Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Unterschied von den Hobbit Filmen zum Buch

©Irrlichttau
Do Dez 18, 2014 11:01 pm
avatar
Waldwächter
Anzahl der Beiträge : 3374
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 26

Joaa ich bin bestimmt nicht der einzigste eingefleischte Tolkien Fan, dem sehr viele Abänderungen von buch zu Film aufgefallen sind, von denen ich einige auch nicht wirklich mag, sogar verabscheue.. ich möchte euch die die mir aufgefallen sind mal aufzeigen und ich werde denen die mir besonders zuwieder sind natürlich gern Ausdruck verleihen..

ich versuch iwie der Reihe nach zu schreiben^^

Erster Teil

- Die Zwerge erscheinen bei Bilbo in einer anderen Reihenfolge als im Buch^^
-Im Buch stimmt Bilbo dem Vertrag der Zwerge gleich zu und macht mit Gandalf einen Treffpunkt aus.
-Auf dem Weg nach Imladris (Bruchtal) wird die Gemeinschaft im Buch von Orks angegriffen, was zum Verlust der Ponys führt. Ausserdem sind Galadriel und Sauron nicht da, und die Gemeinschaft bleibt mehrere Wochen. Es herrscht keine gespannte/feindliche Atmosphäre in Imladris und sie ziehen auch nicht heimlich ab.
- Im Buch reist Gandalf zusammen mit den Zwergen wieder ab und rettet sie vor den Orks. Erst auf der Flucht wird Bilbo von der Gruppe getrennt, im Film geschieht dies schon am Anfang.
- im Buch legen die Warge das Feuer um die Gruppe zu zwingen von den Bäumen zu kommen, im Film tun dies die Zwerge und Gandalf.
-Azog wurde im Buch eigentlich in der Schlacht um Moria von dem Zwergenfürst Dain getötet.
- Radagast der Braune bekommt im Film eine weitaus grössere Rolle in der Buchvorlage ist er nur am Rande erwähnt worden. (Fiinde ich allerdings gut^^)
- Samug wird am Schluss des Films fast gänzlich von gold bedeckt gezeigt, im Buch liegt er allerdings auf seinen Schätzen.

2. Teil

- Die Gemeinschaft wird im Buch von Beorn in desssen Bärengestalt zum Haus gejagt und es treten Tiere als seine Diener auf. (schleecht! da hätte ich gern mehr Beorn gesehen!)
-Die Gemeinschaft wird eigentlich nicht so  aggressiv von Orks verfolgt. Dies ist eher eine Nebenhandlung
-Im Buch wird der Kampf zwischen Gandalf und dem Nekromanten nicht sonderlich ausgeführt
- Bombur der Zwerg fällt in einen tiefen Schlaf im Fluss des Nachtwaldes, weshalb er eigentlich die ganze Reise über getragen werden muss und keinen grösseren Einfluss auf die geschehnisse hat (höchsten nen schwereren xD, naja ich fand es schade , man hätet diesen besonderen Fluss wenigstens als Thema anschlagen können)
-es tauchen bereits hier in Düsterwald feiernde Elben im Buch auf
-Legolas wird nie erwähnt im Buch und hat somit keinen Einfluss auf die Geschichte (na gut ich mag Legolas, also genehmigt^^)
- Tauriel.. was zur Hölle ist denn ein Tauriel? ..würde Tolkien uns wohl antworten.. Es gibt keine Elbin im Buch namens Tauriel, es wird sowiso kein weiblicher Elb erwähnt. (mag Taurel nicht-.-)
- im Buch wird die Gemeinschaft nicht von Azog dem Schänder verfolgt weil dieser ja bereits Tod wäre^^
-Im Buch wird Thranduil nicht mit Namen sondern nur unter seinem Titel König des Waldlandreichs beschrieben.(Aber ich mag den Namen die sie ihm gegeben haben^^)
-Die Orks würden es sich im Buch nieeemals trauen, König Thranduil und seine heiligen Waldelben(Hallen und Gebiet) anzugreifen!(Ausserdem würden sie gar nicht so Nah an seine Hallen rankommen-.-)
- Die Fässer der Zwerge sind im Buch verschlossen und zum Floss zusammengebunden.
- es wird kein Zwerg durch einen Pfeil ins Bein verwundet im Buch, auch nicht Kili mit der Extrawurst^^
- Im Buch schaffen es Bilbo und seine Leute ganz allein nach Seestadt hinein, ohne den Schmuggler Bard
- es wird keine Familie Bards erwähnt im Buch
- nach Seestadt verfolgen die Zwerge, weder die Orks von Azog, noch irgendwelche Elben (schon gar  nicht Tauriel, die gibts nicht..grmpf)
- im Buch wird kein Zwerg in Seestadt zurückgelassen, was ja auch nicht nötig ist, da keiner Verletzungen aufweist.
- Die Zwerge finden das besagte Tor am Erebor sehr schnell im Buch, nur das Schloss nicht, aber im Film brauchen sie nur schon fürs Tor ne halbe Ewigkeit

Und hier mal das wichtigste üüüüüberhaupt!

-In keinem einzigen von Tolkiens wunderbaren Werken, wird auch nur annähernd iirgendeine romantische Beziehung zwischen der Rasse der Elben und derer der Zwergen erwähnt!
(eine Freveltat! Ich finde dass ist ein vergehen an Tolkiens logischer Struktur und Kultur die er erschaffen hat und ist unverzeilich! und dann auch noch mit dieser Elbe Tauriel.. nur falls ich es vergass zu erwähnen, die gibts nicht, frei erstunken und erlogen!)

Souu meine Lieben das hier hat mich ein rechtes Stück Arbeit gekostet und ich bin gespannt, welch Freveltaten und vergewaltigungen des Buchs unser allseits geliebter Hobbit Ressigeur Peter Jackson sich für den 3 und letzen (whuuuäää) Teil ausgedacht hat..

Falls euch noch was einfällt, was mir durch die Finger geglitten sein könnte, raus damit ich bin gern bereit die Liste zu erweitern^^

------------------------------------------------------
Neu:
Zur Verteidigung des 2. Teils, nun da inzwischen die Extendet Version aufgetaucht ist, für jene die sie gesehen habn, viele der Oben genannten Unterschiede sind daarin tatsächlich vorgekommen. Angefangen bei Beorn, der eine richtig lange Szene hat (toll gemacht ,danke PJ^^)Und auch bomburs Sturz ins Wasser und sein Schlaf werden darin gezeigt (auch wenn der Schlaf nicht so lange Dauert wie im Buch^^)

Zum 3, Hobbit Teil.. da werden die Unterschiede (uiuiui das werden viele sein...) noch kommen, ich habe leider gerade keine Möglichkeit  zeitlich gesehen, ich hofef es werde mir verzeihen^^



http://www.finsterkatzen.com
©Gast
Do Dez 25, 2014 3:15 pm
avatar
Gast

Ui, genau mein Gebiet! *-*

-Im zweiten Teil ist mir unter anderem aufgefallen, dass der Bürgermeister von Seestadt ein stinkender, alter, fieser Sack ist, obwohl er im Buch nur kurz erwähnt wird und er ziemlich freundlich wirkt.
Auch wurden die Zwerge und Bilbo im Film versteckt, da es anscheinend verboten war, Fremde in die Stadt zu lassen. Jedoch heißt das Kapitel, in dem sie dort ankommen "Ein warmes Willkommen", was auf Freundlichkeit bzw. Hitze hindeutet, welche sie brauchen um sich aufzuwärmen.
Auch schenkte der Bürgermeister ihnen neue Gewänder und war sehr gastfreundlich. 
Das hat mich im Film verdammt gestört. Dx

-Ein verdammter Fehler ist natürlich Tauriel. Ich hasse sie. Sie ist anscheinend so perfekt und schön und stark und bla. -_-
Sie soll Kili verdammt noch einmal in Ruhe lassen!

-Ich steck das nächste mal in einen Spoiler :D
Fehler:
 

-Mit dem Fehler namens Tauriel hat mich noch etwas sehr ärgerlich gemacht: Azog. I know, es steht schon im Startpost, aber es hat mich einfach so übelst aufgeregt! xD

So, das wars dann. owo



©Irrlichttau
Do Dez 25, 2014 9:36 pm
avatar
Waldwächter
Anzahl der Beiträge : 3374
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 26

Stimmt der Bürgermeister wurde mehr Charakterisiert, jedoch ins negative.. hab ich vergessen

Zu deinem Spoler Teil mit Kili und Fili sag ich jetzt mal nichts, da ich dir nix vorwegnehmen kann, ausser dass du weiterhin PJ's Filme gucken kannst mit ruhigem Gewissen (bis auf Taurelfehler-.-)^^



http://www.finsterkatzen.com
©Funkentanz
Do Jan 05, 2017 12:08 pm
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 760
Anmeldedatum : 18.05.16
Alter : 19

Halli Hallo
Ich weiß ich weiß es geht eigendlich um die Unterschiede hier und zu denen werde ich auch noch kommen, aber ich muss anmerken, dass mir der Anfang des ersten Teil wirklich gut gefallen hat.
Den Anfang haben sie nähmlich Wort für Wort übernommen.
Nähmlich: In einer Höhle in der Erde, da lebte ein Hobbit. Nich in einem schmutzigen, nassen Loch in das die Enden von irgendwelchen Würmern herabbaumelten un das nach Schlamm und Moder roch...
Und ich liebe den Anfang. Ich finde dort hat Tolkin seine ganze Liebe zu den Hobbits niedergeschrieben.
Was im ersten Teil noch unterschiedlich war, sind die Kleidungen und die Bärte der Zwerge.
Jeder von ihnen hatte unterschiedliche Mäntel, wobei ich glaube, dass die Farbe der Mäntel mit den Familien zusammenhängt.
Ich denke, dass die Zwerge im Film relativ lustig ausgesehen hätten, mit ihren Bunten Bärten. Kili und Fili zum Beispiel, wurden mit gelben Bärten und blauen Kaputzen beschrieben, während Dwalin einen blauen Bart und eine dunkelgrüne Kaputze hatte.
Das wars von mir-
~Funke



©Irrlichttau
Do Jan 05, 2017 3:14 pm
avatar
Waldwächter
Anzahl der Beiträge : 3374
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 26

xD da muss ich dir allerdings recht geben, Farbige Bärte hätte wohl eher "lächerlich" gewirkt oder wie so kleine Wichtelmännchen oder so wenn man es so vor Augen hat, da bin ich auch ganz zufrieden dass manche Sachen nicht 1 zu 1 überommen wurden.



http://www.finsterkatzen.com
©Funkentanz
Do Jan 05, 2017 3:28 pm
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 760
Anmeldedatum : 18.05.16
Alter : 19

Ja ich glaube dann wären sie nicht ernst genommen worden XD Aber die Farben der Kaputzen hätten sie wenigstens einbringen können. Ist zwar eine Kleinigkeit, aber es macht meiner Meihnung einiges aus.
~Funke



©Gesponserte Inhalte




 Ähnliche Themen

-
» Unterschied von den Hobbit Filmen zum Buch» Buch:Wenn der Partner geht...» Unterschied zwischen Religion und Sekte Teil I» KDU - Angemessenheitsgrenze - Unterschied - Wohngeld BSG, Urteil vom 17. 12. 2009 - B 4 AS 50/ 09 R» Anonymus - Das Buch des Todes
Seite 1 von 1


Finsterkatzen :: Allgemeines :: Claneigener Herr der Ringe Club