Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 4, veraltet]

©Gast
So Jun 21, 2015 10:05 pm
avatar
Gast

(Dämonenblüte/FinsterClan/Wald -> Richtung Frostfluss)

Dämonenblüte hatte einen Spaziergang unternommen und befand sich nun draußen im Wald. Ihre Pfoten gruben sich bei jedem Schritt in die weiche Erde. Ihre Ohren blieben gespitzt, damit sie auch ja nichts verpasste, was um sie herum geschah.
Die junge Kätzin marschierte weiter, fing hin und wieder neue Gerüche auf. Es trieben sich einige Nagetiere herum. Sie aber wollte erst später etwas jagen. Unbemerkt näherte sie sich mehr und mehr dem Frostfluss.



©Greifensichel
Mo Jun 22, 2015 3:51 pm
avatar
2.Anführer
Anzahl der Beiträge : 12533
Anmeldedatum : 31.08.14
Alter : 9

[Rosenpfote/LC/Lager]
Dankschön. Sie hatte zwar großen Hunger, aber sie zwang sich langsam, zu fressen. Sie war froh das Luchspfote auf ihre Ablenkung einging. Ja, tainieren würde ich auch gerne tun. Da ich ja heute schon gejagt habe. Als sie fertig mit fressen war, schaute sie Luchspfote in die Augen. Er sah sehr besorgt aus. Als er seine Sorgen aussprach. Ja hoffentlich kommen sie ohne Verletzungen zurück. Sie dachte daran wie Verletzt die beiden zurück kommen könnten. Nein, das wird nicht passieren! Sie wandte den Blick von Luchspfote ab und sah in die Ferne.

[Schilfsfrost/LC/Lager]
Als sie fertig mit ihrer Fellpflege war, schaute sie sich auf der Lichtung nach Rosenpfote um. Da ist sie! Sie saß neben Luchspfote. Leise lief sie in die Nähe von den zweien so das sie einige Gesprächsfetzen auffangen konnte. Was? Siegelwächterblut? Er ist Tod? Nein, dass kann nicht sein! Aber was hat er da drausen im Wald ganz allein getan? Als die beiden das Gespräch beendet hatten lief sie auf die beiden zu. Na, bereit für das Training? Wollen wir vielleicht zu viert trainiren?



©Morgenwind
Mo Jun 22, 2015 5:59 pm
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 20.12.13
Alter : 17

{Fuchsfang|LeuchtClan|im Wald mit Scherbenmond}
In Fuchsfangs Kopf wirbelte ein Sturm, bis Scherbenmond eine Frage stellte, die so einfach zu beantworten war. Nur ein einziges Wort wäre nötig, um sie zu beantworten. Ein klares Ja oder ein klares Nein. Aber sie konnte beides nicht sagen, weshalb sie lange herum redete, was jedoch auch nicht half. Fuchsfang schloss ihre Augen. In ihren Gedanken konnte sie zahlreiche Erinnerungen mit Scherbenmond sehen, jedoch auch so viele mit ihrem Gefährten. Doch es war an der Zeit, mit ihm abzuschließen. Es zeriss Fuchsfang fast das Herz, doch sie musste weiter denken.
Fuchsfang stand sehr nah bei Scherbenmond und miaute ein leises, aber vollkommen sicheres "Ja." Nur einen Herzschlag später, als die Kriegerin die Frage beantwortet hatte, war ihr Kopf wieder klar und alle Wolken hatten sich verzogen. So konnte es zwar nicht so schnell regnen, jedoch konnte die Sonne ihre volle Kraft entfalten und etwas neues hervorbringen. Natürlich würden sie in späteren Tagen zurückkehren, um zu regnen oder die Sonne fernzuhalten, doch im hier und jetzt, brauchte sich Fuchsfang keine Sorgen um die Gewitterwolken machen. Sie waren verschwunden und alles was für Fuchsfang jetzt zählte, war die Zeit mit Scherbenmond.
Die Augen der Kriegerin waren noch immer geschlossen, jedoch wusste sie, dass es mit einem Ja nicht getan war. "Bleib bei mir Scherbenmond. Ich liebe dich und möchte nicht, dass du irgendwohin gehst. Und wenn, dann nur mit mir an deiner Seite."



http://myanimelist.net/profile/Morningbreeze
©Gast
Mo Jun 22, 2015 8:56 pm
avatar
Gast

[Luchspfote/LC/Lager]
Er fuhr leicht zusammen als er die Stimme des Kriegers vernahm. Ja bitte. Ablenkung ist jetzt wohl das Beste für uns alleinzwischen hatte das Zittern soweit nachgelassen, das er wieder verständlich sprexhrn komnte, auch wenn er abfehakter und distanzierter sprach als sonnst. Ich werde Mondfall holen. Kommst du mit rosenpfoteEr sah seine Schwester fast schon flehend an. Bitte sag ja, ich will dich jetzt nicht aus den Augdn verlieren Er wusste nicht ob er es momentan ertragen könnte sie alleine zu lansaen und vor allem auch, wie er sixh eingestehen musste, selber alleine zu sein



©Greifensichel
Mo Jun 22, 2015 9:25 pm
avatar
2.Anführer
Anzahl der Beiträge : 12533
Anmeldedatum : 31.08.14
Alter : 9

[Rosenpfote/LC/Lager]
Rosenpfote erschrak. Puh, nur meine Mentorin! Ja, ich könnte etwas training vertragen. ANtwortete sie auf die Frage. Vielleicht werden wir bald Schüler. Nein, unwahrscheinlich. Wir sind erst 3 Monde Schüler. Sie sah Luchspfote an. Er hatte aufgehört zu zittern. Ich hoffe er erholt sich schnell. Luchspfote sah sie flehend an. Wieso soll ich mitgehen? Hm, naja, wenn er es will. SOlange es ihm dann etwas besser geht. Ja, ich komm mit. Wir sind gleich wiedder da.

[Schilfsfrost/LC/Lager] - wartet auf Rosenpfote und Luchspfote
[Starenpfote/FC/Lager] - ansprechbar



©Flammenmond
Mo Jun 22, 2015 9:35 pm
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 974
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 19

[Nachtwolke|LeuchtClan|Ältestenbau]
Gähnend streckte die Älteste ihre Beine, ehe sie beschloss aufzustehen. Der Geruch nach Beute und Herbstlichts Stimme verrieten ihr, dass ihre Baugefährtin schon gegessen hatte. Auch gut, dann bin ich zumindest nicht alleine wach. Morgen, nuschelte sie vor sich hin und gähnte dann genüsslich. Die angespannte Stimmung im Lager bemerkte sie erst danach. Ist etwas passiert?, fragte sie Herbstlicht.

[Schneefleck|FinsterClan|Ältestenbau]
Als Schneefleck erwachte, fehlte ihr die gewohnte Wärme einer anderen Katze. Ist Blutsee schon aufgestanden?, fragte sie sich und blinzelte langsam. Die Gerüche um sie herum verwirrten sie. Blutsees Geruch fehlte. Wo ist sie? Hat sie heute nicht im Bau geschlafen? Vielleicht hat sie eine nächtliche Jagt eingelegt... Ja, so wird es sein! Die Tatsache, dass der Geruch dann zumindest schal vorhanden sein müsste, ignorierte die Kätzin, beziehungsweise kam es ihr gar nicht erst in den Sinn. Ein Teil von ihr hatte es akzeptiert, dass ihre alte Freundin im SternenClan auf sie warten würde und nicht mehr bei ihr war, doch ein anderer, stetig wachsender, weigerte sich der Realität ins Auge zu blicken.



©Gast
Mo Jun 22, 2015 9:41 pm
avatar
Gast

(Mauseschatten/FinsterClan/Lager)

Mauseschatten brach ihre Tätigkeiten ab und ging zum Ältestenbau zurück.
Die alte Kätzin schlurfte etwas schwerfällig dahin.
Heute war sie erschöpfter als sonst.
Als sie am Bau angelangt war, bemerkte sie die aufkommende Unruhe. Ihre Nase verriet es ihr.
Die Samtpfoten fanden ihren Weg in den Bau.
Die Unruhe kam von Schneefleck.
"Hey, Schneefleck, Liebes.. was ist mit dir? Suchst du etwas? Was denn?", aus ihren Augen heraus funkelte müde Neugier. Sie konnte ihre Augen kaum offen halten.
Sie stupste ihre Baugefährtin mit der Nase an.



©Flammenmond
Mi Jun 24, 2015 7:03 pm
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 974
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 19

[Schneefleck|FinsterClan|Ältestenbau]
Schritte vor dem Bau ließen die alte Kätzin aufhorchen, doch es war nur ihre jüngere Baugefährtin. Vielleicht weiß sie etwas...? Hallo Mauseschatten!, begrüßte sie sie daher. Sag, hast du Blutsee irgendwo gesehen? Ich glaube sie hat eine nächtliche Jagd eingelegt, ich kann ihren Geruch nicht finden. Sie kann zwar auf sich selbst aufpassen, doch in ihrem Alter sollte sie nicht so lange draußen bleiben, erst recht nicht allein. Etwas stimmte nicht. Die Situation fühlte sich nicht richtig an. Irgendwas war falsch. Doch Schneefleck konnte nicht sagen was, und so tat sie es ab als Sorge um ihre Freundin.



©Gast
Do Jun 25, 2015 2:11 pm
avatar
Gast

(Mauseschatten/FinsterClan/Lager - Ältestenbau)


Mauseschatten sah Schneefleck bekümmert an. Die weiße Kätzin schien verwirrt zu sein, stellte sie fest. Kein Wunder. Blutsee hatte ihrer Baugefährtin so viel bedeutet und jetzt ist sie gestorben. Schon seit einiger Zeit. Mauseschatten fragte sich, ob Schneefleck es verkraften wird, wenn sie es 'erneut' erfährt.
Man musste es ihr sagen. So konnte man sie doch nicht leben lassen. Andererseits.. vielleicht ist es für ihre seelische Gesundheit am besten, wenn man schweigt.
Daher seufzte die Alte nur und gesellte sich zu der weißen, offensichtlich verwirrten Kätzin.



©Gast
Mo Jun 29, 2015 6:51 pm
avatar
Gast

Schattenzahn|FinsterClan|Lager

Schattenzahn lag vor dem Krieger bau und schaute sich gelangweilt um. Sein Blick wanderte uninteressiert zu einem bis zum anderen Ort. Nichts belustigte ihn oder weckte seine Interesse. Faul lag er nun da, wusste nicht was er tun sollte. Der gescheckte Kater setzte sich auf und leckte sich seine rechte Pfote und wischte sich mit dieser über das Ohr, dann schüttelte er seinen Kopf und leckte sich die Lefzen. Mit seinem Schweif schnippte er auf und ab, seine Ohren zuckten ungeduldig das endlich etwas passieren sollte.



©Rehstern
Mo Jun 29, 2015 6:55 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 3224
Anmeldedatum : 05.06.15
Alter : 13

[Taupfote/FC/Lagerlichtung]
Sie lag noch am Boden und probierte sich hoch zu stemmen.
Dabei fiel ihr Blick auf Schattenzahn ihren Mentor.
Er lag auf der Faulen Haut und schaute sich im Lager um.
Schattenzahn!Helf mir doch und lieg nicht faul rum!kreischte sie mit
schmerzverzerrten Gesicht über die Lichtung.
Wütend lag sie hilflos am Boden und wartete bis ihr Mentor sie bemerkte.



©Gast
Mo Jun 29, 2015 6:59 pm
avatar
Gast

Schattenzahn|FinsterClan|Lager

Als er eine kleine kreischende Stimme hörte -die ihm unheimlich bekannt vor kam- schaute er sich mit erschrockenen Augen um, dann sah er seine Schülerin auf dem Boden liegen. Schnell trabbte er zu ihr, packte sie Nacken und hiefte sie auf die Pfoten. Was ist denn mit dir passiert? Warst du wieder alleine draußen im Wald? Ich habe dir doch gesagt das du das lassen sollst! Er knurrte verärgtert und gab ihr einen harten klapps mit seinem schwarzen Schweif hinter die Ohren. Schüler!



©Rehstern
Mo Jun 29, 2015 7:04 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 3224
Anmeldedatum : 05.06.15
Alter : 13

[Taupfote/FC/Lagerlichtung]
Empört schaute sie zu ihren Mentor.
Ich bin über diese doofe Wurzel gestolpert als ich zu dir laufen
wollte!
sagte sie beleidigt und mit schmerzenden Ohren.
Mentoren!Denken immer sie seien die größten!Pah!
Sie ringelte beleidigt ihren Schweif um ihre Pfoten und probierte zu
verhindern das sich ihr Nackenfell sträubte.



©Gast
Mo Jun 29, 2015 7:10 pm
avatar
Gast

Schattenzahn|FinsterClan|Lager

Immer noch versteift auf seine Antwort zog er die Lefzen zurück. Rede lieber in einem anderen Ton mit deienm Mentor. Knurrte er bedrohlich. Er seufzte und entspannte sich langsam. Ist es sehr schlimm? Willst du zum Heiler? Schattenzahn beugte sich zu Boden und schaute sich die Pfote an.



©Rehstern
Mo Jun 29, 2015 7:17 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 3224
Anmeldedatum : 05.06.15
Alter : 13

[Taupfote/FC/Lagerlichtung]
Langsam entspannte sie sich wieder und bemerkte wieder
das ihre Pfote immernoch schmerzte.
Nein ich glaub das geht schon wieder.Ich kann sie sogar schon wieder aufsetzen.
sagte sie schon wieder munter.
Was machen wir heute beim Training.Ich würde am liebsten Jagen oder schwimmen.
sie sah ihn erwartungsvoll an.



©Gast
Mo Jun 29, 2015 7:20 pm
avatar
Gast

Schattenzahn|FinsterClan|Lager

as zum...? Was möchtest du mit Schwimmen? Wir sind Katzen, keine Fische. Miaute er verwirrt. Wir Trainieren Kampftechnicken und Jagen dann. Erklärte er und zuckte mit dem Ohr. Ich glaube nicht, dass du bei diesem engen Zeitplan schwimmen gehen kannst. schnurrte er belustigt. Also komm. Er schnippte mit dem Schweif und ging aus dem Lager in den Wald.



©Rehstern
Mo Jun 29, 2015 7:31 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 3224
Anmeldedatum : 05.06.15
Alter : 13

[Taupfote/FC/Ginstertunnel]
Sie leif mit ihren Mentor Seite an Seite durch den Ginstertunnel
in den Wald.Man muss im Wasser auch kämpfen können und jagen
und natürlich schwimmen.Das sagt Tümpelblut immer zu Pfefferpfote

sagte sie zu Schattenzahn.Er hielt das Tempo bei und sie musste sich anstrengen
schritt zu halten.Sie wartete auf eine Antwort von ihm.



©Gast
Mo Jun 29, 2015 7:35 pm
avatar
Gast

Schattenzahn|FC|Ginstertunnel

Er verdrehte die Augen. Er hielt an und bremste sie ab, er stellte sich vor sie und gaffte sie genervt an. Sehe ich aus wie Tümpelblut? Jeder hat sein eigenes Training, klar? Also halte deinen Mund bis wir da sind. Schattenzahn drehte sich wieder um und lief weiter. Ich habe das auch nie gelernt und komme super damit klar. Schwimmen ist auch abnormal und falsch. Wir sind katzen.



©Rehstern
Mo Jun 29, 2015 7:51 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 3224
Anmeldedatum : 05.06.15
Alter : 13

[Taupfote/FC/Ginstertunnel]
Sie lief weiter neben ihn her.
Er hat recht.Er ist nicht Tümpelblut und er hat sein eigenes Training
und das ist sowieso super
dachte sie wieder froh und entschlossen
ihr bestes zu geben und ihn stolz zu machen.
Sie leifen weiter in einen stetigen Tempo dem sie locker beihalten konnte.
Du hast recht Scahttenzahn.Dein Training ist eh am besten.Dafür müssen
wir nicht schwimmen gehen...Es tut mir leid.
sagte sie kleinlaut und stolz ihn
als Metor zu haben.



©Gast
Mo Jun 29, 2015 8:38 pm
avatar
Gast

Schattenzahn|FC|Wald

Er schnurrte belustigt aber auch froh. Du kannst es ja veruschen, wenn du willst. Aber ich bleibe im trockenen. Schnurrend lief er weiter. Was möchtest du jetzt machen? Kämpfen oder Jagen? Als belohnung kannst du schwimmen, aber ich kann es dir nicht zeigen, vielleicht können wir morgen Tümpelblut fragen ob sie dich mitnimmt mit Pfefferpfote. Sie können dir schwimmen beibringen. Miaute er und schaute sie zufrieden an.



©Himbeernase
Di Jun 30, 2015 3:37 pm
avatar
Oberster Heiler
Anzahl der Beiträge : 1050
Anmeldedatum : 17.12.13
Alter : 23

[Out: Meine lieben Fussel denkt bitte daran das (zumindest im FinsterClan) Nachtsterns Regelung das immer mindestens 2 Krieger sein müssen wenn das Lager verlassen wird wegen Wolf ;) ]



©Gast
Di Jun 30, 2015 3:50 pm
avatar
Gast

(@Himmi: Das mit Dämonenblüte ist geplant. Sie soll mit Wolf zusammen treffen. ^^)



©Himbeernase
Di Jun 30, 2015 3:53 pm
avatar
Oberster Heiler
Anzahl der Beiträge : 1050
Anmeldedatum : 17.12.13
Alter : 23

[@Wolli: meinte damit nicht spezifisch dich sondern auch Newt und Brom mit Schattenzahn und Taupfote]



©Habichtstern
Di Jun 30, 2015 5:06 pm
avatar
Co- Anführer
Anzahl der Beiträge : 4149
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 20

[Habichtfang / FinsterClan / Wald ]

Langsam bereute er es doch wieder, dass sie die Regel gebrochen hatten und einfach hinaus gegangen waren. Hätte ich doch nur darauf gehört. Wie ich es doch immer getan habe. So gut es ging ignorierte er Weidenpfote und da sie ja versprochen hatte nicht zu fragen, hatte er gehofft, dass sie das auch tat. Aber irgendwie hatte er sich wohl getäuscht. Ein eisiger Blick traf die Schülerin und er bleckte leicht die Zähne. Doch zum Glück nahm sie es schnell wieder zurück und der Kater drehte den Kopf stur nach vorne. Eine Antwort würde er ihr bestimmt nicht darauf geben. Leicht öffnete Habichtfang dann sein Maul und sog die frische Luft ein. Der Geruch nach Maus stieg ihm in die Nase und er sah sich um. Spitzte die Ohren um sie zu finden. Weit können sie nicht sein!


[Kieselpfote / FinsterClan / Lager ]

Warum musste sich die Angst immer so an einem Klammern. Das Zittern hatte zwar ein wenig nachgelassen, aber dennoch war sie nicht verschwunden. Alles um sie herum passierte, als wäre es in Moos getränkt. So unwirklich. So fremd. Sie spürte plötzlich jemand an ihrer Seite und zuckte für einen kurzen Moment zur Seite. Jedoch erkannte sie dann den Geruch von Todespfote. Mit einem stummen Wimmern, drückte sie sich dann an ihre Baugefährtin und vergrub ihre kleine Schnauze in dessen Fell. Vielleich konnte sie so das alles vergessen. Vergessen, dass war es was sie wollte. Einfach fort. Warum hatte der SternenClan ihr solch einen Schmerz bereitet? War sie den nicht schon genug gestraft? Wieder sah sie das Bild der toten Kätzin vor sich und kniff die Augen zusammen. Weg. Warum konnte dieses Bild nicht weg gehen? So viele unbeantwortete Fragen lauerten im Herzen der kleinen grauen Kätzin. Wenig später spürte sie auch das Fell von Fuchspfote und sie war froh, dass ihr Bruder im Lager geblieben war. So unendlich froh. Sie wollte, dass beide bei ihr blieben.

[Eschenstern / LeuchtClan / Grenze FinsterClan ]

Eine Weile war sie in ihren Gedanken versunken dagesessen und hatte Geschwiegen. Dieser eine saure Geruch kam ihr nicht aus den Sinn. Aber auch der FinsterClan Geruch lag viel zu stark auf dem Fell ihrer Clangefährtin. Es war so schwer zu sagen. Aber wollten sie wirklich Krieg? Jetzt wo es doch so ruhig gewesen war? Ruhig.... du weißt doch nichts. Du hattest dich in deinem Bau verkrochen um die Sorge deiner Jungen. Und du weißt, dass der SternenClan sie bald holen wird. Das weißt du doch so gut. Der Schmerz durchzuckte ihre Brust, aber sie versuchte sich nun auf Siegelwächterblut zu konzentrieren. Das hier war wichtiger. Als sich Goldfunke neben ihr bewegte, klärte sich der Blick der Anführerin und sie sah die Patroullie des FinsterClans. Sie waren also endlich gekommen. Schnell erhob sie sich und versuchte gestärkt auszusehen. Aber selbst jetzt konnte sie nicht ihr etwas müdes und krankes Aussehen verstecken. Jedoch war in ihrem Blick eine Härte, die man von ihr gar nicht kannte.

[Lärchenklang / FinsterClan / Grenze ]

Die Stille die herrschte war ein Grauen. Es war eine Stille die sich in das Herz fraß und einen tausend schlimme Gedanken brachte. Mit traurigen Augen beobachtete er Eschenstern und Goldfunke und hin und wieder sah er auch zu Siegelwächterblut. Alles war so falsch verlaufen. Hoffentlich haben Fuchspfote und Kieselpfote das Lager erreicht. Es wäre so schlimm, wenn sie es nicht geschafft hatten. Diese Sorge nagte am stärksten an dem Kater. Doch ihm war das Glück gewogen, denn wenig später hörte er Schritte näher kommen und roch dann auch den Geruch nach FinsterClan. Lass es Nachtstern sein! , betete er und er konnte ihn dann zu seiner Freude erkennen. Seine Ohren zuckten hin und her und er sah seinem Anführer entgegen. Dies hier wäre noch böse geendet, wenn sie noch länger geschwiegen hätten.


[Abendsonne / FinsterClan / Patroullie – westliche Grenze ]

Erfreut sprang er hinter Goldmöwe her und sah sich um. Den sauren Geruch hatte er schon wieder verdrängt und ihm war auch entgangen, dass Nachtstern, das Lager eilig verlassen hatten. Als sie die Grenze erreichten sog er den Duft ein und bemerkte, dass der LeuchtClan noch nicht hier gewesen war. Alles wirkte so ruhig. Fast schon unheimlich. Seine Ohren zuckten hin und her und er blieb neben seiner geliebten Kätzin stehen. Wie es scheint, haben sie heute noch keine Patroullie los geschickt. Wir haben Glück und sind die ersten. Kurz sah sich der Kater wachsam um. Denn vielleicht waren die Katzen des feindlichen Clans, ebenfalls unterwegs. Der Wind weht in die falsche Richtung, so können wir sie nicht sofort riechen.

[Mondfall / LeuchtClan / Lager ]

Zusammen gekauert saß der junge Kater am Rande des Lagers. Fast schon leer blickten seine Augen einfach in die Ferne. Er wirkte so stark abwesend. Als wäre er nicht mehr hier. Vielleicht war er das ja auch nicht. Sein Herz schlug hart gegen seine Brust und die Trauer schnürte seine Kehle zu. Warum ist es mir nie früher eingefallen? Sie war so wunderschön. Immer so fröhlich. Sie hatte das Leben genossen und den Kampf gehasst. Doch auch wenn er so fern wirkte, waren seine Ohren noch immer gespitzt. Ihm entging nicht, dass sich Schritte näherten. Zwei Paare. Also mussten es zwei Katzen sein. Der Krieger zwang sich aus seiner Starre zu lösen und sog die Luft ein. Luchspfote und seine Schwester Rosenpfote. Noch drehte er sich nicht zu ihnen um, sondern wartete darauf, dass sie zuerst etwas sagten.


[Wolf / Verbannter / Frostfluss]

Irgendwann wurde es ihm zu hart Vermouth zu halten. Ein letztes Mal drückte er sie dann fest hinunter und versuchte es zu schaffen, dass ihr Kopf hart auf einen Stein aufschlug. Danach ließ er sie einfach los und beobachtete, wie sie von der Strömung davon getragen wurde. Zusammen mit seinem eigenen Blut. Er selbst setzte sich dann gegen die Strömung und schwamm auf das Ufer zu. Die Kraft ging ihm fast aus und er kniff heftig die Augen zusammen. Mäusedreck! , dachte er wütend und krallte sich gerade noch an die Böschung. Mit letzter Kraft zog er sich hoch und keuchte leicht. Blut rann aus einige Wunden und er blinzelte leicht. Das hier war ganz in die falsche Richtung gelaufen. Doch er hatte doch gewusst, dass Vermouth nicht auf seiner Seite war. Sie war zu unvorsichtig gewesen. Niemand kann mich hintergehen! Niemand! , kreischte er wütend in Gedanken und seine Augen wurden kalt wie Eis. Dennoch musste er sich für einen Moment niederlegen, damit er neue Kraft schöpfen konnte.


Eichenpfote - FinsterClan - ansprechbar

Dornenblick - Leuchtclan - ansprechbar
Falkenjäger - LeuchtClan - ansprechbar




©Himbeernase
Mi Jul 01, 2015 1:34 pm
avatar
Oberster Heiler
Anzahl der Beiträge : 1050
Anmeldedatum : 17.12.13
Alter : 23

[Todespfote|FinsterClan|Lager]
Beruhigend strich Todespfote mit ihrem Schweif über Kieselpfotes Rücken. Sie war froh das sie für ihre Baugefährtin da sein konnte. Auch wenn die Schülerin nicht so recht wusste was sie tun konnte, so entschied sie das es wohl am meisten helfen würde wenn sie einfach nur da war.





 Ähnliche Themen

-
» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 2 /veraltet]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 5 veraltet]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 3,veraltet]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [veraltet, 1.Teil]» Planung des Haupt Rpg... Die Schwingen der Nacht
Seite 38 von 40
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter


Finsterkatzen :: Rollenspiele :: Haupt RPG :: Archiv Schwingen der Nacht