Forum Wegweiser Mitglieder FAQ Suche Regelwerk Registrierung
Liebe Krieger groß und klein, Regeln müssen immer sein. Drum bitten wir einen Besuch beim Sonnenaltar zu begehn, um die Regeln zu lesen und zu verstehn. Meldet ihr euch neu hier an- endet euer Name nun mit einem -Pakal hinten dran. Haltet euch stets an diese göttlichen Schriften, damit nicht die Götter schlecht über euch richten.
Diese liebenswerten User helfen dir bei jedem Problem was in ihrem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Klick auf den Button um sie näher kennen zu lernen!

 Jadepfeil - 2. Ausgabe!

©Aisuchana
Do Jun 13, 2019 10:57 am
Aisuchana
Priesternovize
Anzahl der Beiträge : 7007
Anmeldedatum : 15.08.14

Jadepfeil - 2. Ausgabe!  Empty
EIgentlich wollte ich gerne am 14.6., also genau 3 Monate nach der ersten Ausgabe veröffentlichen, doch da ich morgen nicht zu hause bin, denke ich es stört niemanden, wenn die Veröffentlichung einen Tag nach vorne gezogen wird ^-^

Also, viel Spaß mit der 2. Ausgabe des Jadepfeil!


  • » Herzlich Willkommen
    Herzlichen Willkommen zu der zweiten Ausgabe unserer neuen Forenzeitung!
Der Jadepfeil wird euch nun regelmäßig durch den Forenalltag begleiten und passend zum neuen Foren-Genre zu den verschiedensten Fantasythemen und aktuellen Forenaktionen auf dem Laufenden halten.
    Die neusten Veränderungen sowie aktuelle und längerfristige Aktionen, um zum Beispiel Hauspunkte zu verdienen, sowie News aus unserem Schwesternforum, dem DämmerClan, erwarten euch gleich zu Beginn.
    In den folgenden Beiträgen sind ebenfalls alle Kategorien unseres Forums vertreten, sei es nun zu Warrior Cats, Disney oder Mittelerde. Da wird für jeden von euch etwas Interessantes dabei sein.
    Auch die letztendlich ausgewählten Beiträge von den vielen Texten, die ihr uns für die Themen „Harry Potter“ sowie „Freestyle“ eingesendet habt, werdet ihr in dieser Ausgabe lesen können.
    Zumindest würden wir das gerne, doch leider erreichten uns im vorgegebenen Zeitraum keine Texte von euch, weshalb wir uns nun selbst etwas haben einfallen lassen, um die Kategorien nicht leer zu lassen. Wir hoffen in der nächsten Ausgabe wieder auf mehr Beteiligung!

    Deshalb noch einmal vielen Dank an @Feyre, die sich so viel Mühe gegeben hat noch zusätzlich zu ihren Themen einen so umfangreichen Artikel für die Harry Potter Kategorie zu schreiben.
    Im Freestyle Bereich findet ihr ein kurzes One Shot, welches @Aisuchana einmal zum Lied Spring Day geschrieben hatte.

    Viel Spaß beim Lesen und wir freuen uns über euer Feedback!
    Written by Aisuchana
  • » Neuigkeiten
    Ernennungen

    Es gibt große Neuigkeiten: wir haben einen neuen hohen Tempelwächter!
    Am 14.05.2019 wurde @Feyre zur neuen hohen Tempelwächterin ernannt.


    Der RPG-Bereich

    Die Leitung des WarriorCats-RPGs übernehmen Feyre und Nimue-Nahual.
    Die Anmeldung für das WarriorCats-RPG sind derzeit offen.
    Außerdem findet man alle neuen Infos zu dem RPG hier: Planung


    Allgemeines

    Abgelehnte Vorschläge:

    - Vorschlag von @Aravos: Am 27.03.2019 wurde ein Vorschlag zu einem Gästeaccount gemacht, damit Besucher das Forum kennen lernen können. Dieser wurde allerdings abgelehnt, aus Sorge vor Trolls und der Tatsache, dass Gäste so gut wie jeden Bereich schon sehen können.
    Probleme

    Am 31.05.2019 gab es Probleme mit der Anzeige von den Bildern – dies wurde allerdings von den Obsidianschmieden wieder behoben.
    Sonstiges

    - Am 1. Juni fand eine Umbenennungszeremonie statt. Herzlichen Glückwunsch zu den neuen Namen an: Lotor! Tron-Pakal! Daenerys-Pakal! Ratze! Siahr! Fjörgyn!
    - Am 8. Juni fand ein Chatabend statt, bei dem auch Vorschläge zu der Aktivität des Forums gebracht wurden.
    Nun sollen häufiger solche Chatabende stattfinden, weshalb es im Sonnenaltar eine Umfrage gibt, wann am meisten User Zeit haben. Umfrage


    Neues aus Hogwarts: Hauspunkte

    Man konnte wieder Hauspunkte sammeln, in dem man Beiträge für den zweiten Jadepfeil eigesendet hat. (Siehe hier)
    Herzlichen Glückwunsch in diesem Zusammenhang an die Teilnehmer.

    Es gab wieder eine Jagd auf den goldenen Schnatz – für jeden der drei, die man im Forum gefunden hat, gab es 30 Hauspunkte. Allerdings wurden diesmal nur zwei gefunden:
    Aisuchana (Hufflepuff)
    Feyre (Ravenclaw)
    Written by Tenley
  • » Harry Potter
    Hallo, Willkommen zurück bei einer weiteren Ausgabe zum Thema Harry Potter.
    Diesmal möchte ich euch erzählen wie den Harry Potter überhaupt entstanden ist. Und um das heraus zu finden müssen wir uns auch ein wenig mit Joanne K. Rowling höchst persönlich beschäftigen. Denn vieles was ihr widerfahren ist hat auch im Endeffekt Einfluss auf die Bücher gehabt hat.

    Die liebe Rowling hat schon in frühen Jahren den Wunsch verspürt, Schriftstellerin zu werden. Bereits im alter von fünf Jahren erfand sie bereits ihre eigenen Fantasiegeschichten, die sie aufgrund ihrer Schüchternheit jedoch mit niemanden teilte. Zu groß war ihre Angst das man ihr, ihre Leidenschaft versuchen würde aus zureden. Später studierte sie auf Wunsch ihrer Eltern französisch und arbeitet danach als Sekretärin für Amnesty International. Glücklich wurde sie jedoch mit beidem nicht. Andauernd erwischte sie sich dabei, dass sie Romanentwürfe auf Sitzungsprotokolle kritzelte wodurch ihr bewusst wurde, dass sie ihren Traum als Schriftstellerin noch nicht aufgegeben hatte.

    “Ich wollte immer Schriftstellerin werden, obwohl ich das selten jemandem erzählt habe. Ich hatte Angst, dass jemand sagte, es sei hoffnungslos“

    Als sie eines Tages im Zug nach London saß, kam ihr plötzlich die Idee. Vor Augen hatte sie einen mageren, schwarzhaarigen Jungen, der nicht wusste, dass er ein Zauberer war, geschweige den dass eine magische Welt existierte. Dadurch das der Zug Verspätung hatte, hatte Rowling mehrere stunden Zeit, eine geheimnisvolle Welt der Magie und Zauberei zu erschaffen. Diese Ideen verweilten jedoch erst einmal nur in ihrem Kopf, denn sie hatte keinen Stift dabei und sie traute sich nicht jemand fremdes nach einem zu fragen. Jedoch hatte sie bis dahin bereits die Hauptfigur Harry Potter erschaffen, zusammen mit seinen Freunden Ron und Hermine, die Zauberschule Hogwarts, die Muggels, den Bösewicht Lord Voldemort und viele weitere Figuren.

    “Ich habe ständig dies und jenes geschrieben, aber noch nie hatte mich eine Idee so fasziniert“

    Jedoch musste Rowling noch viele Schläge einstecken, bevor ihre Idee Wirklichkeit werden konnte. Mitten in ihrem schon wachsenden Manuskript zu Harry Potter, starb ihre Mutter im Alter von 45 Jahren an Multipler Sklerose. Dieser Tod bewirkte, dass Harry Potter ein Waisenkind wurde und das Thema Tod und Verlust eine sehr große Rolle spielen sollten in den Büchern. Rowling beschloss kurzer Hand, da sie den Tod ihrer Mutter eher schwer verkraftete, nach Portugal zu gehen, um Abstand zu gewinnen. Die Aufzeichnungen zu Harry Potter nahm sie mit um an den Roman weiter arbeitet zu können.

    “Es war eine fürchterliche Zeit nach dem Tod meiner Mutter. Mein Vater, meine Schwester und ich waren am Boden zerstört. Es fühlte sich so an, als würde eine Betonplatte auf meine Brust drücken, das Herz tat mir buchstäblich weh“

    In Portugal verliebte sie sich in einen Fernsehjournalisten, heiratet und wurde kurz darauf schwanger. Die eher toxische Ehe scheiterte jedoch und Rowling kehrte mit ihrem Baby zurück nach Großbritannien. Sie zog bei ihrer Schwester ein da sie sich in einer klassischen Armutsfalle befand. Rowling steckte somit ziemlich in der Klemme. Zunächst fand sie keinen Platz in der staatlichen Kinderbetreuung, das heißt sie musste sich selber um ihr Kind kümmern. Dazu kam das sie keinen ordentlichen Job fand und sich somit keine Nanny leisten konnte. Sie lebte von Sozialhilfe und borgte sich Geld von Freunden. Rowling war an einen Punkt in ihrem Leben angekommen wo sie fast keine Hoffnung mehr sah. Die Betonung liegt hier auf fast, denn ein Hoffnungsschimmer war ihr geblieben: Harry Potter. In jeder freien Minute arbeitete sie weiter an ihrem Buch, welches ihre Hoffnung gab. Die meisten ihrer Notizen und Geschichten von Harry Potter, verfasste Rowling auf Notizblöcken, welche sie Tagsüber in einem Café geschrieben hatte. Abends tippte sie dann die handschriftliche Fassung auf einer alten Schreibmaschine, denn Geld für einen Computer besaß sie nicht.

    Und dann kam der langersehnte Moment: Harry Potter und der Stein der Weisen war endlich fertig. Sofort schickte sie es an verschiedene Verleger, doch leider erhielt sie nur Absagen. Alle betonten sie das sie kein Buch veröffentlichen wollten welches so lang und voller Komplexität war. Es wäre halt nicht das typische Kinderbuch. Erst nach einem Jahr erbarmte sich endlich der Verlag Bloomsbury, welcher ihren Roman doch noch veröffentlichte. Jedoch veröffentlichten sie es nur wegen der Unterstützung vom Jugendbuch beauftragten Barry Cunningham. Seine 8 – jährige Tochter war nämlich so begeistert von dem Buch, das es schlussendlich auch Cunningham überzeugte. Somit wurde am 26. Juni 1997 das aller erste Buch der Harry Potter Reihe mit nur 500 Exemplaren veröffentlicht. Der Verlag riet ihr aber, dass sie wieder arbeiten gegen sollte, da sie nie im leben als Schriftstellerin von Kinderbüchern leben könnte.

    Einige Tage später trug sich jedoch etwas zu, mit dem keiner gerechnet hatte. 3 Tage nach der Veröffentlichung ersteigerte ein US – Verlag die amerikanischen Rechte an dem Erstlingswerk für ganze 100.000 Dollar. Das ausgerechnet so eine Summe für eine bis dahin unbekannte Kinderbuchautorin bezahlt wurde, war eine Sensation, mit der keiner gerechnet hatte. Dies war jedoch nur der Start einer unglaublichen Geschichte. Mit der Geschichte von Harry Potter, der kleine Junge der in einer Kammer unter der Treppe lebte, mit den Erzählungen von Zauberer und phantastischen Tierwesen und einer bezaubernden Magischen Welt, traf Rowling nicht nur den Geschmack von Kindern sondern auch den Geschmack von Erwachsenen. Somit war der Start gegeben, für eine erfolgreiche Buchreihe von der Rowling bis dahin nur geträumt hatte.

    Ich denke viele können sich eine Scheibe von Rowling abschneiden, denn durch ihre Ausdauer und Entschlossenheit, schaffte sie es schlussendlich von einer Sozialhilfeempfängerin zur erfolgreichsten Autorin der Welt auf zu steigen. Sie gab die Hoffnung nie auf und ließ sich von diversen Rückschlägen nicht unterkriegen. Und man sieht, ihre harte Arbeit hat sich gelohnt. Bis heute wurden ihre Romane in über 65 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 500 Millionen Exemplaren verkauft. Heutzutage benutzt sie ihre Bekanntheit und macht sich stark für alleinerziehende Mütter und spendet große Summen für den Kampf gegen Multiple Sklerose, woran ihre Mutter starb.

    Wer weiß vielleicht wusste ihr das ja alles bereits oder aber habt nun etwas Neues dazu gelernt. So oder so hoffe ich das euch dieser Artikel gefallen hat und dann hoffe ich doch, dass wir uns bei der nächsten Ausgabe wiedersehen, wenn wir ein weiteres Mal in die Zauberhafte Welt Rowlings eintauchen.

    Links:
    https://motivationsgeschichten.com/2011/02/07/joanne-k-rowling-entstehungsgeschichte-harry-potter-10532525/
    https://www.pottermore.com/

    Written by Feyre

  • » Mittelerde
    Die Tolkien Biografie kommt diesen Juni ( Mai ) in die Kinos!!



    Wie wurde J.R.R. Tolkien zum berühmtesten Fantasy-Autor aller Zeiten und was inspirierte ihn zu seiner Mittelerde-Mythologie? Diesen Fragen geht die dramatisierte Filmbiografie TOLKIEN nach, die im Mai in die Kinos kommt (zumindest in englischsprachigen Ländern). Hier mal alle bekannten Infos zu dem Biopic für euch zusammengefasst.


    J.R.R. Tolkiens Sehnsucht eine eigene Mythologie zu erschaffen wurde stark durch die traumatischen Ereignisse motiviert, die der Autor als britischer Offizier im Ersten Weltkrieg durchlebte. Tolkiens intellektueller Freundeskreis, die Barrovian Society, fand mit Kriegsbeginn ein jähes Ende. Tolkien und seine Freunde mussten die geliebten Bücher gegen Uniformen tauschen und die meisten von ihnen kehrten von den Schlachtfeldern an der Somme nicht mehr zurück. Diesen Erlebnissen widmet sich nun der Hollywood-Film des finnischen Regisseurs Dome Karukoski.


    In der Hauptrolle als J.R.R. Tolkien ist Nicholas Hoult zu sehen. Seine große Liebe Edith Bratt, der er bis zum Ende treu war und die ihn zu seiner Erzählung von BEREN UND LUTHIEN inspirierte, wird von Lily Collins verkörpert. Tom Glynn-Carney spielt Christopher Wiseman, einen von Tolkiens engsten Freunden. In weiteren Rollen sind Colm Meaney (als Father Francis Morgan), Anthony Boyle, Patrick Gibson, Craig Roberts, Laura Donnelly, Genevieve O’Reilly, Pam Ferris und Derek Jacobi zu sehen.


    Das Biopic nach einem Drehbuch von David Gleeson und Stephen Beresford wird von Fox Searchlight produziert und basiert  auf der Tolkien-Biografie von Humphrey Carpenter und John Garths TOLKIEN UND DER ERSTE WELTKRIEG: DAS TOR ZU MITTELERDE.

    Die Dreharbeiten fanden unter anderem in Liverpool und Manchester statt. Die Filmmusik wurde von Thomas Newman komponiert. Der Film soll am 3. Mai 2019 in die englischen Kinos und am 10. Mai 2019 in die US-Kinos kommen.

    Der deutsche Kinostart ist der 20.6.2019.

    Hier für euch den Trailer..wer ist so gespannt wie ich? So wie der Trailer vermuten lässt, finde ich dass die "Magie Tolkiens" glaube ich ganz gut aufgegriffen und verwirklicht wurde.


    Written by Nimue-Nahual
  • » Warrior Cats
    Warrior Cats Charaktervorstellungen

    Buster
    Clanzugehörigkeit: Hauskätzchen
    Kriegername: Rieselschweif
    Aussehen: Er ist ein weißer Kater.
    Familie: Mutter: Schneevogel[15]
    Vater: Fleckenpelz[15]
    Schwestern: Beerenherz, [15] Kleefuß, Schafgarbenblatt, [16] Bienennase, Glockenjunges, Möwenjunges, Wedeljunges
    Bruder: Zapfenjunges
    Halbschwester: Nachtflügel [7]
    Halbbruder: Wildpelz [7]
    Onkel: Rattennarbe
    Nichten: Nadelschweif, Sonnenjunges
    Neffen: Taljunges, Piekjunges
    Halbneffen: Rauchpfote, Krallenpfote

    Bücher, in denen er vorkommt:
    -Donner und Schatten
    -Zerrissene Wolken
    -Dunkelste Nacht
    -Fluss aus Feuer


    Cora
    Zugehörigkeit: Streuner
    Aussehen: Sie ist eine schlanke, [7] schwarze Kätzin [8] mit einem eingerissenen Ohr.
    Familie: Gefährte: Klops
    Tochter: Nacht
    Söhne: Zweig, Stein

    Bücher, in denen sie vorkommt:
    -Feuersterns Mission
    -Das Schicksal des Wolkenclans
    -Habichtschwinges Reise

    Written by Flam
  • » Heros & Villains
    Iron Man

    Fakten über den Schauspieler/ Charakter: Iron Man

    Schauspieler: Tony Stark
    - Iron Man wurde von Stan Lee, Larry Lieber und von den Zeichnern Don Heck und Jack Kirby erfunden
    - Iron Man/Tony Stark hat am 10 Mai Geburtstag
    - Übersetzt bedeutet Iron Man „Eisenmann"
    - Erste Auftritt war in dem Comic:"Tales of Suspense"(März 1963)
    - 1968 erhielt er eine eigene Reihe mit den Titel Iron Man (die bis 1996 fortgesetzt wurde)
    - Erster Iron Man Film kam 2008 in den Kinos
    - Deutsche Synchronsprecher von Tony Stark heißt: Tobias Meister
    - Positive Eigenschaften: guter Freund, intelligent und treu
    - Negative Eigenschaften: Stur,Selbstverliebt, setzt hin und wieder viel zu viel auf eine Karte und umgeht oft Regeln und Befehle
    - Vorlieben: Alkohol,Sex und Technologie
    - Abneigungen: Einsamkeit,Langeweile,Befehle anderer,Regeln
    Fähigkeiten von Iron Man/Tony Stark
    - Enorme Intelligenz und Perfekter Wissenschaftler und Ingenieur
    - Das Besondere an Tonys/Iron Mans Ausrüstung: Gewaltiges Arsenal verschiedener Rüstungen, die ihn nahezu jede Fähigkeit verleihen
    - Tonys Rüstungen sind hauptsächlich mit Repolsoren ausgestattet, sie besitzen auch Raketen, Laser und Granaten
    - die Stärkste Waffe ist der Unibeam (Gigantischer Laser, der aus dem Arc Reaktor kommt)

    Serien in denen er vorkommt:

    1981 trat Iron Man auch mehrmals in der Serie Spider-Man und seine außergewöhnlichen Freunde auf.
    1994 bis 1996 lief in den USA die Serie Der unbesiegbare Iron Man.
    Seit 2010 läuft auf Nickelodeon die Zeichentrickserie Iron Man – Die Zukunft beginnt

    Verfilmungen von Iron Man
    Iron Man(Erscheinungsjahr 2008)
    Iron Man2(Erscheinungsjahr 2010)
    Marvels the Avengers(Erscheinungsjahr 2012)
    Iron Man 3(Erscheinungsjahr 2013)
    Avengers:Age of Ultron(Erscheinungsjahr 2015)
    The first Avengers:Civil War(Erscheinungsdatum 2016)
    Spiderman: Homecomming(Erscheinungsjahr 2017)
    Avengers:Infinity War(Erscheinungsjahr 2018)
    Avengers:Engdame(Erscheinungsjahr 2019)

    Animationsfilme
    Ultimate Avengers – The Movie(Erscheinungsjahr 2006)
    The Invincible Iron Man(Erscheinungsjahr 2007)
    Iron Man: Rise of Technovore(Erscheinungsjahr 2013)
    Avengers Confidential: Black Widow & Punisher(Erscheinungsjahr 2014)
    Iron Man kommt noch in Viedeospielen von marvel vor:Marvel Super Heroes, Marvel Super Heroes vs. Street Fighter, Marvel vs. Capcom: Clash of Super Heroes, Marvel vs. Capcom 2: New Age of Heroes, Marvel vs. Capcom 3: Fate of Two Worlds, Marvel Nemesis: Rise of the Imperfects und Captain America and the Avengers
    In dem MMORPG „Marvel Heroes“
    Ultimate Alliance, Marvel: Ultimate Alliance 2, X-Men Legends 2(Freischaltbare Figur)


    Quellen:
    https://www.wattpad.com/435631732-fakten-%C3%BCber-marvel-charaktere-tony-stark-iron-man
    https://de.wikipedia.org/wiki/Iron_Man
    Written by Flam

  • » Disney
    Willkommen zurück zur Rubrik „Disney“.
    Letztes mal haben wir etwas mehr über den eigentlichen Gründer des Universums erfahren und bevor ich mich etwas tiefgründigeren Themen in diesem Bereich zu wenden werde, gibt es diesmal von mir eine Liste der besten Sidekicks. Die Liste basiert natürlich auf meiner eigenen persönlichen Meinung, weswegen ich es nachvollziehen kann, wenn einige überhaupt nicht meiner Meinung sind. Es steht euch natürlich frei darüber zu diskutieren! Aber jetzt Starte ich mit meiner Persönlichen Top 10:

    Spoiler:
     
    Platz 10:
    Wer meiner Meinung nach viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat, sind definitiv der Waschbär Meeko und der Bulldogge Percy aus Pocahontas. Diese beiden Troublemaker muss man doch einfach gernhaben. Immer wenn sie auf einander treffen entsteht ein Chaos vom Feinsten, der den Zuschauer nur schmunzeln lässt. Die können weder mit noch ohne einander, weswegen die beiden für mich definitiv einen Platz hier verdient haben.

    Platz 9:
    Wenn ich ebenfalls ins Herz geschlossen habe ist der kleine Ray aus Küss den Frosch. Auch wenn er als Glühwürmchen eher klein ist, so hat er ein riesen großes Herz welches wir immer wieder zu Gesicht bekommen. So hat sich der kleine Kerl doch tatsächlich in einen Stern namens Evangeline verliebt, der er sogar ein Liebeslied gewidmet hat. Dazu hat er immer eine Weisheit wie auch Witz parat der ihn umso liebenswerter erscheinen lässt.

    Platz 8:
    Maximus aus Tangled ist für mich ebenfalls ein sehr, sehr lustiger Sidekick. Halb Spürhund halb Schoßhündchen (Also alles in allem mehr Hund als Pferd), ist er mit der außergewöhnlichste Nebencharakter den ich je gesehen habe. Wer hat den schon einmal ein Pferd gesehen, welches ein ganzes Heer Palastwachen mit Bratpfannen ausbildet? Selbst als Maximus eigentlich hinter Flynn her ist, legt er seine Aufgabe beiseite um Rapunzel ihren größten Traum zu erfüllen und zum Schluss schließt er sogar ihr zu liebe Frieden mit Flynn. Deswegen für mich ein total verdienter Platz 8.  

    Platz 7:
    Auf Platz 7 ist bei mir ein Charakter, der eher etwas Speziell ist. Einige empfinden ihn als unnötig und nervig, aber für mich hat er den Film einfach nur lustig gemacht und zu guter Letzt war er ja sogar auch eine recht große Hilfe. Ich spreche hier von einem Hahn der ganz besonderen Art: Hei Hei. Der Hahn aus Moana wird nur durch Zufall mit auf die Reise genommen und sorgt am Anfang nur für Probleme. Zum größten Teil lieg das daran, dass der Hahn anscheinend für sich beschlossen hat seinem Leben ein Ende zu setzten. Doch am Ende hilft er Moana sogar ihre Aufgabe zu erledigen auch wenn das wahrscheinlich nur ein weitere Zufall war.

    Platz 6:
    Djali die Ziege aus der Glöckner von Notre Dame hat eigentlich keine große Rolle, dafür überzeugt sie umso mehr in den Scene nin denen sie zu sehen ist. Sie frisst alles, leidet an Höhenangst und tanzt mit der Zigeunerin Esmeralda zum Geldverdienen auf der Straße und hilft ihrer Besetzerin immer wieder bei der Flucht vor den Soldaten. Sie ist ein tierisch sympathischer Sidekick und dazu todschick mit ihrem goldenen Ohrring.

    Platz 5:
    Benny und Björn sind neben Koda für mich die absoluten lieblinge aus Bärenbrüder. Auch wenn sie zunächst nicht glauben das Kenai ein Mensch in einem Bärenkörper ist, tauchen die beiden doch immer wieder auf, um ihn auf dem Weg zu den Geistern zu begleiten. Die beiden sind totale Quasselstrippen und ihr Humor ist nicht zu toppen. Auch ihre ständigen Streitereien sind ungemein unterhaltsam!

    Platz 4:
    Für mich gehören einfach die 3 Hyänen aus König der Löwen auf Platz 4. Ed, Shenzi und Banzai, einer bekloppter als der andere sind die treuen Lakaien Scars, auch wenn sie ihm wohl keine wirkliche Hilfe sind. Besonders Ed hat definitiv an Intelligenz eingesteckt, dafür hat er umso mehr Humor. Besonders seine lache ist mir in Erinnerung geblieben. Obwohl sie die treuen Diener Scars sind, so ärgern sie ihn bei jeder Gelegenheit, was das ganze umso lustiger macht. Für mich 3 Sidekicks der besonderes art.

    Platz 3:
    Timon und Pumba dürfen bei mir in der Liste einfach nicht fehlen. Simbas treue Freunde, die ihn durch das ganze Leben begleiten und ihm immer zur Seite stehen. Wer möchte denn nicht solche loyalen Freunde haben? Außerdem haben sie Charakter und Charm der den Zuschauer immer zum lachen bringt. Die beiden waren sogar so beliebt, dass sie ihre eigene Zeichentrickserie bekommen haben! Und ich finde das man spätestens nachdem 3. König der Löwen teil, die beiden dafür bewundern sollte was sie alles für klein Simba getan haben. Für mich zwei wahre Freunde.

    Platz 2:
    So und nun zu einer ganz besonderen Möwe, dich mich von der ersten Sekunde an gepackt hat. Die rede ist natürlich von Scuttle der total bekloppten jedoch auch liebevollen Möwe aus Arielle. Auch wenn Scuttle definitiv nicht die cleverste Möwe ist, so versucht sie doch immer mit Rat und Tat der kleinen Meerjungfrau zur Seite zu stehen. Sei es nun um Arielle zu erklären wie die Dinge aus der Menschenwelt heißen, am bekanntesten ist hier wohl der Dinglehopper, oder um ihr liebes Tipps zu geben, wobei letzteres wohl eher anderen überlassen werden sollte. Aber alles in einem ist er ein liebevoll gestalteter Charakter, denn man nur lieben kann.

    Platz 1:
    Meine absolute Nummer 1 ist und war schon immer die liebevolle Grinsekatze aus Alice im Wunderland. Sie spricht nur in Rätsel und macht sich einen Spaß daraus die anderen zu verwirren. Mich hat das schon immer fasziniert wie verrückt und gleichzeitig liebevoll ein Charakter sein kann. Denn auch wenn sie uneigennützig Handelt, so sorgt sie dennoch immer dafür das Alice auf irgend eine Art und weise geholfen wird, auch wenn Alice dadurch mehr Probleme als Hilfe bekommt. Besonders klasse finde ich die Grinsekatze aus der Tim Burtin Variante, aber sowohl diese als auch die Zeichentrick variante haben ihren ganz eigenen Charme und landen dadurch auf meinen Platz 1.

    So das war sie meine Top 10 der besten Sidekicks. Vielleicht sind ja einige dabei die euch genau so zum lachen gebracht haben wie mich oder ihr seid total uneinig mit dieser Liste. So oder so hoffe ich, dass euch hat der Beitrag gefallen hat und ich hoffe wir sehen uns das nächste mal wieder bei einem weiteren Beitrag zum Thema Disney.
    Written by Feyre
  • » Science Fiction
    Die als die besten Science Fiction Filme der 2000er ausgezeichneten Werke

    Der Saturn Award ist ein Film- und Fernsehpreis aus den Vereinigten Staaten, welcher alljährlich von der Academy of Science Fiction, Fantasy & Horror Films verliehen wird, um den besten Film in den jeweiligen Kategorien auszuzeichnen.
    Ich habe euch einmal die mit dem Award ausgezeichneten Science Fiction Filme seit dem Jahr 2000 mit kurzen Zusammenfassungen zusammengestellt.
    Vielleicht ist ja ein Film dabei, den ihr noch nicht kennt und dann umbedingt einmal schauen solltet.

    2000 - The Matrix (1999) - Regie: The Wachowski Brothers
    Der Programmierer Thomas arbeitet nebenbei unter einem Pseudonym (Neo) als professioneller Hacker, doch hat er das ungute Gefühl, dass etwas Geheimnisvolles, Größeres sein Leben lenkt.
    Als die Hackern Trinity ihm den Anführer Morpheus vorstellt wird dieses Gefühl dann zur Gewissheit. Er erhält von Morpheus die Möglichkeit eine Wahrheit kennenzulernen, die alles überschreitet, was er sich nur vorstellen kann. Neo wird zum Grenzgänger und somit aus der Matrix, seinem alten Leben, befreit.

    2001 - X-Men (2000) - Regie: Bryan Singer
    Rogue und Logan sind Mutanten, sie besitzen Kräfte, die sie noch nicht zu kontrollieren vermögen. So gelangen Sie ans Institut von Professor Charles Xavier, der eben solchen Jugendlichen hilft zu lernen mit ihren Fähigkeiten umzugehen und sie außerdem lehrt im Verborgenen den Erhalt der Menschheit zu sichern. Doch währenddessen entführt der Mutant Magneto einen Senator und plant einen Anschlag mit dem Ziel die Mutanten über die Erde herrschen zu lassen. Nun ist es an Rogue, Logan und dem Professor dies zu verhindern und Magneto aufzuhalten.

    2002 - A.I. Künstliche Intelligenz (2001) - Regie: Steven Spielberg
    Der erste intelligente Roboter mit menschlichen Gefühlen entsteht in einem Forschungslabor und er hat die Gestalt eines 11 jährigem Jungen, welcher den Namen David erhielt. Doch bald schon sind seine „Adoptiveltern“ mit dem künstlichen Kind überfordert, sodass er ausgesetzt wird. Nun ganz auf sich allein gestellt versucht David seine Herkunft und das Geheimnis seiner Existenz zu ergründen, wobei er sich auf eine Odyssee aus Abenteuern und Gefahren begibt.

    2003 - Minority Report (2002) - Regie: Steven Spielberg
    Washington im Jahr 2054: John Anderton leitet eine Abteilung, die auf die Festnahme zukünftiger Mörder spezialisiert ist. Auf Grund der Visionen der sogenannten Precogs ist es inzwischen sogar möglich Verbrecher zu erwischen, bevor sie ihr Verbrechen begehen können. Eines Tages gibt eine der Visionen Andertons Namen preis und plötzlich befindet er sich auf der Flucht vor seinen eigenen Leuten und seinem eigenen System.

    2004 - X-Men 2 (2003) - Regie: Bryan Singer
    Auf den Präsidenten der Vereinigten Staaten wird ein Anschlag verübt, dem er nur knapp entkommt. Sogleich geraten die X-Men unter Verdacht. Die Mutanten, allen voran Professor Charles Xavier, sorgen sich um ihre hart umkämpften Rechte und das Überleben ihrer Art. Bald gelangen sie zu dem Verdacht, Opfer einer Intrige geworden zu sein, und setzen alles daran, ihre Unschuld zu beweisen.

    2005 - Vergiss mein nicht! (2004) - Regie: Michel Gondry
    Nach der schmerzhaften Trennung von seiner Freundin Clementine möchte Joel am liebsten sämtliche Erinnerungen an sie vergessen. Eine neue Behandlungsmethode des Wissenschaftlers Dr. Mierzwiak soll dies ermöglichen, wobei Teile von Joels Gedächtnis gelöscht werden sollen. Doch während des Vorgangs beginnt sein Unterbewusstsein zu rebellieren und Joel versucht, mit seiner Traumfrau in eine andere Realität zu flüchten.

    2006 - Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith
    (2005) - Regie: George Lucas

    Noch immer wüten die Klonkriege. Als Kanzler Palpatine von den Separatisten entführt wird, unternehmen die beiden Jedi Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker einen gewagten Rettungsversuch. Die Befreiung Palpatines gelingt, doch die Kluft zwischen diesem und dem Jedi-Rat vergrößert sich immer mehr. Der ehrgeizige Anakin wird vom Jedi-Rat nicht ausreichend gewürdigt, was dazu führt, dass er mehr und mehr auf die Seite des korrupten Kanzlers gezogen wird.

    2007 - Children of Men (2006) - Regie: Alfonso Cuarón
    Keine Kinder. Keine Zukunft. Keine Hoffnung. Das Aussterben der Menschheit scheint unabwendbar, als im Jahr 2027 der jüngste Mensch der Welt mit nur 18 Jahren stirbt. Der desillusionierte Regierungsagent und ehemalige Aktivist Theo und seine Ex-Frau Julian sollen die Zukunft des von Terroristen und Nuklearkriegen verwüsteten Planeten sichern: Als eine junge Frau wie durch ein Wunder schwanger wird, werden sie zur Eskorte auf einem gefährlichen Weg zu einem Zufluchtsort auf hoher See.

    2008 - Cloverfield (2007) - Regie: Matt Reeves
    Rob wird wegen eines lukrativen Jobs aus New York wegziehen, seine Freunde geben ihm zu Ehren eine Überraschungsparty. Bruder Jason soll den ganzen Abend mit der Digitalkamera dokumentieren. Zunächst amüsieren sich alle prächtig. Die Feierlaune verfliegt jedoch schnell, als gewaltige Explosionen die Stadt erschüttern.

    2009 - Iron Man (2008) - Regie: Jon Favreau
    Tony Stark, reicher Erbe des Technologie-Konzerns Stark Industries, wird in Afghanistan gefangen genommen. Mit einer selbst gebauten Rüstung kann er fliehen. Zurück in Amerika will er die Waffenverkäufe seines Unternehmens beenden. Der langjährige Geschäftspartner seines Vaters Obadia Stane ist gegen Tonys Vorschläge. Als sich Tony wieder mehr in das Alltagsgeschäft einmischt, entdeckt er dunkle Geheimnisse seines Unternehmens.

    2010 - Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) - Regie: James Cameron
    Der gelähmte Ex-Marine Jake Sully nimmt auf dem fremden Planeten Pandora an einem wissenschaftlichen Experiment teil. Mit Hilfe eines sogenannten Avatars, eines Hybriden, der mental gesteuert wird und ihm eine neue Art der Mobilität verleiht, erkundet er den Planeten. Dabei trifft er die schöne Na'vi-Frau Neytiri. Durch sie lernt er das Leben und die Kultur der Ureinwohner Pandoras kennen und wird hineingezogen in den Kampf, der das Schicksal des Planeten und seiner Bewohner entscheidet.

    2011 - Inception (2010) - Regie: Christopher Nolan
    Dank modernster Technologie ist es in naher Zukunft möglich, in Träume und somit in das Unterbewusstsein von Menschen einzusteigen. Das Einsteigen bedeutet mithin auch die Möglichkeit des Diebstahls fremder und bisher ureigenster Ideen. Ein Meisterdieb auf dem neuesten Gebiet der Firmenspionage ist Dom Cobb, was ihn nicht nur im positiven Sinn zu einem besonders gefragten Mann macht. Um endlich wieder ein normales Leben führen zu können, muss er nur noch den einen letzten Job erledigen.

    2012 - Planet der Affen: Prevolution (2011) - Regie: Rupert Wyatt
    Um für seinen einstmals brillanten und nun dementen Vater ein Gegenmittel zu finden, beginnt der Wissenschaftler Will Rodman mit Schimpansen zu experimentieren. Nach einem Vorfall im Labor bringt Will das Schimpansenbaby Caesar nach Hause und zieht den hyperintelligenten Primaten wie ein Familienmitglied groß. Als Caesar nach dem Tod von Neils Vater einen Nachbarn anfällt, wird er in ein Affenheim gesteckt, das sich als Gefängnislager für Primaten entpuppt. Caesars Zorn kennt keine Grenzen.

    2013 - Marvel’s The Avengers (2012) - Regie: Joss Whedon
    Loki, der Halbbruder des Donnergottes Thor, will die Erde unterjochen. Um der Menschheit diese Zukunft zu ersparen, ruft Nick Fury, Chef der geheimen Regierungsbehörde und Friedensorganisation S.H.I.E.L.D., die größten Helden der Welt zusammen. Captain America wird aus seinem jahrzehntelangen Schlaf geweckt und schließlich greift Fury zudem auf die Dienste des egozentrischen Tony Stark, aka Iron Man, zurück. Auch der Wissenschaftler Dr. Bruce Banner wird ins Team gelockt.

    2014 - Gravity (2013) - Regie: Alfonso Cuarón
    Gemeinsam mit dem erfahrenen Astronaut Matt Kowalsky fliegt die Wissenschaftlerin Dr. Ryan Stone im Space Shuttle zu ihrer ersten Weltraum-Mission. Ihr Auftrag besteht darin, Reparaturen am Weltraumteleskop Hubble durchführen. Doch außerhalb des Shuttles kommt es zu einem Unfall, der Teleskop und Shuttle zerstört. Ryan und Matt werden in die Weite des Weltalls hinausgeschleudert, ohne Kontakt zur Erde. Ihre letzte Hoffnung besteht darin, in der Schwerelosigkeit treibend die ISS zu erreichen.

    2015 - Interstellar (2014) - Regie: Christopher Nolan
    Die Menschheit steht bereits kurz vor ihrer Auslöschung durch Klimawandel und Nahrungsmangel, als ein mysteriöser Riss im Raum-Zeit-Gewebe entdeckt wird, der eine Chance zum Überleben verheißt. Der ehemalige NASA-Pilot Cooper wird mit einem Forscherteam auf eine Mission durch das Wurmloch in ein anderes Sonnensystem geschickt, um nach neuen Lebensräumen zu suchen. Es ist eine Reise ins Ungewisse, denn Wurmlöcher sind noch kaum erforscht, und niemand weiß, was auf der anderen Seite wartet.

    2016 - Star Wars: Das Erwachen der Macht (2015) - Regie: J. J. Abrams
    30 Jahre nach dem Sieg über Darth Vader und das Imperium steht die Galaxie vor einer neuen Bedrohung. Der sinistere Kylo Ren bedroht den Frieden, denn er will das Erbe Darth Vaders antreten und dessen Werk fortsetzen. Finn, ein Deserteur von den Sturmtruppen, der nach seiner Fahnenflucht dem Widerstand geholfen hat, der wagemutige Pilot Poe Dameron und die widerspenstige Plünderin Rey stellen sich ihm entgegen. Hilfe erhalten sie von dem legendären Rebellenhelden Han Solo und seinen Gefährten.

    2017 - Rogue One: A Star Wars Story (2016) - Regie: Gareth Edwards
    Nach dem Zusammenbruch der Republik und dem Ende der Jedi breitet das finstere Imperium seine Macht durch Unterwerfung und Zerstörung immer weiter aus. Nur wenige Tapfere wagen, Widerstand zu leisten. In dieser düsteren Zeit gelingt es den Rebellen, Jyn Erso für ihre Sache zu gewinnen. Sie ist die Tochter von Galen Erso, der die neue Superwaffe des Imperiums entwickelt hat: den Todesstern. Jyn und ein unerfahrenes Rebellenteam versuchen, Galen zu finden und die Pläne des Todessterns zu stehlen.

    2018 - Blade Runner 2049 (2017) - Regie: Denis Villeneuve
    Als der Industrielle Niander Wallace ein verbessertes Modell vorstellt wird im Jahr 2036 die Produktion von Replikanten, künstlichen Menschen zum Einsatz im Weltall, nach einem langen Verbot wieder erlaubt. Ein lange gehütetes Geheimnis droht ans Licht zu kommen und die Gesellschaft in ihren Grundfesten zu erschüttern. Um das zu verhindern begibt sich der neue Blade Runner, der Polizist K, auf die Suche nach dem seit 30 Jahren verschollenen Rick Deckard.

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Saturn_Award_f%C3%BCr_den_besten_Science-Fiction-Film
    Written by Aisuchana
  • » Funny Interview
    Timothy: Hallo Rave. Vielen Dank das du dir die Zeit für ein paar nervige Fragen nimmst, die auch ein wenig spät kommen, tut mir echt Leid ^^
    Rave: Gar kein Problem, ich stehe doch gerne zur Verfügung. Dass ich von euch genervt werde, ist ja auch nichts neues :p

    Timothy: Du bist ja einer unserer ehrenwürdigen Leader, wie hast du die Idee aufgenommen, dass wir von WaCa zu Fantasy wechseln? Wie war deine Reaktion dazu?
    Rave: Es war ein längerer Prozess, in welchem viel diskutiert wurde. Wir haben uns also alle gemeinsam geinigt, dass wir die Thematik ändern wollen und kamen sogoeich schnell auf die Idee, ein Fantasyforum zu machen. Ich war überzeugt, dass dies neuen Wind ins Forum bringen würde.

    Timothy: Ein solches Vorhaben braucht ein starkes Team. Bist du mit dem jetzigen Team zufrieden oder glaubst du dass es einige Fehlbesetzungen gibt?
    Rave: Der Wechsel der Thematik erforderte viele Opfer und Neubesetzungen. Jedoch wurde hier gründlich überlegt, wer uns kräftig im Team unterstützen könnte. Also ja, ich bin mit unseren (manchmal anstrengenden :P) Teammitglieder zufrieden.

    Timothy: Wie stehst du zu dem ganzen Harry Potter Hauskampf Gedönse? Bist du selber in einem Team?
    Rave: GRYFFINDOR AN DIE MACHT! *hust hust* Oh sorry...sind wir live? Ich denke es bietet ein amüsanter Nebenvertreib, sich dem Hauskampf zu widmen. Und ich stehe voll für mein Haus Gryyfindor ein.

    Timothy: Das sind alles ganz interessante Sachen. Kommen wir nun zu anderen Fragen die unsere Leser interessieren und zwar wie gefällt dir die Stimmung insgesamt im Forum?
    Rave: Die Stimmung schwankt von Zeit zu Zeit, mal besser, mal gut, mal sehr gut. Aber es gibt natürlich auch kleine Phasen, in welchem es nicht ganz so rosig ist, das gehört aber auch dazu.

    Timothy: Herbst oder Winter?
    Rave: Genau die anderen beiden...Aber eher Herbst

    Timothy: Schokolade oder Weingummi?
    Rave: Aus dem Lande der guten Schoki, sage ich nur...SCHOKOLADE!

    Timothy: FK wird von den Mitgliedern nicht umsonst als Irrenanstalt bezeichnet. Wie fühlt es sich an die Leitung einer Irrenanstalt zu haben?
    Rave: Ganz ehrlich? Ich könnte nicht stolzer sein, dass wir uns den Titel 'Irrenanstalt' verdient haben. Denn wer will schon normal? Das wäre doch viel zu langweilig.

    Timothy: Gibt es noch etwas was du unseren crazy people erzählen willst?
    Rave: Ohne euch crazy people würde das Forum nicht laufen. An der stelle also ein ganz herzliches Dankeschön an euch, dass ihr nicht normal seid :D

    Timothy: Was empfiehlst du jemanden der an Thanatophobie leidet?
    Rave: Ich würde ihm erstmal empfehlen, mir zu erklären, was das ist... *geht googeln*
    Und dann würde ich ihm empfehlen, stets im und für den Moment zu leben. Sich auf das zu konzentrieren was gerade ist und nicht was noch kommen könnte...

    Timothy: *Keks zuschieb* Ich danke dir für deine geopferte Zeit und wünsche dir einen tollen restlichen Tag ^-^
    Rave: Endlich mein versprochener Keks! Und jetzt lass mich in Ruhe zocken!....Oh wir waren immernoch live? Verdammt... *stürmt raus* Hab euch alle lieb!!
  • » Weiterführende FF
    Folgt
  • » Gaming
    Herzlich Willkommen zurück bei einer weiteren Ausgabe des Themas „Games“.

    Nachdem ich euch letztes mal über Assassins Creed berichtet habe, habe ich diesmal ein eher kleineres Spiel für euch, welches 2017 veröffentlich wurde. Es handelt sich hierbei um das Spiel „What Remains of Edith Finch“, welches auch gerade im letzten Monat auf Playstation Plus gratis zur Verfügung stand. Bevor ich euch erzähle was ich von dem Spiel halte und wieso ich es euch nur empfehlen kann, folgt hier eine kurze Zusammenfassung worum es denn eigentlich geht:
    Spoiler:
     

    „What Remains of Edith Finch ist eine Sammlung mysteriöser Geschichten über eine Familie im US – Bundesstaat Washington. Wir spielen Edith und erkunden das gigantische Haus der Familie Finch auf der Suche nach Hinweisen, die uns die Vergangenheit unserer Familie offenbaren, und um herauszufinden, warum wir das letzte noch lebende Familienmitglied sind. Mit jeder Geschichte, die wir enthüllen, erleben wir das Leben eines weiteren Familienmitglieds am Tag seines Todes und sehen so Momente aus ferner Vergangenheit bis hin in die Gegenwart“


    Mit seinen knapp 2h Spieldauer ist es definitiv nicht das längste Spiel, aber die kurze Spieldauer wird definitiv von der Atmosphäre und Story wieder wettgemacht. Von Anfang an kommt die Frage beim Spieler auf „Was ist hier passiert?“ und „Was machen wir hier eigentlich?“.  Die 17 jährige Edith Finch entschließt sich nach 7 Jahren in das Haus ihrer Familie zurück zu kehren, nachdem ihre Mutter ihr nach ihrem Tod einen Schlüssel hinterlassen hat. Mit diesem Schlüssel macht Edith sich auf die Geheimnisse ihrer Familie auf zu decken, die leider alles andere als schön sind. In der Ich – Perspektive steuern wir Edith und erkunden somit den Familiensitz, wobei wir immer wieder auf geheime Passagen stoßen. Mit jedem Zimmer was wir erkunden, entdecken wir auch die Geschichte jedes Familienmitglieds und welches Schicksal sie erlebten. Thematisch und spielerisch unterscheiden sich diese Erkundungen in die Vergangenheit deutlich. Kindliche Perspektive und Fantasiewelten machen sich so auch spielerisch bemerkbar, wie auch Realitätsflucht und Paranoia. So waren wir kurz vorher noch in einem spielerischen Kindheitstraum so entdecken wir als nächstes, das tragische Schicksal eines Menschen, der sich Jahrelang vor Angst versteckte und als er seine Angst überwand, leider sein tragisches Ende fand. Jeder Spielabschnitt ist in sich selbst super gestaltet und spiegelt auch die jeweilige Persönlichkeit des Familienmitglieds da, welches dort bis zu ihrem Tod wohnte.

    Als Spieler bekommt man richtig Lust die jeweiligen Geschichten zu entdecken und zu erleben, auch wenn diese nicht positiv aus gehen. Man kann sich super in die Charaktere einleben und fiebert richtig mit heraus zu finden was als nächstes passieren wird. Jede Geschichte ist in sich selbst einzigartig, keine gleicht der anderen was auch dazu beiträgt das, dass Spiel nie langweilig wird. Deswegen wer Lust hat der Geschichte der Finchs etwas näher zu Untersuchen und dem Geheimniss auf die Spur zu gehen, dem kann ich nur ans Herz legen sich dieses Spiel zu zulegen und es durch zu Spielen. Wer neugierig geworden ist kommt hier zum Trailer

    Links:
    https://www.epicgames.com/store/de/product/what-remains-of-edith-finch/home
    https://www.gamestar.de/spiele/what-remains-of-edith-finch,1869.html
    http://edithfinch.com/
    Bilder @Giant Sparrow

    Written by Feyre

  • » Freestyle
    Time is cruel.
    It’s been a long time, since I’ve seen you.
    And now I’m sitting hear on the window bench, watching the rain pouring down the glass and listening to the thunder rolling through the night, just missing you. Missing you, like every night.
    You once promised me, that you would never leave me alone, that you would always be there for me, but now I’m sitting here every night, missing you, because you’re on the other side of the world.
    When will I be able to see you again?
I would give everything to feel your warm embrace again when you’re hugging me. Your soft lips on my skin when you’re kissing me.
    But I’m sitting here alone.
    I hope the day will come fast. The day when this winter ends and I can see you again.
    But have you changed? Have you forgotten about me? Have I changed?
I don’t know and I’m afraid if this is so. Will you still remember me?
    And this way I think every time. Every night that I’m sitting here on my window bench.

    Completely in my thoughts I haven’t noticed that my door was opened quietly. A warm hand touched my shoulder…and there you were. I couldn’t believe myself and happiness was rushing through my body. „I missed you“ you whispered in my ear and I felt the soft touch of your lips on mine.
    Written by Aisuchana




Zuletzt von Aisuchana am Mi Jun 19, 2019 11:20 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet



©Abraxas
Do Jun 13, 2019 1:52 pm
Abraxas
Adliger
Anzahl der Beiträge : 241
Anmeldedatum : 06.05.18

Jadepfeil - 2. Ausgabe!  Empty
Ah danke für die Leselektüre 😁 Ein besonderes Lob finde ich gehört diesmal dem Schreiberling der Disney Sektion, da hatte ich persönlich am meisten Spaß beim lesen.

Aber es ist sowieso ne gute Ausgabe, nur schade finde ich, dass das funny Interview diesmal fehlt.

Danke an die fleißigen Bienchen die da dran saßen😊



©Aisuchana
Mi Jun 19, 2019 11:22 pm
Aisuchana
Priesternovize
Anzahl der Beiträge : 7007
Anmeldedatum : 15.08.14

Jadepfeil - 2. Ausgabe!  Empty
@Meeko und @all
Das Interview wurde gerae eben nachgetragen, also lasst euch das auch nicht entgehen :3

Ich fände allgemein etwas mehr Feedback gan schön, denn das JP Team steckt da schon jeder mehrere Stunden Arbeit rein und wenn etwas gut oder eben verbesserungswürdig ist, dann wüssten wir das schon gerne, damit auch jeder gerne die Forenzeitung liest. :)




©Flam
So Jun 23, 2019 7:39 pm
Flam
Regentänzer
Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 08.03.16

Jadepfeil - 2. Ausgabe!  Empty
Die Forenzeitung ist echt gut geworden und das Interview fand ich ganz lustig.Die anderen Beiträge sind auch gut geworden.



©Siahr
Di Jun 25, 2019 12:45 am
Siahr
Fährtenleser
Anzahl der Beiträge : 1511
Anmeldedatum : 27.11.17

Jadepfeil - 2. Ausgabe!  Empty
Wirklich schöne ausgabe. Alles ist stimmig und sieht toll aus *-*
Nächstes Mal möchte ich auch was beitragen! xD



http://damascenon.forumieren.de
©Dschinan
Di Jun 25, 2019 2:59 pm
Dschinan
Jadeträger
Anzahl der Beiträge : 1294
Anmeldedatum : 26.05.16

Jadepfeil - 2. Ausgabe!  Empty
Die Forenzeitung habt ihr wieder toll hinbekommen :3 Es sind wirklich viele tolle Artikel dabei und mir hat es viel Spaß bereitet, dass durch zu lesen xD ^^
Vielen Dank an alle, die am Jadepfeil beteiligt sind c:



©Saraeg
Di Jun 25, 2019 7:08 pm
Saraeg
Adliger
Anzahl der Beiträge : 592
Anmeldedatum : 26.03.16

Jadepfeil - 2. Ausgabe!  Empty
Auch von mir ein großes Lob an die fleißigen Autoren. Am interessantesten fand ich den Artikel über Rowling, da ich ein großer Harry Potter Fan bin, aber mir nie bewusst war, in welcher Lebenssituation sie die Reihe, vor allem den ersten Teil geschrieben hat. Aber auch die anderen Artikel waren sehr lesenswert^^



©Gesponserte Inhalte

Jadepfeil - 2. Ausgabe!  Empty



Seite 1 von 1


Finsterkatzen :: Spezielles :: Der Jadepfeil