, Flusspfote und Mondblitz. Guten Morgen, sagte er mit fester Stimme und schaute sie gebietertisch an. Im Augenwinkel sah er Regenlicht: Diese erbärmlichen Kätzinnen., dachte er abwärtend.

Lilienduft
Kriegerin aus dem MeeresClan
Langsam wachte sie auf und rappelte sich auf. Verschlafen putzte sie ihr Fell und trat hinaus auf die Lichtung. Als sie Ozeanstern sah tappte sie auf ihn zu. Guten Morgen!, miaute sie fröhlich und setzte sich hin.


Dieser Beitrag wurde am So Okt 09, 2016 10:34 pm erstellt.

KONTAKT:



Luchsseele


Krieger

Anzahl der Beiträge : 234
Weiblich Anmeldedatum : 08.05.16
Alter : 17

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Phönixpfote -Heilerbauu -> Lagermitte
Heilerschüler aus dem MeeresClan

Als der kleine Kater seine hellblauen Augen öffnete, sah er nichts. Er sah so oder so nichts, aber immer versetzte es ihn ein ungutes Gefühl, dass er einfach nichts sah.
Der hellrote Kater schüttelte kurz seinen Pelz und tappte unsicher in irgend eine Richtung, in der er den Ausgang vermutete. Je weiter er in die besagte Richtung ging, desto sicherer wurde er das sich dort wirklich der Ausgang befand. Die Luft, die ihm entgegen kam, verriet es ihm. Während seine Schritte immer sicherer wurde, erkannte er auch so langsam wieder die leichten Schatten. Durch das dunkle Licht in dem Heilerbau konnte er nichts erkennen, aber da er nun wieder im Licht war sah er wieder die Schatten die im Lager herumliefen.
Unsicher setzte er sich vor den Heilerbau und ließ seinen Blick über das Lager schweifen. Er sah zwar nichts, aber viele verschiedene Gerüche kamen ihm entgegen und Phönixpfote erkannte auf Anhieb den von Ozeanstern und von Lilienduft.
Phönixpfote erhob sich auf seine Pfoten und tappte den beiden Katzen entgegen. Je näher er kam, desto mehr erkannte er ihre leichten Schatten und setzte sich neben den großen Schatten, den er als Ozeanstern ausmachen konnte.
Höflich neigte er den Kopf und sah mit seinen hellen blauen Augen in irgend eine Richtung. Sie wussten das er blind war und so würden sie ihm bestimt nicht böse sein, wenn er mit ihnen sprach, sie aber nie ansah.
"Guten Morgen Ozeanstern und Lilienduft.", murmelt er.


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 11:25 am erstellt.

KONTAKT:



Schwarzschattenhimmel


Weiser Mentor

Anzahl der Beiträge : 1875
Weiblich Anmeldedatum : 27.05.15
Alter : 21

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Ozeanstern
Anführer des Meeres-Clans
Der Kater sah Lilienduft an und neigte den Kopf grüßend. Dann trat Phöixpfote zu ihnen. "Guten Morgen Phnixpfote." Der Anführer war froh das Phönixpfote eine gute Aufgabe im Clan hatte, es tat ihm schon weh das der junge Kater blind war. Er sah zum Himmel auf. "Lilienduft, warst du gestern an der Grenze zum Stein-Clan?" Fragte er, ihm behagte es nicht das seine Kriegerinnen da hin gingen, den immer wieder wurden seine Patroullien angegriffen.
Eine Kätzin war sogar schon gestorben so schlimm war ein Angriff gewesen.

Schreckenstern
Anführer Stein-Clan
Die Krallen des Katers bohrten sich in den Boden. "Ich hoffe das euch allen bewusst ist das unsere Kinderstube noch nicht gut gefüllt ist, vielleicht sollten wir im Meeres-Clan mal wieder welche klauen." Knurrte er, immer wieder holte er dort Junge wenn es in seinem Clan keine gab.
Das war schon normal, vor allem wenn er Kater bekam so wurden diese schnell glücklich im Clan.


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 5:03 pm erstellt.

KONTAKT:



Demonjewel


Krieger

Anzahl der Beiträge : 212
Weiblich Anmeldedatum : 27.09.16

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Mondblitz
Heiler des Stein-Clans
Leicht spannte der Heiler sich an und wand langsam den Kopf herum. Seine schwarzen Augen mit den grünen Sprenkeln fixierten seinen Anführer und seine Schwanzspitze zuckte leicht. Grüßend neigte Mondblitz den Kopf vor dem stolzen Kater. Schreckenstern, miaute er höflich und musterte den schwarz-grau gestreiften Kater aufmerksam. Dann schnurrte er leise und entspannte sich sichtlich. Danke. Ich weiß nicht nur das mein Sohn eines Tages ein guter Krieger sein wird, sondern auch, dass er jetzt schon ein fantastischer Schüler ist. Sanft stupste er Flusspfote an. Geh nur, ich sage deinem Mentor bescheid. Er wand sich wieder Schreckenstern zu. Lass uns später mit Sturmkralle über das Thema in deinem Bau sprechen.Dann nickte er dem Kater zum Abschied noch einmal zu und machte sich langsam auf den Weg zurück in seinen Bau.

Flusspfote
Schüler des Stein-Clan
Kalt sah er seinem Vater nach, wie dieser auf den Heilerbau zutrat und darin verschwand. Als ob ich deine Hilfe bräuchte! Verächtlich schnaufte der Jungkater aus, dann wand er sich dem Anführer seines Clans zu. Es wäre mir eine Ehre. Miaute er leise und sah Schreckenstern mit einer Mischung aus Stolz und Dankbarkeit an. Hoffentlich kann ich ihn beeindrucken! Ungeduldig sprang er auf. Wollen wir los?


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 5:11 pm erstellt.

KONTAKT:



Schwarzschattenhimmel


Weiser Mentor

Anzahl der Beiträge : 1875
Weiblich Anmeldedatum : 27.05.15
Alter : 21

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Schreckenstern
Anführer des Stein-Clans
Der Anführer erhob sich und richtete sich zu seiner vollen Größe auf. "Wir werden in den großen Wald gehen." Miaute er, seine Augen leuchteten. "Du wirst ein sehr guter Krieger." Sagte er noch ehe er sich erhob und aus dem Lager trat, er wollte sehen ob der junge Schüler ihm folgen konnte.
Seine Beine waren immerhin länger als die von Flusspfote. Er kam am Wald an und setzte sich neben einen Baum, er würde hier warten.


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 5:23 pm erstellt.

KONTAKT:



Melisandre


Krieger

Anzahl der Beiträge : 276
Weiblich Anmeldedatum : 29.09.16
Alter : 14

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Seepferdchensturm
Die golde kleine Kätzin saß in ihrem Nest und putze sich ausgiebig nachdem sie fertig war sah sie vorsichtig aus ihrem Bau um ja keinem Kater zu begegnen und huschte dann aus dem Lager. Sie würde zum Fluss gehen und so viel Zeit wie möglich draußen verbringen um niemanden zu begenen



Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 5:46 pm erstellt.

KONTAKT:



Demonjewel


Krieger

Anzahl der Beiträge : 212
Weiblich Anmeldedatum : 27.09.16

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Sonnenherz
Königin des Stein-Clans
Die Kätzin öffnete gerade die hellen Augen als Mondblitz zu ihr in den Heilerbau trat. Genervt schloss sie die Augen wieder und rollte sich fest zusammen. Ihr Gefährte schien nicht zu bemerken, dass sie sich von ihm gestört fühlte. Flusspfote geht heute mit Schreckenstern jagen. Sie hörte deutlich den Stolz in seiner Stimme. Böse fauchte die orange-rote Kätzin die Augen und starrte ihren erzwungenen Gefährten böse an. Wenn interessierts? Dunkel knurrte sie und richtete sich langsam auf. Ihr Gefährte sah sie jedoch nur gutmütig an und schnurrte belustigt. Hol doch später noch ein bisschen Moos für unseres Nest. Brummte der weiße Kater und strich sanft an ihr entlang. Wütend sprang Sonnenherz zurück und schnappte drohend nach dem Heiler. Wachsam kniff dieser die Augen zusammen und beobachtete wie Sonnenherz sich rückwärts aus dem Heilerbau zu entfernen begann. Sonst noch irgendwelche Wünsche? Der Kater legte den Kopf schief. Nein. Spöttisch wedelte er mit dem Schwanz und legte aufmunternd den Kopf schief. Ich bin sicher Bachpfote hilft dir. Und schau doch bitte noch bei Regenlicht vorbei und lass nach fragen, ob alles okay mit dir ist. Du schläfst sonst doch nicht so lange. Sonnenherz schnaufte empört drehte sich um und floh aus dem Bau. Hinter sich hörte sie noch das amüsierte Schnurren Mondblitzes.

Flusspfote
Schüler des Stein-Clans
Erschrocken beobachtete er wie Schreckenstern sich aufrichtete und los rannte. Rasch sortierte er seine roten Pfoten und sprang ihm hinterher. Doch der Kater war nicht nur größer, sondern auch ausdauernder, weshalb der Schüler etwas zurückblieb. Doch die Geruchsspur war sehr deutlich und so holte Flusspfote schnell wieder auf. Der große Wald! Schlitternd blieb er vor seinem Anführer stehen. Und jetzt? Aufgeregt sprang er vor seinem Anführer hoch. Jagen wir Beute oder Kätzinen?

Bachpfote
Schülerin des Stein-Clans
Gleichmäßig glitt ihre Zunge über ihr kurzes, weißes Fell mit den hellroten Streifen. Sie war schon einige Zeit wach, war bisher jedoch still im Königinnen Schüler Bau geblieben, während sie wartete das irgendjemand kam, vorzugsweiße kein Kater, und sie abholte um mit ihr ihre Pflichten für heute durch zugehen. Die anderen Schülerinnen schliefen noch größtenteils und so seufzte Bachpfote gelangweilt. Vielleicht sollte ich doch einmal draußen nachschauen? Vorsichtig stand sie auf und tapste leise nach draußen. Gerade als sie auf die Lagerlichtung kam, sah sie wie ihr Bruder schnell das Lager verließ und ihre Mutter, Sonnenherz, in Richtung Kätzinen Heiler Bau ging. Ist sie krank? Hoffentlich kann Regenlicht ihr helfen!


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 5:51 pm erstellt.

KONTAKT:



Schwarzschattenhimmel


Weiser Mentor

Anzahl der Beiträge : 1875
Weiblich Anmeldedatum : 27.05.15
Alter : 21

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Schreckenstern
Anführer des Stein-Clans
(Am großen Wald)
Der Anführer sah den Schüler an, seine Augen waren wie immer kalt wie Eis. "Wir jagen Beute, Kätzinnen brauchen wir sicher auch, aber das kommt später." Miaute er und sah hinter sich in den Wald. "Also dann sag mir was du riechen kannst!" Vorderte der Kater ihn auf.
Seine Augen waren noch immer kalt wie Eis, doch in seiner Stimme vernahm man ein wenig Wärme.

Eberhauer
Stein-Clan Krieger
Der Kater drehte sich weg und stolzierte über die Lichtung. Jede Kätzin musste mal erzogen werden und das würd er auch mit seiner künftigen Gefährtin machen. Und wehe das meine Gefährtin in unserem Wurf Kätzinnen hat, denen werde ich Namen geben damit sie es bereuen geboren worden zu sein. Dachte er und setzte sich neben den Heilerbau.


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 6:29 pm erstellt.

KONTAKT:



Melisandre


Krieger

Anzahl der Beiträge : 276
Weiblich Anmeldedatum : 29.09.16
Alter : 14

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Seepferdchensturm
Zum glück in ich niemanden begegnet dachte sie erleichtert. schnell lief sie durch denn Wald sie hatte kein Ziel sie wollte einfach niemandem begegnen

Korallenschimmer
Fröhlich tapste die junge Katze ins lager sie sah Ozeanstern, Lilienduft und Phönixpfote und lief zu ihnen. Hallo ihr miaute sie zur Begrüßung. Ich war an der grenze zum Steinclan nichts besonderes habe ich gesehen miaute sie in die Richtung ihres Anführers und setzte sich


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 6:41 pm erstellt.

KONTAKT:



Luchsseele


Krieger

Anzahl der Beiträge : 234
Weiblich Anmeldedatum : 08.05.16
Alter : 17

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Phönixpfote -Lagermitte
Heilerschüler aus dem MeeresClan

Der junge Schüler hörte seinem Anführer ihn einen guten Morgen wünschen und nickte dankend mit dem Kopf. Auch wenn er nichts sah, schweifte sein Blick im Lager herum und blieb an dem Heilerbau hängen. Er wusste, dass das der Heilerbau war, weil aus dieser Richtung ein leichter scharfer Geruch kam. Jede normale Katze würde diesen Geruch nicht bemerkte, da er sehr schwach und leicht ist. Da er aber durch seine Blindheit auf seine anderen Sinne vertrauen muss, hatte er diese sehr gut ausgeprägt.
In seinem Kopf sortierte der Kater nun seine Aufgaben für den heutigen Tag. Mondschimmer hatte ihm keine konkreten Aufgaben gestern aufgetragen, aber er erinnerte sich daran, dass der Ringelblumen Vorrat langsam zu Ende ging. Am liebsten würde er ja alleine danach suchen gehen, aber seine Mentorin würde zu einem Fuchs mutieren, wenn sie erfuhr dass er alleine Kräuter suchen geht. Besonders ja auch noch, da der Fundort von Ringelblumen ziemlich nahe an der Grenze zum SteinClan liegt.
Also wandte er seinen Kopf wieder zu Ozeanstern. "Ozeanstern? Ich möchte gerne Kräuter suchen gehen, aber Mondschimmer braucht noch ihren Schlaf. Ich würde zwar liebend gerne alleine gehen, aber die Kräuter die ich suche liegen in der Nähe der Grenze zum SteinClan. Ich hoffe du verstehst warum ich dich bitte, dass du mir jemanden mitschickst."

Sturmkralle -Bau -> Lagermitte -> Lagerausgang
2. Anführer des SteinClan's

Mit einem murren erhob sich der hellgraue Kater aus seinem Nest und blinzelte kurz um sich an das Licht im Kriegerbau zu gewöhnen. Wenn er etwas wahr, dann ein Morgenmuffel. Schweren Herzens verabschiedete sich der Kater von seinem Nest und schlüpfte zwischen seinen Kameraden aus dem Kriegerbau. Die Sonne ging gerade auf und es waren nur wenige Katzen wach. Unterwandere auch Schreckenstern, der aber dem Anschein nach schon aus dem Lager ist.
Bei weiterer Umsicht, entdeckter er auch die ein oder andere Kätzin, darunter auch Sonnenherz und Bachpfote. Er schnaufte kurz in deren Richtung und tappte dann mit erhobenen Kopf zu Schattensprenkel und Eberhauer.
"Schattensprenkel! Eberhauer! Ihr beide kommt mit mir auf Patrouille zur MeeresClan Grenze. Ich bin gespannt, ob wir auf jemanden treffen."
Seine Stimme hallte durch das Lager, als er auf die beiden zuschritt und duldete keine Widerrede. Irgendwann würde er diesen Clan übernehmen und da mussten ihm nicht nur die Kätzinnen vollkommen gehorchen, sondern mussten auch die Krieger seinen Entscheidungen Folge leisten.
Er wartete überhaupt nicht auf eine Antwort oder Widerrede, sondern steuerte gleich, als er die beiden erreicht hatte, weiter auf den Lagerausgang zu. Dabei blickte er einmal kurz du der Königin Schülerin Bachpfote. Er mochte ihr Aussehen, aber ihr Charakter ließ ziemlich zu wünschen übrig. Er selber hielt sich ja immer wieder gerne an viel jüngere Kätzinnen. In seinen Augen funkelte Herablassung und ein grinsen zog sich über sein Gesicht. Er würde mal mit Schreckenstern reden, ob er sie haben durfte. Mit ein wenig Erziehung würde sie schließlich ganz passend für ihn sein.
Am Lagerausgang blieb er dann doch stehen und sah zu den beiden Kriegern auffordernd zurück.


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 6:54 pm erstellt.

KONTAKT:



Demonjewel


Krieger

Anzahl der Beiträge : 212
Weiblich Anmeldedatum : 27.09.16

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Sonnenherz
Königin des Stein-Clans
Misstrauisch beobachtete die Kätzin wie Sturmkralle aus dem Kriegerbau trat und auf Schattensprenkel und Eberhauer zutrat. Was er wohl will? Trotzdem wagte sie es mit hocherhobenen Kopf hinter dem Schülerbau hervor trat und auf den Kätzinen Heiler Bau zuging. Gerade hatte sie noch ihre letzten Pflichten von gestern fertig gemacht und den Frischbeutehaufen neu sortiert. Mondblitz war zwar meistens sehr ruhig und betrachtete sie nur mit stillem Spott, wenn sie fauchend und knurrend vor ihm stand, doch wenn sie ihre Pflichten vernachlässigte wurde er unerwartet grausam. Regenlicht ich komme!

Flusspfote
Schüler des Stein-Clans
Er will mich wohl testen, schoss es dem Schüler durch den Kopf. Hmm. Prüfend holte er noch einmal tief Luft. Schaler Kaninchengeruch, doch noch frischer Mäuse- und Spatzengeruch. Kein Dachs oder Fuchs in der Nähe Nachdenklich blickte er sich um und entdeckte auch gleich die eben genannte Maus. Da Schreckenstern noch nicht reagiert hatte, schlich sich der Schüler vorsichtig an. Mit Bedacht setzte er eine Pfote nach der Anderen langsam auf den Waldboden, bis er hinter einem kleinen Busch kauerte. Ruhig musterte er das Beutetier und wartete auf den richtigen Moment. Jedoch schien er zulange zu warten, da ein lauter Vogelschrei das Nagetier aufscheuchte. Mäusedreck! Flusspfote schoss aus dem Gebüsch hervor und wirbelte mit trommelnden Pfoten und wild pochendem Herzen über den Nadelbedeckten Waldboden auf die Maus zu. Diese versuchte zwar noch zu fliehen, war jedoch einen Ticken zu langsam. Mit einem kräftigen Satz landete der Kater auf der Maus und tötete sie mit einem raschen Biss im Nacken. Stolz drehte er sich um und sah seinen Anführer an. Bitte sei zufrieden!


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 7:11 pm erstellt.

KONTAKT:



Schwarzschattenhimmel


Weiser Mentor

Anzahl der Beiträge : 1875
Weiblich Anmeldedatum : 27.05.15
Alter : 21

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Schreckenstern
Anführer Stein-Clan
Er sah Flusspfote an und nickte zufrieden. Gerade wollte er etwas sagen, doch da schlich sich der Schüler an die Maus an. Als er diese nach einer hetzjagd erwischte nickte er zufrieden. "Gut gemacht." Sagte er und sah sich um, er sah einen Spatz und schlich sich an diesen an. Seine Pfoten erzeugten kein Laut, genau in dem Moment wo er sprang sah der Spatz ihn, doch es war zuspät, Schreckenstern biss den Vogel in den Nacken und tötete ihn.
Er verscharrte ihn. "Suchen wir noch etwas Beute dann gehen wir zurück ins Lager." Miaute er und sah den Schüler fröhlich an. Das erste mal war er fröhlich und ausgelassen.

Eberhauer
Krieger im Stein-Clan
Der Kater sah Sturmkralle an und nickte. Seine Pfoten folgten dem zweiten Anführer wie von selbst. Er sah die Kätzinnen noch mal abschätzend an. "Kater werden immer besser sein." Fauchte er und fuhr seine Krallen ein und aus.
Er war etwas verstimmt, vor allem wegen den Kätzinnen.

Ozeanstern
Anführer des Meeres-Clans
Der Anführer sah Phönixpfote an und zuckte mit dem Schweif. "Ich werde dich begleiten, so das du nicht alleine bist. Lilienduft kommst du auch mit?" Er wollte nicht alleine mit dem Heiler-Schüler an der Grenze sein, vor allem wenn eine Patroullie des Stein-Clans kommen würde, wäre er alleine.
Das wollte er nicht den dann würde er sich alleine mit denen Messen müssen und könnte sogar sterben. Er wollte das Lager aber auch nicht schutzlos lassen und alle mit nehmen darum nur eine Kriegerin das würde reichen.


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 7:31 pm erstellt.

KONTAKT:



Melisandre


Krieger

Anzahl der Beiträge : 276
Weiblich Anmeldedatum : 29.09.16
Alter : 14

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Seepferdchensturm
Sie machte sich auf denn weg zurück ins Lager. Sie wollte zu ihrer Schwester. Sie möchte denn Gefährten und denn Sohn ihrer Schwester nicht aber Bachpfote und Sonnenherz mochte sie

Korallenschimmer
"Was Sol ich machen Ozeanstern" fragte sie

Out:
Ich bin meistens auf meinem Ipad on kann aber komischerweise seit dem neuen IOS nicht mehr Fett Kursiv oder Farbig svhteiben bzw. die ganze obere Reihe wo das normal steht. Ist das ein Problem?


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 7:40 pm erstellt.

KONTAKT:



Wirbelsturm


Heilerschüler

Anzahl der Beiträge : 2160
Weiblich Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 13

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Mondschimmer
Heilerin des MeeresClans

Der sanfte Geruch von Moos blieb in ihrer Nase hängen als sie tief einatmete und sich dann langsam aufrichtete. Gähnend streckte sie ihre Glieder und lief dann Richtung Ausgang des Heilerbau's. Als sie sich wie jeden Morgen umsah, entdeckte sie Ozeanstern, Lilienduft, Korallenschimmer und ihren Schüler Phönixpfote. Lächelnd ging sie auf die drei zu. Die Katzen sind aufgestanden und Mondschimmer beeilte sich. Guten Morgen,miaute sie freundlich. Wo wollt ihr denn hin?


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 7:44 pm erstellt.

KONTAKT:

http://schneefrostclan.forumieren.com/


Luchsseele


Krieger

Anzahl der Beiträge : 234
Weiblich Anmeldedatum : 08.05.16
Alter : 17

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Phönixpfote -Lagermitte
Heilerschüler des MeeresClans

Dankbar nickte er Ozeansternr wieder zu und wandte seinen Blick nun Lilienduft zu. Nach Ozeanstern sollte sie uns begleiten. Jedoch bevor die Kriegerin antworten konnte, vernahm er leichte schritte die auf sie zutratet und als Phönixpfote seinen Kopf herum warf, kam ihm der Geruch von seiner Mentorin entgegen. Er neigte auch vor ihr kurz den Kopf um ihr einen guten Morgen zu wünschen und blickte sie fragend an, als sie fragte was sie denn jetzt machen wollten.
"Ich habe gestern bemerkt, dass wir nicht mehr so viele Ringelblumen haben und da du mir keine konkreten Aufgaben für heute gegeben hast, wollte ich welche suchen gehen. Da die aber in der Nähe von der SteinClan Grenze zu finden sind, habe ich Ozeanstern gefragt, ob er mir jemanden zum Begleiten gestellen könnte und da hat er sich gleich selber angeboten. Da du noch geschlafen hast, wollt eich dich nur ungern wecken.", antwortete der helle Kater wahrheitsgemäß.
Er wollte auf keinen Fall alleine auf eine Patrouille stoßen. Auch wenn Mondschimmer nun da ist und Ozeanstern ihn nun nicht mehr unbedingt begleiten musste, würde er es besser finden wenn trotzdem ein Krieger mit kommt.
Er und seine Mentorin waren ein leichtes Ziel die SteinClan Katzen. Besonders da seine Mentorin eine Kätzin war. Von einem Ältesten wusste er nämlich, dass der SteinClan Kätzinnen hasste. Warum das so ist fragte er sich andauernd, da er es einfach nicht nachvollziehen konnte. Wie kam man auch auf die Idee, dass das weibliche Geschlecht schwächer wäre als das männliche.


Zuletzt von Luchspfote am Mo Okt 10, 2016 9:58 pm bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 8:19 pm erstellt.

KONTAKT:



Nebelwolf


Krieger

Anzahl der Beiträge : 123
Weiblich Anmeldedatum : 21.05.16
Alter : 10

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Regenlicht
Kätzinnen-Heilerin SteinClan
Als sie Sonnenherz Geruch vor ihrem Bau witterte, tappte sie im Schatten auf die Lichtung und sah sie wenig weiter vor dem Bau herumgehen. Sie tappte auf sie zu und sah nach ob Kater in der nähe waren und tatsächlich sah sie Eberhauer in der Nähe sitzen. Guten Morgen Sonnenherz! Komm doch in meinen Bau mit., lud sie mit einem Schwanzschnippen ein. Von der anderen Seite der Lichtung sah sie Bachpfote und nickte ihr zu. Als sie im Bau waren, setzte sie sich in den Schatten und Wartestelle auf Sonnenherz.


Lilienduft
Kriegerin MeeresClan
Die Kätzin witterte Phönixpfotes Geruch und nickte ihm höflich zu. Als er sich zu ihnen gesellte rückte sie etwas auf die Seite um Platz zumachen. Auf Ozeansterns Frage, ob sie gestern an der SteinClan Grenze war antwortet sie: Ja, aber ich passe schon auf mich auf. Belustigt schnippte sie mit dem Schwanz, als Ozeanstern so tat als währe sie ein Junges. Dann kam Korallenschimmer angetapst und sie Grüßte sie mit einem knappen Nicken. Phönixpfote fragte Ozeanstern nach einem Krieger, weil er Kräutern sammeln musste. Ozeanstern wollte das sie auch mitkam und deshalb willigte sie ein. Als dann aber seine Mentorin kam, war es erledigt, doch kurz darauf kam ihr der Gedanke das die beiden Verteidung für den Ernstfall bräuchten, also sagte sie das sie trozdem mitkommen würde.

Schattensprenkel
Krieger SteinClan
Als sein Anführer ging, kam aber bald sein 2. Anführer. Dieser befohl in, dass er mit aus Patrouillie gehen sollte also lief er ihm schnell zum Eingang hinterher. Dort hörte er Eberhauer fauchen: Kater werden immer besser sein als Kätzinnen!, darauf hin knurrte er zustimmend.


Zuletzt von Rainkit am Mo Okt 10, 2016 9:30 pm bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 8:51 pm erstellt.

KONTAKT:



Wirbelsturm


Heilerschüler

Anzahl der Beiträge : 2160
Weiblich Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 13

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Mondschimmer
Heilerin des MeeresClan

Monschimmer nickte nachdenklich. Du hast wirklich sehr gut aufgepasst Phönixpfote, lobte sie ihren Schüler. Nun gut, es war richtig nach Hilfe zu fragen. Wenn es nach dem SteinClan gehen würde, wären wir sicher schon aus unserem Gebiet vertrieben worden, aber wir halten dem ja gut stand, murmelte sie eher zu sich als zu den beiden. Also...Dann können wir los?


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 9:13 pm erstellt.

KONTAKT:

http://schneefrostclan.forumieren.com/


Demonjewel


Krieger

Anzahl der Beiträge : 212
Weiblich Anmeldedatum : 27.09.16

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Flusspfote
Schüler des Stein-Clan
Zufrieden darüber seinen Anführer zufrieden gestellt zu haben, schnurrte er leise und beobachtete gespannt wie Schreckenstern sich an den Spatz anschlich und ihn fing. So will ich auch einmal werden, fuhr ihm durch den Kopf, als er sah wie geschickt der Kater jedes Geräusch verhinderte und wie mächtig seine Muskeln spielten als er den Vogel fing. Rasch sah er sich um, in der Hoffnung noch ein bisschen Beute zu fangen. Ich muss noch etwas fangen! Leise schnupperte er, doch nur schalle Geräusche waren in der Nähe. Vorsichtig näherte er sich einem Baum und roch an der Baumrinde. Eichhörnchen! Er riss den Kopf hoch, als er Blätterrascheln über sich hörte. Er spürte den gespannten Blick in seinem Nacken und ihm wurde klar, dass der Test immer noch nicht vorüber war. Dabei ist klettern, nicht gerade meine Stärke. Vorsichtig grub er seine Krallen in die Rinde und sprang daran hoch. Jede Katze kann klettern. Klar Bachpfote, ich sollte dein Angebot für Kletterunterricht doch noch annehmen. Er sprang am Baumstamm hoch und krallte sich an einem Ast fest. Das Eichhörnchen saß etwas entfernt von ihm und betrachtete ihn skeptisch. Selbst die Eichhörnchen lachen dich aus. Wütend knurrte er und sprang nach vorne. Seine Krallen gruben sich in das Eichhörnchen, während er selbst von Baum stürzte. Trotzdem hielt er das Tierchen hartnäckig fest und knallte so hart auf den Boden, hatte dafür aber noch das Nagetier in den Krallen, dass sich eh schon nicht mehr rührte. Irgendwie wird das heute nichts, mit einer eleganten Jagd.

Sonnenherz
Kriegerin des Stein-Clans
Dankend folgte sie Regenlichts Einladung und tapte der Heilerin hinterher in den Bau. Dabei bemerkte sie, wie die Kätzin jemanden hinter sich zunickte. Verwirrt drehte sie sich halb um und blickte fragend in das Lager hinein. Sie konnte ihre Tochter Bachpfote erkennen, die vor dem Königinnen Schüler Bau saß und sie mit ihren grünen Augen traurig ansah. Beschämt wand Sonnenherz den Blick rasch wieder ab und folgte lieber Regenlicht. Einfach nicht daran denken, ermahnte sie sich selbst und setzte sich der weißen Kätzin gegenüber. Mondblitz wollte, dass du mich untersuchst. Ich scheine ihm in letzter Zeit zu müde und schlapp zu sein. Unwillig knurrte sie, als sie daran dacht, dass sie nicht einmal das Recht hatte, selbst darüber zu entscheiden, wann sie eine Heilerin aufsuchte. Oder das Recht Junge zu bekommen, fügte sie ihn Gedanken hinzu.


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 9:39 pm erstellt.

KONTAKT:



Luchsseele


Krieger

Anzahl der Beiträge : 234
Weiblich Anmeldedatum : 08.05.16
Alter : 17

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Sturmkralle -Lagerausgang->Grenze
2. Anführer des SteinClans

Lange musste Sturmkralle nicht auf Schattensprenkel und Eberhauer warten, da sie so schnell sie konnten angelaufen kamen. Ein leichtes Knurren grollte in seiner Kehle auf, als er hörte wie die beiden über Kätzinnen sprachen. "Da habt ihr recht, aber sie sind es auch nicht wert das man sich über so etwas unterhält. Lasst uns zur Grenze laufen und dort ein paar Katzen aufmischen."
Während des ersten Satzes grollte wieder ein tiefes Knurren aus seiner Kehle, während der zweite einen belustigten Unterton hatte.
Schreckenstern würde sich bestimmt mal wieder etwas wunderbar schreckliches für den weichen MeeresClan ausdenken. Am liebten würde er ja jedem MeeresClan Krieger eines über die Ohren geben um ihnen klar zu machen, wie schwach sie sind. Sie wagen es doch wirklich Kätzinnen als Krieger auszubilden und alle haben den gleichen Heiler.
Bei der Vorstellung mit einer Kätzin zusammen im Heilerbau zu liegen sträubten sich seine Nackenhaare. Wie kann man nur so dumm sein und wirklich glauben, dass Kätzinnen noch anderweitig wichtig für den Clan sein können, als nur Junge zu gebären.
Gerade als er aus dem Lagerausgang raus war, spannte er seine Muskeln an und ging in einen Sprint über. Er sauste schon fast durch das Territorium zu den Grenzen. Ob die beiden Krieger ihm hinterher kamen, war ihn egal. Hauptsache er würde heute noch ein wenig Spaß haben.
Besonders aber freute er sich schon auf das Gespräch mit Schreckenstern wegen Bachpfote und erneut zeichnete sich ein dunkles Grinsen in seinem Gesicht.


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 9:55 pm erstellt.

KONTAKT:



Demonjewel


Krieger

Anzahl der Beiträge : 212
Weiblich Anmeldedatum : 27.09.16

Das Leben des Meeres und Stein-Clans



Bachpfote
Schülerin des Stein-Clans
Unruhig zuckte die Kätzin und unterdrückte einen heftigen Niesser. Wie heißt es doch immer? Immer wenn jemand an dich denkt, muss man niesen. Erschrocken schüttelte sich die Kätzin. Das war keine allzu tolle Vorstellung. Vor allem, da es darauf kam, wer an sie dachte. Schließlich sprang sie auf und hüpfte sie auf die Mitte der Lichtung. Ihr war war langweilig! Seepferdchentraum! ERfreut sprang sie auf die Königin zu, die gerade durch den Lager Eingang trat. Begeistert sprang um die gold-weiß getupfte Kätzin herum. Machst du was mit mir?


Dieser Beitrag wurde am Mo Okt 10, 2016 10:03 pm erstellt.

KONTAKT:

Das Leben des Meeres und Stein-Clans

Ähnliche Themen

-
» Das Leben des Meeres und Stein-Clans
» Der Meeres-Clan und Stein-Clan wie das Leben spielt
» Der Meeres-Clan und Stein-Clan wie das Leben spielt
» ALT2: Planung - Das Leben im Wald
» Der Zeitpunkt in deinem Leben
Seite 1 von 22Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 11 ... 22  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Finsterkatzen ::  :: Mini RPGs :: Mini RPGs Play-
Gehe zu:
__________________________________________