Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 HauptRPG - Die Schwingen der Nacht [Teil 6 Aktuell]

©Gast
Sa Apr 02, 2016 4:19 pm
avatar
Gast

[Regenjunges|Finsterclan|Kinderstube -> Lager]


Die Ohren von Regenjunges zuckten als jemand den Namen ihrer Mutter aussprach und sie erkannte ihren Onkel Windhauch. Halmträne schien sich über den Besuch ihres Bruder´s zu freuen und sofort senkten sich ihre Ohren wieder. Ihr Bruder wachte zwar über sie, aber er würde sie nie besuchen kommen. Jedoch wollte Regenjunges die Laune nicht verderben, noch dazu wies ihre Mutter sie auf den Besuch hin, also stellte sie ihre Ohren auf und setzte ein Lächeln auf "Hallo Onkel Windhauch" miaute sie diesem also als Gruß entgegen und setzte sich auf. Halmträne schlug vor die Kinderstube zu verlassen um die anderen nicht zu stören, Regenjunges nickte zustimmend und sprang nach draußen wo sie sofort nass wurde da es ziemlich regnete. Das Junge fand den Regen jedoch ehrlich gesagt ganz angenehm und dieser ließ sie ihre Sorgen für einen Moment vergessen. Fröhlich wie sie es sonst immer ist sprang sie durch den Regen über die Lichtung und näherte sich dabei dem Lagerausgang. Neugierig lugte sie nach draußen und erkannte sofort einen Geruch der ihr bekannt vor kam "Papa!" schoss es Regenjunges durch den Kopf doch sie hielt sich zurück nach draußen zu stürmen denn noch andere Katzen waren bei ihm "Er kommt!" ging es ihr außerdem durch den Kopf und sie rannte zu ihrer Mutter zurück, achtete aber dummerweise nicht darauf dass Windhauch da ist "Papa kommt Mama!" maunzte sie total aufgeregt und konnte nicht still halten. Ihr Schweif wedelte umher und sie konnte nicht still stehen und schaute aufgeregt zwischen ihre Mutter, Windhauch und dem Lagereingang umher wo Blitz vielleicht jeden Augenblick auftauchen könnte.



©Gast
So Apr 03, 2016 3:41 am
avatar
Gast

Mondschweif // FinsterClan // Lager; Kriegerbau - auf dem Weg zum Wald // Angesprochen: @Ravenheart / Schwarzfeuer

Mit dankenden Worten sah Mondschweif dem schwarzen Kater hinterher, als er die Überreste vergraben ging. Schnell kam er wieder, und mit freundlichen Worten gab er ihr ein Zeichen, dass sie nun zusammen aufbrechen würden. Einerseits freute sich die Kätzin, doch andererseits hatte sie keine Lust, sich völlig durchnässt durch den Wald zu schlagen. Doch sie hatte bereits zugesagt, und sie war keine Katze, die sich auf die letzte Minute doch noch vor ihrer Arbeit drückte. Zumale Schwarzfeuers freundliche Stimme ihr Motivation zusprach. "Na gut, gehen wir!" miaute sie, und klang dabei einigermaßen motiviert zu klingen, doch als der Regen ihr Fell nun noch nasser machte, als vorher, als sie zum Frischbeutehaufen getrabt war, verlor sie die Lust. Doch sie konnte fast mit Sicherheit sagen, dass sie mit dem Kater schon noch ihren Spaß haben würde, auf einer kleinen Jagd. Lange mussten sie ja schließlich nicht unterwegs bleiben.

Mondschweif zum Wald

Der Regen machte Mondschweif zu schaffen. Sie seufzte hin und wieder, und ihr fiel kein Gesprächsthema ein. Der Geruch ihres nassen Fells war ihr unangenehm und sie selbst musste die Nase rümpfen. Sie hasste den Gestank von nassem Fell.
Sie hob den Kopf und prüfte die Luft. Nichts. Der Regen hatte die Gerüche der Beutetiere weggespült und auf ihre Ohren war auch kein Verlass, da das Rauschen des Regens sie zu sehr ablenkte. Beschämt sah sie zu Schwarzfeuer und duckte sich etwas. Ganz kleinlaut miaute sie: "Es tut mir leid, ich kann weder etwas riechen noch etwas hören. Der Regen hat die Gerüche weggespült und das Plätschern lenkt mich zu sehr ab..." sie hoffte, dass ihr Freund nicht enttäuscht sein würde. Doch würde sie die Augen offen halten, jedoch war ihr bewusst, dass auch die Beutetiere keinen Regen mochten - zu mindest die meisten. Und sie sich in den kleinsten Löchern verkriechten um einen trockenen Pelz zu behalten. Immerhin konnte sie dieses Denken nachvollziehen.



©Gast
So Apr 03, 2016 3:58 pm
avatar
Gast

Bärenpfote | LeuchtClan | im Lager bei Wurzellicht

Der braune Kater lächelte leicht als er seine Mentorin sah. Diese fragte ihn ob sie Lust hätte auf Kampftraining. Bärenpfote nickte sofort. "J-ja, gerne. Etwas Bewegung täte bestimmt gut.", miaute er und schaute Wurzellicht dabei an. Das war etwas, was er eher selten tat. Meistens tat er es bei Katzen, dem er vertraute. Das waren nicht viele, aber seine Mentorin gehörte ganz sicher dazu.



©Ravenheart
So Apr 03, 2016 10:53 pm
avatar
Weiser Mentor
Anzahl der Beiträge : 668
Anmeldedatum : 19.03.16
Alter : 22

Schwarzfeuer // FinsterClan // Wald // Erwähnt: @Schokotatze(Mondschweif)

Schwarzfeuer trottete mit Mondschweif im Regen aus dem Lager. Sie versuchten etwas Beute zu finden, jedoch stellte sich dies als schwieriger heraus als erwartet. Der schwarze Kater schlich sich durch die Luft schnuppernd durch den Wald. Er bemerkte, wie Mondschweif langsam aber sicher die Motivation verlor. Ich kann es nicht mit ansehen, wenn jemand enttäuscht ist. Ein Beutefang würde schon genügen, um die Stimmung wieder zu heben. dachte sich Schwarzfeuer. Er schaute sich vorsichtig um und versuchte ein grösseres Loch unter einer Wurzel zu finden. Er dachte sich, dass dort die Chance auf Frischbeute grösser sein würde. Gerade als er einen interessanten Ort entdeckt hatte, hörte er Mondschweif, wie sie die Hoffnung auf Frischbeute aufgab.

Er zuckte mit dem Schweif in die Richtung, in der er etwas vermutete und ging in Kauerstellung. Er schlich langsam vorwärts. Es war ein Baum, unter welchem eine Art kleine Höhle gabut wurde. Er musterte die kleine Höhle und stellte erleichtert fest, dass das Loch zu klein war für einen Dachs. Schwarzfeuer stand nun direkt vor dem Eingang. Mit etwas Glück kann ich etwas aus dem Loch fischen, dachte er und versuchte etwas in der Höhle zu entdecken oder zu erschnuppern. Als er nichts entdeckte, versuchte er sein Glück und wollte gerade mit der Pfote in das Loch greifen und mit den Krallen nach etwas suchen, als er voller Schrecken im letzten Moment sah, dass sich tatsächlich etwas in dem Loch befand. Verflucht ein Stinkti... Noch bevor Schwarzfeuer seinen Gedanken beenden konnte, sprühte das Stinktier seinen enorm stinkigen Duft direkt in sein Gesicht. Schwarzfeuer sprang vor Schreck rückwarts vom Loch weg und landete auf dem Rücken im Schlamm. Er blieb auf dem Rücken liegen und rührte sich mit vor Ekel verzerrtem Gesicht nicht. Nach einer kurzen Pause fing er an zu Lachen, ohne jedoch aufzustehen.



©Gast
Mo Apr 04, 2016 2:10 am
avatar
Gast

Mondschweif // FinsterClan // Wald // Angesprochen: @Ravenheart / Schwarzfeuer

Mondschweif beobachtete den schwarzen Kater mit ruhigen Augen. Voller Erwartung auf einen fetten Fang kribbelten ihre Pfoten. Wow, er ist echt ein guter Jäger dachte sie sich, und verfiehl für einen Augenblick in Tagträumerei, in welcher Schwarzfeuer das größte Kaninchen des Waldes fing, und es dann ihr als Geschenk gab. Sie liebte Kaninchenfleisch. Doch so schnell wie der Tagtraum gekommen war, war er auch wieder verschwunden. Ihr Freund kauerte gerade vor einem Loch und machte einen gewaltigen Sprung darauf zu, doch anstelle eines dicken Kaninchens sah er im Sprung in das Gesicht eines Stinktiers, welches sich blitzartig zu Wehr setzte. Mondschweif erstarrte vor Schock und ihre Pupillen wurden winzig klein. "Schwarzfeuer!" schrie sie, als er in den Schlamm purzelte. Sie stürmte voran, auf ihn hinzu, doch ihr Freund fing daraufhin nur an zu lachen. Sie ging mit dem Kopf über ihn, und miaute: "Bist du in Ordnung? Soll ich Hilfe holen? Brauchst du Erste Hil-... OH BEIM STERNENCLAN!" Mondschweif schnaubte mit gerümpfter Nase und verzogenem Gesicht. "...V-Verzeihung!" ergänzte sie schnell, da sie ihn nicht kränken wollte. Sie ging einige Schritte zurück, doch selbst der Regen kam nicht gegen den Gestank an. "Ähm, ich.. ich möchte wirklich nicht unhöflich wirken,..aber.. wir sollten schleunigst zum See" miepste sie kleinlaut und total angewidert von dem üblen Geruch, der von Schwarzfeuer auskam. Der Übeltäter hatte sich bereits über alle Berge gemacht... zum Glück. Ich hoffe, er hat nicht vor, heute Nacht im Kriegerbau zu schlafen... dachte sie, in Sorge, dass er den ganzen Bau verpesten würde. Sie mochte den Kater, doch der Geruch war wirklich kaum auszuhalten.



©Ravenheart
Mo Apr 04, 2016 5:20 pm
avatar
Weiser Mentor
Anzahl der Beiträge : 668
Anmeldedatum : 19.03.16
Alter : 22

Schwarzfeuer // FinsterClan // Wald // Erwähnt: @Schokotatze(Mondschweif)

Als Mondschweif geekelt vor Schwarzfeuer zurücktrat, musste der schwarze, stinkende Kater noch heftiger lachen. Er rollte sich aus dem Schlamm heraus und blickte bei der Entschuldigung von Mondschweif in ihre Augen. Mit einem traurigen Ton sagte er zu ihr. "Aba dabei habe ich das Parfum extra für dich aufgetragen!" Er streckte ihr zum Spass kurz die Zunge raus und schüttelte sich den Match vom Fell. Als er sich wieder ein wenig gesäubert hatte, sagte Schwarzfeuer zu seiner Begleitung: "Alles klar. Ich war dumm und unvorsichtig. Ich denke es wäre nun besser, wenn wir schnell zum grossen See gehen würden, damit ich heute nicht ausserhalb des Lagers schlafen muss." Nun war Schwarzfeuer sogar froh um den Regen, er half immerhin dabei, dass er nicht die ganze Umgebung verpestete. "Lass uns gehn."

Schwarzfeuer und Mondschweif zum grossen See



©Flammenmond
Mo Apr 04, 2016 6:03 pm
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 974
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 19

[Drachenherz|FinsterClan|Brombeerheckenlichtung]
Der Kater drehte sich um, als Todespfote ihn ansprach, und versuchte Dämonenblüte und ihre Schülerin zu ignorieren, die wohl gerade mit dem Training anfangen wollten. Er drehte sich um, das Fell gesträubt, die Augen bedrohlich glitzernd auf die junge Kätzin gerichtet.Eure Beute?, miaute er skeptisch und versuchte einen Einzelläufer nachzuahmen, den er selbst einmal beim Beutediebstahl erwischt hatte. Zum Glück war bald darauf der Rest seiner Patrouille erschienen, sonst hätte es für ihn als blutjunger Krieger übel ausgehen können. Ich sehe nicht ein, weshalb die Beute euer Eigentum darstellt, bloß weil ihr willkürlich ein paar Duftmarken gesetzt habt. Eine abfällige Bewegung mit dem Schweif unterstrich seine Worte. Und jetzt verzieh dich und lass mich fressen! Drachenherz tat es leid seine Schülerin so anzufahren, doch einige Streuner waren bei weitem aggressiver.

[Lichtschimmer|LeuchtClan|Ältestenbau]
Ein wenig enttäuscht, aber verstehend, nickte sie und wandte sich der angesprochenen Ältesten. Täusche ich mich, oder sieht Herbstlicht irgendwie krank aus? Sie beschloss, sich keine großen Sorgen zu machen. Schließlich war die Kätzin alt genug, um sich zu melden. Dennoch bemerkte Lichtschimmer, dass auch Nachtwolke ein wenig angeschlagen aussah. Vielleicht sollte ich auf dem Rückweg Rosenstaub bescheid sagen. Es würde sicher nicht schaden, wenn ihre Tante mal nach den Ältesten sah.



©Schokokiller
Di Apr 05, 2016 10:46 pm
avatar
Weiser Mentor
Anzahl der Beiträge : 777
Anmeldedatum : 07.12.15

Otterfluch || FinsterClan || Lager

Wie eigentlich schon oft saß der Kater einfach nur im Lager und sah den anderen beiden ihren Tätigkeiten zu. Seine grünen Augen folgtenSchwarzfeuer und Mondschweif
die gerade das Lager verließen. Der braungetiegerte Kater wünschte sich auch Freunde, doch er wollte kein zweites Mal alles verlieren das ihm etwas bedeutete. Daher saß er wie schon oft einfach nur stumm da und musterte die anderen Katzen. Krampfhaft versuchte er die Schatten seiner Vergangenheit zurückzuhalten und das gelang ihm auch. Obwohl der Kater das nicht beabsichtigt hatte, hatte er sein Nackenfell gesträubt. Schnell glätete er es wieder und beobachtete weiterhin das Geschehen.


Zuletzt von Otterpfote am Di Apr 05, 2016 10:56 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet



©Gast
Di Apr 05, 2016 10:48 pm
avatar
Gast

[Out:@Otterpfote: Denk bitte dran die Namen erwähnter Charaktere blau zu färben c:]



©Gast
Di Apr 05, 2016 11:33 pm
avatar
Gast

(Herbstlicht | LeuchtClan | Ältestenbau)

Herbstlichts Blick war glasig und ihre Ohren knickten seitlich ein.
Sie fühlte sich wirklich elend. Ihre Atmung ging schwerer. Das Schnaufen wurde hörbar.



©Flammenmond
Mi Apr 06, 2016 12:16 am
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 974
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 19

[Lichtschimmer|LeuchtClan|Ältestenbau]
Ihre erwartungsvolle Miene wandelte sich in Sorge, als Herbstlicht nicht auf das Gesagte reagierte, sondern anfing schwerer zu atmen. Auch der glasige Blick sagte Lichtschimmer, dass die Älteste geistig kaum anwesend war. Herbstlicht?, miaute sie zaghaft. Vielleicht solltest du- Sie wurde von Nachtwolke unterbrochen, die sich energisch zwischen sie und die Kätzin schob und Lichtschimmer so zurück stieß. Verwirrt stolperte sie zurück und musste aufpassen nicht auf Blauklaue zu fallen.

[Nachtwolke|LeuchtClan|Ältestenbau]
Die schwarze Älteste hatte sich zwischen ihre Freundin und der jungen Kätzin geworfen, bevor sie sich berührten. Dass junge Krieger sich ansteckten konnte der Clan nicht gebrauchen. Quassel nicht so viel und hol lieber Rosenstaub!, knurrte sie und ihre grünen Augen blitzten. Es tat ihr beinahe leid, als sie Lichtschimmers verschreckten Ausdruck sah. Wenigstens befolgte die Kriegerin den Befehl und flitzte aus dem Bau. Nachtwolke konnte sie nach der Heilerin und ihrer Schülerin rufen hören.



©Gast
Mi Apr 06, 2016 12:58 am
avatar
Gast

Mondschweif // FinsterClan // Wald, auf dem Weg zum Großen See // Angesprochen: @Ravenheart / Schwarzfeuer

Mondschweifs Pfoten prickelten Angenehm, als sie bemerkte, dass es ihrem Freund gut ging, und er trotz des Schlamassels immer noch so gute Laune nachweisen konnte. Die Kätzin konnte gar nicht anders, und musste lauthals mit dem schwarzen Kater mitlachen. Als er endlich vorschlug, zum See zu gehen, lächelte Mondschweif breit, doch als er seinen letzten Satz aussprach, wurde ihr irgendwie komisch. Sie machten sich auf den Weg zum See, und unterhielten sich dabei ein wenig. "Also, ich denke nicht, dass der Geruch durch ein einfaches Bad verschwinden wird. Da ist es nicht einmal eine schlechte Idee, die Nacht außerhalb des Lagers zu verbringen... ich wäre sogar mit dabei!" den letzten Satz bereute die Kätzin. Sie wollte schließlich nicht, dass Schwarzfeuer glaubte, sie würde mit ihm flirten. "...wenn du willst!" ergänzte sie schnell.
Es dauerte auch gar nicht lange, da kamen sie am großen See an. Sie setzte sich ans Ufer, und wartete darauf, dass Schwarzfeuer sich in das kühle Nass warf.



©Schiefzahn
Mi Apr 06, 2016 1:11 am
avatar
Steinsager
Anzahl der Beiträge : 5089
Anmeldedatum : 29.03.15

Nebelklaue | FinsterClan | Lager, mit Feuersturm, Laubpfote und Blitz -> Nachtstern

Den hellblauen Blick über das Lager schweifend suchte der dunkelgraue Krieger nach Nachtstern. Doch der schien nicht da zu sein, also entschloss sich Nebelklaue, in seinem Bau nachzusehen, wo ein Anführer viel Zeit verbrachte. Also drehte er den Kopf über die Schulter zu Blitz und gab ihm ein Zeichen mit der dunklen Schwanzspitze, dass dieser ihm folgen sollte. Dann wanderte sein Blick kurz zu Feuersturm und schnell wieder zurück.
,,Komm'', brummte Nebelklaue noch, ehe er voran schritt. Die Erde unter seinen großen Pfoten war durchnässt durch den Regen, der seit gestern anhielt, und fühlte sich merkwürdig matschig an seinen Ballen an. Und plötzlich kratzte wieder seine Kehle und der Kater musste husten. Jedoch hielt er nicht an, sondern ging weiter, wodurch seine Lunge sich ein wenig gequetscht anfühlte und stach. Dieses kurze Stechen hielt er mit zusammengebissenen Zähnen aus.
Vor dem Bau des Anführers, welcher nahe des Schimmerfelsens lag, hielt Nebelklaue nun an und räusperte sich. Dann miaute er mit klarer Stimme: ,,Nachtstern, bist du da? Jemand wünscht dich zu sprechen.''



©Schwarzschattenhimmel
Mi Apr 06, 2016 7:46 am
avatar
Heilerschüler
Anzahl der Beiträge : 2108
Anmeldedatum : 27.05.15
Alter : 22

Narbenmaul//FC//Lager
Der Kater sah wie Nebelklaue mit Feuersturm und Laubpfote ins Lager kam, dann roch er einen ihm fremden Geruch. Dann betrat ein Streuner das Lager.
Er kniff die Augen zusammen.
Warum brachten sie einen Streuner her? Er knurrte, erhob sich jedoch nicht. Sollte sich doch Nachtstern darum kümmern. Er sah einfach mit zusammen gekniffenen Augen dem Streuner nach wie er durch das Lager ging.


Wintersee//LC//Lager
Sie sah sich um und sah ihren Gefährten Höhlenqualm. Sie ging zu ihm und schnurrte. Sie drückte sich vorsichtig an ihn. "Guten Morgen." Schnurrte sie und leckte ihm über die Ohren.
Sie legte ihren Schweif um ihre Pfoten. Was soll ich heute machen? Jagen wäre eine Klasse Idee! Dachte sie und nickte.



©Tóxico
Mi Apr 06, 2016 10:10 am
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 936
Anmeldedatum : 18.07.14
Alter : 19

[Force | Streuner | Wald - Soul]

Der schwarze Kater hatte beschlossen, die beiden jungen Katzen hinter sich zu lassen, er hatte keine Lust auf irgendein Gejammer. Wer weiß, vielleicht wäre dann irgendwann die Mutter aufgetaucht und Force hatte keine Lust heute irgendwen zu verletzten, nicht heute.
So hinterließ er seine Spuren und glitt durch den Wald und seine Hindernisse. Doch irgendwann glaubte er etwas zu hören und drehte sich um. Seine Gelben Augen waren geradeaus gerichtet und erwarteten jederzeit etwas zusehen.


[Rosenstaub | LC | Heilerin | Anführerbau]

Die Heilerin atmete einmal tief durch, ehe sie sich zu Eschenstern bewegte. Sie hoffte, die Anführerin umstimmen zu können, nur mit ihren Worten. Aber Rosenstaub musste sich Mut machen, schließlich sind Katzen bereits daran gescheiterte, die Sture Kätzin umzustimmen. Es war einfach mit ein Grund, warum bestimmte Ränge keine Jungen haben sollten, man sieht doch, was passieren kann.
Rosenstaub setzte sich hin und machte es sich etwas gemütlich während sie dabei stets ruhig aussah. Sie wollte nicht sofort damit anfangen ihr die Jungen wegzunehmen und auszureden. "Guten Tag Eschenstern, wie geht es dir?" Die Heilerin wusste, dass die Frage vielleicht nicht die beste war, aber sie musste herausfinden in welchen zustand sich die Heilerin selbst fühlt.[/color]



©Gast
Mi Apr 06, 2016 4:28 pm
avatar
Gast

Blitz | Streuner | FC Lager

Er folgte dem fremden Kater hinein in das Herz des Clans, und als er eintrat, stachen ihn unwillkürlich tausende von unbekannten Katzengerüchen in die Nase. Er zuckte nur mit den Ohr, und ließ sich nichts von seiner Aufregung und Neugierde anmerken. 'Wie viele Katzen leben denn bitte hier?' fragte er sich, als er durch die mitte den grauen Krieger vor ihm folgte. Er spürte die Blicke auf seinen Fell, und ihn wurde heiß, da es ihn unangenehm war.
Er blieb stehen, als der Kater ebenfalls stehen blieb und lugte kurz über seine Schulter, wo er einen finsteren Eingang sehen konnte. 'Ist dies ein Bau?' fragte er sich. Blitz schlief für gewöhnlich unter freihen Sternenhimmel, dies war etwas merkwürdig für ihn, doch er schaute einfach mit sturen, ernsthaften Blick wie es üblich für Blitz war nach vorne, und wartete darauf, due Erlaubniss dazu zu bekommen, einzutreten. 'Sonst werde ich einfach reinplatzen.' dachte er.



©Schokokiller
Mi Apr 06, 2016 6:33 pm
avatar
Weiser Mentor
Anzahl der Beiträge : 777
Anmeldedatum : 07.12.15

Otterfluch | FinsterClan | Lager | Angesprochen Blitz

Kaum hatte der Kater sich beruhigt, endeckte der Kater einen fremden Geruch. Er fuhr herum um nachzusehen wer hier das Lager betreten hatte. Ein Streuner. Was machte der hier?!? Dieses Mal absichtlich sträubte er den Pelz und fuhr die Krallen aus. Ein Fremder hatte hier nichts verloren! Egal warum sie ihn hierher gebracht hatten, der Streuner hatte hier nichts verloren! Otterschweif fauchte den Fremden bedrohlich an :Was machst du hier? Am liebsten hätte der braungetiegerte den Fremden aus dem Wald gejagt. In seinen Augen stellte dieser fremde eine Bedrohung für den Clan da. Er wollte nicht das dieser Fremde ihm auch noch seinen Clan nam. Was hatten sich die drei Katzen die ihn hierher gebracht hatten nur dabei gedacht? Otterfluch konnte diese Entscheidung nicht nachvollziehen. Er hätte nicht wie die drei gehandelt.



©Schiefzahn
Mi Apr 06, 2016 10:24 pm
avatar
Steinsager
Anzahl der Beiträge : 5089
Anmeldedatum : 29.03.15

Nebelklaue | FinsterClan | Lager, mit Blitz -> Otterfluch (warten auf Nachtstern)

Der Kater schaute nach hinten, wo er die Stimme seines Baugefährten Otterfluch vernahm. Dieser fauchte und blaffte Blitz an. Mit neutraler, aber dennoch recht tiefer Stimme miaute Nebelklaue zu dem braun Getigerten: ,,Entspann dich. Er wird keine Gefahr sein. Zu viele Katzen umgeben ihn.'' Sein Schwanz zuckte leicht. ,,Außerdem hat er nach Nachtstern gefragt.''



©Saphirflügel
Mi Apr 06, 2016 10:52 pm
avatar
2.Anführer
Anzahl der Beiträge : 2191
Anmeldedatum : 12.02.14
Alter : 22

Feuersturm/Fc/Wald- Lager

Wieder zurück im Lager legte sie ihre Beute am Frsichbeuthaufen ab ehe sie Nebelklaue und Blitz zu Nachtsterns Bau folgte. Dort angekommen bekam sie gerade noch mit wie Otterfluch den Streuner anfuhr, doch bevor sie was sagen konnte war Nebelklaue ihr zuvor gekommen. Stumm wartete die Kätzin und zuckte mit einem Ohr. Sie konnte ihm nur zustimmen und warf Otterfluch einen warnenden Blick zu. "Also halte dich zurück. Und lass Nachtstern diese Problem lösen" grummelte sie leise und setzte sich. Jedoch zuckte ihr Schwanz energisch hin und her



©Laubherz
Do Apr 07, 2016 10:11 am
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 696
Anmeldedatum : 16.02.16
Alter : 16

[Laubpfote/FC/Wald->Lager]
Als Laubpfote ins Lager kam, war sie aufgeregt, wie noch nie. Wir haben einen seltsamen streuner mitgebracht, der mit Nachtstern sprechen möchte! Das ist ja so spannend! Sie sah, dass Feuersturm ihre Beute auf den Frischbeutehaufen warf, und wollte es ihr nachmachen. Dabei war sie stolz, an ihrem ersten Tag etwas gefangen zu haben. Aber sie war sich nicht sicher, ob sie das nicht den Ältesten bringen sollte. Also fragte sie Feuersturm soll ich das den Ältesten bringen Feuersturm? Und was soll ich danach machen? Ihre Krallen fuhren wieder ein und aus, doch sie beherrschte sich, als sie sich daran erinnerte, dass Feuersturm das nicht mag.



©Gast
Do Apr 07, 2016 3:03 pm
avatar
Gast

Blotz | Streuner | FC Lager

Als plötzlich während er wartete ein fremden Kater auf ihn zukam und ihn mit wütender Stimme anfuhr, legte Blitz sofort die Ohren sauer an und sein Nackenfell sträubte sich warnend. Er öffnete sein Maul, um eine scharfe Erwiderung zu sprechen, jedoch kam ihn der eine, graue Krieger zuvor, Sodas er schwieg und den Kater nur einen warnenden Blick zuwarf. >Ich brauche keine Hilfe, mit dem würde ich sicherlich klar kommen.< knurrte er innerlich, jedoch sprach er es nicht laut aus. Es würde einen falschen Eindruck schenken. Es war irgendwie merkwürdig, das er mit diesen Katzen sein Leben verbringen würden, wenn der Anführer des Clans ihn aufnehmen würde. Blitz' Muskeln wahren angespannt, als der Graue sagte, das Blitz es eh nicht Siegen könnte. Er schluckte seinen Ärger hinunter und zwang sich ruhig zu antworten: "Ich bin nicht zum Kämpfen hier, wie ich bereits sagte. Ich will nur mit euren Leiter, oder Anführer sprechen, wie ihr es nennt."



©Rehstern
Do Apr 07, 2016 3:42 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 3224
Anmeldedatum : 05.06.15
Alter : 13

| Vipernfels | Krieger | LC | Lager | Muschelfluch |

vom Vorabend...
Der sandfarbene Krieger schaute sie erwartungsvoll an und hörte zu wie sie ihm antwortete. Dann nickte er bedächtig und setzte sich aufrecht hin. Seinen Augen konnte man deutlich die Müdigkeit ansehen und er musste gähnen aber unterdrückte dies. Er öffnete sein Maul um zu antworten. »Oh das tut mir Leid.« ,meinte er betroffen und blinzelte »Nun ich werde mich mal schlafen legen, schlaf gut Muschelfluch« sagte er müde und nickte ihr kurz zu ehe er sich zum Kriegerbau auf machte und über die leicht ruppige Antwort der Kriegerin nachdachte. Als er den Bau betrat musste er aufpassen nicht irgendeinem auf seinem Schweif zu treten und sonst wo hin und machte es sich in seinem Nest gemütlich. Kurz darauf schlief er ein.

Morgen...
Er wachte mit struppigen Fell in seinem Nest auf und dass erste was er tat war einzelne Moosfetzten aus seinem dichten Pelz zu zupfen. Somit begann er auch gleich schon mal mit seiner Wäsche ehe er sich aus dem Bau begab und sich dort ausgiebig streckte. Er hatte nicht lange geschlafen und der Schlaf hing noch in seinen Augen. Am liebsten wäre er liegen geblieben aber seine Kriegerpflichten waren eben Pflicht. Der Regen und Wind zerstörten sein Fell vollkommen und er sah aus als wäre er aus einem Fluss geklettert. Schnell flüchtete sich der Krieger zu einem kleinen Busch. Schlimmer konnte es ja nicht werden.

@All : Ich hoffe ich habe mir die Zeitänderung nicht nur eingebildet o.o



©Bran
Do Apr 07, 2016 4:11 pm
avatar
Heiler
Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 15

@Akuma: Nein, hast du nicht^^

Rosenpfote | LC | Territorium -> Lager; sucht nach Goldfunke

"Wird gemacht, Schilfsfrost", erwiderte sie tonlos und zwang sich ihren Blick von Dornenblick abzuwenden. Dann sammelte sie sich kurz und schlug den Weg zum lager ein. Beim Laufen achtete sie darauf sich nicht zu verausgaben, dennoch kam sie außer Atem im Lager an. "Eschenstern? Goldfunke?"

Soul | Streunerin | Wald; Force

Die Geruchsspur wurde intensiver. Souls rote Augen sahen sich nun immer kurz um, bevor sie der Spur weiter folgte, bis sie schließlich seitlich von ihr abwich, denn der Spur weiter zu folgen könnte ihren Tod bedeuten, würde sie ihrem Gegner zu nahe kommen. Ja, dort war definitiv eine andere Katze in der Nähe. Von der Spur abzuweichen war eine gute Entscheidung gewesen. Da ihr schneeweißes Fell ihr nicht genug Tarnung bot, verkroch sie sich in ein naheliegendes Gebüsch und beobachtete die Katze. Es war ein großer schwarzer Kater mit stechenden gelben Augen. Er sieht aus wie Lost schoss es ihr durch den Kopf. Der einzige Unterschied war die Größe und die Tatsache, dass Lost weiße Pfoten besaß... Sie entschloss sich auf Konfrontation zu gehen und trat aus dem Gebüsch, ging aber nicht näher an ihn heran, um ihm zu signalisieren, dass sie nicht auf Kampf aus war. Zumindest vorerst nicht und wenn Lost noch rechtzeitig zu ihr stoßen würde, hätten sie vielleicht eine Chance. "Wer bist du? Und warum hast du uns gestern belauscht?"

Flammenzunge | LC | Heilerbau; Löwenjunges und Funkenpfote

Bei Funkenpfotes Worten fiel ein Stein von ihrem Herzen. Sie leckte Löwenjunges goldbraunes Fell trocken, während sie zum SternenClan betete. Bitte SternenClan! Ich will ihn nicht verlieren...

Regenbogentau | FC | Lager - wartet auf Zimtpfotes Antwort (@Zimtschatten)
Blauklaue | LC | Ältestenbau; Nachtwolke und Herbstlicht
Rauchjunges | LC | KS; Milanjunges, Schwarzjunges und Birkenjunges
Schattenjunges | LC | KS; bei Sonnenstrahl und ihren Geschwistern im Nest



©Rehstern
Do Apr 07, 2016 5:20 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 3224
Anmeldedatum : 05.06.15
Alter : 13

@Rotflamme : Ja ich habe auch nachgeschaut nach dem Post und ja jetzt weiß ich es ja xD

| Taupfote | Schülerin | FC | Lager |


Die blaugraue Schülerin wachte in ihrem Nest auf und gähnte zugleich. In dieser Nacht hatte sie besser geschlafen als sonst aber als sie von außerhalb des Baues das Prasseln des Regens vernahm, wollte sie gar nicht mehr aufstehen. Sie schaute zu dem Platz wo zuvor Moorfluchs Nest gelegen hatte . Nun lag es im Kriegerbau zwischen all den anderen Nestern der anderen Krieger. Sie fragte sich was für einen Namen sie erhalten würde. Moorfluch klang so schön vielleicht würde sie auch so einen schönen bekommen. Sie war und ist ziemlich neidisch auf Moorfluch gewesen nachdem er Krieger geworden ist und strebte ihre eigene Ernennung nun umso mehr an. Es half ja nichts sie musste trotzdem aufstehen und so trabte sie unfreudig aus dem Schülerbau. Nachdem sie schon eine Pfote aus dem Bau gesetzt hatte war sie fast völlig durchnässt und ihr blaugraues Fell klebte regelrecht an ihrem schlanken Körper. Sie zog den Kopf ein und trottete zur Lagermitte. Was sie heute wohl erwarten würde?



©Saphirflügel
Do Apr 07, 2016 6:21 pm
avatar
2.Anführer
Anzahl der Beiträge : 2191
Anmeldedatum : 12.02.14
Alter : 22

Feuersturm/Fc/Lager

Die Kätzin drehte sich um als hinter ihr die Stimme ihrer Schülerin erklang. Zu den ältesten? Warum nicht. Sie zuckte leicht mit dem Ohr und sah auf Laubpfote herab. "Du kannst es ihnen bringen und danach kannst du dir selbst etwas zu essen nehmen. Du kannst dir auch erstmal eine Pause gönnen." Ihre Stimme klang kühl, jedoch meinte sie es so nicht aber anders konnte sie es auch nicht sagen. Mit der Schwanzspitze zucken lies sie ihre Schülerin gehen und wandte sich wieder Nebelklaue und Blitz zu. 

Funkenpfote/Fc/Lager

Kurz nickte die Schülerin. "Ja ich warte auch auf.." sie endete nicht, da sie sah wie Feuerstumr und Nebelklaue gefolgt von der Schülerin Laubpfote und einem Fremdnen Kater in deren Mitte zum Bau des Anführers führten. sie beobachtete diese und trat ein Stück näher. Die Flammenfarbene Kriegerin redete gerade mit ihrer Schülerin und als sich die Kätzin umwandte sprang Funkenpfote auf die Schülerin zu. "Hay Laubpfote? wer ist das?"

Leuchtjunges/Fc/Kinderstube
Leise quickend hatte der kleine Kater es wieder geschafft auf die Beine zu kommen. Doch kaum hatte er das erreicht plumste er auf sein Hinterteil und wandte seinen Blick zu seinen Geschwistern. Er quickste leise und hoffte sie würden darauf reagieren um mit ihm zu spielen. Dann sah er kurz mit runden augen zu seiner Mutter auf.

Säbeljunges/Fc/Kinderstube
Der bräunliche Kater gähnte und streckte sich ein wenig durch. Beerenjunges hatte nicht auf ihn reagiert und so hatte er sich an den Nestrand gesetzt und sich mit ein paar losen Moosfetzten beschäftigt. Mit der Zeit war es aber auch langweilig gerworden und immer wieder hatte er seinen Blick zu seinen Geschwistern gewandt



 Ähnliche Themen

-
» HauptRPG - Die Schwingen der Nacht [Teil 6 Aktuell]» HauptRPG - Die Schwingen der Nacht [Teil 8 Aktuell]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 2 /veraltet]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 5 veraltet]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 3,veraltet]
Seite 38 von 40
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter


Finsterkatzen :: Rollenspiele :: Haupt RPG :: Archiv Schwingen der Nacht