Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 5 veraltet]

©Bran
Mi Dez 16, 2015 9:10 pm
avatar
Heiler
Anzahl der Beiträge : 754
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 15

(Soul|Streunerin|mit Lost auf dem Weg ins Streunerlager)

Leise schlichen Soul und Lost durch die Nacht. Nur ihre Pfotenschritte verursachten kleine Geräusche. Geht es dir wirklich gut? Du humpelst. stellte sie fest. Das kommt von den Bergen. Deine Pfoten erinnern sich bestimmt auch noch daran. antwortete er trocken. Parvel dieser verdammte Haufen Krähenfraß! Diesen Streunerort hat er uns ganz genau beschrieben, aber das Gebirge von dem war nie die Rede! Doch es gab weit Wichtigeres und so schluckte sie ihre Wut hinunter. Meinst du nicht wir sollten- Bis Morgen warten? Nein. Wenn er uns nicht möchte können wir schneller wieder zurück und einen neuen Plan ersinnen, außerdem kann es sein, dass schon wieder jemand anderes Anführer der hiesigen Streuner ist. Wir gehen weiter! bestimmte Lost energisch. Soul schwieg eine Weile und lief ein Stück voraus. Als er sie eingeholt hatte fragte sie Glaubst du er wird so reagieren wie Parvel? Was meinst du? Schockiert sein wegen deinen Augen oder dich herablassend behandeln weil du eine Kätzin bist? Muss ich diese Frage wirklich beantworten Lost? sie seufzte leicht gereizt. Wäre ich doch nur als Kater geboren worden, dann würden andere Streuner mich auch für voll nehmen. Dabei will ich auch kämpfen und töten. Das ist beinahe Routine wenn man Streuner ist. Warum glaubt nur jeder ich wäre zu weich für solche Dinge? Ich weiß doch wie gut du kämpfen kannst, aber wir müssen besser werden um das zu bekommen, was wir wollen! Ich denke nicht, dass er allzu harsch mit dir umgeht. versuchte er sie zu beruhigen. Hoffen wir's! meinte sie nur und legte einen Zahn zu. Es lag noch ein langer Weg vor ihnen.



©Rehstern
Do Dez 17, 2015 8:58 am
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 3224
Anmeldedatum : 05.06.15
Alter : 13

Splittertatze || FC || Laager - bei Molchträne

Er lächelte beruhigend und suchte den Block der
wohl schüchternene Kätzin.Freundlich musterte
er sie und bewunderte ihren seidenen Pelz und
schaute an sich herab.Peinlich berührt leckte er
sich über die Brust.Sein Fell stand schon wieder
stachelig in alle Richtungen und war staubig. Aber
es war ihm jetzt egal und er berührte sie vorsichtig
aan der linken Schulter.»Hallo Molchträne, wie geht
es dir so?«
fragte er mit abwartenden Blick zu der
Kriegerin neben sich.

Glanzhimmel || LC || Lager - bei Helixblatt

Aufmerksam hörte sie ihm zu und konnte ihren Ärger
nicht verbergen.Sie fand soetwas sehr unfreundlich
und wusste wie er sich fühlen musste.Leise seufzte
sie und legte ihren Schweif an seine Schulter.»Ich weiß
genau wie du dich fühlst...«
meinte sie und dachte an
den vergangenen Tag.An Flockenjunges die ausgebüchst
war und an die anderen die helfen wollten...


Zuletzt von Brombeerschatten am Fr Dez 18, 2015 9:40 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Gesprochenes Fett)



©Himbeernase
Do Dez 17, 2015 6:05 pm
avatar
Oberster Heiler
Anzahl der Beiträge : 1050
Anmeldedatum : 17.12.13
Alter : 23

[Out: Ich möchte einige nochmal daran errinnern Gesprochenes dick zu schreiben, Namen blau zu färben und das wir alle die gleiche Schriftart benutzen.

@Wolli: Wenn du mit den Geschwistern von Nordwind die anderen Jungen von Goldfunke meinst. Meines wissens ist aus dem Wurf nur noch Rattenpfote am Leben und der wurde grade zum Krieger ernannt und hält grad seine Nachtwache]


[Igelnase|FinsterClan|Lager -> Heilerbau]
Die Heilerin hatte gar nicht weiter darauf geachtet ob die beiden Krieger ihrer Bitte Sonnenfeder in ihren Bau zutragen nachkamen, sie verließ sich einfach darauf. Stattdessen war sie vor gegangen und war nun mit Regenjunges im Heilerbau angekommen. Vorsichtig hatte Igelnase das Junge abgesetzt.
Sanft blickte sie zu Regenjunges, welche mit großen Augen zu ihr hoch sah.
Aber natürlich wirst du Traumjunges wiedersehen. Unsere Krieger werden deinen Bruder ganz sicher finden und gesund zurückbringen. miaute Igelnase zuversichtlicher als sie es eigendlich war. Doch auch wenn es ihr ob der Geschehnisse des Tages an Zuversicht fehlte würde sie es das Junge nicht merken lassen.
Und nein dir sollte nicht besonders lange Alles weh tuen. Sind ja nur alles kleine Piekser. beruhigte Igelnase Regenjunges weiter.
Ich gehe dir ebend ein paar Kräuter holen, dann tut es ganz bald nicht mehr weh.
Mit einem freundlichen Blinzeln lief die Heilerin zu ihren Vorräten.




Lemurenschweif|2. Anführer|FinsterClan|Vorm Schimmerfelsen|ansprechbar
Pfefferpfote|FinserClan|auf dem Weg zurück zum Lager
Todespfote|FinsterClan|Lager|ansprechbar
Rattenzorn|LeuchtClan|Lager|hält seine Nachtwache


Zuletzt von нιмвєєяηαѕє am Fr Dez 18, 2015 11:13 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet



©Gast
Do Dez 17, 2015 6:10 pm
avatar
Gast

Blitz/ Einzelläufer / Nahe FinsterClan Grenze

Der große Kater lief einen Wald entlang. Er war schon lange am wandern, doch er hatte auch kein besonderes Ziel. Blitz streifte einfach um die Gegend, und hatte keinen Ort, den er wirklich sein zu hause nennen könnte. Er wandelte immer in anderen Gebieten, selbst wenn er irgendwelche Katzengerüche wahrnimmt. Er war schließlich ein großer, kräftiger Kater, der sich auch sehr gut verteidigen konnte. Blitz sprang über ein Gebüsch und streifte mit seinen goldenen Pelz die Bäume, ohne darauf zu achten, dass er sein Geruch damit verbreitete. Doch plötzlich roch er einen neuen Geruch, und er blieb kurz stehen. Er streckte die Schnauze in die Luft und öffnete das Maul, um den Geruch besser zu erkennen. Es roch stark nach Katzen. Nach vielen Katzen. Blitz' Neugier wurde geweckt. Er hatte schon lange nicht mehr so einen starken Geruch bemerkt, und ohne zu zögern betrat er den anderen Wald. Er ging der Geruchsspur nach. Doch nach einer Weile hörte er auf. Es kam ihn in den Gedanken, dass er so vielleicht auf Katzen treffen würde, und er wollte seine Zeit nicht mit einen Kampf verderben. Er machte kehrt, verließ den Wald jedoch nicht.

Sonnenfeder / FC / Nahe Lagereingang

Die Kätzin blickte zu Dämonenblüte hoch, und ihre Augen leuchteten dankbar, als die FinsterClan Kriegerin sie am Nacken packte. Sie war von Erleichterung überströmt. Sie hatte wirklich gedacht, Regenjunges, Rankenblüte und sie müssten sogar die ganze Nacht in der eisigen Kälte verbringen. Ihr Bein schmerzte immer noch. Zum Glück haben sie uns gefunden. Es wäre echt nicht toll gewesen, mit dieser Verletzung hier draußen zu schlafen. dachte sie kurz.



©Elbenstern
Do Dez 17, 2015 7:27 pm
avatar
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 3238
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 26

@ Himmi Kohlenfluss ist immer noch im Heilerbau. Wildfeuer will ihn holen wartet aber immer noch auf Antwort von Feuersturm, die ihr helfen soll.. vlt solltest du meine letzen beiden Posts nochmal lesen ;-)



http://www.finsterkatzen.com
©Flammenmond
Do Dez 17, 2015 8:05 pm
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 973
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 19

@Himmi Rattenzorn hat noch eine Schwester, die Königin Silberherz ^^ (mit Nordwind waren Wollü und ich uns aber beide nicht sicher, meines Wissens hat sie mit Goldfunke verwandtschaftlich nichts zu tun)


[Drachenherz|FinsterClan|Lager]
Das Ende der Versammlung bekam er gar nicht richtig mit, so sehr hatte er sich in seinen Gedanken verloren. Die Katzen hatten sich schon verstreut, als er sich diesem inneren Sog widersetzte und nach seiner Schülerin Todespfote Ausschau hielt. Beim SternenClan, wie soll ich es schaffen aus dieser talentierten Schülerin ihr eine gute Kriegerin zu machen, wenn wir nie trainieren können? Drachenherz trottete zu ihr und ließ sich dann mit einem leisen Seufzen neben ihr nieder. Wie wäre es, wenn wir gleich morgen früh trainieren gehen? Bewegung und Anstrengung bringt auf andere Gedanken, miaute er. Dann, etwas sanfter: Wie geht es dir dabei? Wenn... solche Tragödien passieren. Tragödien, die größtenteils nie passiert werden, hätte es meinen Bruder nie gegeben.



©Himmelsdiamant
Do Dez 17, 2015 9:08 pm
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1339
Anmeldedatum : 09.12.15

[Elfenpfote | LeuchtClan | Lager]
Sie saß auf der Lager-Lichtung und putzte sich gedankenverloren ihr Fell. Hoffentlich gibt es nicht noch mehr Kämpfe. Was, wenn wir das nächste mal endgültig verlieren. Bei diesem Gedanken stockte sie. Was würde dann wohl passieren?
Um sich abzulenken beschloß die Schülerin auf die Jagt zu gehen. Elfenpfote verließ das Lager und öffnete ihr Maul, um die Gerüche besser wahrnehmen zu können. Da! Eine Maus. Nur schwach aber unverkennbar. Sie schlich sich langsam vorwärts und beachtete dabei, dass sie nicht auf Stöckchen oder Blätter trat, weil sie durch diese Geräusche, das Tier hätte aufschrecken können. Dann sah sie ihr Beute. Die Maus, eine Spitzmaus knabberte an einem Samenkorn. Das wird aber einfach! Mit einem Satz sprang die junge Katze auf das Tier zu und brach ihm mit einem gezielten Schlag das Genick. Zufrieden nahm sie die Fruschbeute auf und lief den Weg ins Lager zurück. Dort angekommen legte sie es auf den Fruschbeutehaufen und legte sich am Rande des Lagers in den Schatten, um sich etwas auszuruhen.



©Flammenmond
Do Dez 17, 2015 10:23 pm
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 973
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 19

@Himmelspfote (und alle, die allgemeine Infos gerne vergessen ^^):
Die Nacht ist hereingebrochen und keine Katze darf das Lager allein verlassen, schon gar nicht eine Schülerin. hier *klick* findest du die aktuelle Tageszeit und das Wetter und hier *klick* im letzten Beitrag, was vor kurzem geschehen ist.



©Gast
Do Dez 17, 2015 10:40 pm
avatar
Gast

[Regenjunges|Finsterclan|Finsterclan Lager]

Igelnase war äußerst freundlich und sanftmütig zu der jungen Kätzin welche einfach nur noch ins Nest zu ihrer Mutter Halmträne wollte um endlich zu schlafen, aber zuerst würde sie warten bis Traumjunges gefunden war. Immerhin hatte sie ihren Bruder dort draußen einfach alleine gelassen "Und das nur weil ich so ein Feigling war!" fluchte sie über sich selbst und sah traurig zu der Heilerkatze auf. Regenjunges stellte ihr ein paar Fragen die Igelnase geduldig beantwortete, dann schritt diese zu den Kräutern welche sie dem Jungen geben wollte, währenddessen sah Regenjunges sich im Heilerbau um. Eine Katze kam in ihr Blickfeld welche sich nicht mehr rührte, auch die Flanke bewegte sich nicht und ein komische Geruch klebte an ihm. Ganz langsam und vorsichtig näherte das Junge sich dem Körper und stupste diesen an, sofort zog sie dir Pfote wieder weg da der Kater sich irgendwie kalt anfühlte, die gesprenkelte graue Kätzin drehte den Kopf zu Igelnase "Igelnase? Was hat er? Er bewegt sich nicht?" fragte die Kätzin neugierig. Noch immer hatte das Junge schmerzen und machte sich Sorgen, doch bei ihr überwiegte wie so oft die Neugier und während sie auf eine Antwort der Heilerin wartete betrachtete sie weiter den Köper der vor ihr im Nest lag. Dass dieser Tod war verstand sie noch nicht ganz weswegen sie Kohlenfluss erneut berührte "Hey wach doch auf" miaute das Kätzchen leise und wartete ab was passiert "Hoffentlich faucht er mich nicht an weil ich ihn wecke" machte sich das Junge Gedanken, jedoch erkannte sie das irgendwas ganz und gar nicht mit ihm stimmte. Regenjunges sah an sich selbst runter, augenscheinlich erkannte sie nichts, jedoch bemerkte sie dass sie nicht das übliche Geräusch des Atmen´s schlafender Katzen hörte, sondern Kohlenfluss ganz still da lag "Aber man muss doch atmen. Oder?" Nun war das Kätzchen verwirrt, hob eine Pfote wo die schlimmste Wunde war da dort der Dorn richtig tief in den Ballen gepiekst hatte und leckte drüber damit das brennen Aufhörte, dabei wartete sie dennoch mit gespitzten Ohren auf die Antwort von Igelnase oder eine Reaktion von Kohlenfluss.



©Himmelsdiamant
Fr Dez 18, 2015 7:02 am
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1339
Anmeldedatum : 09.12.15

(@Flammenmond tut mir leid, ich werde es ab jetzt beachten. )



©Himbeernase
Fr Dez 18, 2015 12:24 pm
avatar
Oberster Heiler
Anzahl der Beiträge : 1050
Anmeldedatum : 17.12.13
Alter : 23

[Out: @Ruby: Oh stimmt xD habs editiert

@Flammy: Das mit Silberherz weiß ich bei Wollis Chara Nordwind war ich mir nicht sicher weil sie ja was von Rattenpfote und Salbeipfote schrieb und ich weiß das Ratte bei seinen Geschwistern wen Namens Salbeipfote dabei hatte xD]



[Todespfote|FinsterClan|Lager]
Als Drachenherz sich zu ihr setzte begrüßte die Schülerin ihn mit einem Zucken ihrer Schnurrhaare. Ein wenig schlaff antwortete sie auf seine Frage. Ja das ist eine gute Idee. Training würde sie ganz sicher auf andere Gedanken bringen.
Bei der 2. Frage ihres Mentors hielt sie kurz inne. Wie fühlte sie sich eigentlich dabei? Zögerlich Antwortete Todespfote. Ich...finde es sehr traurig...sowas sollte nicht passieren... Ihre Gedanken kreisten und landeten bei ihrer Mutter. Wie wäre es wohl gewesen wäre sie nicht gestorben? Hätten sie und ihre Brüder ein anderes Leben gehabt? Bestimmt. Die Gedanken der Schülerin folgen zu den Erzählungen, dass Schemenstern, ihr Vater, den Verstand verloren hatte nachdem er seine Gefährtin verloren hatte. Und das der Kummer ihn letzlich getötet hatte.
Todespfote gab sich selbst einen Ruck um sich aus diesen Gedanken zureißen. Zu ändern war es nicht mehr.
Schließlich miaute sie noch leise und mit einem Wissen was ihr junges Alter überschritt. Aber manche Sachen lassen sich nunmal nicht verhindern...und ihnen ewig nachzutrauern bringt nichts als Kummer.


[Igelnase|FinsterClan|Heilerbau]
Die Heilern hatte sich beeilt die benötigten Kräuter zuholen, als ihr aufgefallen war das Kohlenfluss noch immer in ihrem Bau lag.
Als Regenjunges ihr eine Frage stellte kam sie schnell mit dem Bündel Kräuter zurück und legte es auf den Boden.
Sollte Igelnase dem Jungen sagen das der Krieger Tot war? Das dies der Grund war das er sich nicht mehr bewegte? Nein! Das wollte sie auf keinen Fall. Auf keinen Fall wollte sie Regenjunges weiter verschrecken.
Also schob sich Igelnase sanft zwischen Kohlenfluss toten Körper und Regenjunges
Keine Sorge, Kohlenfluss geht es jetzt schon viel besser. Miaute sie und obwohl sie wusste das der Krieger längst Tot war, so wusste sie auch das dennoch Wahrheit in diesen Worten lag.
Dann sprach sie sanft. Komm mit wir wollen ihm seine Ruhe lassen. Und begann vorsichtig mit ihrem Schweif das verletzte Junge von dem Toten fortzuführen.
Als sie genug Abstand zu Kohlenfluss aufgebaut hatte fing sie langsam an Regenjunges Wunden zu verartzten.
Zuserst stoppte sie mit einigen Spinnenweben die schlimmsten Blutungen.
Dann tropfte die Heilerin vorsichtig etwas von dem Saft des Kerbels auf die Wunden mit der Warnung. Das könnte jetzt einwenig brennen, aber dafür wird es danach schnell wieder gut.
Danach machte sie sich daran den Ampfer zu zerkauen, um damit die Ballen des Jungen zu behandeln.
So das war es auch schon. miaute die Heilerin.
Und schließlich legte Igelnase dem Jungen noch einen Mohnsamen vor die Pfoten. Iss jetzt nur noch den Mohnsamen, dann tut es gleich schon gar nicht mehr weh.
Nach einem kurzen Blick auf Kohlenfluss entschloss sie noch. Ich werde dich dann auch noch in die Kinderstube begleiten. Deine Verletzungen sind nicht so schlimm das du hier bleiben musst.
Besonders nicht mit einer Toten Katze noch hier im Bau. dachte die Heilerin.



Lemurenschweif|2. Anführer|FinsterClan|Vorm Schimmerfelsen|ansprechbar
Pfefferpfote|FinserClan|auf dem Weg zurück zum Lager
Todespfote|FinsterClan|Lager|unterhält sich mit Drachenherz
Igelnase|Heilerin|FinsterClan|Heilerbau|Kümmert sich um Regenjunges
Rattenzorn|LeuchtClan|Lager|hält seine Nachtwache



©Gast
Fr Dez 18, 2015 1:39 pm
avatar
Gast

(Dämonenblüte | FinsterClan | Lagereingang - Lager)

Dämonenblüte fauchte wütend auf und hievte die verletzte Kriegerin auf ihren Rücken.
Sie beeilte sich ins Lager zu kommen, aber da die Entfernung nicht so weit war, war sie bald dort. Immer darauf bedacht, das Bein der Kriegerin zu schonen, trabte sie auf den Heilerbau zu und schlüpfte hinein. Drinnen legte sie die verletzte FinsterClan-Kriegerin ab. Hier bitte. Soll ich noch etwas tun oder wars das für mich?, sie klang schroffer als beabsichtigt.



©Saphirflügel
Fr Dez 18, 2015 1:44 pm
avatar
2.Anführer
Anzahl der Beiträge : 2190
Anmeldedatum : 12.02.14
Alter : 22

Feuersturm/FC/Lager

Gerade wollte sich die flammenfarbene Kätzin abwenden da die Versammlung beendet war, als eine Stimme neben ihr ertönte. Sie wante den Kopf und erblickte Wildfeuer neben sich, mit der sie kurz bevor die Versammlung angefangen hatte, auf der Jagd gewesen war. "Natürlich" antwortete die Kätzin und blickte die erfahrener Kriegerin kurz besorgt an als diese hustete. "Alles in Ordnung bei dir?" fragte Feuersturm vorsichtig.



©Gast
Fr Dez 18, 2015 2:20 pm
avatar
Gast

Sonnenfeder / FC / Heilerbau

Die Kriegerin war von der plötzlichen Aufregung von Dämonenblüte überrascht, doch sie ließ sich nichts anmerken und wiedersprach auch nicht, als sie schroff mit der Heilerin redete. Sie war einfach froh, nun in einen warmen Bau liegen zu können. Sie streckte ihre Pfoten aus und legte ihren Kopf hin, und wartete darauf, dass Dämonenblüte und Igelnase fertig waren, sich zu besprechen.

Funkenpfote/LC/schläft im Heilerbau
Blitz/Streuner/wandelt an der FC Grenze
Silberherz/LC/schläft in der Kinderstube
Wolkenblume/FC/liegt im Ältestenbau- ansprechbar



©Elbenstern
Fr Dez 18, 2015 2:57 pm
avatar
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 3238
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 26

[Wildfeuer|Finsterclan|->Heilerbau]

Sie gab sich Mühe den Hustenanfall zu unterbinden und keuchte kurz auf. Ganz unbekümmert versuchte sie zu klingen, als sie antwortete: Klar nur ein wenig erkältet, komm lass und schnell gehen. So schnell sie konnte wandte sie sich von Feuersturm ab, damit sie nicht sah, dass ihre Ohren rot wurden vor Hitze. Die Kriegerin wusste genau dass sie wahrscheinlich den grünen Husten bekommen hatte, aber das war jetzt nicht so wichtig. So schnell sie konnte, ohne zu rasslen beim atmen ging sie zum Heilerbau, und blickte im Vorbei gehen Mondpfote an, der gerade mit Goldmöwe beschäftigt war vor dem Heilerbau. Diese schien langsam zu erwachen. Dann streckte sie den Kopf durch den Eingang.. schienen ganz schön viele Katzen da zu sein. Igelnase? Feuersturm und ich kommen, um Kohlenfluss zu holen. Eigentlich hatte sie noch was sagen wollen, aber sofort machte ihr ein erneutes Husten einen Strich durch die Rechnung und so schwieg sie so gut sie ebne konnte.

[Donnerspeer|Finsterclan|Lagermitte]

Nach der Versammlung beschloss er, da er nun ja aus dem Heilerbau raus war, zu seiner Schülerin zu gehen. Er erhob sich von seinem Platz und trabte leicht zu Rabenpfote hinüber, die wohl gerade mit dem neuen Krieger turtelte. Vor ihr machte er halt und räusperte sich kurz. Rabenpfote, Kann ich dich kurz sprechen? Ich bin wieder aus dem Heilerbau entlassen und dachte mir wir sollten Morgen zusammen trainieren gehen. Ich möchte gerne sehen ob du während meines Aufenthalts im Heilerbau fortschritte beim Jagen gemacht hast. Bei Sonnenaufgang würde ich gerne los, wäre dir das recht?

Nachtstern|FC|Lagermitte|ansprechbar
Mondpfote|FC|Vorm Heilerbau bei Goldmöwe -wartet auf Abendsonne
Goldmöwe|FC|Vorm Heilerbau- am erwachen




http://www.finsterkatzen.com
©Engelstimme
Fr Dez 18, 2015 3:11 pm
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 611
Anmeldedatum : 09.05.15
Alter : 16

Maiglocke / FinsterClan / Bau der Krieger

Die Junge Kriegerin saß in ihrem Nest und wusch sich ausgiebig. Sie hatte gerade etwas Frischbeute zu sich genommen, aber sie hatte nicht wirklich Appetit gehabt. Sie hatte leichte Bauchschmerzen, doch sie beschloss vorerst nicht zum Heilerbau zu gehen. Stattdessen rollte sie sich ein und versuchte einzuschlafen, ohne den Schmerz zu beachten.


Krötenauge / LeuchtClan / Ältestenbau

Der alte Kater streckte seine Glieder und merkte, wie alt er war. Er hasste diese Momente, an denen er sich so nutzlos fühlte. Außerdem war das Moos, auf dem er lag schon wieder feucht. Konnten diese verdammten Schüler nicht mal sorgfältiger sein?



©Gast
Fr Dez 18, 2015 3:24 pm
avatar
Gast

(Rabenpfote | FinsterClan | Lager )

Rabenpfote sah überrascht zu Donnerspeer aber der Überraschung entwich gleich purer Freude. Ja, total gerne!
Zum ersten Mal seit dieser schrecklichen Mordszene freute sie sich.
Sie gesellte sich zu ihrem Mentor und war ihm dankbar dass er sie von Eichenbrand löste.



©Elbenstern
Fr Dez 18, 2015 3:39 pm
avatar
Anführerin
Anzahl der Beiträge : 3238
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 26

[Donnerspeer|Finsterclan|lagermitte]

Sehr gut. Allerdings hat Igelnase mir geraten mich noch ein paar Tage zu schonen, deswegen werde ich dich vor allem beobachten und schauen was für Fortschritte du gemacht hast. Wer weiss vielleicht bist du ja auch schon bald bereit Kriegerin zu werden? Er blinzelte etwas schelmisch in Eichenbrands Richtung. Anscheinend verstanden die beiden sich recht gut, hoffentlich würde die Schülerin sich jetzt nicht allein fühlen. Er freute sich schon sehr darauf das Lager auch mal wieder zu verlassen, der nächste Tag würde toll werden. Dann riss er sich aus den Gedanken und wandte sich wieder der Schülerin zu.Gut, dann schau, das du trotz der Nachtwache für die beiden ein wenig Schlaf bekommst. Er nickte ihr zu und legte sich dann in die Nähe von Schneefleck.

[Oleanderpfote|Fisnterclan|Lagermitte]

Er entfernte sich nachdenklich vom Schimmerfelsen und blickte traurig den beiden Kriegerinnen nach, die Kohlenfluss holen gingen. Dann zog es seinen Blick wieder wie von selbst zu Rabenpfote, die gerade mit ihrem Mentor sprach. Insgeheim hoffte sie, dass Rabenpfote noch lange nicht Kriegerin werden würde, damit sie noch ein Weilchen in einem Bau schliefen. Er mochte die schwarze Kätzin, auch wenn sie etwas eigenartig war. Sie hatte etwas geheimnisvolles an sich.



http://www.finsterkatzen.com
©Gast
Fr Dez 18, 2015 3:57 pm
avatar
Gast

(Rabenpfote | FinsterClan | Lager)

Ist in Ordnung, miaute sie.
Als Donnerspeer den Teil erwähnte dass sie womöglich auch bald Kriegerin sein würde, wenn ihre Jagd- und Kampfkünste gut standen, sträubte sich ihr Nackenfell und die Röte stieg ihr ins Gesicht. Natürlich hatte sie den schelmischen Blick ihres Mentors bemerkt. Das Klopfen ihres Herzens hatte sich daraufhin auch beschleunigt. Was ist denn nur los? So ein Quatsch! Ich liebe Eichenbrand doch überhaupt nicht! Er spielt nur mit mir..
Sie nickte ihrem Mentor noch höflich zu und meinte dann dass sie sich schon zur Genüge ausgeruht habe und Schneefleck und Kohlenfluss verabschieden konnte.
Sie warf Eichenbrand noch einen letzten, unsicheren Blick zu und begab sich dann zu ihrem Mentor und den anderen Katzen die sich bereits um die Toten versammelt hatten.
Trauer überkam sie und sie fühlte sich irgendwie schuldig weil sie nichts über Dämonenblüte und Wolf sagen konnte.



©Gast
Fr Dez 18, 2015 9:00 pm
avatar
Gast

Wellenjunges / FinsterClan / In der Kinderstube
Wellenjunges rollte ein Moosball hin und her. Was sollte sie auch anderes tun? Sie machte sich Gedanken: Als Heilerin könnte ich jetzt Kräuter sammeln, Kräuter sortieren, meinen Schüler neue Kräuter beibringen, nach Verletztenden Ausschau halten oder draußen einen Spaziergang machen... Sie wollte unbedingt Heilerin werden, vielleicht könnte sie Schülerin von Mondpfote werden... Wie alt ist er überhaupt? Sie wollte andere damit nicht nerven und tat so als wenn sie konzentriert mit dem Moosball spielen würde...



©Gast
Fr Dez 18, 2015 9:29 pm
avatar
Gast

[Regenjunges|Finsterclan|Finsterclan Lager]

Bald schon war Igelnase fertig bei den Kräutern und kam zu der kleinen Kätzin welche unbewusst an einem Leichnam kauerte. Das Junge dachte dass der vor ihr liegende Kohlenfluss bloß krank sei oder tief schlief denn auch vom anstupsen wachte dieser nicht auf. Mit den Fragen in ihrem Kopf wandte dich Regenjunges an die Heilern und fragte auch gleich drauf los, natürlich vergaß sie ihren Bruder der noch immer dort draußen in der Dunkelheit war nicht, und auch der Schmerz war klar zu spüren, doch momentan überwiegte die Neugier. Als Igelnase sich dann auf die kleine graue Kätzin zu bewegte schob diese sich sanft aber bestimmt zwischen sie und den Kater welcher nach den Worten von der Heilerin schon viel gesünder war, einmal noch lugte das Junge an der Heilern vorbei "Aber wieso hebt sich seine Flanke nicht so wie meine Igelnase? Das muss doch sein oder?" fragte das junge Kätzchen, ließ sich jedoch weiterhin auf Abstand bringen. Wieder am Ausgangspunkt angekommen begann die Heilerkatze mit den Kräutern die von den Dornen zugefügten Wunden zu verarzten, und als sie einen komischen Saft drauf tropfe ließ jaulte das Junge überrascht auf, war danach aber auch wieder still und wimmerte nur wenn es immer wieder brannte wenn der Kräutersaft die Wunden traf. Zwar hatte Igelnase Regenjunges davor gewarnt dass es brennen könnte und doch war es irgendwie überraschend gewesen. Als die Behandlung mit dem brennenden Saft vorbei war wurden nur noch die Ballen des Kätzchen´s eingeschmiert und dann war die Heilerkatze fertig mit ihr, ein kleiner schwarzer Samen wurde noch vor die Pfoten des Jungen gelegt an welches es eifrig schnupperte. Igelnase erklärte dass Regenjunges diesen essen musste, dann würde es auch nicht mehr weh tun, eifrig nickte diese und leckt den Samen auf. Die Heilern sagte dass sie Regenjunges nun in die Kinderstube bringen würde, und schon riss diese das kleine Mäulchen zu einem Gähnen auf "Ok Igelnase. Danke" murmelte die kleine Kätzin und drückte sich etwas an die Flanke der größeren Katze "Kommst du mich wecken wenn Traumjunges wieder da ist?" fragte sie noch leise und so langsam übermannte sie die Müdigkeit. Woher diese so plötzlich kam wusste Regenjunges nicht, dagegen wehren konnte sie sich auch nicht so versuchte sie krampfhaft wach zu bleiben um die Antwort der Heilerin zu hören.



©Engelstimme
Sa Dez 19, 2015 8:14 pm
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 611
Anmeldedatum : 09.05.15
Alter : 16

Maiglocke // FinsterClan // Lager

Die Kätzin fand einfach keinen Schlaf. Sie unterdrückte ein Husten. Langsam machte sie sich Sorgen. Ob ich wohl ernsthafte Krankheit habe? fragte sie sich. Nur zu gern wäre sie in die Kinderstube gegangen, aber sie hatte Angst, die Kleinen anzustecken. Trotzdem rappelte sie sich auf und schleppte sich nach draußen auf die Lichtung. In einiger Entfernung beobachtete sie Wellenjunges, die mit einem Moosball spielte. Sie erinnerte sich daran, als sie selbst damals noch mit ihren Geschwistern dort gespielt haben. Ein leises Schnurren drang aus ihrer Kehle, was sie aber erneut zum Husten brachte



©Himmelsdiamant
So Dez 20, 2015 8:45 am
avatar
Mentor
Anzahl der Beiträge : 1339
Anmeldedatum : 09.12.15

[Schleierstaub | FinsterClan | Lager]
Die Königin reckte sich etwas und gähnte müde. Ein leichter, kühler Wind strich ihr über ihr Fell. Schleierstaub streckte sich nochmals und stand dann auf. Wellenjunges , ihr Junges spielte mit einem Moosball. Laut schnurrend vor stolz verließ sie die Kinderstube . Sie sah der jungen Kätzin an, dass diese über etwa nachdachte. "Wellenjunges, was ist los?" fragte sie ihre Tochter sanft "Über was denkst du nach?"


[Silberklinge | FinsterClan | Lager]
Der Krieger saß schon länger auf der Lichtung des Lagers, doch er oft früh aufwachte. Silberklinge beobachtete seine Schwester Schleierstaub die bei ihrer Tochter Wellenjunges wahr. Er beobachtete sie mit einem sanften funkeln in den Augen, vielleicht sogar mit stolz.



©Gast
So Dez 20, 2015 9:30 am
avatar
Gast

Wellenjunges / FinsterClan / Kinderstube
Kurz schaute ich zu Maiglocke . Ist sie krank? Meine Mutter Schleierstaub fragte mich was. Später möchte ich mal Heilerin werden... Ich werde eine noch bessere. Denn Igelnase merkt far nicht, das Maiglocke hustet. Ich habe es gemerkt! Mit großen Augen schaute ich zu ihr und dann bemerkte ich das Silberklinge uns beobachtete. Ich tat so als wenn ich ihn nicht bemerkte...

(Ich hoffe das alles funktioniert. Sind nämlich sehr viele Codes! xD)



©Engelstimme
So Dez 20, 2015 11:45 am
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 611
Anmeldedatum : 09.05.15
Alter : 16

Maiglocke // FinsterClan // Vor der Kinderstube

Sie zuckte zusammen, als Wellenjunges ihren Namen sagte. War ich echt so auffällig, dass selbst ein kleines Junges bemerkte, dass ich krank war? Sie tat so, als ob sie Wellenjunges nicht gehört hätte und leckte ihre Pfote. Sie dachte über Wellenjunges nach und spähte zu ihr und ihrer Mutter Schleierstaub herüber. sie würde sicherlich eine wunderbare Heilerin abgeben Später will ich auch mal Jungen haben, auf die ich stolz seien kann!



 Ähnliche Themen

-
» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 2 /veraltet]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 5 veraltet]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 3,veraltet]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [veraltet, 1.Teil]» Planung des Haupt Rpg... Die Schwingen der Nacht
Seite 39 von 42
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40, 41, 42  Weiter


Finsterkatzen :: Rollenspiele :: Haupt RPG :: Archiv Schwingen der Nacht