Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Katzen groß und klein, Regeln müssen immer sein. Deshalb kommt ihr als Neuling an, endet euer Name stets mit "junges" hinten dran. Keine Angst, ihr werdet seh'n, mit etwas Fleiß, werdet auch ihr bald als Krieger vor uns steh'n.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 3,veraltet]

©Wolkenfuchs
Di Aug 19, 2014 12:32 pm
avatar
Höhlenwächter
Anzahl der Beiträge : 2568
Anmeldedatum : 17.12.13

[Crow & Kobrin | LC | Lager bei Löwenfeuer und Tigerasche]

Crow schien total abwesen und Kobrin ebenfalls. Die beiden Kater hatten einen Harten Tag hinter sich, das wusste Löwenfeuer, aber was hat sie so aus der Fassung gebracht? Crow sah zu Tigerasche, der noch immer durchs Lager trampelte wie ein tollwütiges Eichhörnchen. Meine Güte, Tigerasche jetzt leg dich hin das ist ja nicht auszuhalten! Eschenstern geht es gut jetzt setz dich hin! fauchte er und kratzte an einem Moosstück herum. Tigerasche hob überrascht den Kopf Cow seid wann bist du hier bei den Schlafplätzen?! Und was ist mit Eschenstern? Kobrin sah zu Tigerasche auf Das werdet ihr noch früh genug erfahren... Löwenfeuer, wenn du einen Kriegernamen für mich entscheiden dürftest... wie würde er klingen? Löwenfeuer sah seinen Schüler überrascht an. Er zog sich eine Pfote über die Ohren und Tigerasche setzte sich hin. Ich würde dich Schattenspiel nennen miaute Tigerasche und Löwenfeuer nickte. Ja das passt zu dir... Crow sah Kobrin an und fragte ebenfalls das gleiche, worauf Löwenfeuer nur Krähensturm antwortete. Die beiden Kater sahen sich an. Nun waren sie völlig verzweifelt.



©Gast
Di Aug 19, 2014 7:08 pm
avatar
Gast

Schattenblume//LeuchtClan//Lager

Seufzend beendete sie ihre Arbeit. Weder bei Papilio, noch bei Eschenstern konnte sie mehr tun.
Der Rest lag in den Pfoten des SternenClanes. Wobei...wer über Papilio wachte, wusste sie nicht. Und eine Vermutung wollte die Heilerin auch nicht aufstellen.
Sie wollte eigentlich mit Eisenfang sprechen, der Tropenholzschwamm´s Worte einfach Ignoriert hatte und Eschenstern nur Mitleidig ansah.
Er bereuhte seine Tat, dass sah sie ihm an.
Aber sagen wollte er auch nichts mehr dazu.
Naja vorerst.
Wenn herauskam, wer noch daran Beteiligt war, würde Eisenfang wieder reden müssen.
Aber das lag nicht in ihren Pfoten.
Etwas machte die Heilerin aber noch stutzig. Eschensterns Vater hatte der Anführin erzählt, dass er Papilio in den Clan geschickt hatte.
Doch warum hatte der SternenClan ihr nichts davon gesagt?
Dann hätte sie die Tortur dem Kater jetzt ersparen können...



©Gast
Di Aug 19, 2014 11:49 pm
avatar
Gast

(Schattenpfote/FinsterClan/Lager)

Schattenpfote saß immer noch da, und lauschte den Gesprächen um sich herum. Ihre Augen suchten nach etwas Bestimmtem, doch sie konnten es nicht finden. Was war das bloß?
Ihre Wunden schmerzten noch leicht, es war nur ein kleines Poch-Poch. Das ging schon.
Das Herz der Schülerin schlug gegen ihre Rippen. Müde beobachtete sie stumm die anderen Schüler.
Es war einiges geschehen.



©Gast
Mi Aug 20, 2014 11:54 am
avatar
Gast

[Nachtjunges/Leuchtclan/Heilerbau]

Es fühlte sich wohl am warmen, kuscheligen Bauch seiner Mutter. Nachdem das Junge fertig war mit trinken, setzte es ab, legte sich eng an seine Geschwister und an den Bauch von Eschenstern, rollte sich zusammen und begann zu schlafen.



©Kupferwind
Mi Aug 20, 2014 12:51 pm
avatar
Höhlenwächter
Anzahl der Beiträge : 1521
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 15

[Holzjunges|LeuchtClan|Heilerbau]
Neben ihm regte sich etwas. Seine Sinne sagten ihm, dass es einer seiner Geschwister sein müsse. Nach einer Weile war auch er satt und krabbelte unbeholfen zum Bündel hin, welches kaum größer war als er und ließ sich ausgestreckt nieder, eine Vprderpfote auf dem Bauch seiner Wurfgefährtin, ein Hinterbein steif ausgestreckt, das andere entspannt liegend. Sein Atem wurde flacher und langsamer, als er in einen wohligen Schlaf sank.



http://ask.fm/copperbreeze
©Gast
Mi Aug 20, 2014 10:39 pm
avatar
Gast

(Schattenpfote/FinsterClan/vor dem Heilerbau)

Mit - seit Wolfsbiss' Verbannung - ausdruckslosen Augen wandte sie sich von dem Lager ab und ging zurück in den Heilerbau und ließ sich ins Nest fallen. Sie legte ihre Ohren an und wollte von niemandem mehr etwas wissen oder hören. Sie wollte alleine sein, und in ihrem Kummer dahin schwelgen. Schattenpfote's neue Lieblingsbeschäftigung war es, die Wand anzustarren und sich Fragen zu stellen wie z.B 'Was wäre wenn es anders gelaufen wäre?'. Dieser verdammte, elende Wolfsbiss!



©Flammenmond
Mi Aug 20, 2014 11:59 pm
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 976
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 19

[Lichtpfote|LeuchtClan|Lager -> Heilerbau]
Gelangweilt hatte die Schülerin sich im Lager gesonnt. Seit seine Gefährtin verschwunden war, hatte Falkenjäger sich verändert. Er lachte kaum noch, war abwesend beim Training, oder vergaß seine Schülerin ganz und gar. Lichtpfote verstand das zwar und versuchte ihn beim Training etwas aufzuheitern, dennoch war sie frustriert. Sie wollte trainieren, besser werden, Kriegerin werden. Doch sie wollte unter keinen Umständen um einen anderen Mentor bitten. Das kam ihr alles andere als Fair vor. Während dieser Überlegungen hatte sie das Geschehen im Lager nur am Rande registriert. Eschenstern ging in den Wald, das war nichts ungewöhnliches. Doch als einige Zeit später ein kleiner Trubel entstand, richtete sie sich auf und beobachtete den Lagereingang. Sofort war sie auf den Pfoten, als ihre Mutter ihrem Vater, Crow und der Heilerin zurück kam. Sie wirkte sehr geschwächt und mehrere unbekannte, aber doch irgendwie vertraute Gerüche gelangen in die Nase der Schülern. Beim SternenClan, was... Dann fiel ihr Blick auf die kleinen Bündel, die von den erwachsenen Katzen getragen wurden. JUNGE?! Das... sind das... meine Geschwister? Perplex stand sie da und konnte nur zusehen, wie der Trupp den Heilerbau betrat. Nach einer gefühlten Ewigkeit hatte sie sich dann gefangen und ehe sie wirklich wusste, was sie tat, trugen ihre Pfoten sie ebenfalls in den nach verschiedenen Kräutern duftenden Bau. Dort lag Eschenstern, anscheinend schlafen, drei winzige Junge an ihren Bauch gedrückt. Also doch. Aber... wie kann das sein? Warum haben sie oder Eisenfang nicht gesagt, dass sie Junge erwartet? Leise miaute sie, um ihre Anwesenheit zu verkünden. Dann trat sie zögerlich einen Schritt auf ihre Mutter zu, blieb dann aber neben ihrem Vater stehen. Auch wenn sie nicht das beste Verhältnis zueinander hatten brauchte sie ihn jetzt einfach als Vater und Erklärungslieferant.

[Goldfunke|LeuchtClan|Lager]
Goldfunke hatte sich gerade mit einer saftigen Maus beschäftigt, als sie den Trupp um Eschenstern sah, der sie wieder ins Lager begleitete. Die Anführerin wirkte geschafft und so verwunderte es die Kriegerin nicht, dass sie in den Heilerbau gebracht wurde. Doch etwas verwirrte sie. Sind das... sind das Junge? Hat Eschenstern etwa Junge bekommen? Überrascht von dieser Erkenntnis verfolgte sie die Katzen mit den Augen, beschloss jedoch dort zu bleiben, wo sie war. Die Kätzin würde jetzt sehr viel Ruhe brauchen, so fertig, wie sie ausgesehen hatte. Goldfunke bemerkte Lichtpfote, deren Gesicht pure Überraschung wiederspiegelte. Offensichtlich hatte sie nicht annähernd damit gerechnet.

Schneefleck (FC) - Bei Blutsee
Nachtwolke (LC) - Ältestenbau
Drachenherz (FC) - mit Todespfote auf dem Weg zum Lager



©Gast
Do Aug 21, 2014 12:05 pm
avatar
Gast

Dämmerpfote/FinsterClan/Lager

Dämmerpfotes Magen begann zu knurren. Er hatte seit dem gestrigen Abend nichts mehr gegessen. Vorsichtig nahm er sich eine Maus von Beutehaufen und verschlang sie in wenigen, hungrigen Bissen. Zufrieden leckte er sich mit der Zunge ein paar Mal über die Schnauze und begann anschließend seinen Schwanz von Dreck und Moosresten zu befreien.



©Gast
Do Aug 21, 2014 12:39 pm
avatar
Gast

[Mohnpfote | LeuchtClan | Lager --> Wald (?)]
Die rot-weiße Kätzin saß im Lager und sah sich, insofern blinde Katzen sehen können, gelangweilt um.
Sie ließ den Kopf hängen. Warum durfte sie nichts machen? Nur weil sie blind war, war das doch kein Nachteil... Sie fühlte die Umgebung mit ihren Pfoten und merkte jeden Schritt den der Gegner machte. Das war sogar noch besser als sehen aber alle wollten ihr nicht glauben.
Sie wollte es ihnen beweisen! Sie schlich sich aus dem Lager und lief in den Wald um zu jagen.





©Gast
Do Aug 21, 2014 2:45 pm
avatar
Gast

[Nachtjunges/Leuchtclan/Heilerbau]

Langsam wurde es wach, sein erster Traum in dieser Nacht, doch sah er nur eine Kätzin die sich um ihn kümmerte. Nach einem langem Gähner streckte es sich im liegen und hebte den Kopf. Es sah das Licht was in den Bau hinein schien. Nachtjunges versucht aufzustehen, doch seine Pfoten wollte ihn noch nicht tragen. Nachtjunges winzelte und suchte die Zitze von seiner Mutter, da es langsam durst bekam.
Als es endlich die Zitze ertastete begann Nachtjunges kräftig dran zu saugen. Beim ersten schlucken Milch merkte es erst wie hungrig es doch war.



©Gast
Do Aug 21, 2014 3:48 pm
avatar
Gast

[Dunkeljunges/Leuchtclan/Heilerbau]
Dunkeljunges wachte auf und schnupperte, irgendetwas hat sie aufgeweckt.Es roch nach dem leckeren etwas das sie immer getrunken hatte und nach ihrer Mutter Da spürte sie ein schweres Fellbündel auf ihr, ärgerlich versuchte sie ihr Geschwisterchen ab zuschütteln, war aber zu schwach. Erschöpft legte sie sich wieder hin und kuschelte sich an den warmen Bauch ihrer Mutter



©Kupferwind
Do Aug 21, 2014 5:57 pm
avatar
Höhlenwächter
Anzahl der Beiträge : 1521
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 15

Nacht, wir Küken sind blind und können nichts sehrn :D

[Holzjunges|Leuchtclan|Heilerbau]
Holzjunges quieckte verärgert, als die Bewegung eines seiner Geschwister ihn aus dem Schlaf riss. Er krabbelte vom Jungen herunter und ließ sich ein paar Pfotenlängen daneben nieder. Die vielen neuen Umwelteindrücke verwirrten ihn.



http://ask.fm/copperbreeze
©Gast
Fr Aug 22, 2014 12:57 pm
avatar
Gast

Schattenblume//LeuchtClan//Lager

Mit besorgten Blick, sah sich die Jungen genauer an.
Alle lebten und schienen nun zu schlafen.
Nur Holzjunges gefiehl ihr noch nicht. Sein Hinterbein sah steif aus.
Sie hatte einen Verdacht, sagte aber noch nichts.
Wenn es so war, dann könne sie dagegen eh nichts mehr tun. Sie wollte Eschenstern und Eisenfang nicht noch mehr beunruhigen.
Als Lichtpfote den Bau betrat, wollte sie erst protestieren. Der Heilerbau war schon überfüllt!
Aber ihr war klar, dass Lichtpfote ein recht darauf hatte, hier zu sein.
Aufmuntern nickte sie Eisenfang zu, der nun wieder einmal sichtlich überfordert war.

Eisenfang//LeuchtClan//Lager

Er ignorierte das Getue um den Streuner.
Er verstand einfach nicht, warum Schattenblume ihn heilte. Sollte er doch sterben.
Dem Clan würde das keine Verluste bringen.
Sein Blick ruhte auf seine drei Junge.
Namen...sie brauchen noch NAmen...
Dann betrat Lichtpfote den Bau und sein Herz setzte einen Moment aus.
Eisenfang hatte sich nie großartig um seine Tochter gekümmert.
Warum auch?
Er wollte nie Junge.
Und jetzt sind es gleich 4 an der Zahl.
Seine Tochter sah ihn mit großen Augen an.
Er seufzte. Der Kater wusste, was sie wollte.
"Entschuldige, Lichtpfote. Ich wusste genausowenig, dass Eschenstern wieder Junge erwartete.
Es passierte grade im Wald und ich war erst auf dem letzten Moment da."

Der Krieger hatte keine Ahnung, was er noch sagen sollte. Er wusste nichts.
Aber Lichtpfote jetzt wegzuschicken, wäre grausam gewesen.
Vaterinstinkte kamen langsam auf. Diese 4 Jungkatzen brauchten ihn jetzt.
Er musste sie jetzt beschützen.
"Weißt du Lichtpfote, Eschenstern schläft und wird es wohl auch noch eine Weile tun.
Aber die drei brauchen Namen.
Was sagst du zu Nachtjunges, Dunkeljunges und Holzjunges...?"

Normalerweise müsste er das mit Eschenstern besprechen und nicht mit Lichtpfote, aber Eisenfang fühlte sich doch wohler, wenn er es mit ihr Bepsrach.



©Flammenmond
Fr Aug 22, 2014 8:29 pm
avatar
Erfahrener Krieger
Anzahl der Beiträge : 976
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 19

[Lichtpfote|LeuchtClan|Heilerbau]
Kurz war Lichtpfote verwirrt. Er war der Vater und in jeder freien Minute bei seiner Gefährtin gewesen. Wie hatte er da die Anzeichen nicht bemerken können? Doch da fiel ihr ein, dass auch sie nichts gemerkt hatte. Also nickte sie nur und betrachtete auf die Frage hin ihre Geschwister. Sie waren alle drei dunkler als sie, ihren Eltern ähnlicher. Die vorgeschlagenen Namen hallten in ihrem Kopf nach. Schließlich fand sie ihre Stimme wieder. Das Graue würde ich Nachtjunges nennen, das daneben Dunkeljunges, und das, das sein Beim so ausstreckt, Holzjunges. Fragend sah sie zu ihrem Vater hoch, ob er damit einverstanden war.



©Gast
So Aug 24, 2014 3:39 pm
avatar
Gast

[Mohnpfote | LeuchtClan | Wald ---> Lager]
Die kleine Kätzin spürte Wald Boden  unter ihren Pfoten die sie immer und immer schneller trugen.
Sie nahm verschiedenste Gerüche wahr und spürte die kleinsten Bewegungen, hörte das Rascheln der Tiere in den bäumen und am Boden. Abrupt blieb sie stehen. Ungefähr zwei fuchslängen vor ihr entnahm sie eine Maus. Ihre Pfoten schwebten förmlich über die Erde. Der Wind kam in ihre Richtung ein entscheidender Vorteil sie machte sich zum Sprung bereit und zack! Die Maus baumelte in ihrem maul. Zufrieden mir sich verscharrte sie die Maus und macht sich auf zum nächsten Tier.
Nach einer Weile merkte sie wie ein Eichhörnchen den Baum hinunter kletterte. Sofort duckte sie sich und roch. Sie war nicht mehr weit von dem Eichhörnchen entfernt aber diesmal hatte sie kein Glück mit dem Wind. Das Eichhörnchen wollte sich gerade wieder aufmachen da sprang sie hervor, aber diesmal war das Eichhörnchen schneller. Die Bilde Katze aber war flink und jagte ihm kurz nach bis sie es am Genick gepackt hatte. Zufrieden schnurrend wenn auch ein bisschen keuchend machte sie sich auf um die Maus zu holen. Als dies geschehen war machte sie sich auf den weg ins Lager.


Zuletzt von Hibiskusklang am So Aug 24, 2014 7:40 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet



©Gast
So Aug 24, 2014 4:04 pm
avatar
Gast

Upps :D Danke Kupfer xD Ich dachte im Traum kann ich das bringen, aber stimmt ja sie weiß ja nicht mal wie es aussieht

[Nachtjunges/Leuchtclan/Heilerbau]
Die ganzen Bewegungen ihrer Geschwister machte ihr angst. Sie winzelte und rollte sich schüchtern zusammen, um Schutz in ihrem eigenem Fell zu finden und drängelte sich an ihre Mutter. Nachdem sie sich beruhigt hatte gähnte sie, schnupperte nach der Milch und begann zu saugen, als sie die Zitze fand.



©Gast
So Aug 24, 2014 6:24 pm
avatar
Gast

[Marmorblüte|LeuchtClan|Kinderstube]

Die hübsche kätzin lag mit ihren Jungen in dem Nest. Die beiden kleinen waren schon relativ groß. Sie würden nicht mehr lange in der Kinderstube bleiben. Sie waren ja immerhin schon fast 5 Monde alt. Nicht mehr lange und sie würden schüler werden und dann würden sie in die welt hinaus gelassen. Die kätzin betrachtete ihre jungen schon fast Melancolisch.



©Diamond
Mo Aug 25, 2014 8:07 pm
avatar
Höhlenwächter
Anzahl der Beiträge : 1396
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 19

Also das junge is komplet verhungert drachi

[leopardenherz/fc/lager]
Sie schaute ihre schülerin warnend an um zu sagen sie solte ruihg sein und wante sich an das und bekannte junge von wo kommst du? Und wo ist deine mitter du bist noch zu klein um aleine zurecht zu kommen sie schaute das junge prüfen an wollte ihm aber keine angst machen



©Saphirflügel
Mo Aug 25, 2014 9:06 pm
avatar
2.Anführer
Anzahl der Beiträge : 2231
Anmeldedatum : 12.02.14
Alter : 22

Funke/streuner/fC

Das junge kauerte sich vor der großen katze auf den boden. Es zitterte und der hunger nagte wie wild an ihm. Mit zitternder stimme die fast ein flüstern war sagte funke "mein...ich habe keine mutter" sie zitterte am ganzen körper. Der hunger zerrte an ihren kraften. Sie warf einen flüchtigen blick zu einem haufen voll beute. Ihr blick wante sich wieder ded katze zu."bitte..ich hab so hunger.." schaut ihr mit runden bittrnden augen ins gesicht.
(Is das oke so? Und mein handy legt grad voll kann nicht fett schreiben -.-)



©Kupferwind
Mo Aug 25, 2014 9:22 pm
avatar
Höhlenwächter
Anzahl der Beiträge : 1521
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 15

[Geisterlied|Finsterclan|Lager]
~übernommen
Geisterlied schlüpfte aus dem Kriegerbau heraus, eine frische Brise zerzauste das lange Fell der Kätzin. Langsam tappte sie zur Lagerlichtung, ihr Blick fest auf den Frischbeutehaufen gerichtet. Dann wurde ihr Schritt immer schneller. Und schneller, bis ihre graziösen Pfoten sie förmlich über das Lager trugen. Als die grau schattierte Katze sich eine Maus vom Beutehaufen nahm, steig ihr ein Geruch in die Nase, ein fremder Geruch. Ihr Blick schweifte über die Lichtung, bis er bei Leopardenherz, ihrem Schüler und einem kleinen Streunerjunges hängen blieb. 'Der Kleine sieht ja aus, als wär er kaum noch von der Milch entwöhnt..', dachte sie verwundert. Nach einer Weile, inder sie die Katden beobacjtete, rief sie dann schleißlich: H"Hey, Leopardenherz. Wen hast du da mitgebracht?" Sie schob ihre fette Frischbeute wieder zum Haufen zurück und musterte die Gruppe neugierig.



http://ask.fm/copperbreeze
©Diamond
Mo Aug 25, 2014 9:23 pm
avatar
Höhlenwächter
Anzahl der Beiträge : 1396
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 19

[leopardenherz/fc/lager]
Sie nerkte das das junge vor ihr angst hatte die sezte sich hin und schaute die kleine besorgt an was is den mit deiner mutter passirt?? sie schaute das junge genauer an es war eine käztin so etwa 4 monde alt schäzte sie sie sie war gabz verschmuzt und abgemagert die krigerin beschloss sich um die kleine zu kümern aber zuerst musste sie mal herausfinden wiso ein junges gabz aleine hier war als gingsterkied zu ihnen kam nickte sie ihr zu und sagte dan ich weiss es auch nicht genau meine schülerin sie deutetauf feuerpfote und dämonenpfote haben sie gefunden



©Saphirflügel
Mo Aug 25, 2014 9:34 pm
avatar
2.Anführer
Anzahl der Beiträge : 2231
Anmeldedatum : 12.02.14
Alter : 22

Funke/FC/lager (übernommen)

Rin wenig emlntspannte sich das junge. Da die katze vor ihr nicht mehr so groß war fühlte sich das besser an. Funke hatte den kopf noch immer gesenkt und ihren bauch auf den boden gedrüvkt. "Sie..ist gestorben" mauzte sie und tränen stiegen ihr jn die augen. Mit einer pfote wischte sie sich die träne weg. Sie hatte so hunger um nicht wirkluch traurig zu werden. Ein bisschen wurde ihr schlecht vor hunger und sie miaute leise "ich hab so hunger! Bitte. "

Feuerpfote /FC/Lager

Sie sahs hinter ihrer mentorin und konnte sich nur schwer zurückhalten um nicht zum FBH zu rennen und dem jungen etwas zh geben.



©Diamond
Mo Aug 25, 2014 9:39 pm
avatar
Höhlenwächter
Anzahl der Beiträge : 1396
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 19

[leopardenherz/fc/lager]
Sie hate erst einmal einen schok ihre muter also von der kleinen war tot sie war aleine wen sie sie weg schiken würde wär sie nach 2 tagen tot sie wante sich an ihre schülerin und nickte ihr zu um ihr ihre einverständnis zu geben was zu essen zu holen dan wante sie sich wieder an dan junge und sagte mit sanfter stimme du kanst bleiben vorläufig bis wir mit semesterstern gesprochen habenund was zu essen bekomst du gleich sie wante sich an ginster köntest du semesterstern berichten gehen was passirt ist ich kümmere mich um die kleine



©Saphirflügel
Mo Aug 25, 2014 9:45 pm
avatar
2.Anführer
Anzahl der Beiträge : 2231
Anmeldedatum : 12.02.14
Alter : 22

Feuerpfote/fc/lagsr

Sobald leopardenherz ihr ein zeichen gab lief sie schnell zum frischbeute haufen und zerrte eine dicke maus heraus. Mit der beute im maul rannte sie zurück und legte die maus vor das cremfarbene junge.

Funke/fc/lager (-übernommen)

Sie sah die katze vor ihr mit großen augen an und hob ein klein wenig den kopf. Dann als doe katze von vorhin kam zuckte sie erst zurück ,kroch doch dann bei dem duft nach futter etwas näher. Vor ihr wurde eine maus gelegt. Sie hätte sich am liebsten draufgeworfen und gefressen aber sie tat es nicht. Sie huschte zögernd hin und begann an der maus zu knabbern.



©Kupferwind
Mo Aug 25, 2014 9:51 pm
avatar
Höhlenwächter
Anzahl der Beiträge : 1521
Anmeldedatum : 16.12.13
Alter : 15

[Geisterlied|Finsterclan|Lager]
Geschockt gesellte sie sich zu der Katzen gruppe. "Das Arme!", wisperte Geisterlied, ihre blau-grünen Augen blitzten erschrocken. Ohne auf Leopardenherz zu achten rückte sie näher zum Jungen. "Wie heißt du, meine Kleine? Du bist ja ganz abgemagert und dein Fell ist verklumot! Lass mir dir helfen- Und Leopardenherz, ich muss dich enttäuschen, denn dieses Junge braucht mich!", miaute sie, während sie das Junge mit gleichmäßigem Rythmus über das Kopffell strich. Jedes Haar in ihrem Pelz war steil aufgestellt - Ihre Mutterinstinke meldeten sich. Aus keinem ersichtlichen Grund wollte sie dieses arme Fellbündel beschützen, koste es, was es wolle.

(Out: Ich hab ne Frage, da ich grad neu einsteige.. Wie heisst der Anfi des Fc? Denn Schmenstern ist glaube ich gestorben und ich weiss nicht, wer gerade Anfi ist :/.)



http://ask.fm/copperbreeze
©Gesponserte Inhalte




 Ähnliche Themen

-
» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 2 /veraltet]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 5 veraltet]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 3,veraltet]» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [veraltet, 1.Teil]» Planung des Haupt Rpg... Die Schwingen der Nacht
Seite 2 von 40
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 21 ... 40  Weiter


Finsterkatzen :: Rollenspiele :: Haupt RPG :: Archiv Schwingen der Nacht