Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 5 veraltet]

©Saphirflügel
Mo Jul 13, 2015 8:34 pm
avatar
2.Anführer
Anzahl der Beiträge : 2231
Anmeldedatum : 12.02.14
Alter : 22

Säbeljunges/Fc/Lager

Sein Schweif zuckte aufgeregt hin und her als er das lager von seinem Platzt aus sah. vor lauter begeisterung hätte er beinahe die worte seiner mutter überhöt. Aufgeregt gab er ein zustimmendes Miauen von sich. seine Pfoten kribbelten "Wann gehn wir los?"



©Gast
Mo Jul 13, 2015 8:42 pm
avatar
Gast

[Weidenpfote/FC/Lager]
Vorsichtig setzte sie sich neben ihm und sah in einfach nur fragend an. Versuchte mit ihrem Blick zu signalisieren, was sie. Wenn er reden wollte, würde sie zuhören, doch sie wollte ihn nicht bedrängen. Besorgt musterte sie ihn trotzdem. Irgendwas muss passiert sein.. Schließlich fragte sie doch zögerlich. Was ist passiert? Dabei sah sie ihn ruhig an und versuchte ihm Sicherheit zu geben.

[Burguderjunges/ FC/Lager]
Aufgeregt sah sie sich um. Ihre Mutter unterbrach ihren Schwall an fragen und sie hörte ihren Bruder fragen wann es endlich losginge. Mit großen Augen sah sie sich alles an und kam aus dem Staunen gar nicht mehr raus Können wir dann los?



©Diamond
Mo Jul 13, 2015 9:16 pm
avatar
Höhlenwächter
Anzahl der Beiträge : 1396
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 19

[leopardenherz/finsterclan/lager]
sie schnurten ihr beiden jüngsten waren ein nervöses bündel sie schnurrte sie war nicht anderst gewesen als sie zum ersten mal raus durfte als sie dan von beiden bedrängt wurde das sie endlich los gingen schnurte sie und sagte amüsiert wir gehen ja schon meine kleinen was wollt ihr zuerst sehen fragte sie die beiden

[fuchspfote/finsterclan/lager]
als sich weidenpfote neben sich sezte zögerte er zuerst aber ihre nöähe tat ihm gut daher fing er stocken an meien schwester kiselpfote war in lezter zeit so komisch und ich machte mir sorgen er schaute besorgt zu seiner schwester hinüber wir wollten einen gemeinsam spaziergang machen seit unsere eltern verschwunden waren haben wir nur noch uns wir gingen durch den wald als wir so einen komischen geruch rochen wir wussten nicht genau was es war er ziterte am ganzen körper wir folgten den geruch und fanden sie seine stimme versagte eine käztin eines anderen clans tot auf dem boden seine lezten worte waren nur noch ein flüstern es tat ihm gut einmal mit jemandem über das zu sprechen weil für seine schwester musste er stark sein aber bei weidenpfote nicht



©Saphirflügel
Mo Jul 13, 2015 9:22 pm
avatar
2.Anführer
Anzahl der Beiträge : 2231
Anmeldedatum : 12.02.14
Alter : 22

Saäbeljunges/FC/Lager

enndlich ging es dann los. er freute sich so sehr das er kaum gerade gehen konnte. Mit der schnauze zeigte er auf einen Bau in der nähe "Was ist da?" fragte er neugierig



©Greifensichel
Di Jul 14, 2015 9:33 am
avatar
2.Anführer
Anzahl der Beiträge : 12552
Anmeldedatum : 31.08.14
Alter : 9

[wird der Thread nicht immer gespeert wenn er mehr als 40 Seiten hat?]

[Schilfsfrost/LC/Lager]
Sie nickte Mondfall zu und folgte ihm. Als sie sich setzte winkte sie noch schnell Rosenpfote zu sich. Sie muss jetzt alles zeigen was sie gelernt hat. Ob Luchspfote schon mehr gelernt hat? Vielleicht. Wenn ja, dann sollten wir in nächster Zeit mehr trainieren. Sie schaute Luchspfote an. Er hatte alle Muskeln angespannt wartete auf Rosenpfote. Ok, dann kann es los gehen. Kämpft so wie ihr es geübt habt und mit eingefahrenen Krallen, ja? Sie hoffte das die Schüler nicht all zu viel Schaden am Lager und an ihnen selbst anrichteten. Schattenblume hat bestimmt genug zu tun.

[Rosenpfote/LC/Lager]
Sie nickte Schilfsfrost zu. Dann spannte sie ihre Muskeln an und wartete auf den ersten Zug von Luchspfote. Was er wohl schon alles kann? Was wird er als erstes machen? In die Luft springen? Hm...sie überlegte was Schilfsfrost ihr beigebracht hatte. Was mach ich da noch mal? Ich könnte mich zur Seite rollen. Sie sah Luchspfote in die Augen und wartete auf seinen ersten Zug.




©Gast
Di Jul 14, 2015 11:07 am
avatar
Gast

Blitzjunges/LC/Kinderstube

Langsam wachte sie und verließ die Kinderstube. Neugierig lief sie zum Ältestenbau und streckte den Kopf hinein.


Zuletzt von Beca am Di Jul 14, 2015 11:17 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet



©Gast
Di Jul 14, 2015 11:14 am
avatar
Gast

[Ist Blitzjunges jetzt die Schwester von Flockenjunges ?]
Flockenjunges
Im Augenwinkel sah sie wie Blitzjunges aus der Kinderstube herausspazierte. Wo sie wohl hinwill ? Wehe sie haut ohne mich ab. ,dachte Flockenjunges und wartete noch immer auf die Antwort ihrer Mutter.



©Gast
Di Jul 14, 2015 1:23 pm
avatar
Gast

(Out: Beca, bitte bedenke, dass du pro Charakter 20 Wörter schreiben musst! Das waren keine 20 Wörter.)



©Tigerstern
Di Jul 14, 2015 2:05 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 3241
Anmeldedatum : 05.06.15
Alter : 13

[Glanzhimmel/LC/Kinderstube>Lichtung]
Sie schaute amüsiert auf ihr Junges."Wie ich darauf komme?
Tja weil du schon 4-mal probiert hast auszubrechen."
sagte sie
tadlend.Im Augenwinkel sah sie wie Blitzjunges aus dem Bau maschierte
und in Richtung Ältestenbau lief.Mit ensetzten Blick sprang sie auf und eilte ihrem
anderen Jungen hinterher.Sie schleift Flockenjunges im Maul mit.Doch sie kam zu spät
denn die Schwanzspitze von
Blitzjunges verschwand schon im Ältestenbau."Na toll...Wie soll ich das blos
den Ältesten erklären."
dachte sie missmutig.Im schnellen Trab rannte sie zu
dem Bau.



©Gast
Di Jul 14, 2015 3:00 pm
avatar
Gast

[Out: Blumenpote II, bitte achte darauf neben dem Namen deines Charas, auch anzugeben in welchem Clan er ist und wo er sich befindet. Bei Flockenjunges währe das z.B. [Flockenjunges/LC/Kinderstube] ]

[Weidenpfote/FC/Lager]
Kurz war sie geschockt, doch dann fasste sie sich wieder. Sie sah ihn einfach nur eine zeit lang ruhig an, dann kam sie vorsichtig näher und strich ihm tröstend mit dem Schwanz über den Rücken. Während sie innerlich kurz erstarrte, sah sie ihn offen an. Schließlich fragte sie leise Das ist nicht alles oder? Dabei spiegelte sich in ihren Augen der Respekt, den sie vor ihm hatte, dafür das er so gehandelt hatte.

[Luchspfote/LC/Lager]
Wachsam umkreiste der junge Kater Rosenpfote. Jederzeit bereit, zu handeln, wenn sie den Angriff startete. Dabei erkundete er genau wie der Untergrund war. Langsam bildete sich ein Plan in seinem Kopf. Er ging tief runter und Sprang hoch, allerdings genau neben seine Schwester, tat, dabei so als hätte er es nicht mit Absicht gemacht, in dem er erst in letzter Sekunde abwich und versuchte dann, als er neben ihr stand, ihr mit den beinen ihre Beine wegzuziehen, dabei nutzte er es aus, das er kleiner war. Zwar nicht so stark, aber wendiger.

[Burgunderjunges//FC/Lager]
Als sie sah worauf ihr Bruder zeigte, meinte sie auch Ja, können wir biiiitte da hin gehen und wofür ist der Bau, wer schläft da und wo schläfst du eig. wenn du nicht in der Kinderstube schläfts und wo kommen wir als Schüler hin?



©Habichtstern
Di Jul 14, 2015 4:40 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 4159
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 20

[Wolf / Verbannter / Frostfluss ]

Das brachte ihn dann zum Lachen. Es war ein kaltes und verächtliches Lachen. Willst du mir gerade etwa weiß machen, dass ich mich nicht selbst versorgen kann? Zorn funkelte in seinen bernsteinfarbenen Augen und sein Fell sträubte sich. Leichter schmerz zuckte durch seine Wunden, aber er verdrängte ihn wieder und versuchte Dämonenblütes Gedanken zu erraten. So wirst du nie mein Vertrauen gewinnen. Sein Schwanz peitschte durch die Luft und blickte ihr fest in die Augen. Was er wollte war Blut. Denn er würde sehr viel Blut zum fließen bringen.

[Kieselpfote / FinsterClan / Lager]

Sie hoffte wirklich, dass Todespfote sie verstand und war erleichtert, als diese den Bissen von der Maus nahm. Danach beugte sie den Kopf vor und nahm ebenfalls einen Bissen. Es schmeckte irgendwie nach nichts, doch sie zwang sich zu kauen und den Bissen dann zu schlucken. Ihr Magen wollte ja etwas zu essen.

[Mondfall / LeuchtClan /Lager]

Er nickte dann, als Schilffrost das Zeichen zum Start gab und setzte sich entspannt hin. Das hier würde ihn ablenken und dafür war der Kater wirklich dankbar. So konnte er seine Gedanken auf das Training konzentrieren und nicht auf das, was sich gerade an der Grenze abspielte. Ob Nachstern schon dort ist? Der Krieger schüttelte leicht den Kopf und sah wachsam auf Rosenpfote und dann zu Luchspfote. Wartet nicht zu lange. Doch dann griff schon Luchspfote an und er beobachtete jeden Zug seines Schülers.



©Gast
Di Jul 14, 2015 4:45 pm
avatar
Gast

[ Tut mir Leid, kommt nicht mehr vor. Hatte ich vergessen]
Flockenjunges| LC | Lager
Mama ! Ich kann schon alleine laufen ! Und du schüüüttelst mich richtig. , jammerte Flockenjunges und zappelte im Maul ihrer Mutter. toll, nur weil Blitzjunges einfach so aus der Kinderstube rausspaziert ist. Auffälliger geht es ja wohl nicht mehr.



©Diamond
Di Jul 14, 2015 9:32 pm
avatar
Höhlenwächter
Anzahl der Beiträge : 1396
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 19

[leoapardenherz/finsterclan/lager]
sie schnurrte als Soe auf den heilerbau zeigten als beugunfer sie wieder mit fragen löcherte sagte sie schnurrend das is der heiler bau da kommen die kranken kazten hin und werden versorgt sie machte ein paar schritte und schaute dan hinter sich und lief weiter

[fuchspfote/finsterclan/lager]
er war nun froh das weidenpfote bei ihm war er drückte sich leicht gegen sie sie muste wohl gemerkt haben das etwad anderes auch nicht stimmt sie hat ein gutes gespür dachte er sich nein nicht wirklich.. er schaute zu seiner schwester hinüber irgendwie habe ich das gefühl das wir uns auseinander leben ich und kisel sie ist jezt mehr mit todespfote zusammen und ich kann ihr nicht wirklich helfen und das war schlimm für ihn er wollte für seine schwester da sein egal was kam



©Gast
Di Jul 14, 2015 9:46 pm
avatar
Gast

(Dämonenblüte/FinsterClan/Frostfluss)

Dämonenblüte fauchte kurz auf vor Ärger.
"Okay, okay, okay. Wen soll ich denn für dich töten?", willigte sie ein. Eine Stimme in ihr schrie lauthals, dass sie es nicht tun sollte. Aber wie soll sie denn sonst an den aalglatten Kater herankommen?
Sie musste etwas unternehmen.
Dämonenblüte atmete tief ein und aus. "Also?"



©Gast
Mi Jul 15, 2015 10:54 am
avatar
Gast

[Scherbenmond|LeuchtClan|Im Wald bei Fuchsfang]

Scherbenmonds Herz fing an zu pochen als er dieses kleine Wort von Fuchsfang hörte. Es war das glücklichste Wort, welches er jemals gehört hatte und der glücklichste Moment, den er jemals erlebt hatte. Er konnte nicht realisieren, dass dies wirklich passierte. Er saß neben der Liebe seines Lebens und sie beide hatten sich ihre Liebe gestanden. Dieses eine Wort hatte die ganze Situation binnen Sekunden erhellt. Er schmiegte sich an seine Freundin, oder Gefährtin, oder was auch immer sie jetzt für ihn war und schnurrte. Ich liebe dich auch. Aus ganzem Herzen. Und ich werde dich niemals alleine lassen, wie ich es nie getan habe. Ich werde immer an deiner Seite bleiben, selbst solltest du es nicht mehr sein. Dieses Versprechen war groß, doch er glaubte fest daran es einhalten zu können.
Auch, wenn er tief im Inneren wusste, dass für Fuchsfang nicht einfach alles geklärt war, so gab er sich doch gerne der Illusion hin. Ihre Wärme war eine tröstende Illusion, welche die zweifelsohne nahende Dunkelheit für einen weiteren Augenblick bekämpfte und zurückdrängte, bis dieser Funken Wärme nicht mehr reichen würde.



©Greifensichel
Mi Jul 15, 2015 11:28 am
avatar
2.Anführer
Anzahl der Beiträge : 12552
Anmeldedatum : 31.08.14
Alter : 9

[Rosenpfote/LC/Lager]
Rosenpfote war vollig in Gedanken versunken. Was ein Fehler war denn sie hatte nicht bemerkt, dass Luchspfote los gesprungen war. Schon wurden ihr die Pfoten weggezogen. So ein Mist! Sie rollte sich schnell einige Fuchsschwänze von ihm weg und kam wieder auf die Beine. Konzentrier dich! Was würdest du machen wenn dich jemand angreifen würde? Sie wollte jetzt nicht überlegen. Sonst würde sie wieder nicht bemerken wenn Luchspfote sie Angriff. Sie sprintete nach vorne und zielte auf die Hinterbeine von Luchspfote. DOch damit er sie nicht durch schaute lief sie einen Bogen, so das sie von der Seite angriff. Hoffentlich klappt es! Wenn nicht kann ich mich gleich zu den Ältesten gesellen. Dann bin ich so nutzlos wie... ihr fiel nichts ein. Sie konzentrierte sich auf Luchspfote. Was würde er jetzt machen? Wenn er zur Seite springt, dann schlag ich mit meiner Vorderpfote und erwisch ihn vielleicht noch, wenn er jetzt angreift und nach vorne stürmt kann ich hoch springen und lande dann wahrscheinlich auf seinem Rücken. Sie war jetzt ncht mehr weit von ihm entfernt.



©Flammenmond
Mi Jul 15, 2015 1:47 pm
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 976
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 19

[Schneefleck|FinsterClan|Lager]
Verwirrt wie sie war und nicht zufrieden mit Mauseschattens nicht sehr aussagekräftigen Antwort beschloss die weiße Älteste sich etwas zum Fressen zu besorgen. Ob ich für Blutsee auch gleich etwas mitbringen soll? Obwohl, wenn sie draußen übernachtet hat wird sie wohl für sich etwas gefunden haben. Beim Frischbeutehaufen angekommen suchte sie sich einen vielversprechenden Vogel von dem doch eher kläglichen Haufen aus und kehre zum Ältestenbau zurück. Dabei kam sie an Todespfote und Kieselpfote vorbei, die sich gerade eine Maus teilten. Ohne die unangenehme Stimmung wahrzunehmen trat sie zu ihnen und miaute: Hallo ihr beiden! Sagt mal wart ihr heute schon draußen und wenn ja, habt ihr Blutsee irgendwo gesehen? Sie hat wahrscheinlich außerhalb des Lagers übernachtet und ist länger weg als sonst. Ein seltsames Gefühl durchzog sie bei diesen Worten, doch Schneefleck konnte es nicht zuordnen. Diese Frage fühlte sich nicht richtig an, es war falsch.



©Gast
Mi Jul 15, 2015 2:40 pm
avatar
Gast

(Mauseschatten/FinsterClan/Ältestenbau)

Die Älteste seufzte auf und begab sich nach draußen, um sich ebenfalls etwas zu Essen zu holen.
Mauseschatten schnurrte zufrieden als sie einen fetten Vogel fand. Besorgt schaute sie, nachdem sie den Vogel aufgenommen hatte, zu Schneefleck und den Schülern hinüber. "Ach du meine Güte.", murmelte sie.
Die Kätzin ging zu ihnen hinüber.
"Wollen wir nicht alle gemeinsam essen, wo wir schon hier sind?", schlug sie mit einem Maul voll Federn vor.
Sie machte es sich neben Schneefleck bequem. Hoffentlich konnte sie alle auf ein anderes Thema lenken.
"Die Beute ist rarer geworden als beim letzten mal. Das wird sich bessern, hoffe ich.", dabei nahm sie einen herzhaften Biss von ihrem Vogel.



©Habichtstern
Mi Jul 15, 2015 5:18 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 4159
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 20

[Wolf / Verbannter / Frostfluss ]

Immer noch stand er etwas unruhig da und seine Ohren begannen nun zu lauschen. Sie waren schon viel zu lange am selben Ort. Ich kann nicht zu lange hier bleiben. Ich sollte zurück ins Streuner-Lager. Am Ende machen sich noch, was sie wollen. Bei Dämonenblütes Frage zuckten seine Schnurrhaare kurz. Ja, wen wollte er am liebsten Tod sehen? Eine weiße Kätzin blitzte vor seinen inneren Auge auf und sein Maul verzog sich zu einem zufriedenen Lächeln. Jetzt wusste er, wer noch heute Nacht sterben sollte. Oder vielleicht morgen? Jedenfalls, würde sie nicht mehr lange leben. Wie bittere Säure schien der Name von seiner Zunge zu rollen. Du wirst Schneefleck töten. Kein Gefühl blitzte in seinen Augen auf. Er war eben ein Monster... oder nur ein Kater der nicht verstanden worden war?



©Gast
Mi Jul 15, 2015 6:33 pm
avatar
Gast

(Dämonenblüte/FinsterClan/Frostfluss - Wald)

Dämonenblüte spitzte ihre Ohren. "Du solltest langsam zu deinen Leuten zurückkehren, wenn du nicht willst, dass sie anfangen zu tun und zu lassen was sie wollen.", miaute sie aufmerksam.
Sie trat noch einen Schritt näher an ihn heran. "Glaube mir. Ich schwöre, dass ich Schneefleck für dich umbringen werde. Aber das mache ich nur für dich.", fügte sie dann hinzu.
Mit Schwung drehte sie sich um und schlenderte zurück zum Wald. Sie markierte noch ein paar Reviere und winkte Wolf mit ihrem Schweif zum Abschied zu. "Ihm auf die Pfoten zu helfen war wohl nicht nötig gewesen. Wie peinlich.", schalte sie sich.
Dämonenblüte war eine Zeit lang unterwegs, bis sie wieder tief im Territorium des FinsterClans war. Der Wald roch angenehem. Um ihre Pfoten lagen überall Tannennadeln verstreut.
"Schön, wieder in der Nähe meines Zuhauses zu sein!", freute sich die Kriegerin.
Mit einem Mal schien es ihr, als wäre die Begegnung mit Wolf ewig her gewesen.
Aber sie wusste, was sie versprochen hatte. Sie hatte es tief in sich zugraben. Es wartete nur darauf, aus ihr herauszubrechen.
Um Schneefleck tat es ihr sehr leid. Doch sie musste es tun. Es blieb ihr keine andere Wahl.



©Tigerstern
Mi Jul 15, 2015 6:37 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 3241
Anmeldedatum : 05.06.15
Alter : 13

[Glanzhimmel/LC/Lichtung>Eingang zum Ältestenbau]
Erschrocken lies sie Flockenjunges zart aus ihrem Maul fallen bis es auf dem
staubigen Boden aufkam."Endtschuldigung mein kleines."schnurrte sie liebevoll jedoch
etwas gehetzt.Mit dem Schweif gab sie ihrem Jungen einen leichten Klaps auf deren Hinterteil
das bedeutete dass sie jetzt weiter mussten.Sie lief ohne zu zögern und ohne darauf zu achten
ob Flockenjunges hinter ihr herlief weiter.Sie verschärfte ihr Tempo  zu einem Sprint über die Lcihtung.
Angst und Wut flackernden in ihren Blick.Hoffentlcih machen sie ihr nichts sonst,sonst...
dachte sie verzweifelt.Sie fühlte sich wie jede Königin die ihr Junges aus den Augen verloren hatte.
Ihr Schwanz peitschte auf dem Boden und wirbelte Staubwolken auf.
Sie war fast angekommen nurnoch ein paar Schwanzlängen trennten sie von dem Bau in dem
Blitzjunges verschwunden ist.Sie kämpfte sich durch die schützenden Dornen vor dem Bau.
Endlich entdeckte sie den Schlitz der der Eingang war.Sie schob ihren Kopf
durch die enge Lücke und schaute sich beunruhigt um.Doch sie konnte niegends den kleinen Körper
ihres Jungen Blitzjunges finden.Sie probierte den rest ihres Körpers durch den Eingang zuquetschen.



©Habichtstern
Do Jul 16, 2015 6:32 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 4159
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 20

[Wolf / Verbannter / Frostfluss - Gebiet außerhalb der Clans]

Der Graue sah der Kätzin vor sich tief in die Augen. Ich hoffe für dich, dass du das Versprechen hältst, denn sonst wirst du diejenige sein die als nächstes stirbt! Denn sie hatte ihn in einem schwachen Moment gesehen und er musste sie auf seiner Seite wissen, sonst würde sie sterben. Immer noch mit diesem kalten Blick, sah er Dämonenblüte hinterher. Kein Abschiedswort kam aus seinem Maul und er drehte sich dann um. Es wurde wirklich an der Zeit, dass er zurück kehrte. Wie ein leiser Schatten huschte er durch den Wald. Jedoch achtete er darauf, die Clansgrenze zu umgehen, da sonst der Verdacht auf ihn gelenkt werden könnte, was den Fall von Siegelwächterblut anging. Nein, er wollte dass der FinsterClan für diesen Tod beschuldigt wurde. Ein Krieg zwischen den Clans wäre einfach nur perfekt!, dachte er und schlicht in das Lager. Einige Augen blickten zu ihm auf und er bleckte die Zähne. Zerstreute und abgemagerte Katzen trieben dort ihr Unwesen. Katzen, die nie von dem Gesetzt der Krieger gehört hatten. Sie achteten nicht darauf, das sie fair kämpften. Einfach nur nützlich. Wolf ließ sich dann auf seinen Stein nieder und streckte sich aus.



©Gast
Do Jul 16, 2015 9:32 pm
avatar
Gast

[Weidenpfote/FC/Lager]
Die junge Katze sah ihn aufmerksam an und folgte seinem Blick. Dann sagte sie in einem Ruhigen, Sanften Tonfall. Schau sie dir doch mal genauer an. Immer wenn ich euch anschaue, sehe ich sie. Es ist eine Verbindung zwischen euch, die immer sehr stark sein wird. Ihr versteht euch ohne Worte. Doch es muss schwer sein, dass du gerade nicht für sie da sein kannst. Doch ich habe euch auch in der Vergangenheit gesehen und man sieht. Du bist der, der ihr die Sicherheit gibt, die sie braucht um Standhaft zu bleiben. Sie mag in Todespfote eine gute Freundin finden, doch in dir wird sie den Bruder finden den sie so dringend braucht. Und im Augenblick warst du auch für sie da. Denn du hast dich bereit erklärt mit ihr den Spaziergang zu machen. Du hast ihr die Festigkeit gegeben, es zu schaffen hierher zurück zu kommen. Ich kann mir kein Kater vorstellen, der so für seine Schwester da ist. und dann sah sie ihn sehr ruhig an und stupste ihn leicht an. Dann sagte sie in noch sanfterem Tonfall Du wirst nicht zulassen sie zu verlieren. Dann schwieg sie und versuchte ihm im schweigen beizustehen.

[Burgunderjunges/FC/Lager]
Aufmerksam schaute sie sich den Heilerbau an und fing dann an zu bitten Können wir da näher ran und uns den genauer anschauen Wer wohl alles da drinnen liegt und was sie haben?

[Luchspfote/LC/Lager]
Sein erster Angriff funktionierte, doch dann kam Rosenpfote wieder auf die Pfoten und griff seine Hinterbeine an, doch währen er noch damit beschäftigt war, lief sie schon um ihn rum und der junge Kater wurde von der anderen Seite angegriffen. Dass überrumpelte ihn kurz Verdammt, ich hätte es wissen müssen doch da ihm keine Zeit zum Nachdenken blieb, handelt er einfach nur. Da kam ihm eine Idee. Er sprang in die Luft und lies sich dann auf seine Schwester fallen. Da er aber keine Krallen benutzen durfte und wollte, rutschte er ab und landete neben ihr.



©Greifensichel
Do Jul 16, 2015 9:55 pm
avatar
2.Anführer
Anzahl der Beiträge : 12552
Anmeldedatum : 31.08.14
Alter : 9

[Rosenpfote/LC/Lager]
Puh, Glück gehabt. Sie war überrascht gewesen, dass Luchspfote geprungen war. Sie war unter seinem ewicht auf den Boden gedrückt wurden. Schnell rappelte sie sich auf. Sie war leicht außer Atem. Das ging wohl schief. Sie sammelte schnell iher Gedanken. Und los! Das müsste funktionieren! Sie entfernte sich einige Schwanzlängen von Luchspfote. Sie wartete auf einen Angriff. Den nächsten Trick muss ich durchschauen!



©Saphirflügel
Do Jul 16, 2015 10:24 pm
avatar
2.Anführer
Anzahl der Beiträge : 2231
Anmeldedatum : 12.02.14
Alter : 22

Säbeljunges/FC/Lager

So schnell er konnte hoppelte der kleine Kater seiner Mutter und seiner Schwester hinterher. als sie bei dem Bau ankamen blieb er dich neben seiner Mutter stehen und sah mit großen runden augen in den dunklen bau hinein. erkkennen konnte er kaum was [i]Hier sind die verletzten?[/i. Vorsichtig kroch Säbeljunges vor zu seiner Schwester und versuchte mehr zu erkennen doch es viel ihm schwer. Statdessen wehte ihm ein Geruch aus dem Bau entgegen. Er furhr sich mit der zunge über die Schnauze und blickte Leopardenherz fragend an. Sind das Kräuter? fragte er neugierig.



©Gesponserte Inhalte




 Ähnliche Themen

-
» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 2 /veraltet]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 5 veraltet]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 3,veraltet]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [veraltet, 1.Teil]» Planung des Haupt Rpg... Die Schwingen der Nacht
Seite 2 von 42
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 22 ... 42  Weiter


Finsterkatzen :: Rollenspiele :: Haupt RPG :: Archiv Schwingen der Nacht