Startseite

Regeln

Mitgliederliste

Registrierung

Suche


© Codes & Design by Traiceheart
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Bei Problemen sind wir jederzeit für dich da!

Klickt auf den Button:



Himbeernase


Oberster Heiler

Anzahl der Beiträge : 923
Männlich Anmeldedatum : 17.12.13
Alter : 22

Transexuell, Transgender und mehr



Nachdem ich das Thema über die Sexuellen Orientierungen gesehen habe hab ich mir dann mal die Zeit genommen etwas zu tun was ich eig. schon länger vor hatte. Ein Thema rund ums Thema Trans.

Vorab ich werde hier nicht auf alle Geschlechtsidentitäten eingehen die so im internet rum kosieren da ich mich persönöich nur mit den Binären auskenne.

Zuerstmal ein paar Begriff Erklärungen.

Transsexuell: Eine Person die sich dem ihr/ihm bei der Geburt zugeordnetem Geschlecht nicht zugehörig fühlt und den Körper mittels Hormonen und OPs soweit an das richtige Geschlecht angleichen lässt wie möglich.
Vorsicht: Es wird hier NICHT von einer Geschlechtsumwandlung gesprochen! Sondern von einer Geschlechtsangleichung. Denn das Geschlecht der Person wird nicht verändernt sondern an das richtige Geschlecht angepasst, welches die Person schon IMMER hatte.
Wissenschaftlich ist es nachgewiesen dass die Gehirne von Frauen und Männern unterschiedlich sind und das Gehirn einer transsexuellen Person dem Geschlecht entspricht welchen sie/er sich zugehörig fühlt.

Achtung: Transsexuell ist KEINE Sexuelle Orientierung! Das -sexuell am ende von Trans bezieht sich hier auf das englische Wort Sex, welche vorranging bedeutet: Geschlechtsmerkmal bzw. Geschlechtsorgane.
So steht auf Englischsprachigen Ausweisen dort wo bei uns "Geschlecht: männlich/weiblich" steht, auf diesen Ausweisen "Sex: male/female". Und bezieht sich ausschließlich darauf welchem Geschlecht ein Mensch bei seiner Geburt auf Grund des Aussehens seiner Geschlechtsorgane zugeortnet wurde.


Transgender: Eine Person die sich dem ihr/ihm bei der Geburt zugeordnetem Geschlecht nicht zugehörig fühlt allerdings ihren Körper nicht anpassen lassen möchte, sondern nur die Gesellschaftliche Stellung des anderen Geschlechts annehmen möchte.


Man sieht also auf den ersten Blick es gibt unterschiede. Allerdings geht die Verwendung dieser beiden Begriffe auch innerhalb der Transcomunity stark auseinander.
Manche werfen auch da Transsexuelle und Transgender in einen Topf.
Manche die eher als Transsexuell zu bezeichnen wären sagen selber lieber Transgender oder Transident, weil sie nicht wollen das die Leute annehmen es sei eine Sexuelle Orientierung.

Zum Teil gibt es Seitens der Transexuellen sogar richtige Abneigungen gegen Transgender. Vorwürfe des: "Sie schreien nur nach toleranz wollen dem Geschlecht ja aber gar nicht richtig angehören/nichts dafür tuen" werden dort des öfteren laut.
Was in Maßen sogar verständlich ist, denn einige Transgender Vereine/Gruppen wollen das Transsexuallität nicht mehr als Krankheit geführt ist denn wir sind ja nicht Krank.
Das mag zwar stimmen jedoch werden alle für eine Geschlechtsangleichung nötigen Sachen von der Krankenkasse bezahlt. Ja MÜSSEN sogar bezahlt werden, eben weil es offiziell als Krankheit gilt.
Würde Transsexuallität also nicht mehr offizell als Krankheit gelten müssten alle die ihren Körper angleichen wollen, nämlich die Transsexuellen, sämmtliche Kosten selber tragen und das sind enorm hohe. Von der Hormonbehandlung wo z.b. eine Packung a 5 Testosteron Ampullen zum Spritzen mal ebend so um die 200 Euro kosten bis hin zu den OPs die alle mehrere Tausend Euros kosten.
Was die Transgender natürlich recht wenig stören würde.



Transsexuelle sind nicht zu verwechseln mit Transvestiten, Transvestiekünstlern/Drag Queens & Kings und Crossdressern.
Leute die in diese genannten Kategorien fallen tragen lediglich gegen Geschlechtliche Kleidung haben aber nicht den Wunsch diesem tatsächlich anzugehören.
Das Tuen sie aus verschiedenen Gründen diese umfassen: Sexuelle erregung und Befriedigung (Fetisch), aus Spaß und zur Unterhaltung anderer (z.B. Transvestiekünstler)
Die Übergänge sind aber durchaus fließend, denn manch einer der sich zu diesen Kategorien zählt entdeckt dann (oft auch darauch) das er/sie selber eig. Transsexuell ist.




So das waren jetzt erstmal die wichtigsten Infos rund um das Thema Trans im allgemeinen.
Ich habe mir dieses Thema so ein bisschen als Aufklärungs Thema aber auch Frage Thema gedacht wo ihr alles mögliche fragen könnt was ihr gerne über das Thema wissen möchtet.
Ich werde sicherlich auch noch mehr Posts hier machen in denen ich etwas genauer auf den Weg eingehen werde die eine Transsexuelle Person gehen muss bis ihr Geschlecht dann vollständig angepasst ist.


Dieser Beitrag wurde am Do Jun 09, 2016 4:34 pm erstellt.

KONTAKT:



Schlaupfote


Schüler

Anzahl der Beiträge : 117
Männlich Anmeldedatum : 13.05.16
Alter : 13

Transexuell, Transgender und mehr



Wow das ist sehr interessant und ich finde es schön das du dazu Stellung nimmst da ich ja schon weis das du... ( Ich will jetzt nichts falsches sagen) vor allem wusste ich vieles dafon noch nicht also ja ich finde es schön mal sowas zu haben


Dieser Beitrag wurde am Do Jun 09, 2016 4:42 pm erstellt.

KONTAKT:



Himbeernase


Oberster Heiler

Anzahl der Beiträge : 923
Männlich Anmeldedatum : 17.12.13
Alter : 22

Transexuell, Transgender und mehr



Ja ich bin selber Transsexuell und auf dem Weg auch schon recht weit ^^ daraus mache ich hier ja auch kein Geheimnis habe ja sogar ein Thema im Heilerbau eröffnet in dem ich mich hier vor allen (besonders die die mich ja schon länger von FK kenne) geoutet habe. Auch um Verwirrungen vorzubeugen wenn ich mich neuen Usern als Junge vorstelle. xD
Grade darum finde ich es auch wichtig über das Thema aufzuklären, denn jemand der selber betroffen ist kann dies nunmal besser als jemand der es nicht selber ist.

Mich freut es jedenfalls das du diese Thema gut findest ich hatte gehofft das dies die allgemeine Reaktion hier rauf sein wird. Wobei ich da ganz ehrlich keinerlei Bedenken habe. ^^


Dieser Beitrag wurde am Do Jun 09, 2016 4:48 pm erstellt.

KONTAKT:



Schlaupfote


Schüler

Anzahl der Beiträge : 117
Männlich Anmeldedatum : 13.05.16
Alter : 13

Transexuell, Transgender und mehr



Ich habe auch keine Bedenken da man bei sowas keine Beschwerden haben kann da jeder seine eigene eigene Meinung zu sowas hat und wenn man es dann langweilig findet soll man es einfach nicht aufmachen oder eher gesagt reingucken finde ich


Dieser Beitrag wurde am Do Jun 09, 2016 4:56 pm erstellt.

KONTAKT:



Otterspiel


Weiser Mentor

Anzahl der Beiträge : 404
Weiblich Anmeldedatum : 07.12.15

Transexuell, Transgender und mehr



Hallu ich find echt cool von dir das du das getan hast. Ich selbst hab mich schon über das Thema informiert da ich eventuell ebenfalls Trans bin. Und ich schätze deinen Mut dich geoutet zu haben. Das war bestimmt auch nicht ganz einfach. Mir fehlt diser Mut definitiv.


Dieser Beitrag wurde am Do Jun 09, 2016 5:03 pm erstellt.

KONTAKT:



Himbeernase


Oberster Heiler

Anzahl der Beiträge : 923
Männlich Anmeldedatum : 17.12.13
Alter : 22

Transexuell, Transgender und mehr



Des freut mich das jetzt in so kurzer Zeit schon direkt so gutes Feedback gekommen ist. ^^

@Otterfluch wenn du magst kannst du mir auch immer ne PN schreiben dann würde ich dir soweit ich kann auf dem Weg auch helfen wenn es bei dir der Fall ist. Mein erster Tipp an dich wäre erstmal dir einen Therapeuten/Psychologen zu suchen, um erstmal die Frage zuklären ob du es bist oder nicht so hat es mein Verlobter auch gemacht. Wenn du willst kann ich dir da auch etwas helfen einen Therapeuten/Psychologen in deiner nähe zufinden der sich mit dem Thema auskennt, dafür müsste ich dann nur wissen wo du in etwa wohnst. (nochmals kannst mir gerne PN schreiben ^^)
Ich weiß jetzt auch nicht wie alt du bist wegen Eltern undso aber wenn man mind. 16 ist darf man auch ohne Erlaubnis der Eltern zu einem Therapeuten/Psychologen gehen


Dieser Beitrag wurde am Do Jun 09, 2016 5:30 pm erstellt.

KONTAKT:



Gast


Gast


Transexuell, Transgender und mehr



Also ich finde das eigentlich nicht schlimm wenn man so ist oder sowas macht. Mensch ist Mensch und ich würde mal sagen dabei bleibt es. Klar ein Mensch kommt so auf die Welt wie er ist aber wenn er sich so nicht nimmt dann ist es doch okay, wenn er anders sein will. Ich habe auch einige Freunde die jetzt dem anderen Geschlecht angehören und ich komm damit voll klar. Anfangs ist es vielleicht eine Umstellung aber jeder den einen so nimmt wie er ist wird sich damit abfinden.

-


Dieser Beitrag wurde am Sa Jun 25, 2016 1:56 pm erstellt.

KONTAKT:



Falterjunges


Junges

Anzahl der Beiträge : 21
Weiblich Anmeldedatum : 12.08.15
Alter : 81

Transexuell, Transgender und mehr



Yo,
Erstmal will ich dir sagen, dass du auf jeden Fall meinen vollsten Respekt dafür hast, dich sozusagen 'geoutet' zu haben. Gibt ja wirklich auch viele, die es nicht getan haben und auch nie tun werden; einfach aus Angst vor Intoleranz. Gut, man kann sagen: Ist ja eigentlich nichts dabei - ob Mann oder Frau, mit Boobs oder ohne, imo zählt doch nicht das Geschlecht, sondern letztendlich der Charakter der Person - aber ich kann mir vorstellen, dass es sich doch sicherlich als etwas schwierig erweist.
Finde es auch nice von dir, dass du mit deinem Text die User ein wenig über das Thema TS aufklären möchtest. Dass Transsexualität als eigene Krankheit zählt, habe ich z.B. vorher noch gar nicht gewusst.
Mich würde interessieren, wie es mit dir denn so steht? Machst du eine Hormonbehandlung mit Testosteron und möchtest du eine OP machen bzw. hast du schon eine gemacht? (:

Etwas eigene Erfahrung über das Thema habe ich bereits machen können, wenn ich das noch dazu beisteuern darf. Eine Freundin von mir ist Genderfluid. (Ich hoffe, du findest es ok, wenn ich da jetzt drüber schreibe. :'D) Anfangs war bei ihr der Gedanke, sie sei Trans, hat sich sich als Kerl gefühlt, so angezogen, etc. und hatte sogar im Sinn, sich später vlt Hormone spritzen zu lassen, war sich aber immer ziemlich unschlüssig über das ganze und ob sie das Richtige täte. Eigentlich war es ja so, dass das bei ihr etwas plötzlich kam und soweit ich weiß, haben Personen, die Transgender sind von klein auf das Gefühl, sie fühlen sich ihrem Geschlecht nicht zugehörig, oder? Korrigier' mich, wenn ich hier falsch liege. Durch Zufall (via 9gag haha) haben wir dann über Genderfluid, auch Bigender genannt erfahren und uns darüber informiert. Meine Freundin hat gemeint, es wäre ihr literally ein Licht aufgegangen. Und zwar handelt es sich hierbei um eine Abspaltung vom Transgender, die Personen fühlen sich zugleich männlich als auch weiblich, manchmal zu einer Seite mehr geneigt, manchmal variiert es auch und du fühlst dich für einen Zeitraum als Frau, bevor es dann wieder umspringt.


Liebe Grüße Color/Falter. c:


Dieser Beitrag wurde am Mo Jun 27, 2016 5:46 pm erstellt.

KONTAKT:



Himbeernase


Oberster Heiler

Anzahl der Beiträge : 923
Männlich Anmeldedatum : 17.12.13
Alter : 22

Transexuell, Transgender und mehr



@Lecter: Das der Mensch so geboren wird wie er ist stimmt voll und ganz ^^ nur eine Kleingkeit ist nicht ganz stimmig denn eine Person die Trans ist und den Weg geht ihr Geschlecht anzugleichen nimmt sich so wie sie wirklich ist. Z.B. Ich bin männlich auf die Welt gekommen. Ich war immer männlich. Nur die Umwelt hat das Mädchen gesehen. Die Umwelt hat nur die Lüge gesehen und nicht mich wie ich bin und wie ich zur Welt gekommen bin. ^^


@Falterjunges Ja es ist sehr schwer denn nich alle Menschen sind tolerant und akzeptieren einen dann auch. Es gibt genug die sagen "So lange du noch Brüste und so weiter hast bist du eine Frau und kein Mann." Oder auch "Du wirst immer eine Frau sein."
Das sind mit die Sprüche die am meisten weh tuen. Ganz abgesehen davon das es vielen schlechter ergeht. Die werden von den Eltern verstoßen oder in Camps geschickt die das trans sein weg therapieren sollen, was die Kinder letztlich in den Suizid treibt. Trans Personen werden getötet und vergewaltigt mit Aussagen wie. "Ich zeig dir wie es ist eine Frau zu sein." Oder benutzen vor Gericht Ausreden wie. "Ich hab Angst bekommen das er mich vergewaltigt als ich rausgefunden habe das sie eine trans Frau ist." und kommen damit auch noch durch.

Andererseits sowas wie "Gott hat dich so nicht geschaffen." belächele ich nur und sag "tja darum bin ich ja auch Satanist." xD

Was mich angeht ja ich hab seit mehr als einem Jahr Testo, hab die Namens- und Personenstandsänderung durch und warte derzeit das meine Krankenkasse mir die Kosten zusagte zu den OPs gibt.

Ja das ist vollkommen ok ^^ Genderfluid ist mir ebenfalls ein Begriff und ich habe auch einige Freunde die sich als Genderfluid identifizieren. Auch wenn ich sagen muss das ich es nicht ganz nachvollziehen kann was wohl daran liegen mag das ich es selber nicht bin. xD
Und leider auch sagen muss das diese ganzen anderen Geschlechtsidentitäten langsam auch anfangen etwas lächerlich zu werden. Z.B. sah ich in einer Disskuion auf FB letztens einen Kommentar in dem jemand sagte "Die Geschlechter mit denen ich mich identifiziere sind Demigirl und Dragon."
Also wortwörtich Drache als Geschlecht. ^^" Und ich denke einfach irgendwann ist es auch mal genug des Guten xD
Darum habe ich mich in diesem Thema hier bisher auch hauptsächlich auf die wie man sagen würde Binären typen des oberbegriffes Trans bezogen. Denn einmal fehlt mir das wissen über diese ganzen anderen Identitäten und ja ich finde es nimmt einfach zugroße ausmaße an mittlerweile. ^^"


Zu dem wenn man Trans ist merkt man das immer schon wenn man ein Kind ist da muss ich sagen nein. Die meisten (aber auch nicht alle) merken mehr oder minder früh das sie irgendwie anders sind wissen aber nicht wie sie anders sind. Klar einige sagen schon als Kleinkind "Ich bin kein Mädchen ich bin ein Junge" Oder ebend andersherum aber nicht alle. Es gibt auch Leute denen wird erst mit über 40 bewusst das sie Trans sind.

Allerdings ist das Problem wenn es ganz plötzlich auftritt kann es auch eine PseudoTranssexuallität sein. Soll heißen das Gefühl des ich bin Trans kommt von einer anderen Psychischen Krankheit z.b. Borderline, Persönlichkeitsstörung oder einer Psychose um nur mal einige zu nennen.

Was denke ich da das größte Problem ist. ist die Fehlende Aufklärung schon in der Schule. Ich wusste auch lange nicht was Trans wirklich ist und bin erst durch meinen Verlobten mit dem Thema in Kontakt gekommen.
Aber unteranderem desshalb habe ich auch dieses Thema hier eröffnet, um Aufzuklären und so vielleicht ein paar Junge Menschen erreichen zu können und ihnen zu helfen.



Dieser Beitrag wurde am Di Jun 28, 2016 5:21 pm erstellt.

KONTAKT:



Gast


Gast


Transexuell, Transgender und mehr



Wie hast du das gemeint mit nimmt sich so wie sie wirklich ist.? Sorry ich hab das nicht so ganz verstanden wie du das gemeint hast. Hast du gemeint, dass die wo sich für das andere Geschlecht entscheiden sich irgendwo trotzdem als das nehmen als das sie geboren sind? Oder wie, sorry ich hab das nicht so richtig verstanden. xD

-


Dieser Beitrag wurde am Di Jun 28, 2016 5:29 pm erstellt.

KONTAKT:



Feuerschweif


Jägerschüler

Anzahl der Beiträge : 1303
Weiblich Anmeldedatum : 04.06.16

Transexuell, Transgender und mehr



Also, ich finde, es richtig, dass hier auch mal jemand über solche Dinge spricht. Man redet. ja nie viel über dieses Thema. Ich finde, dass das Thema sehr interessant ist, und ich auch etwas dazu gelernt habe.
LG Wood


Dieser Beitrag wurde am Di Jun 28, 2016 8:23 pm erstellt.

KONTAKT:



Himbeernase


Oberster Heiler

Anzahl der Beiträge : 923
Männlich Anmeldedatum : 17.12.13
Alter : 22

Transexuell, Transgender und mehr



@Lecter
Ja so kann man das sagen denn jemand der Trans ist entscheidet sich nicht für das andere Geschlecht. Im Herzen und (sogar nachweislich) vom Gehirn her war diese Person schon immer dieses Geschlecht.
Ich nehme mich so wie ich bin, denn ich habe mich nicht dafür entschieden ein Junge zu sein ich war es immer schon. Und seit ich dass weiß kann ich mich so nehmen wie ich bin, das habe ich vorher nicht.
Verstehst du wie ich das meine? ^^

Weil du schriebst ja: Klar ein Mensch kommt so auf die Welt wie er ist aber wenn er sich so nicht nimmt dann ist es doch okay, wenn er anders sein will.

Und dieser Satz stimmt im Bezug auf Trans einfach nicht wirklich. Denn wir wollen nicht anders sein wir sind einfach so wie wir auf die Welt gekommen sind und sobald wir erkennen und akzeptieren das wir nunmal trans sind dann nehmen wir uns auch so wie wir sind.
Das einzige was wir nicht so nehmen wie es ist ist der Körper, denn der Spiegelt nicht das wider was wir im inneren sind.


@Walsjunges
Das freut mich zu hören, wenn ich einen Tag mal wieder Zeit habe werde ich hier auch noch mehr wissenswertes darüber posten. ^^


Dieser Beitrag wurde am Mi Jun 29, 2016 8:07 pm erstellt.

KONTAKT:



Himbeernase


Oberster Heiler

Anzahl der Beiträge : 923
Männlich Anmeldedatum : 17.12.13
Alter : 22

Transexuell, Transgender und mehr



So ich hatte ja bereits angekündigt das ich hier auch mal Updates machen werde also hier ist das erste ^^


Ich möchte euch jetzt mal den Weg einer Trans Person im Detail aufführen. Ihr werdet sehen das es ein langer und schwerer aber durchaus lohnenswerter Weg ist. Ich werde hier sowohl Bezug auf trans Männer als auch Frauen nehmen auch wenn ich mich mit dem Weg des trans Mannes natürlich durch eigene Ehrfahrung besser auskenne. Auch werde ich nur auf Deutsches Recht eingehen können da mir die Abläufe in anderen Ländern (u.a. Österreich und Schweiz) gänzlich unbekannt sind ^^"

Der Weg:
 

Bei allen Maßnahmen sei gesagt das sich nicht alle trans Personen auch allen Maßnahmen durchführen lassen wollen. Zum einen wegen der hohen Risiken der OPs, der evlt. noch nicht ganz ausgereiften Ergebnisse, auf persönlichen/gesundheitlichen Gründen oder zum anderen einfach weil sie es für sich selber als nicht nötig empfinden.

Dazu möchte ich euch hier auch nochmal den Hinweis geben das es sich nicht gehört eine Person nach ihren Genitalien zufragen. Egal ob Trans oder Cis (der wissenschaftlich Richtige Begriff für Personen die nicht trans sind).

Wenn eine trans Person euch von ihren/seinen OPs erzählen will wird sie/er es tuen. Zu fragen ob und welche OPs die Person schon hatte kann unter Umständen dazu führen das die Person sehr empfindlich oder gereizt reagiert. Was zum einen damit in Verbindung zubringen ist dass manche Leute sie nicht als vollwertigen Mann bzw. Frau akzeptieren wollen wenn sie nicht alle OPs hatten/wollen.
Und zum anderen das es schlichtweg niemanden etwas angeht was die Person in der Hose hat.

Ehrliche Neugierde und Interesse wird euch aber keine trans Person übel nehmen. Versucht eure Fragen respektvoll zu formulieren und nicht zu persönlich zu werden dann ist alles gut. ^^


Dieser Beitrag wurde am Fr Sep 16, 2016 1:10 pm erstellt.

KONTAKT:

Transexuell, Transgender und mehr

Ähnliche Themen

-
» Ich weiß nicht mehr weiter und brauche einen Rat..
» Verarscht? Kein bock mehr...
» Ich verstehe nichts mehr!!!
» weil ich nichts mehr geregelt bekomme.
» weil ich gerade einfach nicht mehr kann...
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Finsterkatzen ::  :: Verschiedenes-
Gehe zu:
__________________________________________