Forum Wegweiser Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Krieger groß und klein, Regeln müssen immer sein. Drum bitten wir einen Besuch beim Sonnenaltar zu begehn, um die Regeln zu lesen und zu verstehn. Meldet ihr euch neu hier an- endet euer Name nun mit einem -Pakal hinten dran. Haltet euch stets an diese göttlichen Schriften, damit nicht die Götter schlecht über euch richten.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Kapitel 6


Was soll Lona nun tun?
Schreien
Kapitel 6 Fk-na-1617%Kapitel 6 Fk-na-15
 17% [ 1 ]
Warten
Kapitel 6 Fk-na-160%Kapitel 6 Fk-na-15
 0% [ 0 ]
Raum untersuchen
Kapitel 6 Fk-na-1683%Kapitel 6 Fk-na-15
 83% [ 5 ]
Stimmen insgesamt : 6
 

©Nimue-Nahual
So Nov 17, 2019 3:34 pm
Nimue-Nahual
Hohepriesterin
Anzahl der Beiträge : 4181
Anmeldedatum : 16.12.13

Kapitel 6 Empty
Kapitel 6

Es bleibt keine Zeit grossartig zu überlegen. Sie ist eigentlich auch gar nicht wirklich in der Lage dazu, sie handelt rein Instinktiv. Ihr klammen Hände zittern, als sie in die tiefen Taschen ihre bequemen Hoodies greift, um die beiden letzten beiden Gegenstände fassen zu können. Einige Sekunden später stehen dann die beiden Brüder vor ihr. Lona kommt gar nicht erst dazu die beiden genauer anzuschauen. Sie hört sich selber nur, wie sie herum schreit. Jedes gefühlte zweite Wort ist Dämon und mit einem mal wird ihr schwindlig. Galileo schafft es grade noch so sie mit seinen starken, schwarz behaarten Gorilla Armen aufzufangen, bevor sie bewusstlos auf den harten Boden aufschlägt. Beat und Galileo sehen sich einen Moment verdutzt an. Dann legt der schwarze Riese das Mädchen sanft zu Boden und tritt an den dünnen, schlanken Körper heran, dessen Blut die Erde schwarz tränkt. „Was ist, lebt er?“ Ein mit langen, gedrehten Hörnern besetzter Kopf blickt ihm über die Schulter. Galileo deutet ein Kopfschütteln an. Seine Augen haben einen leeren Ausdruck. Er atmet hörbar aus, als er sich von dem leblosen Körper von Styx erhebt um nach Scout zu sehen.

Ein rauschen dringt ganz langsam an ihr Ohr, es ist leide und weit entfernt, ein sirrendes, flimmerndes Geräusch, welches immer lauter wird, bis es so richtig unangenehm ihren ganzen Kopf erfüllt. Einige bläuliche Lichtblitze zucken vor ihren Augen. Sie öffnet diese langsam, jedoch sieht sie dennoch nichts. Es ist stockdunkel um sie herum. Das flirrende Surren verfliegt allmählich und macht einem monotonen Singsang platz. Sie hört ausserdem dumpfe Schläge die im Takt dazu klopfen. Ein beissender, scharfer Geruch steigt ihr in die Nase und erschwert ihr ganzes Atmen. Lona will sich aufsetzen, als sie bemerkt dass sie sich nicht bewegen kann. Ihre Arme sind sowohl an den Handgelenken, als auch kurz unter ihren schlaksigen Oberarmen mit kalten, harten Eisenfesseln umgeben. Zumindest fühl es sich so an. Auch ihre Oberschenkel und Fussknöchel, sowie der Hals sind felsenfest im unebenen, harten Untergrund verankert. Ihr Gefühl gehrt wieder zurück und das Kribbeln in ihren Fingern weicht langsam aus dem Körper. Vorsichtig tasten ihre Finger über den Untergrund. Ihre kurz geschnittenen Fingernägel kratzen eindeutig über Stein. Was geht hier vor? Was ist das für eine Stimme? Eine Frauenstimme, glaubt sie, jedoch klingt sie eher nach einer Hexe, wenn sie es am besten beschreiben müsste. Kehlig, kratzig, alt. Trotzdem ist ihr eintöniger Gesang irgendwie nicht unangenehm. Stetig die gleichen paar Töne singend, lullt sie das Lied irgendwie in einen Zustand der halbwegs sogar beruhigend wirkt gegen ihre aufkeimende Panik. Sie lässt sich davon forttragen und merkt gar nicht wie ihr Körper schwerer und schwerer wird, während sie versucht ein Wort der völlig unbekannten Sprache herauszuhören.

„Jetzt mach dich doch nicht so schwer, Kind!“ Das Mädchen ist mit einem Schlag wach. Die krächzende Frauenstimme passt sofort zu dem Bild was sich vor ihr darlegt. Eine kleine, schrumpelige Frau, hässlich wie die Nacht, mit Knochen geschmückt und von Lumpen gekleidet. Sie scheint auf einem Auge blind zu sein. Ihre Haare sind zu Dreadlocks zusammen gefilzt und an jedem Ende mit kleinen goldenen Metallspitzen verziert. Dies erfüllt den Raum mit einem ständigen klirrenden Geräusch, wenn sie aneinander geraten. Die alte scheint Lona grade auf einen knorrigen Holzstuhl umgesetzt zu haben. Der Raum in dem sie sich befinden ist von flackerndem Fackellicht umgeben. Sie scheinen in einer Art Höhle zu sein. Lona sieht sich verwirrt um. Hinter ihr sieht sie eine Pritsche aus Stein, mit silbernen, offenen Fesseln dran. Sie sitzt halb zusammengesunken auf einem alten Schaukelstuhl, neben sich ein einfaches rundes, Holztischen mit einem Gefäss und einer silbernen Schale mit Wasser darin. Da erst merkt sie, dass das Weib sich an ihrem linken Arm zu schaffen gemacht hat, nun aber von ihr ablässt und zufrieden mit sich das Gefäss auf dem Tisch in die Hand nimmt. Ein Blick von Lona zu ihrem Arm und sie spürt plötzlich einen stechenden Schmerz. Ob es erst jetzt weh tut, weil sie sieht, wie der dreckige, gelbliche Stofflappen um ihren Unterarm sich langsam mit ihrem Blut tränkt? Ein Kichern entfährt der Alten, was meinen Blick wieder zu ihr hinzieht.Das Gefäss ist eher eine Karaffe, gefüllt mit einer roten Flüssigkeit. In der anderen Hand hält sie eine übergrosse Klaue, nein beim näheren hinsehen, sieht es aus wie ein zu gross geratener Rabenfuss, mit nur noch einem eh und einer Kralle. Von der Kralle tropft Blut und wirbelt den Staub auf dem braunen, trockenen Boden leicht auf. Lona will gerade etwas sagen, als die Alte sich umdreht, schneller als sie es ihr zugetraut hätte, und mit Kralle und Karaffe aus der eisenbeschlagenen Holztür hinaus spaziert. Das Tor schlägt zu, ein verriegelndes Geräusch erklingt. Stille.

Was soll Lona tun?



http://www.finsterkatzen.com
©Fireheart
So Nov 17, 2019 8:25 pm
Fireheart
Regentänzer
Anzahl der Beiträge : 1996
Anmeldedatum : 08.03.16

Kapitel 6 Empty
Ich habe abgestimmt und ich habe das letzte gewählt.



©Grasherz
Mo Nov 18, 2019 12:30 am
Grasherz
Regentänzer
Anzahl der Beiträge : 730
Anmeldedatum : 24.07.17

Kapitel 6 Empty
Oh man! Wie konntest du nur Styx sterben lassen! Voll schade!

abgestimmt



©Nimue-Nahual
Mo Nov 18, 2019 12:52 am
Nimue-Nahual
Hohepriesterin
Anzahl der Beiträge : 4181
Anmeldedatum : 16.12.13

Kapitel 6 Empty
War eure Entscheidung @Grasherz, ihr habt ihn in den Kampf dazu geholt xD



http://www.finsterkatzen.com
©Saraeg
Mo Nov 18, 2019 9:49 am
Saraeg
Jadeträger
Anzahl der Beiträge : 716
Anmeldedatum : 26.03.16

Kapitel 6 Empty
Oh man wenn ich das gewusste hätte, dass wir die zweite person zum Tode verurteilen. Tja hätten wir auf Abraxas gehört, hätten wir irgendjemanden, der nicht so beliebt ist, als Kanonenfutter gewählt.

Naja immerhin hätten wir ja jetzt schonmal einen Grund, um ein paar viele Tränen auszugeben. Vielleicht wenn wir zusammenlegen? Dann wäre er nächste Runde wieder mit dabei XD. Oder lieber doch nicht, da tut mir der Schreiber sonst leid^^

Ach ja, fast vergessen: ich habe auch abgestimmt



©Feyre
Mo Nov 18, 2019 10:36 am
Feyre
Hoher Tempelwächter
Anzahl der Beiträge : 2717
Anmeldedatum : 27.07.15

Kapitel 6 Empty
Nein, nein der arme Styx. Ach Mensch dabei fand ich ihn doch am besten xD Naja selbst schuld wenn man denkt das der gute was drauf hat und dem leider doch nicht so war....

Naja ich habe dann mal abgestimmt. Viel besser kann es ja jetzt auch nicht mehr werden xD Ich bin dafür das alles jetzt den Bach hinunter geht! xD



©Akela-Nahual
Mo Nov 18, 2019 11:38 am
Akela-Nahual
Priester
Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 19.03.16

Kapitel 6 Empty
Nein Styx ;-;

Nun, das kann ab jetzt doch wenigstens nur besser werden? xD
Ich wähle mal das für mich logischste, dass sie sich mal im Raum umsieht, vielleicht entdeckt sie ja etwas nützliches :3

Abgestimmt!



©Abraxas
Mo Nov 18, 2019 6:37 pm
Abraxas
Adliger
Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 06.05.18

Kapitel 6 Empty
Really?? Nooooo why? Ich will aber Styx zurück, und ganz viele Babys mit dem hab...Oke ich hör ja schon auf^^'
@Saraeg ich wär sogar bereit für den meinen Tränchen auszugeben xD
Ist sicher witzig für Ruby wenn sie den wieder einbringen müsste, soll der ja auch nicht langweilig werden xD

Naja ihr seit alle soo langweilig^^ Ich find was anderes zu wählen als die meisten hier hat sich für mich bewährt, drum finde ich sie sollte einfach mal bisschen Tumult machen hier.

Abgestimmt



©Gesponserte Inhalte

Kapitel 6 Empty



Seite 1 von 1


Finsterkatzen :: Games :: Choose...