Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 2 /veraltet]

©Habichtstern
Do März 27, 2014 5:42 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 4149
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 20

[Eschenstern / Leuchtclan / Lager ]

Ungeahnt welcher Trubel nun auf sie zukommen würde, ging sie zu der Kinderstube hinüber. Ihr war nicht entgangen, dass Fichtenfuß im Heilerbau verschwunden war. Sie vermutete wohl, das die Königin ihren Gefährten besuchte. Die Jungen sollten nicht zu lange alleine sein, ich werde auf sie aufpassen solange sie bei Giftzahn ist. Gerade wollte sie in den Bau schlüpfen als ihr ein fremder Geruch in die Nase stieg. Sofort sträubte sich ihr Fell und drehte sich um. Sie konnte im Dickicht eine fremde Katze entdecken und wenig später stand sie dann schon vor ihr. Wer bist du und was willst du hier?, fauchte sie leise und machte sich groß. Man konnte ihr den Stolz einer Anführerin ansehen und unter ihrem Fell spielten die Muskeln. Hier kommst du bestimmt nicht rein! Sie fragte sich was dieser Kater wohl so nahe an der Kinderstube wollte. Sie war eigentlich nicht so extrem feindselig doch wenn Katzen in Gefahr waren, konnte sie schnell zu einer wütenden und kämpferischen Kätzin werden. Und der Ausdruck im Gesicht des Streuners gefiel ihr ganz und gar nicht.



©Gast
Do März 27, 2014 5:47 pm
avatar
Gast

[Klinge aka. Klingenzunge|Bald LeuchtClan|Lager]
Er sah die Kätzin an. Sein Gesichtsausdruck wurde zu einem neckenden Lächeln.
Aha.. du musst also die Führerin dieser Ansammlung von Katzen sein. Eine echte Schönheit bist du ja, das muss man dir lassen. Er schlich langsam um die Kätzin herum. Er fuhr mit der Schnauze durch ihr Fell, zu ihren Schulter bis zu ihrem Hals. Er zog blitzschnell seinen Kopf zurück und wollte ihr gerae die Kehle durchbeißen.



©Habichtstern
Do März 27, 2014 5:54 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 4149
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 20

[Eschenstern / LeuchtClan / Lager ]

Sie zog verächtlich die Zähne zurück. Tut mir leid aber ich habe schon einen Gefährten., miaute sie. Ihr Fell war immer noch gesträubt und sie beobachtete jede Bewegung von Klinge. Nun sage was du willst Streuner und verschwinde lieber bevor ich dir das Fell über die Ohren ziehe. Das hier ist das Lager des LeuchtClans und da haben Katzen die das Gesetzt nicht ehren nichts zu suchen. Ihre Augen funkelte und sie machte sich auf alles gefasst. Sie wusste nicht warum, aber dieser Kater war ihr nicht geheuer. Dieses grausame Lächeln welches er besaß lies es ihr Kalt über den Rücken laufen. Er war ein Mörder, das sagte schon seine Ausstrahlung alleine. Er strich um sie herum und als er zubeißen wollte, drehte sie sich schnell ab und zog ihre Krallen durch sein Fell. Wag es ja nicht!, sie bleckte die Zähne.



©Gast
Do März 27, 2014 6:02 pm
avatar
Gast

[Klinge aka. Klingenzunge|LeuchtClan|Lager]
Er machte einen Schritt zurück.
Anscheinend kennst du mich nicht. Achja.. du KANNST mich gar nicht kennen. Mein Name KANN nicht verbreitet werden... Dann versuche mir doch mein Fell über die Ohren zu ziehen, Kätzchen. Ihr nennt euch also den LeuchtClan, aha. Gesetz? Bei mir gilt das Gesetz, fressen und.. gefressen werden
Eiskalt. Mörder. Diese Wörter beschrieben ihn am besten. In Kombination, passen sich die Wörter perfekt an ihn an. Glaube mir. Du lässt dein Leben.



©Habichtstern
Do März 27, 2014 6:08 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 4149
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 20

[Eschenstern / Leuchtclan / Lager ]

Glaub mir ich will dich so gar nicht kennen! Das einzige was ich will ist, dass du sofort unser Gebiet verlässt und nie wieder hier her kommst. Immer mehr wurde ihr dieser Kater skurril und sie wollte ihn fort von hier wissen. Wenn er nicht im Clan war, dann war er eine Bedrohung für alle anderen. Du kannst mich nicht töten, das kann niemand. Es sei denn man nahm ihr alle Leben auf einem Schlag. Und sie hoffte, dass es aber auch gar nicht so weit kam, dass sie eines verlor. Sie hatte noch fast alle ihre Leben und machte sich deswegen nicht sehr große Sorgen. Man sollte dich wohl von deinem hohen Platz herunter holen.



©Gast
Do März 27, 2014 6:15 pm
avatar
Gast

[Klinge aka. Klingenzunge|LeuchtClan|Lager]
Ich KANN dich töten. Ich habe unzählige Katzen getötet. Da wirst du keine Ausnahme sein. Dein größtes Ziel ist also deinen allzu süßen, kleinen LeuchtClan zu schützen? Dann werde ich dir mal zeigen, dass du mich nicht aufhalten kannst
Der verstörende Gesichtsausdruck kehrte zurück. Er wetzte seine Krallen am Boden und ging ein paar leichte Schritte zurück. Er hob eine seiner Pfoten und ließ sie durch das Fell eines Jungen gleiten, aufwachen tat es aber nicht. Diese Jungen hier sind so süß. Du willst doch bestimmt nicht, dass ihnen etwas schlimmes passiert oder?



©Gast
Do März 27, 2014 6:30 pm
avatar
Gast

[Angstschrei|Finsterclan|Lager]

Angstschrei ließ sich schließlich in der nähe des Kriegerbaus fallen, sie hatte keine lust mehr irgendwas zu machen. Da sie eh niemanden hatte mit dem sie eigentlich reden konnte, sie hoffte einfach das sie angesprochen wird.



©Ravenlay
Do März 27, 2014 7:42 pm
avatar
Krieger
Anzahl der Beiträge : 541
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 21

Fichtenfuss/Leuchtclan/ Heilerbau

Die Kätzin schmiegte sich an ihren Gefährten. Hast du auch. Zumindest mehr als einen Sonnenaufgang. lachte sie. Mit besorgter Stimme fügte sie hinzu, Aber du hast es gebraucht.
Graujunges hatte heut beschlossen einen Ausflug aus dem Lager zu machen.



©Sunleaf
Do März 27, 2014 8:39 pm
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 867
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 17

[Giftzahn|LeuchtClan|Lager]

Wenig überrascht sah er sie an. Echt? Wie lange hab ich denn geschlafen? Wäre interessant... Dann zog er die Augenbrauen hoch. Graujunges war außerhalb des Lagers? Wie hat sie das denn geschafft? Ich vermute, weit kam sie nicht, oder? Beruhigend leckte er Fichtenfuß über die Ohren. Aber ihr gehts doch jetzt gut, oder? Hier im Lager ist sie in Sicherheit. Alle Krieger beschützen die Jungen, und selbst wenn es ein Streuner oder sogar ein Fuchs schaffen würde, ins Lager zu gelangen, würden die Krieger alles tun, um sie zu retten.



©Habichtstern
Do März 27, 2014 8:43 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 4149
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 20

[Eschenstern / LeuchtClan / Lager ]

Du wirst sehen, das man mich nicht töten kann. Der SternenClan ist auf meiner Seite. Ein Mörder wie du kann niemals ihre Kraft verstehen. Sie legte die Ohren leicht zurück und bleckte dann noch mehr die Zähne als er die Pfote auf eines der Jungen legte. Tust du diesem Jungen auch nur weh, dann wirst du dir wünsche, nie in unser Lager gekommen zu sein. Du kennst den Zorn einer Mutter nicht! Ihr Fell sträubte sich und sie wusste würde dem Jungen etwas passieren, würde sie Fichtenfuß nicht zurück halten können. Die Anführerin würde sie auch nicht aufhalten. Langsam kam sie auf Klinge zu. Versuchte ihn abzuschätzen und auch seinen nächsten Schritt vorauszusehen. Doch er war wirklich nicht leicht zu lesen. Er kämpfte nicht mit den Kampfzügen einer ClanKatze.



©Gast
Do März 27, 2014 9:00 pm
avatar
Gast

[Klinge aka. Klingenzunge|LeuchtClan|Lager]
Pff, SternenClan. Was auch immer es sein soll. Ach glaubst du? Du glaubst ich kenne Zorn, Wut und Hass nicht? Auch nicht den einer Mutter? Wie viele zornige Mütter habe ich schon getötet. Wie viele Jungen habe ich schon getötet. Ich habe so vielen Katzen das Leben genommen, da fällt das ein oder andere auch nicht mehr auf..
Mit seinen Pfoten packte er das Junge und platzierte es in der Kuhle zwischen seinen Schultern und seinem Hals. Ohne auch nur ein weiteres Wort zu sagen, fang er an. Er rannte auf die linke Seite zu, dann täuschte er auf der rechten Seite an, sprang auf die rechte Seite und mit einem Schwung, war er an der Schwachstelle jeder Katze angelangt. Der Schweif. Mit seinen Zähnen versuchte er ihren Schweif durchzubeißen, doch es gelang ihm nciht. Stattdessen schleuderte er sie mitten in den Platz des LeuchtClans.



©Habichtstern
Do März 27, 2014 9:06 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 4149
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 20

[Eschenstern / Leuchtclan / Lager ]

Du bist eine ekelhafte Katze, wenn du an so etwas gefallen findest!, fauchte sie und ihr Blick war auf das Junge fixiert. Ein großer Fehler den sie begann, sie konzentrierte sich viel zu sehr auf das kleine Leben, mit dem dieser Kater gerade spielte. Sie sah seinen Angriff nicht kommen und doch spürte sie schon im nächsten Moment den Schmerz ihren Rücken entlang kriechen. Sie unterdrückte einen Aufschrei und versuchte sich aus seinem Griff zu befreien. Doch sie konnte nichts tun. Sie war dumm gewesen und jetzt bekam sie es zu spüren. Sie wurde hinaus aufs Lager geworfen und landete unsanft auf der Seite. Allerdings versuchte sie sich sofort wieder aufzurichten und Hustete den Staub aus der Lunge. Du kannst mich nicht besiegen! Ich habe einen ganzen Clan auf meiner Seite! In ihren Augen loderte das Feuer, welches zeigte wie sehr sie ihre Katzen beschützten wollte.



©Gast
Do März 27, 2014 9:12 pm
avatar
Gast

[Mamorblüte|LeuchtClan|Kinderstube-> Lager]
Sie Königinn wachte auf von dem geräuschen, die sich direkt neben ihr abspielten. Sie öffnete sie augen und im nächsten augenblick stand die schon auf den Pfoten und ihr Nackenhaar war gesträubt. Hier war jemand drinn gewesen.. Jemand Fremdes. Es roch stark danach. Ihr blick richtete sie auf ihre jungen, die ein glück friedlich schliefen. Sie schlich fast lautlos zum ausgang der Kinderstube um nach draussen zu sehen.. Eschenstern?! Sie sah noch wie ihre Anführerin durchs Lager geschläudert wurde. Den Angreiffer konnte sie grade nicht sehen.. Er stand anscheind zu weit abseits.. sie würde raus gehen müssen. Aber konnte sie das riskieren..?
___
Ich hoffe es ist okay das ich sie hab aufwachen lassen :')



©Gast
Do März 27, 2014 9:19 pm
avatar
Gast

[Klinge aka. Klingenzunge|LeuchtClan|Lager]
Gelassen stapfte er ihr hinterher. Eins muss ich dir sagen, obwohl du schon weißt, dass du verlierst und dein ganzer "Clan" auch, spuckst du noch immer so hohe Töne. Aber... das ändert nichts an der Tatsache, dass ich dich töten werde, sagte er. Sein Kopf landete erst auf der linken, dann auch der rechten Seite. Es knackte laut. Ich höre, wie du atmest. Ich rieche, wo du dich gerade aufhälst. Ich sehe deine Bewegungen. Ich merke deine nächsten Schritte.. und du willst mir immer noch weiß machen, dass ich dich nicht besiegen kann? Seine sehr tiefe Stimme halte durch den Platz. Er fixierte sie mit seinen Augen. Ich werde deinem Leben ein Ende bereiten..
Langsam ging er auf sie zu. Schritt für Schritt kam er ihr immer näher..

___
Klar, solange sie aber nicht in den Kampf eingreift, ist alles in Ordnung :'D Sie sollte sich unaufällig verhalten, ansonsten gibt es noch mehr verletzte :'D *übernimmt keine Verantwortung, für das was Klinge macht*



©Gast
Do März 27, 2014 9:24 pm
avatar
Gast

[Marmorblüte|LeuchtClan|Lager]
Sie hielt regelrecht den atem an als der fremde in ihr Blickfeld trat.. Hatte er da ein junges..?! Ich drehte mich um und zählte nach.. Meine waren alle da.. Aber Fichtenfuß's nicht.. [ich hoffe es ist okay x'D] Ich sah mich um. Wo war sie überhaupt..? War noch einer wach..? Irgendwer musste doch was unternehmen! Hörte das denn keiner..? Sie spielte mit dem Gedanken zum Kriegerbau rüber zu laufen und alarm zu schlagen.



©Habichtstern
Do März 27, 2014 9:26 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 4149
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 20

[Eschenstern / Leuchtclan / Lager ]

Sie hatte sich nun ganz aufgerappelt und kniff leicht die Augen zusammen. Du hast keine Ahnung Kater. Denn noch immer weißt du nichts über unser Gesetzt und unsere Treue. Eschenstern hatte keine Angst zu sterben. Selbst wenn es ihr letztes Leben sein würde. Sie würde ohne zu zögern für alle hier sterben, denn sie wusste sie hatte einen Platz im SternenClan. All dieses Wissen konnte man in ihren Augen sehen. Du kennst nicht die Liebe die uns alle großgezogen hat! Sie erwiderte den Blick von Klinge und diesmal war sie es die Angriff. Mit ausgefahrenen Krallen warf sie sich auf ihn und versuchte ihre Krallen in sein Fell zu rammen. Sie hoffte aber auch ein wenig, die anderen würden nicht aufwachen, sie wollte nicht das sie mitansehen musste wie sei eines ihrer Leben verlor, wenn es wirklich so weit kommen würde.



©Gast
Do März 27, 2014 9:34 pm
avatar
Gast

[Klinge aka. Klingenzunge|Bald LeuchtClan|Lager]
Er hatte erwartet, dass sie diesen Angriff tätigen würde. Er machte jedoch keinen Gegenangriff, sondern ließ sie einfach machen. Er ließ sein Maul an ihr Ohr näher kommen. Vergiss nicht... ich habe ein kleines, süßes Junges bei mir, dass doch nicht verletzt werden sollte, oder? Oder hast du vielleicht vor... es aus meinem Nacken zu.. entfernen?
Er stützte sich mit seinen Hinterbeinen ab, und warf Eschenstern von sich. Ihre Krallen sind scharf und ihr Blick voller Selbstbewusstsein. Sie würde alles tun.. das wird ein Spaß!
Seine Seite fing an zu bluten. Jetzt startete er wieder den Angriff. Er rannte direkt auf sie zu und beschleunigte sein Tempo bis aufs äußerste. Danach warf er sich plötzlich auf den Boden, versuchte in ihr Bein zu schnappen und wollte sie damit mit einer Rolle auf den Rücken transportieren.



©Gast
Do März 27, 2014 9:39 pm
avatar
Gast

[Schattenklaue | FinsterClan | Lager]
Sein Kopf lag auf seinen warmen, pelzigen Pfoten. Seine Augen glitten aufmerksam durch das Lager, während er darüber grübelte, was passiert war. Schattenklaue wusste nicht so recht, was er davon halten sollte, dass eine Zirkus-Katze nun den Clan führte. Irgendwie fand er es erbärmlich, verächtlich. Aber er würde trotzdem seinem Clan loyal bleiben. Würde für seinen Clan sterben. Soviel war er sich sicher. Eine leichte Windbrise kam auf und fuhr durch Schattenklaues Fell. Die Brise schien tief in seine Knochen zu drängen. Schlagartig wurde ihm kalt. Er sah sich um. So gerne würde der kleine Kater auf eine Patrouille gehen. Er erblickte Angstschrei in der Nähe des Kriegerbaus und beschloss, sich einfach zu der Katze zu gesellen. Im Moment hatte er ja eh nichts besseres zu tun, und seine Gedanken waren sortiert. Naja. Jedenfalls größtenteils. Leichtfüßig erhob er sich und kam nach ein paar Sprüngen bei Angstschrei an. Er nickte der Kriegerin zur Begrüßung zu und setzte sich vor ihr hin. Er legte seinen Schweif sorgfältig über seine Pfoten, dann fixierte er sie mit seinen unheimlichen, gelben Augen. Aber es war ein netter Blick. „Wie geht es dir, Angstschrei?“, fragte er nach kurzem Zögern höflich. Schattenklaue wusste nicht, was er sonst sagen sollte, also war das doch schon mal ein ganz guter Anfang. Oder vielleicht auch doch nicht? Mit gespitzten Ohren wartete der kleine Kater auf eine Antwort.



©Habichtstern
Do März 27, 2014 9:40 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 4149
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 20

[Eschenstern / LeuchtClan / Lager ]

Ich sagte wenn ihnen nur etwas passieren wird, dann werden sie dich hier in Stücke reißen! Ihre Krallen fuhren auf seine Seite, doch sie konnte nicht ihren vollen Angriff ansetzten. Denn sonst hätte sie das Junge verletzt. Ein wenig legte sie wütend die Ohren an. Dieser Kater spielte mit unfairen Mitteln, aber sie musste ihn besiegen. Lass das Junge gehen und kämpfe, wie man richtig kämpfte! Sie hatte von ihm los gelassen und stand etwas von ihm gegenüber. Er rannte auf sie zu immer schneller und sie tat sich schwer zu erkennen, was er vor hatte. Erst als sie etwas an ihrem Bein merkte, wusste sie was er vor hatte. Sie versuchte noch weg zu springen, aber es war zu spät. Sie merkte wie sie ihr Gleichgewicht verlor und stürzte. Doch sie hatte gelernt wie man sich am besten dann schützte und rollte sich zusammen und fuhr die Krallen aus.



©Gast
Do März 27, 2014 9:42 pm
avatar
Gast

[Marmorblüte|LeuchtClan|Lager]
Sie konnte sich nicht rühren. Sie wusste nicht was sie tun sollte, wärhrend ihre Anführerin da draussen ihr leben Riskierte. Für das Junge und für den ganzen Clan.. Dieser Kater war ihr ganz und gar nicht geheuer. Sie sah sich im lager um. Gab es jemanden den sie alarmieren könnte..? Nein es war alles ruhig.. Sie musste selbst irgendwas machen. Sie musste zu ihrer Anführerin halten.



©Gast
Do März 27, 2014 9:51 pm
avatar
Gast

[Camio|LeuchtClan | vor dem Kriegerbau]

Durch das lärmende Geräusch eines Kampfes war der Kater erwacht, hatte sofort seinen Schlafplatz verlassen und war nach draußen geeilt, nur um dann einen Schritt zurück zu weichen, um nicht die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.
Die Anführerin kämpfte, niemand wohl konnte und sollte stören. Unruhig zuckte sein Schweif hin und her, als er letztendlich auch Marmorblüte entdeckte. Schnell huschte er zu ihr herüber, sie schien ebenfalls ratlos.
Bei ihr angekommen hob er nur etwas die Stimme. Was macht der überhaupt hier?!



©Gast
Do März 27, 2014 9:57 pm
avatar
Gast

[Marmorblüte|LeuchtClan|Lager]
Ich sah zu wie der Kater durch den schatten zu mir gehuscht kam. Ich sah ihn ratlos an. Auch bei ihm sträubten sich leicht meine nackenhaare aber noch lang nicht so extrem wie bei dem da draussen. Camio war fremd aber ihr war seine anwesenheit lieber als die des jungendiebes.. Ich weiss es nicht.. aber er hat eines der Jungen sagte sie mit bebender stimme. Es machte sie wütent das er einen der kleinen in seiner gewallt hatte und auch das sie tief und fest geschlafen hatte während dieser abschäuliche kater in der Kinderstube gewesen war.



©Gast
Do März 27, 2014 10:03 pm
avatar
Gast

[Camio |LeuchtClan|Lager]
Auch sein Fell sträubte sich nun. Den Anführer eines Clans anzugreifen, weil man vielleicht leichtsinnig oder übermütig handelte war eine Sache. Doch unschuldige Jungen mit da hinein ziehen? Selbst einem einfachen Streuner konnte man solch feige Tat nicht zutrauen...aber anscheinend war es so.
Am liebsten wäre Camio losgelaufen, hätte Eschestern unterstützt...doch sie hielt sich noch. Und wenn sie kurz davor stünde ein Leben zu verlieren, würde er ihr helfen...zumindest irgendwie.
Auch konnte er sich denken, dass Marmorblüte sich vermutlich ärgerte.
Ein Feigling... fauchte er nur, während er das Geschehen weiter aufmerksam beobachtete. Was sollen wir tun? Ich muss irgendetwas tun!



©Gast
Do März 27, 2014 10:04 pm
avatar
Gast

[Klinge aka. Klingenzunge|Bald LeuchtClan|Lager des LeuchtClans]
Na und..? Dann töte ich sie eben alle auf einmal. Kostet eh.. weniger Zeit, nicht?
Er leckte sich die Zähne, die im Mondlicht aufblitzten. Sein Gesichtsausdruck wurde von Sekunde zu Sekunde kranker. Nun lag die achso tolle Führerin zusammengerollt vor ihm und fuhr die Krallen aus. Er legte ein paar Schritte zurück. Ich soll also fair kämpfen? Okay. Dann kämpfe auch fair.
Niemand darf es nicht einmal wagen, sich in diesen Kampf einzumischen! Dafür lasse ich das Junge und deine anderen putzigen Clankatzen für unseren 1 zu 1 Kampf in Ruhe. Wenn ich dich besiege, gilt dies nicht mehr!, brüllte er durch das Lager. Er beschloss es allein. Sie würde ihm ja so oder so nicht glauben. Hey! Du Kätzin da, die neben dem Kater. Komm her und hole das Junge ab.
Sein Blick traf Marmorblüte. Sobald sie das Junge abgeholt hat.. Lege ich richtig los..
Er lachte sehr laut. Er schmeckte Blut in seinem Maul und leckte sich dieses.



©Habichtstern
Do März 27, 2014 10:07 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 4149
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 20

[Eschenstern / LeuchtClan / Lager ]

Sie sah ihn mit einem fast schon kalten Blick an. Normalerweise war sie doch so eine ruhige und freundliche Kätzin, die es hasste Blut zu vergießen. Aber bei solchen Themen konnte sie so unendlich wütend werden. Gut, ich schlage ein. Doch solltest du verlieren, wirst du dieses Gebiet nie wieder betreten und sollte du es auch nur wagen eine Katze anzugreifen, werde ich dich selbst töten. Ihr Blick glitt zu Marmorblüte und Camio. Sollte wer aufwachen, so bitte ich euch, sagt ihnen das sie sich nicht einmischen sollen. Es war das Beste für den Clan. Selbst wenn ich ein Leben verlieren sollte ich habe noch 5 andere also macht euch darüber keine Sorgen. Wollte sie den beiden Katzen noch mit ihrem Blick vermitteln und wartete dann auf die Tat des fremden Katers ab.



 Ähnliche Themen

-
» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 2 /veraltet]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 5 veraltet]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 3,veraltet]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [veraltet, 1.Teil]» Planung des Haupt Rpg... Die Schwingen der Nacht
Seite 5 von 40
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 40  Weiter


Finsterkatzen :: Rollenspiele :: Haupt RPG :: Archiv Schwingen der Nacht