Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 The Battle of 5 Armees (Achtung Spoiler!)

©Irrlichttau
Fr Dez 12, 2014 11:10 pm
avatar
Waldwächter
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 26

Vorneweg mal, bitte wen ihr nichts erfahren möchtet über den Film, weil ihr in noch nicht geguckt habt, dann klickt euch schnell wieder raus von denm Thema, denn das hier wird ne diskussionsrunde^^

Souu ich hatte den Film Hobbit-Battle of 5 Armmes ja schon am 3.12. bei der Vorpremiere in der Schweiz schauen dürfen. Nun ist es der 12.12 und seit 2 Tagen läuft er überall im Kino.
Vielleicht haben einige ihn schon geniessen dürfen und ich wollte hier mal ne Diskussion eröffnen wie ihr ihn denn fandet, beziehungsweise was ihr mochtet oder vielelicht auch nicht^^



http://www.finsterkatzen.com
©Gast
Sa Dez 13, 2014 7:18 am
avatar
Gast

ich war gestern mit ein paar Freunden im Kino und fand den Film echt gut *-* ich musste zwar an der Stelle, wo Kili storbt fast heulen, aber das habe ich bei meinen Fav-Charas öfter mal... Da ich den Film auch noch in 3D gesehen habe, kann ich nur sagen, dass ich bisher diesen Teil vom 3D her am besten fande. Beim 2. war das irgendwie komisch verschoben und dementsprechend nicht so toll, beim ersten war es gut, aber beim dritten eindeutig nochmal besser :3 Ich hatte nur leider wen vor mir sitzen und konnte die Untertitel beim Elbischen, etc. nie richtig sehen, was an Stellen, wo ich nicht alles verstanden haben natürlich nicht so von Vorteil war xD Ich versteh n paar Fetzen, aber nicht alles, weshalb ich die Untertitel brauche xD Aber ansonsten wars echt super :D



©Irrlichttau
Sa Dez 13, 2014 8:30 am
avatar
Waldwächter
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 26

sei fraoh -.- das hat mich bei der Premiere echt genervt, ich habe ein paar Fehler in der Übersetzung des elbischen ins Deutsche bemerkt..zwar jetzt nix gravierendes aber trotzdem es hat nicht das selbe geheissen wie in elbisch. Ich habemich leider nicht geachtet obs im Englischen auch war, da es ja nur Momentaufnahmen waren und ich nicht 2 verschiedene Untertitel aufs mal lesen kann..



http://www.finsterkatzen.com
©Gast
Sa Dez 13, 2014 8:55 am
avatar
Gast

Aber das ist irgendwie oft so, dass die Untertitel nicht wirklich mit dem Gesprochenen übereinstimmen. Ist mir auch allgemein bei Filmen schon öfter aufgefallen. Ich schaue Filme auf Englisch mit deutschen Untertiteln, falls ich mal doch nicht alles verstehen sollte, und da stehen auch manchmal völlig andere Sachen auf Deutsch drunter, als die auf Englisch sagen .-. Sowas ist finde ich richtig scheiße, aber oftmals sind andere Formulierungen kürzer als die originalen, weshalb die die abändern. Aber ich finde immer, wenn man Untertitel macht, sollten die schon komplett richtig sein /:



©Irrlichttau
Sa Dez 13, 2014 11:34 pm
avatar
Waldwächter
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 26

Njaa also Legolas agt z.B einmal "Tolo" zu Tauriel.. Tolo ist eigentlich die konjugierte Form von Folgen und heisst Folg.. also nimmt man das gar nicht alleine, sondern benutzt die Form "Tolo nan" (Folg(e) mir.
Im Film wurde allerdings das Wort "Tolo" mit "Schnell!" übersetzt... Ich finde dass das nicht gard die gleiche bedeutung ist. Sie hätten z.B die schon mal vorgekommene Form "Noro lim" benützen können, was beeil dich heisst das htte man von mir aus mit "schnell" übersetzen können..

aber schnell sein und jemandem folgen ist für mich nicht ganz das gleiche..



http://www.finsterkatzen.com
©Gast
So Dez 14, 2014 8:45 am
avatar
Gast

Jap ists auch nicht /: Ich meine bei konjugierten Formen komm ich nicht so gut zurecht, aber wenns ne ganz andere Bedeutung hat, ist das schon scheiße .-. Was ich immer ziemlich stumpf ehrlich gesagt finde ist, dass die immer bei der Hälfte des gesprochenen auf ner andren Sprache gar nicht die Übersetzung drunter schreiben. Ich finde, wenn die da schon Untertitel machen, sollten dies überall machen - dann auch 100%ig richtig - und nicht jur vereinzelt.



©Irrlichttau
So Dez 14, 2014 10:37 am
avatar
Waldwächter
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 26

Stimmt bei manchen Ausrufen und so fehlen die ganz das ist mir auch aufgefallen..

Ich muss sowiso sagen dass im Gegensatz zu dir mir der 3. teil nicht soo gut gefallen hat..(zumindest bei weitem nicht wie die beiden vorher.) Ich fand viele Szenen einfach voll übertrieben und so irgendwie künstlich aufgepuscht..



http://www.finsterkatzen.com
©Gast
So Dez 14, 2014 2:21 pm
avatar
Gast

Ja, das stimmt schon, ich fand auch den ersten besser, als den dritten, aber dennoch mochte ich ihn :3 Nur beim zweiten hat mir definitiv der schlechte 3D Effekt gestört...der Film war gut gemacht, aber das 3D Zeugs für die Tonne .-.



©Gast
Mo Dez 15, 2014 7:16 pm
avatar
Gast

Jaa...das Nekovieh sagt auch mal was...*hüstel*
Musste am Wochenende mit in den Film, da ne Freundin Geburtstag hatte.
Ich kann jetzt nicht ganz so viel dazu sagen. Ich Habe weder Herr der Ringe noch Hobbit 1+2 gesehen. Hobbit 3 war jetzt das erste, was ich davon gesehen hab.
Konnte dementsprechend nicht viel anfangen, warum die da jetzt gekämpft haben, aber ich glaub es ging um diesen komischen Berg. Aber gut.
Dafür, dass ich mich immer gedrückt hab, war es doch ganz okay. Ich fand Legolas und ...Torin? jetzt nicht ganz so toll, wie die eigentlich immer geifert werden. Legolas fand ich recht langweilig, Orlando Bloom hatte bessere Rollen. Und zuerst war ich ziemlich vom größen Unterschied überrascht. Tauriel? und dieser Zwerg...keine Ahnung wie sein Name jetzt war. Ich fand diese Liebe irgendwie voll niedlich, auch wenn...naja. Und bei ein paar Szenen dachte ich immer "Los, küsst euch jetzt!" Aber dann wars nur geknuddel e.e
Was mir aber wirklich am besten gefiel war dieser Drache o.o Smaug oder so. Die Stimme war voll passend und ich fand den voll toll! Aber wie bei jedem meiner Lieblingscharaktere hat der ein schnelles Ende...leider.
Da der Film auch 3D war, hatte man schon geile Effekte und ich ich muss doch zugegeben, mit Hobbit werd ich wohl bisschen weitermachen. Da ich Smaug so toll fand, will ich auf jedenfall noch den 2. Teil schauen, aber da doch erst den 1. Teil, damit ich den Kampf im dritten verstehen kann.

Lg ;3



©Irrlichttau
Mo Dez 15, 2014 11:37 pm
avatar
Waldwächter
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 26

xD jaa Neko dass du da nur Bahnhof verstanden hast nehm ich an^^

Legolas fand ich jetzt im Hobbit (insgesammt) jetzt übrgens auch nicht soo überzeigend, im Herrn der Ringe gefoiehl er mir wirklich viel besser, da hatte er auch noch was von dem Stolzen Elbenkrieger und der Weisheit der elben.. (etwas besonnener zum Teil)
In den Hobbit Filmen sollte er ja um einiges jünger wirklen, weshalb er anscheinnd zu ner Art Superelb mutiert ist.. nja.. übertrieben meiner Meinung nach, aber wers mag okay..

Aber man merkt da soooofort den Unterschied zwischen "leuten wie dir" (jetzt nicht abwertend gemeint sondern einfach solche die Tolkein nicht wirklich kenne und nur die Filme gucken) und Leuten wie mir (die voll oder halbfanatiker xD)

Denn diese beziehung zwischen Zwerg zund eËlb verstösst gegen säääämltliche Ethischen Prinzipen von Tolken.. Diese liebesbeziehung oder beziehungsweis edieses verfluchte Elbenweil Tauriel gibt es im Buch noich nicht mal.. das wurdfe alle frei hinzugedichtet. Und ich hasse tauriel dafür.. und ich hatte Peter jackson (ressigeur) für diese liebesbeziehung,, ich finde damit zerstört er ein Stück mittelerde, wie Tookien es schuf..

Das der sich das nicht merken kann-.- Elben und zwerge = Nicht kopatibel..

Allenfalls allerhöchsten so ne hass-Freundschaft wie bei Legolas und Gimli in HdR finde ich oke.. aber eine Romanze??!! niemals das ist für mich dier grösste Freveltat an all den filmen zusammen..
jop meine Meinung^^
Ich glaub wenn die beiden sich geküsst hätten, hätte Peter jackson sich nie wiedr vor richtigen Tolkienfans zeigen können xD der wusste schon warum er das nicht machte..



http://www.finsterkatzen.com
©Gast
Do Dez 18, 2014 5:13 pm
avatar
Gast

Ich muss auch sagen, dass ich das mit Tauriel und Kíli voll komiscch fand, denn wie du schon sagtest, dass kommt ja im Buch gar nicht gor. Und ich glaube -wenn ich da nicht falsch liege- kommt Legolas im Hobbtit doch auch nicht vor, oder? Was mich auch noch ein wenig stört, ist, dass im 1. Hobbitfilm die Fässer, mit dennen die Zwerge von den Elben fliehen, offen sind, was im Buch ganz anders ist. 1. Sind die Fässer eigentlich zu, nur mit kleinen Löchern im Deckel für die Luftzufuhr
2. Kommen sie ohne entdeckt zu werden und ohne größere Probleme nach Esgaroth
Und 3. Bilbo hat im Buch auch öfter den Ring auf. So auch bei den Fässern. Die 12 Fässer mit den Zwergen darin sind ja eigentlich zu einem Floß zusammengebunden und Bilbo setzt sich, wegen des Ringes unsichtbar, darauf und genießt die Fahrt ^^

Trotz diesen ganzen Mängeln und dass sie 1 Buch, was die Länge von einem Bd. von HdR hat, in 3 Filme aufgeteilt haben, finde ich, dass die Hobbit-Filmrehe doch recht gut gelungrn und auch echt bildgewaltig ist



©Irrlichttau
Do Dez 18, 2014 10:46 pm
avatar
Waldwächter
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 26

Jap Streifi du hast es erfasst, Das Thema mit Tauriel und Kili kann im Buch ja gar nciht vorkommen, da Tauriel frei erfunden ist..
Legolas kommt im Bucjh auch gar nciht vor, das stimmt. Allerdings muss man den Film machern da zu Gute tragen, dass sie nachgeforscht haben. Legolas ist ja der Sohn Thranduil, somit kann es gut sein, dass er zu dieser Zeit an dem Ort war. Es ist sogar recht logisch dass er damals in seiner Heimat war auch wenns im Buch nicht explizit stand. Daher drücken wir da mal ein Auge zu..

Das mit den Fässern hat Peter Jackson extra und bewusst geändert, weil wir in geschlossenen Fässern ja nichts gesehen hätten, ausserdem wollte er den Orkkampf da reinfügen und somit mussten sie eine Möglichkeit um Kämpfen haben. Alles in allem wurde das also einfach geändert um mehr Action im Film zu haben.
Ich mein denkt doch mal nach, die Fässer hätten in dem Wilden Fluss doch mit Wasser vollaufen und sinken müssen, logisch betrachtet, aber lassen wir das xD

Die Sache mit dem Ring, nja ich finde auch dass die Verbindung zum HdR damit wohl noch offensichtlicher geschaffen werden wollte, allerdings stört es mich jetzt nicht unbedingt, ich denke dass der Ring einfach ein wichtiges Erkennungszeichhen für *Nicht.Hobbit Leser* ist, und die das irgendwie brauchen.. Es gibt übrigens noch biele Unterschiede mehr vom Buch zu den Filmen ich hab diese in meinem Tolkien Forum mal aufgelistet, ich werd sie euch reinkopieren. (den dritten Teil konnte ich wegen momentanem Zeitmangel noch nicht unter die Lupe nehmen^^)



http://www.finsterkatzen.com
©Gast
Fr Dez 26, 2014 4:34 am
avatar
Gast

Ich finde den Film zwar gut aber dennoch der schwächste der Triologie, was die Logik angeht. Meiner Meinung nach wollten die Regisseure schnell den Drachen los werden, den sie zwei Filme lang gesucht haben um dann zu einem Krieg zu kommen, welcher die ganze restliche Zeit andauert. Auch, dass die Zwerge am verlieren waren und dank 12 neuen Zwergen wieder gut auf liegen, fand ich amüsant. Es gab noch weitere, für mich nicht ganz logische Stellen aber die sind nicht so wichtig. :D

Aber von der Musik, dem Schauspiel, den Locations, dem Equipment, den Kostümen und dem Ende her finde ich den Film hammer und empfelenswert. Und wenn man bedenkt, was aus einem so dünnem Buch für drei Filme herausgeholt hat, ist es unglaublich gut gemacht und auch verständlich, wenn nicht alles perfekt ist. :)



©Irrlichttau
Fr Dez 26, 2014 11:21 am
avatar
Waldwächter
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 26

Ja genau stimmt das mit den 12 Zusätzlichen Zwergen fand ich auch so genial^^

Auch wenn jetzt Thorin bei ihnen ist, der die Moralaller stärkt, die Orks sind ja immernoch haushoch in der überzahl, ob da jetzt 12 kleine Jungs mehr stehen oder nicht^^
Aber naja wir gucken einfach drüber weg^^



http://www.finsterkatzen.com
©Gast
Sa Dez 27, 2014 3:43 pm
avatar
Gast

Ich musste so heulen.
Die Tränen sind geflossen.

Schonmal zum Anfang, es tut mir leid für den langen Post. xD

Ich war am Donnerstag im Kino...Zuerst war ich gegenüber des 3D etwas skeptisch weil ich ehrlich gesagt den 2. Teil von den Effekten und der Umsetzung des 3D nicht wirklich gut fande... aber der 3. war jetzt wirklich bombastisch!

Zum Inhalt selbst... Dass Smaug so schnell tot war, hat für viele sehr komisch gewirkt. Aber im Buch ist es ebenfalls so kurz also hab ich jetzt nichts anderes erwartet. Der Angriff von Smaug ist schrecklich und bildgewaltig, wenn man sieht wie die ganze Seestadt in Flammen aufgeht. Aber Smaug an sich war bereits im 2. Teil eigentlich perfekt umgesetzt. Sein Aussehen, sein Auftreten, seine Stimme.
Thorin's "Krankheit" wie Bilbo es bezeichnet geht mir unter die Haut. Man spürt die Verzweiflung der anderen und vor allem den Zwiespalt von Bilbo, wegen des Arkensteins. Andererseits spürt man auch die tiefe Verbundenheit und die Freundschaft die sich zwischen Bilbo und Thorin und natürlich den anderen aufgetan hat. Wie Kili Thorin angeschrien hat "I will not hide while others fight our battles for us!" weil er es einafch nicht mehr ertragen konnte.
Wobei wir beim Kampf wären...
Als die Elben mit Thranduil plötzlich vor Bard standen musste ich sofort an die Schlacht bei Helms Klamm mit Haldir denken. ^^
Einfach nur episch.
Ich stande im Kino noch nie so sehr unter Strom, noch nie war ich so zittrig auf meinem Sessel gehockt XD Überall kamen Feinde her und man sah ganz genau dass die Menschen, Elben und Zwerge in der Unterzahl waren. Wobei ich zustimmen muss... dass die Schlacht noch so gut ausgeht, nur weil Thorin und die anderen hinausstürmen ist etwas unlogisch... aber eine tolle Szene ^^
"Werdet ihr mir folgen, ein letztes Mal?" Gänsehaut.

Die Szenen mit Gandalf in Dol Guldur sind auch gigantisch gelungen. Zusammen mit Galadriel, Saruman und Elrond einfach nur episch. Und dazu noch die Worte
"Drei Ringe den Elbenkönigen hoch im Licht,
Sieben den Zwergenherrschern in ihren Hallen aus Stein,
Den Sterblichen, ewig dem Tode verfallen, neun"

Und dem Auftreten von Sauron... man kann so viel mit Herr der Ringe verknüpfen, ich hatte so oft so viel Gänsehaut ._.

Wieder zurück zur Schlacht.
Als Thorin mit Kili und Fili aufgebrochen ist... wurde meine Stimmung schon bedrückt. "Er nimmt seine besten Krieger mit."
Als Fili starb sind mir bereits die Tränen in die Augen geschossen. Als Fili starb ist mir eine Träne herausgerutscht.
Bei Thorin konnt ich es nicht mehr halten.
Und überall hat man die Leute die im Kino saßen an's Gesicht greifen sehen um sich die tränenden Augen und die laufenden Nasen abzuwischen. Es war so viel Gefühl, ich heule jetzt schon fast wieder wenn ich nur daran denke.
Allerdings... Fili hatte mehr verdient als tot dortzuliegen. Niemand erwähnt mehr etwas von ihm, wieso nicht? Das fande ich ziemlich schade.
DIe Liebesgeschichte mit Kili und Tauriel wiederrum.. Herzergreifend q-q  "If this is love, then I do not want it. Take it away please. Why does it hurt so much?" Tauriel tat mir in diesem Moment so leid, als sie Kili sein "Versprechen" wieder zurück in die Hand gab.
Aber wie Ruby schon sagte, eigentlich hassen sich Elben und Zwerge und dass Tauriel nichts von dieser Einstellung in sich hat finde ich etwas komisch.
Legelos gefällt mir im Herr der Ringe auch besser, allerdings fidne ich es nicht schlecht, dass er auch in den Hobbit Filmen auftaucht^^

Und Thorin...wie gesagt,.. ich konnte meine Tränen nicht mehr halten, ich hab so geflennt. Was will man dazu noch sagen?...

Bilbos Ausruf: "Die Adler kommen!" hat mich ebenfalls wieder an Herr der Ringe erinnert.
Genauso wie Thranduil Legelos erklärt, er soll anch einem Waldläufer Ausschau halten, nach Arathorns Sohn, den man "Streicher" nennt..x3


...Aber das, bei dem ich mich kaum mehr halten konnte um nicht vom Sitz aufzurpingen und vor Freude und Gerührtheit zu weinen war, als Bilbo an seinem hundertelfzigsten Geburtstag auf seinem Stuhl sitzt und jemand gegen die Tür klopft und er sagt: "Nein, danke, wir brauchen keine weiteren Besucher, Gratulanten oder entfernte Verwandte!" und die Kamera von ihm ablässt und man im Hintergrund nur die Worte von Bilbo und Gandalf hört,... die genauso im ersten Teil von Herr der Ringe vorkommen. Und das das Ende des Films ist. ...

Das Lied zum Film von Billy Boyd - The Last Goodbye ist neben "I see fire" und "May it be" das rührendste und schönste der ganzen Herr der Ringe und Hobbit Reihe. Wenn ich das Lied höre bin ich sofort wieder in Mittelerde <3 Und gleichzeitig unendlich traurig.

Nennt mich einen Freak.
Man kann es nicht in Worte fassen, ich hab es so gut wie möglich versucht, wahrscheinlich wiederhole ich mich hier und da... aber naja x3




“Thorin. Thorin, look. The Eagles are here.”
-Bilbo

“Farewell, Master Burglar. Go back to your books, your fireplace. Plant your trees, watch them grow. If more of us valued home above gold, it would be a merrier world.”
-Thorin

“No, no. Thorin, don’t you dare.”
-Bilbo

“He was my…friend.”
-Bilbo

“I’ll remember everything that happened. Those who survived, those who didn’t.”
-Bilbo

“He may be my king, but he does not command my heart.”

-Legolas

“If you ever pass through Bag End, tea is at four. You are welcome any time. Don’t bother knocking.”
-Bilbo

“I know that dwarves can be obstinate, and pigheaded and difficult. They’re suspicious and secretive, with the worst manners you can possibly imagine. But they’re also brave and kind and loyal to a fault. I’ve grown … very fond of them and I would save them if I can.”

-Bilbo

“Will you follow me…one last time?”

-Thorin

"One day I'll remember. Remember everything that happened: the good, the bad, those who survived... and those that did not."
-Bilbo


To these memories I will hold
With your blessing I will go
To turn at last to paths that lead home
And though where the road then takes me
I cannot tell
We came all this way
But now comes the day
To bid you farewell

I bid you all a very fond farewell.



©Irrlichttau
Sa Dez 27, 2014 4:46 pm
avatar
Waldwächter
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 26

Aaaach Feather du bist hier doch nicht der einzige Freak^^
Ich muss sagen dass mich leider einige Stellen weniger berührt haten, als ich mir das rein vom Buch her erhofft hatte, wie zum Beispiel der Tod Fili und Kilis, das ging so schnell und bei Kili war es eigentlich nur Tauriel die in den Vordergrund gerückt wurde, meiner Meinung nach..
Naja Als Tauriel da aber so hockt und ihren König um Erlösung bittet, musste ich dann trotzdem dass sie es ist und trotz dass da ein Zwerg neben ihr ligt auch ein Tränchen verdrücken.
Geweint habe ich auch bei Thorins Tod, dass kann ich offen zugeben. Aber das waren auch schon die einzigen beiden Szenen, die mich zu tränen gerührt haben (ausser ein paar mit Thranduil bei denne man so tief in seine verletze seele schauen konnte, dass mich nur sein gesichtsausdruck schmerzte..) Aber diese Szenen lieben wahrscheinlich einfach an meiner bessessenheit von Ihm, ich glaube nicht dass andere auch so extrem ergriffen von ihm waren, wenn ich falsch liege, könnt ihr es ruhig sagen xD



http://www.finsterkatzen.com
©Gast
Sa Dez 27, 2014 5:34 pm
avatar
Gast

Ja, Kilis und Filis Tod waren etwas ZU schnell. Wie schon gesagt, vor allem von Fili hört man überhaupt nichts mehr... er scheint einfach vergessen zu sein, was ich ziemlich schade finde denn meiner Meinung nach hätte er... nunja. Nenn 'würdigeren Abgang' verdient.
Und ja, bei Kilis Tod war es noch nicht so schlimm, da konnte ich mich auch noch zurückhalten aber vor allem bei dem Dialog zischen Thorin und Bilbo konnte ich mich nicht mehr halten. Als bilbo dann auch noch geweint hat. Man konnte diese Freundschaft spüren... Wie sie es rübergebracht haben war einfach genial.
(Ich finde auch für Bilbo hätte man keinen besseren Schauspieler finden können als Freemam^^)


Bei Thranduil fand ich es toll, als er zu Legolas am Schluss noch sagt, seine Mutter habe ihn mehr geliebt als das Leben... Man hatte vielleicht kurz das Gefühl er ist etwas gefühlvoller geworden.



©Irrlichttau
Sa Dez 27, 2014 7:05 pm
avatar
Waldwächter
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 26

ja stimmt die stelle wo Bilbo weinte, die ging einem wirklich echt ans Herz, kann ich nur zustimmen.

Die Worte Thranduils wegen Legolas Mutter fand ich allerdings nicht soo gut, da im allgemeinen nichts über eine Frau an Thranduils Seite bekannt ist laut Tolkien, das wurde also dazugedichtet. Naja so schlimm fand ichs jetzt auch nicht, denn legolas muss ja irgendwie ne Mutter haben, aber trotzdem hat mich das ein wenig gestört, wenn ich das mal so sagen darf



http://www.finsterkatzen.com
©Gesponserte Inhalte




 Ähnliche Themen

-
» Das neue Buch-The King - Achtung Spoiler!!!!» Lover at Last - Achtung SPOILER» Star Wars VII - Rolle von Max von Sydow (ACHTUNG: SPOILER)» A new World *SPOILER*» Achtung! Kampfkatze!
Seite 1 von 1


Finsterkatzen :: Allgemeines :: Claneigener Herr der Ringe Club