Startseite

Regeln

Mitgliederliste

Registrierung

Suche


© Codes & Design by Traiceheart
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Bei Problemen sind wir jederzeit für dich da!

Klickt auf den Button:



Kupferjunges


Junges

Anzahl der Beiträge : 28
Weiblich Anmeldedatum : 06.05.16
Alter : 13

Incredible Sally Colorado



Brummm
Der Motor von Dads altem Mercedes heulte auf und mir wurde schwarz vor Augen. Nicht wegen dem pechschwarzen Rus, der jetzt überall im Wagen lag, oder wegen dem tödlichen Gestank, der mir in Mund und Nase drang- nein es war die Vorstellung, den ganzen Sommer über bei meiner tattrigen, senilen Urgroßtante und meiner zickigen Schwester Padem zu sein (die mich über alles hasste und mich als Kleinkind in einem Wäschesack vor die Tür gestellt hatte).
Ich streckte den Arm aus dem Fenster und ließ mich fallen. Ich hatte nichts gegen Colorado. Dort war Mom groß geworden. Aber ich hatte dort keine Freunde. Selbst der Eisverkäufer Tony fand mich schräg.
OK. Ich war Britin. Ich hatte erdbeerblonde Haare, von denen jeder behauptete, sie wären gefärbt. Und Padem hatte gesagt, ich hätte den Charme und die Anmutigkeit eines besoffenen Faultiers.
Ihr könnt sicher verstehen, dass ich nicht vor Freude anfing rumzuhüpfen.

Ein lautes, nerviges, hohes Gekläffe riss mich aus meinen Träumen.
"Artimon!", rief jemand. "Bei Fuß!"
Ich schüttelte mich und stieg aus. Padem stand wie immer perfekt gestylt da, um sich bei Dad einzuschleimen. Ihre roten Haare waren offen und fielen über ihre Schultern wie Lavawellen. Padem hatte sich blaue Strähncen gefärbt. Sie trug die Schuluniform irgendeiner amerikanischen Highschool, was übertrieben war, denn es war Samstag. Zu ihren Füßen hechelte ein unfassbar zerknautschtes weißes Fellbüschel mit einer roten Schleife am Hals, die ihm nicht sehr bei seinen Atemproblemen half.
"Wer nennt bitte schön einen Hund Artimon?" Ich hiefte meinen Koffer ins Haus. Padem drehte sich protestierend um.
"Ich!"
Ich verschränkte die Arme. "Ach ja? Blaue Strähnen und ein Hund? Du machst das blaue Mädchen aus Pinocchio nach, Schleimerin!"
Pinocchio war immer Dads Lieblingsmärchen gewesen.
"Kinder, streitet nicht!", sagte Dad ruhig.
Padem seufzte theathralisch und verschwand im Haus.
"Sally! Was soll das, Süße?", fragte Dad.
Ich zuckte die Schultern.
"Vertrag dich mit ihr!", versuchte Dad es vorsichtig und ich nickte. Doch insgeheim schwor ich Padem den schlimmsten Sommer ihres Lebens.


Dieser Beitrag wurde am So Jun 05, 2016 2:55 pm erstellt.

KONTAKT:

Incredible Sally Colorado

Ähnliche Themen

-
» Denver Post 2008/09 (#16 - heute)
» Sally & Ram
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Finsterkatzen ::  :: Eure Geschichten-
Gehe zu:
__________________________________________